Im Nachhinein ist man immer klüger …

31. Dezember 2020


… behaupten die Menschen gerne. Dennoch gilt das NICHT für unsere Regierung und dem weit überwiegenden Teil der Bevölkerung. Denn die Muster der Erkrankungswellen sind – passend zum Jahresrückblick! – so etwas von die immer gleichen, dass man sich wirklich fragt, wieso das niemand sieht bzw. wie lange die Menschen sich noch durch Angstmache derartig herumscheuchen lassen.
AIDS, Vogelgrippe, Schweinegrippe, Corona … immer dasselbe: Panik, Angst, gute Geschäfte, jedoch nie isolierte Viren, sondern einfach eine Umbenennungen von immer schon vorkommenden Erkrankungen auf jeweils neue Namen. – Und häufig sogar wirkliche Erkrankungen bis Tode durch Behandlungen, die genau die Symptome hervorriefen, die sie vorgaben zu behandeln!
Dieser letzte Punkt führt zu einer weiteren Gesetzmäßigkeit, der sogar bis in die Anfänge des Impfens rückverfolgbar ist: Die Erkrankungszahlen waren durch natürliche Immunität immer bereits rückläufig, als die diversen Behandlungen einsetzten und sich in der Folge mit den fremden Immun- Federn schmückten.
Auch bei Corona ist das anhand der, über jeden Zweifel erhabenen euromomo- Daten nachgewiesen:


Man sieht, dass die Grippekurve (wie jedes Jahr) bereits rückläufig war, als noch ein – tatsächlich hoher – Spitz draufgesetzt wurde. Dieser jedoch war ziemlich wahrscheinlich ‚hausgemacht‘ bzw. WHO- verordnet, durch Hydroxychloroquin, das in, mittlerweilen zugegeben, irrtümlich toxisch hohen Dosen verabreicht wurde. Diese WHO- Empfehlungen bzw. Studien sind mittlerweile alle zurückgezogen, doch diese bedauernswerten Ermordeten sind immer noch tot! – Und was uns alle betrifft: Nahezu alle heutigen Maßnahmen berufen sich immer noch auf diese (hausgemachte) April- Übersterblichkeit!
UND auf völlig primitive, aber dennoch sehr wirkungsvolle, im Sinne von angstmachenden, Daten beruht diese ganze Pandemie! Denn es werden
a) immer nur Absolut-, nie Prozent- Werte angegeben, die natürlich ‚imposant‘ klingen, und
b) immer nur aufaddierende Absolut- Zahlen genannt, die ja gar nie sinken können!

Der Einzige, der über diese Situation jubeln könnte, bin ich!
Einerseits geht mir dieser ganze Blödsinn am A… vorbei
Und andererseits bestätigt er mich:
     Meine Veranstaltungsgäste müssten alle bestens gewappnet sein und diesen Schwindel durchschauen.
     Man sieht mehr als deutlich, dass es absolut nicht um unsere Gesundheit, sondern um Profite geht.
     Es zeigt sich mehr als deutlich, dass die derzeitige Schulbildung völlig verdummt bzw. an den tatsächlichen Lebensbedürfnissen vorbeiunterrichtet.

In diesem Sinne gratuliere ich Dir ganz herzlich zu Deinem – Dasein

Und wünsche Dir das Allerbeste für

PS: Bitte um Beachtung, dass mein Wunsch sensationell lieb gemeint ist, aber genau nichts bewirkt!

Denn einzig DU bist der/ die LenkerIn Deines Lebens! – Ganz im Sinne von:


 
 
 


Die beschämende Stille …

30. Dezember 2020

… unserer Künstler zu dieser covid’schen Entmündigung wird schon länger vom bekanntermaßen kritischen Iren Van Morrison und nun auch vom wunderbaren Mr. Eric ’slowhand‘ Clapton wohltuend kritisch und hoffnungmachend unterbrochen:

Den Rest der vorgeblich, sich einst so kritisch gebärdenden Mitläufer kann man mittlerweile sehr gut als das was sie wirklich sind, erkennen …


 
 
 


Meine Ent-youtube-ung

29. Dezember 2020

Jetzt wiederum zu Weihnachten, wie schon so oft, hab ich Ähnlichdenkende erleben dürfen, die entsetzt sind, über den rapiden Bildungsverlust.
Ja, auch ich wundere mich in facebook & Co oft über TeilnehmerInnen, mit ‚deutschen‘ Namen, die aber schreiben wie eben Emigrierte.
Diese Defizite werden locker und lässig mit youtube- und ähnlichen Audio- und Video- Beiträgen überspielt.
Historisch reiht sich für mich dieser ‚Fortschritt‘ immer klarer in die folgende Reihe ein:


Verlernen des Kopfrechnens durch Einführung von Taschenrechnern
Vergessen von ehedem gemerkten Telefonnummern durch Einführung der Handys
Verlernen der Rechtschreibung durch Einführung von PCs mit Rechtschreibkorrekturen
Wissensvergessen durch exzessives Googeln
Verlust der Feinmotorik durch Tastatur- und Wisch- Praktiken

Ganz zu schweigen von den vorangegangenen Zeichen unseres Kulturverfalls. Kein durch Kultur- Hochschulen Gegangener könnte heute noch Rembrand- oder Michelangelos’sche Qualitäten liefern. Kein heutiger Pop-, Punk-, Rap- … was immer Star könnte Mozart’sche Harmonien hervorbringen.

Das soll aber keineswegs Kritik, geschweige denn Herabwürdigung heutiger Künstler sein. Natürlich haben ihre Arbeiten auch Sinn und absolut wichtigen Zweck zu erfüllen. Doch die Tendenz und Richtung ist schon sehr bemerkenswert.
Langer Rede, zusammengefasster Sinn:
Mir wird immer wieder nahegelegt, doch endlich auch einen youtube- Kanal zu eröffnen.

Nein, liebe Leute!
Ich bleibe stolz darauf, der vermutlich bald Einzige noch des Schreibens einigermaßen Fähige zu sein. Und freue mich noch mehr über die letzten, noch des Lesens Mächtigen hier!


 
 
 


Nur EIN Satz …

28. Dezember 2020

… und ich musste herzlich lachen über den Wahnsinn, den wir alle tagtäglich leben.
Der ORF- Redakteur Wolfgang Ritschl, interviewte Frank Uekötter, den Autor eines Buches zum Wundern, wenn nicht sogar Kopfschütteln über unsere Geschichte.
Ganz unauffällig, selbstverständlich und en passant fiel dabei vor der Frage über das Buchkapitel ‚Cholera‘, wie erklärend der Satz: ‚Heute wissen wir, dass Cholera eine bakterielle Infektionskrankheit ist‘.

Ja, das war er! – Der Satz!        
Ich will weder den Herrn Ritschl kritisieren, noch mich über sonst jemanden erheben. Doch dieser Satz zeigt ganz wunderbar wie gern und selbstverständlich wir heute absolut gängige Dummheit mit Präpotenz ummanteln     

Da erklärt ein hochgebildeter Mann eine Erkrankung durch eine völlig leere Worthülse! – Und meint auch noch etwas zu ‚wissen‘!
Was denn bitte, sollte denn die Information in ‚bakterielle Infektionskrankheit‘ sein?! Wem bitte, hilft ‚bakterielle Infektionskrankheit‘ auch nur 1 mm weiter!?
Wenn Du Cholera hast, es Dir dreckig geht und du sagst ‚Ich habe Cholera‘ und es eilt jemand herbei und sagt ‚Jaja, das ist bekannt. Cholera ist eine bakterielle Infektionskrankheit‘. Bitte, was soll der Sch…? Das hilft doch absolut niemandem! Das ist doch bloß eine Übersetzung des Wortes ‚Cholera‘ in die zwei Wörter ‚bakterielle Infektionskrankheit‘. Sonst nichts! Einfach drei Benennungen ohne jeden Inhalt!
Doch das ist gang und gäbe! Auch Patienten sind zufrieden mit ihren Diagnosen, die sie stolz vom Doc nach Hause tragen ohne wirklich mehr als eine zusätzliche Vokabel zu wissen

Mit solchem ‚Vokabelwissen‘ sind bei der Millionenshow und tausenden ähnlichen Quizzen Unsummen zu gewinnen, obwohl seit 50, 60 Jahren klar sein sollte, dass von sogenannte Datenbanken solch eindimmensionales Wissen weitaus besser ‚gewusst‘ wird. Solch ein Wissen hat absolut nichts mit Weisheit, Kreativität oder gar Genialität zu tun. Das ist reines Abrufen auswendig gelernter starrer Zuordnungs- Listen!

Damit aber nicht genug!
Dieser Erreger-/ Infektions- Unsinn ist seit mehr als 150 Jahren wissenschaftlich eindeutig widerlegt. Vermutlich jeder hat schon einmal den Satz ‚Der Keim ist nichts, das Millieu ist alles‘ gehört. Und dennoch lässt sich die ganze Welt von einem harmlosen Erreger in Angst und Schrecken versetzen und kann diesen Satz nicht sinnvoll in den Alltag umsetzen.
– Sozusagen ‚Gut auswendig gelernt, jedoch nicht die Bohne davon verstanden‘    

Zu diesem Beispiel sollten einigermaßen Gebildete auch die öffentliche Cholera- Demonstration von Max von Pettenkoffer, 1892, kennen, die zeigte, dass selbst Cholera- Erreger von Gesunden völlig gefahrlos eingenommen werden können.
– Und dann sagt – ‚bloß‘ 128 Jahre danach! – in einem vorgeblichen Qualitätssender jemand den Satz: ‚Heute wissen wir, dass Cholera eine bakterielle Infektionskrankheit ist!!! Hä!???
Nun sag ehrlich! Ist das eine ver-rückte Welt, oder nicht?

Doch unabhängig von Deiner Antwort:

 

 

 


Alle Jahre wieder …

23. Dezember 2020

… und ganz besonders heuer in dieser Wandel- Zeit, darf ich Euch liebe Mitleser und Mitgestalter einer schöneren Welt aus ganzem Herzen ein wunderbares Weihnachtsfest wüschen

Frohe Weihnacht


 
 
 


Ganz einfach gefragt …

22. Dezember 2020

… jedoch, mit dieser so gängigen Schul- und Medien (Ver-)Bildung nicht ganz so einfach zu beantworten:

Was ist der Urgrund, die Ur- Ursache, die alles antreibt, die die Bäume wachsen, fruchten und sich selbstlos verschenken lässt?

Was ist die Grund- Ursache, dass alle Wesen sich weiterentwickeln, gegenseitig helfen, sich verpaaren, ihre Nachkommen liebevoll und zu lebenstüchtigen Wesen heranziehen?

Ups! Jetzt hab ich mich schon verraten! Mir ist jetzt vor der Beantwortung dieser Frage schon die ‚Liebe‘ rausgerutscht!

Ja! Die Liebe ist es, die alles antreibt!

Dieser angebliche/ vorgebliche Urknall war in Wirklichkeit eine Liebes- Explosion!

Jaja, ich weiß, darüber kann man leicht und locker lächeln …

Doch was sonst sollte derartige Urgewalten hervorrufen können!?

Viele sagen: ‚All das Leben vermehrt sich doch bloß um die Art zu erhalten‘.

Na hallo! Wer bitte glaubt denn, dass Bäume z. B. denken? ‚Ich werd jetzt hubschrauberähnliche Samen machen und fliegen lassen, um mich zu vermehren‘ haben sich die Ahornbäume gedacht!?

‚Muss ich doch glatt Kerne in meine leckeren Kirschen einbauen, damit, die Vögel Baumsamen scheißen‘, müssten sich die Kirschenbäume gedacht haben!?

Das alles sind doch völlig verwirrte Menschengedanken! Nichts in der Natur macht sich doch Gedanken oder plant UM etwas zu erreichen! Alles geschieht selbstlos.

Ausschließlich Zuvilisationsverwirrte tun, UM etwas zu erreichen! (siehe das UMZU)

‚Warum denn sonst?‘, könntest Du fragen.

‚Selbst- und Ziel- los!‘, sag ich Dir!

Diese Selbst- und Ziellosigkeit bietet sozusagen allen Wesen der Evolution, die Unabwägbarkeit des Lebens, das wirkliche, lebendige Leben, die absolute Freiheit, der jeweiligen Naturströmung an, um ‚das Größere‘ daraus wählen zu lassen.

Und was bedeutet das, etwas anzubieten, ohne etwas davon zu erwarten? Hm?

Ja, richtig! LIEBE!

Die Liebe, dieses Schenken und Geben ohne zu erwarten, ist die Ur- Energie, das Ur- Gesetz allen Lebens!

Wir leben aus der Liebe, wir entstanden aus der Liebe, wir genießen die Produkte der Liebe und wir geben aus Liebe. Denn all das Wichtige, nämlich Leben, geben wir einzig aus Liebe.

Alles aus der Liebe, aus der Natur Erwachsene nährt uns wirklich! Alles was durch unsere Zivilisation ‚danach‘ kommt ist vielfach schon, zivilisationsverzerrt, berechnend und ungesund.

Ich weiß, das ist für viele …, ach, was heißt ‚für viele‘!? … Für nahezu alle – jedoch auch lückenlos Zivilisationsverbildeten – un- bis schwer verständlich.

Denn auch dieser Begriff der Liebe wurde von uns im Laufe der Zeit völlig verbogen, abgewertet und verfälscht.

Was heute unter ‚Liebe‘ verstanden wird, hat viel mit ‚Verlieben‘, Verliebtheit‘, Liebesfilmen, Romantik, Märchen, Romanzen u. Ä. zu tun. – Aber NICHTS mit der wirklichen Liebe!

Wirkliche Liebe ist selbstlos!

Wirkliche Liebe ist unerklärlich!

Wirkliche Liebe ist weder plan- noch steuerbar!

Alles nach ‚Was er mir bietet‘, ‚Wie sie aussieht‘, ‚Wenn er mir treu ist‘, ‚Wenn sie mich liebt‘, etc. hat absolut nichts mit Liebe zu tun!

Denk an die Bäume, an die Blumen! Sie geben ohne auch nur ‚hinzugucken‘ wer und ob jemand ihre Früchte oder Blüten nutzt! Sieh Dir die Tiere an! Die schnuffeln und schon wissen sie ob das Leben einen Rausch mit bald nachfolgendem neuen Leben für sie bereithält oder nicht. Klar entstand daraus zielstrebiger sinnvoller Sinn. Jedoch erst in der Folge! Nicht umgekehrt!

Unsere heutigen Lieben sind viel zu berechnend!

Und der ‚Witz‘ dieser Verirrung: Dieses ‚zu berechnend‘, das wir für unseren Vorteil erachten schadet ausschließlich UNS selber!

Und die ‚dummen‘ Tiere und Pflanzen leben besser, ‚glücklicher‘ und weitaus effizienter als wir!

Ja! Denk Dir das einmal durch! Mit unserer vorgeblichen Schlauheit produzieren wir praktisch alle unsere Probleme!

Ja! Es ist – für Wissende – wirklich zum Lachen! Wenn es nicht so traurig wäre, was wir alles anrichten auf dieser, einzig auf Schönheit und Lebendigkeit ausgerichteten Welt, müsste man fast lachen.

Liebe Leute, Ihr als Stammleser dieses blogs wisst es ja bereits:

Das Paradies ist da! – Sozusagen als, neben dieser Zivilisationswelt unbemerkte und immer weiter zerstörte ‚Parallelwelt‘.

Wir bräuchten bloß dahin zurückzukehren!

Das ist wie mit einem – vielleicht von der oder dem Geliebten erwärmten – Bett. Wir könne da reinschlüpfen oder weiter in der kalten (Realitäts-) Nacht herumirren

Ganz in diesem Sinne kann ich Dir nur aus ganzem Herzen empfehlen:


 
 
 


Das Wort zum Sonntag (3)

20. Dezember 2020

Noch einmal:        Die Liebe!

Zu vergessen und verzerrt ist ihr wirklicher Wert, ihr wirkliches Sein.
Ich könnte jetzt einfach sagen:


Alles ist Liebe und die Liebe ist alles


und es wäre richtig. Doch wer kann sich schon wirklich konkret etwas darunter vorstellen, wer hätte die Muße sich diesen Satz zu verinnerlichen, in seine Lebenspraxis umzusetzen!?
Wir kennen die Liebe zu unseren Partnern, Kindern, Eltern, vielleicht sogar die Liebe zu unserem Beruf. Doch danach wird es schon etwas dünner mit der Liebe.
Doch kein Häferl, kein Straßenkehrer, kein zänkisches Kind, kein Tier, kein Baum, keine Pflanze oder Biene dürfte von Dir ungeliebt bleiben.

Nein, nein! Du musst Dich natürlich nicht auf Wildfremde oder auf jede Hornisse oder Wildsau stürzen, um sie zu umarmen
Es ‚reicht‘, alle mit liebevollem Blick – sei er auch noch so kurz und vielleicht auch unbemerkt – zu bedenken, für alle ein liebevolles Gefühl zu haben, sie alle als wertvollen Teil des wunderbaren Ganzen zu sehen.

Noch schöner natürlich, wenn Du den Fakt, dass wir alle Götter …, zumindest Gotteskinder, sind, lebst und sie dementspreched behandelst (siehe auch Segnen).

Was ich jetzt in ‚der Breite‘ dargestellt hab‘, gilt natürlich auch über die Zeit. Versuche einmal, die ganze Geschichte, die ganze Entwicklungsgeschichte eines jeden Wesens zu ermessen! Allein Du schon hast eine unvergleichlich erfolgreiche Ahnenreihe bis zurück zur allerersten Zelle! Sie alle waren erfolgreich, haben mitgebaut an dem Fundament, auf das Du Dich nun stellen durftest. Du bist also nicht 20, 34, 56 oder 73 Jahre alt. Du bist ‚unendlich‘!

Das gilt auch für alles rund um uns. Jedes Mitwesen, jedes Gebäude oder Ding hat eine lange, lange Geschichte und wir dürfen das Endprodukt genießen und es entsprechend bewundern.
All diese Vorfahren, seien sie lebendig, dinglich oder auch nur gedanklich gewesen, stecken in allem und sind immer mit uns. Sie alle haben unsere Dankbarkeit, Bewunderung und Liebe verdient.
Und das Wunderbare an solchen Überlegungen: Genau solche Gedanken und Gefühle werden DIR ‚gutgeschrieben‘ werden, werden Dein Leben ganz wunderbar verändern …

Amen! … äh …


 
 
 


Milliardenschwerer Fehlalarm

17. Dezember 2020

Bisher dachte ich, das Erinnerungsvermögen der Menschen läge knapp unter dem der Wahlintervalle. Doch es scheint sogar kürzer als ein Jahr zu sein

Denn die Initiative Qualitätsmedizin (IQM) die Daten von 500 deutschen und schweizer Kliniken erfasst, verglich dieses heurige ‚Pandemie‘- mit dem Vorjahr (Jänner – Oktober) und man fragt sich ernsthaft, wie diese ganze Panik und all diese Falschmeldungen entstehen konnten:


So wurden heuer um 12,8% WENIGER Patienten betreut, als im Vorjahr!
Die mit Atemwegserkrankungen klinisch Behandelten waren heuer sogar um 15,6% weniger.
Selbst die Auslastung der Intensivstationen war in diesem ‚Panikjahr‘ geringer (-6%) als 2019.
Und so eine Überraschung aber auch! Die invasiv Beatmeten … Na, was meinst Du?
Ja! Auch künstlich beatmet wurde in Corona- Zeiten weniger als im ‚gesunden, normlen‘ 2019. Um 8,2% weniger!
Wen überrascht es da noch, dass auch die Todesfälle in all diesen Kliniken sanken? Von 79412 auf 75612 Tote! Das ist ein Minus von 4,8%.

Wem es noch nicht reicht: Hier der link zum gesamten IQM- Datensatz.

Und dafür werden Wirtschaften gegen die Wand gefahren, Bevölkerungen unnötig sekkiert, Kinder ruiniert, sinnlos getestet und geimpft, und – das ist der Hauptgrund dieses ganzen Wahnsinns – Abermilliarden Euros von den Menschen zu den Pharmas umverteilt!
Geld, das, für wirkliche Gesundheit verwendet, uns auf völlig neue Lebensqualitäts- Ebenen heben würde. Die Menschen wären lebenslang dauergesund; Krebs, Karies, Allergien, Asthma, Arthrosen, MS, und, und, und … gäbe es nicht mehr. Die Menschen würden die Ärzte nur mehr vom Hörensagen kennen, Kliniken müssten massenweise zusperren, kaum jemand würde Medikamente kennen, geschweige denn nehmen müssen, und, und, und …

Aber wer will das schon!? Krankheit ist ein unverzichtbarer Wirtschaftsfaktor geworden, wie sich manche Politiker sogar unverblümt schon zu sagen getrauen. Und das Glück der Menschen ist diesen Bonzen ohnehin immer schon wurscht gewesen!

Doch Glück und Gesundheit müssen auch nicht ‚von oben verordnet‘ werden. Der Weg dahin steht jedermensch offen und heißt


 
 
 


DEINE Regierung

15. Dezember 2020

Du hast Dir doch DEINE Regierung ausgesucht, oder?
DU hast doch gewählt!
Und was macht DEINE Regierung?
Wie gut vertritt sie DICH?!
Allein zu der nun bald kommenden Impfung, vermutlich sogar indirekten Impfpflicht wäre zu sagen:


DEINE Regierung hat die Impfstoffhersteller gesetzlich von jeglicher Verantwortung für etwaige Impfschäden entbunden.
DEINE Regierung ist NICHT für ihre Entscheidungen haftbar/ verantwortlich! – Auch nicht für die Milliarden von Schulden, die sie eben durch ihre Fehlentscheidungen verursachen!
DEINE Regierung ist so inkompetent, dass sie nichteinmal wissenschaftliche Erkenntnisse, die bereits vor 150 Jahren bestätigt wurden, kennen und berücksichtigen.
DEINE Regierung hat völlig inkompetent Angst verbreitet, eine Mücke zu einem Elefanten aufgeblasen und ein wunderbares Land kaputtregiert.

Doch kann man eine Regierung, die von DIR gewählt wurde verurteilen?
Nein! Kann man nicht!
Denn bereits die letzte (schwarz- blaue) Regierung hat diesen nun abgehenden Wahnsinn grundgelegt. Sie hat UNSERE – unabhängigen! – Universitäten privatisiert und damit den Pharmas und anderen Profiteuren ausgeliefert. Heute gibt es praktisch keine unabhängigen Universitäten und Forschungsarbeiten mehr. Alles fest in Konzernhänden!
Und die Wähler! Haben sie daraus gelernt?

Nein! Sie haben wieder diese Regierung gewählt, die nun alles tut, um IHR Klientel, die Konzerne mit DEINEM Geld zu füttern!
Diese reiben sich die Hände, über das gute Masken-, Test- und Impfungs- Geschäft, das DICH unfrei macht, einschränkt, abzockt und gefährdet, wenn nicht sogar tötet!
Weißt Du wie bzw. wieso DIR das passieren konnte?
Weil wir alle jahrzehntelang derartig verdummt und manipuliert wurden, dass wir tatsächlich meinten Fachleute und Wissenschafter und ihren Rat zu brauchen.

Leute! ALLE unsere Probleme, angefangen von AKWs bis zum Glykosphat, stammen von der Wissenschaft!
Auf diese Clowns hätten wir nie hören sollen!
WIR alle sind in der Lage, zu wissen, besser gesagt zu spüren, was gut für uns ist.
Wir hätten uns nie und nimmer von unserer Intuition abspalten lassen dürfen!
Das darf nie wieder passieren!
Wir sind freie, eigenverantwortliche und selbständige Wunder und müssen das bleiben!
Diese Wunderwesen sind locker in der Lage sich selbst zu ‚managen‘! Klar, das bedeutet einen gewissen Aufwand! Doch ‚intakte‘ gesunde Wesen haben kein Energieproblem! Sie arbeiten gerne, gerne viel und gerne für aller Wohl!
Sie lassen sich nicht locken von Politikern, die versprechen, ihnen Arbeit abzunehmen. Sie haben geschnallt, dass diese sie bloß ausnutzen wollen!

Leute! WIR sind die Welt, wir sind das Leben!
Diese Clowns sollen sich ihre Viren, ihre Angstmache, Impfungen und Tests sonstwo hinstecken! Wir sind Kinder Gottes, Kinder der Natur, die es schon lange vor all diesen Lobbyisten, Pharmas und anderen Profiteuren gab!
Diese Menschen sind im Grunde arm dran. Sie scheuen Arbeit und wollen aus Angst davor andere, nämlich DICH, ausbeuten. Das zeugt eigentlich nur von ihrer Erbärmlichkeit. Denn gesunde, naturrichtig lebende Menschen arbeiten gern in freier Natur, erfreuen sich an ihrer Bewegung, am Fruchten und Gedeihen ihrer Arbeit. Sie (er)leben gerne die Zyklen der Natur, anstatt ganzjährig in klimatisierten Büros zu sitzen. Sie erleben und erfreuen sich an ‚Kleinigkeiten‘ anstatt immer neue, immer unnatürlichere Reize zu brauchen. Sie leben das Leben, anstatt es via Handy oder PC gestreamt zu bekommen.

Jedermensch kann es jederzeit ausprobieren, kann beide Welten vergleichen. Praktisch alles spricht für die Naturwelt, in der es weder Ärger, noch Stress, Krebs oder all die anderen zahllosen Zivilisations- Probleme und Erkrankungen gibt.

Liebe Leute, wir haben die Kraft unsere Leben selbst zu bestimmen! Wir brauchen keine Vertreter – die uns ohnehin bloß in den Rücken fallen!
In diesem Sinne:


 
 
 
 


Über’s soziale Zusammenrücken

14. Dezember 2020

Ja, Du hast richtig gelesen! Soziales Zusammenstehen!

Eine Tugend, die in den letzten Jahrzehnten offensichtlich völlig abhanden gekommen zu sein scheint.

Alle der Nachkriegsgeneration jedoch, können vom Zusammenhalt aller, völlig unabhängig von Stand und Herkunft, berichten.

Brauchen wir erst wieder ‚einen Dämpfer‘ um da wieder hinzukommen? Könnten wir nicht auch heute wieder Augen und Herzen öffnen um das Unrecht zu sehen, um den zu unrecht Verdächtigten, Angeklagten, Verurteilten beizustehen? Im Zuge dieses Corona- Wahnsinns zeigen sich einfach schon wieder zu viele Unrechtmäßigkeiten, um dazu zu schweigen! Kriegsmäßig ausgerüstete Polizisten, Wasserwerfer und Pfeffersprays gegen friedliche Demonstranten, Ermächtigungsgesetze gegen die Bevölkerung, Hausdurchsuchungen bei Ärzten und ‚Nichtmaskenträgern‘, Verbote und Gebote allerorten, und, und, und …

Und alle schweigen oder nicken sogar dazu!
Leut, das geht nicht!

Reißt Euch los von den Euch einlullenden mainstream- Medien! Informiert Euch, was wirklich abgeht! Und entwickelt Euer Hirn, Herz und Rückgrad!

Pfarrer Martin Niemöller, der sieben Jahre in Konzentrationslagern eingesperrt gewesen war, brachte das Problem, das sich auch heute wieder anbahnt auf den Punkt:

„Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

Als sie die Gewerkschaftler holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschaftler.

Als sie die Juden holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Jude.

Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“