Happy Geburtstag

7. August 2017

Mal einen interessanten Blick nach nebenan (klick)

 

 

 


Frag Dich mal durch …

26. Juli 2017

…was für die Menschen wirklich wichtig ist.
Alle werden Dir sagen: Die Gesundheit.
Warum, frag ich Dich, sehen dann die Medien- Nachrichten, die sogenannten News, warum sieht dann die Politik so viel anders aus?
Google mal nach NEWS!
Erstmal kommen – bei mir zumindest – Nazi- Seiten.
Danach kommen:

Unternehmer gibt seine Nazi-Kennzeichen ab
Neun Jahre fuhr ein Salzburger Unternehmer einen Wagen mit umstrittener Nummerntafel. Nun trennt er sich vom Nazi-Code „HH88“.

Ist Richard Lugner etwa bald wieder solo?
„Wir sehen uns selten“, meint ein trauriger Baumeister

Polizei verhaftet Kettensägen-Angreifer
Nach mehr als 24 Stunden Flucht verhaftete die Polizei jenen Mann, der mit einer Kettensäge in der Schweiz fünf Menschen verletzt hatte.

Und was bitte, lernt/ hat Medienkonsument davon!?
Außer noch mehr Angst?
Hm?
Nichts!

Liebe Leute, macht Euch nicht ins Hemd! Alles ist wunderbar!
Die paar Deppen werden auch noch schlauer werden und sich irgendwann einklinken in unsere wunderbare Paradiesleben …
Das WANN können wir nicht bestimmen. Bloß das OB! – Durch unser Vorbild! 😉

Wir leben paradiesisch und freuen uns über jedeN, der mitmacht … 😉
Im Sinne von:
paradise your life!

 

 

 


Babymenschen

8. Mai 2017

Kannst Du Dich erinnern/ kennst Du den herrlichen Duft von frisch geborenen Babys?
Kennst Du diese wunderbare Weichheit von Babys?
Kennst Du diese unglaubliche Entspanntheit von Babys?
Kennst Du herzlicheres Lachen als das von Babys?
Kennst Du diese frapierende Neugierde und Offenheit von Babys?
Kennst Du diesen Klaren Blick, dieses Leuchten in den Augen von Babys?
Kennst Du diese erfrischend unkonventionelle Spontanität von Babys?
Ja, wunderbar, diese kleinen Himmelsgeschenke, gell!

BabymenschenUnd wo ist das alles bei uns hingekommen?
Ich sage Dir, wir alle könnten noch immer erwachsene Babys sein, wenn wir nicht durch diese grottenfalsche Erziehungs- Mangel gedreht worden wären!
Erziehungen und Schulen, die ihre Wurzeln im Militärischen haben, die früher Kanonenfutter und jetzt Wirtschaftsfutter liefern, um Lohnsklaven und Gehaltsroboter für einige Superreiche abzugeben.
Sieh Dir Deine Katze oder Deinen Hund an wie entspannt und unkompliziert die noch sein können. Obwohl auch sie schon relativ ‚zivilisationsverbogen‘ gegenüber freilebenden Tieren, sind.

Mach einen Kassensturz mit dieser Zivilisation! Was hat sie uns gebracht!?
Sehr wenig!
Das Bisschen das nach Fortschritt aussieht, hat’s verdeckt faustdick ‚hinter den Ohren‘! Alles, was Bequemlichkeit schafft, zum Beispiel, macht uns unfit, übergewichtig und träge und verleitet uns zum Ruinieren der Umwelt. Alles was nach Hilfe aussieht repariert bloß UNSERE, absolut unnötigen Fehler.
Wir müssen uns wieder auf das Wichtige, auf unser Leben, auf unser Glück, unsere Gesundheit rückbesinnen. Zu verführerisch war all der Glitzer und Schein, dem wir zu lange schon nachliefen. Das machte uns zu den rohen, harten, kranken, planetenruinierenden und viel zu früh sterbenden Tätern und Opfern die wir heute sind.

Die Frage – an der allerdings schon der wunderbare Wilhelm Reich scheiterte, der für seine neuen Wege, aus dieser Gesellschaft keine unbelasteten Therapeuten finden konnte – woher unverbogene Menschen nehmen, die die ’neuen Babys‘ NICHT wieder in die alten Bahnen lenken, wäre eine vordringliche und noch zu lösen. Vermutlich können wir nur generationenlangsam, so wie wir hierhergerudert sind, zurückrudern …

Doch wir sollten EINES nicht übersehen: So wie uns die Verliebtheit von der Natur, vom Himmel geschenkt wird, um uns all die Herrlichkeit des Lebens zu zeigen, so sind auch Babys Himmelsgeschenke, von deren Beispiel wir lernen sollten …

In diesem Sinne:
Paradiese and babysiere Dein Leben! 😉

 

 

 


Natur- Pillen

1. Mai 2017

Dass diese Welt, diese Gesellschaft, dieser Wirtschaftsmarkt völlig ver-rückt ist dürfte immer mehr Menschen dämmern.
Doch noch etwas ist ziemlich ver-rückt und das sogar zu unserem persönlichen Nachteil. Diese Ver-rücktheit macht uns Krank, verkürzt unsere Leben, schafft unendliches Leid! – Obwohl es so wunderbar süß schmeckt!
Ja, das Süße!
Es geht heute um das Süße!

Leute, wir essen alle viel zu süß!
Unser Geschmack ist mittlerweile schon so ver-rückt, dass selbst Kindern keine frischen Him- oder andere Beeren mehr schmecken.
Selbst in völlig scheinbar unverfänglichen und unsüßen Produkten, wie Essiggurken und Ketchup, finden wir Zucker.

Langsam wird jetzt einigen klar, dass das nicht ganz der ‚richtige Weg‘ war. Heuer 2017 laufen sogar die Stützungen der Zuckerrüben- Industrie aus.
Doch selbst das verheißt nichts Gutes. Mit Süßmitteln wie Aspartam treiben wir die Zuckerteufel mit den light- Produkten- Beelzebuben aus!
Ob den ganz Fortschrittlichen ihr Stevia und Xylit langzeitlich nicht auch noch in die Gesundheit pinkelt, wird sich noch zeigen.

Das Problem, liebe Leute, unser Problem ist das ZUVIEL AN SÜSS!
Es gibt in der Natur nicht gar soviel Süßes! Ja 1x jährlich leckere Kirschen, Trauben, Pflaumen. Aber nur 1x im Jahr, – ein, zwei Wochen!
Der Rest ist bitter und scharf!

keimDoch jetzt kommt die gute Nachricht:
Habt Ihr schon diese Wundergeschichten vom Granatapfelkernöl, vom Grapfruitkernextrakt, die Krebs- verhindernde bis bekämpfende Wirkung der bitteren Mandelkerne, und, und, und gehört?
Und wisst Ihr auch warum diese Zeugs so gut funktioniert?
ball_green Weil wir evolutionsgeschichtlich daran angepasst sind.
ball_green Weil Kerne lange, lange Zeit Teil unserer Ernährung waren.
ball_green Weil Kerne bitter sind und
ball_green weil Kerne das Wertvollste jeder Frucht sind.

Alle Samen sind wertvoll, tun uns gut, sind hochkonzentriertes Leben.
Ohne ins Pornografische abrutschen zu wollen, weiß ich von einigen Ethnien und Frauen, dass das selbst für menschlichen Samen gilt.
Wir können uns also nichts Besseres tun, als unsere Zucker- Ver-rücktheit zurecht zu rücken. In Richtung BITTER rücken!
Damit schmeckt dann bald weitaus weniger Süßes noch süßer und leckerer!
Probiert es!

Ich knurpse lange schon und mit Genuss so ziemlich alle Samen und Kerne. Ich finde sie schmecken einfach geil!

 

 

 


Leberreinigung und Parasiten

2. März 2017

Das war mir wieder einmal eine Lehre!
Ich, der schon seit mehr als 20 Jahren gut mit der Natur lebt und das auch so vertritt, bin wieder mal einigen Panikmachern auf den Leim gegangen.
Begonnen hat dieser Fehltritt mit einem aufgeregten Anruf einer Ex- Schülerin, die ein Video gesehen hatte, dass sie völlig in Panik versetzte, weil angeblich 80% der Menschen gaaaaanz schlimme Darmparasiten hätten.
Ich sah mir das Video an und schrieb diesen Beitrag.

VerdauungstraktDa ich aber eben am Fasten war und ein neugieriger Mensch bin, probierte ich gleich einmal ein paar Knoblauch- Einläufe, die diese ‚Biester‘ rausscheuchen sollen, aus. Nicht EIN Wurm, nicht eine Larve, absolut nichts Verdächtiges kam raus!

Bei meinem Darmreinigungs- Googeln und Youtuben stieß ich auch noch auf die Moritz’sche Leberreinigung bzw. einer weiterentwickelten Version bei der ähnlich dem Parasitenthema herumgetönt wird, dass JEDER Gallen- und Lebersteine, Grieß, weiß ich was alles, hat und dass manche 5, 10, 15 Leberreinigungen bräuchten um alles rauszukriegen.

Immer noch fastend, immer noch neugierig, also auch noch eine Leberreinigung drangehängt …
Das bescherte mir die schlimmste Nacht meines Lebens!
Allein schon das Glas voller, zu anfangs herrlich duftenden und schmeckenden, bald nur mehr ekligen Distelöls! Ein Graus, soviel Öl trinken zu müssen. Absoluter Horror! Mein Körper wollte mir mit dieser Mega- Sperre vermutlich gleich sagen ‚Lass den Blödsinn!‘.
Dann auch noch ein Glas Zitronensaft! Brrrrrrrrrrrrrrr… schüttel….. alles zusammenkrampf!
Die Nacht darauf war schlimm, sehr schlimm! Mir war übel, ich wagte nicht mich flachzulegen um mich nicht anzukotzen, konnte so aufrecht nicht einschlafen, der Geschmack im Mund eklig … Einfach grauslich das Ganze!
Und am nächsten Morgen!? KEIN Stein, KEIN ‚Sand‘, KEINE Parasiten, wieder absolut nichts Ungewöhnliches.

Erst war ich böse auf die Promotoren solcher Informationen. Dann dachte ich ‚Ok, für Durchschnittsmenschen wird das schon stimmen und gelten‘. Ärgerlich nur, dass außer dem Dr. Klinghardt, diese Videos alle unter ‚Rohkost‘ liefen.
Andererseits aber auch wieder erklärlich, denn heute scheint ja jeder der mal 1, 2 Jahre rohköstlich ‚geschafft‘ hat, sich schon für einen Coach oder Experte zu halten …

Doch summa summarum bin ich dennoch froh, es versucht zu haben und bin natürlich niemandem mehr bös. Ich weiß jetzt noch sicherer als zuvor, dass man echt ALLES an Menschenunsinn vergessen kann, wenn man sich (nur lange genug) an die Natur hält!
DAS wollte ich auch Euch Lieben allen wissen lassen 🙂

 

 

 


Don’t panic!

22. Februar 2017

parasiten„Fast jeder Mensch hat Parasiten! Du auch? So wirst Du sie los!“
lautet der reißerische Titel, der eine Ex- Schülerin dazu brachte mich ganz aufgeregt anzurufen.
Ich ‚musste‘ mir unbedingt dieses Video ansehen. Das ist so schrecklich, was soll sie tun, ob sie auch Parasiten habe, vielleicht sogar im Hirn, was ich von Knoblauch- Einläufen halte, was ich gegen Parasiten tu … Fragen über Fragen, Ängste über Ängste!
Ok, ich hab es getan, obwohl diese youtube- Welt nicht so ganz meine ist.

Leute, solange wir nicht lernen der Natur zu vertrauen haben wir keine Chance auf ein wirklich entspanntes Leben. Und ohne Entspannung und Grundvertrauen, keine wirkliche Gesundheit!

Es ist doch hochwahrscheinlich kein Zufall, dass die beiden Protagonisten dieses Videos von ihrer Internetarbeit leben (wollen). Und dass ‚bad news‘, ‚good news‘ sind, also die Kasse klingeln lassen ist ja mittlerweile Allgemeingut.

Klar gibt es Parasiten. Klar werden auch wir Parasiten haben. Doch die gibt es schon ebensolange wie uns. Und wenn denen Jahrmillionen nicht gelungen ist uns auszurotten, warum sollten sie es dann heute schaffen!?    😉
Mit den angegebenen 80% menschlichem Parasitenbefalls verhält es sich vermutlich wie mit den empfohlenen Mittelwerten von Laborwerten: Sie stammen von Schlechtköstlern!

Ich bin der Letzte, der jemanden davon abhalten würde gegen seine Parasiten vorzugehen. Auch wird in dem Video sicher viel Wissenswertes gesagt. Doch ich würde das gern in einen realistischen Rahmen gerückt sehen. Denn was wissen wird denn schon!? Im Prinzip gar nichts! Was für einen Pasteur von gefährliche Keime waren fegen uns heute gute Immunsysteme weg. Was vor Jahren noch gefährliche Bakterien waren, nennt sich heute Mikrobiom und ist plötzlich lebenswichtig. Suppen die früher ’schlecht‘ geworden waren, sind heute als fermentiert wertvoll! Usw.

Ich halte mich da gerne und mit Überzeugung an die Salutogenese die das Urvertrauen als unseren wichtigsten Gesunderhalter festmachte.
Das heißt nicht, dass wir in unserer Entwicklung zu noch mehr Naturnähe und Artgerechtheit nicht weiterarbeiten sollten. Aber nicht ängstlich und schon gar nicht angstmachend!
Man kann Grapfruit- und Papayakerne auch, so wie ich es mache, essen, weil sie einfach geil schmecken und weil wir generell, auch viele der Rohköstler, weg müssen von unserer Süßwelt und Süßver-rücktheit hin zum Bitteren und Scharfen.
Damit tun wir uns was Gutes, da es nach einer gewissen Umgewöhnung einfach gut schmeckt und gut tut und gesund hält. Und tut den Parasiten etwas Gutes, denn die dürfen dann woanders spielen …    😉

In diesem Sinne
paradise for all!    😉

 

 

 


Das Viren- Märchen

29. Dezember 2016

Seit Jahrmillionen leben wir mit Viren, Bakterien, Pilzen und anderen, sogenannten ‚Erregern‘ zusammen. Gegen jeden für ihnen entwickelten wir Strategien, mit ihm zurecht zu kommen. Durch jeden von ihnen lernten wir etwas Nützliches dazu.
Diese Kontakte, dieses Lernen hat uns zu dem gemacht, was wir heute sind.
Wir sind gegen praktisch alle Erreger immun, solange wir nicht unser Immunsystem durch falsche Lebensweise schwächen.
Viele Erreger brauchen wir aber auch, um Lebensführungsfehler zu ‚entsorgen‘.

Erst seit ca. 150 Jahren, seit Pasteur und Koch sind alle Erreger zu erklärten Feinden geworden. Und das nur deshalb, weil diese beiden zufällig einen dieser Erreger entdeckten. Die Anwesenheit von Erregern zur Krankheitsursache zu machen ist derartig absurd, dass ich es nur mit dieser unten dargestellten Parabel verdeutlichen kann.

Auch unser Hygiene- Wahn ist eine seltene Lachnummer. Einerseits gibt es diese Wirk- Keime überall, in der Luft, in der Erde, im Staub, im Wasser, auf jeder Oberfläche. Wir könnten sie alle gar nicht ausrotten!
Zum Anderen: Gelänge es uns tatsächlich alle Bakterien zu vernichten, wären auch wir tot. Denn Bakterien sind essenzielle Hilfeleister für uns.

 Feuerwehr- Viren