Was haben geplatzte Kirschen …

3. Juli 2022

… mit unserem Geschmacksinn zu tun?

Warum Platzen Kirschen bei Regen auf?

Weil sich in der Kirsche weitaus süßeres Wasser befindet als das Regenwasser außen ist. Wie überall in der Natur bzw. in der Physik strebt alles nach einem Ausgleich, Wärmeres zu Kälterem, Dichteres zu weniger Dichtem … So werden sich auch bei der Kirsche die beiden Medien solange (durch die Haut hindurch) angleichen, bis sie gleiche Dichte aufweisen bzw. in diesm Fall, bis die Kirsche durch den Innen- Überdruck platzt.

Dieser Ausgleichsprozess durch eine Membran/ Haut durch wird Osmose genannt und stellt ein allgemein gültiges Naturgesetz dar.

Auf unserer Zunge passiert dasselbe, denn was wir schmecken ist nicht der objektive Geschmack der Nahrung, sondern unsere Reaktion darauf!
Jeder, der sich schon einmal die Zunge verletzt hat weiß wie gut diese durchblutet ist. Sie spiegelt also unser, durch Ernährung und unterschiedliche Bedarfe entstandenes, aktuelles Mineralstoff- Profil des Blutes. Gelangen nun Speisen, mit ebenfalls charakteristischem Inhaltsstoff- Profil auf diese gut durchblutete Zunge, beginnen umgehend Ausgleichsströme durch die dünne Zungenhaut. Jeweils vom Mehr bestimmert Mineralien, zum Weniger. Das schmecken wir!

Und nun zum Genialen!
Damit finden wir besonders anziehend und wohlschmeckend, was wir am dringensten benörigen.
Und damit verändert sich der Geschmack während des Essens.
Und damit hätten wir ein seit Jahrmillionen verlässlichst funktionierendes ‚Werkzeug‘, uns immer richtig, im Sinne von bedarfsorientiert, zu ernähren.

‚Hätten‘!
Haben wir aber mittlerweile nimmer!
Die ‚Krone der Schöpfung‘ lebt ja ihren Wahn, alles Geniale umgehend verschlechtbessern zu müssen.
Wir kochen, braten, backen und würzen, um diesen Mechanismus, um unsere, uralten, auf diese ’neuen Tricks‘ noch nicht eingestellten, Instinkte, möglichst umfassend zu betrügen.
Und sind auch viel zu unsensibel und rastlos, um jedem Bissen nachzuspüren.

Detto, nur etwas komplizierter funktioniert unsere Nase, bei der ja alles Essen vorbei muss bzw. nur vorbeigelassen werden sollte, was gut duftet. Auch dieser Duft verschwindet umgehend, wenn wir genug davon haben. Doch, siehe oben, wer bitte, achtet schon auf solche ‚Peanuts‘! – Solange das Teller noch nicht leer oder uns noch nicht schlecht ist    

Das Ergebnis: Praktisch alle unsere Erkrankungen, die nicht zufällig ‚Zivilisationserkrankungen‘ genannt werden. Denn dieses, durch unser wahlloses Geschlinge erzeugte Ungleichgewicht strebt natürlich wiederum einem Ausgleich zu. Dieser äußert sich häufig in dem, was wir dann Krankheit nennen.

Man muss sich das ja einmal vorstellen: Ein System, das die Fähigkeit hat, sich bissengenau im Gleichgewicht zu halten, wird das ja nicht zufällig so eingerichtet haben und diese Genauigkeit doch wohl brauchen. Dieses wird nun plötzlich völlig ignoriert, betrogen und mit Falschem überschüttet. Das ist, als würde man eine hochpräzise Apothekerwaage mit Zigelsteinen zuschütten!

Jetzt sag noch jemand, die Natur wäre nicht genial (einfach) und wir nicht sagenhaft blöd …

So essen, um noch einmal auf die Kirschen zurückzukommen, die Primaten (und ich) völlig selbstvertändlich zu süßen Früchten die Blätter mit dazu.
In meiner Gegend gibt es sogar einen Ausdruck für die Zahnempfindlichkeit durch viele süße Kirschen: ‚lange Zähne‘ bekommen.
Dass dieser Mineralstoffmangel durch den vielen Zucker jedoch ein Zeichen des Körpers sein könnte, den man durch mineralhaltige Blätter wieder auffüllen könnte … Soweit denken die über mein Blätter- Mitessen die Köpfe Schüttelnden, eher nicht …
‚Herr Doktor, ich hab soooo empfindliche Zahnhälse!‘ …


 
 
 


Wie sterben Tiere?

25. Juni 2022

Ich weiß nicht, was Deine Ersten Gedanken zu diesem Thema waren. Ich denke an:
elendiglich angstvoll in Schlachthöfen,
nicht minder elendiglich als Versuchstiere in Laboren,
verunsichert beim Tierarzt durch eine ‚Einschläferungs‘- Spritze,
durch Pestizide, wobei ich nicht weiß wie, ob das qualvoll, leicht, schnell .. passiert ..,
durch Unfälle …

Doch wie Tiere natürlich sterben … keine Ahnung!
Doch was spinn ich mit Tieren rum!?
Ich weiß nichteinmal wie Menschen sterben!
Das heißt, ich weiß natürlich wie sie jetzt sterben. Doch all dieses emergency- und Tatütataaa-, Krankenhaus-, Notarzt- und sonstiges Getue ist Lichtjahre von jeglichem natürlichen Sterben entfernt.

Ich hörte bloß einmal von einem Förster, dass die Waldtiere sich für ihr Ende ‚verkriechen‘. Ich halte das für eine absolute menschliche Fehlinterpretation.
Denn ich hab vor ‚Urzeiten‘ ein faszinierendes Buch von einer Frau gelesen, deren Mann sich ‚friedvoll seinem Ende zu fastete‘. Das scheint mir sehr nahe am natürlichen Sein zu sein.

Auch in meiner Familie gibt es einen Zweig, in dem die Männer seit Generationen arbeiteten bis zuletzt, um irgendwann ihr Leben für erfüllt zu halten um zu sagen: ‚Ich denke es wird Zeit für mich‘, sich ihren Sonntagsstaat anzogen, hinlegten und verstarben.

Von Tieren weiß ich, dass sie sich im Krankheitsfall einfach hinlegen, um sich – vermutlich – zu schonen. – ‚Verkriechen‘ nur, um ihren Fressfeinden kein zu offensichtliches Ziel zu bieten! – Diese Ruhigstellungs- und Fastenphase führt in optimaler Weise völlig natürlich zur Gesundung. Wenn dem nicht so ist, ist es meines Erachtes eine wunderbare Art das Leben harmonisch ausklingen zu lassen.
Man gönnt sich Ruhe und hat das Gefühl etwas Gutes für sich zu tun.

Entweder man springt irgendwann wieder hochenergetisch auf oder das war es eben. – Ist doch wunderbar, oder?

Klar, irgendwie haben wir das auch in unserer modernen Gesellschaft. Man kommt ins Krankenhaus in der Überzeugung, dass ‚die‘ es schon richten werden. Oder man wird operiert und denkt, die machen das schon …
Wacht man nicht mehr auf, weiß man ja nichts davon und es war ein ‚humanes‘ Ende …

Doch der Unterschied ist, dass natürliche Ruhigstellungen auch tatsächliche Heilungen bewirken, während in Krankenhäusern bloß Symptome entfernt/ unterdrückt werden.

Also lebe oder stirb ganz im Sinne von


 
 
 


Schillers Glocke

23. Juni 2022

Vielleicht gehörst Du auch zu diesen Bedauernswerten, die noch Schillers Ballade von der Glocke auswendig lernen mussten. Vielleicht aber gehörst Du schon der Generation an, die nur mehr die gerne und oft pariodierte Kurzform

      Loch in Erde
Bronze rin
bim, bim, bim.

kennen.

Genau dieser Unterschied besteht auch in den unterschiedlichen Gesundheits- oder Lebensauffassungen     

Mensch kann sich medizinisch, wissenschaftlich, ängstlich in abertausenden Regeln, Empfehlungen und Gesetzen verlieren.

Oder sich schlicht und einfach auf das eine Bild unserer Vor-, Vor-, Vor-, Vor- … fahren einstimmen, das uns heute noch die Primaten zeigen, die uns unser arteigenes Verhalten bis heute ‚konserviert‘ haben.

Bei ihnen wirst Du viel finden, das Dir Deine Urbedürfnisse er- und auffüllt und Du wirst vieles finden, was Dir unsere Unrast deutlich macht, vieles, das unsere Sinnlosigkeiten, unser Herumgehetze entlarvt.

Ich habe oft und oft die Menschen beim Vergleich mit Affen ‚zusammenzucken‘ gesehen bzw. eher gespürt. Die Menschen wollen das nicht. Sie sehen sich als etwas Besseres als Tiere, lieben eher Geschichten von menschlichen Großtaten, Heiligen, Erfindern, Künstlern oder auch einfachen Menschen, die etwas im Leben geschafft haben.

Doch man darf auch Realist sein, der einfach annimmt, dass wir genetisch zu 98,6% Primaten sind, dass wir von ihnen praktisch alle unsere Organe ‚beziehen‘ könnten, dass jedes Kind sofort fasziniert ist von der ‚Menschlichkeit‘ von Affen … – Und ich hab dieser Meldung, über diese genetische Nähe zu den Affen, ein völlig neues Leben zu verdanken. Ich war damals bereits über 20 Jahre in völlig erfolglosen Behandlungen, war über 20 mal operiert, bis der Vergleich mit Affen mich probieren ließ, ob ich als Affe auch so krank wäre.Wäre ich nicht und war es fortan auch nie mehr.

Um den Bogen zum Textbeginn zu schlagen: Man kann sich in unüberschaubarem ‚Zivilisationswissen‘ verlieren oder einfach in die Natur gucken und sich ein, dort erfolgreich gelebtes ‚Bild‘ einfach aneignen

Alles ganz im Sinne von


 
 
 


Ansteckende Gesundheit

22. Juni 2022

Wieviele Menschen triffst Du, die Dir ihre Krankengeschichte erzählen!?

Wie viele Berichte, Reportagen, Spielfilme siehst Du, in denen Probleme gewälzt werden!?

Ok, es wird darin meistens versucht einen positiven Abschluss zu finden. In Krimis zum Beispiel, einem der erfolgreichsten TV- Formate. Da wirst Du in 95% der Zeit mit Negativem konfrontiert, um dann kurz zu sehen, der Gärtner war’s!

Oder die ärztlichen Diagnosen! Es gibt zigtausende Diagnosen also Erkrankungen. Aber nur eine Gesundheit!

Hab ich nicht schon oft genug hier gesagt, dass wir Götter sind, die ihre Realität, ihre Zukunft ständig und mit jedem Gedanken erschaffen? Haben nicht genug Heilige, Religionsstifter und Gurus ähnliches gesagt? Hat die Wissenschaft noch immer nicht genug Belege dafür geliefert?

Und? Stimmt nun unsere Realität mit unseren Gedanken überein oder nicht?     

Oder die sogenannte Ansteckung, Infektion! Jeder, absolut jeder kennt sie! Jetzt kürzlich in diesem Corona- Wahnsinn wurden weltweit praktisch alle Bevölkerungen ‚zu Boden geworfen‘ mit nur diesem einen Wort ‚Ansteckung‘!
Wäre diese Idee, dieses Wort ‚Ansteckung‘ nie erfunden worden … Was wäre passiert? Wie hätte diese Plandemie ausgesehen? Hm?
Ja, richtig! Es hätte sie gar nicht gegeben!    

Unsere Göttlichkeit, unsere Realitätsschaffung funktioniert also tatsächlich! Allerdings primär im negativen Sinn. Ein paar negative ‚Spritzer‘, ähnlich unserem Virenbild, in die Gesellschaft, haben gereicht, dass sich Negatives, Angst, Zweifel … verbreitet haben.

Wir brauchen jedoch die ansteckende Gesundheit! Wir brauchen mehr Menschen, die lauthals und überzeugend dieses salutogenetische ‚Mich haut nichts um!‘ (vor)leben!

Und der absolute Irrwitz des Ganzen: Dieser Zustand unserer allumfassenden Gesundheit, unserer lebenslangen Zufriedenheit war die alleraller längste Zeit unserer Geschichte absolute Selbstverständlichkeit. Auch heute wäre dieser absolute Zustand des Geborgen- und Gehaltenseins ohne Weiteres möglich!

Es müsste bloß dieses Dauerfeuer, und es ist tatsächlich gefährlichstes Feuer gegen uns! Es müsste also bloß dieses Negativfeuer mit all seinen Krankheits-, Unglücks-, Katastrophen-, Zweifel- … Beispielen und Erinnerungen enden.
– Oder von uns ignoriert werden!

UND natürlich ein einigermaßen artgerechter Lebenswandel! Sich tagtäglich randvoll mit Drogen und Negativgedanken ein paradiesisches Leben erwarten, ist natürlich Unsinn und wird hochwahrscheinlich schiefgehen.

Doch kennt man ersteinmal diesen paradiesischen Zustand und die Klarheit eines ’naturrichtigen‘ Lebens, will man ja erst gar nicht wieder zurück zu Drogen, Krimis, Sensationslust, Ängsten, Alltagssorgen oder fast food!

Deshalb: Lasst Euch genussvoll anstecken mit Gesundheit im Sinne von


 
 
 


Köche mit Gummihandschuhen …

21. Juni 2022

… sind für mich ähnlich ‚dämlich‘ wie begeisterte Maskenträger     


Beide haben keinen Schimmer von der Mikrobiologie!
Bitte! Wir leben seit Jahrmillionen mit Erregern, Viren, Bakterien … zusammen!
– ohne ausgestorben zu sein!     

Das heißt, wir haben ebenso lange Erfahrung und zahllose erfolgreiche Strategien dagegen entwickelt.

Erst kürzlich hörte ich von einem Holzschneidbrett, das erst ca. 100 Jahre in einem Baum heranwuchs, danach ca. 100 Jahre tragender Teil einer Nobelvilla war, die den Bomben des 2. Welkriegs zum Opfer fiel.
Eine Frau bat einen Tischler den angekokelten Balken zuzuschneiden und abzuhobeln, um ein Schneidbrett zu erhalten, das der erste Teil ihrer Küche für die Nachkriegszeit war.
Mittlerweile verwendet es ihre Enkelin in ihrer Studentenwohnung …
Kunststoff- Schneidbretter kann man nach ca. 10 Jahren entsorgen. Sowohl der Abrieb als auch das Scheidbrett sind unverträglicher, unverwertbarer Sondermüll!

Auch die mitgegessenen Abriebe unterscheiden sich gravierend. Holz wird problemlos verstoffwechselt oder ausgeschieden, während Mikroplstik ein Problemstoff ist.

Naja und diese unsäglichen Koch- Handschuhe!?
Problemmüll, Problemmüll, Problemmüll! Als würden die Krankenhäuser die bereits praktisch alles ‚Einweg‘ haben, nicht schon reichen!

Und seit wann bitte, muss Mensch sich vor Mensch schützen!?
Das ist doch absoluter Schwachsinn!
Noch einmal: Wir leben seit Jahrmillionen davon, uns mit allen Wesen, deren Abrieben, ‚Viren‘, Duftstoffen .. auszutauschen- und damit stärker und ‚besser informiert‘ zu werden.

Wieso bitte, setzt sich jemand eine Maske auf, zieht sich Gummihandschuhe an, hält Abstand vor Mitwesen …
Hallo!? Seid Ihr alle schon ver-rückt geworden!?
Niemand braucht vor auch nur irgend jemandem Angst zu haben! – Sofern er in gutem Austausch mit allen war und ist und ein intaktes Immunsystem hat.

Doch damit kommen wir schon zum nächsten Punkt!
Die Menschen sehen, durch die, ihnen von der Medizin verpassten, Scheuklappen, nicht mehr die Hinweise auf ihr Fehlverhalten! Sondern nur Schicksalhaftes, von Viren- oder sonstigem Unsinn, Verursachtes.

In diesem Sinne:


 
 
 


Neue Impfstoffe

18. Juni 2022

Jetzt geistern immer mehr Meldungen durch die Medien, dass es neue Impfstoffe gegen Corona gibt.
Dagegen gibt es einiges zu sagen:


Wieder geht es um ‚Notzulassungen‘ obwohl es weit und breit keine ‚Not‘ gibt!
Nun scheint der ‚Damm‘ gebrochen zu sein und werden zukünftig alle Impfungen auf diesem unsäglichen mRNA- Prinzip beruhen!
Impfungen sind generell probplematisch bis unverantwortlich. Die Indizien, dass noch nie eine Impfung nützte sind Legion. Es gibt zahllose Beweise und Statistiken, die zeigen, dass sich Erkrankungen/ Seuchen bereits im Abklingen befanden als Impfungen einsetzten und dann die Rückgänge für sich reklamierten.
Wer auch nur einen leisen Schimmer von Biologie hat, weiß WIE gut der Körper sein Inneres (das ist NICHT der Verdauungs- oder Atmungstrakt!) vor Fremdstoffen schützt! Das durch Injektionen zu umgehen und zu missbrauchen ist evolutionsbiologisch gesehen ein Verbrechen.
Mit Impfungen soll etwas be-kämpft werden, was eine völlig veraltete, aus Militarismuszeiten stammende Denke darstellt. Wir leben seit Jahrmillionen erfolgreich medizin- und impfungslos mit Myriaden von Erregern zusammen ohne ausgestorben zu sein.
Unkritische Mainstreammedien- Gläubige, die bisherige Daten über diese katastrophalen Impfnebenwirkungen ignorieren sind für mich Teil der Evolution bzw. der natürlichen Auslese
Die Jahrmillionen- lange Geschichte lehrt uns:
       eine naturrichtige Lebensweise sorgt für ein stabiles, intaktes Immunsystem
       ein starkes Immunsystem brachte uns medizin- und impfungslos, erfolgreich durch Jahrmillionen!
Mit einem Wort gesagt, brauchen wir mehr:

Natur!

Bist Du noch da?
Oder hat Dich die ‚Natur‘ bereits abdrehen/ weiterklicken lassen?     

Ich sag Dir heute etwas!
Jaja, ok, ich sag Dir mittlerweile fast täglich etwas     
Doch heute verrat‘ ich Dir ein Geheimnis, dass so klar ist, dass es JEDERMENSCH verstehen müsste und gar kein Geheimnis sein dürfte, obwohl es tatsächlich heutzutage aber eines ist:

Was wir alle bräuchten, was uns allen helfen, ja selbst, was uns alle heilen, würde – obwohl das kein Heilversprechen ist, das mir rechtlich nicht gestattet ist (- so gut hat sich die Ärzte- Lobby ihr Monopol absichern lassen!). Also was wir alle bräuchten, wäre wieder mehr Naturkontakt.

Ja! Du braucht weder Ärzte, noch Alternativmediziner, Heiler, Wissenschafter, Medienwissen, Internet oder auch meinen blog.

Du brauchst bloß mehr Natur!
Mehr Bewegung in der Natur
mehr Ruhe, Entspannung, frische Luft, besseren Schlaf
mehr Natur sehen, hören, spüren …
mehr Natur zu riechen, essen …
Egal ob Blüten, Blätter, Pflanzen, Tiere, Sterne, Planeten, Luft, Wind, Wasser …
Natur! Du brauchst Natur und Du wirst … mir fehlen jetzt irgendwie die Worte …
Du wirst fassungslos sein, wie einfach Du glücklich, zufrieden und durch und durch und nie zuvor erlebt gesund sein wirst.
Du brauchst nichts zu denken
Du brauchst nichts zu wissen, lesen, studieren
ja, ganz im Gegenteil! Vermeide das alles!
Verlass Dich auf die Natur!
Unterscheide kritisch und klar zwischen Menschen- und Naturgemachtem
und halte Dich an Zweiteres.
Allein schon Fasten (= natürliches Nichtstun) ist ein Wunder und bewirkt Unglaubliches …

Ich wünsche Euch allen – einzig für Euer Glück – zumindest kleine Anteile des oben Angesprochenen, ganz im Sinne von


 
 
 


Warum sind Ägyptens Pyramiden so groß?

8. Juni 2022

Eine blöde Frage meinst Du?
Was das mit Gesundheit, Natur, Ernährung, … zu tun hat?

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man alle Fragen bis zu ihrem Ursprung verfolgen muss, um einen Nutzen daraus ziehen zu können.
Ihr könnt Euch sicher erinnern: Die Frage hinter der Frage, hinter der Frage, hinter der …

Warum also wurden diese Pyramiden so groß?
Weil sie groß geplant wurden!
Warum wurden sie so groß geplant?
Weil der Pharao Epochales wollte!
Warum wollte der Pharao so Großes?
Er hatte ein Problem und flehte um Hilfe seiner Götter!
Was hatte er für ein Problem?
Er war todkrank!
Warum war er so krank?
Zu seiner Zeit fiel noch der Unterschied zwischen absolut gesunden Naturköstlern und kranken Zivilisationsköstlern massiv auf!
Wieso plötzlich Zivilisationskost?
Das langfristig lagerbare Getreide versetzte den Pharao in eine davor nicht gekannte Machtposition! Machte aber auch krank wie nie zuvor.
Und wieso nur der Pharao und nicht alle Menschen?
Das ist auch heute noch so, dass Wohlhabendere ‚vorreiten‘ und auch die ‚Fortschrittsernte‘ einfahren, egal ob US- Bürger mit fast food- Problemen oder (vermehrt fleischessende) Adelige mit Gicht.
Und die Arbeiter an den Pyramiden?
Die waren, als Ärmere und noch Fittere in der Lage, derartig Unvorstellbares zu leisten, was heute, durch den kontinuirlichen Gesundheits- und Fitness- Niedergangs unmöglich erscheint. Das erklärt auch warum die ersten Pyramiden die größten waren bzw. mit der Zeit immer kleiner wurden.

Und für Zweifelnde:
Was tun heutige Politiker im Problemfall? Selbstreflektion oder ins Außen ablenken!     
Was aktiviert Menschen mehr? Gesunde Zufriedenheit oder Panik vor dem Tod?     
Wann veranstalten Diktatoren Megaevents oder lassen Monumente bauen? Wenn sie rundum beliebt und selber ok sind?     

Ich weiß, es klingt verrückt, dass Steinmonumente gebaut wurden, weil die Menschen von der Rohkost abgekommen sind. Doch ich kenn‘ keine sinnvollere Erklärung (als die von Sven Rohark in seinem Buch ‚Rohkost- Revolution‘) für solch einen Wahnsinn. Du vielleicht?

Ist auch egal. Diese Ernährungsform kann jedermensch völlig gefahr- und nebenwirkungslos jederzeit ausprobieren und wird sehen, dass damit nicht nur völlig neue Tore aufgehen, sondern kein Lebensstein mehr auf dem anderen bleibt …     


In diesem Sinne


 
 
 


Ein ganz ein blöder Vergleich

1. Juni 2022

Russland bzw. Putin haben die letzten Jahre immer wieder gewarnt, dass die Osterweiterung der Nato eine Bedrohung und einen Vertragsbruch darstellen.
Der Westen und die Ukraine vertraten den Standpunkt: Jeder hat das Recht, bis zur juristischen oder geographischen Grenze, frei tun oder lassen zu können, was man will.

Ist das tatsächlich so, dass jedermensch tun kann was gerade noch nicht rechtlich verboten ist?
Formell ja, moralisch nein.

Österreichs Kanzler Kurz hat es mit seinen Spießgesellen vorgemacht und haben sich auch immer wieder verteidigt im Sinne von ’nichts Ungesetzliches getan‘ zu haben. Das ist vermutlich richtig. Aber es gab auch Kanzler wie Figl oder Kreisky die sich leidenschaftlich für das Wohl des ‚Volkes‘ und nicht für eigene Macht oder Vorteile einsetzten.
Das war rechtlich UND moralisch einwandfrei!

Und nun zum blöden Vergleich: Es gab Zeiten, in denen das Höchste der Gefühle für Männer war, den Knöchel der Liebsten unter dem Rock zu erspähen und dennoch ‚funktionierten‘ Fortplanzung und Liebe weiterhin.
Kann sich jetzt wirklich keine Frau vorstellen was heutige, großteils nuttige, Moden für noch genau dieselben Männer für ‚Bomben‘ sein müssen? Ok, es ist vielleicht nett anzusehen, rechtlich absolut in Ordnung. Aber moralisch!? …
Und dann auch noch auf Me Too- empfindlich machen …

Um zumindest im Schlusssatz noch einen – Bezug hinzukriegen: Da lob ich mir die Einfach- und Klarheit im Tier- und Pflanzenreich: Wer gut duftet, will und macht Liebe      
– und sorgt für seine Gruppe oder Familie, – auch ohne KanzlerIn zu sein!


 
 
 


Bitte!!!

20. Mai 2022

Ich will absolut niemanden zu auch nur irgenderwas nötigen, drängen, geschweige denn zwingen.

Doch sieh bitte genau hin!

Wir stehen vor ‚ernsten‘ Zeiten, in einer Zeit des Wandels!

Es wird nimmer lange so weitergehen wie bisher.

Alle, die meinen, wir bekämen die Vor- Corana- Zeiten wieder zurück, kann man nur als hoffnungslose Träumer bezeichnen.

Doch das soll niemanden desillusionieren, geschweige denn deprimieren!

Das sind neue Chancen für uns alle!

Aufbrüche und Weiterentwicklungen in neue Zeiten!

In paradiessche Zeiten!

Bloß bedarf es dazu einiger Informationen.

Die bekommst Du hier!

Bitte gib die Adresse dieses blogs an möglichst viele Deiner Lieben weiter!

Ich hab nichts davon. Ich will nur helfen.

Und abonniere diesen blog. Denn demnächst bekommst Du hier kurze, absolut effektive Zusammenfassungen und Anleitungen für unser aller lichtvoller, paradiesischer Zukunft.

In diesem Sinne: Fühle Dich angekommen und aufgenommen in einer Gemeinschaft, die unsere Zukunft positiv und zuversichtlich gestalten will und wird, ganz im Sinne von


 
 
 


So alt, so Novalis

16. Mai 2022

Jetzt, in dieser wunderbaren Frühlingszeit finde ich mich häufig ‚Nein, sooo schön!‘ oder ähnliche Bewunderungen stammelnd im verwilderten Garten oder nahen Wald wieder. Doch weitaus schöner klang solche Schwärmerei vor ca. 200 Jahren, beim deutschen Schriftsteller Georg Philipp Friedrich von Hardenberg, der sich als solcher ‚Novalis‘ nannte:

Es färbte sich die Wiese grün
Und um die Hecken sah ich blühn,
tagtäglich sah ich neue Kräuter,
Mild war die Luft, der Himmel heiter.
Ich wußte nicht, was mir geschah,
und wie das wurde, was ich sah.

Genau das Richtige zu meinem Geburtstag und hoffentlich auch Euch zur schönen Erbaung im Sinne von