Haben wir verloren?

Man könnte im Zuge dieser ganzen Corona- Historie den Eindruck gewinnen, dass nun endgültig Medizin- und Pharma- Denken Oberwasser bekommen hätten. Oder hast Du auch nur einmal ein Wort davon gehört, dass mit einigermaßen guter Prävention, im Sinne von gesunder Lebensführung, Viren absolut Null Probleme machen?
Dass wir seit Jahrmillionen mit Viren problemlos zusammenleben?
Dass es zahllose Beweise, Belege, Studien gibt, die zeigen, dass jedes intakte Immunsystem Viren ratzfatz unschädlich macht?
Richtig! Kein Wort davon!
Obwohl davor in den mainstream- Medien, zumindest in Spuren, Gesundheits- Tipps abgesondert wurden.
Jetzt? Genau Null!
Sozusagen alles auf Virus. Alles auf Impfung- Warten. Alles auf Pharma!

Dabei, man fasst es ja kaum, kennt jeder Heilpraktiker, jeder Naturheilkundige, jeder auch nur einigermaßen Interessierte dutzende Mittel gegen Grippe. Und COVID ist eine Grippe!
Doch selbst ohne besonderes Naturheil- Wissen: Wer bitte, wusste sich früher mit seinem Schnupfen, mit seinem grippalen Infekt, mit seinem Fieber NICHT zu helfen!?
Ganz ‚automatisch‘ reduziert sich doch der Appetit, steigt das Ruhebedürfnis. Das ist noch ein Erbe aus Vorzivilisationszeiten. Alle Tiere verhalten sich so!
So heilen sogar Knochenbrüche …
Auf diese Weise gesundet jeder Organismus ‚ganz von alleine‘.

Haben wir payoli’s also ‚verloren‘?
Ist vernünftige bis naturrichtige Lebensweise jetzt tatsächlich mega-out?
Interessiert die Menschen jetzt wirklich nur mehr das Virus und ihre Angst, um nicht zu sagen Panik?

NEIN !!!

Ganz klar: Nein!
Wir sind Natur und die Natur überlebt immer. Die Natur wird auch die Ziviliastion überleben.
– Bloß die Zivilisierten nicht!
Und schöpfungskonformes Leben interessiert auch immer mehr Menschen. Es ist wunderbar zu sehen, wie überall die Menschen aufwachen, die ’neuen Pflänzchen‘ sprießen.

Es ist ja auch schier unglaublich, dass man in dieser Fülle an Naturgeschenken überhaupt Angst haben kann vor irgendetwas!
Bitte, wir haben doch Jahrmillionen bestens, ach, was sag ich ‚bestens‘, wir haben nicht nur überlebt, wir haben uns in all dieser Zeit sogar weiter- und hochentwickelt. Sozusagen vom ’simplen‘ Einzeller‘ zum höchstkomplexesten Wesen!
Und mit solch einer Erfolgsgeschichte kann auch nur irgendjemand Angst haben!?
Solche Irrwege sind doch bloß der Beweis dafür WIE sehr und offensichtlich lange wir schon gehirngewaschen werden, um soetwas zu vergessen.
Abgesehen von all den kostenlos wachsenden und uns in allen Situationen helfenden Pflanzen, bräuchte man sich doch bloß in diesen unseren Zeiten des Zuviels diesee wahren Wunder und Geschenke des Nichts erinnern! Damit kehrt Ruhe ein, wo Stress, Unrast und Hektik war. Damit gesunden wir, indem wir entgiften und entschlacken. Damit spüren wir wieder diese ‚Sicherheits- Hängematte‘ der Natur und vergessen unsere Angst und ‚Hamsterrad- Programmierung‘.

Ich für meinen Teil hab mir längst mein Helfersyndrom ‚abgeschminkt‘. Ich will nicht sagen, dass die Unbelehrbaren mich gar nimmer tangieren. Doch ich lebe in der tiefsten Überzeugung, dass wir alle unsere eigenen Wege gehen wollen und müssen, dass niemand zwangsbeglückt werden kann.
Deshalb: Wir payolis wissen was wir haben und was wir tun. Wir sind damit auf sicheren Seite der Natur und Zuversicht.
Der ‚anderen‘ Ding ist deren Ding.
Traurig aber wahr: Die Unbehrbaren bellen. Doch die (Natur-) Karawane zieht weiter …

Ganz in diesem Sinne, an alle Wachen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: