Schon Martin Luther King …

4. März 2021

… sagte über die sozialen Umbrüche seiner Zeit, was auch wir heute gut gebrauchen bzw. öfter bedenken sollten:

… Diese Millionen sind gerufen, den Mut auf ihr Schild zu heben und offen zu sprechen, Führerschaft anzubieten wo sie gebraucht wird. Die Geschichte wird registrieren müssen, dass die größte Tragödie nicht die zersetzenden Aktionen der schlechten Menschen waren, sondern das erschreckende Schweigen und die Indifferenz der guten Menschen …
(Martin Luther King)


 
 
 


Alle sind wichtig!

1. März 2021

Selbst wenn ein ziemlicher Dummkopf etwas nicht versteht, musst Du nachdenken, wie Du es ihm verklickerst.
Und das bringt Dich weiter!
Buddhisten zum Beispiel bedanken sich bei jedem Eingeschränkten oder Hilfebedürftigen, da er ihnen eine ‚Karma- Mehrung‘ ermöglicht.

Doch gerade an diesem ‚Ende‘ unserer ‚Zivilisations- Präpotenz‘ sind die Erweiterungs- und Zugewinn- Möglichkeiten schier unendlich …

Erst nach und nach kommen wir mittlerweile drauf, dass es neben aller Bildung und Intelligenz auch um Empathie, Kreativität, Mut, Unbeschwertheit, Liebenswürdigkeit, Geschicklichkeit, und, und , und geht. Kommen wir drauf WAS jeder ‚unbedeutende‘ Käfer, jede ‚dumme‘ Biene, jedes ‚Unkraut‘ in Wirklichkeit für uns und die für uns absolut lebenswichtige Umwelt bedeuten.

Immer wieder und immer wieder:

Wir sind nur wirklich gut ‚bedient‘, wenn wir von der Natur lernen (z.B. alles zu nehmen wie es ist), sie nutzen und beschützen.

Oder gaaaaanz einfach gesagt und jedermensch ans Herz gelegt:


 
 
 


 
 
 


Niemand kann uns etwas anhaben!

24. Februar 2021

Kürzlich hab ich über die vielen Gefahren und Bedrohungen geschrieben, die uns derzeit verängstigen und berühren; Stichwort: Der große Reset.
Der positive, beruhigende Ausblick aber war, dass nur wir in diesen reichen Ländern im Fokus dieser Ausbeuter und ‚Absahner‘, um nicht zu sagen ‚Abzocker‘, stehen.
Unabhängige haben nichts zu befürchten!

So nebenbei mag erwähnt sein, dass man dadurch auch gut erkennen kann, dass wir alle diese Systeme, in denen wir leben, miterschaffen haben.
Ganz bös gesagt: Diese bittere, graue Suppe die wir mit zubereitet haben, dürfen wir jetzt auch auslöffeln      

Doch, warum wird Herrn Schwabs Vision nicht aufgehen?

       a) Weil all diese Milliardäre am Geld, das sie ohnehin schon längst nicht mehr ausgeben können, wie Verdurstende am Wasserhahn hängen.
Deshalb können sie nur uns, nur die Menschen der reichen Länder verängstigen und abzocken!
Nur wir sind so blöd für 5G, Impfungen und lockdowns auch noch – in der Zukunft – zu bezahlen!

      b) Weil ‚die Welt‘ eine ganz andere ist, als die, in der Herr Schwab und wir leben! Bitte vergegenwärtige Dir einmal, wie der Großteil dieser Welt lebt!
Afrika! Dort ist Lehmhütte ohne irgendetwas Standard!
China! Auch wenn jetzt ständig enorme Wachstumszahlen kolportiert werden! Das Gro der Menschen dort lebt bäuerlich einfachst!
Der ganze ehemalige Ostblock! Weitgehend einfaches, naturnahes Leben!
Der sogenannte Orient! Bis auf wenige Superreiche: Einfache Leben, wohin man auch schaut!
Oder Indien! Uns wird ein Bollywood- und software- Kontinent vorgemacht. Doch tatsächlich leben die Menschen da weitgehend unbeleckt von all unseren Zivilisations- Blödheiten.

