Wann entsteht Krankheit?

16. August 2022

Ganz, ganz einfache und kurze, aber absolut richtige Antwort:

Mit der Diagnose beginnt die Krankheit! Erst damit wird dieses Phantom ‚Krankheit‘ erschaffen.

Nein, ich bin nicht verrückt!
Such hier in der rechten Spalte nach ‚Diagnose‘! Vor Jahren schon hab ich beschrieben wie, sogar tödlich Diagnosen sein können!

Ja, erst mit dem An- und Aussprechen entsteht Krankheit!
Genau so ist es!
Denn Krankheit wird definiert als Abweichung von einem völlig irrealen Normal. Das kann durch einen Vergleich mit anderen Menschen passieren oder eine Abweichung eines Laborbefundes sein.

Normales bzw. richtiges, im Sinne von lebendigem Leben beinhaltet völlig selbstverständlich auch Körpersignale. Und nichts anderes sind diese sogenannten Krankheiten!

Ja, es ist sogar so, dass wir Körpersignale BRAUCHEN! Wozu sonst hätten wir denn Augen, wenn wir alle optischen Eindrücke ignorieren und so ins Verderben laufen würden? Wozu hätten wir denn Ohren, wenn wir uns von fremden Geräuschen nicht warnen lassen, wenn wir schöne Klänge nicht genießen, würden? Hm?

Und wozu sonst sollte uns der Körper Signale schicken, aus denen wir lernen könnten, was wir falsch gemacht haben? Wir können uns also nur MIT unseren Körpersignalen weiterentwickeln, etwas dazulernen.

Mediziner aber hämmern uns in die ‚Birnen‘, dass Krankheiten schicksalhaft, virenverursacht o.ä. wären und ihrer Hilfe bedürften. Damit aber bleiben wir blöd! Und so sieht es auch aus in dieser (westlichen) Welt! Die Leute haben keinerlei Gefühl und Wissen mehr über schöpfungskonformes, naturrichtiges Leben und lassen sich alle Probleme vom Doc wegmachen.

Nur … Der macht das nicht wirklich weg, sondern unterdrückt bloß die Symptome und Du kannst darauf warten in welchem ’neuen Mäntelchen‘ sich der Körper bald wieder meldet. Das ist für die Leute dann die nächste Erkrankung , die sie in keinerlei Zusammenhang mit der vorigen sehen. Doch was sollte der Körper, für den sich ‚in seinem Jammer‘ ja nichts geändert hat, sonst tun, als die nächst ’schärferen‘ Warnruf abzulassen? Die nächsthöhere Entgiftungs- oder Abwehrebene zu wählen?!

Was tust Du denn, wenn jemand absolut nicht reagiert auf Dich? Du wirst doch auch immer lauter, augenfälliger werden oder immer neue Argumente und Vorgehensweisen probieren, oder?

Ja, so siehts aus!

Der wirklich einzige Freund, den wir haben, der uns durch unser ganzes Leben trägt, uns soviel nachsieht und ohnehin sehr viel unserer Dummheiten toleriert, den ignorieren wir völlig! Der rennt nicht zum Doc oder wendet sich an andere! Der spricht genau nur zu Dir! In allerbestem Sinne und immer nur bei absoluter Notwendigkeit. Und was machen wir?! Wir ignorieren ihn und behandeln ihn im Sinne von: ‚Herr Doktor, mein Körper spielt verrückt. Machen sie das weg!‘

Unglaublich! Stell Dir das einmal auf unserer zwischenmenschlichen Kommunikationsebene vor. Du willst Deinem besten Freund unbedingt helfen und der sagt zum nächsten Polizisten: ‚Machen Sie mir diese lästige Laus da weg, die mich belästigt!‘

A b s o l u t e r Wahnsinn! Oder nicht!?