Scherzchen

17. August 2017



 

 
Was ist der Vorteil von fruit-art?

Man kann Smoothie daraus machen, wenn man nichts verkauft 😉

 

 

 

 


Alles ist im Kopf!

10. August 2017

Was haben wir nicht schon alles erforscht! Wieviele Wissenschafter haben akribisch notiert wie oft Tiere fressen, koten, Sex haben, haben das Wachsen von Pflanzen detailiertest festgehalten. Zahllose Foscher haben sich in Regenwäldern herumgeschlagen um Tiere zu beobachten.
Und dennoch ist kaum einem aufgefallen wie erbärmlich wir leben gegen diese Paradieswesen!

Auch Milliarden von Eltern gibt es die ihre Kinder erziehen. Doch kaum welche lernen von ihren Kindern! SIE lehren den Kindern IHR erbärmliches Hamsterrad- Leben, anstatt von diesen Zauberwesen zu lernen arbeitslos von allen verwöhnt zu werden, tatenlos zu wachsen, sich ziellos und nicht planend zu entfalten!

Oder die Abermillionen von Haustierbesitzern! Sie wissen ‚alles‘ über ihre Tierchen, meinen, dass diese ‚jedes Wort‘ verstünden und lernen dennoch nichts von ihnen! Die Tiere sind die Chefs, die sich füttern und verwöhnen lassen, die sich ihre Toiletten putzen lassen. Die HalterInnen sind deren Sklaven. Und bleiben es auch, obwohl sie von den Tieren lernen könnten!

Und warum bleiben wir wo und wie wir sind?
Weil wir ein dummes, dummes, dummes Bild im Kopf haben, das verhindert andere als Lehrmeister, Vorbilder, Weiterentwickelte zu sehen.
Zu fest sitzt dieses ‚Wir sind die Krone der Schöpfung‘ und sehen auf alle anderen runter. Maximal beforschen wir sie! Aber eben auch nicht um vielleicht zu lernen. Nein, bloß um UNSER Wissen über sie zu mehren, damit innerhalb unserer Kultur herumprotzen zu können. Aber alles muss gleich dumm bleiben!

In diesem Sinne ein lieber Gruß von einer Krone der Schöpfung zu Euch wunderbaren Kronen der Schöpfung! Wollten wir nicht
our lives paradisen!? 😉

 

 

 


Frage:

5. August 2017

Bist Du schon mal im Supermarkt an der Obstabteilung vorbeigegangen und hast Dir gedacht ‚Was duftet denn da so herrlich?‘?

Mich fragten die letzten Tage schon x Leute was in meinem Garten so herrlich duftet. Obwohl die Straße gute 10 m und hinter einer dichten Hecke neben meinem Apfelbaum (Gravensteiner), mit nicht nur herrlich duftenden, sondern ebenso schmeckenden Äpfeln, vorbeiführt.

Das ist was die Natur uns schenkt! Sozusagen Paradiesisches!

 

 

 


Die Großhirn- Welt

3. August 2017

Seinem Großhirn zu vertrauen, ist nicht sehr klug. Der Australische Hirnforscher Allan Snyder, hält das Bewusstsein im Großen und Ganzen lediglich für einen PR-Gag des Gehirns – damit wir glauben, wir hätten auch noch was zu sagen.

Der Physiologe Benjamin Libet wies schon in den 1980er- Jahren experimentell nach, dass unsere vermeintlich freien Entscheidungen im Gehirn bereits getroffen sind bevor wir sie zu treffen glauben.

98% aller Kinder kommen hochbegabt zur Welt. Nach der Schule sind es nur noch 2%.

Kinder lernen gehen, bewegen, verstehen, sprechen …, praktisch alles Lebensnotwendige schul- und problemlos. In den Schulen jedoch gibt es immer wieder Durchfaller und Gescheiterte.

… Diese Großhirn- Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

Und wie sieht unsere Welt aus!?
Es ist durch und durch eine Großhirn- Welt!
– Mit daraus resultierenden Kriegen, Hungertoten, Finanzkrisen, Arbeitsleben, Konsumterror, Krankheiten, Gescheiterten, Umweltproblemen, Gesetzen, Gefängnissen, Morden …
– Die es bei ‚kleinhirnigen‘ Tieren nicht gibt!

Frag Dich vielleicht öfter, ob wir das wirklich so wollen!

 

 

 


Lichtverschmutzung

2. August 2017

Demnächst schenk ich Euch ein wunderbares Zitat vom genialen Erich Fromm, der schon in den 1950er- Jahren selten klar- und hellsichtig erkannte mit WIEVIELEN und perfiden Ablenkungen wir vom Leben und Erleben ferngehalten werden.
Diese Liste ist so atemberaubend und überkomplett … Ich fasse es oft nicht.
Ein relativ unbedachter und für uns schon selbstverständlicher Punkt ist die Lichtverschmutzung unserer Welt.
Dazu 3 kleine persönliche Erlebnisse:
Ich war in Gegenden Äthiopiens in denen es Null Straßenbeleuchtung und immer wieder großflächige Stromabschaltungen gab. In solch einer stromlosen Nacht hatte ich beim nächtlichen Heimgehen alle Unsicherheits-, Verzweiflungs- und Angstzustände die man sich nur vorstellen kann. Die Straßen uneben, ungerade und ich hab, obwohl für unsere Begriffe sehr gut sehend, absolut NICHTS gesehen, aber gespürt, gehört, wahrgenommen, dass rund um mich in dieser absoluten Schwärze die Menschen völlig arglos gingen, plauderten, herumwusselten ohne auch nur einmal angerempelt worden zu sein …
Ich verbringe immer wieder einmal einige Zeit auf Almhütten und bin jedesmal wieder völlig fassungslos WIE still und dunkel Nächte sein können und wie beeindruckend und ohne all das Zivilisationslicht erst sichtbar werdend so ein Sternenhimmel sein kann.
Ich leiste mir täglich vor dem Schlafengehen einen barfüßigen Schritt vor die Tür und seh in den Himmel. Gestern war ich wie vom Donner gerührt. Ich blickte hoch und sah den, wie ich meinte, ‚Sternenhimmel meines Lebens‘. Er war einfach zum Niederknien! Erst dann wurde mir klar welchem glücklichen Umstand ich dieses Wunder zu verdanken hatte. Gleich zwei der nächstgelegenen Straßenlampen waren ausgefallen.
Bereits heute waren Reparaturtrupps am Arbeiten und damit Ruinieren dieses herrlichen Nachtbildes. Und wozu? In diesem kleinen Ort wurde seit Jahren niemand nach 22 Uhr auf der Straße gesehen, Fahrende haben ohnehin ihre Scheinwerfer, aber es ist gesetzlich geregelt, dass die ganze Nacht die Straße ausgeleuchtet zu sein hat. Und wenn nur eine Lampe ausfällt springt schon todsicher jemand zum Telefon um das zu melden. – Anstatt rauszugehen und niederzuknien …

 


 

 

 


Schon Immanuel Kant wusste …

31. Juli 2017

Alles, was die Natur selbst anordnet, ist zu irgendeiner Absicht gut. Die ganze Natur überhaupt ist eigentlich nichts anderes, als ein Zusammenhang von Erscheinungen nach Regeln; und es gibt nirgends Regellosigkeit.

 

 

 


Der Skandal der Bildungsministerin

28. Juli 2017

Sonja Hammerschmid, der derzeitigen österreichischen Bildungsministerin fällt nichts Hohleres ein, als alle Schüler mit laptops oder tablets ausstatten zu wollen!

Da ist es egal, dass die Vielzahl der seriösen wissenschaftlichen Arbeiten, die die Schädlichkeit von wlan- Strahlung nachweisen, bereits unübersehbar ist.
Da ist es egal dass die Ministerin Molekularbiologin ist und das verstehen müsste
Da ist es egal wenn renomierte Neurologen und Hirnforscher wie Markus Spitzer oder Gerald Hüther vor der ‚digitalen Demenz‘ und der nachteiligen Entwicklung bei Jugendlichen warnen.
Da ist es egal wenn sogar die ohnehin nicht sehr bewegliche Österreichische Ärztekammer eine Reduzierung und Minimierung der Handy- und Tablet- Nutzung empfielt.
Da ist es egal, dass, wie man den ersten Lehrergewerkschaftsvertreter- Stellungnahmen entnehmen kann, ein unbremsbar wachsender Strom an zusätzlichen Kosten aufgedreht wird.

Die Wirtschaft ist stärker!
Das Kanonenfutter das früher die Kasernen für die Heere heranzogen, ist heute das Wirtschaftsfutter, das Schulen der Wirtschaft zu Füßen legen. Da interessiert das Glück und die Bedürfnisse der Kinder nicht!
Ich hab selber jahrelang in high tech- Sektoren gearbeitet, wüßte aber wirklich nicht, was PCs mit Humanbildung zu tun haben sollten. Sie sind einfach Werkzeuge deren ohnehin mehr als simple Nutzung jeder einigermaßen Gebildete jederzeit lernen kann.

Wie mensch lebenslang gesund und glücklich sein kann, wie das andere Geschlecht tickt, wie man sich von Spekulanten nicht über den Tisch ziehen lässt und wie man einen Beipackzetteltext liest wird nicht gelehrt. Aber tablet- Wischen soll wichtig sein!?

Und so eine Ministerin ist gewählt und lebt von Steuergeldern!
Gute Nacht Abendland!

Doch das Schöne ist: Die Menschen, die aufwachen, die Alternativen leben, denen das Glück ihrer Kinder noch wichtig ist, die sie home- oder nonschoolen, die sich für ‚paradise your life‘ interessieren bzw. es in immer größeren Teilen leben, werden immer mehr!
Seid willkommen Ihr Lieben und ‚vermehret Euch‘!