Dreifache Dummheit (3)

Was machst Du hier? Reichten Dir die ersten beiden unserer Dummheiten (1, 2) noch immer nicht!?     

Doch wenn Du unbedingt willst: Ja, es gibt sogar noch eine dritte Dummheit, der praktisch alle ‚Kronen der Schöpfung‘ anhängen:

Die Bewunderung unseres Tuns, unseres Fortschritts, unserer Zivilisation!

Ja! Sieh Dir diese Gesellschaft, die Meinung der Menschen, an:

Tiere sind dumm, Planzen doch bloß Pflanzen. Doch was WIR geschaffen haben! DAS ist alles wunderbar!

Was ein Hase tut oder ein weiser Indigener sagt: Uninteressant, Unsinn!
Was ein Wissenschafter oder Politiker sagt: epochal und wichtig!

Die natürliche Weisheit von Kindern? – Unsinn!
WIR müssen sie erziehen! Ihnen erst alles lernen!

Die Schönheit eines Tales? – Pah!
Doch erst nachdem wir es mit Autobahnbrücken erschlossen haben!

Das Wunder des Sternenhimmels? – Langweilig!
Bis wir unsere Feuerwerke abbrennen oder den Nachthimmel mit 5G- Sateliten überzogen haben.

Praktische Lösungen durch Hausverstand? – Nutzlose Eintagsfliegen!
Echte Errungenschaften werden Nobelpreis- ausgezeichnet (auch wenn sie sich Jahre später als Irrtum erweisen).

Lass uns nun unsere 3 Dummheiten nocheinmal kurz zusammenfassen:

     Wir vergeuden doch tatsächlich unser schönes Leben,

durch dessen Zerstörung,

die uns mit Stolz erfüllt!

Man könnte daraus auch folgendes Kurzmärchen erzählen:

Es war einmal ein Wesen, das alle Wunder seiner Heimat sah und sich daran erfreute. Eines Tages regnete es Lieblosigkeit. Danach sah keiner mehr all die Wunder! Dunkle Erinnerungen an das ehemalige Paradies ließ sie alle von nun an schuften um wieder eine schöne Zukunft zu haben. Nur leider musste das, ja noch vorhandene, alte Paradies dieser neuen Welt weichen. So vielfältig und zahlreich die dabei gemachten Fehler waren, so eifrig wurde an deren Reparatur und Nachbesserung gearbeitet. Irgendwann war all dieses Vorwärtsstolpern zum Selbstzweck geworden, den man ‚Fortschritt‘ und ‚Zivilisation‘ nannte und das alte, geschenkte Paradies war vergessen. Ein Leben ohne Arbeit, Stress und Streit, einzig aus Lust, Genuss und Freude war nicht mehr vorstellbar …
Und wenn sie sich noch immer nicht ausgerottet haben, hampeln und strampeln sie weiter ihrem Ende entgegen.


 
 
 

3 Responses to Dreifache Dummheit (3)

  1. Lizziii sagt:

    Ich war baff, wie blind wir gegenüber sogar so klar ersichlichen sein können. Du hast vollkommen recht lieber Payoli! Wir sind echt völlig aus der Spur!
    Ich freu mich auf Deine nächsten Augenöffner.

  2. black rider sagt:

    Nichts für ungut, aber das Märchen ist schwach und die Zivilisationskritik zwar richtig aber zu unausgearbeitet.
    Es gäbe so viele Beispiele, die unseren Irrweg zeigen. Die hätte ich mir auch von dir erwartet.
    Schade!

    • payoli sagt:

      Tut mir leid! Doch ich wiederhol ohnehin schon seit über 10 Jahren – und auch sehr beispielhaft – unsere Irrwege. Mir und ich fürchte auch meinen langjährigen Mitlesern hängt das eher schon zum Hals raus 😉
      Vermutlich bis Du ein noch ‚hungriger‘ Neuleser, den ich nur ermuntern kann, immer wieder auch zurückzublättern oder mit der Suchfunktion die Dir wichtigen Themen nachzulesen.
      Ich würd mich sehr freuen, eine schönere Version meines Kurzmärchens von Dir zu erhalten.
      Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: