Grad‘ die Kleinsten …

1. September 2020

Es gibt überaus tragische Tode von Kindern, Fehlgeburten, … perinatale Kindstode …
Es gibt zahllose Begriffe für diese unendlich schmerzlichen Kinder- Abschiede.
Es gibt dazu zahllose Angebote betroffene Eltern aufzufangen, zu begleiten. Zum Beispiel Benefiz- Veranstaltungen die die größten Kirchen mit Menschen und Tränen füllen.

Doch es gab auch meine Angebote, ‚wollenden‘ und werdenden Eltern zu vermitteln, worauf es ankommt, um gesunde und glückliche Kinder zu bekommen und sie heranzubegleiten.

Bloß diese Veranstaltungen kamen nie zustande, da das Interesse nahezu Null war. Auch vergleichbare, erfolgreiche Angebote sind mir nicht bekannt.
Mir scheinen die Eltern von diesen Mutter- Kind- Pass- Aktionen völlig eingelullt, obwohl diese ja viel zu spät einsetzen und bloß gröbste Probleme erkennen.

Die Verliebtheit gaukelt in all der gesellschaftlichen Verwirrung und mächtigen Naturkraft absolute Allmacht vor …

Natürlich will niemand so ‚Schicksal’s- gebeutelte Eltern beschuldigen, Schuld am Tod ihrer Kinder zu sein.
Nur …., es gibt nichts, das keine Ursache hat!
Wir brauchen bloß zeitlich zurückzublicken. Vieles, was unsere Großeltern noch auf Schicksal, ‚Pech‘ oder ‚böse Mächte‘ zurückführten, ist heute erklärbar.

Es wäre ja auch absurd, wenn nicht tatsächlich alles eine Ursache hätte. Doch solange man diese nicht kennt, läuft jedes Ereignis eben unter Tragik oder Schicksal.

So zeigen solch betroffene Eltern auch genau das Verhalten, das aus der Religiosität voriger Jahrhunderte bekannt ist. Die sehen ihre verstorbenen Kinder als Sterne, als Märtyrer, Schicksalswinke, Wegweiser, Gottesberufungen, etc.

Auch kann ich, angesprochen auf meine Angebote, die Reaktionen Betroffener schon fast nimmer hören. Denn alle sind in ihrer naiven bis fehlgeleiteten Unwisenheit zutiefst davon überzeugt, die besten und vorsorgendsten aller Eltern geesen zu sein,
Doch entgegen allen Blablas, gilt immer noch, dass man das Tun eher an den ‚Früchten‘, anstatt der noch so guten Begründungen erkennen kann.

Besonders wenn die Kleinsten der Gesellschaft betroffen sind, schmerzt die Verdummung der Menschen aus Profitgründen besonders.
Denn was heute als ‚gesund‘ gilt, erzeugt genau das, was wir ja tatsächlich – na, so ein Zufall aber auch! – haben: Viele, viel zu viele Kranke, Krankenhäuser, Arztpraxen, Apotheken, Kindstode, Zu-früh-Verstorbene, Impfungen, und, und, und …

Was soll all das Gerede über diese sogenannte Gesundheit, wenn sie ja doch keine Gesundheit hervorbringt!?
Solange nicht alle medizinlos gesund bis 120 bleiben, ist dieses ‚gesund‘ eben nicht gesund!!

Insoferne kann ich nur alle werdenden Eltern, ja sogar alle, erst planenden Eltern bitten sich umfassendst zu informieren.
Es wäre soviel zu tun!
Wenn schon, dem falschen Genuss und Schlendrian zuliebe, nicht das ganze Leben, der Gesundheit ‚geopfert'(1) wird, so doch bitte zumindest die paar Monate vor und während der Schwangerschaft!
Es ist ein altes Grundgesetz und ja auch logisch nachvollziehbar, dass Leben umso gefährdeter, je jünger/ kleiner es ist.

Liebe Leute, erspart Euch doch die vielen Tränen, oft sogar lebenslange Trauer oder Sorge um ein hinübergegangenes oder behindertes Kind.
Soetwas muss nicht sein!
JedeR hat das Geburtsrecht auf Glück und Gesundheit.
Alles hat eine Ursache.
Auch Leid!
Solche tragischen Schicksale müssten nicht sein!

Ich kann und will damit nicht alle Schicksalsschläge aussparen. Doch ich denk mir, wir können erst dann das Schicksal unserer Lieben wirklich beruhigt in Gottes oder der Natur Hand legen, wenn wir das uns Mögliche getan haben.
– Und dazu wäre noch seeeehr viel mehr zu tun!

In diesem Sinne

 

 
(1) Ich ‚opfere‘ mich seit fast 30 Jahren. – Weil’s so geil ist!    
Sozusagen: Beides probiert, aber ich müsst ja verrückt sein, um ins ‚Normalleben‘ zurück zu kommen!

 

 

 


Ich hätt das nie für möglich gehalten!

31. August 2020

Wer die gestrigen Videos von der Anti- Corona- Demo in Berlin gesehen hat, wird vermutlich ähnlich fassungslos sein wie ich.
Ich hätte nie für möglich gehalten, dass so etwas in einem Rechtsstaat, in einer Demokratie, möglich sein könnte.
Völlig friedlich herumstehende oder lagernde Menschen wurden von hochaufgerüsteten Polizisten abgeführt …
Ab heute, dem 29. 8. 2020 – ein absolut denkwürdiges Datum! – denk ich:

Googelt nach den (youtube-, wenn sie noch nicht gelöscht sind! ) Videos! Ihr werdet fassungslos sein, dass so etwas in einem freien Land möglich ist!!!

Es ist schlicht und einfach eine Schande, wie die von uns bezahlten Exekutiven gegen uns vorgehen!
Man glaubt seinen Augen nicht zu trauen, wie friedliche Menschen, ja sogar Transparente mit Gandhi- Fotos, von absurd höchstvermummten und bewaffneten Polizisten abtransportiert werden!
Bei solchen Bildern fragt man sich überhaupt, wie weit bzw. wohin es unser Rechtsstaat gebracht hat, wenn das Zusammentreffen von ein paar Leuten schon eine eine ‚unerlaubte Ansammlung'(!) ist bzw. einer ‚Anmeldung‘ bedarf …
Es ist schon seit Jänner ein Skandal, wie die von uns gewählten Politiker gegen uns agitieren.
Doch mit diesem Vorgehen der Deutschen Polizei ist eineindeutig die Linie des Akzeptablen überschritten!

ABER es gibt keine Kraft ohne Gegenkraft!
Ich hab die letzten Wochen soviel Einsichten, Erwachen, Aufstehen, Kämpfen, … miterleben dürfen, dass ich mir keine Sorgen mach‘.

Den Plan, die Menschheit zu unterdrücken gibt es zwar, den gibt es schon lange. Doch gegen unsere Liebe, unser Herz, unsere Vernunft, Zuversicht und Gemeinschaft hat nichteinmal die Corona- Angstmache eine Chance!

 

 

 


Wer meint …

29. August 2020

… J.F.Kennedy’s Berlin- Rede 1963 – ‚Ick bin en Börliner‘ – wäre epochal gewesen, hat noch nicht die heutige Rede seines Neffen Robert F. Kennedy gehört:

 

 

 


Ts, ts, ts!

26. August 2020

Da reden wir, bzw. schwallen uns die Regierungen und Medien seit Monaten(!) mit CORONA zu …
Doch wie genau – wenn schon alle so viel wissen, uns so sehr belehren und maßregeln müssen – sieht so ein Virus denn eigentlich aus?

Der deutsche Molekularbiologe Dr. Stefan Lanka hat seit Jahren ein Preisgeld von 100.000 € ausgesetzt für das erste Foto eines Virus.
Er hat sein Geld immer noch!
Obwohl dieser Nachweis schon versucht wurde, Dr. Lanka aber gerichtlich Recht bekam, ist dieser Nachweis eines Virus bis heute nicht gelungen!

Ja! Man glaubt es kaum! Ganze Volkswirtschaften werden down- gelockt und geshutet, was nur andere Wörter für ‚ruiniert‘ sind. Aber es gibt keinerlei Nachweis für auch nur irgendein Virus!

Ja, aber wir haben doch das Internet! Da brauchen wir doch bloß zu ‚googeln‘ und wissen Bescheid …
Ok, ich hab das getan:

Das sind die ersten 8 Ergebnisse einer Google- Suche nach dem Corona- Virus!
Ok, sie sehen ziemlich unterschiedlich aus … Oder?
Zieht oder schminkt sich dieses Virus zwischen den Fototerminen immer um?
Aber was wirklich entscheidend und erstaunlich ist:

Alle diese Bilder sind KEINE REALITÄTSABBILDUNGEN sondern

    menschengemachte Grafiken!!!

Ja, nichts Fotografiertes, obwohl man heute selbst Atome(!), also selbst Millionen mal Kleineres ‚bildgebend darstellen‘ kann, ist zu finden!
Selbst Neutrinos, das absolut Kleinste im Universum, kann man mittlerweile nachweisen und bald sogar als Energie- Lieferanten nutzen.

Nur das Virus, dass sooo allgegenwärtig uns ‚bedroht‘, vor dem alle warnen, weswegen wir inhaftiert, gescannt, gemaßregelt, eventuell bald geimpft … werden, bleibt unsichtbar und damit unbewiesen.
Schon seltsam, oder?
Erinnert etwas an ‚Des Kaisers neue Kleider‘!

Warum, bitte, fühlen sich all die Medien- Grafiker bemüßigt, ihre Fanatsien derartig auszuleben, anstatt einfach die Fotos der Wissenschafter zu verwenden!? – Wenn es die gäbe!

Oder wer es Philosophisch mag:
Gehirne und Verstande, die weder das unendlich Kleine, noch das unendlich Große, ermessen können, können doch auch keine tauglichen Mittel sein, das Leben zu ‚bewältigen‘ bzw. zu verstehen und zu genießen!

Dasselbe kürzer:

 

 

 


Wie groß ist so ein Virus? – Sofern es ihn überhaupt gibt!

25. August 2020

 

 

 

 


Kennst Du den Begriff ‚Too big to fail‘?

21. August 2020

Ja, aus dem Banken- Sektor!‘. wirst Du vermutlich sagen.
Will heißen, auch wenn eine Bank noch soviel Sch… gemacht hat, noch so viele Leute beschissen hat, noch so korrupt war, sich noch so sehr verspekuliert hat … Es gbt eine gewisse Größe ab der man solche Unternehmen nicht mehr fallenlassen kann.
Das heißt nichts anderes als, die Gewinne wurden von diversen Profiteuren eingestrichen. Doch die Verluste hat der Steuerzahler, haben also wir alle, zu tragen.
So weit so schlecht, so allgemeingültig.

Und was hat die EU, was haben unsere Staaten kürzlich getan?
Um Millionen bis Milliarden haben sie Optionen auf Corona- Impfstoffe eingekauft!
Um UNSER Geld, Impfstoffe deren Wirkung niemand kennt, gegen einen Erreger, dessen Auswirkungen kaum jemand von uns je beobachten hätte können, eingekauft!
Etwas eingekauft, dessen Wirkung noch nie bewiesen, dessen Unschädlichkeit je verifiziert worden wäre!

Da denk ich mir, diese ganzen, von der WHO – mit den Pharmas im Hintergrund! – irregeleiteten Regierungen sind einfach ‚too big to fail‘. Die können jetzt einfach nimmer zugeben, dass sie einem völlig perfiden Trick, einer unendlichen Angstmache auf den Leim gegangen sind. Sie ‚müssen‘ jetzt weitermachen, obwohl es schon die Spatzen von den Dächern pfeifen, was das für eine Verarsche war und ist.

Leute! Um EUER Geld!
Um unser aller Geld!
Wer bitte will diesen Impfstoff!?
Das Einzige, das in dieser Situation unbestritten und evident ist, ist die Panikmache der Regierung!
Doch durch absolut KEINE Statistik ist auch nur irgendeine Gefährung durch dieses ominöse Virus je belegt worden!

Impfungen brauchen für Austestung und Zulassung normalerweise Jahre!
Nun kaufen UNSERE Regierungen Impfungen ein, die innerhalb von Monaten durchgehudelt werden!

Noch dazu Impfungen völlig neuen Zuschnitts! Impfungen, die unsere DNA, das heißt unsere ‚Persönlichkeit‘, verändern!
Bitte, gehts noch!?
Und wir alle halten still?
Gucken zu, wie UNSER Geld zu verantwortungslosen Pharmas fließt?
Lassen uns als kostenlose, widerspruchslose, duldende Versuchskaninchen missbrauchen?
Leute, wenn Ihr jetzt nicht aufwacht

Das Mindeste wäre, diesen Beitrag in möglichst vielen Foren zu teilen …

In all meiner Liebe:

 

 

 


Das Wunder Don Quijote

20. August 2020

Eine schöne Geschichte, doch sicher nimmst auch Du sie nicht ernst. Oder?

Ich aber sage Dir:
Für Dein Lebensglück:
Sei ein Don Quijote!
Sei eine Don Quijotin!
Lebe den ‚unmöglichen Traum‘!

Lass Dir keine ‚flache Allgemeinheit‘, ‚kein Durchschnittsleben‘ einreden!
Sieh hin! – Wer bitte, casht denn ab? Wer zieht denn die Massen an? Wer ist denn charismatisch?
Etwa gar die Durchschnittsmenschen?‘

Nein, die ‚Seltenen‘, die ‚Außergewöhnlichen‘!
Und warum sind die so?

Weil sie NICHT glatt- gebügelt wurden oder sich glattbügeln ließen!

Was unterschied denn den Don Quijote von uns allen?
Er zog SEIN Ding durch!
Egal, ob das im mainstream lag, anerkannt oder befürwortet wurde, ja nichteinmal ob es für ’normal‘ gehalten wurde!
DAS sind die Menschen, über die man spricht, die man bewundert, die die Jahrhunderte überdauern, die Anklang finden.

Unser aller Problem ist die absolut fade Gleichheit.
Und wer hat uns die beschert, – um nicht zu sagen – aufgezwungen!?
Unsere Eltern, unsere Krippen, Horte, Kindergärten, Schulen!
Sie alle haben keinerlei Interesse an (später einmal) glücklichen, geschweige denn individuellen Erwachsenen!
Sie alle er-ziehen die Kinder zum gesellschaftlichen Ideal.
Doch dieses ist ganz sicher nicht das Lebensglück!

Natürlich sind Eltern davon überzeugt, Ihren Kindern das Beste zu ermöglichen. Bloß dieses ‚Beste‘ ist deren Wert, deren ‚Hypnose‘, ist das Ideal der derzeitigen Gesellschaft.
Diese aber, schert sich einen Dreck um anderer Lebensglück!
– Und ist ja auch selber nicht eben ein Ausbund an Glück, Individualität und Fröhlichkeit, oder?    

Sieh Dich nur an, wer unser Denken macht!
Ausschließlich Menschen, die uns ge- bis missbrauchen wollen, die uns ausnützen, ausbeuten, übervorteilen wollen.

Wir werden in Linientreue erzogen, darin ausgenutzt, in den Konsumismus gelockt und darin abgezockt. Wir werden krank gemacht und dafür abgecasht. Uns werden Bedürfnisse vorgegaukelt, die uns viel kosten, uns jedoch nie befriedigen.

Mittlerweile gibt es zahllose, frei zugängliche Statistiken. Sieh sie Dir an!
– Obwohl, tief in uns wissen wir es ohnehin. So ganz ohne Statistiken, die besagen:

Je dümmer, desto

schneller Autofahren,
teurere Autos,
voller der Kleiderschrank,
mehr Statussymbole.
Desto mehr rauchen,
desto mehr Alkohol,
desto größere SUV’s,
desto ‚kapitalistischer‘,
desto rücksichtsloser,
desto mehr wird ausgegeben und weggeschmissen,
desto mehr Fernreisen (das eigene Land nicht kennend),
desto unauffälliger/ mainstreamiger/ farbloser …

Doch die Natur hat auch so ‚ihre Vorstellungen‘    

Denn je ‚dümmer‘, desto
kränker,
suchtabhängiger,
ärmer,
einsamer,
liebloser,
ungeliebter,
abhängiger,
abgezockter,
gefährdeter,
unglücklicher,
instabiler,

Das alles hab ich mir nicht aus den Fingern gezuzelt! Das sind (statistische) Wahrheiten!
Also, entscheide Dich für ein Harmonie- und Carisma- Leben!
Oder gar für

 

 

 

 


Danke!

19. August 2020

Danke, ein ganz aufrichtiges Danke, obwohl ich mich gar nicht bedanken müsste, da die, die mich soviel lehrten, das gerne taten.

Ganz ehrlich:
Ich hab von meinen Kindern mehr gelernt, als sie von mir.
Ich hab von meinen Seminarbesuchern mehr gelernt als sie von mir.
Ich hab von meinen Klienten mehr gelernt, als sie von mir.
Ich hab aus Männergesprächen, nach dem 17., naja vielleicht auch nur 3. Bier, mehr gelernt als in allen Psychologie- Vorlesungen.
Ich hab aus ‚ganz normalen‘ Gesprächen, die es aber immer weniger gibt, mehr gelernt, als man heute in sauteuren Kommunikations- Seminaren lernt.
Ich hab aus Naturbeobachtungen mehr gelernt als im Bio- Untericht.
Ich hab durch Menschenbeobachtung mehr gelernt, als in all den Studiums- Skripten die zur Prüfung abgefragt wurden.

Diese Welt ist einfach ein so unbeschreiblich genialer Ort!
Auch über das Internet werden ganz wunderbare, nützliche, aber oft auch erschütternde Infos verbreitet.
Wir bekommen hier alles, was wir für ein gesundes und glückliches Leben brauchen; noch dazu völlig kostenlos!
Wenn wir das wollen und können!
Wer sich jedoch durch die Zivilisations- und (Un)Bildungs- Mangel drehen hat lassen, wird für alles teuer zu bezahlen haben.

Diesem Effekt wird auch noch massiv Vorschub geleistet durch das uralte Römer- Sprücherl:

    Teile und herrsche!

Ja, indem unsere Familien- und Dorf- Gemeinschaften sukzessive zerstört wurden, müssen wir für alles teuer bezahlen.

Was früher kostenlos und gegenseitig austauschend kommuniziert wurde, kostet heute.
Was früher: ‚Ich hab soviel Radieschen heuer, nimm Dir soviel Du willst!‘, ‚Danke, gerne! Bei mir werden’s heuer so viele Zwetschken. Kommst dann und bedienst Dich, gell!‘ lautete, ist heute einförmig gleichgeschaltetes und teures Supermarkt- Einkaufen.
Das Fehlen von Zuwendung, das früher durch das Zusammenleben mehrerer Generationen völlig normal war, ist mittlerweile ein massives gesellschaftliches Problem und Megageschäft für Sozialarbeiter und Psychologen.
Das Fehlen evolutionsgeschichtlich notwendigen Gruppen- Verhaltens, das durch das Verhalten der letzten Generationen noch einigermaßen aufrecht erhalten wurde, ist nun völlig weggebrochen und ‚erzeugt‘ nur mehr Neurotiker und laut Dr. Michael Winterhoff für eine funktionierende Wirtschaft ‚Unbrauchbare‘.
Topgesunde Nahrung die früher kostenlos wuchs und gesammelt wurde ist heute praktisch flächendeckend durch ungesündere, minderwertigere, teurere, aufwändiger und energieintensiver hergestellte ersetzt.
Das Vergnügen, sich die Natur durchstreifend seine Nahrung zu suchen wurde ersetzt durch eintönige Fabriks- und Büro- Jobs, die bloß den Erwerb Minderwertigens ermöglichen.
Die Lust sich in Gemeinschaft und in freier Natur zu bewegen wurde ersetzt durch zwanghaftes, langweiliges fitness- center- indoor- ‚Besser-werden-müssen‘- Bemühen.
Gedankenloses Chillen und Seelebaumeln wurde praktisch durch ‚Kreativ-sein-müssen‘ ersetzt und ausgerottet!
Was – vielleicht! – einmal Demokratie, Meinungs- Offenheit und Diskurs war, ist mittlerweile die Gleichschltung der mainstream- Medien, gepaart mit massiver Zenur in den social medias

In diesem Sinne, nocheinmal:

 

 

 


Medizin- Logik

18. August 2020

Womit und wie werden Corona- Kranke behandelt?
Man findet im Internet diese und sehr ähnliche Listen:

    Ritonavir,
    Remdesivir,
    Lopinavir,
    Hydroxychloroquin,
    Antibiotika,
    Dexamethason,
    Interferon,
    Tocilizumab.

Mit unterschiedlichen Kombinationen dieser antibiotischen, antiviralen und corticoiden Substanzen wurden praktisch alle Corona- Patienten behandelt.

Und was ist all diesen Medikamenten gemeinsam?
Sie alle hemmen das Immunsstem!

Ja, unglaublich, aber wahr! Sie wirken, wie die Doc’s es gerne gegenüber den letzten Hausverstands- Nutzern verschleiernd ausdrücken: ‚immunsuppressiv‘, also Immunsystem- unterdrückend.

Jetzt wirst Du berechtigt sagen: ‚Aber das ergibt doch überhaupt keinen Sinn, gegen Erreger auch noch die Körper- Abwehr auszuschalten!‘.
Tja, das sagst Du!
Dennoch tun diese Weißkittel das, da dadurch die Immun- Antwort der Erkrankten, die wir Krankheit nennen, unterdrückt wird! Der Kranke zeigt keine Symptome und die Ärzte feiern das als Erfolg! – Auch wenn der Patient dadurch geschwächt wird oder das gar nicht überlebt.

Aber was wundere ich mich!? Das geht doch in der ganzen Medizin so.
Fieber wird medikamentös gewaltsam gesenkt,
Schmerzen werden chemisch künstlich betäubt,
bei allergischen Überreaktionen wird der ganze Mensch betäubt,
was als körpersinnvoll wächst, wird weggeschnitten,
ungenügend gespülte oder verkristallisierte Gelenke werden zu ‚abgenützt‘ umdefiniert und durch künstliche ersetzt,
usw.
Es geht immer nur um Symptom- Unterdrückung.
Nie um Ursachen- Beseitigung, geschweige denn um das langfristige Wohl der Patienten.
Schließlich wäre die Dauergesundheit aller Menschen das (Geschäfts-) Ende von Medizin und Pharma.

Da kann man wirklich nur alle beglückwünschen, die auf

setzen.

– Allerdings nur, bis 5G loslegt! Dann sind wir alle dran!

 

 

 


Wie kann es sein …

17. August 2020

… dass sich in alten Medizinbüchern soviel Unsinn findet. Selbst die heutigen Hildegard von Bingen- und andere ‚Reanimierer‘ nehmen sich davor nicht aus!
Wenn zum Beispiel ein Hippokrates die Mistel gegen Fallsucht, eine Hildegard von Bingen dieselbe Mistel gegen Leberleiden und ein Pfarrer Kneipp nocheinmal dieselbe als Kreislaufmittel empfiehlt und verwendet, so biegen sich doch die evidenzbasierten, wie Hausverstands- Balken!
Erst gar nicht zu reden von noch weiteren Quellen, wie dem ‚Kreütterbuch‘ des hochverehrten Doktor Hieronymus Bock, in denen die Mistel hochgelobt wird gegen Zauberei und Gespenster, wenn man sie nur ja den Kindern um den Hals hänge!
‚Naja, das war früher. Die Medizin machte doch Fortschritte!‘, könntest Du zu bedenken geben.
Doch

Die damalige Medizin und Wissenschaft war damals genauso angesehen, vorgeblich ‚richtig‘ und schlüssig und auf ‚Stand des Wissens‘ wie die heutige heute.
Daran erkennt man, wie unsinnig jedes Diagnostizieren, damals wie heute, ist. Der Mensch als Ganzes ist gesund oder krank …
Die Menschen ernähren sich so mangelhaft, dass praktisch jeder Schritt in Richtung Natur hilfreich ist!
Warum gräbt dann ausgerechnet ein ‚Schulmediziner‘ den alten Hildegard- Schmonzes wieder aus, lässt sich als Wiederentdecker feiern und casht damit als Autor ordentlich ab?
Warum verdienen sich dann heutige Ärzte mit Schröpfungen, Aderlässen und anderem Uralt- Unsinn ein stattliches ‚Körberlgeld‘ dazu?
Und wie konnte der wunderbare Franz Konz nachweisen, dass ‚erst‘ 100 Jahre alte Medizinversprechens- Schlagzeilen bis heute nicht umgesetzt wurden, wenn nicht auch aktuelle Medizin, Scharlatanerie wäre?
Praktisch jede profitable Intervention/ Empfehlung ist Unsinn, wie das Beispiel eines Medizinbuches aus 1573 mehr als augenfällig macht, das bei Depressionen empfiehlt, sich ein aufgeschlitztes Huhn auf den Kopf zu setzen.
Und nicht zu vergessen und unzählige Male persönlich erlebt: Die auf Faulheit gründende Leicht- bis Gerngläubigkeit der Menschen! Sie wollen einfach nicht selber denken und nichts selber tun. Das macht natürlich anfällig für all diese Profiteure die alles anpreisen und versprechen wenn es nur einträglich ist.
Das war zu allen Zeiten so und daran wird sich auch nicht so bald etwas ändern.

Da bleibt bloß der Rat an die paar eigenverantwortlich Selbstbewussten: