Das Wort zum Sonntag (3)

Noch einmal:        Die Liebe!

Zu vergessen und verzerrt ist ihr wirklicher Wert, ihr wirkliches Sein.
Ich könnte jetzt einfach sagen:


Alles ist Liebe und die Liebe ist alles


und es wäre richtig. Doch wer kann sich schon wirklich konkret etwas darunter vorstellen, wer hätte die Muße sich diesen Satz zu verinnerlichen, in seine Lebenspraxis umzusetzen!?
Wir kennen die Liebe zu unseren Partnern, Kindern, Eltern, vielleicht sogar die Liebe zu unserem Beruf. Doch danach wird es schon etwas dünner mit der Liebe.
Doch kein Häferl, kein Straßenkehrer, kein zänkisches Kind, kein Tier, kein Baum, keine Pflanze oder Biene dürfte von Dir ungeliebt bleiben.

Nein, nein! Du musst Dich natürlich nicht auf Wildfremde oder auf jede Hornisse oder Wildsau stürzen, um sie zu umarmen
Es ‚reicht‘, alle mit liebevollem Blick – sei er auch noch so kurz und vielleicht auch unbemerkt – zu bedenken, für alle ein liebevolles Gefühl zu haben, sie alle als wertvollen Teil des wunderbaren Ganzen zu sehen.

Noch schöner natürlich, wenn Du den Fakt, dass wir alle Götter …, zumindest Gotteskinder, sind, lebst und sie dementspreched behandelst (siehe auch Segnen).

Was ich jetzt in ‚der Breite‘ dargestellt hab‘, gilt natürlich auch über die Zeit. Versuche einmal, die ganze Geschichte, die ganze Entwicklungsgeschichte eines jeden Wesens zu ermessen! Allein Du schon hast eine unvergleichlich erfolgreiche Ahnenreihe bis zurück zur allerersten Zelle! Sie alle waren erfolgreich, haben mitgebaut an dem Fundament, auf das Du Dich nun stellen durftest. Du bist also nicht 20, 34, 56 oder 73 Jahre alt. Du bist ‚unendlich‘!

Das gilt auch für alles rund um uns. Jedes Mitwesen, jedes Gebäude oder Ding hat eine lange, lange Geschichte und wir dürfen das Endprodukt genießen und es entsprechend bewundern.
All diese Vorfahren, seien sie lebendig, dinglich oder auch nur gedanklich gewesen, stecken in allem und sind immer mit uns. Sie alle haben unsere Dankbarkeit, Bewunderung und Liebe verdient.
Und das Wunderbare an solchen Überlegungen: Genau solche Gedanken und Gefühle werden DIR ‚gutgeschrieben‘ werden, werden Dein Leben ganz wunderbar verändern …

Amen! … äh …


 
 
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: