Drei ‚Kleinigkeiten‘ …

… die uns unsere Regierungen vermutlich bald wieder aufzwingen werden:

Formaldehyd ist bekannt dafür, Hautprobleme auszulösen, das Krebsrisiko zu steigern und ist deswegen bereits in vielen Produkten verboten oder gesetzlich stark reduziert.

Polyzyklische aromatische Verbindungen sollte man weder über Zigarettenrauch noch über stark angebrannte Lebensmitteln in denen sie vorhanden sind, zu sich nehmen.

Formaldehyd wird von Bronopol freigesetzt, das als Konservierungsmittel für Shampoos zu den Gefahrengütern zählt.

Warum ich heute gerade diese 3 Schadstoffe erwähne?
Weil Prof. Dr. Michael Braungart der Leiter des Hamburger Umweltinstituts sie in medizinischen und FFP2- Masken nachgewiesen hat und dringend davor warnt.

Muss man nach diesen Fakten auch noch darauf hinweisen, was diese Masken für ein Umweltproblem darstellen, dass ihre Wirkungslosigkeit gegen Viren längst bestens belegt ist und dass sie allein schon durch die erhöhte Aufnahme des ausgeatmeten CO2 gesundheitsschädlich sind!?


 
 
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: