Das Geheimnis der Shaolin- Mönche

19. Juli 2021

Auch Du hast doch sicher schon von den Shaolin- Mönchen gehört.
Was macht sie weltweit so bewundert? Woher haben sie ihre Fähigkeiten, von denen viele sogar glauben, dass es sich nur um Zauberei handeln könne? Was macht sie zu so unbezwingbaren Kampfkünstlern, dass bereits 10jährige Shaolins 5 erwachsene Angreifer locker in die Flucht schlagen können?

Sie überlegen sich nicht, wie sie ihre Gegner schwächen oder bekämpfen könnten!
Sie sind und bleiben ‚bei sich‘ und damit stärken sie SICH SELBER!


Ja, sie tun genau das, das uns in dieser Pandemiezeit gezielt ausgetrieben werden sollte. Ich hab es hier schon oftmals geschrieben: Der Aufwand für Änderungen im Außen ist ein enormer. – Und dabei kaum wirksam. Wenn man bedenkt, all dieses Maskengetrage! Maske auf, Maske ab! Masken überprüfen! Masken herstellen, verteilen …
Oder die Impfungen! Dieser Forschungs-, Herstellungs-, Vertriebs- und PR- Aufwand!

Und die INNERE Lösung?
Höchst einfach und effizient!
Einfach herrlich naturrichtig und paradieseisch leben und lebenslang so dauergesund sein, wie wir es Jahrmillionen – ganz ohne Masken, Impfungen und Hysterie – waren.

Eben wie die höchst erfolgreichen Shaolin- Mönche, die auch niemandem etwas vorschreiben, nichts von anderen wollen oder brauchen, sondern einfach bei sich sind, sich selbst vervollkommnen.

Jedermensch hat die Wahl zwischen innerer und äußerer Lösung, zwischen Winner oder Loser, zwischen gesund oder krank, zwischen 120 gesunden Lebensjahren oder Frühtod mit 70, 80 vielleicht 90 …


 
 
 


Gewahr sein!

19. April 2021

Ein blöder Titel denkst Du vielleicht.

Ich sag Dir:
Er könnte auch der wichtigste Deines Lebens sein!

Denn wir wurden so sehr in eine völlig unnatürliche, im Sinne von un- NATUR– liche Lebens- und Denkweise reinerzogen, dass wir nun nichteinmal mehr merken WIE krank unser Sein und Denken ist!
Die letzte Hauptwort zeigt es bereits bestens, WIE falsch wir liegen!


    
Wir sollten weniger denken als fühlen, fantasieren, empfinden, nachspüren …

Ich frag Dich: Was genau nützt Dir zu wissen wieviel 3×4 oder 7×9 ist? Was nützt Dir das Wissen um Brasiliens Hauptstadt oder Namibias Erzvorkommen?

Dagegen:

Die alte Tür zu Deinem Elternhaus,

die vergilbten Fotos Deiner Kindheit,

die Erzählungen längst vergangener Tage,

die Märchen Deiner Kindheit,

der Geruch Deiner ersten Liebe,

die Trauer um Dein erstes verlorenes Tier,

das Staunen über eine unerwartete Blüte,

der Genuss des vielen Sauerstoffs nach einem Waldlauf,

die Wärme des Partners,

Hundes,

Enkels,

Ofens

Leute! Wacht auf!
Es gibt so viel zu er – leben!

Keine Pandemie, noch ein Virus, noch diese Zivilisationswelt hat auch nur irgendeine Bedeutung für wirkliches Leben und Erleben!

Wir sind Erlebens- und Gefühlswesen. Keine Computer, Roboter, Fernsteuerbare oder gar ‚Sich-verängstigen-Lassende‘!

DAS sollte uns immer bewusst sein! Wir sind die, die Jahrmillionen bestens über- und durchlebten, die aus und für Licht, Liebe, Luft und Natur geschaffen wurden, ganz im Sinne von

 

 

 


DAS sind Aussichten!

22. Februar 2021

Ich will hier keinerlei Panik verbreiten oder die ohnehin schon allerorten überbordenden Ängst mehren. Doch meines Erachtens werden die Erkrankungen und Probleme in den nächsten Jahren ‚durch die Decke gehen‘.

Einerseits werden die vielen Insolvenzen und Kündigungen für die meisten Schlimmes bedeuten. Und sie werden auch nicht eben gesund sein für die Betroffenen.

Andere Gruppen wieder leben seit nun schon einem Jahr in Angst und Unsicherheit und werden diese so eingeschöpfte Suppe irgendwann einmal auszulöffeln haben.

Oder die jetzt noch Jungen, die Kinder! Was meinst Du was das für eine gestörte Generation werden wird! Sie werden nicht nur massive psychische sondern auch jede Menge an psychosomatischen Problemen haben.

Von den zu erwartenden nahen oder ferneren Impf- und Maskenschäden brauchen wir erst gar nicht zu sprechen!

Tja, reicht dieser Blick in die Zukunft schon?      
Insoferne war diese ganze Aktion ein voller Erfolg. Denn die wirtschaftlich Großen werden nicht nur überleben, sondern sich den ganzen freiwerdenden Markt ‚unter den Nagel reißen‘. Und die Medizin wird ‚alle Hände voll zu tun haben‘ und gehört ebenfals zu den Gewinnern.

Doch der beruhigende, der hoffnungmachende Teil des Ganzen ist, dass WIR da nicht mitmachen müssen!
Die Natur mit ihren Geschenken wird uns immer ein behütetes Heim sein. Wenn wir diese ‚bösen Stimmen im Kopf‘ auch noch etwas ruhiger stellen können, haben wir nichts zu befürchten.
Wie hier auch schon vor CORONA- Zeiten oft gepostet: Meide die mainstream- und andere negative Medien. Erschaffe Dir – möglichst konkret – Deine Zukunftsbilder! Stelll Dir genau Deine Paradieswelt vor und Du wirst zum Schöpfer von derselben werden.
In diesem Sinne


 
 
 


Ein Test für Dich!

5. Februar 2021

Das folgende Bild ist im Umlauf und ich dachte, das ist ein wunderbarer Test und ein herrliches Bild von dem, was ich so gerne vermittle.
Aber ich will nichts überstürzen. Ersteimal die Frage an Dich:
Wieviele Dreiecke siehst Du hier:

Demnächst mehr dazu!


 
 
 


Hydra und der Zauberlehrling

12. Oktober 2020

All die alten Sagen und Mythen sind sicherlich nicht zufällig entstanden oder wurden ‚just for fun‘ bis heute überliefert. Da stecken zweifellos tiefe Wahrheiten drinnen.

Ein Bild bzw. zwei Bilder an die ich fast täglich denke oder daran erinnert werde sind die vielköpfige Hydra, der aus jedem abgeschlagenen Kopf zwei neue wachsen, und das Problem von Goethes Zauberlehrling, dessen Besenknechte sich mit jedem Hieb verdoppeln.

Es ist wirklich interessant! Immer ‚das Gute‘ ist das ‚Normale‘ und ‚das Eine‘ und einzige.
Also es gibt sozusagen nur EIN Glück, EINE Zufriedenheit, EINE Gesundheit, usw.

Schafft man durch irgendetwas ‚Böses‘, fächern sich daraus umgehend zahllose ‚Unterprobleme‘ auf.
Also das ‚Böse‘ ist immer das Abnormale, das Unnatürliche UND spaltet sich immer weiter, in immer vielfältigere Formen auf.

Als Beispiel: Entweder wir sind gesund oder wir sind krank.
Gesundheit ist einfach Gesundheit und wunderbar.

Krankheiten aber, gibt es zahllose.
Medizinisch diagnostizierbare, sogar zigtausende!

In der Medizin z.B. gibt es zahllose Disziplinen und Richtungen. Jede davon unterteilt sich Hydrakopf- mäßig – wieder und wieder in weitere Untergruppen.
Beginnt man also erst einmal ‚im Bösen‘ zu graben, wird man über und über fündig.

Die Parasitiologie in der Medizin beispielsweise, ist eine kleine untergeordnete Disziplin. Dennoch wird sie immer größer und größer, finden sie immer neue Parasiten und Therapien.
ABER nur in und an ’normal‘ lebenden Menschen.
Der ganze Zauber, all diese Probleme und Disziplinen wären im Handumdrehen verschwunden bzw. gäbe es erst gar nicht in naturrichtig Lebenden.
Dasselbe ist es mit allem ‚Bösen‘! Jedermensch kennt doch sicher das Ausufern von Streitigkeiten. Mit allumfassender Liebe oder bloß dem einen Satz ‚Alles ist gut, wie es ist‘, wäre das alles schlagartig weg bzw. lächerlich …

 

 

 


Liebe Selbständige …

22. Juni 2020

… Aktive, Kreative, Energiegeladene, Schöpferische … es ist wunderbar, dass es Euch gibt!
Ihre setzt genau diesen Schöpfungsgedanken um, der sich schon mehrfach in der Bibel findet (‚Wir alle spiegeln mit enthülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn wider‘, ‚Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde‘).
Ihr seid schöpferische Wesen, die sich offensichtlich durch die Gleichmach- und Unterdrückungs- Mühle der Erziehung und Schule nicht unterkriegen ließet.
Ihr seid sozudsagen die Starken der Gesellschaft.
Dazu gratulier‘ ich Euch ganz, ganz herzlich.

Doch … hab ich etwa etwas falsch verstanden?
Die Starken sind doch die Großzügigen. Die Erfolgreichen müssen doch die ‚Unterlegenen‘ nicht auch noch demütigen/ unterbuttern.
Die wären doch mit Euren Fähigkeiten ganz wunderbar förder- und ‚hochhebbar‘. – Wie ihr es Jahrhundertelang durch Eure Lehrherrschaften vorgezeigt habt.

Heutige Erfolgreiche stellen sich mir primär als skrupellose Ausbeuter dar.
Muss das wirklich sein!?
Wäre es nicht schöner niveauähnlicher zu leben, um sich besser zu verstehen?
Wäre es nicht netter sich über Ähnlicheres austauschen zu können?
Ist Abgehobenheit nicht etwas ‚hohl‘, um nicht zu sagen peinlich?
Outen sich Superreiche nicht als peinliche Neurotiker?
Es gibt sogar schon wissenschaftliche Arbeiten darüber, dass im mittleren bis höherem Management vermehrt absolut kranke Neurotiker anzutreffen sind. Ok, die sind auch arm, sind Opfer von Lieblosigkeiten. Doch Liebe kriegt Ihr im ‚Paradies‘ – siehe unten – mehr als durch irgendwelche Marotten, Sadismen oder Präpotenzen.
Wer bitte, der noch Spuren von Gehirn besitzt, bewundert denn noch Superreiche!?
Ich hab schon meinen Kindern, nach jedem Märchen, nach dem ihre Augen glitzerten vor Bewunderung über diese Könige und Prinzessinnen gesagt, was das für unglaubliche Könner bis A.. löcher sind, nie etwas zu arbeiten, von Anderer Arbeit bestens zu leben und dafür von diesen auch noch bewundert zu werden.
Für Denkende ist soetwas unglaublich, für Dumme Alltag …

Seht Euch doch einmal so ein Paradiesleben, wie ich es hier oder auch in meinem ‚Gschichten vom PAYOLI‘- Buch beschreibe, an!
Reichsein oder protzen ist Lichtjahre vom Paradies!

Ganz in diesem Sinne:

– und nimm möglichst viele dahin mit!     

 

 

 


Sind wir doch keine Götter?

25. Mai 2020

Jahrelang ‚predigte‘ ich, belegt durch Bibelzitate und entwicklungsgeschichtliche Tatsachen, dass wir Götter sind.
Ich bin auch heute noch davon überzeugt und sehe und erlebe es tagtäglich.
Dennoch musste ich nach und nach einsehen, dass nur recht wenige Menschen die ‚Energie‘ für wirkliches, im Sinne von willentlich konstruktivem und positivem Schöpfertum aufbringen.
Denn erschaffen tun zweifellos ständig alle, wenn auch das Gro durch unbewusste und unbedachte Gedanken ‚dieses Jammertal‘ verlängert.

Ganz offensichtlich scheint unser Naturerbe zu sein: Einfach ’nur‘ zu leben …

Das ist natürlich ebenfalls ok und zu akzeptieren.
Es ist sogar insoferne ganz wunderbar, dass man mit diesem Hinnehmen, eher die ‚inneren Lösungen‘ lebt und damit fördert.
Das scheint unser evolutionshistorisches Erbe zu sein!
Wir haben uns immer an alle Gegebenheiten angepasst. – Sonst wären wir längst ausgestorben …

Erst mit der Zivilisation ermächtigten wir uns zu Göttern, präferierten die ‚äußeren Lösungen‘. – Doch nicht alle!

Das sollte man bedenken.
Wir haben das unendlich starke Potenzial der ‚inneren Lösungen‘ aus unserem ‚tierischen‘ Erbe.
UND das unendlich starke Potenzial der ‚äußeren Lösungen‘ unserer göttlichen Herkunft.
Beides absolut mächtige Werkzeuge!
Wir können nach Maßgabe unserer Anlagen und/ oder frei zwischen beiden wählen, beide verwenden …

In diesem Sinne:
paradise your life!

 

 

 


Dieser Morgen!

10. Februar 2020

Gab es je einen Morgen wie diesen!?
Ich öffne das Fenster,
ich bin fast betäubt von dieser einströmenden Fülle!
Dieses junge Licht, diese Frische!
Diese Naturklänge- Symphonie!
Diese Perspektiven!
Mir steht die ganze Welt offen.
Ich habe alle Möglichkeiten, zu lernen, zu erleben, mich zu verschenken!
Ich kann weinen, lachen, denken, tanzen, reden, wandern, atmen, lieben, genießen, gehen, laufen, sitzen, ruhn, sehen, lauschen, spüren, essen, trinken, mich spüren, mich verbreiten, beschenken, lernen, verstehen, aufgehen, mitschwingen, müßiggehen, singen, riechen …
Ein neuer Tag, ein neues Leben!
Danke für dieses wunderbare Geschenk!

 

 

 


Was will payoli eigentlich?

5. Dezember 2019

Tja, meine ‚Anfangsleser‘ leben bereits paradiesisch oder sind aus Rückfälligkeitsgründen weg
Da könnte sich schon so mancher Leser fragen: Was will dieser Typ denn überhaupt?

Ich versuche ein paar Punkte aufzulisten:

Ich möchte eine schönere Welt für uns alle,

ein besseres, qualitätvolleres, lustvolleres Leben für alle.

Ich will Dich an dieser wunderbaren Sicherheit teilhaben lassen, die die Natur, die die Jahrmillionen unserer Evolution, die diese perfekte Schöpfung, uns schenkt.

Ich will zeigen, WIE einfach Leben fernab von Schul- und Erziehungszwängen, von Krankheiten, Gesellschaftszwängen … sein kann.

Ich möchte daran erinnern WIE wunderbar jedeR von uns ist,

WIE perfekt unsere Körper arbeiten

und bei artgerechtem Handling keinerlei medizinischer Interventionen bedürfen.

Ich kann nicht müde werden auf die allerorten vorhandene Fülle zu verweisen. – Es bedarf keines Raffens oder Ängstigens!

Ich will alle ermutigen, sich aus den allgegenwärtigen Abhängigkeiten zu befreien.

Ich will daran erinnern, dass angst- und sorgenfreies Leben für jedermensch möglich ist und dass

wir Götter sind, die alles vermögen!

Ich will zeigen WIE falsch dieses heutige Gesund- Krank-, Licht- Dunkel-, etc. Denken ist. Erstere sind unsere schöpferische Essenz, zweitere bloß deren Abwesenheit!

Ich möchte Dich daran erinnern, dass Du alles kannst, nichts aber musst.

Und ich will mich freuen, wenn ich sehe, dass immer mehr und mehr von Euch das ähnlich sehen können …

In diesem Sinne:

 

 

 


Der neue Minimalismus

30. September 2019

Kürzlich hörte ich von einer Untersuchung, bei der Menschen ein und derselbe Wein bei unterschiedlichen Hintergrund- Musiken kredenzt wurde. Du ahnst das Ergebnis vielleicht schon
Der Wein schmeckte dementsprechend unterschiedlich.

Wir alle kennen das von Griechischen Oliven, italienischen Weinen, und, und, und. Es schmeckt im Urlaub so fantastisch, dass wir es kauften. Doch zu Hause waren die Oliven lasch, der Wein sauer.
Das heißt nichts anderes, als dass wir mehr in uns aufnehmen, als wir denken und nur sehr grob unterscheiden zwischen Fleischessern und Vegetariern, zwischen BIO und Konventionell, Zwischen Koch- und Rohköstlern, etc.

Nur einmal so als Gedanken- Experiment: Könnte es nicht sein, dass wir alles wahrnehmen!?
Also sozusagen mit dem jeweiligen Bissen oder Atemzug, alles was mit daranhängt, mit, in uns aufnehmen?
Mit dem Apfel, den Standort des Baumes, seine Besucher, sein Alter, die ‚Erfahrung‘ der gesamten ‚Äpfelgemeinschaft‘, die ‚Schwingung‘ des Pflückers, die Transportbedingungen, die Lager- Umstände, die Aura der Regalbetreuer und Verkäufer, usw.
Vielleicht kennst auch Du so Beispiele wie Dir eine Oma, ein Bio- Bauer oder Dein Kind lachend und persönlich einen Apfel überreichte. Soetwas hat doch eine völlig andere Qualität als eine Plastikverpackung aufzureißen, oder?
Das klingt vielleicht absurd, am ehesten noch nach Sheldrake’s morphogenetischen Feldern. Doch Dein Gefühl wird Dir vielleicht bestätigen, dass da ‚mehr ist zwischen Himmel und Erde‘ als wir so tagtäglich denken.

Dieses obige Gedanken- Experiment würde uns am Beispiel ‚Ernährung‘, das Phänomen erklären, warum die Gedanken- und Gefühlswelten, als auch der Gesundheitsstatus von Normalköstlern, Rohköstlern und Fastenden derartig unterschiedlich sind.

Das ‚Drumherum‘, das all unseren ‚Primär- Konsumationen‘ anhängt könnte also mehr Wert, größeres Gewicht haben, als ‚die Konsumation‘ selber!
Wir wären also gut beraten, unseren Blick etwas auszuweiten …

Im Paradies(- Zustand) braucht man wenig, sehr wenig!
– Oder denkst Du ans Völlern, oder auch nur Naschen, wenn Du verliebt bist!?
Oder spielende Kinder! Es ist so unendlich dumm und überflüssig, Kinder x- mal aus ihrem Spiel zu reißen um sie zum Essen zu rufen um dann auch noch böse zu werden, wenn sie nur lustlos im Teller herumstochern.

Auch in diesem Sinne: