Die Kathastrophe der Katastrophen

Zahllose Menschen, Denker, Wissenschafter … suchen nach der Ursache unserer heutigen Probleme. Dem entsprechend werden zahllose Lösungen und Antworten gefunden.
Würden wir versuchen, sie alle zu beachten, all diese aufgezeigten Fehler zu korrigieren, würden wir uns hoffnungslos ‚zerfleddern‘, uns gar nicht alles merken können und nichts erreichen.

Doch es gibt auch viele ‚Köpfe‘ die in ihrer Disziplin der ‚Ursache der Ursache‘ schon sehr nahe kommen. Prof. Franz Ruppert zum Beispiel ist ein gutes Beispiel dafür.
Auch gibt es ganzheitlich Denkende und Forschende die interdisziplinär arbeiten und die Essenz mehrerer Disziplinen suchen und sich so der ‚Urwahrheit‘ nähern.

Ich vertrete hier den Weg, sich am unfehlbaren Beispiel der Natur zu orientieren.
Und – Simsalabim! So ein Zufall aber auch! – Meine Erkenntnisse decken sich mit einer gewissen Summe dieser vielen wissenschaftlichen Einzelergebnisse!     

Jetzt könnte ich hier ganz einfach ‚mein‘ Ergebnis hinschreiben und darauf hoffen, dass sich diese Erkenntnis herumspricht.
Das würde aber nicht passieren! Das kann gar nicht passieren! Denn niemand würde verstehen, was ich schreibe!     
Wir alle stecken so tief in unseren Irrtümern, wurden so tief in all diese vorgeblich so selbstverständlichen Irrtümer reinsozialisiert, dass selbst, wenn wir es theoretisch verstünden, wir dennoch emotional noch immer das ‚alte Falsche‘ leben und unseren Kindern übermitteln würden!
Denn ganz ohne Zweifel wären unsere Kinder der ‚Gesellschafts- Änderungs- Hebel‘, um so tief sitzende Fehlverhalten langsam umzubauen!

Doch schon der wunderbare Wilhelm Reich scheiterte daran, die Welt zu retten, indem es für seine bis heute einzigartig unerreichte Theorie nicht genug Therapeuten gab, sie praktisch umzusetzen. Denn theoretisches Übermitteln wirkt weitaus schwächer als das (unbewusst vor)gelebte Verhalten. So wie auch nicht Worte oder Regeln, sondern Vorbilder, die Kinder erziehen.

Obwohl mir eine harmonische Gesellschaft, samt paradiesischem Leben ein echtes Herzensanliegen ist, werde ich sicher nicht Reich’sch scheitern an dieser langfristigen Aufgabe. Mir ist klar, dass wir zumindest so lange, wie wir in diese Zivilisations- Sackgasse reingelaufen sind, auch wieder rauszustolpern haben, was ich nicht mehr erleben werde.

Befasst man sich länger mit diesem Thema, mit unserem Zivilisationsverhalten, mit unseren Problemen, aber auch mit dem Vorbild Natur, fasst man es kaum, wie sehr und wie weit wir uns von allen Naturgesetzen, von aller Natur- Weisheit entfernt haben.
In einem Leben ist das alles kaum zurückzudrehen.
Wir können bloß mit dem Kopf beginnen, die ‚Zeit zurück zu drehen‘ und hoffen, dass möglichst bald auch Gefühl, Herz und Seele nachkommen …
Doch es lohnt sich in jedem Fall – auch für diese unsere derzeitigen Leben – zu beginnen, zurückzurudern. Im Sinne von

PS: Um versöhnlich und positiv zu enden: Die Evolution, die Schöpfung ist so liebevoll zu uns, geht so achtsam langsam mit uns um, dass JEDES Leben ein gutes ist, JEDE Generation ein schönes Leben hat. Selbst das sogenannte Aussterben geschieht über Jahre und Jahrzehnte, wenn nicht sogar unmerklich über Generationen.

Dennoch freue ich mich sehr über die paar selbstlos Denkenden und Handelnden, die ihren Kindern einen, wenn auch nur kleinen, Schritt zurück ermöglichen, raus aus diesem unmenschlichen Wahnsinn!

Schließlich können sie ja auch selber schon sehr, sehr viele der naturnahen – Goodies genießen!


 
 
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: