Medizin ist ‚Schwarze Magie‘

16. April 2020

Ja! Und wieder hat es sich jetzt gezeigt, dass diese Art von Medizin, ich sag‘ anstatt ‚Schulmedizin‘ lieber und treffender ‚Profitmedizin‘, tatsächlich primär den Profit im Sinn hat.
Nicht nur, dass sie praktisch niemanden wirklich heilt, sondern nur Symptome unterdrückt, produziert sie mit Nebenwirkungen, Krankenhauskeimen und Diagnosen auch noch jede Menge an Kranken, die ohne sie gesund geblieben wären.
Die ersten beiden Beispiele sind ja mittlerweile Allgemeingut und bekannt. Auch über die tödliche Wirkung von Diagnosen und der darauffolgenden Angst habe ich hier schon einige Male geschrieben.
Nun jedoch haben diese ‚Brüder‘ die Schraube nochmal ein Stückweit fester angezogen. Sie arbeiten jetzt perfekt konzertiert global!

Bestens und auf dramatische Weise an unselige Nazizeiten erinnernd, zu sehen bei der derzeitigen Corona- ‚Krise‘. Es wurden wegen nichts und wieder nichts, wegen einer Virus- Art – oder seiner ‚Verwandten‘ – die uns vermutlich schon seit Jahrmillionen begleitet, Notverordnungen durchgezogen, die sich vor wenigen Wochen oder Monaten selbst schlimmste Schwarzseher nicht träumen hätten lassen. Und das gezielt und bewusst, wie z.B. die Aussage des Sprechers des Bayerischen Gesundheitsministeriums zeigt:

    Wenn es erforderlich ist, können auch wichtige Grundrechte wie Freiheit der Person, Versammlungsfreiheit oder Unverletzlichkeit der Wohnung sowie das Recht auf körperliche Unversehrtheit eingeschränkt werden.

Also die könnten auch wegen nichts und wieder nichts über Deine Wohnung, Dein Haus oder auch über Deinen Körper verfügen!
‚Umstände‘ könnten es ‚erforderlich‘ machen, Dir einen Chip zu implantieren, Dich zwangszuimpfen, Dir die zweite Niere zu entnehmen, etc.
Das muss man sich einmal vorstellen!
Diese ‚Umstände‘ sind nirgends definiert, wurden nie demokratisch festgelegt, soetwas würde auch tatsächlich durchgezogen! – Und alle, alle halten still!
Unglaublich!
Für mich: Unglaublich!

Und den paar Naiven, die immer noch meinen, das wären heroische und absolut erforderliche Taten:
Das alles ist unnötig!
Das ist geplant!
Das wird gezielt eingesetzt!
Denn lange vor Corona in China, nämlich im Oktober 2019 gab’s in den USA eine von der Bill und Melinda Gates Stiftung mitveranstaltete, ‚Event 201′ genannte, Pandemie-Übung, deren Ergebnisse im Internet nachzulesen sind.
Da findet sich unter 7. z.B. die ’notwendige‘ Gleichschaltung aller Medien:

    Die Regierungen müssen mit traditionellen und Social-Media-Unternehmen zusammenarbeiten, um flinke Ansätze zur Bekämpfung von Fehlinformationen zu erforschen und zu entwickeln. Dies erfordert die Entwicklung der Fähigkeit, Medien mit schnellen, genauen und konsistenten Informationen zu überfluten.

Die ‚müssen überfluten‘!!!
Ja, leider, leider, die kritischen Journalisten müssen kurz abtauchen. Wir müssen jetzt leider ‚überfluten‘!
Und was sehen wir derzeit? Findest Du auch nur eine kritische Pandemie- Stimme in TV, Radio oder manistream- Presse!?
Die ‚Übung‘ wurde bereits umgesetzt!
Und wieder: Alle, alle halten still!

Und damit dem armen Billy- Boy nicht doch irrtümlich ein bisserl eine Medien- und Meinungsvielfalt passiert, wird auch gleich danach klargestellt, wo diese eine und einzig richtige Meinung herkommen muss:

    Nationale Gesundheitsbehörden sollten eng mit der WHO zusammenarbeiten, um die Fähigkeit zu schaffen, schnell konsistente Gesundheitsbotschaften zu entwickeln und freizugeben.

Das Sagen also, hat eine völlig undemokratisch zusammengesetzte, von Pharma- nahen Stiftungen abhängige Organisation!

Oder so ein Zufall aber auch! Vor schon 10(!) Jahren war in einer Studie der Rockefeller Foundation(!), mit dem Titel ‚Future of Technology and International Development‘ zu lesen:

    … Während der Pandemie weiteten Staats- und Regierungschefs rund um die Welt ihre Autorität aus und erließen Regeln und Auflagen, sei es die Pflicht, eine Atemmaske zu tragen oder das Messen von Körpertemperatur am Zugang zu Gemeinschaftsflächen wie Bahnhöfen oder Supermärkten. Selbst nachdem die Pandemie abebbte, blieben die starken autoritären Kontrollen und die Beaufsichtigung der Bürger und ihrer Aktivitäten bestehen und wurden sogar noch intensiviert …

Und heute? Der Dänische Gesundheitsminister ist z.B. aufgrund eines ‚Eilgesetzes‘ bereits in der Lage, ohne richterlichen Beschluss, auf Verdacht hin Quarantäne, Zwangsuntersuchungen, Zwangsbehandlungen und/ oder Zwangsimpfungen anzuordnen!

Soviel also zum derzeitigen Wahnsinn und der perfekten globalen Gleichschaltung!
Der Sauereien ist aber noch lang nicht genug. Jetzt kommen wir erst zurück zu den Schulis und der heutigen Überschrift:

Diagnosen machen krank, ja können sogar töten. Denn sie lösen Angst aus, die das Immunsystem nachweislich schwächt!

Sieht man sich das Medizin- Unwesen genauer an, stellt es sich nicht als Heil-, sondern als Krankmach- System dar. Denn jeder dieser Medizinbegriffe, Diagnosen und erfundenen Krankheitsnamen schuf erst diese Erkrankung!

Ein kleines Beispiel:
Wirst Du von einer Katze gebissen, ist das eine Verletzung. Hattest Du zellverletzenden Bakterienkontakt bist Du infiziert. Dabei ist es für andere Kulturen und auch objektiv betrachtet dasselbe. In der Praxis:

Ich kenne so viele Leute die auf ihre unterschiedlichen Symptome hin, schulmedizinisch unterschiedlichst ‚behandelt‘ wurden und dennoch waren sie nach einer Umstellung ihrer Lebensweise alle ‚plötzlich und unerklärbar‘ gesund.

Ich bin überzeugt, dass es auch bei diesem Corona- Thema nicht anders war. Nicht nur, dass diese Erkrankung ausschließlich per ungenauem Test festgestellt werden kann, muss man sich auch die Situation ängstlicher Menschen vergegenwärtigen. Sie laufen nach dieser Medien- Hysterie, nach dem ersten Huster vermutlich umgehend zum Arzt. Weist dieser – nocheinmal: sehr ungenaue – Test sie als Corona- Patienten aus, bricht deren Immunsystem vermutlich umgehend zusammen. Dann kommen sie auch noch in eine völlig fremde, vermummt angstmachende Umgebung voller Krankenhauskeime, ohne jede Kontaktmöglichkeit mit vertrauten Tröstenden und werden vermutlich auch noch medikamentös fiebergesenkt, was etwaigen Viren Tür und Tor öffnet! – Einfach grauenhaft, was da angerichtet wird!!

Diese Profitmedizin schafft also Kranke, indem sie ‚Krankheitsworte‘ erfindet, diese diagnostiziert, damit Angst und in deren Gefolge, Krankheit schafft, um dann dagegen ‚behandeln‘ zu können.

Was wären denn die zahllosen, heute als Alzheimer- Patienten benannten Menschen, ohne den Herrn Dr. Alois Alzheimer, der vor 100 Jahren diese Erkrankung erfund…, äh entdeckt hat, hm? – Natürlich führen auch einige Lebensführungsfehler dazu …

So! Und nun füg‘ diese beiden Stränge zusammen!
Die gezielt konzertierte Gleichschaltung aller Regierungen und Gesundheitsinstitutionen und
die Krankheitsverursachung durch entsprechend krankmachende Gedanken.

Früher hat man sich über jedes Gegenüber gefreut, hat gelächelt, sich vielleicht gewundert … Alle waren Menschen wie Du und ich. War man schlau oder erleuchtet hat man sie sogar als Engel, Götter, Buddhas gesehen.
Heute?! Alles Gefährder! Alles Viren- Schleudern!
Einer ohne Mundschutz? Davonlaufen oder ihn niedermachen!
Und solch ein alltäglicher, minütlicher ’steter Tropfen‘ soll nichts tun mit uns, denkst Du!?
Damit wird dieses unsägliche Märchen vom ‚Außenfeind‘ wieder, und weiter und weiter, zementiert! Dabei sind und waren Viren immer schon gegenwärtig, wie die Luft. Einzig UNSER Immunsystem entscheidet, ob sie uns nützen oder schaden!

Ich sag Dir: Mehr denn je sind wir aufgefordert gedankenachtsamst und unbeirrt an unserer Paradies- Vision weiter zu bauen. Denn es wird immer enger und enger.
Konstantin Wecker hat das in einem Gedicht oder Lied einmal sehr anschaulich dargestellt, wie die Leute schweigend zusahen, wie erst die Juden, dann die Zigeuner, dann die Homosexuellen … abtransportiert wurden. Zuletzt war niemand da der aufgestanden wäre, als sie selber abgeholt wurden.

Doch es ist ja auch einfach und wunderbar, in unserem Sinne weiterzuarbeiten. Denn, guck hin! Das Leben, die Natur, sind trotz all dieses Wahnsinns immer noch selten wunderbare Geschenke.
Das Leben ist wunderbar! Ein Paradiesleben, ohne all diesen ‚Menschen- Wahnsinn‘, noch wunderbarer!    

 
PS: Wem der heutige Text zu lang ist: Allein diese medizinischen Illustrationen zeigen schon mehr als deutlich WIE krank und ’schwarz‘ diese Medizindisziplin ist! Heute wird nicht viel anders verfahren als abgebildet …
Und interessant auch diese Parallele: Anstatt den Menschen zu sagen wie – in diesen Illustrations- Beispielen – Brustkrebs verhindert werden kann, wird ‚lieber‘ brutalst ‚herumgefleischert‘.
Anstatt den Menschen zu sagen, wie einfach man sich gegen Erreger schützen könnte damit jedermensch selbstbestimmt und eigenverantwortlich handeln könnte, werden ‚lieber‘ undemokratisch entmündigende Durchgriffe verordnet.

 

 

 


Wer ist da nun hochentwickelt!?

15. April 2020

Menschen mit denen ich zu tun habe, sind sehr häufig interessiert an ihrer Weiterentwicklung.
Viele davon auch auf einem spirituellen Weg.
Von ihnen höre ich nicht selten, dass ich zu materialistisch, ‚grobstofflich‘ eingestellt sei und meine Vergleiche mit Primaten oder sie gar als Vorbilder zu sehen geht natürlich überhaupt nicht.

Das macht mich immer wieder schmunzeln und manchmal meint der Schelm in mir: ‚Gerade dem/ der täte doch ein Blick auf so ein Afferl ganz gut‘
Denn da wird typisch menschlich auseinanderdividiert was eigentlich ‚ein Ding‘ ist.

Es ist völlig egal, ob man von der spirituellen Seite zur Grobstofflichkeit gelangt oder
sich über z.B. eine ‚grobstoffliche‘ Ernährungsumstellung klarere, spirituellere Gedanken einstellen.

Die sich hochspirituell Wähnenden, die meinen, sich mit ihrem Geist über Naturgesetze hinwegsetzen zu können, sehe ich eher auf dem Holzweg bzw. fordere sie gern einmal auf, doch einen Abgrund runter zu springen oder Gift zu schlucken, wenn der Geist ohnehin die Materie lenkt      
Ich glaub sehr wohl an die Kraft des Geistes. Ich hab sogar selber schon Dinge geschafft/ geschaffen, die ich selber zuvor für unmöglich hielt. Nur ist es für mich derzeit immer noch weitaus einfacher einen Nagel mit einem Hammerschlag ins Holz zu treiben, als mich damit geistig abzumühen

Und so (ganzheitlich) gesehen kann ich all diese bedürfnislosen Tiere und Pflanzen nur als erleuchtete Meister und uns, noch mühsam sich mit Gleichmut, Gedankenstille und Allliebe Abmühende, als Lehrlinge sehen

 

 

 


Gemeinwohl (2)

14. April 2020

Wie gestern durchleuchtet, ist dieses, so wunderbar scheinende Gemeinwohl, diese wunderbare Solidarität gar nicht so klar und eindeutig richtig.
Besonders nicht in Zeiten des Corona- Wahns!

Denn die Regierungs- Maßnahmen schaffen einiges an Ungleichgewicht!
Gesunde bezahlen teuer für Kranke.

Es wurde und wird kein Unterschied gemacht zwischen Gesundheitsbewussten und Selbstzerstörern.

Kann man überhaupt zwischen diesen beiden Gruppen unterscheiden?!

Bewusste Menschen, eine gerechte und bewusste Gesellschaft könnte es!
Unsere derzeitige Gesellschaft kann es nicht!
Sie ist zu ‚unbewusst‘!
Und vor allem von einer profitorientierten Medizin ‚gesteuert‘, die hehre Ziele vorgibt um damit die ‚dicke Kohle‘ zu machen.
So werden z.B. ‚Ärzte ohne Grenzen‘ gehypt, obwohl die ganze Wissenschafts- Lage klar zeigt, dass Krankheiten praktisch ausschließlich durch Armut und Mangel verursacht werden.
Doch anstatt politisch aktiv zu werden, um Armut und Mangel zu beseitigen, wird lieber aufwändigst auf ‚edle Retter‘, in Wirklichkeit auf Pharma- Büttel gemacht! 😦

Detto im Corona- Fall!
Mit einer handvoll einfacher Fragen oder auch nur der Abfrage der e- cards hätten die Risikopatienten erkannt, separiert und geschützt werden können.
So aber wurden von völlig unverständigen Politikern Gesundheitsbewusste, Selbstzerstörer, Bewusste, Unbewusste, ‚Mutwillige‘, Kranke, Gesunde .. einfach alle in einen Topf geworfen.
Gesunde und Gesundheitsbewusste hatten auszubaden, was andere verursachten!
– Und! Die, die weiterarbeiten, die anderen vorbildlich ‚vorauseilen‘ hätten können, wurden zum Nichtstun ‚verurteilt‘!
Also, ganz ehrlich! Dümmer geht’s eigentlich nimmer!

Doch, noch einmal!

Woher kommt diese Art zu denken?
Es fehlt das Bewusstsein von Ursache und Wirkung!

Krankheiten und Defizite werden – durch die jahrzehntelange ‚Medizin- Vergiftung‘ – immer noch für schicksalhaft angesehen.
Dabei ist es einfach lachhaft, anzunehemen, dass auch nur irgendetwas grund- und ursachenlos passieren könnte!
Die Welt ist so voll mit Ursachen- basierten Vorkommnissen, Gesetzmäßigkeiten, Erlebnissen, Fakten, Beweisen … dass ich mir die Bescheuklappung der Menschen, durch die Medizin, kaum erklären kann.

Doch Medizin ist ja auch keine Wissenschaft, sondern eine rein empirische Disziplin.
Auch wenn die Dotores und Schulmedizingläubigen jetzt aufheulen mögen: Ganz einfach, aber korrekt gesagt: Die Medizin weiß nicht, was sie tut, doch wenn es hilft, ist es ok.
Also absolut nicht ursachenbezogen, obwohl es keinen Zweifel gibt, dass wir hier sind UM zu lernen, UM aus unseren Fehlern, aus unseren Erkrankungen, zu lernen!

Genau dieses mangelnde Wissen fehlte auch unseren Politikern!
‚No na!‘ Schließlich hat ja auch jede Gesellschaft die Politik, die sie wollte, die sie ‚verdient‘!

Also, liebeR LeserIn, Du solltest nun wissen, wo es für Dich langgehen sollte

im Sinne von

 

 

 


Gemeinwohl

13. April 2020

Ein herrlicher Begriff!
Allen möge es es gut gehen.
Erinnert mich an das wunderbare, buddhistische ‚Mögen alle Wesen glücklich sein‘.
Doch wie weit kann Gemeinwohl gehen?

Oder Solitarität!
Auch wunderbar!
Doch wie weit kann Solidarverhalten gehen?

Müssen Menschen die mutwillig sich, andere oder anderes zerstören, von der Allgemeinheit mit aufgefangen, ihre Schäden von allen mitgetragen, werden?
Sollen Vorsichtige die Hasardeure mittragen?
Sollen Kluge die Dummen unterstützen?
Fleißige, Faule durchfüttern?

‚Ja‘, sagen wenige, ‚Nein‘, das Gro der Menschen.

Doch:
Wer sagt, dass diese ‚Täter‘ es ebenfalls als ‚mutwillig‘ empfinden, was sie tun?
Wer weiß, ob sie nicht wollen oder nicht können?
Wer weiß, warum sie nicht können oder wollen?
Wer kennt die Ursachen ihrer Motivation/ Demotivation?
Wer weiß, welche, nicht von ihnen selbst verursachten oder gewollten, Abgründe sich in ihnen auftun?
Wer kann sich wirklich in andere einfühlen? Andere wirklich verstehen?

– Ach, Fragen über Fragen!

Doch wodurch entstehen solch häufig unverstehbare, solche, oft nicht nachvollziehbare Differenzen?
Vielleicht durch ‚mangelnde Gleichschaltung‘?

‚Waaaas!? Du willst die Menschen gleichschalten!?‘, könntest Du jetzt zu Recht entsetzt aufheulen.
Ich würde antworten: ‚Ja, ich will alle gleichschalten!
Denn wir wurden immer schon gleichgeschalten!
Und es war gut für uns!‘

Verwirrt?

Wir wurden Jahrmillionen- lang von der Natur, von unseren Mitwesen, mit denen wir ständig in Kontakt waren, gleichgeschalten!
Wir lebten im gleichen Umfeld, in immer gleichen, vertrauten und uns ähnlichen Gemeinschaften, erlebten dieselben Gesetzmäßigkeiten, dasselbe Wetter, dieselben Reaktionen, dieselben Saisonen …

Erst die Zivilisation, hat uns getrennt!
Hat uns die Kinder genommen, um ihnen in Schulen völlig ‚künstliche‘ Werte zu vermitteln.
Sie hat uns die Partner genommen, indem erst die Männer außerhäusig, später alle geldverdienen ‚mussten‘.
Sie hat uns die Alten genommen, von denen wir unsere ganze Entwicklungsgeschichte hindurch gelernt haben.

Uns wurde, erst die Primaten- Gemeinschaft, dann die Dorfgemeinschaft … uns wurde alles Natürliche, alles Soziale genommen. Wir wurden von allen, von denen wir je gelernt haben, die uns je – zu unserem Wohl! – gleichgeschaltet haben, getrennt!

Und jetzt sind wir ‚unterschiedlich‘!
So unterschiedlich, dass die einen bedacht alles bewahren, mehren, schätzen, ‚hochhalten‘, und andere sich und andere zugrunde richten, wollen.
Wer hat nun recht?

Niemand! Und alle!

Es wär bloß einfacher. wenn wir alle gleichgeschaltet wären.
Vielleicht sogar im Sinne von

Denn bei allen Für und Widers, bei allen berechtigten Meinungsverschiedenheiten: Die Jahrmillionen- alte Natur wäre doch noch immer ein gemeinsamer Nenner, denk ich mir, dessen Wert, Verlässlichkeit und Sicherheit nur schwer weg wisch- oder begründbar ist.

 
PS: Morgen geht’s weiter!

 

 

 


Corona- Gehirnwäsche

12. April 2020

Unglaublich, was derzeit an Menschenverdummung, Manipulation und Verängstigung abläuft!
Als nur EIN Beispiel wurden gestern

    USA: Über 2.000 Corona-Tote
    in 24 Stunden!

vermeldet.
So weit, so richtg!
BLOSS: Das wär ja noch nicht so schlimm, wenn wir es mit mündigen, kritikfähigen und einigermaßen wachen Menschen und Medienkonsumenten zu tun hätten.
Doch dem ist leider nicht so und diese Meldung ist nur EINE von – wirklich – zahllosen, die einer Gehirnwäsche gleichkommen und die in einer so einfachen ‚Hausverstandswelt‘ absolut unhaltbar sind.

Um bei diesem einen Beispiel zu bleiben:
Bitte, weißt Du WIE groß die USA sind!?
In den USA sterben täglich 10.000 Menschen!
Und durch Corona, durch diese Meldung sterben NICHT plötzlich um 2000 mehr! Sterben NICHT plötzlich 12.000 Menschen!
Nein! Es sterben weiterhin 10.000 Menschen!
Bloß jetzt werden 2000 von ihnen als Corona- Tote umdefiniert!

Alles klar?!
Detto in Deutschland, in Österreich, in Italien! – Überall!
Wir haben kein Gesundheits-, sondern ein Gesellschafts-, ein Informations- bzw. ein Desinformations-und Hysterie- Problem!

In absolut keinem Land hat sich die Sterblichkeit durch Corona merkbar erhöht! Das kann sich jedermensch jederzeit mit wenigen Klicks in den Gesundheitsstatistiken ansehen!
Es werden bloß Menschen, die ohnehin gestorben wären heuer in Coronatote umdefiniert!

Ganz ehrlich: Ich hab meinen bestdotierten Job ‚geschmissen‘ um Menschen zu helfen. Ich wollte, nachdem ich persönlich erlebt habe, WIE einfach lebenslange Gesundheit sein kann, wie einfach man sich jegliche Probleme und Erkrankungen ersparen kann, ‚die Welt retten‘.
Ich musste jedoch bald einsehen, dass das Gro der Menschen nicht ‚mitnehmbar‘ ist. Zu fest sitzen deren ‚Programmierungen‘, – primär durch die Medizin.
Ich hab mich damit, zwar schweren Herzens, aber doch abgefunden.

Doch dieser jetzige Corona- Wahnsinn, der völlig grundlos, praktisch die ganze Welt ergriffen hat, macht mich nocheinmal fassungsloser!
Ich kann es noch immer nicht ändern sondern muss mich sogar diesem Wahnsinn, dieser ‚verdummten‘ Mehrheit, fügen.

Liebe Leute, ich kann nur mit meinem völlig unbedeutenden blog versuchen Euch zu verklickern, WIE unglaublich diese eben abgehende Manipulation, wie unbedeutend diese Virus- Bedrohung, ist, und auf Eure Unterstützung und Verbreitung dieser Infos hoffen! – Und Eure Einsicht, WIE einfach es ist, lebenslang dauergesund zu sein.

Es geht auch darum, danach die Verantwortlichen für all diese wirtschaftlichen und sozialen Schäden zur Verantwortung zu ziehen. Denn es ist absolut keine Verhältnismäßigkeit zwischen diesen massiv entmündigenden, verunsichernden und undemokratischen Notstands- Zuständen und Verordnungen und diesen völlig normalen, alljährlich stattfindenden Grippe-, heuer in ‚Corona‘ umbenannten, Vorkommnissen, gegeben.

Es gibt auch keine politische Opposition mehr! – Alle und alles gleichgeschalten!
Vor wenigen Wochen noch völlig denkunmöglich!

Liebe Leute, IHR seid gefragt, besser gesagt gefordert!
Alles was nun an Mündigkeit, an Menschenrechten, an fridays for future-, an Impf-, Glyphosat-, 5G-, und, und und, Widerstand darniederliegt muss stärker den je aufstehen!
Diese derzeitige Entschleunigung kann und muss eine neue Chance sein!

Liebe, denkende Menschen: Seid Euch gewahr, dass
Viren keine Gefahr
sondern seit Jahrmillionen unsere Begleiter sind,
keine Angst auslösen sollten,
denn Angst schwächt und
stattdessen uns als ‚Anzeigeinstrument‘ für unseren Immun- Status dienen sollten, und
wir sollten ihnen dankbar sein, dass sie wegräumen, was weg gehört.

In diesem Sinne ein ‚virenkonformes‘, angstfreies Paradieslieben im Sinne von

 

 

 


Auferstehen

11. April 2020

Glaub nur ja nicht, dass Auferstehung ein ausschließlich religiöses Thema ist!
Ganz im Gegenteil!
Gerade hier, gerade hier auf dieser Erde, gerade hier in diesen unseren Gesellschaften brauchen wir Auferstehungen dringend, wie Ertrinkende die rettende Holzplanke!

Wie oft wir hier abgelehnt, gekündigt, verstoßen, verurteilt, diagnostiziert … werden!
Das alles sind Tode! Im letzteren Fall gar nicht so selten wirkliche Tode, aufgrund zerstörerischer Diagnosen.

Doch auch all den Unsinn der uns gelehrt wurde, der uns von den Schulen, Medien und der Werbeindustrie ‚eingefüllt‘ und zu unserem Leben wurde, schreit förmlich nach Auferstehung; – physisch wie psychisch!
Denn alle sie wollten unsere ureigenste Art unterdrücken, verbiegen, ändern, uns erziehen, … bis hin zum Töten unseres ursprünglichen Seins!
Dabei, sieh Dir bei den freilebenden Tieren an, welche Schönheit und Eleganz so unverbogenes Sein hat! Wo ist solch eine Präsenz bei Menschen noch zu sehen!?
Unsere Lebensformen sind mittlerweile bereits so naturfern bis naturfalsch, dass simple Lebensstiländerungen längst nicht mehr ausreichen.
Wir müssen diese gegenwärtigen ‚Modern- Leben‘, diese für ’normal‘ gehaltenen Gewohnheiten und Selbstverständlichkeiten abstreifen und zurücklassen!
Uns sozusagen ’neu aufsetzen‘, also tatsächlich auf-er-stehen.
Jedermensch ist eine solche Auferstehung möglich.
Nicht zufällig sind wir ‚Gottes Ebenbild‘!
JedeR hat das Recht auf ein neues, ein naturrichtig paradiesisches Leben, strahlend wie das christliche Auferstehungsbild!

Denn, überleg einmal! Wer bitte, strahlt denn noch in dieser Hamsterrad- Konsum- Gesellschaft !?

Ein Neuaufsetzen der Psyche und Physis aber, kann uns sehr wohl zu Strahlewesen machen.
Und, dass man mit paradiesischer Lebensweise gegenüber ‚Normalen‘ auch noch topgesunde Jahrzehnte an Lebenszeit dazugewinnt ist Fakt und ja auch eine Form von Auferstehung     

Das wollte ich bloß gesagt haben zum heutigen Tag und in dieser unsäglich entwürdigenden und entmündigenden, unnötig angstvollen Zeit.

 

 

    Frohe Ostern!

 

 

 


Virus erstmals belauscht!

9. April 2020

Psst! Ich durfte Zeuge eines Gesprächs unter Corona- Viren werden, ja sogar einen Schnappschuss davon machen!
Ja wirklich! Gaaanz ehrlich!

 

 

 


Die Chance

8. April 2020

Vielleicht war es dieser eine Satz, vielleicht das Missverstehen dieses einen ‚Macht Euch die Erde untertan‘- Satzes, vielleicht ist es unser Mangel an Liebe der uns immer weiter, zu immer neuen Zielen, stolpern lässt. In jedem Falle aber geht es uns seit Jahrhunderten um die Herrschaft über die Natur, um die Kontrolle über die Natur.

Herrschaft über die Natur?
Warum ausgerechnet über die Natur?
Warum nicht Herrschaft über unsere Feinde, unsere Ausbeuter, über unsere Irrtümer, über unseren ‚inneren Schweinehund‘ …?

Ausgerechnet über die Natur?
Die Natur, die uns hervorbrachte, die unsere Heimat, unser ‚Nest‘ war?
Ausgerechnet sie wollen wir kontrollieren bis abstreifen? Die, die uns ins Leben rief, die uns vom ’simplen‘ Einzeller zum höchstkomplexesten Wesen werden ließ, ja diese Entwicklung sogar förderte, ermöglichte, vorantrieb?
Das ist ja schlimmer, als wenn erwachsene Kinder ihre Eltern missachten!
Und dümmer, als wollte man den vielzitierten Sitz- Ast absägen.
Aber so sind wir nun einmal!
Ich könnt auch sagen: ‚So blöd sind wir nun einmal‘.
Ja, blöd!
Denn wir sehen nichteinmal wie all unsere Träume, unsere Hoffnungen, im Laufe der Jahrhunderte, erst in die Kohle, dann ins Öl, in die Elektrizität, in die Digitalisierung, in die Pestizide, in die Kunstdünger, in Gen- und Nanotechniken, und, und, und, sich alle förmlich in nichts auflösten.

Wo sind all diese versprochenen und erwarteten, großartigen Fortschritte?!
Wo, die Heere der aufwandslos den fertigenden Maschinen Zusehenden?
Wo sind diese prophezeihten Atomstrom- Überschüsse, diese angekündigten Düngewunder?
Wo ist das Weniger- Arbeiten durch Automatisierung?!
Wir arbeiten immer mehr in einer immer vergifteteren Welt!
Wir sind völlig ver-rückt geworden! – Anders kann man es nicht sagen.
Wir ließen uns von immer neuen Versprechungen weiter und weiter treiben. Noch jedes Zukunftsversprechen wurde letztendlich zur Geisel, bestenfalls bloß zum Nichts.
Wann erlernen wir endlich die Demut vor der Natur, der Schöpfung, der Evolution, die uns all ihre Geschenke auch tatsächlich genießen lassen würde?
Ja! Wir könnten ‚umschalten‘!

Sieh Dir einmal Dein Leben genau an!
Wieviel ist Pflicht, Zwang, ‚Gehorsam‘, Gedrängt- Werden, Weiterstolpern …?
Und wieviel ist Natur, lachen, lieben, glücklich sein?
Oder sieh Dir Deinen Job an! – Genau an!
Wozu/ wem dient er?
Was kommt am Ende dabei heraus?
Wem dient/ schadet das?
Welche Ressourcen verbraucht er; wer schafft/ fördert die?
Wie genau sieht die ganze ‚Wertschöpfungskette‘ Deiner Arbeit aus?
Wieviele Menschen darin sind dadurch glücklich?
Wieviele zwingst Du dadurch in ein Hamsterrad, wodurch sie ihre Kinder, ihre Partner kaum sehen, die Umwelt verschmutzen, gestresst sind, Gifte in die Welt setzen …

Vielleicht soll gerade die jetzige Krise, auch wenn sie bloß herbeigeredet ist, Dir die Verschnaufpause schenken, um Dir darüber klar zu werden, ob Du so wirklich weitermachen willst.
Nach der ‚Krise‘ kannst Du gerne ins, sicher anhebende, Gejammere über den verlorenen Arbeitsplatz, um zuwenig Geld, um die schwierigen Zeiten … was immer, einstimmen und Dich bedauern.

Oder völlig neu durchstarten, auf all den unnötigen Konsumkrempel verzichten, mehr auf Lebensqualität, auf Menschliches, Geselliges, auf Familie … setzen.
Proaktiv Dein Leben gestalten.
Dein Leben zur Lebendigkeit, zur Natur führen.
Du hast alle Optionen!
Du hast die Wahl!

Koppel Dich ab von diesem immer wahnwitzigeren Geldsystem, wenn es nicht ohnehin uns abkoppelt. Doch selbst dann müssen wir nicht umgehend ins nächste schaukelnde Geld- Boot umsteigen!
Wir können auch wachsen lassen, uns beschenken lassen, uns an Gefundenem, an Geerntetem, erfreuen. Wir können unsere Überschüsse anbieten, teilen, tauschen, schenken, könnten ausschließlich tun, was und wann wir wollen …

Sieh Dich um in der Natur!

99,99% aller Wesen genießen,
im Sinne von ‚erleben‘,
ihre Leben zu 100%.

Bloß wir tauschen unsere schöne, schöne Lebenszeit gegen buntes Papier!
Ich frag Dich: Wieviele Leben und Jahre hast Du denn, um Dein Leben so sehr zu verschenken!?!!!

In diesem Sinne

 

 

 


Schuld

7. April 2020

Ich verwende dieses Wort höchst ungerne bis nie. Lieber frage ich nach den ‚Ursachen‘.
Aufgrund dieser desaströsen Auswirkungen der Corona- Maßnahmen, führt jedoch wohl kein Weg an der Schuldfrage vorbei.
Ich hoffe sehr, dass nach diesem überstandenen Wahnsinn doch wieder einige der ehemals engagierten Journalisten ‚aus den Löchern‘ kommen, um Licht in diese überzogenen Fehlentscheidungen zu bringen, und sich ein paar Juristen die, zu diesem Chaos führenden Unverhältnismäßigkeiten genau ansehen.

Doch was wird rauskommen!?
Die Politiker werden sich auf ihre Fachgremien berufen und bei der derzeitigen Wissenschaftsgläubigkeit, wird das für das Gro der Menschen völlig in Ordnung erscheinen, – obwohl es absurder nimmer geht!

Dazu verrate ich Euch jetzt das, sich schon lange anbahnende, Problem:
So, wie wir mit mit unserer dualen Sichtweise, in jedem Lebenssegment Gegenpole sehen, unterscheiden wir auch zwischen Gesundheit und Krankheit.
Wenn man irriger Weise schon meint, diese Polarität würde vom Schicksal gewürfelt und erfordere die Hilfe von Fachkräften, ist das zwar bereits falsch, aber noch einigermaßen verständlich.
Falsch deswegen, weil wir dabei von uns weg-sehen, die Ursachen außen, anstatt in uns, innen suchen.
Aber so weit, so noch einigermaßen verständlich.

Für ein günstigeres und weniger schicksalhaftes ‚Lebens- Lenken‘ bräuchten wir somit Salutogenetiker um gesund zu bleiben und Mediziner um, wenn mit ersteren etwas schief geht, die Krankheiten zu heilen.
So weit, so gut gedacht!

Bloß … Erinnerst Du Dich? Wir suchen in der Regel lieber Außerfeinde, anstatt Innenschau zu pflegen, beschuldigen lieber, als etwas an uns zu verändern. So auch hier!
Kein Mensch schert sich etwas um Gesundheit, geht je zu einem Gesundheitstrainer, weiß überhaupt was Salutogenese ist.
Praktisch alle leben lieber ein naturwidriges Holladriooo, und wenn’s wo zwickt wird zum Doc gelaufen.
– Wir erinnern uns: Zu dem, für Krankheiten(!) Zuständigen!

Und so sieht diese Gesellschaft auch aus!
Kranke, Arztpraxen, Apotheken und Krankenhäuser allerorten, doch auf die Frage nach dem nächsten Gesundheitstrainer oder nach einem Hauptfach ‚Gesundheit‘ in den Schulen, maximal ein verständnisloses ‚Häää?‘

Und jetzt haben wir die gequirlte Sch…!
Wir können diese Corona- Politiker und Entmündigungs- Chaoten nichteinmal wirklich zur Verantwortung ziehen. Denn es gibt einfach niemanden, der die Wahrheit, der sagen, würde:

    Wir leben seit Jahrmillionen problemlos mit Viren zusammen
    Der Kontakt mit ihnen stärkt uns
    Viren sind weder zu bekämpfen, noch auszurotten!
    Entscheidend wichtig ist ein gutes Immunsystem
    Das macht derartige Viren ratzfatz platt
    Viren helfen sogar, ‚abzuräumen‘, was weg gehört
    Reaktionen auf Viren sind gute Indikatoren unserer Immunkraft
    Es ist höchst einfach eine gute Abwehr zu besitzen
    Viren sind absolut kein Grund zur Panik oder Angst
    Angst schwächt, Zuversicht stärkt
    Lebenslange medizinlose Dauergesundheit ist einfach und unser Geburtsrecht

Doch überall, an allen wichtigen Stellen: Mediziner!
Und was machen Berufsgruppen (genauso wie Regierungen, Völker, Streitkräfte …) die so ein eindeutiges Übergewicht haben?
Richtig! Mit den anderen ’schlittenfahren‘!

Genau das haben wir jetzt in dieser unseligen Corona- Zeit mehr als deutlich erlebt!
Denn im Grunde ist es die Medizin, die uns derzeit entmündigt!

Ich bin aber noch nicht fertig, mit meiner ‚Abrechnung‘!
Diese Übergewichts- Disziplin, diese Medizin, auf die praktisch alle setzen, ist am Ende!
Ja! Die Medizin kriegt kaum noch etwas in Ordnung!
– Außer, in unverschämtem Maße ‚Kohle zu machen‘!
– Und Symptome zu unterdrücken!

‚Na klar! Sagt ja auch ein ‚alter‘ Gesundheitstrainer und Salutogenetiker‘, könntest Du sagen.
Deshalb ruf ich Dir jetzt den, über derartige Parteilichkeit absolut erhabenen Charles Eisenstein, einen der derzeit renommiertesten Kulturphilosophen, Autor, Dozent und wichtigem Theoretiker ‚herein‘:

Zum Beispiel hat die etablierte Medizin mehr und mehr Probleme, die Tatsache zu verbergen, dass, vielleicht mit der einzigen Ausnahme der Notfallmedizin, vierzig Jahre der „Fortschritte“ kaum nennenswerte Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen und die Sterblichkeit hatte.
Schauen wir uns den allgemeinen Effekt dieser Erfolge einmal an.
Organtransplantationen waren ein Durchbruch, doch sind ihre Effekte begrenzt auf ein paar tausend Patienten jährlich.
Die meisten der gegenwärtigen Pharmaka kontrollieren bloß Symptome, oft mit ernsten Nebenwirkungen.
Die Hormonersatztherapie entpuppt sich als Disaster.
Das gleiche gilt für cholesterinsenkende Arzneien, Antidepressiva und viele der Schmerzmittel.
Wird eine neue Medizin der Öffentlichkeit präsentiert, so wertet man eine „zwanzigprozentige Verbesserung in einer bedeutsamen Gruppe der Probanden“ schon als einen großen Erfolg.
Trotz jahrzehntelanger enormer Investitionen erscheint das Zeitalter dramatischer neuer Heilmittel vorbei. Es wurde kein „Heilmittel“ für die Paradebeispiele wie Muskeldystrophie und Brustkrebs gefunden.
Sicher auch wurde keine Hauptkrankheit mehr beseitigt, seit wir die großen Seuchen des 19. Jahrhunderts besiegten.
Die Koronare Herzkrankheit konnte in den letzten 30 Jahren höchstens ein wenig zurückgedrängt werden.
Dem Krebs geht es besser denn je.
Arthritis ist so verheerend wie je, Schlaganfälle fast eben so verbreitet und auch Alzheimer sehen wir immer häufiger.
Derweil hat eine Unzahl von ungewöhnlichen Krankheiten, für die die konventionelle Medizin allenfalls palliative Gegenmittel anbieten kann, epidemische Ausmaße angenommen: Diabetes, Autismus, Allergien, Multiple Sklerose, Lupus, Adipositas, chronisches Erschöpfungssyndrom, Fibromyalgie, multiple chemische Überempfindlichkeiten, chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, chronische Pilzinfektionen und vieles andere mehr.
Damit nicht genug sind vollkommen neue Krankheiten wie etwa AIDS wie aus dem Nichts aufgetaucht. Um zuletzt dem Schaden auch noch die Beleidigung hinzuzufügen, haben einige einst „besiegte“ Krankheiten wie die Tuberkulose anscheinend ein Comeback, gewöhnlich aufgrund von Antibiotikaresistenzen. Dieser Stand der Dinge stellt eine unausgesprochene Krise in der Medizin dar. Trotz nie dagewesener Milliardeninvestitionen in pharmazeutische Forschung, scheint die Medizin im „Krieg gegen Krankheit“ Boden zu verlieren.

(aus seinem fast 800 Seiten- Wälzer „Die Renaissance der Menschheit“)

Wenn Ihr auch ihm nicht glaubt, ‚dürft‘ Ihr weitermachen wie bisher
Ansonsten empfehle ich sehr eine Wende hin zur vorbeugenden Salutogenese im Sinne von

 

 

 


Ich sch… mich an!

6. April 2020

Naja … nicht wirklich!

Dennoch gibt es immer wieder Situationen, die mich überraschen, mich verblüffen, mich verwundern.

Obwohl ich mittlerweile schon mehr als 25 Jahre überwiegend rohköstlich lebe und viele unglaubliche, damit zusammenhängende Entdeckungen machen durfte, fühle ich mich dennoch immer noch oft unsicher, da es absolut nicht einfach ist gegen den gesellschaftlichen Strom zu schwimmen.
Zu viele, völlig anders lautende Berichte, Erzählungen, wissenschaftliche Arbeiten, Medienberichte … gibt es, die mich schon oft auch immer wieder noch zweifeln lassen, an dem, was ich erlebe.
Oder umgekehrt gesagt: Ich hab mir abgewöhnt meine Erfahrungen zu kommunizieren, da sie ohnehin kaum jemand glaubt oder versteht.

Deshalb freu ich mich nicht nur über jeden Erfolg meiner Klienten und Vortrags- Gäste, sondern auch, wenn ich aus Medien ähnliches erfahre.

Vor Jahren bekam ich auf einer Rohkost- Messe das wunderbare Buch des Sven Rohark geschenkt. Ich begann es zu lesen. Frag mich nicht warum – es wanderte, nicht fertiggelesen, mit Lesezeichen versehen, in eines meiner Buchregale.

Vor wenigen Tagen suchte ich etwas, entdeckte besagtes Buch und sah das im Anfangsbereich steckende Lesezeichen. Ich las es weiter und da war etwas, dass ich zwar erlebt hatte, aber nie zuvor je irgendwo gelesen oder gehört hatte.
Verständlich war meine Freude groß!

Ja! Und das will und ‚muss‘ ich Dir jetzt unbedingt weitergeben. Zu unglaublich ist die, damit bewiesene Tatsache, dass Essen – wenn auch noch so ‚gesund‘ – schadet!
Ich hab es hier schon einmal beschrieben. Aber, wie gesagt unwissend, dass es ähnliches irgendwo in der Literatur zu finden geben könnte.

Doch auch Sven Rohark hat es in seinem ‚Rohkostrevolution‘-s – Buch beschrieben.
Das freut mich sehr, bestätigt mich, obwohl ich das auf Grund meiner Erfahrungen gar nicht bräuchte. Doch wir sind nun einmal soziale Wesen

Es wird allerorten für normal gehalten, dass Insektenbisse und -stiche anschwellen und jucken.
Jedoch ist das für ‚cleane‘ Menschen überhaupt nicht so! Weder gibt es Schwellungen, noch Jucken!
Doch sobald wir uns ‚vergiften‘, und das kann schon ein Bissen von ’normalem‘ Essen sein, beginnen diese Bisse und Stiche zu jucken!
– Auch nachträglich!

Noch so ein Beispiel: Ich war als hellhäutiger Typ immer blass, da ich nicht viel Sonne ‚vertrug‘ und schnell mit Rötungen oder gar Sonnenbränden reagierte. Nach einigen Rohkost- Jahren fiel mir auf, dass viele meine Bräune bewunderten und tatsächlich: Ich wurde nun fast ganz ohne ‚Rot- Umweg‘ braun.
War’s vor ein oder zwei Jahren …: Ich genieße die Frühlingssonne und merke , wie ‚rohkost- gewohnt‘ nichts von einem Sonnenbrand. Am nächsten Abend gerate ich in eine Freundesrunde, die mich zu etwas Alkohol ’nötigte‘. Ich merkte schon während diese Abends ‚etwas‘. Zuhause aber als ich mich auszog, dachte ich, nicht recht zu sehen: Ich hatte am ganzen Körper einen ‚verspäteten‘ Sonnenbrand!

Na?! Sind das nicht unglaubliche ‚Realitäts‘- Zerstörer!?

In diesem Sinne:
Liebe Leute!
Soooo viel von all dem Sch…, den wir tagtäglich erleben ‚müssen‘, ist
in Wirklichkeit h a u s g e m a c h t !

Es muss nichts mehr jucken!
Es muss nichts mehr schmerzen!
Es muss nichts mehr stressen!
Es muss nichts mehr ermüden!
Es muss nichts mehr teuer sein!
Es muss nichts mehr unglücklich machen!
Es muss nichts mehr krank machen!
Es muss nichts mehr …

Liebe Leute!
Absolut nichts MUSS noch!
Das klingt vielleicht für viele noch absurd. Doch es gibt eine Annäherung an dieses wunderbare Gefühl, an diese wunderbare Lebens- und Denkweise.
Es ist einfacher, als man denkt.
Und dieses Geschenk gibt es absolut kostenfrei von der Natur und bei