Frauenprobleme

Der hier kürzlich gepostete Beitrag über Endometriose fand bei der Damenwelt Gefallen und ich wurde gebeten, öfter Hilfestellungen bei Frauenproblemen zu geben.
Ja gerne! Bloß, es ist so einfach, dass es schon oftmals hier angesprochen wurde und und mit nur einem Text, hier und gleich, auch schon wieder erledigt ist:
Vielleicht diesmal in Form eines Rätsels:
Was haben diese 3 Phänomene gemeinsam?


Frauen werden älter als Männer

Frauen haben als einziges ‚Säugetier‘ monatliche Blutungen.

Viele Gesundheitsprobleme stellen sich bei Frauen erst nach dem Wechsel ein.

Hm? Was könnte der gemeinsame Nenner, besser gesagt die gemeinsame Ursache dieser so verschiedenartigen Punkte sein?

Ganz, ganz einfach und mit nur einer Maßnahme erklärlich/ behebbar!

Ja! Es gibt absolut kein Weibchen freilebender Tiere, das ebenfalls menstruieren würde. Nichteinmal die mit uns zu über 98% genetisch identen Primaten, die uns problemlos Blut oder Organe spenden könnten!

Da nützen auch die vielen unsinnigen Begründung der angeblich so unverzichtbaren Regelblutung nichts! Tiere brauchen sie nicht, um dennoch fruchtbar zu sein, um dennoch die nichtgenutzten Eier auszuscheiden, um die angeblich für die Embryo- Einnistung vorbereitete Gebärmutterschleimhaut abzustoßen. Sie alle können das ohne ‚Blutbad‘! Ebenso wie die Frauen vieler ursprünglich lebender Ethnien.

Die Menstruation verursacht nicht nur einen Großteil aller weiblichen Unpässlichkeiten und Probleme, sondern hat auch Vorteile! Die monatlichen Blutungen verlängern den Frauen ihre Leben, da der Körper damit (auch) entgiftet!

Das ist aber auch der Grund, warum nach Wegfall der Menses gesundheitliche Probleme wie Gicht, Krebs u.ä. ähnlich abgehen, wie bei den Männern schon zuvor …

Tja, und was ist es, was da lebenslang entgiftet werden muss, das die Männer früher hinwegrafft, was nach dem Menseswegfall krank macht?

Was kann es sein, was nur Menschen haben/ brauchen? Absolut keine freilebenden Tiere aber?

Doch sicher nichts Fortschrittliches, Zivilisatorisches, oder?

Ja, was die ganze Schulmedizin, was abertausende Forscher übersehen und was dennoch so einfach ist, dass jede Frau – natürlich auch jeder Mann – umgehend, einfach und absolut nebenwirkungsfrei ausprobieren kann, ist Kochkost wegzulassen bzw. Koch- durch Rohkost zu ersetzen!

Mehr bedarf es nicht! – Um lebenslang dauergesund zu sein!

Für Frauen leicht zu überprüfen, indem die Regelblutungen sich damit auf Null bis maximal einen Tropfen reduzieren. Die übliche Dummerklärung der Ärzte lautet dann ‚Körperreaktion auf Mangelernährung‘! Seltsam bloß, dass mit diesem ‚Mangel‘ alle Monatsprobleme wegfallen, Fruchtbarkeit und Befindlichkeit sich aber deutlich steigern.

Das war es auch schon wieder …

Auch wenn’s unglaublich klingt! Ich kann’s nicht ändern    
Geniales ist immer einfach!
Abertausende weltweit wissen es bereits und leben es erfolgreich …

In diesem Sinn:


 
 
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: