Echt unglaublich! (2)

15. Juni 2018

Stammlesern dieses blogs ist vermutlich klar, wie weit sich Zivilisationsmenschen bereits von einem Affen- oder schöner gesagt Paradiesleben, das lebenslange Gesundheit und Zufriedenheit ermöglicht, entfernt haben. Wir machen heute so ziemlich alles falsch, im Sinne von ‚gegen unsere Natur‘. Da sich aber die Zeiger nicht ganz so einfach so radikal zurückdrehen lassen fokussieren wir auf 4 elementare Lebensbereiche und versuchen diese einer ‚alten Naturrichtigkeit‘ anzunähern:

Die Ernährung, Bewegung, das Mentale und Soziale.

Anhand eines dramatischen Beispieles der letzten Zeit, sehen wir uns an, für wie normal wir unsere heutigen Tiefen bereits halten.
Ein 19-jähriger immitierte seine Columbine High School- Vorbilder und schoß in langem schwarzen Mantel in seiner ehemaligen Schule wahllos um sich.
Wie fast schon der traurige Klasssiker ‚Er war immer so nett und freundlich. Niemand hätte ihm soetwas zugetraut‘ sagte laut Presse auch die Mutter dieses Jugendlichen: ‚Ich habe davon nie etwas gespürt. Mario ging es daheim immer gut. Er spielte oft allein in seinem Zimmer ‚World of Warcraft‘.‘

Nun sehen wir uns diesen Fall nach obigen 4 Punkten an.

Ernährung: Ich weiß nicht wie sich dieser Bursche ernährte. Doch bei der heute üblichen Kebab- und Burger- Normalität, glaube ich nicht an einen veganen Rohköstler.
Wer sich auch nur wenige Wochen naturrichtig ernährt hat, weiß wie hell und klar plötzlich die Gedanken und Träume, wie scharf die Sinne, werden.
Es gibt zahlreiche Arbeiten, die das erhöhte Aggressionspotential von Fleischessern, die Depressions- und Bipolar- Gefährdung durch ‚Normalkost‘ zeigen.

Bewegung: Den ganzen Tag in einem Zimmer vor einem Computer sitzen zeugt nicht eben von viel gesunden, und auch wieder Sinnes- aufhellenden, Frischluft- oder gar Spaß- Bewegungen.

Mentales: Man braucht nur einen Blick auf diese Art von Spielen tun, um zu wissen, dass hier Werte wie Sensibilität, Empathie und Herzensbildung massivst mit Füßen getreten werden und natürlich das Weltbild der Spieler völlig irreal verzerren.
Obiger Jugendlicher schrieb sicher nicht zufällig in sein Tagebuch: ‚Ich hasse jeden, der diese Welt bevölkert. Alle sollen sterben. Ich kann es kaum erwarten ihnen allen die Schädel wegzublasen.‘.

Soziales: Allein im Zimmer ist nicht wirklich das Sozialgefüge mit viel Harmonie und Körperkontakt, das wir als biologische Primaten bräuchten.

Und, das Dramatische: Der Mutter fällt nichts auf, hält das alles für normal!
Wir fast alle halten all dieses autistische smartphon- Gewische, Ohren- verstöpselte Weggetretensein, all die Hamburger- und Schnitzelbuden, all diese Kinder- und Seniorenabschiebungen, all das rücksichtslose Autofahrer- und Konsumverhalten, … für normal.
Kaum jemand hat noch ein Bild von einem wirklich paradiesischen Leben. Kaum jemand kann sich noch eine Welt ohne Krankheiten, Ärzte, Medikamente, Krankenhäuser vorstellen. Alle halten Arbeit, ‚Herausforderungen‘, Stress und ‚Erfolg durch Leistung‘ für normal.

[seufz] Leute, Leute …
Dabei gibt es soviele Wesen die es uns vorleben würden …
Nur 0,01% aller Wesen weltweit – nämlich wir – glauben raffen, kochen, hasten, arbeiten, konsumieren zu müssen.

In diesem Sinne:

 

 

 

Advertisements

Hallo IGF-1!

28. Mai 2018

Ja, begrüß‘ auch Du Dein IGF-1!
Was das ist?
Das ist ein Gen, ein wichtiges Gen. Das ist Dein Lebensdauer- Gen!
Entdeckt wurde es erstmals beim Fadenwurm. Man nannte es gleich einmal Sensenmann- Gen (Grim Reaper Gene) und nachdem man es ‚ausschaltete‘ wurde der Fadenwurm gleich einmal doppelt(!) so alt.
Soetwas ist doch eine feine Sache! Das will doch mensch auch! Oder?
Naja, aber Gene hat man doch. Da kann man gaaaar nichts dagegen tun …

Nein, so ist es nicht! Das wird nur immer wieder versucht uns einzureden.
Weißt Du womit wir besonders viel IGF-1 produzieren?
Durch essen von tierischem Eiweiß!
’na so ein Zufall aber auch‘ werden ‚alte‘ payolis sagen!
Die ‚ganz Schlauen‘, die mit den vielen Muskeln, nehmen es als Doping- Mittel! Wohl bekomms!

 

 

 


Schon einmal …

26. Mai 2018

… in eine vollreife, frisch gepflückte, sonnenwarme Erdbeere gebissen?

W u n d e r b a r !

Bedenkt man dann auch noch die Tatsache, damit Energieteilchen gegessen zu haben die vor 8 Minuten noch Teil der Sonne waren, ist das Wunder perfekt

Um so ärgerlicher dagegen das Bild, das der Handel fallweise bietet. Es sind praktisch kaum noch Melonen MIT Kernen zu bekommen, obwohl gerade diese richtige Power- Food sind … (siehe auch ‚Natur- Pillen‘)

 

 

 


Verkehrte Welt

18. Mai 2018

Der wiener Sozialwissenschafter Khaled Hakami erforscht eine der letzten Jäger und Sammler- Gesellschaften im südthailändischen Regenwald.
Und was hat er zu berichten (noch wenige Tage nachzuhören unter

https://oe1.orf.at/player/20180516/513691 )?

Diese Menschen sind ohne Fitnesscenter so kräftig und durchtrainiert, dass ihm ein 5-jähriger ungewollt fast den Finger gebrochen hätte bei der Begrüßung.
Männer wie Frauen besitzen perfekt durchtrainierte Körper.
Es gibt kaum Kranke.
Keine Depressionen oder andere psychische Erkrankungen.
Keinen Stress, keine Aggressionen.
Frauen, Männer, Kinder gelten als absolut gleichwertig und -berechtigt.
Keinerlei Autoritäten!
Sie leben absolut friedlich,
weitgehend vegetarisch und
absolut im Hier und Jetzt ohne auch nur Worte für Vergangenheit und Zukunft zu haben.
Es gibt weder Besitzdenken, noch Besitz und dennoch haben alle alles.
Besitzdenken gibt es auch in Beziehungen nicht; sie trennen und verbinden sich konfliktfrei.

Und dennoch lassen zeitliche Veränderungen befürchten, dass es sie nur mehr wenige Jahre geben wird!

Menschen mit solch einem ‚Glücks- und Zufriedenheits- Schlüssel‘ verschwinden und ‚Kulturen‘ wie wir, die das alles NICHT haben, die von ihnen soviel zu lernen hätten, breiten uns aus und ’siegen‘.
So, wie wir soviel von der Natur und unseren Kindern lernen könnten, betonieren wir sie lieber allerorten zu und lassen sie in Horten und Schulen auf ‚Unglücklich-, Unzufrieden- und Kranksein‘ umprogrammieren.

Allein schon wenn wir an die abertausende Toten und Ermordeten aus unseren ‚kulturellen‘ Eifersüchten und Besitzansprüchen heraus denken, müsste man doch mit wehenden Fahnen in solch konfliktfreie Kulturen überlaufen.
Aber nein! Wir machen weiter wie bisher und deren Frauen werden sich bald verprostituiert und die Männer versoffen, also unsere ‚Kultur‘ angenommen haben, wie die zahllosen Beispiele anderer Ethnien- Verfalle zeigen.

Da sag noch einer, diese Welt sei NICHT verkehrt!

Was sonst in dieser grassierenden Blindheit, als:

 

 

 


payoli- Tag

16. Mai 2018

 


 

 

 


Sperrgebiet

8. Mai 2018

Kürzlich hatte ich hier meinem Erstaunen Ausdruck gegeben, dass die Vollentmündigung der Menschen schon so weit fortgeschritten sein sollte (siehe ‚Wie bitte!?‘).
Ein weiteres trauriges Indiz dafür sind die nun, auf Grund des Eschensterbens, Österreich überziehenden Sperrgebiete.
Ja klar, Forstarbeiter haben die infizierten Bäume aus den Wäldern und Auen zu entfernen.
Ja klar, Forst- und Schlägerungsarbeiten sind nicht ungefährlich.
Aber großflächig einfach Sperrgebiets- Tafeln anzubringen, die den Menschen monatelang das Betreten der Wälder verbietet, ist eine Frechheit sondergleichen.

Ok, 99% der Menschen sind ohnehin bereits so hirngewaschen, dass sie ihr ‚Hamsterrad- arbeiten, TV- Gucken, Schlafen‘- Leben für normal halten und Wald und Frischluft ohnehin nur mehr vom Hörensagen kennen.
Doch den paar verbliebenen verantwortungsbewussten Familien für fast ein Jahr die ihnen zustehende Natur zu verbieten ist tatsächlich unglaublich.
Zudem wäre ein simpler, ausgedruckter und folierter Zettel mit genaueren Zeiten, Erklärungen oder auch ‚Betreten auf eigene Gefahr‘ billiger als diese Tafeln.

Oder vielleicht ein Wochenend- Zusatz, da da ohnehin nicht waldgearbeitet wird, den Familien aber einen Ausflug, eine Wanderung ermöglichen würde?
Nichts da!
Ein allgemeines ‚Friss oder Stirb‘- Sperrgebiet passt doch viel besser zu vollentmündigten Befehlsempfängern, zu denen wir alle schrittweise gemacht werden.
– Und zu dieser Art von Beamten!
– Die wir alle bezahlen!

Ich will gar nicht daran denken, was diesen Schreibtischtätern in tatsächlichen Ernstfällen alles einfallen würde …
Erst heute erzählte mir ein Ex- Feuerwehr- Kommandant, wieviele Radioaktivitäts- Schulungen er in Vor- Zwentendorf- Zeiten zu machen hatte. Doch ein simples Strahlen- Messgerät war für ihn nicht zu kriegen. ‚Die Anweisungen kommen im Krisenfall von zentraler Stelle‘, hieß es immer nur.

Aber vermutlich ist es tatsächlich so, dass wir genau die Regierungen und Führungen haben, die wir ‚verdienen‘. Denn es interessiert sich doch auch kaum noch jemand für diese Gesellschaft, für unser aller Gesundheit, für das Gemeinwohl.
Niemand regt sich auf über Missstände!
Alle bleiben sie widerspruchslos in der Herde!
Und wieder und wieder laufen diese Schafe hin und malen ihre Wahl- Kreuzchen vor eben diese Parteien, die massiv ihre Vollentmündigung betreiben …

 

 

 


Wie bitte?!

4. Mai 2018

„Ein Softwarefehler im britischen Gesundheitssystem dürfte 270 Frauen vorzeitig das Leben gekostet haben.“ berichtete der ORF.

Ist ein Roboter mit Waffengewalt gegen diese Frauen vorgegangen?
Hat eine Pharma- oder Apotheken- Software falsch dosiert?
Nein!

„In den vergangenen Jahren wurden 450.000 Frauen nicht zur Brustkrebsvorsorge eingeladen, weshalb bei vielen die auftretende Krebserkrankung nicht entdeckt wurde.“ lautet der weiterführende Text.

Ich denke das war kein ‚Software‘-, sondern ist eher ein massiver Bildungs- Fehler!
Oder ist nach der Hasenstall- und Hüherkäfig-, nun die Massenmensch- Haltung auch schon anerkannt und etabliert?
Nichts mehr mit Eigenverantwortung, Selbstbewusstsein, persönlicher Bildung, Information, Prävention?
Nur mehr Massen- Steuerung durch Computerprogramme!?
Vollentmündigung pur?
Dann tragen natürlich auch ausschließlich Computer und entsprechende Verantwortliche an jeglicher Erkrankung die ‚Schuld‘.
Die Krone der Schöpfung muss wie Herdenvieh zu Reihenuntersuchungen und – siehe Impfpläne! – Behandlungen getrieben werden!?
Na dann, gute Nacht, Abendland!

Als wären die fälschlich so genannten Vorsorgeuntersuchungen ein Garant für Gesundheit!
Ganz im Gegenteil! Die Studien der Salutogenetiker zeigen, dass gerade die Menschen mit der größten Zuversicht und den wenigsten Zweifeln an ihrer Gesundheit sich bester Gesundheit erfreuen.
Und ‚Payoliker‘ wissen noch zusätzlich, dass dies ein Relikt aus evolutionshistorischen Zeiten ist und in der heutigen ‚vergifteten‘ Konsumwelt leider nimmer stimmt. Doch haben wir glücklicher Weise ja noch immer das Paradies ’nebenan‘.
Demnach sind optimal paradiesische, im Sinne von artgerechter, Lebensweise gepaart mit unverbrüchlicher Zuversicht das beste Gespann, topgesund steinalt zu werden.

Uns, von der ‚eingeschworenen payoli- Bande‘ geht solch ein Medien- und Medizin- Unsinn natürlich am wildgrünen Smoothie vorbei, da wir wissen, dass das bloß die nächste Seifenblase der ja längst laufenden medialen Gehirnwäsche war …

In diesem Sinne, liebe Leute:
paradise your life!