Schlafschafe

30. Juni 2020

Dieses Wort ‚Schlafschafe‘ hört man jetzt im Zuge dieser Virus- Hysterie öfter. Es ist kein sehr schöner Ausdruck. Sagen wir vielleicht Blindschafe oder Blindmenschen …
Wie sehr sich jedenfalls der Großteil der Menschen dennoch in einem Schlaf- oder (Betriebs-)Blind- Zustand befindet, möchte ich heute verdeutlichen:

Was ist den Menschen das Wichtigste?
Die eigene Gesundheit und Friede (in der Welt).
So weit so vermeintlich verständlich, so weltweit gültig.
Auf der anderen Seite aber jammern die Menschen genau über diese, ihnen völlig unverständlichen und ungerechten Schicksalsschläge, wie schlimme Erkrankungen, zu frühe Tode und Krisen bis Kriege, die sie immer wieder ereilen.

Sieht man sich diese Situation aber mit etwas Abstand, mit anderen Augen, mit einem objektiven Blick an, stellt sich die Situation folgendermaßen dar:
Die Menschen bringen so ziemlich alles um, was auch nur irgendwie essbar ist, beuten alle aus, die sich nicht dagegen wehren können und ruinieren tagtäglich alle und alles.
Also Menschen, die sich für sich alles an Sauereien herausnehmen, können sich nicht und nicht erklären, worher all diese von ihnen verursachten Probleme kommen!
Das ist doch die Lachnummer schlechthin!
Mit derselben Selbstverständlichkeit, mit der wir anderer Leid verursachen, jammern und staunen wir über das, über uns hereinbrechende Leid.
Da gibt es ganz eindeutig null Unrechtsbewusstsein!
Zu selbstverständlich um es zu merken, essen wir Fleisch Ermordeter, konsumieren Produkte von Verskalvten, zwingen wir durch unseren Konsumismus andere in Unfreiheit und Armut.

Allein schon, was wir mit absoluter Selbstverständlichkeit tagtäglich vernichten!
Insekten, Unkräuter, Pilze, Bakterien, Viren (würden wir gerne! ) …
Wölfe sind uns zu gefährlich, Biber beißen in Bäume, die wir gerne selber gefällt hätten, Schlangen und Spinnen ängstigen uns, Pollen fliegen uns zu zahlreich, Insekten summen und krabbeln uns zu aufdringlich, Alleebäume gefährden uns als Autofahrer – und mittlerweile auch die Funkkommunikation der Selbstfahrautos!

Und dazu erfinden wir ein Rechtssystem, das uns auch noch in all diesen Verbrechenspunkten Recht gibt!!!
Und alle, alle glauben, sehen und leben ausschließlich dieses Un-Rechts- System, das gegenüber den ‚ewigen‘ Naturgesetzen eine absolut lächerliche Sackgassen- Entwicklung darstellt.
Ein Durchnittsleben ohne täglichen Mord, ohne Tier- und Menschen- Ausbeutung wäre für uns mittlerweile völlig unmöglich.
Und genau diese Spezies kann sich wehleidig nicht erklären, wieso sie Schicksalsschläge hinnehmen muss!?

Und diese wehleidigen Blinden sind überall!
Hat man ersteinmal diesen völlig irrwitzig einseitigen Menschenblick abgelegt, kann man endlich wirklich sehen, könnte man sich fast überall vom ‚Wahnsinn‘ verfolgt fühlen! Überall stopfen sie Unsägliches noch und nöcher in sich hinein! Überall erzählen sie ihre Krankengeschichten, jammern über ’schreckliches‘ Erlebtes, jammern über Ausländer, über Trump, die Politik, über das Klima, über die Mitmenschen, jammern, jammern, jammern …
Und beschuldigen alle anderen ohne zu merken, dass sie selber die Ursache all dieses Wahnsinns sind!
Ich wünschte, sie würden tatsächlich ’nur‘ schlafen, nur Schlafschafe sein! So könnten sie nicht anrichten, was sie anrichten.
Doch sie sind wach! Wach genug um unsägliches Leid über alle zu bringen, zu verschlafen, um dieses ihr Tun zu sehen.

Versucht doch probeweise einmal ein – Leben und guckt was passiert
Denn: Das Prinzip der Natur ist Gesundheit, das Prinzip der Menschen ist Liebe und das Prinzip von all dem und des Glücks, ist das Sein

 

 

 


Robin Health

29. Juni 2020

Ja! Ein neuer, zeitgemäßer ‚Robin Hood‘- Klon ist kürzlich aus dem Sherwood Forest ausgebrochen …

 

 

 

 

 


Falsche Information

25. Juni 2020

Wir sind von Informationen umgeben. Ja, nicht nur umgeben! Sie kommen auch in uns rein!
Und was tun sie da drinnen?

    Ganz einfach, aber belegbar: Uns beeinflussen, uns lenken!

Oder meinst Du die Werbeindustrie wäre so gutbezahlt und aktiv, wenn das alles nichts bewirken würde!?

Festhalten! Es kommt noch schlimmer!
Medien, Ärzte, Wissenschafter beliefern uns primär mit negativen Informationen. Und das sind sogar falsche Informationen!
Falsch, da es für ‚Engel‘ nichts Falsches gibt. Erst WIR bereiten den Boden für deren unheilvolle Samen!

Zum Beispiel: Seit 170(!) Jahren ist wissenschaftlich belegt, dass es keinerlei Ansteckungsgefahr gibt!
‚Der Keim ist nichts, das Millieu ist alles‘, fasste Pasteurs Gegenspieler, Bernard dieses Phänomen in diesem markigen Satz zusammen.
Und wieso wird immer noch Pasteurs Falsch- Info gepredigt?
Weil nur damit die Menschen klein gehalten werden können, nur damit Geld gemacht werden kann.
Und wieso stecken wir uns dennoch an?

Weil wir denken und glauben, wir könnten uns anstecken und
weil wir uns vor einer Ansteckung ängstigen und Angst schwächt unser Immunsystem.

Genau dasselbe ist es mit Erbkrankheiten, mit herbeigeredeten Krisen, Katastrophen, Kriegen und Problemen.
WIR erschaffen unsere Welt, unser Leben, so wie es ist!
– Angestoßen und initiiert von Profiteuren und Lenkern die Interesse an leicht ausbeut- und lenkbaren haben.

Dessen sei Dir tagtäglich, ja sogar sekündlich bewusst!
Verringere möglichst weitgehend sämtliche Gefahren solch negativer Einflüsterungen!
Durch äußere UND innere Maßnahmen! Wirf all den Medienkrempel raus, wähle mit Bedacht Dein Umfeld und Deine Kontakte und sei achtsam.

Bedenke stets:

Du bist vollkommen und vermagst alles!

Alles, was Dich eventuell von der Vollkommenheit trennt, ist das Maß Deines Nichtglaubens, Deiner Angst!

 

 

 


K E I N …

23. Juni 2020

… ich betone KEIN Mensch wird heute mehr erwachsen, der NICHT traumatisiert ist!
Ja, befasse Dich mit Psychologie, mit Entwicklungspsychologie, lies Bücher von Hirn- und/ oder Kindheits- Forschern.
Diese Katastrophe ist nicht wegzuleugnen, sie ist kein Diskussionsthema, sie ist Fakt.
Ja, lies Gerald Hüther, Michael Hüter, Arno Stern, Bruno Bettelheim …, lies was immer Du über Kinder finden kannst!

Es ist ABSOLUT ‚WASSERDICHT‘ und und unverrückbar erwiesen:

Nicht EIN Mensch noch, der geistig, emotional und sozial gesund wäre!

DAS muss allen klar werden!
Auch wenn Kranke sich selber nie als krank sehen …
Ja, das hättest Du Dir wohl nie träumen lassen, hm?
Was wir lächelnd von den Leuten in der Klapse behaupten, dass sie sich selber für normal halten, trifft plötzlich auf uns alle ebenfalls zu.

Keine wirkliche Liebe, keine echte Lebensqualität, keine wahren Zuwendungen, keine Zeit für heutige Kinder, und, und, und …
Und das alles halten wir für normal, da wir es nicht anders kennen!
Es verhalten sich ja schließlich auch all die Anderen ebenso.

Was hab ich nicht alles, eben deswegen, vor vielen, vielen Jahren durchlitten, als ich den Verdacht hatte, mit rohköstlicher Ernährung könnten praktisch alle meine Probleme Geschichte sein! Es kochen, braten und backen doch alle! Alle gehen Essen, allen schmeckt es, alle sind doch gesund und normal … usw. usf.
Auch ich konnte es nicht glauben, dass sich dennoch alle falsch verhalten, sich schaden, sich runterziehen, sich das Leben verkürzen, ihre Stimmungen dämpfen, sich krank essen …
Und dennoch ist es so, dennoch tun es alle!
Nicht nur in der Ernährung und dem heutigen Kinder- Thema. Nein, in mehr Lebensthemen, als wir denken bzw. uns vorstellen können passiert genau das tagtäglich.

