Psycho- Pandemie

Nach Angaben zahlreicher Versicherungen haben die psychischen Probleme der Menschen während der aktuellen Plandemie stark zugenommen.

Landesweit schlagen Kinder- und Jugendpsychiater sowie Psychotherapeuten Alarm wegen vermehrter Aggressionen, Schlafstörungen, Schulängsten, Essstörungen, Depressionen und Drogenmissbrauch junger Menschen, bis hin zu Selbstmorden.

Rechtfertigen diese, ich möchte fast sagen, Lockdown- Kasperliaden wirklich diese dramatischen Folgen für die mentale Gesundheit der Bevölkerung? (1)

Genau besehen ähnelt all diese Angstmache höchst verdächtig den Erkenntnissen, die Militärs schon vor Jahrzehnten aus Bewusstseins- Forschungen und Experimenten zogen.
Die aktuellen Corona-Maßnahmen, wie Isolation, Masken-Tragen, Schüren von massiven Ängsten oder der Entzug von Freiheiten, weisen frappierende Parallelen zu CIA-Methoden auf, um das Bewusstsein von Menschen gezielt zu manipulieren.
Im Rahmen des sogenannten MK-Ultra-Projektes forschten in den 50er-Jahren namhafte Psychologen an Techniken der Bewusstseinsmanipulation. So skizzierte der Psychologe Alfred Biderman 1956 seine Forschungsergebnisse im nach ihm benannten „Biderman´s Diagramm des Zwanges“.
Dies gilt als Rahmenwerk von Methoden, um den menschlichen Geist, die Selbstachtung und den Widerstand von Menschen zu brechen.
Biderman stellt fest, psychische Folter sei „der ideale Weg, einen Gefangenen zu brechen“, da sich „Isolation auf die Hirnfunktion des Gefangenen ebenso auswirkt, als wenn man ihn schlägt, hungern lässt oder ihm den Schlaf entzieht.“ Um den Willen eines Menschen zu brechen, genüge es, ihn aller sozialen Kontakte zu berauben, ihn zu desorientieren, seine biologischen Rhythmen zu stören und ihn unter massiven Stress zu setzen.
Die von Biderman benannten psychologischen Methoden dienen einer gezielten Zerstörung der menschlichen Psyche.
Na so ein Zufall aber auch, dass praktisch all die Corona-Maßnahmen der Regierungen diesen Punkten, wie abgeschrieben ähneln …

    Isolation:
    Widerstandsfähigkeit der Opfer brechen, indem man ihnen die soziale Unterstützung aus Familie oder Freundeskreis entzieht. Dies geschieht durch Lockdowns, Homeoffice, Homeschooling usw.
    Monopolisierung der Wahrnehmung:
    Ständiges Fixieren der Aufmerksamkeit auf die unmittelbare Zwangslage. Durch eine permanent dominierende Corona-Berichterstattung, welche alle anderen Wahrnehmungen ausblendet, wird genau solch eine Fixierung auf Corona erreicht.
    Erschöpfung erzielen, Widerstandsfähigkeit schwächen:
    Durch ein Verbot von allem, was Spaß macht, durch Aufbürden großer Lasten, wie Homeschooling, werden die Menschen immer mehr erschöpft.
    Kultivieren von Ängsten:
    Durch ständig wiederholte Schreckensszenarien entstehen massive Ängste.
    Gelegentliche Nachgiebigkeit:
    … bewirkt Motivation für Gefügigkeit, schafft Hoffnung auf Veränderung, die immer wieder enttäuscht wird. Dies schafft eine Abhängigkeit der Opfer und reduziert deren Widerstand. Hoffnungen nach baldigem Ende eines Lockdowns werden immer wieder enttäuscht. Weihnachten gab es Zugeständnisse, sich zu treffen, die dann wieder aufgehoben wurden. Immer neue Lockerungsaussichten: Wenn wir unter einen Inzidenzwert von unter XY kommen, dann …
    Selbstwertgefühl herabsetzen durch Degradierung und Erfüllen unsinniger Forderungen:
    Viele Maßnahmen werden von den Menschen als widersprüchlich, sinnfrei und willkürlich empfunden, wie Maske tragen beim Spazierengehen, zweifelhafte Inzidenzwerte, Öffnung großer Märkte / Schließung kleiner Geschäfte usw. …
    Gewöhnung an die Ausnahmesituation entwickeln:
    Je häufiger die Hoffnung auf ein baldiges Ende des Lockdowns enttäuscht wird, desto mehr soll sich der Mensch an die unvermeidliche Zwangslage gewöhnen.
    Auch Drohungen bei Zuwiderhandlung und gelegentliche Zugeständnisse bei Gehorsam, sowie Demonstration von Allmacht sind weitere Mittel der Manipulation. Je trivialer, dümmer und lächerlicher die Forderungen, desto mehr zerstört sie die Menschenwürde.

Auch wenn es für manche absurd klingt: Das Tragen von Masken ist zentraler Teil der psychologischen Kriegsführung. Dies entmenschlicht und macht gesichtslos.
Auch hinter den ständig wechselnden, widersprüchlichen Anordnungen der Regierung steckt nicht etwa Inkompetenz, sondern Methode!
All das dient dazu, die Menschen so gefügig zu machen, dass sie keinen eigenen Verstand, keine eigene Wahrnehmung und keine eigene Meinung mehr haben sollen.

Doch wir payoli’s wissen: Mit der Sicherheit Jahrmillionen- langer Entwicklung und dem allgegenwärtigen Paradies kann uns absolut nichts passieren!

In diesem Sinne


 
  (1) Obwohl ich kaum noch Nachrichten der mainstream- Medien horche/ sehe/ lese erwischen sie mich doch immer wieder einmal  
So musste ich kürzlich und nebenher hören, dass britische Wissenschaftler nun die ‚wirklichen‘ Coronaopfer- Zahlen erheben, diese für weit höher als bisher angenommen einschätzen und weil u.a. – Achtung! Festhalten! – nun auch die Kollateral- Opfer dieser hysterisch sinnlosen Politikmaßnahmen hinzugezählt werden! Also Selbstmorde, Bewegungsmangel, Vereinsamungen, Psychosen, Atemwegserkrankungen durchs Maskentragen …
All das sind nun Corona- Opfer!!!
Und die Politik hat mit ihrer sinnlosen – in Auftrag gegebenen – Angstmache, nun plötzlich ob der großen Opferzahl ja doch goldrichtig gehandelt!!!
Wieso bloß, ist mir plötzlich so speihübel?!     
 
 


 
 
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: