Ich lade Dich ein …

24. Juli 2021

Mir ist klar, dass Ihr alle zuviel um die Ohren habt, großteils auch völlig andere Vor- und Ausbildungen habt, um im Thema Corona klar genug zu sehen.
Selbst die Regierungen stützen sich auf Empfehlungen von Fachgremien. – Dass sie die falschen wählten, ist ein anderes Kapitel.

Deshalb möchte ich Dich heute einladen, Dir die ganze Situation aus und durch meine Augen anzusehen, durch die Augen eines seit 35 Jahren an Gesundheitsthemen Interessierten, eines Akademischen Gesundheitstrainers, eines jetzt noch immer alle neuen wissenschaftlichen Arbeiten ‚Aufschlürfenden‘:

Ist Dir nie aufgefallen, dass sich weder Regierungen, noch Ministerien früger je etwas um Deine Gesundheit gesch… haben?

Die häufigsten Todesursachen sind seit Jahrzehnten bekannt. Dennoch gab es nie auch nur eine Bemühung, auch nur eine Aufklärungs- oder Werbe- Kampagne dagegen!

Alle Ärzte kennen die Ursachen dieser (in Österreich) jährlich 25.000(!) – leicht vermeidbaren Krebstoten, mehr als 30.000 ebenso leicht vermeidbaren Herz-Kreislauf- Toten. Keiner dieser vom Leid und von den Erkrankungen der Menschen Lebenden, sagt was Sache ist.

Oder kennst Du Gesundheitstrainer?
Höchstwahrscheinlich nicht! Denn selbst aus meinem Studienjahrgang schmissen ALLE das Handtuch, da gegen diesen manipulativen und klagefreudigen Schulmedizin- Gegenwind kaum anzukommen ist!

grusel Und, wie ich kürzlich erst erfuhr, da mir offizielle Titel nicht wichtig sind: Die offizielle, ministerielle Zulassung des ‚Akad. Gesundheitstrainers‘ wurde trotz Einreichung mit Belegen erstklassiger Inhalte, bis heute nicht erteilt und ‚meine‘ damalige (Privat-)Akademie in den Konkurs getrieben!

Ich brauchte viele Jahre um dahinterzukommen, warum meine zahllosen, an Medien gesandten, erstklassigen Artikel, meine vielen, vielen Leserbriefe, meine zahllosen Eingaben an Ministerien dennoch IMMER ignoriert wurden: Sie alle haben keinerlei Interesse an der Gesundheit der Menschen!

Ich musste auch selber in meinen Veranstaltungen erleben, wie sehr die Menschen, selbst die, an Gesundheit und Ökologie Interessierten, sich in einer Art Hypnose befinden bzw. völlig entmündigt sind.

Versuche, Kindern schon in Kindergärten und Schulen Lerninhalte für ein selbstbewusstes und lebenslang gesundes und glückliches Leben, zu vermitteln: Völlig unmöglich!

Dabei kann nur absolute Fassungslosigkeit entstehen, wenn man dieses absolut wunderbare Paradiesleben – auch nur in Ansätzen- bereits erlebt hat, dass die Menschen sich dennoch für ihre erbärmlichen Hamsterräder entscheiden.

Auch das Wissen und Erleben WIE einfach und umgehend die Natur, im Gegensatz zu den erfolglosen und dennoch enormen Aufwänden der Medizin, heilt, nützt mir genau gar nichts!

Ebenso wie mir mein ganzes Wissen aus einem wunderbaren Studium und jahrelangen Selbstversuchen,  Selbsterfahrungen, Beobachtungen und Erleben mit Klienten absolut nichts nützt! Ich muss mich an dümmste, völlig überzogene und wirkungslose Vorschriften halten, wie alle andere auch!

Obwohl ich mittlerweile sogar weiß, dass die derzeitigen Corona- Maßnahmen, Punkt für Punkt, die Umsetzung und Ausweitung militärischer Erkenntnisse zur völligen Zerstörung Gefangener bzw. des ‚Feindes‘, darstellen! Den Rest des Beitrags lesen »


Läufst Du schon Kreis?

1. Juli 2021

Sagt Dir Bokashi, Kompost, Terra Preta, Humustoilette … etwas?
Das alles sind Methoden um natürliche Kreisläufe zu schließen. Das ist in der Stadtwohnung ebenso möglich wie im Haus mit Garten.
Denn, das wissen die Wenigsten: Der Abtransport unserer Abfälle und Ausscheidungen kostet völlig sinnlos Unmengen!

Teure Müllabfuhr, Kanalisation und Kläranlagen wären nicht erforderlich, wenn jedeR eigenverantwortlich und selbstnutzend sich um seine wertvollen Abfälle kümmern würde. Es gibt ja bei diesem Thema unglaublichste und absolut kranke Lösungen wie die Scheiße rund um die Uhr mit Tankwagen zu verführen und/ oder zig Kilometer energieaufwändig zu pumpen.
Dabei lebten wir Jahrmillionen bestens kreislaufwirtschaftlich indem wir schlicht und einfach ins Umfeld kackten und unsere Essensabfälle einfach fallen ließen     
All diese natürlichen Substanzen verrotten ganz von alleine und bilden sogar besten Humus, auf dem wieder neues Leckeres wächst.
Ja, es ist sogar noch interessanter und unglaublicher! Das hab ich schon vor mehr als 20 Jahren hier beschrieben.
Ich wünsch Dir fröhlich, paradiesisches Kreislaufen im Sinne von

 

 

 


Aus eins mach zwei

30. Juni 2021

So könnte in Anlehnung an Goethe unser persönliches Hexen- Einmaleins beginnen. Denn mit der Aufspaltung unserer Ein(s)heit, nenne es Urknall, göttliche Harmonie, reines Sein oder auch embryonale Geborgenheit, in die Dualität, die Zweiheit begannen unsere Probleme.
Denn was bei z.B. Zell- Teilungsraten das Leben mehrt/ vervollkommnet, sind ähnliche, bloß negative Exonentialfunktionen das sichere Ende.
Mit exponentiell ist gemeint, dass es nicht bei der Teilung von 1 in 2 bleibt. Wenn man schon einmal im Teilen ist, um nicht zu sagen ‚das Teilen erfunden‘ hat, werden ja auch die geteilten Teile wieder geteilt und wieder und wieder. Informatiker – denn so arbeitet das Binärsystem unserer Computer – kennen diese 1, 2, 4, 8, 16, 32, 64, 128, 256 … – Reihen (2n) nur zu gut. Auch die Geschichte mit dem Schachbrett und den Reiskörnern (264) dürfte bekannt sein.

In Worte oder auch den Alltag umgelegt, kennt doch jeder diese eher ‚gefürchteten‘ Menschen die ihre Mitbürger ohne allzuviel Inhalt gerne und ausgiebig zutexten     
Im ‚gebildeten‘ Bereich ist es nicht anders. Auch da gibt es geniale Schaumschläger, die einen Tropfen – um im Bild zu bleiben – Seife zu wahren Riesengebilden aufschäumen. Doch darauf blicken Laie gerne bewundernd bis ehrfürchtig.
So schaffte es z.B. die Medizin aus einer einzigen Ursache 30.000 Krankheiten zu erschaffen, eine 1 in 30.000 Teile aufzuspalten!

Ein nur ganz kleines, aber für Betroffene dennoch bereits ordentlich Verwirrung stiftendes Beispiel fand ich kürzlich in einer Zeitschrift. Eine Frau Doktor Doris S.-E. meinte, vermelden zu müssen, dass

‚… alle Entzündungen im Darm ausgezeichnet auf Aloe Vera reagieren, egal ob sie einen autoimmunen Hintergrund haben wie Colitis ucerosa, einen oft ernährungsbedingten wie Leaky- Gut- Syndrom oder durch diverse Erreger hervorgerufen werden‘

Solche scheinbar informationsprallen Aussagen bringen mich zum Lachen     
Nicht nur, dass diese Frau Doktor recht gut davon lebt, sich immer wieder andere einzelne Kräuter vorzunehmen wie hier die Aloe Vera. Sie weiß in ihrem Artikel noch weitaus mehr Symptome als die 3 hier zitierten aufzuzählen. Dabei, um nur bei diesem Satz zu bleiben:

Autoimmun- Erkrankungen gibt es nur mit und bei Zivilisationskost, nirgendwo im Tierreich oder bei artgerecht lebenden Menschen! Colitis ucerosa hab ich nicht nur einmal durch eine Lebensweise- Korrektur verschwinden gesehen.

Detto das leaky-gut- syndrom!

Und – so eine Überraschung aber auch! – natürlich auch bei den ‚diversen Erregern‘, die wir nur deshalb haben, weil wir sie , mit Zivilisationskost, füttern!

Sie machte in nur einem Satz, also aus der einen Ursache ’nicht artgerechte Lebensweise‘ gleich 3 Diagnosen, um dagegen Hilfe anzubieten durch eine Pflanze aus hunderten.

Wie geht nun so ein unstudiert ‚dummes‘ Tier vor? Es isst sich einzig nach Lust und Laune, die in Wirklichkeit präzisest vom Körper gesteuert werden, durch die Landschaft, wird dadurch nie einen Mangel an irgendetwas haben und dadurch nie erkranken.

Und was machen die Menschen selbst daraus!? Ich hab schon vor mehr als 20 Jahren über diesen Unsinn der Zoopharmakognosie geschrieben, bei der die Wissenschaft meint, Tiere würden die Natur als große Apotheke sehen, in der sie genau wissen, was sie jeweils zu nehmen hätten. Doch selbst dieses Bild ist völlig falsch, um nicht zu sagen krank, denn kein Tier denkt an Krankheit oder denkt so zielgerichtet wie wir. Es ist einfach und isst einfach was ihm schmeckt. – Und ist damit lebenslang gesund.

So einfach ist Paradies!       


 
 
 


Sie machen Dich kaputt

21. Juni 2021

Zur Situation die wir alle tagtäglich, ja sekündlich erleben bis erleiden und für völlig normal halten könnte man auch sagen: ‚Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt‘

Bloß, dass WIR der Hund sind und die Gesellschaft/ das System die Pfanne ist.

Ich erzähle und ermuntere hier immer wieder gerne die Natur als Lehrmeister, als ‚Normal‘, als Referenz, anzunehmen. Doch mir ist klar, dass das den Wenigsten möglich ist. Wer hat schon die Zeit sich stundenlang in die Natur zu setzen!? Und wenn, dann rutschen normale, heutige ‚Nervöslinge‘ so rum, dass sie nichts beobachten können   

Es würde vermutlich auch nur Sekunden dauern bis sie beginnen würden das Handy zu bewischen   

Damit will ich sagen, wenn jemand da einmal drinnen steckt, in diesem Zivilisations- Hamsterrad, ist es sehr schwer wieder raus zu kommen. Und wir alle stecken massiv drinnen, da wir mit diesem ‚gaaaanz normalen Wahnsinn‘ von der ersten Stunde an, schon sozialisiert wurden. Unsere Erziehung und Ausbildung setzte das fort, indem sie durch absolut kranke ‚Betriebsblinde‘ erfolgte, die selber unter diesem System leiden oder bereits daran erkrankt sind, das jedoch nicht merken bzw. für ’normal‘ halten und ihre Liebsten eben da reinerziehen!

Also wirklich unglaublich und zum Haare raufen!

Genau beobachtet beruht unser ganzes Leben auf Sprüchen, Formeln, Unwahrheiten die schädlicher für uns, unsere Kreativität, unsere Freiheit, unsere Entwicklung nicht sein könnten.

Wir haben uns, bildlich gesprochen, in einen engen, scheinbar ausgangslosen Raum gesperrt, der inmitten unendlicher, herrlichster Natur steht!

Ja, ganze Wissenschafts- ‚Gebäude‘ beruhen auf dem Irrtum des Irrtums des Irrtums des Irrtums …! Die Schulmedizin therapiert ausschließlich Symptome weg, da auch sie die Ursachen nicht erkennt. Die Psychologie erfindet Begriffe wie ‚Unterbewusstsein‘ ohne zu merken, dass es das nirgendwo außerhalb unserer Kultur gibt und wir es uns erschaffen MUSSTEN, da unser (Tages-)Bewusstsein uns durch höchste gesellschaftliche Anforderungen genommen wurde! Ja! Wir wurden so gedrillt, so sozialisiert, dass wir in jeder Sekunde – unbewusst – wissen, dass wir uns gegen uns fehlverhalten, dass wir uns mit jedem Wort, mit jeder Handlung schaden! Da braucht es längst keine Interventionen von außen mehr. Es reicht wenn wir es wissen. Und wir wissen es. Und das schwächt uns!

Wir leben ausschließlich in einer absoluten ‚Spannungs- Schieflage‘ (die wir für normal halten), leben absolut pathikoton, haben durch den allgemeinen Erwartungs- und Leistungsanspruch praktisch keine – der absolut lebenswichtigen – Regenerationsphasen mehr. – Siehe die oben beschriebene Unruhe und Geschäftigkeit, die uns sogar hindert, auch nur EINMAL einen kurzen Blick in eine Welt zu tun, die die unsere sein müsste.

    JEDE, absolut jede Erkrankung, jedes unserer Probleme resultiert ausschließlich aus UNSERER Lebensgeschichte!

Dass es zwischen einzelnen Menschen soviele Erkrankungs- und Problem- Übereinstimmungen, Ähnlichkeiten, Diagnosen und ‚Schubladen‘ gibt, in die auch wir uns mit UNSEREM Problem stecken lassen beruht ausschließlich auf dieser oben erklärten Gleichschaltung. Ja, es werden dazu sogar häufig Seuchen, Epidemien und Erreger zusammenfantasiert und behauptet, obwohl wir bloß alle gleich schwach (gegen solch einen – ansonten harmlosen – Erreger) sind!

Diese Gleichschaltung macht uns von sich aus schon krank, da sie uns unsere Kreativität, Unabhängigkeit, Freiheit und Lebendigkeit raubt. UND sie verschleiert auch noch die INDIVITUALITÄT der einzelnen Probleme indem ja (fast) alle ‚Gleich- Denaturierten‘ an demselben leiden.

Nocheinmal: Unglaublich und zum Verrücktwerden ‚in der Pfanne‘!

Doch es wär nicht der -blog, wenn nicht auch hier wieder der Hinweis käme: Man kommt da sehr wohl auch wieder raus. Jedoch nur

die wenigen, die bereits ‚reif‘ genug dafür sind,

die, deren Leidensdruck bereits hoch genug ist,

die Wenigen, die der Abrichtung durch das System weitgehend entgangen sind und

die Offenen, Neugierigen Experimentiertfreudigen.

Wichtig ist auch, einfach zu beginnen! EINEN ‚Naturzipfel‘, egal ob das die Ernährung, die Bewegung, das Atmen, die Beziehung, Naturbeobachtung, ein Ökodenken … oder, oder, oder ist: Pack Dir solch einen Zipfel und lass ihn nicht nur nie wieder los, sondern hantel Dich an ihm weiter. Bzw. irgendwann wirst Du sogar davon weitergezogen, indem Dir immer mehr ‚Schuppen von den Augen fallen‘, Du immer mehr Ähnlichgesinnte siehst und kennenlernst …

In diesem Sinne


 
 
 


Herrschen und Plündern

17. Juni 2021

Ich weiß es nicht, doch es geht die Mähr, dass Herrscher früherer Zeiten auch noch Verantwortung für ‚ihr Volk‘ wahrnahmen.
Ich hab zwar meinen Kindern schon von klein an bei jedem Märchen dazugesagt, was für eine unglaubliche Genialität, aber auch Unverschämtheit dazugehört, als bewunderter König, nie auch nur einen Handgriff zu arbeiten, ausschließlich von der Arbeit anderen zu leben und diese Ausgebeuteten auch noch dazu zu bringen einen zu bewundern und zu verehren.
Doch, ich könnte mir tatsächlich vorstellen dass sich so ein ‚Übervater‘ tatsächlich auch verantwortlich für die Menschen und sein Tun fühlte.

Doch heute!?
Bitte sieh Dir die heutige Generation von Politikern, von Regierungen, von Superreichen an!
Es ist absolut nicht zu fassen! – Die kriegen ihren Hals einfach nicht voll!

Ich alter Kracher kann mich noch gut an die Forderungen der Jungsozialisten in meiner Jugendzeit erinnern, dass die Einkommensspanne zwischen arm und reich nicht höher als maximal 1:7 sein dürfe.
Bitte sieh Dir heutige Superreiche an!

Kann jemand wirklich Millionen- mal tüchtiger sein als Du!?

Wir leben heute in einer völlig abgehoben kranken Welt, in der Reiche hemmungslos ausschließlich auf sich sehen, keinerlei Verantwortung für die, die ihnen ihr Geld zuschaufeln, übernehmen und die ‚dumme Masse‘ weder Arsch noch Wahlstimme hochkriegt um etwas an diesem Wahnsinn zu verändern.

Ich setz mich oft und gerne in die Natur, seh mir deren Wirken, Wesen und Weben an und frag mich, wieso gerade die ‚Krone der Schöpfung‘ so unglaublich einfaches und liebevolles nicht hinkriegt     


 
 
 


Kurzgeschichte der Werbung

8. Juni 2021

Ja klar ist Werbung so alt wie die Menschheit.
Klar stellten sich Weibchen wie Männchen immer schon besser dar als sie waren, um (Fortpflanzungs-)Erfolge zu erzielen.
Doch ich bin schon so alt, um mich noch gut an die Diskussionen pro oder kontra Produktwerbung in den Medien zu erinnern.
Damals wurde argumentiert, dass Werbung völlig kostenlose Information liefere.
Tatsächlich aber wurde damals schon mit dem Geld der Konsumenten gegen sie gearbeitet. Anstatt Information wurde plumpste Gehirnwäsche betrieben!
Dieses Modell wurde bis heute perfektioniert. Denn wo bitte ist der Informationsgehalt von Autos, die auf leeren Küstenstraßen, die es nirgendwo mehr gibt, fahren?
werbungWas soll der Informationsgehalt von Deos- oder Seifen- Werbung sein, wenn das Problem eher in der ‚Übersterilität‘ der Menschen liegt!?
Oder all die Fertigprodukte! Mit ihrem Verpackungsmüll! Mit ihrer Gesundheits- Beeinträchtigung!
Wie sonst, außer mit Werbung, hätten Menschen auf diese absolut irrwitzige Idee kommen können, solch einen Mist zu essen, ihren Rasen zu mähen, die gesunden ‚Abfallprodukte‘ teuer entsorgen zu lassen, um dann dieselben gesundheitlich wertvollen Inhnaltsstoffe teuer in der Apotheke einzukaufen!? Den Rest des Beitrags lesen »


3 Richtigstellungen

31. Mai 2021

Schon nach Hermes Trismegistos‘ ‚Wie oben, so unten; wie innen, so außen; wie der Geist, so der Körper‘ lässt vermuten, dass wir die ganze Schöpfung als eine einzige, schon alles weitere beinhaltende ‚Urknall- Idee‘, als 7 Tage- Schöpfung oder auch als, aus Abermillionen zusammengesetzte Gattungs-, Stammbaum-, Unterschieden- oder Arten zusammengesetzte Kompliziertheit sehen können.

Wir können uns auch essensmäßig am Ajurveda, TCM, fast food, Hausmannskost, Vegan- oder Vegetarismus, an Rohkost oder Paleo, an Trennkost, Makrobiotik oder ‚tausend‘ weiteren Spezialitäten und Richtungen orientieren.

Wir können Kaffee, hunderte Arten von Tee, nicht weniger Arten an Alkoholika oder Limonaden oder Fermentgetränke, unterschiedlichste Wässer oder auch Frischsäfte trinken.

Wir können im Yoga aus 8400000 Asanas, im Qi Gong aus 5 Elementen wählen. Wir können uns in Gymnastik, Bodenturnen, Geräteturnen oder uns in weit über 100 Sportarten abmühen oder erfreuen.

Wir können der Schul- oder Alternativmedizin zugeneigt sein. Wir können uns im TCM unsere Chi- Flüsse, Meridiane und Akupunkturpunkte erklären lassen oder aus hunderten Homöopathischen Zubereitungen wählen. Wir können uns aus den Handlinien oder der Iris, aus den Karten oder aus der Kristallkugel lesen lassen. Wir können Medien befragen, uns etwas channeln lassen, wichtige Fragen erpendeln, erspüren oder in wissenschaftlichen Büchern erlesen.
Wir können versuchen, aus zahllosen Psychologie- und Psychotherapierichtungen Antworten zu finden oder in einer der zahllosen Religionen Wahrheiten zu finden …

Du siehst, der Erfindungsreichtum der Menschen – ist ersteinmal der Pfad der Dualität beschritten – ist schier endlos.
Uns steht sozusagen eine unendliche Bandbreite vom spirituellen ‚Einfach sein‘ oder lebenskünstlerischen ‚Es ist gut wie es ist‘ bis zum Verlieren in der unüberschaubaren Vielzahl an menschengemachten Ansätzen zur Verfügung.

Doch eine wirkliche Hilfe ist diese Aufzählung ja auch nicht    
Schließlich kommen wir nicht umhin, uns immer wieder zwischen Alternativen entscheiden zu müssen, die wir von vornherein nicht beurteilen können.

Deshalb mag ich mein ‚paradise your life‘ mit dem Naturvorbild so gern. Denn einzig von der Natur weiß man, dass sie ‚funktioniert‘! Besonders einfach zu beobachten und zu merken ist das Bild von Menschenaffen- Leben. Durch ihre Ähnlichkeit zu uns sehen wir deutlich wie Leben auch funktionieren könnte. Natürlich aber bleibt für viele die Hürde, viele, viele lange eingeübte ‚Merksätze‘ über Bord zu werfen.

Sehr interessante und nützliche, nur 3 Punkte hörte ich kürzlich von N.D, Walsch’s Gott. Diese 3 Punkte räumen gleich einmal einen Großteil unserer grundlegenden Irrglauben weg und geben den Weg ins Paradies intellektueller frei als über diese ‚primitiven Affen‘    
Was hältst Du von Ihnen?

           

  Wir alle sind eins

  Es gibt genug von allem

  Es gibt nichts, was Du tun müsstest

Tja, auch so kann man es ausdrücken, anstatt
      


 
 
 


Bei sich sein in der Wiese

23. Mai 2021

Endlich konnte ich wieder einmal in Ruhe in meinem Garten sitzen. Obwohl ich ein zum Fressen interessantes Buch mit dabei hatte, brauchte ich für eine Seite, eine gefühlte Stunde.
Zu magisch und anziehend ist dieses Wiegen und Wogen der unterschiedlich hohen Gräser und Pflanzen, diese wundersam filigranen Strukturen im Sonnen- Gegenlicht.
Ganze Fantasy- Landschaften – und Städte mit ihren Hochgrasbüschel- Hochhäusern, ihren niedrig verkrochenen Hexenhäuschen und vielerlei, an Jahrmarkt- Attraktionen erinnernde Fantasiegebilde dazwischen.
Oft wogt das Ganze wie nach der Hand eines unsichtbaren Dirigenten. Dann wieder spielen und tanzen Einzelne ihre Solis. Immer wieder bücken und krümmen sich alle tief hinunter zu den Crescendi des Windes.
Immer wieder bekrabbelt ein seltsames Wesen eine der Bauten, fliegt von ihm ab oder landet. Kämpft gegen das Geschaukel des Windes oder betrapselt interessiert die Niederungen.
Ich konnte Euch diese ganze Herrlichkeit leider nicht fotografisch einfangen

wiesenstadt

Dazu solltet Ihr Euch lieber selber einmal in solch ein 3D- Gebilde setzen und Eure Alltagsgedanken forttragen lassen …

Und ich möchte in diesem Zusammenhang gerne an ein bewussteres Mähen erinnern. Mir erklärte einst ein Bio- Bauer beim gemeinsamen Durchstreifen einer seiner Wiesen haarklein, wieviel er von seinen Vorfahren allein zum richtigen Mähen gelernt hatte.
Die Verarmung unserer Wiesen, Gärten und Raine ist kein Zufall! Nicht nur treiben unsere Pestizide die Blüten- und Sortenarmut voran. Es wird auch völlig gedankenlos nach Zufall, Freizeitlücken und ökofernen Arbeitsplänen gemäht.
Das Handeln der Menschen früherer Generationen war eine Mischung aus dem Wissen um Nutzen oder Schaden einzelner Pflanzen, alten Bauernregeln, tiefster, treffendster Intuition und einem gewissen Schöpfungsvertrauen. Dementsprechend erfolgte sehr bewusst die zeitlich passende, fördernde oder dezimierende oder teilweise sogar selektive Mahd. Dahin sollten wir, der Vielfalt der Insekten und unserem Schönheitsbedürfnis zuliebe, auch wieder zurückkommen.
– Das Fortpflanzungsgeschehen mit den Blumen und den Bienen brauch ich Euch ja hoffentlich nicht im Detail zu erklären     
Also selbst beim Mähen und Gartengenießen gilt:


 
 
 


Geburtstag

16. Mai 2021

Weißt Du, was ich heute zum Geburtstag bekommen hab?

Drei ganz wunderbare Geschenke!

Das Bewusstsein, dass es mich gibt und dass es mich sogar noch immer gibt.

Die Tatsache, dass ich in einer selten wunderbaren (jaja, ich weiß, es könnte besser sein, dennoch in einer der besten) Welten und Zeiten leben darf und

heute morgen wieder, so wie fast jeden Tag, durch eine selten prallvolle Wiese stapfen durfte, die mir meinen Mixbecher für einen herrlichen Wildkräuter- Smoothie und das Herz und Auge mit Freude füllte.

Herrlich, wenn man so sehr dieses

leben kann und darf!      


 


 
 


Liebe Mutter/ werdende Mutter

9. Mai 2021

Stell Dir einmal vor Du erblickst ‚das Licht der Welt‘, siehst das erste irdische Wesen, prägst Dir dessen Bild ein, liebst es ab diesem Moment bedingungslos und wirst ebenso bedingungslos geliebt.

Es gibt keine Deiner Reaktionen auf die nicht reagiert würde. Denn dieses Wesen, Mutter genannt, kann nicht anders als Dich von Herzen zu lieben, Dich zu versorgen, Dich zu umsorgen, für Dein Wohl zu sorgen, Dich bestens und liebevollst zu umsorgen. Du siehst, spürst, nimmst wahr, dass Du der Mittelpunkt dieses liebenden Wesens bist. Egal ob Du lachst oder weinst, hungrig bist oder nass liegst, sie ist da und spendet Dir Zuwendung, Berührungen, Anteilnahme. Du fühlst Dich in jeder Sekunde Deines Daseins wahr- und angenommen.

Ich muss Dich enttäuschen, ich hab eben, auch wenn heute Muttertag ist, nicht von menschlichen Müttern gesprochen.

– Tiermütter reagieren so!

affenbaby

Der österreichische Nobelpreisträger Konrad Lorenz hat das an Gänsen und Gänseküken beobachtet; also nicht gerade an allzu intelligent geltenden Wesen.
Jane Goodall hat viele solcher Mutter- Kind- Beziehungen von Menschenaffen beobachtet und beschrieben.
Auch ich kann mich noch an solche ‚Affenlieben‘ von Müttern aus meiner Kindheit erinnern.

Und jetzt stell Dir vor, Du wirst vom einzgen Dir bekannten und von Dir unendlich geliebten Wesen weg-, in ein Kinderbettchen, gelegt. Du weinst und lachst allein. Du hast weder Aufmerksamkeit, noch Zuwendung. Wenn Du dieses geliebte Wesen einmal kurz siehst starrt es in ein Kästchen das es in der Hand hält oder drückt darauf herum. Auch passiert Dir immer wieder dieser unendliche Schmerz von diesem Wesen verlassen zu werden. Du weißt ja nicht, was hinter der Tür ist, hinter der es verschwindet. Du weißt ja nicht was eine Kinderkrippe, was eine Frauenkarriere ist! Du spürst nur schmerzlich, dass Du niemandes Mittelpunkt und Liebe bist.

Jetzt, nachdem Du Dir hoffentlich möglichst plastisch beide Varianten vorstellen konntest, erzähl ich Dir von den Auswirkungen für die späteren Leben:

Von ersterer Gruppe, von den (freilebenden) Tieren ist bekannt, dass sie keinerlei Egoismen, Aggressionen oder Machtgelüste haben und leben. Sie gliedern sich harmonisch in ihr Umfeld ein und leben nachhaltig, zufrieden und lebenserfolgreich.

Die zweitere Gruppe hält sich für besser als alle anderen Wesen unterdrückt diese genauso wie die Mitwesen der eigenen Art, da sie sich auf beständiger Suche nach der Liebe befindet, für die sie von der Natur angelegt war, aber nie erfahren hat. Alle Erfolgreichen, Mächtigen, Reichen (*), aber auch alle ‚Giftler‘, ‚Erfolglosen‘. aus der Gesellschaft Ausgestoßenen oder in ihr Unglücklichen sind Produkte einzig dieser Lieblosigkeit!

Alles Gute zum Muttertag!


(*) Wer diese Auswirkungen nicht glauben kann, wer in all den Erfolgreichen immer noch Heroen sieht, sehe sich doch bitte einige Vorträge oder Interviews von Prof. Franz Ruppert an …