Achtung!

Schlag Dir die Stirn nicht blutig, nachdem Du diesen Beitrag gelesen hast!      

Die Unverfrorenheit der Geschäftsmedizin ist echt unglaublich und alle Medizin- und Wissenschaftsgläubigen werden nach diesem Artikel mehr als ernüchtert, um nicht zu sagen angewidert sein.

Ja, nicht nur der von mir hier schon oft zitierte Herr Pettenkofer zeigte schon vor 130 Jahren der versammelten Presse den Unsinn der Infektionstheorie Pasteurs und Kochs vor, indem er eine Cholera- Bakterien- Kultur trank und NICHT erkrankte.

Auch 1918, in der angeblich schlimmsten Infektionszeit, in der Zeit der Spanischen Grippe, bemühten sich Wissenschafter in den USA (John Hopkins Universität, Rockefeller Institute, University of Michigan, University of Missouri) die Ansteckungstheorie zu verifizieren.
Dabei wurden gefilterte (Mandler- Filter) und ungefilterte Sekrete aus dem Nasen- und Rachenraum Erkrankter oder Verstorbener in mind. 5ccm- Mengen entnommen und Gesunden inokuliert. Das heißt wieder in den Nasen- und Rachenraum gesprüht oder getropft.
Auch in die Augen wurde dieses Zeugs getropft!

Und das – bitte nicht vergessen! – während der bisher ‚kränksten‘ und ‚gefährlichsten‘ Zeit, der Zeit der Spanischen Grippe!

Gewonnen wurden diese Sekrete durch Nasen- und Rachenausspülungen und Hustenauswürfe von Infizierten/ Erkrankten. Also eine höchst appetitliche Anglegenheit!     

Es wurde sogar bedacht, diese Sekrete nicht unter Körpertemperatur absinken zu lassen.
Selbst die Unsicherheiten durch die Verdünnung in Kochsalzlösung und die zu langen Zeiten zwischen Entnahme und Inokulation bedachte man und schaltetet sie aus, indem man Übertragungsversuche, zwischen Kranken und Gesunden direkt, und innerhalb von 30 Sekunden, mit Tupfern durchführte.

Das bitte, musst Du Dir einmal vorstellen! In der, nach der Pest, über die es ebensoviel zu sagen gäbe, ‚kränksten‘ Zeit, der Zeit der Spanischen Grippe, wurden Versuche gemacht, um die Ansteckungstheorie zu bestätigen.
Und … jetzt halt‘ Dich fest!

Nicht EINER all dieser oben genannten ‚Versuchskanninichen‘ erkrankte!

Leute!
Die haben Gesunden schleimige und eitrige (muko- purulente) Sekrete von Erkrankenten, Sterbenden und Toten verabreicht. Und KEINER erkrankte!
Und DAS wissen wir seit 100 Jahren!!!

Und dennoch werden Masken verordnet/ tragen alle völlig wirkungslose Masken!

Spangri

Ist Dir damit klar, was da abgeht!?
Wie sehr das Geschäft mit der Angst und der Desinformation uns alle verdummt!?
Auch in dieser damaligen Zeit affischierte die US- Armee Warungen nicht auf den Boden zu spucken, obwohl diese beschriebenen Erkenntnisse bereits bekannt waren!

Nicht anders heute! Genauso werden uns heute Masken aufgezwungen, obwohl seit 100 Jahren!  … Bitte, stell Dir diesen Zeitraum vor!
Seit 100 Jahren bekannt ist, dass Gesunde praktisch nicht infizierbar sind!

Ja, diese Versuche damals gingen sogar noch weiter!
Man versuchte die damlige Meinung von Bicolle und Lebailly zu verifizieren indem man diese obig beschriebenen ungustiösen Substanzen sogar subkutan (unter die Haut) verabreichte.
Doch selbst damit erkrankte NICHT EINER der Probanden!

Auch 2010 noch, wurde dasselbe in der Süddeutschen Zeitung publiziert. Doch gegen die massive Mehrheit der Profiteure hat die Wahrheit keine Chance!

Milliarden von Menschen werden zur Zeit verdummt und in Angst und Schrecken versetzt, für absolut nichts und wieder nichts!
Wie die Schafe drücken sich alle zusammen und starren auf propagierte Impfungen, die absolut niemand bräuchte. Ja, ganz im Gegenteil, die die Menschen erst recht krank machen … Doch das wäre ein eigenes Kapitel …

In diesem Sinne: Ganz liebe, aber fassungslose Grüße mit meinem Wunsch für die paar ‚Erwachten’/ Aufmerksamen:


 
 
 

6 Responses to Achtung!

  1. Michael sagt:

    Das stellt sich dann bloß noch die Frage: Wenn niemand sich ansteckt – wo kommen dann all die Kranken her?

    • payoli sagt:

      Naja, ’niemand‘ steckt sich ja nicht nicht an 😉
      Sondern Gesunde stecken sich nicht an!
      Oder umgekehrt: Für einen zu naturfalsch Lebenden ist es ziemlich egal, woher er seinen ‚Anstoß‘ bekommt. Sein Körper wird jede Gelegenheit (= Hilfe) annehmen, zu entgiften, etwas am Lebensstil zu ändern, ihn ‚aufzuwecken‘, etc. Egal ob das ein Virus, Krebs, ein Unfall, eine Trennung oder sonstwas ist.
      Alle unsere Erkrankungen sind Heil- und Reparaturmaßnahmen. Davon handelt dieser ganze blog 🙂

      • Michael sagt:

        Also die These, dass jemand, der nach Deinen Regeln lebt, niemals krank wird, halte ich für – gelinde gesagt – etwas gewagt

        • payoli sagt:

          Es ist keine ‚These‘ sondern Jahrmillionen lange, Evolution genannte, Realität und es sind nicht ‚meine‘ Regeln, sondern Naturgesetze.
          Aber ich versteh Dich. Zweifel, Ablehnung und ‚Nicht-glauben-können‘ war jahrelang mein Alltag als Gesundheitstrainer.
          Wir alle stecken so tief in der Zeitgeist- Programmierung, dass Du da mit dem Kopf allein kaum rauskommst. Aber so ein paar Wochen Selbstversuch kann sehr interessant sein, wenn nicht sogar das Leben verändern 😉

        • Michael sagt:

          Ich empfehle Dir (k)eine Reise in ein Ebola-, Malaria- oder Denguefieber Krisengebiet. Derartige Reisen könnten interessand sein und leider das Leben verändern.
          Ich schreibe das ganz ohne Ängste und in voller Unterstützung der Meinung, dass 90% der medizinisch empfohlenen Präventionen ausschließlich der Geschäftemacherei dienen.
          Virusinfektionen können auch vollkommen gesunde Menschen treffen und die Infizierten dann auch umbringen. Müssen aber nicht.
          Wenn Du bisher Glück hattest – schön für Dich und hoffentlich bleibt es so.

        • payoli sagt:

          Lieber Michael, ich will Dich sicher nicht abwimmeln. Aber ich bin all diese Diskussionsthemen schon x-mal durch, und hier im Kommentarbereich geht das schon gar nicht.
          Du könntest durch ‚Nach’lesen hier oder in ‚verwandten‘ Medien zweifellos etwas dazugewinnen. Mir bringen solche Einwände leider nichts, da mir die über 25jährige, gelebte Praxis und die Erfahrung mit vielen Klienten zeigt, dass das mit ‚Glück‘ sicher nicht erklärbar wäre.
          Kurz zu Deinem Einwurf: Zu einer paradiesischen Lebensweise gehört es in der Regel nicht, in den Flieger zu steigen, um innerhalb von wenigen Stunden ein völlig fremdes Erreger-Biom aufzusuchen.
          Und ich bin zutiefst überzeugt von einer stabilen Gesundheit der, in diesen ‚Krisengebieten‘ Lebenden, würden sie ‚artgerecht/ paradiesisch‘ leben. Denn es ist ja fast absurd zu glauben, dass unter diesen Billiarden von Virenmutationen, die wir jahrmillionenlang aussterbenslos überlebten, nie so gefährliche dabei gewesen wären, wie die von Dir genannten heutigen.
          Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: