Es ist sooo absurd!

Wir alle wollen nichts anders, sehnen uns nach nichts mehr als nach Liebe, Liebe, Liebe und paradiesischem Leben.

Und genau das hintertreiben und vernichten wir tagtäglich!

Nicht nur, dass wir unablässig herrlichste Natur vernichten und zubetonieren, wir leben auch gesellschaftliche Konventionen, die unser Glück vernichten müssen!

Ja! Sieh Dich einmal genau, im Sinne von kritisch, um! Wir leben in einer selbst geschaffenen dualen, beurteilenden Welt und verunmöglichen uns allein schon dadurch 50% der wunderbaren Realität und Ganzheit.

Auch wäre für jedermensch Platz genug auf diesem Planeten um sich selbst zu versorgen, um völlig frei und unabhängig zu sein. Doch mensch lebt lieber abhängig und unselbständig in städtischen ‚Hasenställen‘ die keiner Tierschutzvorschrift stand halten würden, fordert Rechte und schwadroniert von Überbevölkerung, anstatt selber etwas daran zu ändern.

Oder sieh Dir die Daten des Medikamentenkonsums an! Unglaublich! Anstatt in heilenden Wäldern zu wandern, sitzen die Menschen in ihren Betonburgen und werfen Medikamente ein!

Oder, wieviele Menschen es gibt, die im Prinzip nur alle dasselbe wollen: Jemanden lieben zu können und geliebt zu werden. Und was tun wir!? Unüberwindliche Wälle an Erwartungen, Hobbys, Interessen, Egomanien, Spezialisierungen … zu errichten, die kaum jemand überwinden/ erfüllen kann!

Oder all die Kranken, die die Krankenhäuser und Arztpraxen füllen! Kaum jemand glaubt doch noch, dass die schicksalhaft krank sind! Sie alle sind Opfer eines Systems, das der ‚alte Geheimrat‘ schon mit ‚die Kraft die Gutes will und Böses schafft‘ treffendst beschrieb.

Oder das Glück! Ich hab das mit zahllosen Klienten durchgespielt. Obwohl so einfach, weiß kaum jemand, wie Glück zu erreichen ist.

Es ist, um zum Titel zurückzukehren einfach absurd, wie die Menschen sich verhalten. Es scheint oft, als würden sie gerne gegen sich arbeiten     

Oder man könnte auch sagen: Wie unendlich muss die Enttäuschung, Ablehnung und Lieblosigkeit im bisherigen Leben gewesen, sein, um sie nur mehr durch die Hoffnung auf Zuwendung von ‚irrealen Größen‘ kompensieren zu können? Ein typisches Beispiel dieser Zeit: Stars, die Millionen Herzen brauchen!


 
 
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: