Ein Bild sagt mehr …

16. Oktober 2020

… als 1000 Worte:

Wer darüber hinaus aber noch nach einer wirklich seriösen und vor allem umfassenden Zusammenfassung zum Thema Corona sucht, dem sei die Corona- Kent- Depesche, aus der auch obiges Bild stammt, empfohlen.


Eines der wichtigsten Themen …

15. Oktober 2020

… in der heutigen Zeit!

Da es mich an allen Ecken und Enden auf sich aufmerksam macht, ‚musste‘ ich unbedingt einen Beitrag darüber machen.
Doch davor gab ich dieses eine ‚Reizwort‘ noch ’sicherheitshalber‘ in die Suchfunktion meines eigenen blogs ein und siehe da:
Es gibt schon alles, ich hab schon alles darüber gesagt – aber auch schon wieder vergessen

Liebe Leute, räumt auf in Euch mit dieser falschen Vorstellung, dass nur Herumgehetze und enormer Druck, Stress sind. Spürt in Euch rein, werdet sensibler! Merkt, wo und wann überall, wir im ständigen Stress sind!
– Und lest nocheinmal diese beiden – wirklich wichtigen – Beiträge:

    


Ein Rätsel für COVID- Freunde

14. Oktober 2020

Wieviele verschiedene Arten von Viren gibt es?

Masern, Polio, SARS, Mers, COVID …

Ich lass lieber, bevor ich mich und Dich da herumquäle, einen zu diesem Thema über jeden Zweifel erhabenen Fachmann, Arzt und Wissenschafter, Dr. Zach Bush zu Wort kommen:

Seit ungefähr 1976 hatten wir 12.800 registrierte neue Viren, und das sind nur die, die wir erfassen, finden und kategorisieren konnten.

Es gibt wahrscheinlich das Hundertfache davon, oder das 10.000-fache, oder das 10-Millionenfache, das wir noch nicht verstanden haben. Die Menge der genomischen Informationen in der Atmosphäre und in den Boden- und Wassersystemen zu verstehen, geht weit über das hinaus, was unsere heutigen Supercomputer leisten können!

Und wenn dann jemand kommt und sagt: „Es gibt einen neuen Virus„, dann ist mein erster Gedanke: „Wie zum Henker wollen Sie wissen, dass das neu ist? Was sind die Daten, die auf die Sie sich da stützen? Haben Sie schon einmal die Genomik der Viren auf dem Planeten analysiert?„
Und die Antwort ist: Das können Sie auf keinen Fall! Es gibt 10000000000000000000000000000000 (10^31) Viren in der Luft, es gibt 10^31 Viren im Meerwasser, es gibt 10^31 Viren im Boden. Wir sind umgeben, buchstäblich absorbieren wir, atmen wir, sind wir … durch unsere Haut, durch unsere Ohren, durch unsere Augen, durch unsere Systeme sind wir seit unserer Entstehung absorbierende Maschinen für genomische Informationen.

Ich seh unsere Nachgenerationen deutlich vor mir, wie sie über Böden rollen vor lachen über uns und diese heutige ‚Pandemie‘, in der einzelne Viren durch völlig ungeeignete Textilfleckerl aus der Luft gefischt werden sollten …


So eine Sauerei!

13. Oktober 2020

Vor Jahren schon, hab ich bei meinen Vorträgen vor der angeblich so wunderbaren Vielfalt gewarnt.

Ja, tatsächlich! Wir dürfen heute eine Vielfalt an Produkten, Meinungen, Informationen … genießen, die es nie zuvor gab.

Doch die Gefahr bzw. das Problem daran ist, dass wir von immer neuen Infos weiter und weiter getrieben werden. Wir kommen damit nie zum Selberdenken, geschweige denn zum ‚Bei-uns-Sein‘.
Diese Situation war bereits mit den ’normalen‘, sich förmlich überschlagenden News schlimm genug.
Doch auch ich hätte nie gedacht, dass man mit einer so unglaublichen, unfassbaren Sauerei wie diese erfundene CORONA- Plandemie die Situation noch um ein so enormes Stück weiter verschärfen könnte.

Kaum jemand redet noch von anderem als von diesem Blödsinn. Medien, Nachrichten, Reports … sind ohnehin voll mit diesem Mist.

Und was mich am Meisten ärgert: Auch ich entkomm diesem Wahnsinn nicht!
Ich hätte so viele weit wichtigere Themen für Euch, teilweise sogar schon vorausgeschrieben. Doch ich seh dieses kaninchenmäßige Starren der Menschen auf diese Corona- Schlange und fühl mich doch immer wieder bemüßigt dagegen anzuschreiben.
Damit bindet ein völlig irrealer und unverschämt postulierter Unsinn so viel unserer Lebenszeit und verhindert unser aller Weiterentwicklung in einem Maße, dass mir fast die Luft wegbleibt.

Das war echt ein genialer Schachzug! [Hut ab vor diesen – entschuldige – A….löchern]
Ich wollte schon eine Umfrage machen, auf welchem Niveau ich weiterschreiben soll. Doch ich hab’s bleiben lassen, da meine Zufgriffe seeeehr unterschiedlich sind. Mal hab ich wenige ‚Getreue‘. Dann wieder tausende ‚Neue‘.

Sehr kompliziert das Ganze!

ABER! Was hilft all solches ‚Trübsalblasen‘!?
Wir sind hier bei
Vielfalt ist wunderbar!
Manche gehen voraus, manche folgen nach, wieder andere verfolgen völlig andere Ziele …
Das Leben ist wunderbar vielfältig … [schwärm, tanz, freu]
Und das ist gut so!

 

 

 


Hydra und der Zauberlehrling

12. Oktober 2020

All die alten Sagen und Mythen sind sicherlich nicht zufällig entstanden oder wurden ‚just for fun‘ bis heute überliefert. Da stecken zweifellos tiefe Wahrheiten drinnen.

Ein Bild bzw. zwei Bilder an die ich fast täglich denke oder daran erinnert werde sind die vielköpfige Hydra, der aus jedem abgeschlagenen Kopf zwei neue wachsen, und das Problem von Goethes Zauberlehrling, dessen Besenknechte sich mit jedem Hieb verdoppeln.

Es ist wirklich interessant! Immer ‚das Gute‘ ist das ‚Normale‘ und ‚das Eine‘ und einzige.
Also es gibt sozusagen nur EIN Glück, EINE Zufriedenheit, EINE Gesundheit, usw.

Schafft man durch irgendetwas ‚Böses‘, fächern sich daraus umgehend zahllose ‚Unterprobleme‘ auf.
Also das ‚Böse‘ ist immer das Abnormale, das Unnatürliche UND spaltet sich immer weiter, in immer vielfältigere Formen auf.

Als Beispiel: Entweder wir sind gesund oder wir sind krank.
Gesundheit ist einfach Gesundheit und wunderbar.

Krankheiten aber, gibt es zahllose.
Medizinisch diagnostizierbare, sogar zigtausende!

In der Medizin z.B. gibt es zahllose Disziplinen und Richtungen. Jede davon unterteilt sich Hydrakopf- mäßig – wieder und wieder in weitere Untergruppen.
Beginnt man also erst einmal ‚im Bösen‘ zu graben, wird man über und über fündig.

Die Parasitiologie in der Medizin beispielsweise, ist eine kleine untergeordnete Disziplin. Dennoch wird sie immer größer und größer, finden sie immer neue Parasiten und Therapien.
ABER nur in und an ’normal‘ lebenden Menschen.
Der ganze Zauber, all diese Probleme und Disziplinen wären im Handumdrehen verschwunden bzw. gäbe es erst gar nicht in naturrichtig Lebenden.
Dasselbe ist es mit allem ‚Bösen‘! Jedermensch kennt doch sicher das Ausufern von Streitigkeiten. Mit allumfassender Liebe oder bloß dem einen Satz ‚Alles ist gut, wie es ist‘, wäre das alles schlagartig weg bzw. lächerlich …

 

 

 


Seeeehr interessant das Ganze!

8. Oktober 2020

Also ich zumindest lerne durch diese und in diesen CORONA- Zeiten ständig noch dazu.
Wirklich sehr interessant wie sich so Gewaltiges aus einem Nichts entwickeln kann und auch entwickelt.
Es erinnert sehr an das biblische ‚Am Anfang war das Wort‘

Auch ich hab immer wieder Menschen davon überzeugen wollen, dass sie Götter sind und alles vermögen, sobald sie das bloß glauben und den ersten Schritt tun. Und dieser erste Schritt ist das Konkretisieren im Kopf; man könnte es auch ‚das Benennen‘ nennen.
Es gibt zahllose Beispiele für Entwicklungen, die von einem Wort, einem Mythos, einer Lüge, einer Werbung … ausgingen.
Corona hat eindrücklich gezeigt, wie einfach, mit entsprechender Schöpferkraft, die Menschen auch an der Nase herum zu führen sind:

Sie ließen sich vom ‚Gerücht‘ eines noch nie gesehenen oder gar nachgewiesenen Virus verängstigen und damit schwächen.

Sie gucken noch immer erwartungsvoll auf vorgebliche Autoritäten, anstatt sich selber ein Bild zu machen.

Sie erliegen dem Trick, dass Fachleute von Details schwadronieren, die den Menschen den Eindruck vermitteln, (davon) nichts zu verstehen. Dabei schwallen die ausschließlich von völlig lebensunwichtigen Details und Theorien, die ohnehin niemand braucht!

Und letztendlich verselbständigte sich dieses Lügensystem, indem immer mehr Menschen die Vorteile, dieses Lügensystem anzunehmen, für sich entdeckten. Das geht von den weiterhin voll bezahlten Lehrern in leeren Schulen über Trittbrettfahrer der Angst, vom politischen Kleingeld- Schlagen bis zu den Megageschäften mit diesem Blödsinn.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist answer_bad_kl.gif.

Selbstredend tauchen jetzt natürlich auch all diese ‚Hilfssheriffs, Scharfmacher und 1000%igen‘ wieder auf, um ihr Mini- Ego aufzublasen.

Auch verwässert sich das natürliche Wahrheitsbild mit jedem der vielen Fachleute und Profiteure. Denn irgendetwas ist immer dran, irgendeine Verunsicherung oder auch Versicherung bleibt immer hängen. Und der Lügen und Dummheiten gibt es viele, Wahrheit nur eine.

Ich hab seit langem ein Bild im Kopf, das zeigt wie unsere ehemalige Harmonie in die Zweiheit, in die Dualität aufgespalten wurde. Ich kanns leider noch zu wenig gut vermitteln …
Doch es erinnert stark an einen spiegelglatten See in den nur ein Blatt oder Steinchen zu fallen braucht um Schritt um Schritt Bewegung in die ganze Wassermasse zu bringen.
So beobachte ich jetzt auch diesen Corona- Unsinn, dem praktisch jedermensch schon ‚erlegen‘ ist, obwohl es völlig klar ist, dass es nur um eine Fiktion geht.
Für jeden Feldhasen, jeden ‚dummen‘ Igel oder Vogel absolut keine Gefahr, keine Bedrohung, keine Angst. Aber die Krone der Schöpfung verdankt seiner ‚Wortgewalt‘ diesen ganzen derzeit beobachtbaren Wahnsinn!
In diesem Sinn: Halt Dich an die Natur und

A

A

A

 

 

 


Wo führt das noch hin?

5. Oktober 2020

Vieles ist uns allen so selbstverständlich, dass wir es gar nicht wirklich wahrnehmen. Doch es gibt Naturgesetze, wie z.B. die Schwerkraft, um die wir nicht herumkommen, die uns aber auch nicht großartig auffällt.
Ok, wenn wir auf der Europabrücke stehen wird sie uns vielleicht klar und hindert uns daran, uns runterfallen zu lassen. Aber selbst, dass es runter geht und sicher nicht rauf, ist eine Wahrheit, die uns klar, aber doch nicht immer bewusst ist.
Dass unsere Verdauung z.B. Schwerkraft- abhängig bis unterstützt arbeitet, wird den wenigsten klar sein.

Was ich sagen will:

Wir alle leben unter unumstößlichen Naturgesetz- Bedingungen. Verstoßen wir gegen sie, nehmen nicht die Naturgesetze, sondern wir Schaden!
Das gilt auch, wenn wir diese Gesetzmäßigkeiten nicht wahrnehmen. Uns werden dann unsere ‚Erfahrungen‘ weniger gesetzeskonform als schicksalhaft erscheinen.
Für unser aller ‚Normalleben‘ aber ist evident, dass wir (unbewusst) stets die Naturgesetze als (erziehendes) Regulativ allgegenwärtig haben.

Warum ich mit so einem Schmarrn daherkomm?

Weil wir vermehrt in einer virtuellen Welt leben, die uns diese Naturgesetze nicht mehr rückmeldet:

Likes sind keine Komplimente!
facebook- Freunde keine Freunde!
Games spiegeln nicht das Leben und
Medien nicht Wahrheiten!
und ‚1000e‘ mehr!

Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich vor ‚Urzeiten‘ den ersten Trickfilm meines Lebens, zwar auch lustig fand, aber mir dachte: ‚Da stimmen doch die Bewegungen, Geschwindigkeiten und Verhältnisse hinten und vorne nicht!‘. Ich glaub nicht, dass heutigen Kids die von klein an noch weitaus irrealere Filmchen sehen, noch irgendetwas auffällt …
Wer bitte holt all diese head-down- Kids und smartphon- Wischer aus ihrer Virtuellwelt, in die Realität, in der sich immerhin ihr Körper und bestenfalls ein paar real- Kontakte befinden, zurück?

Erstaunt mich doch kürzlich mein email- provider mit der news- Schlagzeile:

‚Vorsicht bei Nasenhaarpflege‘

Verblüfft, aber auch neugierg ‚musste‘ ich dem link folgen, um schließlich noch schlimmer mit

‚Nasenhaare: Wer sie ausreißt, kann daran sterben‘

auf die Folter gespannt zu werden.
Und was war der Inhalt unter dieser headline?

‚In der Nase befinden sich viele Bakterien. Wird die Nasenschleimhaut durch das Ausreißen der Haare verletzt, können diese Bakterien in die Blutgefäße gelangen …‘
Und blablabla …
Natürlich nicht ohne einer Warnung eines Dr. Sowieso von der New York- University.
Summa summarum völliger Unsinn, wenn man auf dem Fundament der Naturgesetzlichkeit steht und somit ein intaktes Immunsystem hat.

Doch für so abgehobene tablet- Wischer und Virtualisten kann so etwas zur realen Bedrohung werden.
Wer bitte holt die zurück auf den Boden der Realität!?

Dabei war das nur EIN Beispiel!
Heute läuft doch von den Schul- Erfolgen oder -Misserfolgen der Kinder, über Einkäufe, Bank- Infos und selbst ein Großteil der Familien- Kommunikation digital oder via social medias.
Am Besten zu beobachten in Öffis. Die realen Menschen, das reale Umfeld, wird völlig ausgeblendet zugunsten – bestenfalls! – virtueller Bekanntschaften, meist aber anonymer Medien und Usern.

Lang, lang ist’s her, da lernte ich in meinem Studium noch, dass nur ca. 20% der Kommunikation Wort- basiert ist. Der 80%-ige Hauptanteil ist Körpersprache, Tonfall, Sprachmelodie, Mimik, Gestik, etc.
Doch durch die virtuellen Kanäle wird diese Situation nocheinmal verschärft bzw. eingeengt.
Diese 20% werden durch Emojis, diverse ROFL-, LOL- und ähnliche Abkürzungen nocheinmal vergröbert und reduziert.
Nicht zu vergessen der steigende Anteil, den die Menschen überhaupt in irrealen Welten verbringen!
In diesen sind sie, bar jeglichen Realitäts- Bezugs, hoffnungslos allen Lügnern, Betrügern, Schaumschlägern und Profiteuren ausgeliefert.

In diesem Sinne:
Nimm Dich in Acht vor naturgesetzlosen Welten, setz auf persönliche, möglichst körpernahe und vor allem auf viele Natur- Kontakte und


Gefahr in Verzug

2. Oktober 2020

Vor wenigen Tagen erst hab ich diesen bewegenden Wahnsinn um Julian Assange thematisiert. Und nun wurde Dr. Heiko Schöning, der Mitbegründer von „Ärzte für Aufklärung“ in London vom ‚Speakers corner‘ im Hyde park, dem Symbol für Redefreiheit weg verhaftet, weil er zu Menschen gesprochen hat! (siehe: https://www.youtube.com/watch?v=RcOAmaefVLg)

Leute, es ist mittlerweile echt Gefahr in Verzug!
Nicht nur, dass uns Politiker und Medien seit Monaten nach Strich und Faden belügen, Menschen wegen nichts und wieder nichts, beschränkt werden, Grundgesetze gebrochen werden, Demonstranten verhaftet werden, Kinder in ihrer Entwicklung geschädigt werden, Alte in schmerzlicher Isolation gehalten werden …
Die Polizei nimmt sich völlig undemokratische Verhalten heraus bzw. wird ‚dank‘ absolut stiller Oppositionen gesetzlich dazu angewiesen.

Liebe Leute, wenn Ihr all das schon mit Euch machen lasst, wäre es doch das Mindeste, das wunderbare, unten stehende, Lied von Reinhard Mey auf alle Kinder und auf die heutige Situation umzutexten und zu leben.
Denn mittlerweile geht es nicht mehr um den Schutz unserer Kinder vor herkömmlichen Kriegen.
Die modernen Kriege sind bereits unter uns und werden weitaus perfider geführt, durch 5G-Bestrahlung, Glyphosat- Vergiftung, fast food, Handy- Verstrahlung und Horizontverengung, durch soziale Isolierung und Entfremdung, durch Zwangsimpfungen, Globalisierung, globale Ausbeutung, und, und, und.
Längst ist es erwiesen, dass Kinder immer kränker, immer psychisch auffälliger, autistischer, unfruchtbarer, übergewichtiger, asozialer … werden.

Leute, steht auf! Lasst das nicht mit Euren Kindern machen!
Lasst Euch von diesem Lied motivieren und aufrütteln. Hört daraus die heutigen Gefahren heraus und stimmt mit ein mit: ‚Nein, meine Kinder geb‘ ich nicht!‚:

    Ich denk‘, ich schreib‘ euch besser schon beizeiten
    Und sag‘ euch heute schon endgültig ab –
    Ihr braucht nicht lange Listen auszubreiten
    Um zu sehen, dass ich auch zwei Söhne hab‘!
    Ich lieb‘ die beiden, das will ich euch sagen
    Mehr als mein Leben, als mein Augenlicht
    Und die, die werden keine Waffen tragen!
    Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht –
    Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht!

    Ich habe sie die Achtung vor dem Leben
    Vor jeder Kreatur als höchsten Wert –
    Ich habe sie Erbarmen und Vergeben
    Und wo immer es ging, lieben gelehrt!
    Nun werdet ihr sie nicht mit Hass verderben
    Keine Ziele und keine Ehre, keine Pflicht
    Sind’s wert, dafür zu töten und zu sterben –
    Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht –
    Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht!

    Ganz sicher nicht für euch hat ihre Mutter
    Sie unter Schmerzen auf die Welt gebracht –
    Nicht für euch und nicht als Kanonenfutter
    Nicht für euch hab‘ ich manche Fiebernacht
    Verzweifelt an dem kleinen Bett gestanden
    Und kühlt‘ ein kleines glühendes Gesicht
    Bis wir in der Erschöpfung Ruhe fanden
    Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht –
    Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht!

    Sie werden nicht in Reih‘ und Glied marschieren
    Nicht durchhalten, nicht kämpfen bis zuletzt
    Auf einem gottverlass’nen Feld erfrieren
    Während ihr euch in weiche Kissen setzt!
    Die Kinder schützen vor allen Gefahren
    Ist doch meine verdammte Vaterpflicht
    Und das heißt auch, sie vor euch zu bewahren!
    Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht –
    Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht!

    Ich werde sie den Ungehorsam lehren
    Den Widerstand und die Unbeugsamkeit –
    Gegen jeden Befehl aufzubegehren
    Und nicht zu buckeln vor der Obrigkeit!
    Ich werd‘ sie lehr’n, den eig’nen Weg zu gehen
    Vor keinem Popanz, keinem Weltgericht
    Vor keinem als sich selber g’radzustehen!
    Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht –
    Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht!

    Und eher werde ich mit ihnen fliehen
    Als dass ihr sie zu euren Knechten macht –
    Eher mit ihnen in die Fremde ziehen
    In Armut und wie Diebe in der Nacht!
    Wir haben nur dies eine kurze Leben –
    Ich schwör’s und sag’s euch g’rade ins Gesicht:
    Sie werden es für euren Wahn nicht geben!
    Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht –
    Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht!

 

 

 


Albrecht Dürer

1. Oktober 2020

Eine echte Sensation!
Ich fasste es kaum!
Immer wieder tauchen ganz unglaubliche Fundstücke auf.
Ich rolle kürzlich am Dachboden einen völlig unscheinbaren Pergament- ‚Fetzen‘ auf und plötzlich seh ich das Bekenntnis Albrecht Dürers, dass er mit seinem Hasen zu den ersten Rohköstlern zählt!
Echt!
Gaaaaanz eeeehrlich!