Liebe Leute, Ihr könnt es drehen und wenden wie Ihr wollt, Ihr könnt all den Medien- Blödsinn glauben. Ihr könnt auch leben wie immer Ihr wollt. Doch ich sag Euch: Es ist kein Zufall, dass
99,99 % aller Lebewesen absolut naturrichtig leben und auch
der Großteil der Menschen noch immer relativ einfach lebt und damit überlebt.
All diese Panikmachen, Zivilisationserkrankungen, Zivilisationsprobleme gibt es nur bei den wenigen ‚Superreichen‘! – Die sich das auch ‚redlich‘ verdient haben!     
In diesem Sinne

 

 PS: Wer sich Nachilfe, wie Menschen in anderen Teilen dieser Erde leben, in Form eines sehr berührenden Filmes, gönnen mag, ist hier genau richtig:


 
 
 


Fiel doch glatt …

8. Februar 2021

… 1986, ausgerechnet einem Förster, dieses wunderbare Gedicht ein!

Doktor Wald

Wenn ich an Kopfweh leide und Neurosen,
mich unverstanden fühle oder alt,
und mich die holden Musen nicht liebkosen,
dann konsultiere ich den Doktor Wald.

Er ist mein Augenarzt und Psychiater,
mein Orthopäde und mein Internist.
Er hilft mir sicher über jeden Kater,
ob er von Kummer oder Cognac ist.

Er hält nicht viel von Pülverchen und Pille,
doch umso mehr von Luft und Sonnenschein.
Und kaum umfängt mich angenehme Stille,
raunt er mirzu: „Nun atme mal tief ein!“

Ist seine Praxis oft auch überlaufen,
in seiner Obhut läuft man sich gesund.
Und Kreislaufkranke, die noch heute schnaufen,
sind morgen ohne klinischen Befund.

Er bringt uns immer wieder auf die Beine,
das Seelische ins Gleichgewicht,
verhindert Fettansatz und Gallensteine.
Nur Hausbesuche macht er leider nicht.


Helmut Dagenbach


 
 
 


‚Bloß‘ ein Gedanke

28. Januar 2021

Was macht den Unterschied zwischen einem Arbeiter, einem Angestellten und einem Unternehmer?
Was macht den Unterschied zwischen einem Lenker und einem Dulder oder Ausführer?
Ich sag es Dir!

Nicht die Bildung, nicht die Gene, nicht das Schicksal!
Es ist die Zeit und es sind die nötigen Grundbedingungen, um schöpferisch sein zu können.
Konkret: Steckst Du in einem Hamsterrad, des Geld verdienen müssens, der Medien- Berichterstattung, der Vergnügungsindustrie, der Angst, und, und , und … fehlt Dir die Zeit schöpferisch zu werden.
Ja! So einfach ist das!

Und gleichzeitig auch wieder schwierig
Denn selbst, wenn Du Dich freistrampelst von all diesen oben aufgezählten Gesellschafts- ‚Selbstverständlichkeiten‘, fehlen Dir noch immer die Schöpfungs- Voraussetzungen und Bedingungen.
Du wurdest ja durch diese Programmierung, durch diese unschöpferische Mangel gedreht. Kaum jemand kann sich vorstellen, wie es sich anfühlt wirklich frei denken zu können, wirklich kreativ zu sein.
Du ernährst Dich noch mit – auch wenn Du es jetzt noch nicht glauben kannst – belastenden und ‚runterziehenden‘ Nahrungsmitteln.
Du hast Kontakt zu ’normalen‘ Menschen, die Dich wieder und wieder durch ihre Überzahl auf ‚ihre‘ Ebene ziehen.
Du hörst noch immer Disharmonien.
Du siehst noch immer Disharmonien.
Du lebst noch immer in der Welt trennender Dualitäten.

Man muss sich klar sein, wie sehr jeder Sinneseindruck die bestehende Welt in uns und damit schöpferisch verfestigt! Jede gerade Linie, jeder rechte Winkel, jedes feste Gebäude, das in uns ‚eindringt‘ verunmöglicht eine ‚weiche‘, eine flexible Welt, wie sie z.B. jedes Eichhörnchen oder jeder Maikäfer erlebt. Wir stehen staunend vor ‚organischen Architekturen‘ wie von Gaudi oder Hundertwasser. Dabei sind die nur ein Winzschrittchen von der Normwelt entfernt. Die dennoch anfängliche Aufregung über solche Werke, zeigt bloß WIE fest wir in unserer Schöpfung verankert sind und WIE massiv wir uns an sie klammern bzw. bei jeder Gelegenheit zurückzuzerren versuchen …

Selbst 2000 Jahre Christentum haben uns nicht einen Milimeter vom alttestamentarischen ‚Aug-um-Aug‘ bzw. der Dualität und völlig absurden Gerechtigkeits- Praktiken weggebracht. Obwohl u.a. in der Bergpredigt sehr wohl Bilder von allumfassender Liebe, von Sorglosigkeit, Vergebung und Gnade entworfen wurden.

Um all das einigermaßen ermessen zu können, bedarf es eben vieler (frei verfügbarer) Zeit und als Referenz Stille, Angstfreiheit, Schweigen, Kontemplation.

Der Glaube und das Vertrauen in ein höheres Wesen ist nur eine Möglichkeit unsere Dualität abzustreifen, die wir uns langsam und immer dichter werdend, auf dem Weg aus dem Paradies, erschaffen haben. Tiere oder Pflanzen brauchen weder solche ‚Krücken‘, noch zurückzuwandern. Sie sind im Paradies geblieben


Doch der Wahnsinn geht noch weiter: Alle! Alle sind wir Schöpfer! Auch diese Abermillionen Passiven und Ausführenden erschaffen, durch ihr so tun und denken, sekündlich Wirklichkeiten. Diese ‚Übermacht‘ steht Deiner Schöpferkraft gegenüber! Und wird Dein Erschaffen minimalisieren …
Und dennoch gibt es viele Beispiele von großen Denkern, die die Welt veränderten. Und dennoch sollten wir uns bemühen, sollten wir diesen langen, langen Irrtumsweg, den wir und unsere Vorfahren von der ursprünglichen EINheit hin zur heutigen Welt gegangen sind, zurückgehen.

Wobei das letzte Wort nur der Veranschaulichung dient. Wir können natürlich nimmer zurück. Wir können und müssen immer nur vorwärts. Jedoch ins ‚richtige‘ Vorwärts!
Bildlich kann man sich das vorstellen wie eine Wendeltreppe. Wir gehen im Prinzip immer im Kreis, immer vorwärts. Vertikal gesehen, erreichen wir damit aber immer höhere Stufen.
– Das zeigt den Unterschied zwischen uns und der oben erwähnten Tier- und Pflanzenwelt auf. Wir wollten einfach mehr und andere Erfahrungen machen, haben sie gemacht, machen sie noch immer und werden irgendwann mit diesen dahin zurückkehren, von wo wir ausgegangen sind. Zur EINheit und zu einem liebevollen Paradiesleben!
Ganz im Sinne von:


 
 
 


Aufruf!

16. Januar 2021

Liebe Leute!
Was wir alle seit einem Jahr erleben ist schon schlimm genug. Doch immer häufiger muss ich erfahren, was ‚hinter den Kulissen‘ abgeht.
Ich kann nur sagen:
Bitte, lasst Euch das nicht gefallen!
Ich weiß von engagierten LehrerInnen, PflegerInnen, ÄrztInnen, TaxifahrerInnen …, dass sie erpresst bzw. mit Kündigung bedroht werden, wenn sie sich nicht ‚Schwachsinns- konform‘ verhalten.

Leute! Das geht nicht!
Wir alle sind freie und mündige Menschen!
Es geht hier um die Demontage unserer Grundrechte, für die unsere Vorfahren geblutet haben!

Wenn jemand sein Lokal aufsperren will muss er das tun dürfen! Wer Angst hat wird ja ohnehin nicht hingehen.

Wenn jemand ohne Mundschutz Menschen befördern oder behandeln will, muss er das tun dürfen. Die nicht seiner Meinung sind, werden doch ohnehin nicht hingehen.

Wenn jemand Kinder frei unterrichten will, muss er das tun dürfen! Wer Angst davor hat, wird doch wohl andere Lehrkräfte finden!

Und so weiter und so fort.

Warum meinen ein paar, einseitig von Virologen beratene Politiker, in ihren Elfenbeintürmen, bei besten und vollen Bezügen, anderen existenzbedrohende Vorschriften machen zu können!?

Nocheinmal: Lasst Euch das nicht gefallen!
Erzählt uns allen Eure Geschichten! – Anonym oder persönlich!
Auf youtube, auf potcasts, auf blogs, von mir aus auch bei mir hier … Aber schweigt nicht länger über diese völlig indiskutablen Frechheits- Praktiken und absurden Verordnungen, die ohnehin wieder vom Verfassungsgerichtshof gekippt werden!
In solchen Zeiten ist Schweigen, Mittäterschaft!

Warum ich soetwas auf einem – blog schreibe?
a) Weil diese Wahnsinnigen mir gar keine andere Wahl lassen
b) Weil die Natur uns zeigt, dass man ohne solch lächerliche Bevormundung bestens überlebt.

Ganz in diesem Sinne:


 
 
 


Rückenstärkende Zukunftsvision

14. Januar 2021

Wir alle sind wundervoll!
Besonders wir AbendländerInnen!
Ja! Bitte sieh Dir an was wir schon alles geleistet haben an Entwicklung, Technik, Bildung, Kultur …
Wie sehr wir dies alles in die ganze Welt ausstrahlten. Wie sehr wir die Welt mitgestalteten.
Wie sehr wir weltweit geschätzt wurden.

Wohin ist diese Größe gekommen?
Wieso lassen wir uns von Finanzblasen- Profiteuren abzocken, lassen uns wirtschaftlich übervorteilen, lassen uns von absolut lächerlicher, vorgeblicher Kunst überschwemmen, lassen uns von Hollywood- und Netflix- Manipulationsmüll überziehen? Wir, die Herhorbringer von Weltliteratur!

Leute, besinnt Euch wieder auf Eure Fähigkeiten, Eure Genauigkeiten und Verlässlichkeit, auf Eure ehemalige Großzügigkeit, Entspanntheit und Lebensqualität!
Lasst Euch nicht länger von einem US- und Fortschritts- Wahn die Daumenschraube immer enger drehen! Wir sind die Kreativität, die Kraft und das Abendland und damit das Kulturzentrum der Welt!

Die Wege, die die USA oder China gehen, sind deren Wege. Sie führen weg von Lebensqualität und Lebenslust. Ausgerechnet ihnen mit unserer Größe hinterher zu hecheln ist einfach nur lächerlich.
DAS wollte ich Euch nur einmal ins Stammbuch geschrieben haben

Klar, ich kritisiere hier gerne den Fortschritt, meine damit jedoch primär genau dieses Überborden, das nicht unserer Kultur entspricht. Abendländischer Fortschritt war sehr lange sehr qualitätsvoll. Die Grenze zum heutigen Hamsterrad ist natürlich eine fließende. Doch über ein längst überfälliges ‚Stopp‘ sind wir mit Sicherheit schon hinaus.
Der Weg ab jetzt heißt immer noch:

 

 

 


Wo ist sie nur hingekommen?

5. Januar 2021

Es gab einmal, ach was heißt ‚einmal‘!? Dutzende, hunderte Revolutionen gab es bereits!
Immer wieder in der Geschichte bezahlten, um nicht zu sagen gaben Menschen ihr Blut oder sogar Leben für Schritte in die Freiheit.
Selbst heute, fast jeder von uns kann sich an solche Bestrebungen erinnern, seien es die 68er oder die Punk- Zeiten …
Wie begierig waren wir doch alle auf Neuerungen, Verbesserungen, Freiheits- Erringungen!

Und heute!?
Wo ist das alles hin?
Heute ‚funktionieren‘ alle wie die Hunde!
Sitz! Platz! Abstand halten! Maske auf! …
Und alle, alle spuren sie!

Völlig widerspruchslos wird alles getan, was diese Clowns hinter ihren lächerlichen Plexiwänden, ohne jede Begründung und Legitimation, von sich geben!

Wo bitte, ist all diese Freiheitssehnsucht, diese gesunde, wunderbare Kritik, dieser Hausverstand, wohin sind all diese Zukunftsvisionen gekommen!?

Ich schäme mich tagtäglich fremd für all diese hirngewaschen flachgeklopften Mitläufer und Befehlsempfänger.

Die, diesen Wahnsinn ausübenden Politiker sind sowieso gestorben für mich!

Oder die Kritikfähigkeit, der gesunde Hausverstand!

Wo bitte sind die hingekommen!?
Nichts, was diese Plandemie- Regierung verzapft hält auch nur irgendeines Nachdenkens stand!

Mittlerweile stehen wir sogar vor einer Zweiklassen- Gesellschaft, auseinanderdividiert durch die elektronische e- card, zugleich Impfkarte! Kennst Du jemanden der sich darüber aufregt, dass nur mehr Geimpfte oder Negativgetestete in die Oper, ins Stadion oder Restaurant dürfen? Ich nicht!

Alle hirngewaschen, alle folgsam wie dressierte Hündchen und gleichgebürstet! Alle mühsam erkämpften Werte und Freiheiten innerhalb nur eines Jahres verspielt!

Und weil die Menschen das alles widerspruchslos mit sich machen lassen, reden ‚die‘ jetzt schon von der nächsten, der britischen Mutation, die sich bereits verbreiten soll. Bitte, wie blöd muss man sein, um dieses unwürdige Spiel NICHT zu durchschauen!? Aber es scheint zu wirken … – Armes Abend-, einst Bildungs- und Kulturland!

Oder die einst so hochgerühmte Unabhängigkeit der Medien und Journalisten! Praktisch alle gleichgeschalten und auf Pharma- und Regierungslinie!

Was früher über Jahrzehnte stabile Nachschlagewerke waren, wurde von stündlich änderbaren Internetportalen abgelöst. Hemmungslose Löschungen, Sperrungen und Zensuren auf und von Google, facebook, wikipedia & Co wurden zum weitestgehend geduldeten Alltag! Alles, alles nehmen die Leute hin …

Aber ich will nicht schimpfen über diese Bedauernswerten. Mich wundert nur, dass soviel Blödsinn und Unverfrorenheit, die schon an einfachstem Kinderdenken völlig zerbröseln, dennoch bei sovielen Menschen ankommen …

Aber ok, wer nicht weiter denken kann, bleibt eben wo er steht …
Vielleicht muss ja auch die ‚Schraube überdreht‘ werden um dieses alte, längst überfällige System endlich restlos zu entlarven …

Wie immer … ihr wisst ja, liebe Leute es gibt immer noch die ‚ewige‘ Natur und


 
 
 


Meine Ent-youtube-ung

29. Dezember 2020

Jetzt wiederum zu Weihnachten, wie schon so oft, hab ich Ähnlichdenkende erleben dürfen, die entsetzt sind, über den rapiden Bildungsverlust.
Ja, auch ich wundere mich in facebook & Co oft über TeilnehmerInnen, mit ‚deutschen‘ Namen, die aber schreiben wie eben Emigrierte.
Diese Defizite werden locker und lässig mit youtube- und ähnlichen Audio- und Video- Beiträgen überspielt.
Historisch reiht sich für mich dieser ‚Fortschritt‘ immer klarer in die folgende Reihe ein:


Verlernen des Kopfrechnens durch Einführung von Taschenrechnern
Vergessen von ehedem gemerkten Telefonnummern durch Einführung der Handys
Verlernen der Rechtschreibung durch Einführung von PCs mit Rechtschreibkorrekturen
Wissensvergessen durch exzessives Googeln
Verlust der Feinmotorik durch Tastatur- und Wisch- Praktiken

Ganz zu schweigen von den vorangegangenen Zeichen unseres Kulturverfalls. Kein durch Kultur- Hochschulen Gegangener könnte heute noch Rembrand- oder Michelangelos’sche Qualitäten liefern. Kein heutiger Pop-, Punk-, Rap- … was immer Star könnte Mozart’sche Harmonien hervorbringen.

Das soll aber keineswegs Kritik, geschweige denn Herabwürdigung heutiger Künstler sein. Natürlich haben ihre Arbeiten auch Sinn und absolut wichtigen Zweck zu erfüllen. Doch die Tendenz und Richtung ist schon sehr bemerkenswert.
Langer Rede, zusammengefasster Sinn:
Mir wird immer wieder nahegelegt, doch endlich auch einen youtube- Kanal zu eröffnen.

Nein, liebe Leute!
Ich bleibe stolz darauf, der vermutlich bald Einzige noch des Schreibens einigermaßen Fähige zu sein. Und freue mich noch mehr über die letzten, noch des Lesens Mächtigen hier!


 
 
 


Ganz einfach gefragt …

22. Dezember 2020

… jedoch, mit dieser so gängigen Schul- und Medien (Ver-)Bildung nicht ganz so einfach zu beantworten:

Was ist der Urgrund, die Ur- Ursache, die alles antreibt, die die Bäume wachsen, fruchten und sich selbstlos verschenken lässt?

Was ist die Grund- Ursache, dass alle Wesen sich weiterentwickeln, gegenseitig helfen, sich verpaaren, ihre Nachkommen liebevoll und zu lebenstüchtigen Wesen heranziehen?

Ups! Jetzt hab ich mich schon verraten! Mir ist jetzt vor der Beantwortung dieser Frage schon die ‚Liebe‘ rausgerutscht!

Ja! Die Liebe ist es, die alles antreibt!

Dieser angebliche/ vorgebliche Urknall war in Wirklichkeit eine Liebes- Explosion!

Jaja, ich weiß, darüber kann man leicht und locker lächeln …

Doch was sonst sollte derartige Urgewalten hervorrufen können!?

Viele sagen: ‚All das Leben vermehrt sich doch bloß um die Art zu erhalten‘.

Na hallo! Wer bitte glaubt denn, dass Bäume z. B. denken? ‚Ich werd jetzt hubschrauberähnliche Samen machen und fliegen lassen, um mich zu vermehren‘ haben sich die Ahornbäume gedacht!?

‚Muss ich doch glatt Kerne in meine leckeren Kirschen einbauen, damit, die Vögel Baumsamen scheißen‘, müssten sich die Kirschenbäume gedacht haben!?

Das alles sind doch völlig verwirrte Menschengedanken! Nichts in der Natur macht sich doch Gedanken oder plant UM etwas zu erreichen! Alles geschieht selbstlos.

Ausschließlich Zuvilisationsverwirrte tun, UM etwas zu erreichen! (siehe das UMZU)

‚Warum denn sonst?‘, könntest Du fragen.

‚Selbst- und Ziel- los!‘, sag ich Dir!

Diese Selbst- und Ziellosigkeit bietet sozusagen allen Wesen der Evolution, die Unabwägbarkeit des Lebens, das wirkliche, lebendige Leben, die absolute Freiheit, der jeweiligen Naturströmung an, um ‚das Größere‘ daraus wählen zu lassen.

Und was bedeutet das, etwas anzubieten, ohne etwas davon zu erwarten? Hm?

Ja, richtig! LIEBE!

Die Liebe, dieses Schenken und Geben ohne zu erwarten, ist die Ur- Energie, das Ur- Gesetz allen Lebens!

Wir leben aus der Liebe, wir entstanden aus der Liebe, wir genießen die Produkte der Liebe und wir geben aus Liebe. Denn all das Wichtige, nämlich Leben, geben wir einzig aus Liebe.

Alles aus der Liebe, aus der Natur Erwachsene nährt uns wirklich! Alles was durch unsere Zivilisation ‚danach‘ kommt ist vielfach schon, zivilisationsverzerrt, berechnend und ungesund.

Ich weiß, das ist für viele …, ach, was heißt ‚für viele‘!? … Für nahezu alle – jedoch auch lückenlos Zivilisationsverbildeten – un- bis schwer verständlich.

Denn auch dieser Begriff der Liebe wurde von uns im Laufe der Zeit völlig verbogen, abgewertet und verfälscht.

Was heute unter ‚Liebe‘ verstanden wird, hat viel mit ‚Verlieben‘, Verliebtheit‘, Liebesfilmen, Romantik, Märchen, Romanzen u. Ä. zu tun. – Aber NICHTS mit der wirklichen Liebe!

Wirkliche Liebe ist selbstlos!

Wirkliche Liebe ist unerklärlich!

Wirkliche Liebe ist weder plan- noch steuerbar!

Alles nach ‚Was er mir bietet‘, ‚Wie sie aussieht‘, ‚Wenn er mir treu ist‘, ‚Wenn sie mich liebt‘, etc. hat absolut nichts mit Liebe zu tun!

Denk an die Bäume, an die Blumen! Sie geben ohne auch nur ‚hinzugucken‘ wer und ob jemand ihre Früchte oder Blüten nutzt! Sieh Dir die Tiere an! Die schnuffeln und schon wissen sie ob das Leben einen Rausch mit bald nachfolgendem neuen Leben für sie bereithält oder nicht. Klar entstand daraus zielstrebiger sinnvoller Sinn. Jedoch erst in der Folge! Nicht umgekehrt!

Unsere heutigen Lieben sind viel zu berechnend!

Und der ‚Witz‘ dieser Verirrung: Dieses ‚zu berechnend‘, das wir für unseren Vorteil erachten schadet ausschließlich UNS selber!

Und die ‚dummen‘ Tiere und Pflanzen leben besser, ‚glücklicher‘ und weitaus effizienter als wir!

Ja! Denk Dir das einmal durch! Mit unserer vorgeblichen Schlauheit produzieren wir praktisch alle unsere Probleme!

Ja! Es ist – für Wissende – wirklich zum Lachen! Wenn es nicht so traurig wäre, was wir alles anrichten auf dieser, einzig auf Schönheit und Lebendigkeit ausgerichteten Welt, müsste man fast lachen.

Liebe Leute, Ihr als Stammleser dieses blogs wisst es ja bereits:

Das Paradies ist da! – Sozusagen als, neben dieser Zivilisationswelt unbemerkte und immer weiter zerstörte ‚Parallelwelt‘.

Wir bräuchten bloß dahin zurückzukehren!

Das ist wie mit einem – vielleicht von der oder dem Geliebten erwärmten – Bett. Wir könne da reinschlüpfen oder weiter in der kalten (Realitäts-) Nacht herumirren

Ganz in diesem Sinne kann ich Dir nur aus ganzem Herzen empfehlen: