Du wirst beschenkt!

18. Januar 2022

Ich bin immer wieder erstaunt wie oft ich wegen meiner Beiträge hier angesprochen und angeschrieben werde. Und zwar primär wegen der nicht für möglich gehaltenen Freigiebigkeit der Natur.

Ok, vielleicht bin ich ja ein hoffnungsloser Fantast oder Träumer (siehe einen meiner Lieblings- und Wahrsprüche hier rechts unter meinem Foto), doch ich seh das tatsächlich so.

Ok, vielleicht stimmt das 18. Jahrhundert- Narrativ der ‚grausamen Natur‘ ja immer noch, doch ich kann immer nur das Gegenteil beobachten.

Allein wenn ich mir ansehe wie bedürfnislos und unermüdlich alles in der Natur wächst. Immer wieder und immer weiter wächst. Mich berührt diese bescheidene Unermüdlichkeit sehr …

Wird ein Kind von einem anderen gestoßen, wird ein Erwachsener angerempelt, gibts umgehend Tränen oder Zoff. Tritt ein Kind in einen Ameisenhaufen, reißt Du von einem Strauch einen Zweig ab, beginnen die Ameisen umgehend mit der Reparatur, sucht sich der Busch umgehend neue Austriebswege. – Aber wir ‚Krone der Schöpfung‘ verleihen Kriegstreibern Friedensnobelpreise!!!     

Und erst der Segen der Inhaltsstoffe, die all unsere Wildkräuter uns böten! …

Ich würde sogar so weit gehen, zu behaupten, dass es all unsere Probleme und Erkrankungen nur deswegen gibt, weil wir diese wunderbaren Angebote missachten oder vergessen haben.

Zum Beispiel Moringa! Such doch einmal im Internet nach ‚Moringa‘ oder auch ‚Artemisia annua‘! Du wirst wahre Hymnen von zahllosen Wissenschaftern hören und lesen über diese beiden Pflanzen.

Doch man sollte auch beachten, dass es menschenlike ist, immer wieder neue Sensations- Säue durchs Dorf zu treiben. Auch da ist die Natur weitaus entspannter, verlässlicher, bescheidener und unspektakulärer als der Mensch.
So wächst ‚unser‘ Krenn mit fast denselben Inhaltsstoffen und noch mehr Wohlgeschmack als Moringa bescheiden und bedürfnislos allerorten vor sich hin.
Detto unser ‚kleiner Bruder‘ der Artemisia Annua, der einheimischer Beifuß, der zu unserer Gesunderhaltung völlig ausreicht …

Soweit nur zwei Beispiele dieses unendlichen Zauberladens Natur, wobei der Begriff ‚Laden‘ der Natur, die sich uns ja selbstlos beschenkt, schon wieder Unrecht tut. – Tja, aber so bescheuklappt sind wir Menschenkinder eben!     

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du ein kleines Schrittchen tun könntest, vom ‚einzementierten‘ und selbstverständlichen Menschendenken, dass wir Pflanzen ‚produzieren‘ und diese bloß zur Verfügung zu stehen haben, hin zu einem Blick, dass das vielleicht auch selbstlose Wesen(heiten) sein könnten.

In diesem Sinne, ein -liches


 
 
PS: Zu toppen wäre dieses Thema noch durch den Hinweis, um wieviel mehr Anerkennung, Dankbarkeit, Bewunderung – und vor allem enorme Mengen an schwerverdientem Geld natürlich, der weitaus wirkungsloseren Medizin entgegengebracht bis nachgeworfen wird! – Doch bei diesem Punkt wird mir auch schnell schlecht … deshalb nur dieser kurze Denkanstoß!


 
 
 


Du bist ein Schmetterling

17. Januar 2022

Ich hab den Eindruck, mein gebetsmühlenartig ‚gepredigtes‘ ‚Wir sind Schöpfer‘ geht den allermeisten Menschen am A… vorbei

Oder sie können sich nichts darunter vorstellen …

Hast Du z.B. schon einmal von der Chaostheorie gehört? Eine überaus interessante Sache, die u.a. auf Edward Lorenz zurückgeht. Nur ein kleines aber verblüffend anzusehendes Beispiel sind die sogenannten ‚Apfelmännchen‘. Eine Figur, die aus der simplen Formel zn+1=zn² + c errechnet und hier z.B. angezeigt wird: Dabei wiederholt sich die Figur des Apfelmännchens immer wieder bis ins Unendliche:

Ein bekannteres Beispiel aus der Chaostheorie ist der Flügelschlag eines Schmetterlings, der eventuell am ‚anderen Ende der Welt‘ einen Wirbelsturm auslösen könnte. Davon wirst Du vermutlich schon gehört haben. So unglaublich es klingt, so sozusagen wissenschaftlich, mathematisch ‚wasserdicht‘ ist es.

Dieser Falter weiß nichts davon, was er vielleicht ‚anrichtet‘.

Sehr ähnlich verhält es sich mit unseren Gedanken. Wir messen ihnen kaum Bedeutung bei, dennoch ‚rattern‘ sie ununterbrochen in unseren Köpfen und ‚bewegen‘ sehr wohl unser Umfeld. Nur ist das ganze ‚Welten- und Lebensgefüge‘ so komplex, dass wir die Auswirkungen, die Zusammenhänge nicht wahrnehmen.

Es verursacht auch weder jeder Flügelschlag, noch jeder Gedanke gleich einen Wirbelsturm oder Krieg. Doch geht man solch eine Kriegsursache Schritt um Schritt, immer weiter zurück, muss irgendjemand den Anfangsgedanken gedacht haben. Und sei es nur ein belangloser Streit oder anderer Vorfall, der vielleicht jemandes Leben geprägt hat, der wiederum … ’nur‘ … gesagt hat, der wiederum … usw. Wir wissen es nicht, welcher Impuls sich durchsetzt, welcher Gedanke sich wie mit anderen vermischt, was aus ihm ‚werden wird‘.

Doch eines ist sonnenklar: Ausschließlich Nicht- oder Lichtvoll- Denken könnte nie und nimmer zu einem Krieg führen     

Das sollten wir bei unserer Gedanken- Hygiene beachten!

Oder anders gesagt: Begnüge Dich im Sinne der Natur und nicht mit den gewöhnlichen ‚Menschenbanalitäten‘!


    Du solltest Dir mehr wert sein!

Denke ausschließlich in strahlend schönen Bildern und Klängen.

Mach aus jeder Deiner Handlungen ein Fest, eine heilige – im positivsten Sinn – Messe, einen Liebesakt, egal ob Du Gemüse schneidest, mit dem Nachbarn schwatzt oder durch die Lande wanderst.

Damit schenkst Du nicht nur Dir ein weitaus besseres, schöneres und gesünderes Leben, sondern beeinflusst auch die Dich umgebenden Felder und Deine Mitwelt (schhöpferisch) positiv. – Ganz im Sinne von


 
 
 


Ein neues Jahr!

4. Januar 2022

So lustig ich mich in früheren Beiträgen schon gemacht habe über so künstliche Jahreswechsel, da ja die Naturzeit ein Kontinuum ohne ’scharfe Ecken‘ ist, so wichtig könnte ein wirklicher Neuanfang gerade heuer sein.
Denn viele wollen endlich wieder raus aus dieser Pandemiezeit. Das ist gut verständlich und legitim.

Bloß, das Gro der Menschen will ins ‚alte‘ Leben zurück.
Das aber, liebe Leute werden’s nimmer spielen!
Ganz im Gegenteil!
Natürliche Evolution/ Weiterentwicklung gab es schon immer, wird es immer geben und beruht darauf immer weiter und nicht nur ‚im Kreis‘ zu gehen. Sie kann erst dann ‚reibungslos‘ vonstatten gehen, wenn wir loslassen.
Oder umgekehrt gesagt: Je mehr wir uns anklammern, auf das Gewohnte hoffen, umso schmerzlicher und langwieriger wird der jeweilige Umstieg.
Ich hab das vielfach beim Gesundheitsthema mit vielen Klienten erlebt. Wer bereitwillig seine Lebensweise ändert/ nachbessert, ist einfach besser dran; – in jeder Beziehung!

Besonders in dieser Finalzeit jetzt sollten wir

einerseits erkennen, dass wir selber es waren, die diese jetzige Zeit (mit)verursacht haben.

Andererseits führt der Ausweg nur duch das Praktizieren unserer so lange vernachlässigten Schöpferkraft.

Anstatt unsere Leben eigenverantwortlich und selbstbewusst zu leben, haben wir uns einlullen lassen und Politikern, Wirtschaftsunternehmen, Krankenkassen, Versicherungen, Politikern … die Ruder überlassen. Und jetzt wundern wir uns auch noch, dass die, denen so bereitwillig alle Vollmachten überlassen wurden, diese so weidlich ausgenutzt haben. – Im Grunde eine Lachnummer

nynyGenau besehen ist das aber ein Zeichen, wenn nicht sogar der Beweis dafür, wie sehr wir die Zuversicht in unsere unbegrenzte Schöpferkraft missachtet haben.
Auch das wieder fast zum Lachen!
Denn Zuversicht tut weder weh, noch ist es Arbeit. Dennoch setzten wir uns lieber mit komplizierten Wahlprogrammen, Versicherungsverträgen, Beipackzetteln, Diagnosen, und, und, und auseinander!

Also, wie weitermachen?

Ein erster wichtiger Schritt ist zu erkennen, was wir wie bzw. wodurch verursacht haben. Dazu wäre schon einmal sehr förderlich aus diesem Hypnose- und Manipulationsgeflecht von Zeitungen, Radio, TV, whatsApp, Instagram, Filmen, Stammtischgesprächen … auszusteigen.

Danach gehts weiter mit den eigenen Visionen unserer Zukunft, sozusagen erste Skizzen vor Erstellung der Baupläne.

Tja, und das Ganze wird dann noch überzuckert mit Zuversicht, Zuversicht, Zuversicht …

Das Ganze zart mit einem Schutzgas aus ‚Verbindendes vor Trennendem‘ ummanteln

Und … Du hast ein neues, wunderbares Leben!  

 

 

 


Götter in weiß …

3. Januar 2022

… maßen sich mittlerweile sogenannte ‚Triagen‘ an!

Was ist damit gemeint?

Ärzte, die seit Jahrzehnten, nimmt man ihre Vorfahren, die Bader noch mit dazu, seit Jahrhunderten, nichts, absolut nichts, im Sinne von Heilung, ‚zusammenbringen‘ (ausgenommen Unfallchirurgen) – sonst wären wir ja alle längst gesund, oder?

Diese absoluten Loser, maßen sich jetzt, in und mit Hilfe dieser rein erfundenen C- Plademie, Triagen an!

Damit ist die ‚hochherrliche‘ Auswahl, welcher Patient eine Behandlung bekommt und welcher nicht, gemeint.

Bitte! Lass Dir das einmal ‚auf der Zunge zergehen‘!

Leute, die jahrzehntelang belegt, absolut nichts auf die Reihe kriegten, erfinden eine absolut absurde Pandemie und verwenden diese sogar noch dazu, sich als Herren über Leben und Tod aufzuspielen.

Also echt! Perfider und absurder geht’s doch nimmer!

So einfach dieses System durchschaubar ist, so schwer ist es für ‚Gläubige‘ an diese ‚Götter in weiß‘ nicht zu glauben. Doch genau sie haben es dennoch in der Hand, uns zu vera…

SIE bestimmen, wer krank ist.

SIE bestimmen, wer ins Krankenhaus ‚muss‘.

SIE bestimmen, wer beatmet werden ‚muss‘.

SIE bestimmen, wer auf die Intensivstation ‚muss‘.

SIE bestimmen die jeweiligen Auslastungen!

SIE bestimmen, wer C- Patient ist.

SIE bestimmen wer isoliert, in die krankmachende Vereinsamung getrieben wird.

SIE bestimmen, ob und wann, wie lange, was geschlossen wird, wer wie lange quaranteniert wird.

Ganz ehrlich: Diese Leute bestimmen mithilfe einer absolut absurden Pandemie, praktisch alles!

SIE sind die wirklichen Verschwörungspraktiker!

SIE stürzen, mit völlig unbewiesenen Theorien und absurd unsicheren Tests, die ganze Welt in lächerliche Unsicherheiten und herbeigeredete Krankheiten.

Der Ausweg?

Selbstbewusstsein, Eigenverantwortung, einfach SEIN, naturrichtiges Leben, Salutogenese, Zuversicht, Vertrauen …

Leute! Es gibt keine Krankheiten (außerhalb von Euch)! Wer gesund sei will ist gesund, wer krank sein will, ist krank. So einfach ist dieses Leben!

Oder kurz gesagt


 
 
 


Ich Alkoholiker …

30. Dezember 2021

… Drogen-, Medikamenten-, Ess-, Rauch- oder sonstwie Süchtiger …

So könnte ein überaus heilsames Bekenntnis beginnen!

Denn, bitte sieh Dich um! Wir leben in einer Welt, wir wurden in eine Natur, in eine Schöpfung gestellt, die wunderbarer nicht sein könnte. Auch all das ‚Menschenwerk‘, sieht man sich manche Burgen, Schlösser, Städte, Erfindungen an, könnten interessanter nicht sein!

Oder unsere Mitwesen! Sowohl höchstspannende Tiere, als auch faszinierende Pflanzen oder wunderbarer Mitmenschen …

Warum bitte, ‚müssen‘ oder wollen wir all das aus unseren Leben ausblenden?
Denn was sonst ist Drogengebrauch!?

Ich sag jetzt etwas ‚völlig Verrücktes‘!:

Deine Droge ist Dein Geschenk, in dem Sinne,
dass sie Dich auf Schlimmes, das Dir angetan wurde,
aufmerksam machen will.

Ja! Insoferne passt dieser Beitrag auch gut in die Vor- Silvester- Zeit!

Alkohol- Konsum macht, auch wenn dies der allgemeine Tenor ist, nicht lustig!
Man wird damit bloß unbeschwert – allein schon, dieses Wort! – weil er Schlimmes unterdrückt!

Und damit sind wir auch schon im ‚gaaaanz normalen Leben‘!

Werde Dir bewusst, dass wir alle in einem völlig kranken Denk-, Werte- und Lebens- System groß wurden und leben, das uns all unsere – oft gar nicht bewussten – Probleme beschert!

Unbeschwert Lachen und hemmungsloses (auch wieder so ein völlig normales, in dieser kranken Gesellschaft aber ‚verruchtes‘ Wort!) Fröhlichsein, Kreativität, begeisterte Selbstvergessenheit … sollten unser völlig normaler Alltag sein!

Das wissen und spüren wir alle unbewusst und tief in uns verschüttet. Erst dieses Wissen, dieses Spüren unseres ‚verlorenen Paradieses‘ lässt uns nicht nur in unseren Arbeits- und Konsum- Hamsterrädern verbleiben, sondern auch in unsere Süchte kippen!

Es ist ja so unglaublich ver-rückt, dass man es kaum glauben kann. Aber von acht möglichen Befindlichkeitszustände in denen wir uns befinden können, ist nur einer, der uns entsprechende, der uns glücklich machende. Das ist der Zustand den viele auch ‚Flow‘ nennen und der in ’normalen‘ Leben kaum vorkommt!

Nochmal langsam: Von 8 Möglichkeiten ist nur eine gut bis paradiesisch für uns. Dennoch halten wir uns primär in den 7 anderen (von ‚geht so‘ bis ‚total besch…‘) auf!

Am – nur scheinbar! – nächsten kommen wir diesem 8. Zustand heute nur noch durch Drogen und Sex, manche auch durch Workoholismus.

Oder einfach gesagt: Wir gehen in diese Ersatzbefriedigungen nur rein, um uns schlicht und einfach endlich einmal wieder wirklich gut zu fühlen. – Der Haken an diesem Satz ist bloß das ‚wirklich‘!

DAS wollte ich Euch bloß wieder einmal vor diesem so überaus luschigen Silvester gesagt haben      

Ich wünsche uns allen, dass wir uns ein selten wunderbares

    erschaffen


 
 
 


Muss man?

27. Dezember 2021

Muss mensch?

Müssen wir …

immer angepasst sein?

immer gefallen wollen?

immer der Masse folgen?

im Hamsterrad bleiben?

Luther oder ein Protestant sein, um „Hier stehe ich, ich kann nicht anders.“ sagen zu können?

Oder sollten wir ‚Rückgrat‘ ständig, im Alltag, vor jedermensch zeigen und leben?

Müssen wir in der anerzogenen ‚Spur‘ bleiben?

Oder sollten wir nicht endlich zu uns finden? Unsere Leidenschaft, unser Herzensanliegen finden?

Sollen wir weiterhin dem Geld nachrennen?

Oder glauben wir endlich, dass das Geld ganz von alleine ’nachkommt‘, sobald wir unsere Erfüllung leben?

Vielleicht werden diese paar grundsätzlich und allgemein wichtigen Fragen grade jetzt durch diesen Corona- und Impfdruck für viele zur heilvollen Wende …

Das wünsche ich allen, ganz herzlich im Sinne von


 
 
 


Kein Gecko …

23. Dezember 2021

… braucht eine Impfung, kein Gecko braucht Lockdowns, Quarantänen und anderen Menschenunsinn. Denn dieses faszinierende Tier lebt genau so lange mit Viren zusammen, hat ein genauso starkes Immunsystem wie wir Menschen.

Die, die ihr Immunsystem unwissend geschwächt haben, ja in Anbetracht des verantwortungslosen Schweigens der Medizin und der unverschämten Werbemacht der Wirtschaft und Medien, würde ich sogar sagen: Diesen Immunschwachen wurde ihr Immunsystem perfidest geschwächt. So sehr geschwächt, dass nun verlogen von ‚Vorerkrankungen‘ und Risikogruppen‘ gesprochen wird.

Ich sehe in dieser GECKO (‚gesamtstaatliche Covid-Krisenkoordination‘)- Gremium- Berufung, die offensichtlich die Politiker aus der ‚Schusslinie‘ des immer stärker anwachsenden Widerstandes gegen diese Unsinnsmaßnahmen, nehmen soll, nur eine Erinnerung an dieses wunderbare Tier, an diese wunderbare Natur, die uns bestens und aussterbenslos seit Jahrmillionen mit allen Arten von Viren zusammenleben lässt.

Auf dieses Wissen hätten die Menschen ein Recht! – Nicht auf Impfungen, Zwänge und Entmündigungen!

In diesem Sinne, ein wunderbares Gecko- …, äh, Weihnachts- Fest!     


 
 
 


Altes Neues

22. Dezember 2021

Wer, bitte, von meinen ‚alten‘ Lesern kennt nicht meinen immer wieder wiederholten Sermon, dass unsere Probleme mit der Dualität, mit dem Fall aus der Einheit, begannen!?

Und nun finde ich doch glatt dasselbe auch schon im Apokryph des zweiten Clemens (von Rom)- Briefes:

Als nämlich der Herr selbst von jemandem gefragt wurde, wann sein Reich kommen werde, sagte er:

„Wenn die zwei Eines sein werden,
und das Äußere wie das Innere,
und das Männliche mit dem Weiblichen,
weder männlich noch weiblich.“

Aber auch in den sogenannten Petrus- Akten (38) findet sich:

Wenn ihr nicht
das Rechte zum Linken macht und
das Linke zum Rechten und das,
was oben ist, zu dem, was unten ist,
und das, was hinten ist, zu dem, was vorn ist,
werdet ihr das Reich nicht kennenlernen.

All das ist sozusagen nur die Übersetzung in Worte, in Gedanken, in unsere Dualität, von dem, was alle, alle Lebewesen dieser Welt (- den Menschen ausgenommen) ohnehin leben:

Einfach zuversichtlich S E I N …     

Nichts anderes als


 
 
 


Gepflegt altern

14. Dezember 2021

So, wie wir leben, altern und sterben wir auch!

Deshalb halten wir nicht nur unsere Leben, sondern diesen ganzen Krankheits- und Pflegebedarfs- Wahnsinn für völlig normal.

Ich sag jetzt einmal, was ich in der Natur beobachtete und über Generationen in meiner Familie üblich war. Meine Vorfahren alterten gesund, arbeiteten – wenn auch immer geruhsamer – zufrieden bis zuletzt, kündigten irgendwann ihr Ende an, zogen sich den Sonntagsstaat an und legten sich im Kreise der Familie hin zum Sterben.
Auch die Variante, irgendwann das Leben für erfüllt zu halten, das Essen einzustellen und fastend und entspannt hinüberzugleiten, ist gar nicht so selten und bestens dokumentiert.

DAS wäre normal!

Wer heute jedoch genau hinsieht beim sogenannten Altern, wird sehen, dass es praktisch immer um ‚resignierendes Verenden‘ geht. Auch die Version ‚Ich hab das Recht, nun endlich die Zuwendung zu bekommen, die ich ein Leben lang vermissen musste‘ ist häufig anzutreffen.

Wer sich dann noch dieses Pflegesystem, all diese Diskussionen und Geldmachereien darum, ansieht, muss mit noch halbwegs gesundem Empfinden, den Eindruck erhalten, es mit einer völlig ver-rückten Gesellschaft zu tun zu haben. Womit ich wieder einmal ganz wunderbar den Bogen zum Beginn geschafft hätte:      

Wir altern, wie wir leben: Unnatürlich und unmenschlich!

Versuchen wir doch, nicht nur für ein gesund, glücklich und erfülltes Leben, sondern auch für einen würdigen Abgang, zu leben nach den Gesetzmäßigkeiten von


PS: Siehe auch ‚Pflegeberufe‘ 
 
 


 
 
 


Unser Staat

13. Dezember 2021

Viele von uns sehen im Staat ihr Heim, halten diesen Staat für unseren Staat!

Doch weißt Du, was die schlimmste Bedrohung für diesen Staat ist?
Unsere Selbständigkeit! Unsere Unabhängigkeit!

Genau besehen könnte dieses Konstrukt Staat absurder nicht sein!
Arbeitende bezahlen Politiker und Beamte dafür, um sie zu bevormunden, zu reglementiren und zu unterdrücken! Getoppt wird dieser Wahnsinn nur noch durch Monarchien, deren Wirken ich meinen Kindern schon nach jedem Märchen erklärte: So ein König ist so schlau, sich, ohne je zu arbeiten, von seinen Untertanen nicht nur bestens versorgen, sondern dafür auch noch bewundern und verehren zu lassen

Ja noch schlimmer! Diese vorgeblich von uns Beauftragten schaffen erst die Probleme, die sie zu lösen vorgeben!
Erst all die Gesetze und Verordnungen die mit unser aller Geld tagtäglich geschaffen und beschlossen werden, die kein mit Arbeit befasster noch überblicken kann, schaffen erst die Probleme und Spaltungen die jetzt in diesen Corona- Zeiten überdeutlich sichtbar werden, aber immer schon latent existent waren.

Auch wer sich je beschäftigt hat mit Nullenergie- Erfindungen, mit Wasserstoff- oder Permanentmagnet- Antrieben, mit Longitudinalwellen- Handys, usw. wird beobachtet haben wie schnell all diese Erfindungs- Geschenke für die Bevölkerung verschwunden waren. Ja selbst Berichte über die unglaublichen Wirkungen von Rohernährung sind in den ‚gekauften‘ Medien fast nicht unterzubringen! Daraus wird schnell ersichtlich, um wieweit unser Staat, unser System, den wirklichen Machthabern, der Finanzmacht, nähersteht als seinen Bürgern.

Doch für diese ganze Schieflage gibt es auch eine völlig plausible Erklärung, um nicht zu sagen, Entschuldigung:
Die ‚breite Masse‘ ist einfach so unbewusst, leicht lenkbar und unkritisch, dass jeder Machtinteressierte blöd sein müsste, das nicht auszunutzen.

Doch – Achtung! [Trommelwirbel] Jetzt kommt’s! – genau das ist auch unsere Chance!
Denn wir brauchen all diesen vorgeblichen Fortschritt, all diese Erfindungen nicht! Die Natur ist prallvoll mit kostenlosen Geschenken für uns!

Zum vermutlich hundertsten Male auf diesem blog: Wir haben uns Jahrmillionen lang perfekt an die Natur angepasst und die Natur sich an uns, bzw. wir wurden mit einer perfekten Schöpfung beschenkt, in der für jedeN gesorgt ist. – Wie sonst könnten Myriaden von Wesen ganz ohne Finanzwesen, Zeiterfassungssystemen und Zivilisation bestens, zufrieden und ganz ohne all unsere Probleme überleben!?

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein möglichst baldiges Erwachen und eine Umkehr zu einem selbstbewusst eigenverantworlichen und glücklichen


 
 


PS: Zu diesem ‚Unser Staat‘- Thema passt auch gut, die ganz offizielle Statistik des Paul Ehrlich- Instituts, die besagt, dass sich durch die Corona- Impfungen die Anzahl der Impf- Todesfälle um 24.000% (!!!) erhöht hat. Das heißt, in den 20 Jahren von 2000 bis 2020 gab es 9,8 gemeldete Impftodesfälle (von allen Arten von Impfungen). Allein 2021 bis Ende August bereits 1802 !

Wie gesagt: Offizielle Statistik!
Und dennoch führt Österreich die Impfpflicht ein!

Ich kann nur ermuntern, diese Zahlen an alle Abgeordneten, die diesen Wahnsinn demnächst abstimmen werden zu schicken. Es soll danach nur ja niemend sagen können, er hätte von nichts gewusst!

Ah ja! Dieses erschreckende Beispiel ist nur eines von vielen auf ‚SOS-Notruf …‘