Fridays for Future

13. März 2019

oder
Schulstreiks für den Klimaschutz
oder
forever

Ausgehend von der aufgeweckten jungen Schwedin Greta Thunberg streiken immer mehr Schüler an Freitagen. Sie wollen damit die Politik zwingen Technologien und Entscheidungen gegen den Klimawandel auf den Weg zu bringen.
Soweit, so wunderbar! Es betrifft ja schließlich auch deren Zukunft.

Seltsam nur, dass gerade ‚die Jungen‘ den Wahnsinn in Form von fastfood, absichtlich zerrissenen Jeans, Studieren in aller Herren Länder, Flugreisen, Handys inkl. der exzessiven Internetausweitung mit seinen unglaublichen Server- Stromverbräuchen, explodieren ließen. ‚Wir Alten‘ haben noch unsere Lexika daheim stehen, während gerade die Jungend wirklich jeden Furz schon googeln muss.

Und auch bei diesem Themenbereich geht es nicht ohne :
Egal, ob es meine Veranstaltungen als Gesundheitstrainer waren, oder die Besucher meines blogs es sind: Nirgends junge Menschen!
Und genau das aber ist m.E. der Dreh- und Angelpunkt: Niemand lässt sich etwas wegnehmen! Schon gar nicht Jungen, die an all diesen Luxus von klein an gewohnt sind.
Man kann den Menschen nur verdeutlichen, was Fakt und nachweisbar ist, dass das, was der Umwelt schadet, auch uns selber schadet!
Genau DAS ist der Clou von

Egoismus pur wird zur Rettung pur, wird zur Erhöhung unserer Lebensqualität, zur Verbesserung unserer Gesundheit UND zur Rettung der Umwelt UND zum Stopp des Klimawandels.
Es sollte bloß der ‚richtige‘ Egoismus sein (siehe ‚Der Super- Egoismus!‘)!
Doch, wie gesagt, ich seh da meilenweit keine Jugendlichen! – Die bewischen lieber ihre Smartphones, halten damit 1000e Server am Laufen und shoppen und jetten sich durch C&A’s und die Welt.
Oder was mich derzeit besonders entsetzt: Sieht man sich an, wer von Tür zu Tür geht, um den Leuten den 5G- Wahnsinn anzudrehen: Junge Menschen, Studenten! 😦
Das sollen aber keine Schuldzuweisungen sein, die niemandem helfen, sondern Fakten, die aufwecken wollen!

Wie immer! Ich freu ich mich auf deren Demo am 15. März in Wien am Heldenplatz!

 

 

 


Wunderbar!

9. März 2019

Sooo schön frühlinghaft schon heuer!
Ich bin ja ein hardcore- Wildkräutler, der auch im Winter ‚auf die Jagd‘ geht

Doch jetzt im Frühling ist es natürlich schon weitaus angenehmer und schöner.
Oft schaff ich’s nichteinmal alle Kräuter im Mixbecher heimzubringen, so zart und lecker schmecken sie so gleich von der Wiese in den Mund.

Alle, naja fast alle sind schon da! Löwenzahn, Vogelmiere, Wiesenkerbel, Gänseblümchen, Brennessel, Taubnessel, Spitzwegerich. Das Scharbockskraut streckt die ersten kleinen Blättchen raus! Auch die ersten Giersch- Blättchen …
Und der Bärlauch natürlich! Sein Schwefel ist förmlich begierig darauf uns nach der Winterzeit zu entgiften.

Na und diese herrlich milde Frühlingsluft, das Vogelgezwitscher, die wärmenden Sonnenstrahlen, dieser humose Erdduft … Ach, Frühling ist wunderbar!

All das auch wahrnehmen und genießen zu können wünsche ich Dir!

 

 

 


Kasperl- Welt

18. Februar 2019

Was sonst früher die Kinder spielten, nämlich alles ‚auf den Kopf‘ zu stellen, alles spaßeshalber umzudrehen und zu verkehren, ist heute unsere tagtägliche Realität. – Und keiner merkt es!

So wie bei Krankheiten die Bedeutung umkehrt wurde. Also heilsame Ausscheidungs- und Gesundungsphasen wurden zu – zu bekämpfenden – Krankheiten gemacht.
Genauso wurde das Essen irriger Weise zu unserem Erhalt hochstilisiert. Dabei ist es eine Belastung und Gewohnheit für uns die nach immer mehr verlangt. Es geht nicht darum wieviel Nahrung wir brauchen, sondern wieviel wir ertragen, bevor wieder eine ‚Erkrankung‘ her muss!
Dafür wurde die Heilungs- unterdrückende Medizin zum Heilmittel gemacht!
Selbst sogenannte natürliche Heilmittel sind bloß Gifte, die der Körper umgehend ausscheidet, – und dabei ev. anderes Schadzeugs ‚mitnimmt‘.
Auch die ‚belebende‘ Wirkung des Kaffees beruht auf dessen Giftigkeit.
Keine Frage, dass auch sogenannte ‚Schönheitsmittel‘ bloß die Hautporen verstopfen, verspachteln, d.h. Probleme überdecken bzw. Ausscheidungen zurückdrängen.
Vergiftungssymptome werden als Mangelerscheinung gesehen, es wird umgehend ’nachgefüllt‘, damit die Ausscheidung unterbrochen, die ‚Beschwerden‘ sind weg, der Patient ‚geheilt‘ und der arme Körper muss sich neue Ausscheidungswege suchen! Doch das sind dann ‚andere Erkrankungen‘ die niemand in Zusammenhang mit dem Vor- Problem bringt …

 

 

 


Welttag der Kranken

11. Februar 2019

Das Leben denkt sich Witze aus, die selbst kluge Köpfe nicht erfinden könnten.
So, auch der heutige ‚Welttag der Kranken‘.
Er wurde von einem Papst, von Papst Johannes Paul II, ins Leben gerufen.
Von einem Papst!
Vom ‚Ober- Christen‘!
Von einem, der doch am besten wissen müsste, dass ein allwissender, allmächtiger und alle liebender Gott gar keine Fehler, gar keine kranke Schöpfung machen könnte! Und schon gar nicht ’seine Kinder‘, nur weil sie es noch nicht besser verstehen, durch Krankheit bestrafen könnte!

Ein Papst, der doch ’seine Bibel‘ kennen müsste!
Gerade in ihr steht doch, dass wir nach Gottes Ebenbild geschaffen sind. Und wie oft hat so ein Gott Grippe, Schnupfen oder s Zipperlein?
Gerade in ihr steht, dass wir uns besser die ‚Vögel des Himmels‘ ansähen als Medikamente zu nehmen oder zu operieren!
Gerade in ihr steht geschrieben, dass uns ’nach unserem Glauben geschehe‘! Also die Erstnennung der Placebo-/ Nocebo- Wirkung.
Gerade in ihr steht, wie wir uns schöpfungskonform und damit dauergesund zu erähren hätten.

All das und noch viel mehr an ‚Krankheit gibt es gar nicht‘- Wahrheiten stand schon vor mehr als 20 Jahren auf meiner web- site, wird heute, selbst schon von renomierten Ärzten im Internet rauf und runtergetrommelt … Doch das Gro der Ärzte, Wissenschafter, Medien und anderer Profiteure hält die Menschen noch immer bewusst dumm, um bequem weiter abkassieren zu können.

Den Vogel schoß eine ‚Bioethikerin‘ vorige Woche in Ö1 ab. Diese Frau Susanne Kummer, hatte eine ganze Woche Zeit, über den heutigen ‚Welttag der Kranken‘ zu sprechen. Diese Tochter zweier Ärzte und Geschäftsführerin eines Bioethik- Instituts schwadronierte über Ärzte, Ärztinnen, Palliativärzte, natürlich Kranke, Krankenhäuser … und schaffte es tatsächlich, eine Woche lang, nicht EIN Wort darüber zu verlieren, dass praktisch jedermensch gesund sein könnte, dass über 90% all unserer heutigen Erkrankungen Zivilisationserkrankungen und damit hausgemacht sind bzw. locker vermeidbar wären.
Also nicht nur die genannten Sparten, auch die Ethik scheint hoffnungslos festzustecken in Profit- Sumpf und/ oder Zivilisations- Umnachtung.
Und das ‚Bio‘ vor dieser verkommenen Ethik tut mir überhaupt im Herzen weh …

Deshalb bleibt’s wohl an mir hängen:

Liebe (heute vielleicht) Kranken!
Lasst Euch gesagt sein: Krankheit gibt es nicht!
Was Euch Probleme macht, sind Reaktionen Eures Körpers, der etwas gegen seine missbräuchliche Verwendung und Behandlung machen MUSS!
Das ist keinerlei BeSCHULDigung!
Bloß der Dümmste könnte erkennen können, dass absolut nichts ohne URSACHE passiert.
Ihr seid ‚bloß‘ Opfer vieler Irrtümer und Profiteure geworden.
Doch das Gute und Geniale daran ist: Wir können gesunden und daraus lernen!
Und was gibt es Schöneres und Beglückenderes als sich weiter zu ent-wickeln, sich zu ent-falten, als zu wachsen!?
Pack Deine Gelegenheit beim Schopf, nimm Dein Schicksal selber in die Hand, werde zu einem eigenverantwortlichen Selbstbewussten!
Nutze Deinen Hausverstand, beobachte die Natur, interessiere Dich selber für Heilungswege, auch außerhalb der Profitmedizin.
Und wenn schon – als erster Schritt – Schulmedizin, dann nutze zumindest die Dir dadurch geschenkte Zeit, um Deine offensichtlich nichtartgerechten Lebensgewohnheiten in Richtung ’naturrichtig‘ nachzubessern.
Alles Gute!

Oder ganz kurz gesagt:

 

 

 


Schonungsloser Klartext

7. Februar 2019
Von Anbeginn der allerersten ‚Ursünde‘ an, wäre das Leben ein ständiges Entgiften, begleitet von Heilungskrisen und Ausscheidungs- Unannehmlichkeiten.
Diese aber, werden zu Krankheiten umdefiniert, bekämpft und damit das erforderliche Entgiften immer wieder und wieder unterbrochen.

Der Gipfel dieser Tragik: Auch Nahrungsaufnahme unterbricht die Entgiftung!

Entweder Du kommst giftfrei oder schon von Deinen Eltern oder der Umwelt belastet zur Welt.
In ersterem Fall wirst Du solange nichtartgerecht gefüttert bis Du im Entgiftungs- Entgiftungsunterbrechungs- Kreislauf angekommen bist.
Oder – in zweiterem Fall – steckst Du da von Anfang an drinnen!

 

 

 


Märchen- Aufwasch

31. Januar 2019

Bereits im ‚Viren- Märchen‘ hab ich schon einmal versucht, die Anwesenheit von, fälschlich als ‚Krankheitserreger‘ bezeichneten, Keimen zu erklären.

Noch treffender aber ist der mir kürzlich untergekommene Satz:

Wo Kadaver sind, da sind auch die Aasgeier

Will sagen: Wo es, zu entsorgende, Abfälle gibt, dort lässt der Körper reinigende Mikroben zu.
Wir, in unserer Verwirrung aber, nennen soetwas ‚Krankheit‘, bekämpfen die anwesenden Mikroben und können oder wollen uns partout nicht vorstellen, dass wir es sind, die diese ‚Abfälle‘ einfüllen!

 

 

 


Heilsames Nichtessen

28. Januar 2019

Mensch kann natürlich Matthäus 4,4 verstehen und sehen wie er will:

Es steht geschrieben: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein,
sondern von einem jeglichen Wort, das durch den Mund Gottes geht.“

Ich höre da raus: ‚Esst nicht ständig, sondern lasst Euch nähren von all den unsichtbaren Geschenken, wie Luft, Licht, ‚Energien‘ und Zuversicht.
Und es funktioniert ganz wunderbar!