Schmetterlingssammler …

7. Juli 2022

… und Kunststickerinnen, Hobby- Tischler und Malerinnen. So manch eine ist begeisterte Wanderin, Ziegenhalterin oder Wildkräutersammlerin. Andere wieder lieben ihre Motorräder, das Klettern oder ihre Antiquitäten. Der eine designt Interieur, die andere restauriert alte Bauernkästen. Es gibt Faule und Fleißige, Umtriebige und Behäbige, leidenschaftlich Kochende, gerne Ausgehende. Viele fahren Autos, manche Fahrräder und Öffis, können nicht ohne Friseurbesuche oder lieben ihre Omas. Ganz Verwegene betrotten den Globus, die Sicherheitsbedachten buchen im Reisebüro was auch der Nachbar buchte.

Unglaublich bunt ist diese Welt, sind all diese Menschen.

Wie bloß, könnten kranke Profiteure oder noch kränkere Machtbesessene (1) sie alle, trotz ihrer Bunt- und Verschiedenheit, dennoch ‚erwischen‘ und für ihre Dienste einspannen?

Unmöglich! Wäre meine erste Reaktion.

Nach genauerem Nachdenken müsste ich jedoch zugeben, dass gewisse Gesellschaftskonventionen und das Schulsystem bereits vorgearbeitet haben, all diese Menschen in hirarchische Strukturen zu bringen. Und damit haben solch Kranke bereits einige, gleichgeschaltete Ansprech-, um nicht zu sagen Bestechungspersonen.
Soweit der personelle Teil!

Wichtig ist auch noch anzumerken, dass ohne der Bereitschaft all dieser ursprünglich verschiedenartigen Menschen gar nichts geht. Doch die bekommt man über die (gekauften) Medien, die dank der schulischen Verdummung und Entmündigung, leicht Angst oder Hass schüren können.

Ein weiterer Faktor, wie ’sie‘ sie alle bekommen ist die Bequemlichkeit. Ja, erst wurden die Menschen durch Schulen und Ernährung geschwächt und schon streben alle nach ‚Erleichterungs- Maschinen‘, mittels derer sie dann lebenslang abhängig sind von Energielieferanten, Netzbetreibern, Herstellern, Servicepersonal … Müssen also ins Hamsterrad um all diese Ausgaben leisten zu können.

ABER all die vielen wunderbar unabhängig, die kraft- und ideenvoll, die bunt, unkonventionell und zusammenhaltend gebliebenen Naturnahen, die kriegen sie nicht!    



(1) Ich gebärde mich hier nicht als unqualifizierter Schimpfer oder Beleidiger. Der wunderbare Prof. Dr. Franz Ruppert hat wissenschaftlich wasserdicht nachgewiesen, dass all diese Macht- und Profitbesessenen erbärmliche Opfer ihrer lieblosen Kindheit bis hochgradig krank sind.


 
 
 


Sollen Deppen unsere Kinder unterrichten?

2. Juli 2022

Abgesehen davon, dass noch immer ungeniert dieses peinliche, aber auf wahren Intentionen beruhende Wort ‚unter-richten‘ verwendet wird, fordert nun die Lehrergewerkschaft regelmäßige, auf Viren überprüfte Klassenzimmer- Luft!

Ok, jetzt könnte man sagen: ‚Wunderbar! Wir sind einen Schritt weiter und verdonnern die Kleinsten nimmer zum Tragen dieser unsäglichen Mund- Nasen- Windeln‘.
Doch, dass wir unsere Zukunft Menschen anvertrauen, die in normaler bzw. ‚Kinderluft‘ ein Gefahrenpotenzial sehen, halte ich für mehr als bedenklich.

Soll die nächste Generation denn geschlossen maskentragend oder abstandhaltend, in jedem Fall aber angstvoll vor jeglichem Mitwesen leben!?
Sollen künftig die Menschen sich weiterhin fürchten vor Viren, deren Nachweis noch NIE gelungen ist!? (Dr. Lankas 100.000 € warten seit Jahren(!) auf einen Nachweiser!)
Soll auch die nächste Generation noch immer diesen Unsinn aus ehemaligen Kriegszeiten, dass allerorten pöse, pöse Feinde lauern, weitertragen!?
Soll die Gesundheit, durch diese Einstellung und dem längst lückenlos bewiesenen Selbsterfüllungsprinzip, dass werden wird, was geglaubt wird, das wird, unterminiert werden!?
Sollten Lehrer nicht gerade die sein, die positiv in die Zukunft blicken, Zuversicht und real Positives vermitteln!?

In dieser gruseligen Coronazeit wusste ich oft nicht, wie ich reagieren würde, hätte ich noch schulpflichtige Kinder. Doch heute seh ich sonnenklar, dass ich sie zu solchen hilflosen Negativisten nicht schicken würde …

Wo sind die Zeiten hin, in denen Ältesten- und Weisenräte nicht nur zu allen Lebensthemen befragt, sondern zu denen auch alle Kinder geschickt, wurden!?
Lernen wir wirklich nichts aus der Geschichte? Weiß wirklich keineR mehr wie z.B. all diese linientreuen pädagogischen Mitläufer ‚dem Führer‘ die Kinder zu- und ins Verderben führten, wie sie damals schon nicht zwischen Propaganda und Wissen, ja, nichteinmal ‚Hausverstand‘, unterscheiden konnten.

Danach dann ist diese Hausverstands- und Naturspaltung mit dieser völlig überzogenen Technikgläubigkeit der Nachkriegszeit weitergeführt worden, die uns all unsere heutigen Probleme, von grausamsten Waffen, über allerorten nachweisbaren Pestiziden, bis zur allgegenwärtigen elektromagnetischen Bestrahlung, bescherte.

Zuletzt dieser Masken- und Impfwahnsinn, bei dem wiederum die Lehrer praktisch geschossen einer Propaganda auf den Leim gingen, anstatt in der erforderlichen Lage zu sein, sich umfassend zu informieren und das auch vorzuleben.

Bitte, wo sind die paar Menschen, die noch selber denken können, die sich Kadavergehorsam verweigern, die noch mit Herz und Hausverstand ausgestattet sind, um diesen ständig heranbrandenden Profit- und Politikdrücken zu widerstehen und das die Kinder lehren und sie davor beschützen können?
DIE brauchen wir als Lehrer unser aller Zukunft!
– Nicht lächerlich ‚ferngesteuerte‘ Virenluft- Paniker!


 
 
 


Unverfälscht

26. Juni 2022

Echt
Naturecht
Naturbelassen
Naturrichtig
Artgerecht
Gesundheitsförderlich …

Diese Reihe ließe sich beliebig fortführen.

Doch wozu?

Ich mach einen kleinen – hoffentlich der Verständlichkeit dienenden – Einschub:

Es gibt nur EINE Gesundheit, jedoch zahllose Krankheiten!

Was sehen wir – falls wir hinsehen – beim täglichen Einkauf?

Nicht EINE positive Kennzeichnung, sondern zahllose Zutaten-, Kalorien-, Inhaltsstoff- und E- Nummern- Listen auf den Produkten.

Wie wäre es, wenn der Gesundheitsminister – denn wozu schon führt er denn diesen Titel? – für Gesundheit sorgte, indem auf den Produkten nicht mehr soviel Kompliziertes bis Bedenkliches, also im Prinzip Ungesundes, sondern nur mehr Unbedenkliches, Gesundes, Unverfälschtes .. siehe oben, angeführt würde?

Alles andere wäre mit den tatsächlich verursachten Kosten zu belegen! Jedoch nicht für die Konsumenten, die ja jetzt noch all die Verpackungen, die Verpackungsentsorgung, all die Spritz- und Düngemittel, die Zusatzstoffe, die dadurch verursachten Schäden, und, und, und bezahlen, sondern die Hersteller!

In dieser unsäglichen COVID- Situation taten sich doch zahllose ‚Modellierer‘ wie Niki Popper hervor, die Hausverstand- Einfaches durch ihre Modellierungen zu widerlegen suchten. Mögen diese Leute doch bitte einmal die Folgekosten dieses ganzen Lebensmittel- Herstellungs- Wahnsinns ‚modellieren‘!

Das wär eine sinnvolle Aufgabe! Die auch noch am Ursprug all unserer Probleme ansetzen würde.

Denn, ganz ehrlich und für ‚alte payoli- Mitleser‘ und auch wissenschaftlich längst klar: Ohne die enorme Immunbelastung durch Zivilisations- Food und deren Herstellung und Verteilung gäbe es Null Gesundheitsprobleme und damit auch keinerlei Virengefährdung!

Also, wo bleibt der Gesundheitsminister der mit stählernem Besen endlich all diese profitgeil rücksichtslosen Krankmacher hinwegfegt? Bzw. bloß die, durch sie verursachten Folgekosten von ihnen einfordert! Die müssten doch durch seine ‚Modellierer‘ milchmädcheneinfach zu erfassen sein!

Wo bleiben die Modellierer, die aufzeigen, was diese ausschließlich gewinnorientierten Hersteller an Leid und Folgekosten verursachen?

Es kann nicht länger angehen, dass eine Minderheit von Profiteuren, möglichst billigen ‚Müll‘, möglichst teuer verkaufen darf, um unsägliches Leid und enorme Folgekosten zu verursachen.

Ich hab lange Zeit die Ansicht vertreten, dass jedermensch anbieten darf, was er will um möglichst viel ‚Kohle‘ zu machen. Die Konsumenten könnten doch ‚Nein‘ dazu sagen. Auch habe ich jahrelang meine Aktivitäten darauf aufgebaut, die Menschen dahingehend zu ertüchtigen, zu ermächtigen, zu informieren.

Ich muss gestehen: Das geht nicht. Die breite Masse ist zu schlicht (gemacht worden) und zu eingespannt (in den Hamsterrädern) um diese, von hochbezahlten Spezialisten ersonnenen Bezeichnungen und Tricks zu durchschauen, und muss geschützt werden!

Das klingt vielleicht präpotent. Doch das sind meine Erfahrungen.

Die Politik ist gefordert, wieder für die Menschen und nicht für große Firmen, Konzerne und Milliardäre da zu sein.

Die Menschen kann ich nur aufrufen ‚richtig‘ zu wählen. – Was natürlich immer schwieriger wird, da mittlerweile praktisch alle Parteien – siehe GRÜNE – bereits ‚gekauft‘ scheinen.

Doch dazu demnächst mehr …


 
 
 


Wie sterben Tiere?

25. Juni 2022

Ich weiß nicht, was Deine Ersten Gedanken zu diesem Thema waren. Ich denke an:
elendiglich angstvoll in Schlachthöfen,
nicht minder elendiglich als Versuchstiere in Laboren,
verunsichert beim Tierarzt durch eine ‚Einschläferungs‘- Spritze,
durch Pestizide, wobei ich nicht weiß wie, ob das qualvoll, leicht, schnell .. passiert ..,
durch Unfälle …

Doch wie Tiere natürlich sterben … keine Ahnung!
Doch was spinn ich mit Tieren rum!?
Ich weiß nichteinmal wie Menschen sterben!
Das heißt, ich weiß natürlich wie sie jetzt sterben. Doch all dieses emergency- und Tatütataaa-, Krankenhaus-, Notarzt- und sonstiges Getue ist Lichtjahre von jeglichem natürlichen Sterben entfernt.

Ich hörte bloß einmal von einem Förster, dass die Waldtiere sich für ihr Ende ‚verkriechen‘. Ich halte das für eine absolute menschliche Fehlinterpretation.
Denn ich hab vor ‚Urzeiten‘ ein faszinierendes Buch von einer Frau gelesen, deren Mann sich ‚friedvoll seinem Ende zu fastete‘. Das scheint mir sehr nahe am natürlichen Sein zu sein.

Auch in meiner Familie gibt es einen Zweig, in dem die Männer seit Generationen arbeiteten bis zuletzt, um irgendwann ihr Leben für erfüllt zu halten um zu sagen: ‚Ich denke es wird Zeit für mich‘, sich ihren Sonntagsstaat anzogen, hinlegten und verstarben.

Von Tieren weiß ich, dass sie sich im Krankheitsfall einfach hinlegen, um sich – vermutlich – zu schonen. – ‚Verkriechen‘ nur, um ihren Fressfeinden kein zu offensichtliches Ziel zu bieten! – Diese Ruhigstellungs- und Fastenphase führt in optimaler Weise völlig natürlich zur Gesundung. Wenn dem nicht so ist, ist es meines Erachtes eine wunderbare Art das Leben harmonisch ausklingen zu lassen.
Man gönnt sich Ruhe und hat das Gefühl etwas Gutes für sich zu tun.

Entweder man springt irgendwann wieder hochenergetisch auf oder das war es eben. – Ist doch wunderbar, oder?

Klar, irgendwie haben wir das auch in unserer modernen Gesellschaft. Man kommt ins Krankenhaus in der Überzeugung, dass ‚die‘ es schon richten werden. Oder man wird operiert und denkt, die machen das schon …
Wacht man nicht mehr auf, weiß man ja nichts davon und es war ein ‚humanes‘ Ende …

Doch der Unterschied ist, dass natürliche Ruhigstellungen auch tatsächliche Heilungen bewirken, während in Krankenhäusern bloß Symptome entfernt/ unterdrückt werden.

Also lebe oder stirb ganz im Sinne von


 
 
 


Schillers Glocke

23. Juni 2022

Vielleicht gehörst Du auch zu diesen Bedauernswerten, die noch Schillers Ballade von der Glocke auswendig lernen mussten. Vielleicht aber gehörst Du schon der Generation an, die nur mehr die gerne und oft pariodierte Kurzform

      Loch in Erde
Bronze rin
bim, bim, bim.

kennen.

Genau dieser Unterschied besteht auch in den unterschiedlichen Gesundheits- oder Lebensauffassungen     

Mensch kann sich medizinisch, wissenschaftlich, ängstlich in abertausenden Regeln, Empfehlungen und Gesetzen verlieren.

Oder sich schlicht und einfach auf das eine Bild unserer Vor-, Vor-, Vor-, Vor- … fahren einstimmen, das uns heute noch die Primaten zeigen, die uns unser arteigenes Verhalten bis heute ‚konserviert‘ haben.

Bei ihnen wirst Du viel finden, das Dir Deine Urbedürfnisse er- und auffüllt und Du wirst vieles finden, was Dir unsere Unrast deutlich macht, vieles, das unsere Sinnlosigkeiten, unser Herumgehetze entlarvt.

Ich habe oft und oft die Menschen beim Vergleich mit Affen ‚zusammenzucken‘ gesehen bzw. eher gespürt. Die Menschen wollen das nicht. Sie sehen sich als etwas Besseres als Tiere, lieben eher Geschichten von menschlichen Großtaten, Heiligen, Erfindern, Künstlern oder auch einfachen Menschen, die etwas im Leben geschafft haben.

Doch man darf auch Realist sein, der einfach annimmt, dass wir genetisch zu 98,6% Primaten sind, dass wir von ihnen praktisch alle unsere Organe ‚beziehen‘ könnten, dass jedes Kind sofort fasziniert ist von der ‚Menschlichkeit‘ von Affen … – Und ich hab dieser Meldung, über diese genetische Nähe zu den Affen, ein völlig neues Leben zu verdanken. Ich war damals bereits über 20 Jahre in völlig erfolglosen Behandlungen, war über 20 mal operiert, bis der Vergleich mit Affen mich probieren ließ, ob ich als Affe auch so krank wäre.Wäre ich nicht und war es fortan auch nie mehr.

Um den Bogen zum Textbeginn zu schlagen: Man kann sich in unüberschaubarem ‚Zivilisationswissen‘ verlieren oder einfach in die Natur gucken und sich ein, dort erfolgreich gelebtes ‚Bild‘ einfach aneignen

Alles ganz im Sinne von


 
 
 


Köche mit Gummihandschuhen …

21. Juni 2022

… sind für mich ähnlich ‚dämlich‘ wie begeisterte Maskenträger     


Beide haben keinen Schimmer von der Mikrobiologie!
Bitte! Wir leben seit Jahrmillionen mit Erregern, Viren, Bakterien … zusammen!
– ohne ausgestorben zu sein!     

Das heißt, wir haben ebenso lange Erfahrung und zahllose erfolgreiche Strategien dagegen entwickelt.

Erst kürzlich hörte ich von einem Holzschneidbrett, das erst ca. 100 Jahre in einem Baum heranwuchs, danach ca. 100 Jahre tragender Teil einer Nobelvilla war, die den Bomben des 2. Welkriegs zum Opfer fiel.
Eine Frau bat einen Tischler den angekokelten Balken zuzuschneiden und abzuhobeln, um ein Schneidbrett zu erhalten, das der erste Teil ihrer Küche für die Nachkriegszeit war.
Mittlerweile verwendet es ihre Enkelin in ihrer Studentenwohnung …
Kunststoff- Schneidbretter kann man nach ca. 10 Jahren entsorgen. Sowohl der Abrieb als auch das Scheidbrett sind unverträglicher, unverwertbarer Sondermüll!

Auch die mitgegessenen Abriebe unterscheiden sich gravierend. Holz wird problemlos verstoffwechselt oder ausgeschieden, während Mikroplstik ein Problemstoff ist.

Naja und diese unsäglichen Koch- Handschuhe!?
Problemmüll, Problemmüll, Problemmüll! Als würden die Krankenhäuser die bereits praktisch alles ‚Einweg‘ haben, nicht schon reichen!

Und seit wann bitte, muss Mensch sich vor Mensch schützen!?
Das ist doch absoluter Schwachsinn!
Noch einmal: Wir leben seit Jahrmillionen davon, uns mit allen Wesen, deren Abrieben, ‚Viren‘, Duftstoffen .. auszutauschen- und damit stärker und ‚besser informiert‘ zu werden.

Wieso bitte, setzt sich jemand eine Maske auf, zieht sich Gummihandschuhe an, hält Abstand vor Mitwesen …
Hallo!? Seid Ihr alle schon ver-rückt geworden!?
Niemand braucht vor auch nur irgend jemandem Angst zu haben! – Sofern er in gutem Austausch mit allen war und ist und ein intaktes Immunsystem hat.

Doch damit kommen wir schon zum nächsten Punkt!
Die Menschen sehen, durch die, ihnen von der Medizin verpassten, Scheuklappen, nicht mehr die Hinweise auf ihr Fehlverhalten! Sondern nur Schicksalhaftes, von Viren- oder sonstigem Unsinn, Verursachtes.

In diesem Sinne:


 
 
 


EU

19. Juni 2022

Wie schön und vielfältig ist doch dieses Europa!
Und wie hässlich und vereinheitlichend ist diese EU!
Die mangelnde Differenzierung zwichen beiden scheint unser aller Problem zu sein. Diese EU ist weder demokratisch, noch eine EU der Menschen, Kulturen und Regionen, sondern eine der Konzerne!
Diese EU ist das herz- und blutlosestes Konzept ever!

Allein schon diese unsäglich peinliche, gleichmachende Flagge! Wir sind nicht kopiegleiche Sterne! Wir sind völlig unterschiedliche, bunte, individuelle MENSCHEN!

Wir wollen weder gleichgemacht noch der Blinddarm der Konzerne sein!

Und diese unsägliche Frau von der Leyen! Wer bitte hat die direktdemokratish gewählt!? Wessen Interessen vertritt die!?
So schön ein friedliches Nebeneinander so vieler Kulturen sein könnte, so misslungen zeigt sich diese derzeitige Gemeinschaft.
Wie schon bei ‚Krieg und Frieden‘ angesprochen, würde ich gerne ‚EU- Soldat‘ des Friedens sein, der den ‚Feinden‘ Leckeres bringt um mit ihnen Frieden zu feiern …     

Solange aber unser Geld und unsere Stimme derartig missbraucht werden, um Kriegsgerät zu liefern, will ich aus dieser Zerstörungsgemeinschaft nur raus, raus, raus!

Und in eine Gemeinschaft der Buntheit und menschlichen Herzlichkeit rein, rein, rein …


 
 
 


Ganz, ganz, ganz einfache Fragen

15. Juni 2022

Zu dieser unsäglichen Ukraine- Situation hab ich nur 3 einfache Fragen:

Wie müsste ein Krieg aussehen, von dem die Bevölkerung profitieren könnte?

Wer dagegen profitiert von einem Krieg? Die Bevölkerung oder die Machthaber?

Und wer wählt diese Machthaber?


Alles klar?!


 
 
 


Sei ein Mensch!

13. Juni 2022

Dieser Aufruf klingt vielleicht absurd, ist aber absolut ernst gemeint.

Jetzt erst, nachträglich wird mir klar, wie sehr mich die Meinungs- Differenzen mit meinen Klienten und Vortragsgästen belastet haben. Glücklicher Weise habe ich zu heutigen Plauder- Partnern einen größeren Abstand und dennoch machen mich manche Menschen fassungslos.

Da schwallen unsere Philosophen seit Jahrhunderten rum, wie großartig sich diese Krone der Schöpfung von den Tieren abhebt, wie sehr wir durch unseren freien Willen glänzen. Und dann kämpfen viele Mitbürger lebenslang gegen Probleme mit dem einmal angewöhnten Mama- Happahappa oder dem einmal in der Pubertät begonnenen Rauchen!

Selbst in einer kürzlich durchblätterten Bioladen- Gratiszeitung geht es, wie schon vor 20 Jahren auch, um die leidige Fleisch- oder ‚Nicht-Fleisch‘- Frage.

Bitte, wozu haben wir ein Denkvermögen!? Da wäge ich doch umfassend ab und dann war’s das doch! Dann verliere ich doch keinen Gedanken mehr an die verworfene Variante! Oder rennen diese Leute auch nach jeder Kreuzung zurück, um das Abbiegeverhalten nocheinmal zu überdenken!?     

Soviel Nicht-, um nicht zu sagen Dumm- Mensch macht mich fassungslos!

Ja klar, können sich Bedingungen, die einer früheren Entscheidung zugrunde lagen auch ändern und eine Neuabschätzung erfordern. Aber doch nicht bei so läppischen Themen! Als wären Tiere jetzt plötzlich leidensfähiger, weniger wert oder unsere Gesundheit nicht mehr so wichtig!

Doch das Essen ist nur ein Beispiel! Wir sollten und dürften unser Menschsein, bei allen Themen üben! Denn es ist nicht zu unterschätzen welch wichtige Informationen gerade in den Bereichen stecken, in denen wir so gerne und ausdauernd herumtümpeln. Genau diese sagen uns, dass wir in dem Punkt etwas zu lösen, zu bearbeiten, hätten, das uns wieder ein Stück näher zu einem freien, unabhängigen und ‚menschlicheren‘ Menschen machen würde.

Also, liebe Leute, nehmt Euch und Euer Menschsein ernster und wichtiger, stellt Euch über derartige Banalthemen und seid fortan stolze Menschen, im Sinne von aufrecht, klar und ‚Gottes Ebenbild‘, im Sinne von


 
 
 


Lügen, Lügen, Lügen …

12. Juni 2022

… doch die Menschen sind überaus vergesslich.
Oder? Erinnert sich noch jemand an Ederers EU- Tausender, der nun nirgendwo zu spüren ist?
Es ist völlig klar und absehbar, dass der EURO praktisch tot ist oder wir alle nicht mehr Auf- oder Abwertfähigen bankrott sind.
Oder die seinerzeitigen Prophezeihungen, dass die Schweiz als nicht- EU- willig bald abgesackt oder zumindest von Österreich zurückgelassen sein wird? – In praktisch allen Messwerten liegt derzeit die Schweiz weit vor Österreich.

Detto die Kurz’schen 100.000de Toten und dass jeder einen solchen kennen wird.
Oder die Übersterblichkeit!
Oder gar der Erfolg dieser Corona- Impfung!
Oder jetzt diese europäische Russland-Ukraine- Lüge!
Lügen, Lügen, Lügen!

Ich hab es schon so oft hier geschrieben: Sobald der persönliche Kontakt, das persönliche Zusammenleben aufgegeben wird, zählen Ehrlichkeit, Redlichkeit, Handschlagqualität, Moral … absolut nichts mehr!
Oder umgekehrt gesagt: Wir werden in diesem anonymisierten Polit- und Mediensystem nach Strich und Faden vera…
Nicht zufällig gab es auch in all den erfolgreichen Jahrmillionen unserer Evolution bzw. in der Natur nie solche anonymen Strukturen. Sie sind ein Kind unseres Fortschritts, der nur das Fort- Schreiten von ehrlichen und paradiesischen Lebensformen bedeutet.
Der wunderbare Leopld Kohr hat mit seinem ’small is beautiful‘ wissenschaftlich lückenlos nachgewiesen, dass nur kleine, überschaubare Strukturen erfolgreich sein können. Er war leider seiner Zeit offensichtlich zu weit voraus.
Jetzt, wo einigen bereits dämmert, dass Global- und EU-, ja sogar schon Staatsgrößen moralisch und für alle zufriedenstellend nicht mehr handhabbar sind, sollten wir uns an Leopold ’small is beautiful‘ Kohr erinnern.

Ich kann nur jedermensch ermutigen sich wieder vermehrt in lokalen Tauschkreisen, Freundschafts-, Diskussions-, Austausch-, Arbeitskreisen zu engagieren bzw. so etwas zu initiieren, ganz im Sinne von