Der Misserfolgs- Erfolg

19. Oktober 2021

Oft schon habe ich hier animiert, doch zu beobachten, wie sehr wir in unserem vermeintlichen Fortschritt, mittlerweile nur mehr die Reparaturen, der Reparaturen, der Reparaturen … reparieren.

Besonders perfide treibt es diesbezüglich die Profitmedizin. Nicht nur dass jedes Medikament Nebenwirkungen hat, die teils schlimmer sind als das behandelte Problem; – nur dass sie meist erst später und dann als solche unerkannt auftreten. Auch behandelt diese Bankrott- Medizin praktisch nur noch die, von ihr (mit)verursachten Probleme.

Doch der Gipfel der Unverfrorenheit: Trotz all der Unfähigkeit endlich eine durch und durch gesunde Gesellschaft zu schaffen, belobhudelt sie sich und lässt sich bewundern für immer neue Fortschritte. Und keiner merkt, dass absolut niemand krank sein dürfte, wenn diese Brüder denn ordentlich arbeiteten.

Diese Medizinfortschritte, die immer neuen, verbesserten Methoden und Medikamente brauchen sie doch nur,

weil sie auf der ganzen Linie scheitern und
um das Geschäft am Laufen zu halten!

Oder umgekehrt gesagt:

Jede Erkrankung zeugt von der Unfähigkeit der Medizin!

Denn der Ausbruch einer Krankheit ist bereits das leicht vermeidbare, fortgeschrittene Stadium, in dem der Körper bereits beginnen musste, sich selber zu helfen. Das nennt man dann perverser Weise nicht nur ‚Krankheit‘, sondern unterbricht diese Heilungsphase auch noch künstlich (= medizinisch)!

Ähnlich, wie man es der chinesische Medizin nachsagt, dass da der Arzt nur so lange Geld erhält, solange der Klient gesund ist, müsste die Medizin bereits kleinste Ungleichgewichte an ihren Klienten erkennen und Abhilfen empfehlen.
Denn ähnlich der letzten Schneeflocke vor der Lawine, setzt sich auch eine Erkrankung aus vielem, unerkannt Angehäuften und einem letzten Auslöser zusammen. Ein guter Arzt hätte dieses Herandräuen längst erkennen und abwenden müssen.

Das heißt, dass die Medizin diese Krankheits- Entwicklung, die schon mit kleinsten Ungleichgewichten, gewissen Verhalten, mit destruktiven Gedanken, falscher Ernährung, usw. beginnt, verdrängt und erst aktiv wird, wenn ordentlich zu verdienen ist.

Da all dieses Erforderliche von dieser derzeitigen Medizin nicht mehr zu erwarten ist, da sie, ganz im Gegenteil, umso mehr verdient, je mehr sie versagt und die Branche der Gesundheitstrainer von ihr und der fehlgeleiteten Gesellschaft praktisch atomisiert wurde, kann ich nur jedermensch empfehlen, selber sensibler und achtsamer auf sich zu sehen. Ganz im Sinne von


 
 
 


Österreichs Corona- Budget

17. Oktober 2021

Oder besser gesagt: Budget ‚Fassungslos‘!
Die türkis-grüne, österreichische Regierung ’schaffte‘ es – wie behauptet wird, Corona- bedingt – 2020 ein Defizit von 22 Milliarden Euro (ca. 2800 Euro/ ÖsterreicherIn!) anzuhäufen!

Doch es wird demnächst ein Rechnungshofbericht erscheinen, der schier Unglaubliches enthält:
Von diesen 22 Milliarden flossen lediglich 610 Mio (keine 3%) in den Gesundheitsbereich und da primär in sinnlose PCR- Tests, Masken und Schutzanzüge!

Zudem wurden 2020:
     6,55 Mio weniger Arzt- Patienten- Kontakte,
     135.000 weniger Vorsorgeuntersuchungen,
     3,8 Mio weniger ambulante Behandlungen,
     1,8 Mio weniger Belegstage auf Normalstationen und
     32.000 weniger Belegstage auf Intensivstationen
verzeichnet!

Weniger Leistung für mehr Geld! – Kein Taschenspieler könnte das besser!
Das wollte ich nur einmal erzählt haben …      


 
 
 


Genau hinsehen!

1. Oktober 2021

Wer strampft denn gegen dieses Corona- ‚Regime‘ an?

Hilfsarbeiter, Dummköpfe, unkritische Mitläufer?

Oder Intellektuelle, Ärzte, Akademiker, Wissenschafter?

Natürlich durchschauen – das soll überhaupt keine Wertung sein! – die Leute, die fachlich näher dran sind, diesen Wahnsinn eher …

Dementsprechend findet man auf der Impf- Gegner/ Impf- Kritiker- Seite primär ‚Bessergebildete‘.

Doch das Witzige: So sehr und so unkritisch die ‚praktischen‘ Menschen der Basis gerne glorifizierend zu den Ärzten ‚aufblicken‘, so sehr übersehen und ignorieren sie im Moment die Tatsache, dass gerade diese – wenn sie nicht ausschließlich monetär interessiert sind – jetzt die ersten Wissenden sind, die von all diesem Wahnsinn abraten (sollten).

Hier darf ich auch einmal wieder das Verbrechen der mainstream- Medien ansprechen. Es gibt in den social medias mittlerweile soviele Videos und Berichte von Impfschäden, die kaum ‚gefälscht‘ werden können, dass man nur fassungslos vor den Lügen der ‚Offizial- Medizin‘, der Medien und Regierungen stehen kann.

Und egal, ob bei Statistiken getrickst wird oder nicht.

Allein schon die Beispiele von Impfschaden- Kindern sind gegenwärtig und erschütternd genug!

Denn Statistik hin, Unwahrscheinlichkeit her: Wessen Kind es ‚erwischt‘ …, der kann sein ’normales‘ Leben ‚abschreiben‘!

Wogegen die 4 (von 80 Millionen!!!) toten Covid- Kinder in Deutschland eindeutige ‚Vorerkrankungs‘- Kinder waren.

Und hier darf ich auch wieder einmal daran erinnern, dass ein naturnahes und -richtiges Leben nicht nur leicht möglich, sondern sogar sensationell einfach, unkompliziert und topgesund und lecker ist.

Dieses lächerliche Covid- Problem war einzig in dieser degenerierten Gesellschaft möglich! – Sowohl physisch wie auch psychisch!

Insoferne könnten wir aus der derzeitigen Situation sehr viel lernen, mehr als in den letzten Wohlstands- Jahrzehnten!

Wir haben Jahrmillionen völlig medizinlos bestens überlebt! – Ja, nichteinmal nur ‚überlebt‘, sondern uns sogar kontinuierlich weiter- und höherentwickelt!

Bitte! Mit welcher (Un-)Wahrscheinlichkeit soll ausgerechnet heute ein Virus uns den Garaus machen können! Das ist doch eine völlig absurde Lachnummer!

Viel Glück, Gesundheit, Freude und Genuss mit


 
 
 


Prost Pfizer!

25. September 2021

Ein Expertengremium der US- Arzneimittelbehörde (FDA) lehnte mit überwältigender Mehrheit die Zulassung der Pfizer- Auffrischungsimpfung ab.
Dabei erklärte Steve Kirsch, einer der führenden Corona- Forscher, dass der Impfstoff von Pfizer mehr Menschen tötet, als er rettet‚!

Aber im fernen, fernen, good old Austria werden die Menschen dennoch weiterhin von den Politikern zur Impfung erpresst!
Und der denkbefreite Mitläufer- Mob ist ganz auf deren Seite und hat Impfkritische längst zu ihren Feinden erklärt.
Doch zusammen mit obiger Information kann man nur sagen: ‚Evolutionsbiologische Auslese‘      

Gute Nacht Abendland!
Gute Nacht Freiheit!
Gute Nacht Ehrlichkeit!

– Menschen hingegen impfen sich, wie alle Wesen schon seit Jahrmillionen, täglich, stündlich, sekündlich und Impfnadel- los, einzig durch ihren Kontakt zur Mitwelt und stimulieren, verbessern und stärken durch diesen ‚homöopatischen Austausch‘ ständig ihr Immunsystem.

In diedem Sinne: Prost



PS: Passend zu diesem Lügentheater die Reitschuster- Meldung, dass laut Daten des deutschen Gesundheitsministeriums nur 3,4% der Intensivpatienten Corona hatten!
 
 


 
 
 


Mediziner- Kreativität

16. September 2021

Fragen sich Mediziner: ‚Wie komm ich zu Kunden?‘,

ist die Antwort ganz einfach:

Man verändert Laborwerte so, dass Gesunde nun plötzlich krank sind.

Oder noch genialer: Man erfindet einfach neue Erkrankungen.

So gesehen war natürlich dieser Corona- Hype ein echter Kassenschlager! Kein Arzt, kein medizinisches Hilfspersonal, das nicht profitiert hätte von dieser rein erfundenen Erkrankung!

Doch auch davor schon waren die Mediziner mehr als kreativ. So pathologisierten sie, neben den ohnehin schon mehr als bedenklichen 40.000 diagnostizierbaren Erkrankungen, auch noch das Interesse an gesunder Lebensweise – Ja! Unglaublich aber wahr! – zu einer Erkrankung! Sie nennen mittlerweile das, was uns Jahrmillionen gesund erhielt ‚Orthorexie‘.

Doch mit dieser Absurdität ist noch lange nicht Schluss!
Mittlerweile heißt es:

‚Wenn Menschen sich stark mit einzelnen, vermeintlich unansehnlichen Körperteilen beschäftigen, sprechen Psychologen von einer körperdysmorphen Störung.‘

Also halt Dich nich nicht allzulange mit einem Pickel, mit der Bewunderung einer Rundung oder dem Erstauen über eine neue Falte auf. Denn das könnte bereits als Krankheit gelten

Oooooobelix! Was hältst Du davon?
Ja! Ich auch!
Diese Typen sind entweder völlig unverschämt in puncto Geldmacherei.
Oder völlig übergeschnappt und selber ein Fall für eine Therapie …     

Gegen so einen Wahnsinn lob ich mir immer noch, was Null Aufwand bedarf und seit Jahrmillionen verlässlich funktioniert:


 
 
 


Selten treffend …

14. September 2021

… und auch eine überaus lehrreiche Lektion in Sachen Corona- Pandemie ist die köstliche Geschichte des Dr. Knock, von Jules Romains (‚Knock – oder der Triumph der Medizin‘). Der Inhalt:

Der junge Herumtreiber Knock lässt sich im kleinen und unter seinem Vorgänger durch und durch gesunden Ort Saint Maurice nieder um mit seinen medizinischen Minderkenntnissen die Bevölkerung zu verarschen und krank und gefügig zu machen.

Eine herrlich treffende und unterhaltsame Geschichte! Überaus empfehlenswert als Reclam oder als charmanter Gratisfilm auf youtube; beides leider nur in französisch.

Interessant, dass die Neuverfilmung von 2017 eine völlig andere Grundaussage vermittelt, da die ursprüngliche, 1923 erstaufgeführte und 1951 verfilmte Version, dass es noch vollkommen Gesunde geben könnte, heute kaum noch verstanden würde. Das gesteht sogar ein Arzt in seinem Artikel im ‚Ärzteblatt‘ ein    


 
 
 


Mich gibt es noch!

11. September 2021

Oder besser gesagt gibt es trotz aller Kritik ‚am System‘, an der Offizial- und Profit- Medizin, an all den mainstram- Medien und der Regierung, immer noch!

Ich bin nun schon fast 10 Jahre hier bloggend aktiv und habe viele Mitblogger kommen und gehen gesehen.

Weißt Du, warum es mich noch immer gibt, warum Du mich in dieser unvergleichlich hinterfotzigen Zensurzeit noch immer lesen kannst?

Weil

    a) kaum mehr gelesen, primär nur mehr (Video) geguckt wird und deswegen

    b) ich nur ein paar hundert bis tausend tägliche Leser habe.

Das heißt, wir tun ‚denen da oben‘ nicht nur nicht weh, sondern werden nicht einmal bemerkt.

Youtuber aber, die praktisch dasselbe sagen, haben innerhalb von Stunden hunderttausende Klicks, fallen dadurch den Zensoren auf und sind innerhalb von Stunden auch schon gesperrt.

Soll ich mich nun freuen, nicht gesperrt zu werden oder enttäuscht sein, so ‚wenige‘ Leser zu haben?

Weder noch!      

Ich denk mir, das ist – ganz ungewollt – die ideale Strategie, um nicht zu sagen genau diese Guerilla- Strategie, die diesen ‚Gangstern‘ ebenso erfolgreich beikommen könnte wie einst die Vietnam- Guerillas der amerikanischen Überüberübermacht.

Sozusagen viele, gut vernetzte, aber unauffällige Kleingruppen, die wichtige Informationen weitergeben und so an einer großen Bewegung mitarbeiten.

Und dafür danke ich Euch allen!

Das Geniale daran: Gerade mit tut ja jeder sofort ganz Wunderbares für sich selber, um genau mit demselben langfristig auch etwas für die Gemeinschaft, und damit wiederum auch für sich, zu tun!


 
 
 


Wie in der Nazizeit

8. September 2021

Die Übereinstimmungen zwischen dieser unsäglichen, glücklicherweise überwundenen und der heutigen C- Zeit sind unübersehbar bzw. werden für mich immer zahlreicher.
LehrerCämpel

Mein persönlich letztes Kapitel betrifft das Staunen über die vielen Videos im Internet von und über LehrerInnen, die diesen Test- und Masken- Schwachsinn einfach nicht mehr mittragen können oder wollen.
Das Ver-rückte und auch eine weitere Übereinstimmung mit der Hitlerzeit:
Man sieht da ausschließlich absolut engagierte, sozusagen ‚Herzblut- Lehrer‘ die das Handtuch schmeißen.
Im Umkehrschluss verbleiben nur mehr die ‚lauwarmen‘, aber systemtreuen Mitläufer übrig.

In Aschenputtel- Anlehnung: Die Guten ins Kriminalisierungs- und Außerschul- Töpfchen, die Schlechten in die Kinderkröpfchen und -hirnchen.
Eine Negativauslese par excellence!
– Die unsere Kinder und unser aller Zukunft auszubaden haben!

 

PS: Und der Oberskandal: Schon werden, anstatt diesen Schulwahnsinn zu ändern, sowohl gegen Eltern, die ihre Kinder aus den Schulen nehmen, als auch gegen derartig engagierte LehrerInnen, politische Pläne geschmiedet, diese paar Aufrechten zu kriminalisieren/ pathologisieren, ihnen jedenfalls das Leben schwer zu machen …

 

 

 


Argumentationshilfe für Eltern

28. August 2021

Ich darf in meiner ‚Eingebildetheit‘ glauben, dass die hier Mitlesenden den nachfolgenden Artikel ohnehin nicht brauchen. – Dann verbreitet ihn bitte ‚bloß‘ weiter!         

Für die, die doch einige Argumente gegen das Impfen von Kindern brauchen könnten, hier ein kleiner Auszug eines offenen Briefes einiger Deutscher RechtsanwältInnen an die STIKO (ständige Impfkommission), die die Covid- Impfung für Kinder ab 12 empfiehlt:

1. Kinder sind keine Pandemietreiber
Das Risiko einer Erkrankung mit Krankhauseinweisung für Kinder und Jugendliche ist nach Daten des Robert Koch Instituts im Vergleich zu anderen Altersgruppen sehr klein.
Noch eindeutiger sind die Zahlen bei den an oder mit Covid-19 Verstorbenen in der Altersgruppe unter 19 Jahre: Es sind bisher nur 5 Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren an Covid-19 verstorben.

2. Corona-Forscher: Schulen sind kein Risiko
Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität München bezüglich Covid-19-Ausbrüch: Schulen spielen „eine untergeordnete Rolle“ im Infektionsgeschehen.

3. Unerforschte und experimentelle Gensubstanzen
Bei den Covid-19-Impfstoffen handelt es sich nicht um klassische Impfstoffe, sondern um experimentelle Gensubstanzen. Die bisherigen Nebenwirkungen sind dramatisch und höchst besorgniserregend. Langzeitwirkungen sind schlich nicht bekannt. Diese experimentellen Gensubstanzen verfügen, je nach Hersteller, entweder nur über
eine Notfallzulassung, die nur die vorübergehende Verwendung eines Arzneimittels unter bestimmten Bedingungen ermöglicht, oder nur über bedingte Zulassung, wie dies bei BioNTech und Pfizer und Moderna der Fall ist.
impferDie Statistiken sprechen für sich. Noch nie zuvor in der Geschichte der Medizin wurden so viele Nebenwirkungen und Todesfälle billigend in Kauf genommen. Jegliches Medikament, das auch nur in den Verdacht kam, eine auffällige Häufung an gesundheitlichen Problemen zu verursachen, wurde stets vom Markt genommen. Dass dies nun nicht mehr so ist, kann zumindest als grob fahrlässige, wenn gar nicht vorsätzliche, Gefährdung der Gesundheit der Menschen bewertet werden.

4. Asymptomatische Menschen verbreiten keinen Virus
… Die Strukturen, die im Elektronenmikroskop als Viren ausgegeben wurden, sind ganz normale Bestandteile sterbender Zellen. Solche „Viren“ hat man niemals in einem Menschen oder seinen Flüssigkeiten gesehen, daraus isoliert oder deren angebliche Erbsubstanz als Ganzes nachgewiesen …

5. Doppelt so viele Hospitalisierungen von Geimpften als von Ungeimpften
Israel ist das „durchgeimpfteste“ Land der Welt. Dennoch gibt es keinen statistischen Unterschied in den Fällen zwischen Geimpften und Ungeimpften. Erstaunlicherweise gibt es doppelt so viele Hospitalisierungen von Geimpften als von Ungeimpften.

6. Dramatische Zahlen der gemeldeten Impfnebenwirkungen
Erschütternd dramatische Zahlen der gemeldeten Impf- Nebenwirkungen:

438.440 Fälle schwerer Impfnebenwirkungen wurden beim VAERS-Portal eingetragen. So wurden dort u.a.
9.048 Tote,
26.818 Hospitalisierungen,
2.486 Gesichtslähmungen,
2.152 anaphylaktische Schocks,
985 Fehlgeburten,
3.324 Herzinfarkte und
7.463 Behinderungen seit Beginn der Impfungen publik gemacht.

7. ALLE Tiere starben nach Injektion mit mRNA-Technologie bei Reinfektion
Es ist uns ein Rätsel, weshalb öffentlich nicht thematisiert wird, dass in Tierstudien alle Versuchstiere nach Injektion mit mRNA-Technologie bei Reinfektion starben.

8. Graphenoxid in den experimentellen Gensubstanzen
Spanische Forscher entdeckten kürzlich, dass die Corona-Impfstoffe von Pfizer und AstraZeneca größtenteils aus Graphenoxid bestehen.
Dieser Inhaltsstoff scheint in den Patenten der Impfstoffe nicht erwähnt zu werden, weil er für Menschen giftig ist (Zitat einer ehemalige Pfizer-Mitarbeiterin: „Sie untersuchen, wie viel sie den Menschen injizieren können, bevor sie sterben“, „Das sind Biowaffen. Es ist ein geplanter Völkermord“).

9. Experimentelle Gensubstanzen können Unfruchtbarkeit verursachen
Dr. Roger Hodkinson: „Impfungen können massenhafte männliche Unfruchtbarkeit hervorrufen“.

10. Experimentelle Gensubstanzen können die Verbreitung von COVID-19 nicht verhindern

11. Zusammenfassung und unser Appell
In Anbetracht der vorgenannten Ausführungen ist es unverantwortlich zu empfehlen, dass die Bevölkerung, insbesondere Kinder ab 12 Jahren, mit experimentellen Gensubstanzen „geimpft“ werden sollen. Diese experimentellen Gensubstanzen verhindern weder eine Erkrankung beim Kontakt mit einem Infizierten (Eigenschutz) noch die Infektion Dritter (Fremdschutz).
Aufgrund der Datenlage ist davon auszugehen, dass die Häufigkeit von Nebenwirkungen inklusive schwerer permanenter Nebenwirkungen oder Tod bei Kindern und Jugendlichen häufiger als bei Erwachsenen sein wird. Nach Daten des Paul Ehrlich Instituts, wonach pro 100.000 Impfungen ca. 2 Verstorbene in engem zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung festgestellt wurden, würde das bei Kindern und Jugendlichen 200 – 300 verstorbene Kinder bedeuten (bei vollständiger Durchimpfung von 14 Millionen Kindern und Jugendlichen), und etwa 10 mal so viele ernsthafte Nebenwirkungen. Auch zu berücksichtigen ist, dass das Risiko der langfristigen Nebenwirkungen noch nicht eingerechnet werden kann, weil diese noch gar nicht bekannt sind.
Die „Impfung“ ist eindeutig nicht indiziert. Denn sie hat keinen Nutzen, da Kinder und Jugendliche nachweislich nicht schwer erkranken und erst recht nicht daran versterben. Das Risiko der Impfungen ist, wie oben aufgezeigt, erheblich. Die Impfung ist auch kontraindiziert, da das Risiko einer Impfung etwaigen Nutzen deutlich überwiegt. Wer nicht krank wird, braucht auch keinen „Schutz“. Wir brauchen eine gesunde Bevölkerung, gesunde und fruchtbare Kinder. Diese Gesundheit ist vorrangig mit natürlicher Immunisierung, gesunder Umwelt und gesunden (chemiefreien und unbelasteten) Lebensmitteln zu erreichen.

Oder ganz, ganz kurz gesagt:

 

 

 


Weg mit dem Virenmärchen!

26. August 2021

Wann hast Du Ameisen, Mäuse oder Ratten im Haus!
Doch nur wenn dieses Ameisen-, Mäuse-, Rattengerecht ist, d. h. genug Nahrung, ein passendes Millieu vorhanden ist. Kein Tier geht doch dorthin, wo es nichts lebenswertes findet!
Ernährst Du Dich falsch, übersäuerst Du Deinen Körper. Diese Säuren sind Gift für das Leben. Nicht zufällig sind die sauersten Körper die der – sich zersetzenden – Toten!
Und was ‚fressen‘ Bakterien und Viren?
Säuren!
Und was denkt die Krone der Schöpfung? Das was in kranken Körpern vorzufinden ist, das müssen doch die Krankheitserreger sein! So als wären die Feuerwehrleute immer die Brandursache!

So, das war aber erst der erste Teil unserer virologischen Ver-rücktheiten!
Denn diese ‚Säurefresser‘ kommen auch nicht von außen!
Nein, es wurde schon vor über 100 Jahren und in der Folge von zahlreichen Wissenschaftern (Bechamp, Robert O. Young, Royal Rife, Gaston Naessens, Fritz Albert Popp …) beobachtet, dass sich Bakterien aus Blutkörperchen und wieder zurück entwickeln können!

Krankheit braucht also keine Medizin, denn Krankheit ist der Reparaturprozess des Körpers!


Doch erst jetzt wieder, mittels dieser unsäglichen Corona- Verdummungswelle wurde deutlich, dass mit Angst einfach weitaus bessere Geschäfte, die sich die Virologen nicht nehmen lassen wollen, gemacht werden können, als mit dem einfachen und richtigen Bild:

‚Jeder kann seinen eigenen Krankheits- bzw. Gesundheitszustand selber steuern,
indem er sein Millieu entsprechend gestaltet.‘

So einfach ist die Welt, noch einfacher die von