Natürliche Kreisläufe

1. Dezember 2022

Nein, niemand in der Natur läuft im Kreis!     
Auch wir verstehen unter Kreislauf eher unseren Blutfluß. – Aber erst wenn er Probleme macht     
Doch ich möchte heute etwas zeigen, das eigentlich ohnehin so selbstverständlich sein sollte, das so unglaublich einfach und kostenlos funktioniert, dass man gar nicht glauben kann, dass die Krone der Schöpfung nichts davon wissen will.
Also:
Die Natur lebt seit Jahrmilliarden

Ohne jeden Abfall,
ohne Verpackungsmaterialien,
ohne Gifte,
ohne Unkosten!
Alles Alte wird zu Neuem und
alles Neue entsteht aus Altem!

Sooo einfach könnte Leben – auch für uns – sein!
Doch wir ‚müssen‘

mit viel Arbeit und
Geld
alles herumkarren,
verpacken,
entpacken,
bepickerln,
entpickerl,
giftspritzen,
waschen,

Von unseren Exkrementen, mit den

vielen Papier-,

Wasser-,

Duft- und Reinigungsstoff- Verbräuchen,

den vielen Kilometern Transport,

in Kläranlagen, auf Felder, teilweise sogar ins Ausland,

um dort energieaufwändig aufbereitet zu werden,

noch gar nicht gesprochen!

Oder die Kleidung

die in Fernost,

aus amerikanischen Garnen

genäht,

zu uns transportiert,

ein paarmal getragen und

nach Afrika entsorgt wird!
– Stark vereinfacht bzw. es ist noch weitweit weitaus komplizierter und aufwändiger.

Oder die vielen völlig unnötigen Maschinen und Geräte, beginnend vom

Kaffeeautomaten,

über Laubbläser,

Rasenmäher bis zu

elektischen Pfeffermühlen oder

Haartrocknern!

Sie alle werden zu Gebirgen von Sondermüll!
Auch dieser Absatz reißt nur kleinwenig an. Die Gesellschaftskonventionen sind weitweitweitaus verrückter, teurer und aufwändiger!

Wenn Dir dieser Wahnsinn noch nicht so wirklich klar ist, nimm Dir etwas Zeit und hinterfrage doch einmal all unser Unterfangen oder auch gerne Deine persönlichen Gewohnheiten. – Und vergleiche sie mit diesen genial einfachen Mechanismen der Natur!
Du wirst stauned fassungslos sein!


 
 
 


Festgeklebt!

27. November 2022

Neben all den Berichten über die Festklebungs- Demonstrationen möchte ich Dir heute sagen, wer in Wirklichkeit bzw. auch und noch fester festgeklebt ist:

95% der Bevölkerung!

– An ihren Gewohnheiten, an ihrer Kultur und Zivilisation, an ihren Konsum-, Arbeits- und Verhaltensgewohnheiten!

Und deshalb ‚müssen‘ sich diese Demonstranten festkleben, ‚müssen‘ zu so drastischen Mitteln greifen.
Ok, sie verhalten sich tatsächlich kriminell, was nicht gut zu heißen ist. Doch unser aller Verhalten sind noch weitaus krimineller!
– Bloß durch UNSERE Gesetze scheinbar legitimiert!

Ich kann gar nicht so weit zurückdenken, solange nicht immer wieder postuliert und wiederholt wurde, wieviel Leid durch die Massentierhaltung, wieviele Verhungernde, wieviele grausamste Kriege …, einzig durch unsere Verhalten verursacht werden.
Und? Was ist passiert?!
– Festgeklebt!
Nicht EINEN Milimeter wollen sich diese Wohlstandsverwöhnten bewegen. Nicht das kleinste, ohnehin unnötigste Fitzelchen ihres zu Unrecht angeeigneten Plunders wollen sie hergeben!
Was also könnte man ansonsten tun, als, als letzte Verzweiflungstat, als letzten Versuch, die Menschen aufzurütteln, irgendwelche Glasplatten zu beschütten oder mal eine Straße durch Festkleben zu sperren?

Ich hätte gern von all denen die jetzt nach der Gesetzesstrenge rufen, selber aber im Zivilisationsirrtum, um nicht zu sagen ‚Zivilisationsverbrechen‘ verharren, gerne Alternativen gehört, um die Menschen des Westens wieder zu einem einigermaßen vernünftigem Leben zurückzubringen. Denn wer bitte kann denn glauben, dass wir mit dem Verbrauch von 5 Erden weiterleben können, obwohl wir nur eine haben und tagtäglich abertausende unserer Mitmenschen verhungern!?

Ich habe es auch als Gesundheitstrainer erlebt, wie absurd solch Beharrungsverhalten und Einsichtsresistenzen sind. Nicht nur, dass die Menschen, solange es ihnen scheinbar gut geht, auch nur die kleinste Gewohnheit bereit sind zu ändern. Es saßen sogar reihenweise schwerst Kranke bei mir, die meinten, ‚kleine Sünden‘ herausverhandeln zu können. Ich war jedesmal wieder fassungslos. Denn ich liebe das Leben so sehr. Ich wüde in so einem Fall alles tun, auch wenn vieles davon unnötig zuviel oder übezogen wäre.
Doch da bin ich wohl eine Ausnahme. Denn ich wüsste wirklich keine, von der Wirtschaft angebotene Blödheit, die von den Menschen NICHT angenommen würde, auf die ich locker verzichten kann. Ja, ich bin sogar froh, sovieles der heutigen Musts nicht verwenden zu müssen. Für mich bedeutet das nicht Verzicht, sondern Freiheit.
– Also ich halte die Menschen heute für absolut festgeklebt! Einfach am Wohlstandsrausch festgeklebt!     

Dabei geschieht dies sicher nicht aus Böswilligkeit. Es hat sich einfach im Laufe unserer ‚Kultur‘ eine völlig unselige Allianz aus Unternehmern, Handel, Arbeitenden, Gewerkschaften, Konsumenten und Wissenschaftern herausgebildet, in der jeder von diesem, immer weiter stolpernden, immer mehr zertrampelden Zustand bestens lebt.

Und, um hier wieder einmal den Bogen zum eigentlichen Thema dieses blog zu kriegen: Das alles nur, indem es gelungen ist, die Menschen von der Natur und ihrem Menschsein zu entfremden! Soweit zu entfremden, dass nun jeder von jedem abhängig ist.

Zu Zeiten als alle noch von der Natur – bestens übrigends! – lebten und voneinander unabhängig waren oder zumindest nur kleinräumig sich austauschten, wäre diese heutige Entmündigung und Abhängigkeit noch völlig undenkbar gewesen. Dass alle täglich zig Kilometer fahren, um vor einer Glasfäche zu sitzen und kleine Knöpfchen zu drücken oder gar, dass direktes oder telefonisches Sprechen einmal als Arbeit bezeichnet werden wird, hätte unsere Großelter noch vor Lachen zusammenbrechen lassen.

Dafür lachen heute die noch oder wieder autark Lebensqualität Lebenden über die Panikattacken ihrer Mitmenschen vor Viren, Gasknappheit und Lieferkettenproblemen     

In diesem Sinne der beste aller Tipps, den man in diesen Zeiten nur geben kann:


 

PS: Noch meine, zwar steinalte. aber dennoch nicht Groß-, sondern ‚bloß‘, Mutter kann sich daran erinnern, als alles fürs Leben Erforderliche innerhalb ihrer Ortschaft hergestellt oder getauscht wurde. Ich habe selber noch Möbel die von den damaligen Tischlern angefertigt wurden und wenn meine Nachkommen nicht dem besagten Zivilisationswahn verfallen, noch einige Generationen halten werden. Kürzlich hörte ich übrigends, dass heute im Durchschnitt alle 10 Jahre die Möbel getauscht werden!


 

PPS: Dazu gleich noch eine kleine, aber unglaubliche, aber fatale ‚Randnotitz‘ zu unserem vermeintlichen Fortschritt, angelehnt an eine Erzählung des wunderbaren Erwin Thoma: Erst vor ca. 300 Jahren fertigten Stradivari & Co aus Hölzern, die heute zerfitzelt und mit viel giftigem Leim zu Platten gepresst werden, aus denen Möbel werden, die kaum 10 Jahre überdauern und in dieser Zeit ihre Nutzer auch noch mit Schadstoffen zuemittieren, um dann teuer sondermüllentsorgt zu werden, wertvollste, heute Millionen- teure Instrumente!

Wie jetzt!? Es lebe der Fortschritt oder doch eher

    


 
 
 


Hurraaaa!

24. November 2022

Beim G20- Treffen auf Bali wurde der indonesische Gesundheitsminister mit seinem ‚Wenn Sie korrekt geimpft oder getestet sind, dann können Sie reisen‘ vorgeschickt. Und so ein Zufall aber auch! Alle 20 Staats- und Regierungschefs haben dem so nebenher zugestimmt.

Da die WHO längst ihre Statuten dahingehend geändert hat, dass sie jederzeit wegen ‚jedem Furz‘ eine Pandemie ausrufen kann, wird das Reisen zukünftig eine recht eingeschränkte, willkürliche Sache werden …

Doch ich seh’s positiv! Wer bitte will denn schon in die USA, nach Australien oder gar Argentinien, Saudi Arabien oder eines der sonstigen G20- Länder. Die ‚Kleinen‘ sind doch die wirklich spannenden!    

Und noch ein Grund zum Freuen! Da alle großen Airlines den ‚Großen‘ gehören, die dieses kommende Impfpass- Kasperltheater, mit der hochwahrscheinlichen ‚Draufgabe‘ auf Gesichtserkennung und Totalüberwachung, ja sicherlich mittragen werden, fallen für die Aufgeweckten auch diese weg.
– Und schon hab ich etwas für mich, für Individualreisen und das Klima getan!    


 
 

PS: Bei allem Augengezwinkere dieses Beitrags, war das nur ein Aspekt dieses Treffens. Bei den restlichen Wortmeldungen könnte einem wirklich, wirklich schlecht werden, was diese ‚Großen‘ an Enteignungen und Entmündigungen mit uns vorhaben. So ziemlich alles, was wir uns seit der Aufklärung blutig und mühsamst erkämpft haben, was in unseren Grundrechten festgeschrieben ist, soll laut dieser ‚großen Lenker‘ bald der Vergangenheit angehören.


 
 
 


Wir alle brauchen Dich

22. November 2022

Ja! Wir alle brauchen Deine Hilfe, Deine positiven Gedanken und Visonen!

Wir alle leben in einer selbstgeschaffenen Welt. Passt uns etwas daran nicht, haben WIR uns zu ändern.

WIR sind es die unsere Gegenwart und Zukunft kreieren.

Deshalb leben wir auch in der Summe all unseres Denkens.

Dir missfallen unsere Gesellschaftskonventionen?

Warum bist Du noch nicht dagegen aufgestanden? Hast sie noch nie mit Deinen Positivbildern überdeckt?

Ja! WIR sind die Gesalter unserer Leben!

Alles Zetern übers Schicksal, all das Beten und Wimmern an irgendwelche Götter ist sinnlos. Sie haben das Ihre längst getan, indem sie uns in ihre perfekte Schöpfung stellten. Dass wir uns dennoch selber so viele Probleme erschaffen, ist einzig UNSER Ding!

Ja! So schauts aus!


 
 
 


KI ersetzt Wahl

12. November 2022

Bisher schwurbelte bloß Klaus Schwab in seinem Buch vom ‚Great Reset‘ davon, dass wir alle in der Zukunft nichts besitzen, jedoch glücklich sein, werden.

Fragte man sich bisher bloß, wer denn dann alles besitzen würde. – Etwa gar diese Schwabs und andere Unternehmer die uns genau da reingeritten haben in diese derzeitige Situation?     

So wird dieser Wahnsinn nun bereits immer konkreter.

So veröffentlichte die deutsche Bundesregierung einen Folder in dem ganz unverhohlen geschrieben steht, das in dieser, ach so wunderbaren Zukunft, mensch sich nimmer mit dem Wählen belasten muss, da dies dann Künstliche Intelligenzen für uns tun werden!

Liebe Leute, ich war 30 Jahre Techniker, sogar high tech- Techniker und habe blasse Schimmer von Technik. Doch was ich bisher an Künstlicher Intelligenz gesehen habe ist erbärmlich schwach! – Was mir z.B. Microsoft – schließlich der weltweit größte Software- Konzern! – mit meinem letzten PC an Dummheit geliefert hat, ist nahezu un-fass-bar!

Es ist mit der KI wie mit der Medizin und der Wissenschaft: Es werden ständig glitzernste Visionen kommuniziert, die Größtes versprechen, in der Praxis jedoch Lichtjahre von jeglicher zufriedenstellender Realisierung entfernt sind.

Ich beobachte als Techniker und Naturliebhaben dieses Treiben schon seit Jahzehnten.
Liebe Leute, ich kann Euch nur versichern, es hat sich seit mittelalterlichen Marktschreier- Schwindeln absolut nichts geändert!     

Die Natur ist SO wunderbar! SO unerreicht genial und so komplex, dass wir noch lange, lange nicht dort sein werden, wo uns diese Größenwahnsinnigen und Ego- Verblendeten hinlügen wollen!

Dass allerdings von diesen Leuten erahnt oder vermutet wird, dass es ein ‚Zuckerl‘ sein könnte den Menschen sogar ihre freie Wahl, ‚abzunehmen‘, erschreckt mich schon sehr.

So ist z. B. in diesem o. a. Papier zu lesen: ‚Künstliche Intelligenz ersetzt Wahl: Wir müssen uns nie entscheiden einen bestimmten Zug oder Bus zu nehmen, sondern bekommen den schnellsten Weg von A nach B … Da wir genau wissen was Menschen tun und möchten, gibt es weniger Bedarf an Wahlen, Mehrheitsfindungen und Abstimmungen. Verhaltensbezogene Daten können Demokratie als das gesellschaftliche Feedbacksystem ersetzen‘.

Ich sehe zwar im Alltag, wie sehr jeglicher Fleiß und alle Initiativen mit jeder Generation abnehmen, um nicht zu sagen, wie unfassbar faul die letzten Generationen bereits geworden sind. Dass Meinungsforscher jedoch sogar ein reales Zukunftspotential im ‚Abnehmen‘ der Wahlentscheidung sehen, ist für mich die finale Determination jeglicher Kultur und jeglichen Lebens!

Also echt! Wenn die Menschen schon nichteinmal mehr die Entscheidungen für IHRE Leben treffen wollen …

Dann haben sie auch jegliches Lebensrecht verloren und verspielt. Dann ist es wirklich besser, wenn andere das übernehmen, mit der irreal winzigen Hoffnung, dass sie für die Menschen arbeiten.

Doch, ich hab es hier schon oft geschrieben, die Natur, die Evolution, ist gnädig. Nichts wird schmerzlich hinweggefegt! Alle Änderungen passieren generationenlangsam. So wird auch diese beschriebene Entwicklung erst langsam in den Städten beginnen und Payolis haben genug Zeit es sich noch nett, ländlich und selbstversorgend einzurichten …     

Ganz im Sinne von


 
 
 


Medien- Fasten

10. November 2022

Wer schon jemals gefastet hat, wird verblüfft gewesen sein, wieviel Wunderbares so Einfaches bewirken kann. Ich kann jedermensch Fasten nur wärmstens empfehlen.

Doch genauso ergeht es uns mit dem sogenannten Medien- Fasten!

Ja! Man glaubt es kaum, da wir Nachrichten für wichtige bzw. unentbehrliche Information halten, ‚Unterhaltung‘ für unterhaltsam halten, jedoch das ‚Unten- Halten‘ daran übersehen. In Wahrheit manipuliren uns derartige News und Filme/ Serien bloß und ziehen uns, durch das Mediengesetz ‚only bad news are good news‘, runter‘.

Allein schon die vielen Schreckensmeldungen weit entfernter Menschen! Wir können das nicht wirklich ändern, außer durch unser Verhalten, indem wir regionaler, bewusster und achtsamer leben. Das sollten wir auch tun, – Ohne ständig Horrormeldungen zu konsumieren!

Oder die mediengetrommelten Spenden! Sie fließen praktisch immer in die ‚falschen Kehlen‘. Genau besehen ist die Absurdität der Armut kaum zu überbieten! Es leiden praktisch immer nur die Hunger, die von uns ausgebeutet werden. Dann auch noch zu Spenden aufzurufen, die wieder nur uns, in bezahlter Form von Getreide, Medizin. ‚Entwicklungshilfe‘ …, zugute kommen, ist einfach nur unverschämt bis peinlich!

Oder diese vielen medial allgegenwärtigen, banal hohlen Politikerphrasen! Wem bitte sollten die etwas nützen!? Einzig doch nur den Politikern und dem allgemeinen Streitpotenzial. Beobachtet man PolitikerInnen- Karrieren ist das ja nur zum Lachen. Sie sitzen jahrelang als ‚Nobodys‘ in ihren Büros oder unterrichten Klassen. Doch kaum sind sie in die Regierung berufen, ist jede ihrer Absonderungen eine Medienzeile wert!

Für Dein glückliches Leben brauchst Du keine News! Der Nachbarschafts- Tratsch mit einigen nützlichen Regionalinfos reicht völlig!

Für Deine Gesundheit oder, wenn Du das willst, auch für ein gesundes Leben bis 120, reicht einfaches. artgerechtes Leben völlig aus.

Alles an vermeintlichen Tipps und Beratungen der Medien kannst Du durchwegs vergessen! Nicht weil die Medien so ‚pöse‘ sind, sondern, weil sie

       den Interessen ihrer Eigentümer und deren Sponsoren weitaus näher stehen als Dir und/oder

       selber noch ‚im Dunkeln‘ tappen.

Du kannst Dir vermutlich gar nicht vorstellen, was ich bei meinen Kommunikationen mit diversen Entscheidungsträgern erlebe! Es ist zum Haareraufen, wie unerträglich diese Leute, wenn überhaupt, reagieren. Aber andererseits muss man auch sehen, dass sie natürlich primär ihren Herausgebern und Werbekunden verpflichtet sind.

So, wie jede Bevölkerung die Regierung und Poltiker hat, die ’sie verdient‘, so wählen die Menschen auch tagtäglich an den Kassen die Zeitungen, TV- Kanäle, Nahrungsmittel, Produkte, etc. die ihnen ‚zu Gesicht stehen‘, die ihnen entsprechen. Insoferne sind diese Medien, ist die Wirtschaft, auch irgendwie gefangen in ihrer ‚Beliebtheitsverpflichtung‘.

Doch gerade dieser blog zeigt durch ‚Aufklärung‘, Facts, praktische Beispiele und wunderbare Visionen, mittlerweile fast tagtäglich, wie diesem Zivilisations- und Verderbens- Strudel nicht nur zu entkommen, nicht nur der ‚alten‘ Welt zu entkommen, sondern auch eine wunderbare neue Welt zu erschaffen ist …

Ganz im Sinne von


 
 

PS: Als nur ein kleines Beispiel, wie verlogen diese Medien obendrein auch noch sind:
Am 10. Oktober gab die Pfizer- Managerin, Janine Small, vor dem Europäischen Parlament zu, dass der Impfstoff vor der millionenfachen Anwendung nicht darauf getestet wurde die Übertragung des Virus zu stoppen.
Hat das auch nur ein Mainstream- Medium für berichtenswert gehalten!? – Nein, keines!

Doch damit nicht genug! Journalisten, die bloß wörtlich aus dieser Anhörung in den social medias berichteten, wurden gelöscht!!

Damit noch immer nicht genug! Am 13. Oktober bestätigte die Europäische Kommission in einem offiziellen hearing, dass die Impfung weder vor Übertragung, noch vor Ansteckung schützt. Auch darüber kein Wort in den ‚offiziellen‘ Medien!

Oder wer hat davon gelesen oder gehört, dass kurz darauf die EU- Staatsanwaltschaft, auf Grund überteuerter Deals mit der Pharmaindustrie zum Nachteil der EU und der Steuerzahler, gegen von der Leyen ermittelte?

Wo blieben die Schlagzeilen, die Aufschreie über diese Ungeheuerlichkeiten!? Wo die vielen zahlenden, aber völlig desinformierten Medien- Konsumenten!?


 
 
 


Die Virensuppen- Kaspars (Fortsetzung)

1. November 2022

Dem kürzlich veröffentlichten ‚Die Virensuppen- Kaspars‘- Text will ich heute mit diesem zweiten Teil eine kompaktere und positivere Sicht hinzufügen:

Wir müssen uns wieder auf unser Menschsein, an unser gewaltiges Potential als schöpferische Wesen rückbesinnen!

Wir müssen … Ja müssen! Es geht um unsere Leben im Sinne von lebendig und frei!
… Also, wir müssen uns wieder demütig der wunderbaren Natur, der Natur rund um uns und der Natur in uns bewusst werden!

Wir müssen ein ständig präsentes Bewusstsein für die große Gemeinschaft in der wir leben, die uns trägt und Sicherheit gibt, die die Basis jeglichen Lebens ist, entwickeln!

Wir brauchen die Gewissheit der allerzeitlichen und allerörtlichen Vernetztheit, die lange, lange Zeit Bestandteil der Leben all unserer Vorfahren war, von uns vergessen und durch Egoismus und Fortschrittsglauben ersetzt wurde und nun über neueste Wissenschaftserkenntnisse wiederkommt. Denn

in einer Handvoll gesunder Erde befinden sich mehr Lebewesen als Menschen auf dieser Welt!
Ohne gesundes Erde- Biom, gibt es keine gesunden Pflanzen.
Ohne gesunde Pflanzen, keine gesunden Menschen- Darm- Biome.
Ohne fitte Biome gibt es keine Menschengesundheit.
Ohne Gesundheit gibt es keine klaren Gedanken und sensiblen Gefühle.
Und mit dieser kranken Verwirrtheit, die wir die letzten Jahrzehnte leben, gibt es auch keine Rücksicht auf andere.
Weder auf Mitmenschen, Tiere, noch auf die Biome der Erde.

So funktioniert und ‚rückkoppelt‘ Vernetzung!

Um letzteren Punkt etwas zu konkretisieren:
Wir halten es für eine normale Berufswelt, wenn jeder jeden zu übervorteilen versucht, wenn wir Fernost- Kinder hinter Nähmaschinen setzen lassen um billigst blödsinnigste Fast Fashion kaufen zu können.
Allein schon die Unterscheidung zwischen Haus- und Nutztieren ist soetwas von krank …!
Nicht nur das Insekten- und Tierartensterben ist menschengemacht, auch die Bodenfruchtbarkeit nimmt in beängstigend atemberaubendem Tempo weltweit ab.

Tief in unserem Herzen wissen wir alle wie wirklich schönes und liebevolles Leben – für alle – aussehen könnte und müsste. Wir brauchen dazu bloß den Kopf aus dieser beständigen Gewohnheits-, Werbungs- und Beeinflussungs- Überschwemmung zu kriegen. Man könnte auch sagen: ‚Wieder mehr auf das Herz zu hören‘ …     

im Sinne von


 
 
 


Am Hühnerhof

29. Oktober 2022

‚Hast Du vielleicht eine grad‘ brütende Henne?‘ fragte der Jaga- Jokl den alten Wieser, zu dem er auf seinem Heimweg aus den Bergen einen kleinen Umweg gemacht hatte.
‚Ja, meine Fleißigste sitzt grad wieder auf einem ganzen Schippl Eiern‘, erwiderte dieser.
‚Na, dann kommt’s ihr auf ein Ei mehr sicher auch nicht an‘, griff der Jokl in seine Jackentasche und übergab dem Hühnerhalter ein Ei. ‚Mir ist es gleich verdächtig vorgekommen als ich heut morgen einen Schuss gehört hab. Und als ich oberm Adlernest vorbeigekommen bin, sah ich auch schon die Bescherung. Hat doch tatsächlich so ein Idiot einen unserer letzten Adler abgeschossen! Doch dieses Ei lag noch im Nest‘.

