Mäusegärten

15. März 2019

Vorige Woche flüchtete ich fast panisch von der ‚Turn on‘, einem Architektur- Festival in Wien. Denn was sich diese Schreibtischtäter völlig unbeleckt von Klimawandel und der Notwendigkeit ökologisch in die Zukuft zu handeln, leisten, schlägt deren Häusern den Sondermüll um die Fenster.
Baumaterialien die früher noch aus der Erde genommen wurden und Jahrhunderte später wieder im Boden verschwanden oder zu neuen Bauwerken wurden, sind ersetzt worden durch Stoffe die aufwändigster Mülltrennung und Entsorgung bedürfen. – Aber nicht nach Jahrhunderten, sondern schon nach Jahrzehnten!

Wer sich, so wie ich, viel in der freien Natur bewegt, wird vermutlich die Märchen von der grausamen Natur und der dummen Tiere auch längst verworfen haben.
Jetzt nach der Schneeschmelze zeigten sich mir beim Wildkräutersammeln ein paar wirklich putzige Bilder:
Mäusegärten!
Jeweils innerhalb der leckersten Wildkräuter- Inseln – auf den Fotos leider schlecht zu sehen, aber meist inmitten von karger Vegetation, hier Vogelmiere – die Eingänge zu ihren Behausungen.
Ob diese Tierchen sich ihre Höhlen unter leckere Grüninseln bauen oder diese rund um ihre Eingänge anlegen weiß ich nicht. Aber die Gesetzmäßigkeiten sind evident. Genau dort, wo die grünsten und leckersten Greenis wachsen, finden sich die Mäusehöhleneingänge!
Guck mal:



Das sind aber keine Einzelbeispiele! Das ist die Regel!

Tja, sich ins Auto zu setzen um zum Supermarkt zu fahren, um dort Essen zu kaufen, das über hunderte bis tausende Kilometer herangekarrt wurde, bleibt der ‚Krone der Schöpfung‘ vorbehalten

Doch was bleibt diesen Menschen auch anderes übrig, wenn die Architektur- Fachleute es nicht schaffen, ihnen solch geniale Mäuse- Innovationen hinzustellen!

 

 

 


Hinsehen!

14. März 2019

Dummes Zeug kann man viel reden,
kann es auch schreiben.
Wird weder Leib noch Seele töten,
es wird alles beim Alten bleiben.

Dummes aber, vors Auge gestellt,
Hat ein magisches Recht;
Weil es die Sinne gefesselt hält,
Bleibt der Geist ein Knecht.

(Johann Wolfgang von Goethe, 1749 – 1832)

 

 

 


Gläubigen ins Stammbuch geschrieben

11. März 2019

 

‚Bitte‘ zu sagen, schwächt!
‚Danke‘ zu sagen, stärkt!

 

 

 


Ist Dir eigentlich klar …

7. März 2019

… dass all unser Wohlstand Illusion ist!?

Überlege: Warum sehnen wir uns so sehr nach Bequemlichkeit, nach Wärme und Wohligkeit, nach Zuwendung, Anerkennung und Liebe?

All das sind Sehnsüchte und diffuse Erinnerungen an unsere frühen Leben, unbewusste Erinnerungen an unser aller Paradies.

Doch unsere heutige, unsere zivilisatorische Form des Paradieses ist nicht nur schädlich für uns, sondern auch eine Illusion.

’schädlich‘, weil Bequemlichkeit uns schwächt, Fremdenergien unsere Regulationsfähigkeit schwächen, berufliche oder äußerliche Zuwendungen unser Selbst schwächen.
‚Illusion‘, weil wir für all diese vermeintlichen Goodies hart arbeiten! Uns wird heute, im Gegensatz zur Natur, absolut nichts geschenkt! Erst arbeiten wir für den Erwerb, dann für den Erhalt und letztendlich für Wartung und Reparatur! (siehe auch Warum Radler schneller sind als Autofahrer)

 

 

 


Ich hab einen Konflikt!

6. März 2019

Ich rege mich in letzter Zeit über viel zu viele Dinge auf. Auch hier im blog.
‚Zuviel‘ im Sinne von: ‚Es ist wie es ist, sagt die Liebe‘- missachtend.
Auch ist mir die Gesetzmäßigkeit ‚Je hochentwickelter, desto gelassener‘ absolut klar.

Bloß, vielleicht könnt Ihr mir da auf die Sprünge helfen:
Wir können doch nicht all diesen zerstörerischen Wahnsinn dieser ver-rückten Zeit schweigend hinnehmen!
Irgendwer muss doch mit dem Finger draufzeigen, muss doch darauf aufmerksam machen, muss doch aufstehen … Oder?

Ok, aus spiritueller Sicht, ginge es sehr wohl auch ohne viel Aufregung. So nach dem Motto: ‚Die nächsten paar Reinkarnationen schaufeln diese Schwachköpfe schon weg‘ oder ‚Die werden alle in der Hölle schmoren, während wir Dulder auf Wolke 7 frohlocken werden‘

Doch da bin ich nicht! Ich steh sehr wohl und sehr gern auf festem Schöpfungs-/ Evolutions- und Naturboden. Und an dem sägen all diese rücksichtslosen Nimmersatte und Profiteure.

Lange Zeit habe ich ‚bloß‘ aufgeklärt und vorgelebt. Doch das bringt rein gar nichts! Die Leute denken und sagen: Warum läuft dieser Komiker wie eine Altkleidersammlung rum, leistet sich nichtmal ein Auto und frisst die Wiese ab, wo doch heute das Leben so schön sein kann.
Sie verstehen nichts! Sie sehen nicht hinaus über die ihnen aufgesetzten Konsum- Scheuklappen.
Und wenn man schon zu den wenigen gehört, die wach genug sind …
Darf man dann dennoch nicht beurteilen und aufmerksam machen bis poltern?

Ja klar, dann gibt es noch die, die sagen: Alles was Du anprangerst, sind doch bloß Deine eigenen Schatten, Deine verdrängten Probleme! Unser Außen spiegelt uns doch nur unser Inneres.
Ok, ich bin also schuld, dass wir mittels Funkwellen, Pestiziden, Flug- und Straßenverkehr geschädigt bis getötet werden!?
Ich glaub sehr wohl an, und lebe, das Spiegelgesetz … Aber bitte, spinne ich!? Es gibt doch – mein Innenleben hin, meine Verdrängungen her – all diese wahnwitzigen Paradies- zerstörenden Aktivitäten!

Ja, ernsthaft!
Wie sollte mensch sich mit sehendem Auge verhalten?
Klar, man könnte sein Ding durchziehen. Man hat ja schließlich nur das eine und das seine Leben!
Wer es nicht von selber rafft, lässt sich auch nicht von anderen ‚auf Spur‘ bringen …
Andererseits … Ich bin sehr dankbar allen Autoren, Lehrern, Filmen, Impulsgebern, die mich dahin brachten, wo ich heute bin …

Was also, sollte man mit einem Wissen, mit Erfahrungen tun, die nachweislich Leben und Gesundheiten verbessern?
Im Moment weiß ich es echt nicht!
Aber mein Zetern gefällt mir auch nicht …
Hilfeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee!

 

 

 


Unsere ‚leeren Kilometer‘

4. März 2019

Unglaublich mit wievielen unwichtigen Dingen und Ideen wir uns befassen! Womit wir uns vom ‚wirklichen‘, im Sinne von lebendigem, Leben abhalten lassen!
Gibt es tatsächlich einen Himmel/ eine Hölle?
Was ist nach dem Tod?
Haben wir eine Seele?
Gibt es Wiedergeburt/ Reinkarnation?
Gibt es einen Gott?
usw.

Unglaublich, wieviele Menschen sich mit derartigem Unsinn befassen! Wieviele Berufe davon leben!
Leute! Wozu sollten wir das wissen!?
Wir haben ein Leben. DAS ist gesichert! Und DAS will erlebt und gelebt werden. DAS will in Ordnung für uns und unsere Mitwesen gelebt werden!
Tun wir das in ganz egoistischem Sinne ist das mehr als all diese o.a. Hirnwixereien und genug für ein ganzes Leben!
– Und obendrauf ist das dann auch noch ‚gottgefällig‘, macht gutes Karma und bringt uns in den Himmel

Oder all dieser völlig unnötige Shopping- Kram! Er kostet nur Geld. Um es zu verdienen, zwingen wir uns in Arbeitshamsterräder, die uns vom ‚wirklichen‘ Leben abhalten.
Arbeiten- Gehen und Shoppen ist weder leben noch Leben!
Leben ist lebendig sein, Spaß haben, sinnlich sein, gut zu sich und seinen Mitwesen sein!
In diesem Sinne: Lebe und
paradise your life!

 

 

 


Nachtrag zum gestrigen …

27. Februar 2019

‚Dummfunk‘- Beitrag.

Der ORF mit seinen
‚Konsumenten‘- Sendungen (als gäbe es keine Bürger, Selbstbewussten, Eigenverantwortlichen, etc!),
seinem ‚Radiodoktor‘ (als wäre man als Hörer automatisch schon krank!),
mit seinen unreflektiert von den 5 US- Agenturen übernommenen News und
seiner peinlichen Wissenschafts- Gläubig- bis Hörigkeit,

scheint überhaupt mehr und mehr zu einer Profitmedizin- Zweigstelle zu verkommen.

Ich glaubte vorgestern (Ö1- Nachrichten um 19h) meinen Ohren nicht zu trauen.
Bei einem Bericht über die unterschiedlichen Arztbesuchs- Gewohnheiten in Europa, wurden die Griechen als ‚besonders faul in Sachen Arztbesuche‚ benannt!
Bitte, ‚besonders faul in Sachen Arztbesuche‘!
Nicht vielleicht ‚gesund‘ oder ‚besonders gesund‘!
Nein, ‚faul in Sachen Arztbesuche‘!
Das ist echte Profitmedizin- und Menschen- Manipulations- Diktion!
– Und das in einem öffentlich Rechtlichen!
– Und Hörer-, Seher- und Steuer- finanziert!