Milliardenteures Kostenloses

13. Juli 2020

Unsere Ausgaben für das ‚Gesundheits‘-, in Wirklichkeit ja Krankheitssystem sind seit 1975 von 6,5% des BIP, auf 10,4% gestiegen.
Die USA halten mit den höchsten Ausgaben für das Gesundheitssystem bei 17,2%.
– Und haben prozentuell dennoch mehr Kranke und sterben früher als wir!

Also können wir uns schon gut vorstellen, wie es bei uns weitergehen wird!
Denn wir haben ja noch immer ‚alles Gute‘ – mit etwas Zeitversatz – aus Übersee übernommen!

Das Absurde daran: Diese vielen Kranken sind mittlerweile zu einem unverzichtbaren Wirtschaftsfaktor geworden!
Es werden zwar nur 6,1% des BIP durch Medizinische Geräte, Biotechnologie und Pharmas ins Budget gespült. Doch verzichten will man darauf keinesfalls!

Wir befinden uns also im Jahr 2020 n. Chr. und die ganze Gesellschaft ist profitverdorben und krank.
Die ganze Gesellschaft!?
Nein! Ein paar unbeugsame, versprengte PAYOLI’s gibt es, die topgesund genau Null Ausgaben für Gesundheit haben

 

 

 


Ich weiß nicht …

11. Juli 2020

… was mit mir nicht stimmt

Ich sitze in meinem Garten und bin ganz einfach glücklich.
Dabei macht er gar nicht so viel her. (Fast) alles darf wachsen wie es will. Käferchen und Ameisen krabbeln, Vogerl hüpfen, flattern und zwitschern, Lichteinfall, Wind und Jahreszeit verändern ständig die Bilder. Es gibt kostenlose Johannesbeeren, Pfirsiche, Marillen, Kirschen Zwetschken, Kirschen, Erdbeeren, Weintrauben, Brombeeren, Topinamur, Haselnüsse, Walnüsse … und viele, viele Kräuter und Wildkräuter …
Die über 100-jährige Buche trägt herrliche Bucheckern, Vogelnester, meine Hängematte und ein Hänge- Himmelbett. Aus der Hängematte könnte ich stundenlang in dieses uralte Naturwunder Baum staunen …
Bienen und Hummeln summen. Der Wind rauscht und spielt mit auf Blättern und Zweigen.
Es ist einfach herrlich!




Doch auch, wenn es nicht mein Garten wäre …
Ich pack mir oft eine Decke aufs Rad, radle los und hab mir immer noch herrliche Plätze gefunde, an denen ich ebenso glücklich bin.

Aber vielleicht sollte ich dennoch noch einmal lernen, Zivilisations- Konsum zu brauchen bzw. mich daran zu erfreuen …
Vielleicht fehlt mir ja etwas und ich bemerk das in meiner Zufriedenheit bloß nicht.
– Aber ich hab ja noch bis 120, Zeit dafür …

 

 

 


Auch ‚Der große Diktator‘ wusste …

9. Juli 2020

Die ganze, selten wunderbare, absolut empfehlenswerte Rede gibt es hier

 

 

 


Guck!

7. Juli 2020

Auch in Thailand und auf TEDx gibt es PAYOLI’s

 

 

 


Zivilisations- Leistungen

6. Juli 2020

Solange wir im Bauch unserer Mutter waren, gab es weder gut noch böse, weder hell noch dunkel, weder Hunger noch satt. Wir lebten in der Einheit, in der Harmonie.
Mit der Geburt traten wir in die Zweiheit, in die Dualität des Lebens.

So, wie wir im Augenblick des Stillstands eines Kreisels oder Rades diesem einen Spin, einen Anfangsimpuls in die eine oder andere Richtung geben können, haben es auch Eltern in der Hand, die ‚Anfangs- Drehrichtung‘ ihres Kindes zu bestimmen.

Damit wird nicht das ganze Leben bestimmt. Der erste Impuls ist aber ein wichtiger Schritt in eine bestimmte Richtung.
Klar können wir, stellen uns unsere Eltern Richtung Norden, noch nach einigen Schritten auch umdrehen und dem Süden zustreben. Die Wahrscheinlichkeit aber, längere Zeit der Richtung des Anfangsausrichtung zu folgen ist einfach höher.

Zivilisierte Eltern wissen von vielen Pannen, die in einer Schwangerschaft, die bei einer Geburt passieren können und sind vorsichtig bis ängstlich.

Angst aber verhindert, dass das Kind Vertrauen entwickelt. Es wird selber ängstlich

Ängstliche Kinder weinen häufiger

Eltern weinender Kinder sorgen sich, beginnen zu intervenieren

Jede Intervention ist für das Kind ein Eingriff, ein aus seiner Mitte bringen, eine Verunsicherung

Jede Verunsicherung des Kindes verzerrt seine Entwicklung

Jede Entwicklungsabweichung schafft ratlose oder ängstlich zum Doc laufende Eltern

Wo gesucht wird, wird auch gefunden, – und therapiert

In Therapierten wächst das Gefühl, nicht zu genügen, nicht in Ordnung zu sein.
Zudem setzt in unserer Gesellschaft schon in frühen Baby- Zeiten die Er-ziehung ein. Auch sie schafft beim Kind dieses Gefühl nicht zu genügen, nicht in Ordnung zu sein

Dieses Minderwertigkeits- Gefühl behindert nocheinmal die Kindes- Ent- Wicklung

Je mehr – vermeintliche – Probleme – die in Wahrheit aber ‚bloß‘ Reaktionen auf Außeninterventionen sind! – auftreten, desto mehr ‚muss‘ eingegriffen werden

Merkst Du, wie schnell nach einem entsprechend ‚falschen‘ Anfangsimpuls die Entwicklung sich nach unten spiralt!? Wie eines das nächste ergibt …?

Die ‚dumme‘ Natur geht da ganz konträr vor:
Bei Tieren oder auch noch einigen ursprünglich lebenden Ethnien herrscht ein Urvertrauen.

Die werdende Mutter führt entweder ganz normal ihren Tagesablauf fort oder freut sich über das werdende Leben.

Entsprechend entspannt und vertrauensvoll verlaufen Geburten problemlos wie ein Toilettengang.

Durch entsprechend ’normale‘ Hormonausschüttungen und entspannt instinktives Verhalten wird das Geborene abgeleckt, geborgen und liebevoll umsorgt.

Das Kind kann sich geborgen fühlen und Vertrauen fassen.

Solch vertrauensselige Kinder ent-falten sich einzig nach ihrem Plan, in ihrem Tempo und damit optimal.

Diese Entwicklung braucht von ‚Natureltern‘ bloß beobachtet und gegebenenfalls unterstützt zu werden.

Was die kindeseigene Ent-wicklung nocheinmal fördert.

Das Junge macht eigene Erfahrungen, die es abermals stärken

Merkst Du, wie schnell nach einem ‚richtigen‘ Anfangsimpuls die Entwicklung sich auch nach oben spiralen kann!? Wie eins das nächste ergibt …?

Natürlich gibt es auch immer wieder Richtungsänderungen. – In beide Richtungen.
Manche langsam und schleichend, andere wieder ‚Wumm- Zack‘.
Kürzlich hörte ich wie die wunderbare, aus bestbürgerlichem Hause stammende Margarete Schütte-Lihotzky durch nur ein Erlebnis ‚umgedreht‘, zur Kommunistin und Zeit ihres Lebens zu einer hochsozialen Gestalterin wurde. Ihr Uni- Professor hatte sie bloß in eine der damals armseligen Arbeiterwohnungen zur Bestandsaufnahme geschickt.

Auch als Gesundheitstrainer durfte ich einige dieser ‚Umkehren‘ erleben. Häufiger aber, wie beharrend die ersteingeschlagene Richtung beibehalten wird.

Das war und ist unsere ‚Leistung‘!
Ein Naturgeschenk, das uns perfekt zu unserer Entfaltung brächte, mit Sorgen, Bedenken, Ängsten, Reduktionen zuzuschütten!
Doch das Geschäft must go on! Versicherungen, Verteidigungseinrichtungen, der Waffenhandel, aber auch Ärzte, Lehrer …, die ganze Wirtschaft freut sich darüber und lebt davon

 

 

 


Ohne Gesundheit ist alles nichts

3. Juli 2020

Tja, was ist des Menschen höchstes Gut, hm?

Die Gesundheit!
Das wird weltweit so gesehen.
Das weiß jedermensch.
– Und das wissen natürlich auch ‚Mächte‘, die nicht wirklich unser Bestes im Sinn haben. Doch dazu später …

‚Ungläubige‘ können sich das ganz einfach selber überlegen: Was ist schon Reichtum, Partnerschaft, Besitz, Liebe, Fähigkeiten, etc., wenn man Schmerzen hat, im Koma liegt, gelähmt oder unansehnlich ist?

Dennoch – siehe meine Salutogenese- Artikel – kümmert sich kaum jemand zeitgerecht um seine Gesundheit, sein Glück, sein Wohlbefinden.

Gut, das ist das Kapitel Faulheit, Trägheit, Falschinformation!
Denn die Menschen sind sehr wohl an ihrer Gesundheit interessiert, doch nur insoferne, dass sie bloß einige kleine Unsinnigkeiten beachten und davon überzeugt sind ohnehin gut und richtig zu leben, da das ja alle so tun. Im Krankheitsfall fühlen sich dise Verwirrten in den Händen der Ärzte bestens aufgehoben.
Das allein ist schon tragisch genug und zeigt wie erfolgreich die Menschen bereits auf falsche Fährten gelockt wurden.
Doch das ist noch längst nicht alles an Verdummung und Abzocke!

Mit diesem bestehenden ‚Gesundheits’system werden nicht nur heute schon Billiarden- Geschäfte gemacht.
Das wird bald noch getoppt werden!
Wen wir nicht sehr, sehr auf der Hut sind, erweitern, wenn nicht sogar finalisieren ‚böse Mächte‘ ihr Werk mittels 5G, 6G und Zwangsimpfungen weltweit!
Denn völlig perfide, perfekt zielgerichtet und konzentriert fokussieren sich diese Mächte auf das, was die Menschen unter gutem Leben und unter Gesundheit verstehen, was ihnen wichtig ist:

    Auf Bequemlichkeit!
    Und auf Impfungen!

In sie kann man so ziemlich alles, womit Menschen idetifiziert und manipuliert werden können, unbemerkt reinpacken.

Wieso ‚unbemerkt‘ könntest Du fragen. Wenn alle nach der Impfung sich anders verhalten oder gar krank werden, fällt das doch auf!
Tja, deshalb könnte das auch kombiniert werden mit 5G und 6G, die gezielt auf einzelne Sender, Empfänger und somit Menschen gerichtet werden können.
Mit ihnen können diese eingeimpften Nanoteilchen dann ausgelesen, aktiviert und programmiert werden.
Klingt nach science fiction, oder?
Ja, aber alles dafür Erforderliche ist fertig entwickelt und patentiert.
Und das zielstrebige, ja fast irreale Vorantreiben dieser Technologien ist für Wache einfach auffallend …

Wie fern wirkliche Gesundheit aber von jeglicher Technik-, Medikamentation-, Impf- oder 5G- Strategie ist, wissen heute nur noch Sensible, Achtsame, offen Lernwillige, Neugierige, Liebevolle, Harmonie-, Menschen-, Natur- und Nächstenliebende …
Ganz im Sinne von

 

 

 


Krankengeschichte

2. Juli 2020
    „Kein Arzt konnte mir helfen. Bei meinem Hausarzt war ich, denke ich 5x. Ich war nervlich völlig am Ende. Ich dachte, ehrlich gesagt, ich werde verrückt.“

XY ist 27. Ihre unheimliche Erkrankung begann vor 2 Jahren. Sie hatte plötzlich Schweißausbrüche, Grippesymptome, Zyklusschwankungen, Herzstolpern. Ihr Körper erbrachte nicht mehr die gewohnte Leistung. Zwei Jahre später dann der endgültige Zusammenbruch auf offener Straße. Dazwischen Arztbesuche, Ratlosigkeit,Arztbesuche …

    „Das Extremste war, die andauernde Müdigkeit. Ich wollte arbeiten, hab um 8 angefangen und war um 12 so fix und fertig, dass ich mich hinlegen musste und nicht mehr weitermachen konnte.“

Überfallsartige Müdigkeit, plötzliche Überforderung. Naheliegende Vermutung des Hausarztes: eine Depression.

    „Aber mir ging es mental zu dem Zeitpunkt eigentlich noch ganz gut. Die ganze Zeit hatte ich soetwas wie einen Kloß im Hals, ich hatte das Gefühl, ich hab Halsschmerzen und krieg jetzt einen grippalen Infekt. Oftmal auch Schlafstörungen oder auch Heißhunger, ganz viel Durst. Zwischendurch hab ich mal gedacht ‚Nicht dass ich Diabetes habe‘.“

Die Vielzahl an unterschiedlichen Beschwerden könnte auf eine übergeordnete hormonelle Ursache hinweisen. In Frage kommen Zentren im Gehirn wie Hypothalamus und Hypophyse oder deren nachgeschaltete Hormondrüsen.
Es folgt eine Laborbestimmung der in Frage kommenden Hormone.

    „Keiner nimmt Dich ernst. Du weißt nicht, was mit Dir los ist. Ich war nervlich so am Ende, weil das auch mental so belastet.“

Mittlerweile sind einige Monate vergangen. Der nächtliche Zusammenbruch steht unmittelbar bevor. XY ist am Nachhauseweg von einer Freundin.

    „Als ich dann bei der Haltestelle war, wusste ich nimmer wo ich bin. Ich hab nach dem Schild gesucht .. Ich konnte nichtmal mehr lesen … Mein Gehirn war so überfordert … Ich wusste nicht wie ich nach Hause komme.
    Am Ende saß ich wieder heulend beim Hausarzt“ …

Stell Dir vor, das ist nur EINE von Millionen Krankengeschichten. – Die übrigens noch weiter und weiter ging!
Stell Dir vor, was solche Menschen durchmachen!
Stell Dir vor, wie oft die zu Ärzten rennen, was die alles probieren, verschreiben, überweisen … was das alles kostet!
Irgendwann gibt es eine – vorgeblich – klare Diagnose. Alle erleichtert!
Doch dann geht’s erst los! Das ist in der Regel der Beginn des Dauerpatienten- Daseins. Nur die wenigsten Medikamente werden auch wieder abgesetzt!

Warum ich das erzähle?

Weil an mir, und meinem Wissen um die Genialität der Natur, seit Jahrzehnten zahllose solcher Geschichten vorüberziehen. Und ich weiß ganz genau wodurch sie verursacht sind!
Und ich weiß ganz genau WIE einfach sie wieder verschwinden könnten.
Doch
a) ich bin kein Arzt und werde sogar gesetzlich ferngehalten von sogenannten Patienten; die müssen sozusagen gesetzlich verordnet diese Sch… mit und im Geschäftsinteresse der Doktoren lückenlos durchleiden, und

b) die, denen ich erzählte, was ich an ihrer Stelle tun würde, hielten mich für verrückt und erklärten ihre Lebensweise als doch eh sooo gesund und normal.

Wenn ich nicht schon soviele auch erfolgreiche Beispiele miterleben hätte dürfen, würd‘ ich ja fast selber an mir zweifeln

Doch langer Schreibe kurze Aussage:
Praktisch alle unsere heutigen Erkrankungen sind (natürlich unbewusst) selbst verursacht und

würden mit artgerechter Lebensweise umgehend wieder … Ach, das wär ja ein, auch wieder gesetzlich verbotenes Heilversprechen.
Also andersrum: Ich würde im Erkrankungsfall einfach einige Zeit herrlich paradiesisch leben und gucken, was dann passiert
Ganz im Sinne von