Schon ein paar Tage später stolzierre eine selbstbewusste Hühnermutter über Wiesers Hühnerhof. Sieben gelbe und ein braunes Küken hinter ihr, die sie in allem eifrig nachahmten.
Der kleine Adler war überzeugt ein Huhn zu sein bzw. verschwendete natürlich keinen Gedanken an seine Herkunft, sein Andersaussehen, sondern tat was alle taten: Der Henne nachlaufen, wie sie zu scharren, zu picken, den Blick flach auf den Boden und in der Schar zu halten und möglichst schnell dorthin zu laufen wo es nach Essen aussah.

Irgendwann, war es ein flüchtiger Schatten, war es Zufall, blickte der kleine Adler nach oben und gewahrte einen hoch über dem Hühnerhof kreisenden Adler.
‚Was macht das Huhn da oben?‘, fragte er seine Mutter.
‚Das kann kein Huhn sein, Dummerchen. Denn wir fliegen nicht, wir scharren!‘.
‚Sag, wieso fliegen wir eigentlich nicht? Wir haben doch Flügel‘, fragte er eine der Junghennen, bekamm aber außer einem verständnislosen Blick keine Antwort.

Machten es die ungenügend beantworteten Fragen, machte es die nun geweckte Sehnsucht nach unendlichen Weiten … Der junge Adler verwandte ab nun viel Zeit um mit den Flügeln zu schlagen und immer höhere Luftsprünge zu wagen. Irgendwann, er schaffte mittlerweile kleinere Gleitflüge im Hof spürte er plötzlich diese tragende Kraft unter seinen Flügeln, der er sich bloß zu überlassen brauchte. Ein gütiger Windhauch trug in hoch, immer höher. Er spürte, wie er sich kreisend bloß hochtragen zu lassen brauchte. Sein Herz klopfte wie nie zuvor. Und bald befand er sich hoch, auf Augenhöhe mit der Sonne und den Bergen, tief unter ihm, winzig klein sah er den einst so großen Hühnerhof wie einen Splitter in der Unendlichkeit, die ihn nun förmlich berauschte. Er flog immer neue Routen, erlebte immer Unglaublicheres, Wunderbareres und glitt wie von alleine in ein freies Adlerleben.

Irgendwann führten ihn seine Kreise wieder einmal über den Hühnerhof seiner Kindheit. Er beobachtete das Gescharre dieser kleinen Welt da unten, bekam Mitleid mit seinen früheren Genossen, glitt langsam kreisend immer tiefer, um schließlich im Hof zu landen um den Hühnern begeistert von seinen Abenteuern, von dieser wunderbaren Weite und hier ungeahnten Möglichkeiten zu erzählen. Doch erst erschraken die Hühner und liefen ängstlich vor ihm davon, dann horchten einige wenige verständnislos und nur kurz zu, während das Gro mit Blick auf dem Boden weiterscharrte. Als der alte Wieser seine vergammelten Essensreste und anderen Müll über den Zaun des Hühnerhofes schüttete, war es schlagartig mit allem Interesse für des Adlers Erzählungen vorbei. Alle liefen, als handelte es sich um seltene Kulinar- Exklusivitäten zu den Abfällen. Der Adler erhob sich wieder in die Lüfte, wusste, dass das nun nicht mehr seine Welt war und die Hühner gackerten zwischen ihrem Abfall- Gekratzen kurze: ‚Der war schon immer komisch‘, ‚Der hat doch einen Dachschaden‘, ‚Größenwahnsinniger Spinner‘ …

Einmal noch, überkam den Adler Mitleid mit denen da unten im staubigen Hof, inmitten des grünen Landes. Er besuchte abermals den Hühnerhof und flüsterte dem Hahn, der ihm damals am nächsten stand verschwörerisch zu: ‚Sieh mal, wir sind doch Geschwister, haben beide Federn und Flügel. Auch Du könntest fliegen, Komm mit mir, ich zeig Dir wie herrlich Freiheit ist‘. Doch er merkte, wie der Hahn gar nicht richtig zuhörte sondern ständig nach irgendwelchen Hennen schielte …

Tja, irgendwann musste auch der Adler erkennen, dass man niemanden zu seinem Glück überreden oder gar zwingen kann. Doch darin besteht auch die Gnade der Dummheit, dass die Unwissenden nicht ermessen können, was sie versäumen     
da sie die Alternative weder kennen, noch sehen können.


 
 
 


Vom Problem zur Lösung

18. Oktober 2022

Jemand hat Kariesprobleme, häufige Halsschmerzen oder Knieprobleme. Er geht zu einem Osteopathen, der in jedem dieser Fälle tatsächlich eine Ursache findet und die Patienten tatsächlich mit einigen Sitzungen problemfrei bekommt.

Geht der Patient zu einem ganzheitlichen Zahnarzt wird auch dieser Ursachen für all diese Probleme in den Zähnen finden, diese behandeln und ebenfalls Erfolg haben.

Geht unser Klient zu einem Psychotherapeuten, wird auch dieser eine Ursache für diese Probleme finden und diese erfolgreich therapieren können.

So geht es auch mit Akupunkteuren, Hausärzten, Kräuterexperten, Hypnotiseuren, usw.
Wie ist das möglich?
Wie kann für ein und dasselbe Problem bei so unterschiedlichen Therapeuten, auf so unterschiedlichen Ebenen, die Ursachen gefunden und erfolgreicht behandelt werden!?
Ist doch unglaublich, oder?
Sind das alles Scharlatane? Handelt es sich um so großes Vertrauen in die Experten, dass selbsterfüllende Erwartungen zum Tragen kommen? Oder wie kann es das geben?

Diese Beispiel zeigt bloß, wie verzahnt und vernetzt unser ganzes Leben, unser ganzes Sein, inklusive Umfeld, Körper, Geist und Seele ist.
Ich vergleiche das gern mit einem Riesen- Mobile, an dem ebenfalls nicht eine Figur bewegt werden kann, ohne alle anderen ebenfalls in Schwingung/ Bewegung zu versetzen.

Obwohl sich all die historischen Maschinenmenschen- Fantasien und mechanistischen Weltbilder nicht nur als grottenfalsch erwiesen, richteten und richten sie bis heute unermesslichen Schaden auf allen Gebieten an.
Man kann hinsehen wo man will, der weit überwiegende Großteil der Menschen ist mit Reparaturen der Auswirkungen dieser unsinnigen Denkmodelle und menschlichen Größenwahns befasst.

Dieses Debakel wird bloß raffiniert verschleiert mit Begriffen wie Fortschritt, Weiterentwicklung, Kunstfehler, Schicksal, Verbesserungen, usw.
Tatsächlich aber sind wir Lichtjahre davon entfernt, auch nur irgendetwas von dieser Welt, von diesem Leben, zu verstehen.

Doch lernen wir aus der Geschichte? Haben wir uns diesen Größenwahn, ob dieser desaströsen Misserfolge, abgeschminkt? Geben wir kleinlaut unsere Fehler zu? Kehren wir reumütig ins ‚alte Paradies‘ zurück?

Nein! Ganz im Gegenteil! Es geht weiter und weiter!
Vorgeblich weiter! Tatsächlich aber zurück.
Denn die neuesten Visionen von Cyborgs und Transhumanismus sind nur wieder die alten, dummen Bilder, bloß in neuem Kleide! Die Fehler, die wir gemacht haben, werden nicht als solche zugegeben, sind vorgeblich keine Fehler, sondern ‚gaaanz normale‘ Entwicklungsstufen, die nun – diesmal aber wirklich! – mit neuester Technologie nachgebessert werden werden. So stolpern wir weiter und weiter … Gehetzte, die laufen, nur um zu laufen …

Es ist ja zum Lachen! Schildkröten, Ameisen, Bäume, Elefanten … leben seit Jahrmillionen unverändert perfekt. Sie ruinieren nichts, arbeiten nichts und dennoch wurde noch keiner von ihnen dabei erwischt, wie er in sein Kopfkissen weinte, weil er weder TV, noch LGBTQ oder Supermärkte kennt     

Klarer Weise kennen sie alle aber auch nicht die eingangs aufgezählten Probleme. Denn die sind allesamt einzig menschengemacht!
In diesem Sinne: Gut Paradiesleben mit


 
 

PS: Um eifrigen Mailern die mich bzw. meine ‚Karieren‘ kennen, zuvor zu kommen     
Jaja, ich weiß, ich war selber als Ingenieur und Elektronik- Entwickler jahrelang Teil dieses Wahnsinns. Doch ich weiß es mittlerweile zumindest, das das völliger Blödsinn war!
Andererseits erlebte ich auch praktische Beispiele der obigen Reparatur- Welt. Ich hab z.B. u.a. myoelektrische Prothesen und Orthesen für Amputierte und Gelähmte mitentwickelt, denen damit zwar geholfen wurde, die ohne Zivilisation jedoch ihre funktionierenden Gliedmaßen nie verloren hätten. Detto die vielen Hörgeräte, die ich entwickelte: Kein zivilisationsloser Bonobo oder Schimpanse war je schwerhörig. Soviel zum Thema Reparatur hausgemachten Unsinns.


 
 
 


Wo steht unser Gesundheitssystem?

13. Oktober 2022

‚Gesundheits- System‘!
Wenn ein eben gelandeter Außerirdischer diesen Begriff hört oder liest und im galaktischen Diktionär nachschlägt, wird er erstaunt sein wie topgesund wir sind     

Er weiß ja nicht, dass unsere Politiker und Profiteure schamlos alle Werte und Inhalte umbenennen, wie es ihnen in den Kram passt.
‚Nein, lieber Außerirdischer, unser Gesundheitssystem hat absolut nichts mit Gesundheit zu tun!‘

Vielleicht ein kleiner geschichtlicher Abriss: Jahrtausende, ja was sag ich, Jahrmillionen gab es weder Krankenhäuser, noch Ärzte, geschweige denn dieses hochprofitable ‚Gesundheitssystem‘! Selbst der noch 1935 durch die Welt tourende Zahnarzt Weston E. Price, fand noch ursprünglich lebende Ethnien, die nie mediznischer Hilfe bedurft hatten. Doch bereits deren, der ‚Zivilisation‘ zugewanderten Kinder und Enkel bedurften Ärzten und Zahnärzten. Heute, mit unserer 99%-igen Kariesdurchseuchung wären Leben ohne Zahnärzte völlig undenkbar!

So sieht das ganze sogenannte Gesundheitssystem aus! Es tut absolut nichts zur Gesunderhaltung der Menschen, sondern lebt bestens davon, die immer vermehrter auftretenden Erkrankungen symptomzuunterdrücken.

Zum Einen weitet man durch dieses Unterdrückungs- System den Kreis der Kranken noch weiter aus, indem dadurch neue Folgeerkrankungen auftreten und jede Menge an Nebenwirkungen erzeugt werden.
Zum Zweiten bezahlen die Bürger zwar teure Regierungen und Gesundheitsministerien und -beamte, werden jedoch nicht von den verhehrenden Auswirkungen all der allerorten vorgeblich legal angebotenen Produkten geschützt!
Ganz im Gegenteil! Die Konsumenten bezahlen nicht nur die Herstellung dieses krankmachenden Mists, sondern auch noch seine Verpackung, Lieferung und Entsorgung! UND ihre eigenen daraus erfolgenden Krankheitskosten! – Während sich die von der Politik geschützten Unternehmer bloß die Hände zu reiben brauchen!

Ich bin Gesundheitstrainer und war als einziger meines Studienlehrganges als solcher aktiv. In all meinen Aktivjahren wurde ich nie einer Kollegin gewahr. Obwohl die Idee des Gesundheitstrainers, ähnlich dem der früheren chinesischen Ärzte, bestechend ist. Mensch geht zum Gesundheitstrainer um NIE einen Arzt zu brauchen, um NIE zu erkranken, was mit heutigem Wissen problemlos möglich ist.
Kurz nach meinem Studienabschluss wurde meine Akademie in den Konkurs getrieben und die staatliche Anerkennung nie umgesetzt! – Also ein voller ‚Erfolg‘ des Lobbyings der Reparaturfraktion!

Kürzlich hörte ich im Radio von einer Gesundheitsberaterin! Boooaaaahhh! Ich war augenblicklich hellohr! Da gibt es also doch noch eine! …
Weißt Du was die macht? Sie ist Ärztin und berät ausschließlich Frauen mit Migrationshintergrund zum Thema weibliche Beschneidung!
DAS ist heute GESUNDHEITS- Beratung!
Das muss man sich echt auf der Zunge zergehen lassen!
Frauen gegen bzw. zu absolut zerstörerischem Schwachsinn, den Mensch sich ausgedacht und verbrochen hat, zu beraten und zu meinen, das wäre Gesundheit!
Und der i- Tupfen auf diesem Irrsinn: Diese Dame hat, ähnlich wie ich, eingesehen, dass sie die erforderlichen Einsichten in ihrer Karriere nicht mehr unterbringen wird. Zu fest sitzen die ‚Traditionen‘!

Nun sehen wir das vermutlich als absurd an, dass man den Wahsinn solch eine Verstümmelung nicht umgehendst abschaffen oder einsichtig machen kann.
Doch ich seh unser aller Verhalten um keinen Milimeter weniger absurd! Auch wir hängen an ‚Traditionen‘, Gewohnheit und ‚Versuchungen‘, die uns noch weitaus massiver schädigen. Dennoch kann ich die ‚Einsichtigen‘ meiner Aktivitäten an wenigen Händen abzählen …

Um die Eingangsfrage doch noch zu beantworten:
Unser Gesundheitssystem hat absolut nichts mit Gesundheit zu tun
müsste eigentlich ‚Krankheitssystem‘ heißen und
wir bezahlen dafür mit Geld, Leib und Leben
und bekommen nichts wirklich Wesentliches dafür!

Alles Wunderbare und Paradiesische, was lebenslanges Glück und Gesundheit umfasst, bekämen wir aber – ganz ohne mich – aus der Natur.
Ganz im Sinne von