Cyber- Corona

Cyber meint zwar ‚die von Computern erzeugte virtuelle Scheinwelt‘, was aber nicht heißt, dass wir nicht bereits in dieser Scheinwelt angekommen wären.

Es braucht gar nicht erst die eben jetzt herandräuende Bargeldlosigkeit. Wir haben sie bereits – mehr oder weniger.

Es braucht gar nicht erst einer Bedrohung unsrer Lebensmittelsicherheit durch Hacker. Wir haben diese bereits.

Es braucht gar nicht erst einer Totalüberwachung a la China. Wir haben sie in Teilen bereits.

Denn stell Dir einmal vor, ab morgen würde kein Computer mehr funktionieren.

Nicht einen Cent könntest Du beheben, nicht eine Tomate kaufen, keinen Liter Benzin kaufen, kein Licht einschalten, kein Telefonat führen, keinen Reisepass bekommen. – Und noch viel mehr!

Wie ich auf dieses so naturferne Thema komme?

Weil heute eine Veranstaltung stattfindet, bei der solch ein Cyber- Zusammenbruch simuliert werden soll.

‚Ist doch gut, sich vorzubereiten‘, könntest Du antworten.

Ja, mag sein. Doch ich sage Dir: Genau ein halbes Jahr, bevor dieses Corona- Kasperltheater tatsächlich ausbrach, wurde auf Anregung von Bill Gates genau solch ein Szenario unter dem Titel ‚Event 201‘ theoretisch durchgespielt. – So ein Zufall aber auch, dass danach genau das tatsächlich ‚passierte‘!    

Und heute lädt der potenzielle Weltveränderer (‚Ihr werdet nichts mehr haben aber glücklich sein‘) und Gründer des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, zu einer sehr ähnlichen, bloß auf einen Cyber- Zusammenbruch thematisierten Simulation ein. ‚Natürlich‘ unter der Prämisse, dass pöse, pöse sowjetische Hacker den ganzen Westen lahmlegen …

Um noch die Kurve zu diesem unseren blog- Thema zu kriegen: Überleg Dir einmal, in wievielen und in welchen Bereichen Du Dich abhängig gemacht hast von dieser absolut ver-rückten Zivilisationswelt.

Was an lebenswichtigen Dingen schaffst Du auch ohne Elektronik, ohne Strom, ohne Handy?

Nicht viel?

Dann solltest Du Dich schleunigst analogisieren und Deine persönlichen Kontakte und Fähigkeiten ausbauen …     

für Dein, vielleicht bald erforderliches


 
 
 

2 Responses to Cyber- Corona

  1. herrrothwandertwieder sagt:

    Ich habe mich von vielem und vielen distanziert und dies bestimmt schon seit 15 Jahren. Wenn man jemanden erzählt, dass man nicht raucht, stößt das noch auf Verständnis, aber wenn man sagt, dass man weder raucht, noch Alkohol trinkt, wird man schon blöd angemacht. Aber das beste kommt ja noch: ich habe schon seit 12 Jahren nicht mehr so eine Verblödungsmaschinerie wie Fernsehen, Flachbildschirme für Flachköpfe, deshalb flach.Reine Propaganda in der Hand von Meinungsmanipulatoren, Goebbels wäre stolz.
    Nur das allerbeste ist, dass ich kein Handy habe, wodurch man sich schon beschimpfen lassen muss.
    Und das, was ich alles habe, würde hier den Rahmen sprengen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: