Gratis- Buch

4. Dezember 2022

Ich nehm zwar stark an, dass für das Gro meiner Leser hier die Vorteile pflanzlicher Ernährung bereits bekannt sind und genossen werden.

Dennoch möchte ich Euch heute, gerne zum Weiterschenken, ein Buch des wunderbaren amerikanischen Philosophie- Professors Dan Brook ans Herz legen. Es ist in Papierform bestellbar, aber auch hier gratis im pdf- Format downloadbar.

Mit jedem einzelnen Bissen
Entscheidest Du Dich für Gesundheit oder nährst Krankheit

Selbst ‚hard core- Ernährer‘ werden hier noch neue Fakten entdecken. Das Buch zeigt in überzeugender Weise wie man mit pflanzlicher Ernährung nicht nur sich, seiner Gesundheit und selbst seiner Psyche, sondern auch noch der Mitwelt, dem Klima, der Energiebilanz, den Tieren, den Arbeitenden, und, und, und einen Riesengefallen tut. Den Welthunger und damit unsägliches Leid reduziert sie sowieso!

Also viel Freude mit dem Buch, dem Weiterschenken und


 


 
 


Wir alle brauchen Dich

22. November 2022

Ja! Wir alle brauchen Deine Hilfe, Deine positiven Gedanken und Visonen!

Wir alle leben in einer selbstgeschaffenen Welt. Passt uns etwas daran nicht, haben WIR uns zu ändern.

WIR sind es die unsere Gegenwart und Zukunft kreieren.

Deshalb leben wir auch in der Summe all unseres Denkens.

Dir missfallen unsere Gesellschaftskonventionen?

Warum bist Du noch nicht dagegen aufgestanden? Hast sie noch nie mit Deinen Positivbildern überdeckt?

Ja! WIR sind die Gesalter unserer Leben!

Alles Zetern übers Schicksal, all das Beten und Wimmern an irgendwelche Götter ist sinnlos. Sie haben das Ihre längst getan, indem sie uns in ihre perfekte Schöpfung stellten. Dass wir uns dennoch selber so viele Probleme erschaffen, ist einzig UNSER Ding!

Ja! So schauts aus!


 
 
 


Essens- G’stanzeln

20. Oktober 2022

Was unser Essen alles bewirken kann!

Da war einst der junge Boden- und Geräteturn- Landesmeister, der einen Körper wie ein griechischer Gott hatte.
Er hatte geschäftlichen Erfolg, verleibte sich diesen offensichtlich primär ein und ist heute ein unbeweglich dickes Fass mit Parkinson.

Da war der so blitzgescheite Mathematikprofessor, der in einer Stunde diese Riesentafel so mit Ableitungen vollkritzelte, dass seine Schüler fassungslos und mit offenen Bewunderungsmündern zurückblieben. Heute ist er – von Ärzten überzeugt worden – schwerst und unheilbar krank und kann mit all seiner ‚Intelligenz‘ nicht einsehen, dass sein Problem in Wirklichkeit ein ‚Klacks‘ wäre.

Da ist die tiefgläubige Kranke, die nur mehr betet und Gelübte tut, obwohl ‚ihr Gott‘ längst alles für sie getan hat. Doch sie leidet, ist schwerst krank und kann nicht sehen, dass bloß sie es ist, die all diese vorhandenen Gottesgeschenke nicht annehmen kann.

Da ist dieses unglaublich junge und bestaussehende Paar, dass mit ihrem ersten Kind zu Helikoptereltern wurde und ihren gesunden Sohn zu einem schweren Diabetiker dummfütterte, der nun mit fix ‚eingebauter‘ Insulinpumpe und ebenso ‚eingebautem‘ Sensor, den Mama alle paar Minuten fernausliest, leben muss. In nur einer Generation also von Gesunden zu einem lebenslang kranken und abhängigen Transhumaniker!

Da war der so beliebte und agile Lehrer, der immer auf seinem Schulweg sich auf seinem Lieblingsmarkt mit Frische- Snacks für seinen ganzen Schultag versorgte. Leider frühzeitig durch einen unglücklichen Direkorenwechsel, ausgeschieden, fiel er den ‚Kochkünsten‘ seiner Frau anheim und war innerhalb wenger Monate schlapp und dement.

Da war dieser einstmals gesunde Bub, dieses einzige Glück seiner Eltern, der nur leider immer verhaltensauffälliger und unruhiger wurde. Schon die Kindergartenpädagogin empfahl einen Arztbesuch, den die Eltern damals noch entrüstet ablehnten. Doch in der Schule ging es einfach nicht mehr mit ihm. Er konnte keine Sekunde lang ruhig sitzen und nervte alle. Der Arzt verschrieb ihm Ritalin.

All das ‚bloß‘ durch irregeleitete Fehlernährung!

Doch Essen kann auch ganz anderes!


Da war der Weinhändler der mit seinem Magenkrebs ‚austherapiert‘, auf Deutsch: Zum Sterben nach Hause geschickt wurde, ein dickes Rohkostbuch entdeckte, begeistert davon war, all das Beschriebene umsetzte und den Krebs innerhalb weniger Wochen hinwegfegte.

Da war der Tapezierermeister, der nach eigenen Angaben, mit seiner starken Arthrose, 30 Jahres als ‚Dorfkrüppel‘ lebte und einen ganzen Schuhkarton voller ‚Unheilbar-Diagnosen‘ gesammelt hat. Heute ist er durch eine ‚bloße‘ Ernährungsumstellung ein topfitter Senior.

Da war der junge Diabetiker, der eine web- Seite über Rohkost entdeckte, sich von seiner überbevormundenden Mutter freimachte, all das Gelesene umsetzte und innerhalb kurzer Zeit nur mehr lachen konnte über diese angeblich ‚unheilbare Diabetes‘.

Da war ich, der 20 Jahre lang erfolglos ‚in Behandlung‘ war und über 20-mal sinnlos operiert wurde, um mit einer ’simplen‘ Idee innerhalb weniger Wochen dauergesund bis heute (30 Jahre) zu sein …

Da war obiger Lehrer zu dessen ‚Schicksal‘ seine Frau ‚Er hatte doch lange genug seine Intelligenz‘ meinte. Auch der Rest seines Umfeldes hielt seine Verblödung für altersgemäß. Einzig seine Tochter wollte sich damit nicht abfinden, lud ihn, zur Entlastung der Mama, für ein paar Wochen zu sich ein, versorgte ihn mit ’seiner‘ heißgeliebten Frischkost und ‚lieferte‘ ihn wieder topgesund bei seiner Frau ab. Die war so begeistert, von diesem Erfolg, dass sie einen Rohkost- Zubereitungskurs besuchte. Beide sind nun ca. 80%-ige Frischköstler und fit wie nie zuvor.

Da war der obige verhaltensauffällige Ritalin- Bub, dessen Mutter irgendwann einen Gesundheitstrainer kennenlernte, der sich sein Ernährungstagebuch protokollieren ließ und ihm für wenige Austestwochen einen Ernährungsplan zusammenstellte. Aus diesem Test wurde ob des durchschlagenden Erfolges nicht nur ein liebenswürdiges Kind, sondern eine ganze Rohkost- Familie.

Ja, auch das kann ’simples‘ Essen bewirken …     

– All diese Beispiele fassungslos, aber höchst interessiert selbst miterlebt!


 
 
 


Abwechslungsreich essen

15. September 2022

FÜR Abwechslung in der Ernährung spricht die Vielfalt an zugeführten Inhaltsstoffen.
ABER ‚Normalo- Futter‘ bietet keine wirkliche Abwechslung an Inhaltsstoffen, sondern ausschließlich an Kulinar- Bezeichnungen und Zubereitungsarten.
So sind Spaghetti, Sachertorte und Brot nun einmal nur Mehl. Meist nicht einmal Vollkort- sondern völlig entwertetes Weißmehl.
Auch zwischen Schweinebraten, Tafelspitz und Bratwurst besteht bloß ein Zubereitungs-, Würz- und Benennungsunterschied. All das ist Fleisch, das an und für sich für uns weder ‚artgerecht‘ noch zuträglich ist.

GEGEN die Abwechslung spricht, dass man sich offensichtlich mangelhaft ernährt, wenn man Wert auf Abwechslung legt. Denn ein wirklich gutes Essen befriedigt und erfreut rundum. Und seit wann bitte, steht Abwechslung über Qualität oder Wohlbefinden?!

Ich freu mich tagtäglich auf meinen Smoothie, obwohl ich ihn seit Jahren schon genieße. – Allerdings in täglich anderen, praktisch nie gleichen Zusammensetzungen. Ebenso meine Salate. Sie beinhalten meistens zwischen 20 und 40 ständig wechselnde Zutaten. Dazu auch noch Cracker mit ebenfalls sehr vielen Zutaten …
Das ist mir mit der saisonalen Gemüse-, Beeren-, Obst- und Nuss-/ Samen- Abechslung genug Vielfalt     


 
 
 


Vorsicht, Lebensmittel!

6. September 2022

Nein, ich übertreibe nicht!

Bereits jetzt ist wissenschaftlich eindeutig nachgewiesen und für jeden hellen Kopf und interessierten Beobachter erkennbar, dass unsere Nahrungsmittel lange schon keine Lebensmittel mehr sind.

Was viele für ’normal‘ halten, da alle es tun, viele für normal halten, weil es allen widerfährt, ist dennoch grottenfalsch. Denn wir ernähren uns absolut nicht artgerecht und erkranken dementsprechend häufiger und erreichen viel zu geringe Lebensalter, die aber – siehe oben – für normal gehalten werden, da ja kaum jemand älter wird.

So wie Hühner und Schweine es für normal halten wenn alle nach erreichen ihres Schlachtgewichts verladen werden, will auch kaum jemand, mit dem ich darüber gesprochen habe, 120, was locker und bei bester Gesundheit möglich wäre, werden. Denn sie sehen alle nur die kranken Alten und können sich keine lustigen 100-jährigen vorstellen. – Dabei beschreibt die russische Kosmonauten- Ärztin Galina Schatalova in einem ihrer Bücher, dass das alljährliche Treffen der Hunderjährigen deshalb schon von ferne sichtbar ist, weil die Staubwolke der Tanzenden kilometerweit zu sehen ist.

Absolut tragisch, wie ich es als Gesundheitstrainer erleben muste, dass

auf der einen Seite es so überzeugend viele wissenschaftliche Arbeiten gibt, die das aufzeigen und belegen,

auf der anderen Seite diese vielen, an Krankheiten bestens Verdienenden, die das alles wissen oder wissen müssten, aber es bestreiten.

Und dazwischen die Bevölkerung, die über Jahrzehte und Jahrhunderte völlig verdummt wurde, um sie ‚ausnehmbar zu halten‘.

Doch glücklicherweise gibt es doch immer wieder einige wenige, die dieses System durchschauen und sich alternativen Lebensweisen zuwenden.

Und jetzt endlich komm ich zur heutigen Überschrift!

Selbst diese Menschen, diese BIO- Einkäufer, Medizin- und Impfungsverweigerer, diese Selbstversorger … sind in höchster Gefahr!

Besonders die in Städten!

Denn dieses Vermögens- Ungleichgewicht zwischen ‚Normal‘ und ‚Superreich‘ hat derartig verrückte Dimmensionen angenommen, dass diese Geldleute sich mittlerweile alles erlauben können, alles an gewachsenen, das heißt gesunden Strukturen aufkaufen und ‚uns‘ entziehen können um parallel dazu ‚Kunstfarmen‘ mit LED- beleuchtetem, genmanipuliertem Gemüse, das beliebige Impf- und Manipulationsstoffe enthält, dafür aber in absolut nährstoffarmem, minderwertigem Substrat gezogen wird, zu errichten. Dieses System wird so billig produzieren können, dass immer weitere Agrarflächen, die jetzt schon nur mehr Minderwertiges erzeugen, auch noch an diese Haie fallen und stillgelegt werden werden. Bill Gates besitzt mittlerweile 250.000 ha Farmland! – Obwohl er massivst in dieses Vertikal- Indoor- Farming investiert!

So bedrohlich und zerstörerisch dieses System ist und sich immer weiter entwickelt: Eines darf oder sollte man nicht übersehen: Wir Menschen sind viele! Sehr viele! Zu viele, um von diesen paar Verrückten kontrolliert bis ruiniert zu werden!

WENN!

Wenn wir uns nicht in Städte und deren Abhängigkeiten locken lassen und

wenn wir uns nicht chippen, Handy-, Impfpass-, Pass-, oder sonstwie datenmäßig erfassen lassen!

Leben wir in persönlichem Kontakt mit lieben Menschen, Tieren, der Natur am Land, haben wir beste Chancen diese ver-rückte Zeit unbeschadet zu überstehen …     

Ihr wisst ja, die Kurzformel lautet

Bereits jetzt ist die gesamte Lebensmittelinsustrie in den Händen von nichteinmal einem Dutzend Konzernen!!!!


 
 
 


Vorerkrankungen

20. August 2022

‚Dank‘ Corona wurde ein Begriff in das Bewusstsein der Allgemeinheit gehoben, der bei richtigem Verständnis ein echter Game Changer sein könnte, der uns allen eine topgesunde Zukunft bescheren könnte.

Dieser Begriff ist die ‚Vorerkrankung‘.

Ich hab dieses richtige Verständnis des Begriffes ‚Vorerkrankung‘ schon vor 30 Jahren publiziert und vor vielen Jahren u.a. hier noch immer nachlesbar geblogt.

In der Kurzversion könnte man unser Immunsystem ganz grob mit einem Teich vergleichen, der Zuflüsse, wie auch Abflüsse besitzt. Überwiegt die Zufluss-, die Abflussmenge, wird der Teich über seine Ufer treten. Das entspricht dann unseren sogenannten Krankheiten, dieses Überfließen ist mit unseren (sichtbaren) Symptomen vergleichbar.
Die Zuflüsse sind mit allen uns schädigenden Belastungen, die Teichabflüsse mit Entgiftungen, Entspannungen, mit positiven Einflüssen zu vergleichen.
Alle, unter der Uferlinie bleibenden, selbst oft hohe Schadstoffpegel bleiben unbemerkt.

Dieses Bild zeigt, dass nicht unbedingt das letzte Gift die einzige Ursache für Probleme sein muss bzw. dass erst Vorerkrankungen die Rampe für die auslösenden Erkrankungen oder auch Viren legt.

Ich lebe und beobachte dieses System seit vielen, vielen Jahren und komm aus dem Staunen nicht mehr raus. Denn praktisch alle unsere medizinischen und landläufigen Krankheits- Erklärungen sind damit hinfällig und falsch.Wir bemänteln unsere eigenen, selbstverursachten Lebensführungsfehler mit unzähligen Zuweisungen und Pseudoerklärungen, obwohl sie alle praktisch nur EINE Ursache haben: Nicht ‚artgerechte‘ Lebensweise!
Ich weiß, das klingt völlig verrückt. Dennoch stimmt es und ist nur durch eigenes Erleben erfassbar. All diese Wissenschafts- und Medizin- Erklärungen sind zu überzeugend, um deren Irrtum durchschauen zu können.
Probier es einfach aus!
Anders hast Du keine Chance diesem über Jahrzehnte bis Jahrhunderte lang gesponnenen, dichten Lügennetz zu entkommen.

Mit einem ‚leeren Teich‘ jucken weder Gelsenstiche noch Zeckenbisse, gibt es keine Verkühlungen, Ansteckungen, keine ‚hormonell bedingten Unfruchtbarkeiten‘, keine vererbten Krankheitsdispositionen, keine angeblich so unverzichtbaren und unvermeidlichen Kinderkrankheiten, keine Zahnprobleme, keine Kopf- oder Gliederschmerzen, Verdaungsprobleme, Sodbrennen, ‚Abnützungen‘, Allergien, und, und, und.
Und vor allem fallen damit diese unzähligen Alters- Probleme weg. Denn Altern ist keine Krankheit, sondern bei unnatürlichem Lebenswandel bloß das aufsummierte Ergebnis davon, sozusagen der lebenslang aufgefüllte ‚Teich‘, der überkochende Topf!

Als Extrembeispiel dieses Bildes wären die ‚unsterblichen‘ Zellen Alexis Carrel’s zu nennen, der schon 1912 im Laborversuch Zellen über ihre bekannte Lebensdauer hinweg im Reagenzglas am Leben erhielt, indem er bloß die Nährlösung, in die die Zelle sich auch entleert, immer frisch hielt (siehe ‚Schönheit (5)‘).

Wer sich also ’seinen Teich‘ leer bzw. seine Gewebsflüssigkeiten, die unsere Zellen umgeben, sauber hält, kann von obigem Wissen unendlich profitieren und Teil eines ganz wunderbaren Experiments werden.
Ich nenne es einfach


PS: Wohl überflüssig, noch zu erwähnen, wie bedauerlich ich es finde, dass dieser Begriff ‚Vorerkrankungen‘ von den offiziellen Stellen nicht in diesem umfassenden Rahmen, sondern nur reduziert und weiterhin krankhaltend kommuniziert wird.
In diesem Fall glaube ich jedoch nichteinmal an Böswilligkeit oder Profitdenken, sondern an ‚Lichtjahre‘ entfernt sein von wirklichem Wissen und Verständnis …


 
 
 


Unverfälscht

26. Juni 2022

Echt
Naturecht
Naturbelassen
Naturrichtig
Artgerecht
Gesundheitsförderlich …

Diese Reihe ließe sich beliebig fortführen.

Doch wozu?

Ich mach einen kleinen – hoffentlich der Verständlichkeit dienenden – Einschub:

Es gibt nur EINE Gesundheit, jedoch zahllose Krankheiten!

Was sehen wir – falls wir hinsehen – beim täglichen Einkauf?

Nicht EINE positive Kennzeichnung, sondern zahllose Zutaten-, Kalorien-, Inhaltsstoff- und E- Nummern- Listen auf den Produkten.

Wie wäre es, wenn der Gesundheitsminister – denn wozu schon führt er denn diesen Titel? – für Gesundheit sorgte, indem auf den Produkten nicht mehr soviel Kompliziertes bis Bedenkliches, also im Prinzip Ungesundes, sondern nur mehr Unbedenkliches, Gesundes, Unverfälschtes .. siehe oben, angeführt würde?

Alles andere wäre mit den tatsächlich verursachten Kosten zu belegen! Jedoch nicht für die Konsumenten, die ja jetzt noch all die Verpackungen, die Verpackungsentsorgung, all die Spritz- und Düngemittel, die Zusatzstoffe, die dadurch verursachten Schäden, und, und, und bezahlen, sondern die Hersteller!

In dieser unsäglichen COVID- Situation taten sich doch zahllose ‚Modellierer‘ wie Niki Popper hervor, die Hausverstand- Einfaches durch ihre Modellierungen zu widerlegen suchten. Mögen diese Leute doch bitte einmal die Folgekosten dieses ganzen Lebensmittel- Herstellungs- Wahnsinns ‚modellieren‘!

Das wär eine sinnvolle Aufgabe! Die auch noch am Ursprug all unserer Probleme ansetzen würde.

Denn, ganz ehrlich und für ‚alte payoli- Mitleser‘ und auch wissenschaftlich längst klar: Ohne die enorme Immunbelastung durch Zivilisations- Food und deren Herstellung und Verteilung gäbe es Null Gesundheitsprobleme und damit auch keinerlei Virengefährdung!

Also, wo bleibt der Gesundheitsminister der mit stählernem Besen endlich all diese profitgeil rücksichtslosen Krankmacher hinwegfegt? Bzw. bloß die, durch sie verursachten Folgekosten von ihnen einfordert! Die müssten doch durch seine ‚Modellierer‘ milchmädcheneinfach zu erfassen sein!

Wo bleiben die Modellierer, die aufzeigen, was diese ausschließlich gewinnorientierten Hersteller an Leid und Folgekosten verursachen?

Es kann nicht länger angehen, dass eine Minderheit von Profiteuren, möglichst billigen ‚Müll‘, möglichst teuer verkaufen darf, um unsägliches Leid und enorme Folgekosten zu verursachen.

Ich hab lange Zeit die Ansicht vertreten, dass jedermensch anbieten darf, was er will um möglichst viel ‚Kohle‘ zu machen. Die Konsumenten könnten doch ‚Nein‘ dazu sagen. Auch habe ich jahrelang meine Aktivitäten darauf aufgebaut, die Menschen dahingehend zu ertüchtigen, zu ermächtigen, zu informieren.

Ich muss gestehen: Das geht nicht. Die breite Masse ist zu schlicht (gemacht worden) und zu eingespannt (in den Hamsterrädern) um diese, von hochbezahlten Spezialisten ersonnenen Bezeichnungen und Tricks zu durchschauen, und muss geschützt werden!

Das klingt vielleicht präpotent. Doch das sind meine Erfahrungen.

Die Politik ist gefordert, wieder für die Menschen und nicht für große Firmen, Konzerne und Milliardäre da zu sein.

Die Menschen kann ich nur aufrufen ‚richtig‘ zu wählen. – Was natürlich immer schwieriger wird, da mittlerweile praktisch alle Parteien – siehe GRÜNE – bereits ‚gekauft‘ scheinen.

Doch dazu demnächst mehr …


 
 
 


Schillers Glocke

23. Juni 2022

Vielleicht gehörst Du auch zu diesen Bedauernswerten, die noch Schillers Ballade von der Glocke auswendig lernen mussten. Vielleicht aber gehörst Du schon der Generation an, die nur mehr die gerne und oft pariodierte Kurzform

      Loch in Erde
Bronze rin
bim, bim, bim.

kennen.

Genau dieser Unterschied besteht auch in den unterschiedlichen Gesundheits- oder Lebensauffassungen     

Mensch kann sich medizinisch, wissenschaftlich, ängstlich in abertausenden Regeln, Empfehlungen und Gesetzen verlieren.

Oder sich schlicht und einfach auf das eine Bild unserer Vor-, Vor-, Vor-, Vor- … fahren einstimmen, das uns heute noch die Primaten zeigen, die uns unser arteigenes Verhalten bis heute ‚konserviert‘ haben.

Bei ihnen wirst Du viel finden, das Dir Deine Urbedürfnisse er- und auffüllt und Du wirst vieles finden, was Dir unsere Unrast deutlich macht, vieles, das unsere Sinnlosigkeiten, unser Herumgehetze entlarvt.

Ich habe oft und oft die Menschen beim Vergleich mit Affen ‚zusammenzucken‘ gesehen bzw. eher gespürt. Die Menschen wollen das nicht. Sie sehen sich als etwas Besseres als Tiere, lieben eher Geschichten von menschlichen Großtaten, Heiligen, Erfindern, Künstlern oder auch einfachen Menschen, die etwas im Leben geschafft haben.

Doch man darf auch Realist sein, der einfach annimmt, dass wir genetisch zu 98,6% Primaten sind, dass wir von ihnen praktisch alle unsere Organe ‚beziehen‘ könnten, dass jedes Kind sofort fasziniert ist von der ‚Menschlichkeit‘ von Affen … – Und ich hab dieser Meldung, über diese genetische Nähe zu den Affen, ein völlig neues Leben zu verdanken. Ich war damals bereits über 20 Jahre in völlig erfolglosen Behandlungen, war über 20 mal operiert, bis der Vergleich mit Affen mich probieren ließ, ob ich als Affe auch so krank wäre.Wäre ich nicht und war es fortan auch nie mehr.

Um den Bogen zum Textbeginn zu schlagen: Man kann sich in unüberschaubarem ‚Zivilisationswissen‘ verlieren oder einfach in die Natur gucken und sich ein, dort erfolgreich gelebtes ‚Bild‘ einfach aneignen

Alles ganz im Sinne von


 
 
 


Was ist Gesundheit?

20. Juni 2022

Klingt vielleicht blöd, so eine einfache Frage. Doch gerade jetzt in dieser Problemzeit, würde ich anregen, sich diese Frage ernsthaft zu stellen.
Was also ist Gesundheit tasächlich?

Nicht Medizin!
Nicht politische Maßnahmen!
Nicht die Einnahmen von Medikamenten!
Ja, nichteinmal die von den Medien so gerne getrommelte ‚gesunde Ernährung‘ mit viel Sport!

Nein! Gesundheit war Jahrmillionen lang das Geschenk der Natur, der Evolution, der Schöpfung an uns, sozusagen unser Geburtsrecht!
Erst die menschliche Zivilisation hat dieses wunderbare Geschenk zu dem gemacht, was es heute ist: Eine Gesund- Krank- Realität, die stetig der Krankseite zustrebt ….
Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen! Aus einer 100%- Gesundheit in ein (bestenfalls!) fifty-fifty-Leben und das auch noch für normal zu halten! DAS ist echte Zuvielisation!

  Das heißt nichts anderes, als Gesundheit wäre lebenslang das Selbstverstädlichste und Sicherste, wenn wir auch lebenslang unseren Körpern die Bedingungen liefern würden, die sie bei ihrer Entstehung vorfanden bzw. an die wir uns perfekt angepasst hatten.

Stell Dir vor, jemand bringt Dir ein selten schönes Geburtstagsgeschenk und ein anderer springt hinzu und drischt darauf ein und pocht darauf, dass das Fortschritt sei und Du würdest das für vernünftig und logisch halten.

Ist doch verrückt, oder?

Und dennoch passiert genau das tagtäglich, stündlich, sekündlich!

Wenn Du bei diesem zwar gesellschaftlich ‚abgesegneten‘, aber dennoch Schwachsinn nicht dabei sein willst, setze auf


 
 
 


Du bist, was Du … ?

14. Juni 2022

Es gibt Studien wie Sand am Mehr über den Zusammenhang zwischen Ernährung und Denken/ Psyche.

Es gibt zahllose Berichte, dass Insassen von Psychiatrischen Anstalten nach einer Ernährungsumstellung reihenweise gesund heimgehen konnten. Dass die Aggression in Jugendstrafanstalten signifikant reduziert werden konnte, einzig durch Änderungen des Speiseplans.

Wenn man, wie ich, derartige Änderungen an der ganzen Persönlichkeit, am Denken, an der Herzensbildung, an den Sinnen, am Fühlen, allein durch die Umstellung auf vegane Rohköstlichkeiten, auch noch so hautnah beobachten darf, ist das nocheinmal eine Unglaublichkeitsstufe mehr.

Kürzlich hat das Institut für Welternährung (IWE) der Hochschule Darmstadt die angebotenen Speisen in deutschen Bundeskantinen erhoben. Also was die Entscheidungsträger dieses Landes so essen.

Kurz gesagt: So wie die denken und entscheiden, essen sie auch! Bzw., genauso wie die sich ernähren, sieht auch ihre Arbeit aus. – Katastrophal!

Die Leute die uns über Klimaprobleme zutexten und von den Bürgern ‚Opfer‘ verlangen, haun‘ sich ohne Ende ‚Müll‘ rein und sind vermutlich dementsprechend benebelt. – Der Fachbegriff dafür lautet ‚brain fog‘.

Also sag ich es schon wieder einmal: Liebe Leute! Erwartet Euch nichts von außen, nichts von ‚oben‘, nichts von ‚denen‘. Schaut auf Euch selber! Es ist EUER Leben!