Schütteltrauma nach Impfung

4. August 2017

Wer mal hinter die Impfpraktiken gucken will, wer beim Lesen einmal so richtig atemlos sein will, wer als Mann nicht eingelocht werden will, nachdem sein Kind geimpft wurde, wer als Frau nach der Impfung seines Kindes nicht in die Klapse will, wer immer noch an die Seriosität von Ärzten und an die Unabhängigkeit der Medien glaubt, allen die Kinder haben, kann ich diesen Artikel samt Interview nur wärmstens empfehlen:

https://frieda-online.de/6-fach-impfung-schuetteltrauma-kindesentzug/

 

 

 


Gesundheits- Gurus

27. Juli 2017

Wer sagt uns etwas über Gesundheit?

Dr. Meryn erzählt uns via TV etwas über Impfungen.
Hademar Bankhofer ist für Bockshornkleesamen für den Mann ab 50.
Uschi Glas liegt ‚gesunde Ernährung am Herzen‘.
Die Kronen Zeitung verrädt wie ‚Fett und Bauch weg müssen‘.
Die Astrologin Rosalinde Haller empfielt Steinböcken Wacholder- oder Holundertees gegen Probleme mit dem Ischiasnerv.
Heidi Klum hält Eis schlecken für gesünder als löffeln.
Gesundheitsministerin Rendi-Wagner postuliert ‚Gesundheitssystem muss sich an den Menschen orientieren‘.
Ottfried Fischer hat mit einer Suppen-Diät 30 Kilo verloren.
Markus Rothkranz lebt ‚in seiner ganz eigenen Welt‘, denn er ‚ernährt sich nur von Rohkost wie Brennnesseln und anderen Kräutern‘.
Der wichtigste ‚Gesundheitstipp‘ von Oberarzt Peter Poslussny ist ‚eine gute und effiziente Zeiteinteilung‘.
Die Ex- Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch ist überzeugt, dass ‚kleine Sünden – ein schönes Stück Kuchen oder eine leckere Nougatpraline – auch mal sein müssen‘.
Die ‚Sexiest Woman in the World‘, Jessica Alba schwört auf ‚So frisch wie möglich‘.
Regina Puntigam mit ihrer Diagnose Brustkrebs: ‚Perücken helfen während der Chemo‘
Die WHO empfiehlt maximal 50 Gramm Zucker täglich.
Die Instyle- Journalistin Kerstin Weng isst gar keinen Zucker mehr.
Laut SCHWEIZER ILLUSTRIERTEN ‚Vertreibt Vanille die Kopfschmerzen‘.

Kein Witz! Das sind so die ‚Gesundheits- Informationen‘ in den Medien!
Wenn man dann noch dazurechnet, dass Ärzte, die es wissen müssten, von Unsinnen wie ‚Abnützung‘ oder ‚Verkühlung‘ schwadronieren …
Dann gute Nacht, Abendland!

‚Dumme‘ Hamster, Regenwürmer, Affen und Krähen jedoch, kennen weder Asthma, noch Karies, Krebs, Arthrose oder Depressionen! 😉

Soll man nun, wenn man etwas über Gesundheit wissen will, Medien konsumieren, Promis fragen, Medizin studieren?
Oder doch ‚bloß‘ den Tieren zusehen!? 😉

 

 

 


Unsere perfekten Selbstschüsse

24. Juli 2017

 

 

 


Sebastian Kurz’s 10 Punkte

28. Juni 2017

Ich hab mir noch nie etwas von der Politik erwartet, sondern setze auf Selbertun und auch andere zu ermutigen selber zu tun. Aber es macht immer wieder Spaß Politiker mit (meinen) wirklich neuen und visionären Konzepten zu konfrontieren.
So bekam auch Sebastian Kurz, als er sich so penetrant als ÖVP’s neuer Wunderwuzzi präsentierte und von seinen bevorstehenden ‚Österreichgesprächen‘ sprach seine Chance.
Er erhielt von mir ein mail in dem er mit

… Falls Sie auch Interesse an einem Gespräch über das Gesundheitssystem haben, könnte ich Ihnen einige Takte, jenseits der Profit- und Alternativmedizin, dafür aber über lebenslange Dauergesundheit, auf die jeder Mensch ein Recht hätte, ‚geigen‘ …

eingeladen wurde.

Daraufhin besuchte er doch glatt ein KRANKENhaus
und ich bekam eine allgemeine mail mit ‚große, neue Bewegung‘- und weiteren Blablas zurück.

Nun aber hat Herr Kurz ein 10 Punkte- Programm präsentiert. Naja, ‚präsentiert‘ … Alle 10 Punkte sind nirgends zu finden. Er hat halt geredet und Journalisten haben ein paar Dinge rausgegriffen.
Die e-card z.B. soll mit einem Foto ergänzt werden.
Ja klar, das macht viele Leute augenblicklich gesund!
Oder ‚mehr Landärzte‘ fordert er!
Auch klar! Gesundheit bedeutet ja nicht, immer gesund zu sein oder gar dafür zu sorgen, dass alle lebenslang gesund bleiben, sondern landärztlich behandelt zu werden.
Beides kostet Geld, das er nicht hat, macht aber niemanden gesund.

Somit sehe ich mich als der kleine Bub im Märchen ‚Des Königs neue Kleider‘. Der Kurz hat gar nix Neues, geschweige denn Visionäres zu bieten. Er kann zwar eine Koalition, also das was seine Arbeit gewesen wäre, ‚platzen lassen‘ und viel Unhaltbares ankündigen. Aber dann scheint es auch schon wieder aus zu sein mit seinen ‚Fähigkeiten‘. Für mich steht er ziemlich nackt da.

In Deutschland scharren mittlerweile schon 2 Parteien die ‚100% hinter ökologische Landwirtschaft, für giftfreie Nahrung und Umwelt, ganzheitliche Gesundheit und Schutz der Bürger, sogar für Schutz vor zuviel Funkstrahlung, stehen‘ in den Startlöchern. In Österreich hat nicht nur Kurz, sondern kaum noch ein Politiker auch nur den Unterschied zwischen Gesund- und Krankheit begriffen …

 

 

 


Helfen

22. Juni 2017

Heute wieder einmal ein Gastbeitrag, den ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Kürzlich als ich frühmorgens schon in meine Ordination eilte um den vielen Wartenden zu helfen glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen! Schon zu so früher Stunde plagten sich in diesem Fitness- Tempel die armen Menschen. Soetwas kann ich einfach nicht sehen. Natürlich lief ich sofort hinein, half dieser extrem schlanken Dame ihre Gewichte zu stemmen. Dem jungen Mann am Stepper stellte ich seinen Zähler vor, klopfte ihm auf die Schulter und sagte: ‚Es ist genug. Plagen sie sich nicht unnötig. Das sage ich ihnen als Arzt‘. Gottseidank hatte ich auch meine Notfalltasche mit dabei, sodass ich einer völlig erschöpften Frau sofort eine kreislaufstärkende Spritze verabreichen konnte.
Ich finde, das Helfen wo wir nur können sind wir unseren Mitmenschen einfach schuldig. Helfen gehört zu unseren christlich abendländischen Werten. Natürlich hab ich auch meinen Kindern immer die Hausaufgaben gemacht. Was sollen sich so Kleine schon so plagen müssen!?
Natürlich haben wir sie auch täglich in die Schule geführt und wieder abgeholt. Man weiß ja nicht welche Perversen ihnen am Schulweg auflauern …
Ok, unser Schulweg damals war der größte Spaß des ganzen Schultages. Aber heute ist das eben anders. Man will ja schließlich dem Fortschritt nicht im Wege stehen und hilft gerne.
Uns wird ja auch allerorten geholfen. Die Wirtschaft versorgt uns mit immer bequemeren Autos, Maschinen, mit geschmacklich wunderbaren Fertiggerichten und Naschereien. Ok, wir haben ein kleines Übergewichts- und Diabetesproblem. Doch auch da stehen uns doch abertausende höchstqualifizierter Chemiker und Biologen der Pharmaunternehmen helfend zur Seite.
Also ich finde, wir machen alles richtig und sollten zu diesen unseren Werten stehen. Wir haben es echt gut erwischt mit unserem Fortschritt. Wir brauchen keine eigenen Erfahrungen mehr zu machen, können alles in Büchern nachlesen oder im TV oder Internet ansehen. Das sind doch Clowns, die da behaupten, wir würden dadurch manipuliert und sinnlich verarmen! Bin ich blöd und wate durch Sümpfe wenn ich Krokodile sehen will!?
Das wär doch echt verrückt, zu glauben, man müsste heutzutage noch alles selber erleben. So ein Wasserfall oder Sonnenuntergang ist auf dem flat screen doch praktisch naturident! Und obendrein kann die Technik ja noch weitaus mehr!
Also ich steh zu unseren Errungenschaften und Werten und würde sie natürlich auch verteitigen.
Gerade jetzt! Immer mehr sogenannte Alternative wettern zum Beispiel gegen die Pharmas, plädieren für die Stärkung von Selbstheilungskräften … Ja, himmelfixteufel nocheinmal! Als hätt‘ schon einmal jemand diese Selbstheilungskraft gesehen oder wissenschaftlich nachgewiesen! Für meine Medikamente und Impfungen dagegen, ist es selbstverständlich, dass es von der jeweiligen Firma einen Wirknachweis und ausführliche Beipackzettel gibt. Papperlapapp Nebenwirkungen! Alles hat seinen Preis! Das ist einfach so! Wenn man einen Apfel isst, so wirkt der ja nebenher auch gesun …. Ach, das war kein gutes Beispiel …

Puuuuhhh! Ein starkes Stück! Vielleicht brauchen wir ja doch mehr Arzt- Helfer – im wörlichen Sinne – als wir denken … 😉

 

 

 


Ärzte be – handeln

29. Mai 2017

 

 

 


Das Krankenhaus- perpetuum mobile

4. Mai 2017

Wie kürzlich hier geschrieben, gibt es heute keinen Zweifel mehr darüber, dass Stress und Liebesmangel die Ursachen all unserer Erkrankungen sind.
pmJa, ich weiß, und will nicht wieder dutzende zweifelnde mails kriegen, es ist schwer zu glauben. Bitte eventuell unter obigen links nachzulesen.
Es sind also die Krankheitsverursacher bekannt. Und was passiert in unseren Krankenhäusern? Was passiert bei unseren Ärzten?
Es wird immer straffer organisiert, rationalisiert, ‚besser‘ im Sinne von verkopfter ausgebildet. Was früher der Landarzt oder die Krankenschwester noch wusste über den Patienten, ‚weiß‘ heute die EDV.
Nach und nach verschwindet immer mehr Menschlichkeit, Anteilnahme, Verständnis und Interesse für den Patienten.
Und was bedeutet das?
Heilt, wie wir oben gesehen haben, Liebe und Zuwendung oder Routine und Professionalität? …
Was macht krank? Stress oder Müßigang und entspannte Geruhsamkeit!?

Und wohin geht die Entwicklung!?
In Richtung noch mehr Stress und noch mehr Entmenschlichung!
Und so läuft dieses perpetuum mobile und läuft und läuft und läuft und läuft …    😉

Und dabei, – es ist ja echt zum Lachen ob dieser Absurdität, wird all dieser Unsinn ja nur aus Kosten- bzw. Einsparungsgründen durchgezogen. Vielleicht kommt ja doch noch einmal jemand auf die Idee die Kosten der dadurch verursachten Mehrerkrankungen miteinzubeziehen! 😉
Dann wären vermutlich selbst die nüchternen Kostenrechner für eine stressfreie, liebevolle Medizin …