Na bitte!

6. Juli 2022

Schon wieder so eine gefallene Verschwörungstheorie:

Laut einer parlamentarischen Anfrage in Deutschland, mussten 2,5 Millionen Deutsche- ein Drittel Österreichs! – nach der COVID- Impfung, wegen Problemen/ Nebenwirkungen, zum Arzt!

Und wie lang wird es dauern, bis die ‚Verschwörungstheorie‘ der pösen, pösen Impfgegner zugegeben wird, dass nicht mit COVID, sondern erst mit der Impfung die Übersterblichkeit stieg!?     


 
 
 


Multimorbidität

29. Juni 2022

Was bedeutet Multimorbidität? Per Definition das gleichzeitige Bestehen mehrerer Krankheiten.

Oder ganz bös aber bei weitem nicht unrichtig gesagt: Multimorbidität iat das unausgesprochene aber angestrebte Ziel der (primär Pharma-)Medizin!

Einerseits maximiert das den Profit. Andererseits ist das Anwachsen von immer mehr Problemen dem derzeitigen Medizinsystem immannnent. Denn es wird ja keine Erkrankung ursächlich behandelt, sondern immer nur symptomatisch ‚überdeckt‘. Noch dazu mit Verfahren und Präparaten die auch noch zusätzlich Nebenwirkungen hervorrufen. Die wiederum bestehen bleiben, mit weiteren Verschreibungen überdeckt und mit weiteren Nebenwirkungen beaufschlagt werden, usw. usf.

Deshalb ist es auch kein Zufall, dass Multimorbidität primär ein Altersproblem ist.

Obwohl natürlich Alter keineswegs eine Krankheit ist, sondern durch unsere wahnwitzigen Lebenswandel und dem beschriebenen medizinischen Vorgehen zu diesen Mehrfacherkrankungen gemacht wird.


 
 
 


Ich kann es gar nicht glauben …

28. Juni 2022

… wie lange ich mich von den Medien vera… ließ!
Ich kaufte um teures Geld vorgeblich kritische Journale wie PROFIL, las ‚objektive‘ Tageszeitungen wie den KURIER, hörte meinen Lieblingssender Ö1.

Dank COVID bin ich nun völlig ernüchtert, sehe nun viel klarer, wie sehr wir an der Nase herumgeführt werden.

Nur EIN Beispiel: Auf Ö1 gab es kürzlich Kopfweh- Beiträge.
Eine Freundin hatte 30 Jahre schlimmste Migränenanfälle. Erst dachte ich, ‚Ok, ist halt so‘. Dann aber erlebte ich solch einen Anfall mit und stellte Ihr ob dieser absolut unerträglichen Situation das Ultimatum: ‚Entweder Du lebst ab heute paradiesisch und bist ratzfatz gesund oder ich bin weg‘.
Sie tat das, war bald begeistert davon und hatte nie wieder Kopfschmerzen, geschweige denn Migräne!
Dagegen hört sich das in einer Serie des Staatsfunks Ö1 so an:

‚Kopfweh, eine unterschätzte Beeinträchtigung‘
‚Eigentlich niemand bleibt davon verschont‘
‚Kopfschmerzen treten in den verschiedensten Formen auf. Die bekannteste dürfte die Migräne sein – und die tritt ohne oder mit „Aura“ auf. Die Migräne-Aura ist eine anfallsartige neurologische Störung‘
‚heftige neurologische Störungen‘

Das heißt im Klartext in langen 75 Minuten wird nicht EIN Wort über Abhilfe verloren, die nur 20 Sekunden bedürfte! Sondern es wird 75 Minuten lang von Betroffenen, Ärzten und Wissenschaftern darüber geschwallt, wie schlimm Migräne ist.

Gab es da nicht irgend so einen self-fullfilling‘- Beleg, der zeigte, dass werden wird, was wir glauben, das wird?!     

Auch wurde umfassend von einer ‚Künstlerin‘ berichtet, die davon lebt, ihre Migräne Kopfbilder graphisch umzusetzen!
Auch historische Migränebelege von Van Gogh über Wonderland-Alice’s Erfinder Lewis Carroll bis zu Richard Wagner waren den Machern dieser Sendereihe wichtiger als Abhilfe- Informationen!

Es ist einfach unglaublich wie sehr selbst zahlende Kunden vera… werden …

Oder auf demselben Sender:
‚Immer mehr Kinder und Jugendliche bekommen Diabetes Typ 1 vor allem in Nordeuropa. Warum das so ist weiß man nicht genau. Die Gründe sind kaum erforscht.‘
‚Man kann einen Typ 1 Diabetes nicht verhindern … Diabetes Typ 1 ist eine Autoimmunerkrankung. Sie entsteht nicht durch einen falschen Lebenswandel, sondern hier spielen genetische Faktoren oder auch vorangegangene Virusinfektionen eine Rolle. Seit 30 Jahren beobachten Mediziner einen Anstieg der Fälle von Diabetes Typ 1 bei Kindern und Jugendlichen vor allem in Nordeuropa. Vermutet wird unter anderem auch Vitamin D- Mangel als Auslöser.‘
‚In den letzten 2 Pandemiejahren ist der Anstieg von Diabetes vom Typ 1 noch stärker geworden. Doch um wirklich aussagekräftige Zahlen über einen Zusammenhang zwischen COVID 19 und Diabetes Typ1 zu bekommen bedarf es einer Langzeitbeobachtung.‘

Ist doch unglaublich, was da abgeht! Als Diabetes noch ‚Zuckerkrankheit‘ hieß war allen klar, was die Ursache ist. Durch die bloße Umbenennung und damit Verdummung der Menschen braucht es jetzt plötzlich ‚Langzeitbeobachtungen‘ und werden ‚genetische Faktoren‘ verdächtigt!
Es ist nicht zu glauben wie Einfachstes verschleiert wird!

Vielleicht war es ja doch kein Zufall, dass mir meine Natur pur- Seite, auf der Erfahrungsberichte von erfolgreich gesundeten Diabetikern nachzulesen waren, von A1, trotz lebenslanger Zusicherung, gelöscht wurde …

Selbst die für jeden Hausverstand deutlichst sichtbare Desozialisierung und der Anstieg von Gewalttaten durch Gewalt in TV und Filmen ist wissenschaftlich leider, leider noch immer nicht belegt …

Also wer dieses Maß an Lügen und Käuflichkeit der Wissenschaft und Medien noch immer nicht durchschaut … dem ist echt nicht zu helfen …

Um zum Titel dieses Beitrags zurückzukommen: Ich bin längst durch zahlreiche erlebte Beispiele geheilt von diesen unglaublichen Lügen- Unverschämtheiten.

Ich wünsche Euch allen dasselbe, wenn auch leidfreier.
Ganz in diesem Sinne:


 
 
 


Merke!

27. Juni 2022

Klingt sehr veraltet. Vermutlich nur noch zu toppen mit: ‚Wahrlich ich sage Euch‘.

Oder gar: ‚Seht endlich hin und erkennt!‘.

Ich fürchte, alle drei Aufrufe werden nicht reichen, Euch zu befreien, Euch diesen, in Jahrhunderten, ja sogar Jahrtausenden gewobenen Schleier von den Augen zu reißen.

Vielleicht erinnert Ihr Euch, schon von mir gelesen zu haben, dass wir, diese ‚Krone der Schöpfung‘ so ziemlich alles falsch, im Sinne von ‚gegen uns‘, ‚gegen die Natur‘ machen. Da kaum ein Selbstbewusstsein solch eine Beschuldigung oder Bankrotterklärung erträgt, habe ich unsere nachzubessernden Irrtümer auf die vier wichtigsten reduziert:

Ernährung

Bewegung,

Mentales und

Soziales

Zu jedem dieser Kapitel gibt es viele, viele Beiträge auf diesem blog. Es reicht aber auch, sich für jedes dieser Kapitel das Vorbild Natur anzusehen.

Als Beispiel: Kein Affe, Hirsch oder Maikäfer kocht seine Nahrung, treibt Sport, denkt, grübelt oder logikt den ganzen Tag oder verhält sich konträr zum Sozialverhalten seiner Spezies.

Langer Einleitung kurzer Sinn: Ich möchte Dir heute nur einen Satz, nur diesen einen Satz förmlich ‚einhämmern‘, denn er hat das Gewicht und die Richtigkeit eines unumstößlichen Naturgesetzes.

Also, merke!

Sieh hin und erkenne!

Wahrlich, ich sage Dir!

Die Wahrheit ist so gut verdeckt, dass ich diesen dreifach- Anlauf und Hammer brauche:

Es gibt keinen,
absolut keinen Krankheitsfall,
der nicht
durch naturfalsches Verhalten verursacht wäre!

Wir stecken bloß so tief und umfassend in unseren Irrtümern, die für uns als das Normalste der Welt scheinen, dass das Auffinden unserer Fehltritte eine echte, aber mögliche, Herausforderung ist.

Im Bereich der psychischen Erkrankungen sind wir mit der Ursachen- Auffindung und Nachbesserung schon sehr weit vorangekommen.

Ein ähnlich erfolgreicher Weg wurde uns in der Physiologie leider durch die Medizin-, primär Pharma- Versprechungen vermasselt. Es wurden uns unsere Probleme als schicksalhaft und Erreger- induziert vorgemacht und die vorgebliche Lösung gleich mit dazu angeboten. Doch ohne Korrektur eines gemachten Fehlers ist keine wirkliche Reparatur sondern nur ‚Pfusch‘ möglich. Das gilt selbst für einfachste Mechanik.

Allein schon daran, dass sich alle wissenschaftlichen Berechnungen und Extrapolationen bezüglich unseres erreichbaren Lebensalters zwischen 120 und 150 Jahren bewegen, zeigt wie weit wir von einem ‚artgerechten‘, naturrichtigen Leben entfernt sind. – Und merken es nicht, sondern halten katastrophalste Lebensführungsfehler für völlig normal.

Vielleicht bringt Dich obiger Schlüsselsatz zur ‚lebensrettenden‘ Einsicht und zu


 
 
 


Nein …

24. Juni 2022

… es sind keine Außerirdischen gelandet. Es wird auch jetzt in den operationsgrünen Sälen nicht mit dunkler Brille operiert! Das Foto, das eben durch die Medien geistert, zeigt bloß den vorletzten Gesundheitsminister, der seine Virenschutz- Hysterie vielleicht nun auch noch auf die Augen, vielleicht auch – im Bild leider bzw. gottseidank nicht sichtbar – auf behandschuhte Hände und Alltags- Dauer- Präservativ in der Hose, ausgedehnt hat

Tja, nicht nur, dass die auflagenstärkste Zeitung Österreichs diesem Loser Platz einräumt, er tourt auch noch mit seinem Buch durch die Lande, das keinerlei Einsichten dieses Mannes bietet. Er bleibt weinerlich bei seiner Unschuldsversion …
Für seinen Personenschutz gegen all die zahllosen Geschädigten dürfen natürlich wir alle aufkommen!

Wer jetzt meint, ich würde mich ihm gegenüber unfair verhalten, dem erspare ich meinen Schriftverkehr mit ihm. Dieser Mann – es tut mir wirklich leid, aber – erscheint mir völlig denkbefreit.

Deshalb nehme ich in seinem Fall sogar von der berechtigten Forderung, dass alle damals, diesen Corona- Wahnsinn Verursachenden, zur Rechenschaft gezogen werden müssen, Abstand. Dieser Typ kann echt nix dafür …

Wenn die Menschen einen gescheiterten Volksschullehrer wählen, kriegen sie eben, was bestellt wurde     


 
 
 


Köche mit Gummihandschuhen …

21. Juni 2022

… sind für mich ähnlich ‚dämlich‘ wie begeisterte Maskenträger     


Beide haben keinen Schimmer von der Mikrobiologie!
Bitte! Wir leben seit Jahrmillionen mit Erregern, Viren, Bakterien … zusammen!
– ohne ausgestorben zu sein!     

Das heißt, wir haben ebenso lange Erfahrung und zahllose erfolgreiche Strategien dagegen entwickelt.

Erst kürzlich hörte ich von einem Holzschneidbrett, das erst ca. 100 Jahre in einem Baum heranwuchs, danach ca. 100 Jahre tragender Teil einer Nobelvilla war, die den Bomben des 2. Welkriegs zum Opfer fiel.
Eine Frau bat einen Tischler den angekokelten Balken zuzuschneiden und abzuhobeln, um ein Schneidbrett zu erhalten, das der erste Teil ihrer Küche für die Nachkriegszeit war.
Mittlerweile verwendet es ihre Enkelin in ihrer Studentenwohnung …
Kunststoff- Schneidbretter kann man nach ca. 10 Jahren entsorgen. Sowohl der Abrieb als auch das Scheidbrett sind unverträglicher, unverwertbarer Sondermüll!

Auch die mitgegessenen Abriebe unterscheiden sich gravierend. Holz wird problemlos verstoffwechselt oder ausgeschieden, während Mikroplstik ein Problemstoff ist.

Naja und diese unsäglichen Koch- Handschuhe!?
Problemmüll, Problemmüll, Problemmüll! Als würden die Krankenhäuser die bereits praktisch alles ‚Einweg‘ haben, nicht schon reichen!

Und seit wann bitte, muss Mensch sich vor Mensch schützen!?
Das ist doch absoluter Schwachsinn!
Noch einmal: Wir leben seit Jahrmillionen davon, uns mit allen Wesen, deren Abrieben, ‚Viren‘, Duftstoffen .. auszutauschen- und damit stärker und ‚besser informiert‘ zu werden.

Wieso bitte, setzt sich jemand eine Maske auf, zieht sich Gummihandschuhe an, hält Abstand vor Mitwesen …
Hallo!? Seid Ihr alle schon ver-rückt geworden!?
Niemand braucht vor auch nur irgend jemandem Angst zu haben! – Sofern er in gutem Austausch mit allen war und ist und ein intaktes Immunsystem hat.

Doch damit kommen wir schon zum nächsten Punkt!
Die Menschen sehen, durch die, ihnen von der Medizin verpassten, Scheuklappen, nicht mehr die Hinweise auf ihr Fehlverhalten! Sondern nur Schicksalhaftes, von Viren- oder sonstigem Unsinn, Verursachtes.

In diesem Sinne:


 
 
 


Ausfektion

17. Juni 2022

Jedem ist der Begriff ‚Infektion‘ bekannt. In allen Familien hören die Kinder schon von klein auf über Ansteckung und Infektion. Ja, die Corona- Plandemie hat sogar gezeigt, wie man damit im Handumdrehen die ganze Menschheit in Angst und Schrecken versetzen kann.
Das konnte jedoch nur passieren, indem wir alle eine uralte, aber grottenfalsche Programmierung und Denkweise in uns haben. Das Entweder- Oder!
Wir spalten exzessiv unsere ganze Welt, unser ganzes Leben mit diesem dummen Ansatz, der uns nach dem Motto ‚Teile und herrsche‘ sogar unterdrückt und in ewigem Kampf und Unfrieden hält.
Hätten wir das ebenso richtige/ falsche ‚Sowohl als auch‘ ebenso verinnerlicht, wäre uns auch klar, dass es neben der Infektion, also der Ansteckung durch Viren, Baktieren, etc. auch die Ausfektion, also die Abwehrmacht des Immunsystems gibt. – Und würden uns nicht so leicht ins Bockshorn jagen lassen, sondern zuversichtlich unserer Abwehr vertrauen.
Du siehst hier ein weiteres Beispiel dafür, dass wir Götter sind, die sich ihre Realität selber erschaffen. Bloß leider nur zu oft unbewusst oder von anderen, die uns damit unterdrücken und/ oder aussackeln wollen.

Dabei: Es ist wissenschaftlich so klar und so lückenlos belegt, dass wir den sogenannten Viren sogar unsere Leben verdanken. Ohne sie wäre keine Schwangerschaft, wäre kein Leben möglich. Wissende stehen fassungslos vor dieser profitablen Unverfrorenheit und diesen einträglich unverschämten Lügengebäuden von Virologie und Medien.

Ich kann es Neugierigen nicht ersparen, sich selber ein Bild zu machen, selber zu recherchieren. Hier nur ein winziges Beispiel zur Verdeutlichung dieser Absurdität:

Es gibt in unseren Gewässern mehr als 1030 Viren!
Ihr Gesamtgewicht übersteigt das aller Elefanten um das 1000fache! Und die Summe aller ihrer Schwänze ergibt eine Länge von 100 Millionen Lichtjahre(!)
Und dagegen wollen wir uns ’schützen‘! – Mit läppischen Masken!
Diese einerseits Unverfrorenheit der Virologen und Politiker und andererseits Dummheit und Gutgläubigkeit der Menschen ist nicht zu überbieten!

In diesem Sinne:


 
 
 


Du bist, was Du … ?

14. Juni 2022

Es gibt Studien wie Sand am Mehr über den Zusammenhang zwischen Ernährung und Denken/ Psyche.

Es gibt zahllose Berichte, dass Insassen von Psychiatrischen Anstalten nach einer Ernährungsumstellung reihenweise gesund heimgehen konnten. Dass die Aggression in Jugendstrafanstalten signifikant reduziert werden konnte, einzig durch Änderungen des Speiseplans.

Wenn man, wie ich, derartige Änderungen an der ganzen Persönlichkeit, am Denken, an der Herzensbildung, an den Sinnen, am Fühlen, allein durch die Umstellung auf vegane Rohköstlichkeiten, auch noch so hautnah beobachten darf, ist das nocheinmal eine Unglaublichkeitsstufe mehr.

Kürzlich hat das Institut für Welternährung (IWE) der Hochschule Darmstadt die angebotenen Speisen in deutschen Bundeskantinen erhoben. Also was die Entscheidungsträger dieses Landes so essen.

Kurz gesagt: So wie die denken und entscheiden, essen sie auch! Bzw., genauso wie die sich ernähren, sieht auch ihre Arbeit aus. – Katastrophal!

Die Leute die uns über Klimaprobleme zutexten und von den Bürgern ‚Opfer‘ verlangen, haun‘ sich ohne Ende ‚Müll‘ rein und sind vermutlich dementsprechend benebelt. – Der Fachbegriff dafür lautet ‚brain fog‘.

Also sag ich es schon wieder einmal: Liebe Leute! Erwartet Euch nichts von außen, nichts von ‚oben‘, nichts von ‚denen‘. Schaut auf Euch selber! Es ist EUER Leben!


 
 
 


Wir fliegen Sturz und keiner merkt es

10. Juni 2022

Dieses Beispiel des unmerklich langsam zu Tode gekochten Frosches, der in dieses tödlich heiße Wasser geworfen, umgehend davonspringen würde, ist vermutlich bekannt.

Doch wer bitte merkte, wie sehr der Euro in den letzten Jahren an Wert verlor!?
Kaum jemand!
Zu raffiniert wird das durch vermehrtes Gelddrucken und die täuschenden Nominalwerte vertuscht.

Und wer merkt, dass wir immer kränker, unfruchtbarer und dümmer werden?
Dass in immer jüngeren Altern Medikamente und Behandlungen erforderlich sind.
Dass immer häufiger Mediziner ran müssen, um noch zu Kindern zu kommen.
Dass die Latte der Schulen immer tiefer gelegt werden muss, um überhaupt noch die höheren Schulen und Universitäten füllen zu können.
Man kann Gehirnvolumens- Verminderungen heutiger Jugendlicher mittels Tomographie sogar belegbar nachweisen!
All das sind Varianten des langsamen ‚Wassererhitzens‘!

Meine heutige Überschrift ist nicht übertrieben!
Wir befinden uns im absoluten Sturzflug und merken es nicht.

Ein kleiner Einschub: Das gab es im Laufe unserer Evolution immer wieder und es zeigt auch wie rücksichtsvoll die Schöpfung mit uns umgeht: Das sogenannte Aussterben geht unmerklich über Generationen und ganz selten abruput und umgehend.
So könnte es uns auch heute – fast egal, wie alt wir sind – egal sein, wie die weitere Entwicklung läuft. Uns betrifft sie nur unmerklich (und) langsam.
Im Prinzip ist das sozusagen auch die Gnade der Unwissenheit, des nicht umfassend beobachten zu können, des nicht Wissens worauf zu achten wäre.

Doch für die wenigen, die diesen ‚Durchblick‘, diese Liebe im Herzen und Empathie für die nächsten Generationen haben, die kann ich nur ermuntern gegen den heutigen Wahnsinn anzutreten.
– Aber nicht daran zu verzweifeln!
Ich geh jetzt nicht im Detail auf die erforderlichen Maßnahmen ein, da sie sich in zahlreichen Beiträgen bereits vielfach finden. Ich wollte nur wieder einmal darauf hinweisen, wie knapp am Abgrund wir bereits herumstolpern …
In diesem Sinne, mit der dringenden Bitte an Euch alle, für all unsere Nachkommen:


 
 
 


Bewiesene Unglaublichkeiten

3. Juni 2022

Ich muss gestehen, obwohl selber betroffen und ‚hautnah‘ am Thema, brauchte auch ich Jahre, um die ganze Breite und Drastik unseres Wahnsinns zu begreifen.
Doch es gibt so unglaublich viele wissenschaftliche Beweise, so viele ‚lebende‘ Beispiele, so viele Naturvorbilder … für unsere Zivilisationssackgasse in die wir teils getrieben, teils fortschrittshechelnd gestolpert sind, dass es gar keinen Zweifel mehr gibt.

Eine selten fassungslos machende Art sich diese Zivilisations- Blindheit zu nehmen ist das Buch ‚Nutrition and Physical Degeneration‘ des wunderbaren Weston A. Price, ein amerikanischer Zahnarzt, der in den 1930er- Jahren viele der damals noch existierenden, ursprünglich lebenden Stämme und Ethnien besuchte, ihren Gesundheits- und Zahn- Zustand penibel erfasste und mit dem der zivilisationsnäher Lebenden derselben Gruppe verglich. Teilweise konnte er sogar die Zustände dreier Generationen einer Familie, oder in selteneren Fällen sogar die Unterschiede unterschiedlich zivilisiert lebender Geschwister dokumentieren.
Beeindruckend die Fülle seiner Daten, tausender untersuchter Zähne, vermessenen Kieferbögen und dokumentierter Erkrankungen und Degenerationserscheinungen.
Noch beeindruckender die Einfachheit und Unglaublichkeit seiner schon 1938 veröffentlichten wirklich penibelst nachgewiesenen Erkenntnis kurz zusammengefasst:

(Unsere Art von) Zivilisation ist das (schleichende aber) sichere Ende jeglichen Lebens bzw. Paradieslebens!

Praktisch alle damals noch ursprünglich lebenden Gruppen und Stämme sind mittlerweile ausgestorben bzw. in ‚den Weißen aufgegangen‘. Und die merken nicht oder wollen nicht sehen, wie sehr es mit ihnen gesundheits- und lebensqualitätsmäßig bergab geht.

Kurz davor noch völlig Undenkbares, wie Krankheiten, Schmerzen, Infektionen, Seuchen, (sogar Skelett-)Degenerationserscheinungen, verminderte Kraft und Vitalität … traten plötzlich auf und machten Zahnärzte, Ärzte, Krankenhäuser, Krankenkassen, Sozialarbeiter, Altenpflege, Apotheken … erforderlich, die die stetig steigenden Schäden verdecken und die Bevölkerung zu immer mehr Arbeit, um das alles leisten zu können, zwingen. Dieses Hamsterrad entwickelte sich so langsam, dass praktisch jedermensch zu jeder Zeit sein Leben für normal hielt.

Es ist sogar so, dass viele unseren Verfall und unsere eigene Mitverursachung gar nicht sehen wollen. Nicht nur ich erlebte immer wieder Klienten, die sich trotz schwerster Erkrankungen praktisch für den Tod entschieden, um nur ja nichts am gewohnten Leben ändern zu müssen. Auch Price, der den untersuchten Menschen ’schwarz auf weiß‘ die Unterschiede und Ursachen zeigen konnte, hörte die absurdesten ‚Erklärungen‘.

Price’s Beispiele zerreißen einem teilweise förmlich das Herz, wenn er zum Beispiel Fotos von ursprünglich Lebenden neben Zivilisationsgeschädigte stellt, wenn er von Ethnien erzählt, die für erste Besucher ob ihrer Schönheit, Kraft und Ausstrahlung Legendenstatus hatten und zu Price‘ Reisen großteils bereits degeneriert, wenn nicht sogar schwer kariös, tuberkolös u.ä. waren.

Um diese bewiesene und bereits 1938 belegte Unglaublichkeit nocheinmal mit anderen Worten auszudrücken:

     Keine unserer Erkrankungen müsste sein!
Alle unsere Probleme sind Zivilisations- Probleme!

Was ich nicht wusste: Die ersten ‚Zivilisierten‘ hatten, abgesehen vom ‚Reiz des Neuen‘, gar keine Wahl. Ihre Produkte wurden von Händlern einfach ausschließlich mit Mehl und Zucker oder gar nicht bezahlt.

Selbst bei zugänglichen prähistorischen Skeletten dieser Gruppen konnte er keinerlei Degenerationen oder Zahnschäden beobachten. Die für uns so selbstverständlich zu entfernenden oder Probleme verursachenden Weisheitszähne waren in allen begutachteten Schädeln vorhanden und intakt.

Auch konnte Price z.B. Kariesbefall- Unterschiede von 0,01% zu 33,8%, zwischen Menschen bei Handelsstationen wo ‚das Neue‘ umgehend angenommen wurde und nur einige Fußstunden entfernt, ursprünglich Lebenden, beobachten.

Dass wir jetzt, noch keine 100 Jahre später, unsere Karies- Durchseuchung von ca. 99%, die Zahnregulierungen unserer Kinder und unser nimmersattes ‚Gesundheitssystem‘, für das wir ca. 10 Jahre unseres Lebens arbeiten, für normal halten, stellt in diesem ganzen Wahnsinn bloß noch eine kleine Randnotiz dar …

All diese ‚ursprünglich Lebenden‘ ernährten sich nicht unbedingt vegan, jedoch in hohem Maße rohköstlich, lebten aber in jedem Fall nach den Kriterien von