Was sehen Menschen und auch die Kinder heute in Filmen, in der Nachbarschaft, in der Verwandtschaft …?
Ausschließlich Vorbilder in Sachen Geld und Erfolg!

In keiner Schule wird noch Bildung, geschweige denn Herzensbildung, vermittelt!
Ausschließlich Disziplinierung und Erziehung zum Leistungsträger, die dieses bestehende Kinderelend auch noch der nächsten Generation fortsetzen werden!

NIEMAND! Ich wiederhole: NIEMAND kann diesen Wahnsinn sehen, NIEMANDEM fällt auf, wie sehr Kinderquälerei, ebenso wie Tierquälerei unsichtbar, jedoch selbstverständliche ‚Normalität‘ geworden sind!

Und jetzt sag ich etwas, wofür Du mich vielleicht für verrückt oder irreal religiös halten wirst. Vielleicht aber auch bringt es Dich dazu, zu sehen, was ich sehe:

Sieh Dir unvoreingenommen unbeeinflusste, spielende Kinder, sieh Dir Kinderlachen an:

    Uns werden ständig in Form der Kinder Engel geschenkt und geschickt!

    Massen von Engeln!
    Engel, die unsere Leben, die diese Welt ändern, in ein Paradies verwandeln, könnten.
    – Sofern WIR von IHNEN lernen würden!

Und was tun wir mit diesen Engeln!? …
Wir er-ziehen sie!
Wir disziplinieren sie!
Wir zerren sie auf unser erbärmliches Niveau herunter!
Wir machen sie zu Leistungsbringern, zu solch erbärmlichen Hamsterradläufern, wie wir es sind …

 

 

 


Liebe Selbständige …

22. Juni 2020

… Aktive, Kreative, Energiegeladene, Schöpferische … es ist wunderbar, dass es Euch gibt!
Ihre setzt genau diesen Schöpfungsgedanken um, der sich schon mehrfach in der Bibel findet (‚Wir alle spiegeln mit enthülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn wider‘, ‚Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde‘).
Ihr seid schöpferische Wesen, die sich offensichtlich durch die Gleichmach- und Unterdrückungs- Mühle der Erziehung und Schule nicht unterkriegen ließet.
Ihr seid sozudsagen die Starken der Gesellschaft.
Dazu gratulier‘ ich Euch ganz, ganz herzlich.

Doch … hab ich etwa etwas falsch verstanden?
Die Starken sind doch die Großzügigen. Die Erfolgreichen müssen doch die ‚Unterlegenen‘ nicht auch noch demütigen/ unterbuttern.
Die wären doch mit Euren Fähigkeiten ganz wunderbar förder- und ‚hochhebbar‘. – Wie ihr es Jahrhundertelang durch Eure Lehrherrschaften vorgezeigt habt.

Heutige Erfolgreiche stellen sich mir primär als skrupellose Ausbeuter dar.
Muss das wirklich sein!?
Wäre es nicht schöner niveauähnlicher zu leben, um sich besser zu verstehen?
Wäre es nicht netter sich über Ähnlicheres austauschen zu können?
Ist Abgehobenheit nicht etwas ‚hohl‘, um nicht zu sagen peinlich?
Outen sich Superreiche nicht als peinliche Neurotiker?
Es gibt sogar schon wissenschaftliche Arbeiten darüber, dass im mittleren bis höherem Management vermehrt absolut kranke Neurotiker anzutreffen sind. Ok, die sind auch arm, sind Opfer von Lieblosigkeiten. Doch Liebe kriegt Ihr im ‚Paradies‘ – siehe unten – mehr als durch irgendwelche Marotten, Sadismen oder Präpotenzen.
Wer bitte, der noch Spuren von Gehirn besitzt, bewundert denn noch Superreiche!?
Ich hab schon meinen Kindern, nach jedem Märchen, nach dem ihre Augen glitzerten vor Bewunderung über diese Könige und Prinzessinnen gesagt, was das für unglaubliche Könner bis A.. löcher sind, nie etwas zu arbeiten, von Anderer Arbeit bestens zu leben und dafür von diesen auch noch bewundert zu werden.
Für Denkende ist soetwas unglaublich, für Dumme Alltag …

Seht Euch doch einmal so ein Paradiesleben, wie ich es hier oder auch in meinem ‚Gschichten vom PAYOLI‘- Buch beschreibe, an!
Reichsein oder protzen ist Lichtjahre vom Paradies!

Ganz in diesem Sinne:

– und nimm möglichst viele dahin mit!     

 

 

 


Ja, wo sind sie denn hingekommen!?

19. Juni 2020

Es war zum Schreien komisch. – Wenn es nicht so traurig wär‘.
Eine ganz ernsthafte Medizinsendung im Radio widmete sich dem Thema ‚Wo sind all die gewohnten Herzinfarkte während der Corona- Zeit, hingekommen?‘
Es zeigte sich nämlich, dass es in dieser stressberuhigten Zeit kaum welche gab.
So klar das für Hausverstandsmenschen oder payoli’s auch sein mag, die ‚armen‘ Mediziner plagten sich die ganze Sendung hindurch nach Gründen dafür zu forschen. – Um aber immer wieder zwischendurch zu versichern, dass es die Entschleunigung sicher, sicher nicht gewesen sein konnte
– Und sie wurden nicht müde zu versichern, wie wichtig es wäre, dass die Leute jetzt, auch wenn sie alles gut überstanden hätten, doch zum Durch- Checken vorbeikommen. Garniert mit der Angstmache, wie gefährlich so unbemerkte bis überstandene Infarkte sein könnten

Doch lass uns noch etwas weiter ausholen:
Kürzlich hab ich zum wiederholten Mal an diese wunderbare Salutogenese erinnert. Also der Wissenschaft und ‚Antimedizin‘, die sich damit befasst, warum Menschen gesund bleiben oder werden. Der Salutogenese- ‚Erfinder‘ Aaron Antonovsky konnte als ‚Haupt- Gesundmacher‘ das sogenannte Kohärenzgefühl herausfinden, dass man mit Zuversicht oder Gottvertrauen übersetzen könnte.
Doch damit nicht genug! Er sah sich diese Gesundmacher noch detailierter an und stieß auf 3 wichtige Faktoren:

die Verstehbarkeit (des Lebens, der Welt, allen Tuns …)
die Handhabbarkeit und
die Sinnhaftigkeit

DAS ALLES hast Du in und mit einem naturrichtigen – Leben, das auf der Sinnhaftigkeit, einfachen Handhabbarkeit und Verstehbarkeit der Natur besteht und auch die entsprechende Sicherheit und Zuversicht ‚mitliefert‘ …

Klar gibt es auch andere Möglichkeiten in solch ein heilsames ‚Universum‘ einzutauchen. Du kannst gläubig sein, kannst voll auf Deine Familie, Deine Verwandtschaft, auf diese Wirtschaft, Deine Firma …, auf was immer, setzen.
– Bloß die Natur gibt es in dieser Verlässlichkeit schon ein kleines bisschen länger

 

 

 


Der aktuelle Genozid

18. Juni 2020

Nein, nicht wieder 5G!
Es gibt auch noch andere Gefahren!

Das Rauchen haben wir so einigermaßen reduziert.
Das payoli- Leben kriegen wir, zumindest bei den Viferen, auch bald durch …
Das Tempobolzen wird immer mehr zum No-go.
Ein gewisses Naturerhaltungsbewusstsein greift auch schon um sich.
Seit Work-Life-Balance- und burn out- Bewusstsein lassen sich die Leute auch nimmer so leicht in die Arbeitspfanne hauen …

Was also sollte uns von den, uns zustehenden ‚gesunden 120‘ noch abhalten!?

Der Alkohol!

Überleg doch einmal: Was ist aus Nordamerikas Indianern geworden?
Was ist mit den Südamerikanischen Indios passiert?
Versoffen und ‚verschwunden‘!

Und wodurch?
Durch Alkohol!

Und wer säuft heute? Welche Gesellschaft ist ‚die Nächste‘?

Guck in den Spiegel!
Welches Fest, welches Lokal ist ohne Alkohol noch möglich?!

Und die Verlogenheit mit der vorgegangen wird ist beispiellos!
Keine Sportveranstaltung, keine Werbesendung ohne Alkoholwerbung!
Kein Haus ohne Hausbar und Alkohollager!
Die am schönsten gestalteten Flaschen in jedem Supermarkt? Alkohol!

Oder dieses Märchen vom maßvollen Alkoholkonsum! Sieh doch genau hin! Das ist bereits die zweite Stufe des Alkoholverfalls, nach dem jugendlichen ‚Alles-Gedankenlos-Reinschütten‘.
Danach kommt bereits das regelmäßige Trinken, mit all den bekannten Persönlichkeits- Veränderungen und familiären Problemen. Danach folgt der Fusel- Säufer und danach …

Dieses Danach, das ist bereits angekommen in dieser Gesellschaft!
Das wird erkannt. Um diese Menschen kümmert man sich.
Doch das ist bereits viel zu spät!
Hier wird das Rückholen bereits schwierig, meist sogar aussichtslos. – Aber – das ist der Motor aller Medizin – höchst einträglich!
Und genau das ist das verlogene und perfide an diesem – manche sagen: gezielten Genozid.
Alkohol wird solange zum unverzichtbaren Teil der Gesellschaft gemacht, bis es zu spät ist.
Obwohl die Verläufe absehbar und immer dieselben sind. Es gibt praktisch kein zurück.
Alkohol ist immer ein Gift!
Alkohol tötet immer, kostet immer Lebensjahre, Gesundheit und Glück!

Klar gibt es auch Schlimmeres, wie z.B. Drogen!
Doch kaum Perfideres, indem Alkohol in dieser Gesellschaft allgegenwärtig, fast unentrinnbar und gesellschaftlich nicht nur akzeptiert, sondern sogar gewollt und ‚hofiert‘ wird.

Selbst die absolut fatalen Auswirkungen – auch nur kurzzeitig – trinkender Eltern auf deren Kinder sind kaum jemandem bewusst, werden nicht kommuniziert. Obwohl gerade diese feuchtfröhlichen Disco-, ONS- und Weihnachtsfeiern- Kinder immer mehr zur Normalität werden.

Und warum dieser allgegenwärtige Alkohol- Zuspruch?
Ein, fast von Dr. Dolittle’s Stoßmich-Ziehdich abgeschautes Vorgehen:

Einerseits die Allgegenwärtigkeit von Alkohol,
andereseits das allgegenwärtige Unglücklich-, Unzufrieden-, Unbefriedigt-, Ungeliebt- Sein.

Also – husch, husch – schleunigst in alternative Paradies- Lebensformen wie

 

 

 


Sprechende Blutblase

17. Juni 2020

Ich will ja nicht behaupten besonders, geschweige denn besonders erleuchtet, besonders liebevoll oder sonstwie besonders zu sein.
Bloß, ich hab mich mit der Gartenschere eingezwickt.
Und das bitte mach mir erst jemand einmal nach, dass die Blutblase herzförmig ist!

 

 

 


Nur EIN kleiner Absatz …

16. Juni 2020

… aus dieser mittlerweile ja bestens bekannten 80-seitigen Arbeit aus dem Deutschen Innenministerium, in der führende Wissenschafter und Kapazitäten das Risiko des Corona- Virus versus des shut downs abwogen:

    Die beobachtbaren Wirkungen und Auswirkungen von COVID-19 lassen keine ausreichende Evidenz dafür erkennen, dass es sich – bezogen auf die gesundheitlichen Auswirkungen auf die Gesamtgesellschaft – um mehr als um einen Fehlalarm handelt. Durch das neue Virus bestand vermutlich zu keinem Zeitpunkt eine über das Normalmaß hinausgehende Gefahr für die Bevölkerung (Vergleichsgröße ist das übliche Sterbegeschehen in Deutschland). Es sterben an Corona im Wesentlichen die Menschen, die statistisch dieses Jahr sterben, weil sie am Ende ihres Lebens angekommen sind und ihr geschwächter Körper sich beliebiger zufälliger Alltagsbelastungen nicht mehr erwehren kann (darunter der etwa 150 derzeit im Umlauf befindlichen Viren). Die Gefährlichkeit von Covid-19 wurde überschätzt. (innerhalb eines Vierteljahres weltweit nicht mehr als 250.000 Todesfälle mit Covid-19, gegenüber 1,5 Mio. Toten während der Influenzawelle 2017/18). Die Gefahr ist offenkundig nicht größer als die vieler anderer Viren. Wir haben es aller Voraussicht nach mit einem über längere Zeit unerkannt gebliebenen globalen Fehlalarm zu tun.
    Der Kollateralschaden ist inzwischen höher als der erkennbare Nutzen.

Ok, es kann immer etwas passieren, mensch kann sich immer wieder einmal irren.
Doch wo bitte, bleiben JETZT die aus diesem Mega- Irrtum gezogenen Konsequenzen!?
Wo bleiben die Maßnahmen, die die Menschen ermächtigen zukünftig individuell, selbstbewusst, angstfrei und eigenverantwortlich zu handeln, anstatt sich wieder verängstigen und fremdbestimmen lassen zu müssen!?

Wieso bitte nennt sich der dafür zuständige Minister ‚Gesundheitsminister‘, obwohl er mit ‚Gesundheit‘ absolut nicht arbeitet, sondern sich ausschließlich von, durch Interessenskonflikte befangene Virologen und Medizinern beraten lässt, also Medizinminister ist?

Gesundheit ist ein Geburtsrecht und Geschenk der Natur und (in der Folge) Ergebnis eines naturrichtigen Lebenswandels.

Mediziner und Virologen dagegen befassen sich ausschließlich mit Krankheit und Krankheitserregern! Diese zu unterdrücken und zu bekämpfen erzielt KEINE Gesundheit!!!

Es muss eine flächendeckende ‚Nie wieder!‘- Aktion geben, von der alle interessierten Menschen profitieren!
Denn es ist ja fast eine Lachnummer, dass diese paar einfachsten Fakten, die man wissen muss, um derartige ‚Angriffe‘ problemlos zu durchschwimmen, sovielen so unbekannt sind.
Umgekehrt wäre es ein Leichtes, diese wenigen Informationen in einem pyramidenartigen System, oder von mir aus auch teuer und unter Einschaltung der Massenmedien, zu verbreiten.
Doch dieser zweitere Punkt zeigt bereits das Dilemma und auch die Ursache dieser nun durchlebten Krise: Die Medien hängen am Geldtropf der Profiteure derartiger Massenängste
und werden einen Dreck dafür tun zu deeskalieren!

Also bleibt wieder einmal nur:

 

 

 


Lallll …

15. Juni 2020

Kürzlich erhielt ich ein mail das mich unendlich betroffen machte.
E. schrieb mir:

… Ich bin ein Fastalkoholiker!
Alkoholiker, weil ich so gerne Bier, fallweise auch Wein trinke und deren Wirkung sehr genieße.
Fast, weil ich zu intelligent bin und mir die Gefahren zu klar sind, um tatsächlich alkoholkrank zu werden.

Was genau gefällt mir am Alkoholkonsum?
Mir schmeckt dieser Prickelgeschmack. Ich habe es schon mehrfach versucht. Doch dieser Geschmack ist durch nichts anderes ersetzbar.
Ich liebe das Nicht-mehr-denken-zu-müssen im leicht bis stärker illuminierten Zustand. So schön leicht ist dieses Gefühl, vom Zustand dieser Gesellschaft frei zu sein.
Ich komme durch Alkohol in höherem Maße in die Sensibilität, die ich mir nüchtern von meinen hohen Idealen wünsche. Das heißt, ich bin sosehr davon überzeugt, dass jegliche Probleme vermeidbar wären und dass unser Leid eine immer wieder weiter gegebene Kette von Schicksalen ist, die unterbrechbar wäre.
Doch das ist bloß in meinem Kopf!
Bin ich aber betrunken, rinnen mir, ohne dass ich das will, die Tränen runter, sobald ich an Religionen, Kirchen, Kriege sowieso, oder auch nur Streite oder alltägliche Lieblosigkeiten denke …

Tja, lieber E., das kenne ich auch!
Erst war bei mir die, fast unglaubliche Sensibilisierung durch rohköstliche Ernährung und dann der Drang zum Vergessen all dieses Normalitäts- Wahnsinns, angesagt.

Eine artgerechte Lebensweise ist natürlich ‚Lichtjahre‘ vom gesellschaftlichen Durchschnitt entfernt. Klar ist damit dieser ‚Normalzustand‘ nur schwer erträglich.
Doch auch der ‚Vorsprung‘, dieses ‚Vorausleben‘ ist ein wunderbares Geschenk, das es zu nützen gilt, das durchaus auch genießbar wäre.

Ich denk mir, dadurch sehen/ erleben wir erst WAS alles (verdrängt) in uns steckr.
Das hat ja auch gute Seiten

Solange wir bewusst bleiben und diese Chance, diese Erlebnisse, Gefühle und Erinnerungen dazu nutzen sie auch ins Leben zu bringen und damit empathisch, gesellschaftlich etwas zu bewegen, müssten sie eigentlich ok, bis willkommen bzw. sogar ein Segen sein.

In diesem Sinne: