Da glauben mir die Menschen nicht …

11. Januar 2022

… dass wir Götter sind, die sich sekündlich ihre Realität erschaffen! Und dabei beweisen sie selber tagtäglich, dass dem genau so ist.
Oder wie sonst bitte, wäre es zu erklären, dass die ganze Welt seit 2 Jahren völlig anders aussieht, völlig darniederliegt?
Sollte das tatsächlich ein Ding, ‚Virus‘ genannt, bewerkstelligt haben das 100 nm klein ist?
Weißt Du wie klein 100 nm sind?!
10.000(!) solcher Viren erst ergeben aneinandergereiht 1mm!
10.000 !
Zähl einmal bis Zehntausend, um zu sehen wie unglaublich bis unmöglich das ist !!!
DIESE Winzlinge, ach, was sag ich! Diese Nichtse sollen die ganze Welt lahmgelegt haben!?

Aber umgekehrt die Winzteilchen der Homöopathie wirken nicht, können laut Schulmedizin und Pharma- bezahlter Wissenschaft ja gar nicht wirken, weil sie zu klein sind!?
– Aber Winz- Viren legen die ganze Welt lahm!?
Bitte gehts noch absurder!?

Oder die Mehraufwände in den Krankenhäusern! Die sind nicht von diesem vorgeblichen Virus, sondern einzig von den panisch erlassenen, weit überzogenen bis sinnlosen ‚Menschen- Vorschriften‘, verursacht!

Oder die Hygiene, die jetzt wieder Hochsaison hat, obwohl dieses Thema seit 150 Jahren wissenschaftlich abgehakt ist. Mundschutz, Hände waschen, Abstand halten, und so …
Warum bitte explodieren dann, wenn das so wichtig wäre, nicht die Corona- Infektionen in Indien?
Auch dort gibt es dieses Virus. Und weißt Du was dort unter Hygiene verstanden wird? Dass Millionen von Menschen sich im Ganges ‚reinigen‘, in den Millionen von Menschen reinscheißen! Ja! So siehts aus! Da gibt es zwar Bereiche für Frauen und Bereiche für Männer. Aber alle tun dasselbe: Sich in den Fluss entleeren! – Auch C- Infizierte!
Und dennoch haben die nicht mehr Infizierte als diese Deppen, die sich Babyelefanten, Nasen- Mund- Schutze, asoziale Abstände und sinnlose Impfungen aufschwatzen lassen!

Na hallo! Haben wirklich schon alle den Hausverstand abgegeben?
Das soll kein Beweis dafür sein, dass wir uns unsere Wirklichkeit erschaffen?!
– Leider aber tun wir’s meist nur ins Negative!

So, wie wir uns diese sinnlose Pandemie- Hysterie erschaffen haben, hätten wir uns doch auch den ‚Ausbruch‘ paradiesischer Zeiten erschaffen können, oder?!     

Doch damit wäre weder für die Pharmas, noch für die Ärzte, Beamten, Versandtkonzerne, noch für all die anderen Trittbrettfahrer soviel Kohle zu machen gewesen. Und das ist der einzige Grund, warum wir diese ‚Plandemie‘ haben!
Wir haben sie erschaffen!
Menschen, die sich ihrer Göttlichkeit bewusst sind, haben diesen Wahnsinn erschaffen!
Für und gegen die Menschen, die es noch nicht glauben können, dass sie Götter sind!     

Ich bin schon so ein alter Kracher. Ich war immer ein Kritiker dieser sinnlosen Silvesterknallerei. Doch ich kann daran die Lebensfreude der Menschen ablesen. Und heuer erlebte ich – zur Freude aller Tiere – das erbärmlichste Silvester meines ganzen Lebens.
Das haben nicht Götter bewirkt, sondern ein Winzwinzwinz- Virus!?

Leute, Leute …
Ich fürchte, Ihr habt noch so einiges zu erdulden, bist Ihr endlich erkennt, wie ‚Finger- Schnipp‘- einfach Ihr diesen ganzen bösen Zauber hinwegfegen könntet!
Allein schon, wenn wir auf Gesundheit, anstatt Krankheit fokussieren würden, sähe die Welt schon völlig anders aus! Doch was wird gemacht und kommuniziert!? Krankenhäuser, Krankenwagen, Krankenkassen, Krankenversicherungen, Ärzte, Diagnosen, Be-handlungen, ‚unheilbar‘, Medikamente, Pandemien, Katastrophen …

Doch jeder steht eben, im jeweiligen Moment, wo er steht … irgendwann wird’s klappen     

Bis dahin, ein ganz, ganz liches


 
 
 


Ge … was für ein Ministerium!?

8. Januar 2022

‚Gesundheitsministerium‘ nennt sich das derzeitige Impf- bzw. Pharma- Ministerium. Allein das müsste einen Proteststurm auslösen, denn weder Impf- Empfehlungen, noch Impfpflicht hat auch nur irgendetwas mit Gesundheit zu tun!

Denn lebenslange Gesundheit ist unser Geburtsrecht, ein Geschenk der Natur und selbstverständlichster Zustand. Dass das nur mehr von den Wenigsten so gesehen wird, ist einzig der desaströsen Verkommenheit unserer Gesellschaft geschuldet.

Wenn es nun schon einmal ein, von der Bevölkerung finanziertes Gesundheitsministerium gibt, dann müsste doch bitte dessen selbstverständlichstes Ziel sein, einem Maximum der Bevölkerung eben diese Gesundheit näher zu bringen.

Was passiert statt dessen? Es wird ausschließlich auf Medizinebene gearbeitet, obwohl die Medizin sich nie mit Gesundheit, sondern immer nur mit Erkrankungen befasst hat. Selbst wenn man dem entgegnete: ‚Aber die Kranken werden doch gesund gemacht!‘, stimmt das bei der derzeitigen Art von Medizin nicht, da diese praktisch ausschließlich nur symptomunterdrückend, nie ursächlich arbeitet.

Die teilweise massiven Übergewichte, burn outs, ja sogar Krebsfälle der letzten GesundheitsministerInnen zeigen, wie weit wir von dieser einfachen Selbstverständlichkeit entfernt sind.

Der eigentliche Skandal: Mit den bisherigen Milliarden an Corona- Unkosten und einem ohnehin hofberichterstattenden Staatsfunk wäre die handvoll, höchst einfacher Maßnahmen, gesund zu bleiben, mittels weniger, spritzig witzig gestalteter Spots, längst flächendeckend verbreitet und Österreich das gesündeste Land der Welt!

So aber zeichnet sich ein nie endendes Dauerimpfen ab, das die Menschen immer kränker und das Land immer ärmer macht! – Verursacht von Politikern, die von uns gewählt wurden und als reine Büttel der Pharma- und Digital- Finanz gegen die Menschen dieses Landes arbeiten!

Ich fürchte fast, dass ohne ‚Gesundheitstrainer- Wissen‘ gar nicht wirklich erfassbar ist,

unglaublich dieser Betrug an den Menschen ist,

perfide diese gezielte Menschenverdummung abläuft und

einfach lebenslange Gesundheit zu erreichen wäre.

Allein schon, dass in Jahrhunderten Medizingeschichte die Menschen nie gesünder, sondern immer nur kränker wurden (dass das perfekt verschleiert wird, und warum es dennoch auch Fortschritte gab, wäre ein eigenes Kapitel) und dass auch heute noch kein Gedanke an die Krankheits-, geschweige denn Gesundheits- Ursachen verschwendet wird, ist einfach unglaublich! Dass damit nicht nur niemand geheilt wird, sondern die Probleme sogar verschärft werden, da die Menschen in ihren Krankheitsursachen gehalten werden, ist noch viel unglaublicher. Also zusammengefasst:

Einer der angesehendsten und bestbezahlten Berufe
verursacht und verstärkt genau das Schlamassel,
das er vorgibt zu heilen!

Da wird lieber von ‚Vorerkrankungen‘ und ‚Risikogruppen‘ schwadroniert, anstatt die Menschen zu informieren, füllen diese doch bestens die Taschen der Ärzte und Wissenschafter.

Das findet sogar der Bundesadler zum Kotzen     

Nachdem weder dieses Medizin- noch das Politsystem auch nur Spuren von Einsicht zeigt, liegt es an jedem Einzelnen, sich sein Leben zu gesundbessern und zu verlängern. Glücklicherweise macht die Natur uns das einfacher als alle Medizindiskussionen und Ministeriums- Eingaben und Briefe …
 
 
 


Nein! Echt?

24. Dezember 2021

Ihr wollt Euch heuer zu Weihnachten besinnen!?

Naja, ok! Klar ist Besinnen auch nicht schlecht. Vor allem wenn man damit den Aufwachprozess aus diesem C- Schwachsinn fördert

Aber mir ist, ehrlich gesagt, heuer eher nach verrücktem Herumhüpfen. – Generell nach Ver-rücktem!

Dir nicht auch?

All dieser Reglementierungs- Wahnsinn, diese Repressionen, die animieren doch schon sehr zum ‚Abweichen‘. Oder?

Ich warte z.B. seit Wochen oder Monaten darauf, dass mich endlich die Polizei bei irgendwelchen Handlungen ’stellt‘, die ich genauso mache wie in Vor- Corona- Zeiten.

Nichts! Keine Action!

Doch egal, ob Du, wie Du, Weihnachten feierst:

Ich wünsch Dir ganz, ganz herzlich ein

Bis Sonntag, wenn es hier einen fast lebenswichtigen Text gibt! [/ end of Eigenlob]



PS: Da ich sie selber eben erhalten habe, möchte ich diese berührende Geschichte gerne an Euch weitergeben; – vielleicht bist Du ja das eine Herz:

„Wie viel wiegt eine Schneeflocke?“ fragt ein Eichhörnchen eine Taube.
„Etwas mehr als nichts“, erwidert diese.       
„Wenn das so ist“, so das Eichhörnchen „muss ich Dir eine Geschichte erzählen…

Neulich saß ich ganz nah am Stamm auf dem Ast einer Fichte und zählte die Schneeflocken, die sich rund um mich auf Zweigen und Nadeln niederließen. Es waren genau 741.952. Als die 741.953-te Flocke den Ast berührte, diese kleine Flocke, mit einem Gewicht von etwas mehr als nichts, brach der Ast.           
Die Taube dachte eine Weile nach und sagte: „Vielleicht fehlt nur noch das Herz EINES Menschen und es wird Frieden in der Welt sein.“      

Ralf Marohn


 
 
 


Sonne im Herzen

20. Dezember 2021

So manche von uns, jedoch noch viel zu wenige, haben ‚Sonne im Herzen‘. Alle jedoch haben die Sonne im Kopf.

Ja, unsere Egos sehen sich zwar gerne unabhängig und völlig frei. Doch jedermensch, der schon einmal ein paar Fasten- oder Rohkost- Wochen ausprobiert hat, weiß, wie sehr das auch unser Denken und Fühlen beeinflusst.

Ebenso sind wir auch von den Sonnenaktivitäten ahängig, die nicht konstant sind, sondern in 11 Jahres- Zyklen schwanken. Eben haben wir das letzte Aktivitätsminimum hinter uns gelassen. In viereinhalb Jahren erleben wir das nächste Maximum.

Viele sehen in diesen zyklischen Sonnenverläufen Parallele zu unseren Aktivitäten im Sinne von geistigem ‚Klarsehen‘. So gesehen fiel wohl dieser Plandemiebeginn mit all diesem peinlich unkritischen Mitmachen der Massen nicht zufällig in einen Aktivitäts- Tiefpunkt.

Nun aber beginnt ein weiterer Erwachens- Anstieg, bei dem wir uns unser bewusst werden und bewusster werden sollten. Die Masken werden, im realen, wie im geisigen Sinne, fallen. Wir werden Gesicht und Rückgrat zu zeigen haben, um in eine selbstbestimmtere, eigenverantwortlichere Zukunft gehen zu dürfen.

Teils werden wir dahin ‚geschoben‘, teils liegt es an uns, da wir alle, inklusive der Sonne, miteinander verbunden sind.

Also nützen wir den ‚geschenkten Rückenwind‘ um alte ‚Blödheiten‘ hinter uns zu lassen, um ein schönes Stück weiterzukommen, um uns ein weiteres schönes Stück Zukunft zu sichern!

Insoferne können wir auch dieser Corona- Lüge dankbar sein, diente sie doch vielen als Augenöffner, wie sehr die Menschen immer schon besch… wurden. Wer jetzt auch diesen Anstupser noch versäumt hat bekommt seine nächste Chance in 11 Jahren      


 
 
 


Ganz ehrlich …

18. Dezember 2021

… Ich bin ein absolut unsportlicher Typ, weiß aber wie wichtig Bewegung ist.

Deshalb suche ich mir immer wieder Bewegungen, zu denen ich mich nicht zwingen muss. Ganz im Gegenteil, die mir Spaß machen.

Ich bin gern und viel radelnd, wandernd, gärtnernd, holzhackend, sonnend, schwimmend, sammelnd, plaudernd, kletternd, mähend … im Freien unterwegs.

Jetzt, unter diesen eher unwirtlichen Außenbedingungen genieß ich nicht nur ‚Winterschlaf- Phasen‘, sondern hüpf auch gern zu lauter Musik ‚wie ein Verrücker‘ rum. Ich weiß, Ihr kennt den link schon. Dennoch in diesen C- Zeiten noch immer gern diesen wunderbaren Danser encore:

– Auch in allen Varianten, die youtube zu bieten hat. – Und das sind mittlerweile seeeehr viele!

Ich wünsch auch Dir ganz im Sinne vom topgesunden


 

Happy, happy dancing!


 
 
 


Des Schmetterlings Flügelschlag

16. Dezember 2021

Das Bild einer ganzen Reihe von Dominosteinen die umfallen, sobald der erste angestupst wurde ist bekannt. Auch der Flügelschlag eines Falters, der Wirbelstürme am anderen Ende der Welt auslösen könnte, ist aus der Chaostheorie bekannt.

‚Was kümmern mich Spielsteine oder Flatterflügel?‘, könntest Du antworten.

Ich erzähl Dir von einem ganz, ganz ähnlchen Bild, das Dich sehr wohl sehr berühren könnte. Das uns alle berühren und erhellen sollte!

Wir alle, wir Irregeleiteten im Schöpfungssinne, strampeln und hampeln tagtäglich. Jeder von uns erzeugt Wirbel um Wirbel und reißt damit zahllose Mitwesen in seinen unheilvollen Strudel mit rein. Jeder davon Betroffene rudert genauso panisch bis planlos rum und zieht wiederum sein Umfeld da mit rein …

Das können Kranke sein, um die sich ihr Umfeld zu kümmern hat. Das sind all die Eltern, die Ihre Kinder in ihre fixen Pläne drängen, die diese zu befolgen haben, die ganze Schicksale gestalten. Das sind Kinder, die ihr eigenes Leben haben wollen für das die Eltern aufzukommen haben. Das sind die Liebeskummer- Kandidaten, die die ‚besten‘ (!) FreundInnen in ihr Leid mit einbinden müssen. Das sind all die ‚Ungerechtigkeiten‘, die ganze Heerscharen von JuristInnen, SozialarbeiterInnen und Angehörige befassen. Das sind die ‚gaaanz normalen'(!), alltäglichen Streits, die praktisch immer ins Umfeld ausgedehnt werden. Das sind die ganz normalen Medienberichte über Kriege, Gräuel, Massaker, die Milliarden von Leben runterziehen. Das sind Filme voller Schießereien, Schlägereien, Intrigen, die der praktisch ganzen Weltbevölkerung ‚Vorbild‘ sind! Das sind die Tode, die beweint und ‚rausgetragen‘ werden müssen … Und so weiter …

Alles Ertrinkende, die sich panisch aneinander klammern und gegenseitig runterziehen … Oft ‚kocht‘ das Wasser förmlich vor vermeintlich Ertrinkenden. Und das alles nur weil ‚der Erste‘ nicht darauf vertraute, dass in ruhigem Wasser wunderbar geborgen geruht werden kann!

All dieses wahnwitzige Gestrample muss auf einen Baum, Regenwurm oder Wasserbüffel völlig ver-rückt wirken und ist es auch. Denn die ganze Schöpfung, mit all diesen ‚dummen‘ Pflanzen, Bäumen und Tieren lebt tagtäglich und problemlos, was die ‚Krone der Schöpfung‘ nicht schafft: Schöpfungskonform zu leben, in sich zu ruhen, sich zu verschenken …

Da ‚dieser Eine‘, der diesen ersten unheilvollen Strampelschlag tat, nicht mehr greifbar ist, nun längst ständig jeder jeden ‚ansteckt‘ und mit Problemen belädt, gibt es nur mehr eine Chance, da wieder rauszukommen:

Dieses obige Wissen um diese Gesetzmäßigkeiten und
die Stärke, Probleme selber zu lösen bzw.
erst gar nicht zu erschaffen und
ein allgegenwärtiges Alltags- Bewusstsein, das uns ständig daran erinnert.

Oder kürzer ausgedrückt:


 
 
 


Gepflegt altern

14. Dezember 2021

So, wie wir leben, altern und sterben wir auch!

Deshalb halten wir nicht nur unsere Leben, sondern diesen ganzen Krankheits- und Pflegebedarfs- Wahnsinn für völlig normal.

Ich sag jetzt einmal, was ich in der Natur beobachtete und über Generationen in meiner Familie üblich war. Meine Vorfahren alterten gesund, arbeiteten – wenn auch immer geruhsamer – zufrieden bis zuletzt, kündigten irgendwann ihr Ende an, zogen sich den Sonntagsstaat an und legten sich im Kreise der Familie hin zum Sterben.
Auch die Variante, irgendwann das Leben für erfüllt zu halten, das Essen einzustellen und fastend und entspannt hinüberzugleiten, ist gar nicht so selten und bestens dokumentiert.

DAS wäre normal!

Wer heute jedoch genau hinsieht beim sogenannten Altern, wird sehen, dass es praktisch immer um ‚resignierendes Verenden‘ geht. Auch die Version ‚Ich hab das Recht, nun endlich die Zuwendung zu bekommen, die ich ein Leben lang vermissen musste‘ ist häufig anzutreffen.

Wer sich dann noch dieses Pflegesystem, all diese Diskussionen und Geldmachereien darum, ansieht, muss mit noch halbwegs gesundem Empfinden, den Eindruck erhalten, es mit einer völlig ver-rückten Gesellschaft zu tun zu haben. Womit ich wieder einmal ganz wunderbar den Bogen zum Beginn geschafft hätte:      

Wir altern, wie wir leben: Unnatürlich und unmenschlich!

Versuchen wir doch, nicht nur für ein gesund, glücklich und erfülltes Leben, sondern auch für einen würdigen Abgang, zu leben nach den Gesetzmäßigkeiten von


PS: Siehe auch ‚Pflegeberufe‘ 
 
 


 
 
 


Haben unsere Kinder ein Glück …

6. Dezember 2021

… dass sie aufgrund neuer religiöser Liberalität nun nur mehr reduziert dieses schrecklichen neuen Nikolos ansichtig werden müssen.

Doch andererseits ist klar, dass auch Nikolos mit der Zeit gehen müssen.
Die neue Religion ist nun einmal CORONA.
– Oder? Kennst Du noch einen Pfarrer, der mehr auf Gott als auf CORONA- Vorschriften hören würde?

Spannend wird nur die Frage, ob er Mundschutzmasken, Ausgangs- Vorschriften oder Impfspritzen in seinem Sack hat.
– Für Eier ist da ja ohnehin kein Platz mehr      

Doch zumindest den Mundschutz hat er pflichtgemäß an!      

Liebe Leute, neben diesem Klamauk, wünsch ich Euch allen einen wirklich, wirklich frohen, im Sinne von lebendig und


 

N i k o l o !


 
 
 


Ich spinne bloß so rum …

2. Dezember 2021

Es könnte allen gut gehen.
Es könnten alle genug für ein gutes Leben haben.

Doch was haben wir?
Hunger, Ungleichheit, Superreiche!

Warum besteht diese Ungerechtigkeit?
Weil WIR sie genau SO wählen!

WIR arbeiten für diese ‚Leute‘ unterbezahlt!
WIR kaufen deren Produkte überbezahlt!
WIR dulden diese Ungerechtigkeit seit Jahrzehnten!

Sieh Dir an, wieviel in den letzten Jahrzehnten rationaisiert wurde!
Ich selber hab es als Techniker erlebt: Als ich begann, saßen 100 Frauen an einem 100m langen Tisch und schoben sich schwere zu bearbeitende Geräte zu und wurden von einem Meister von einer erhöhten Plattform aus überwacht. Als ich nach 25 Jahren ausschied lief derselbe ‚Laden‘ fast vollautomatisch – rund um die Uhr – mit 3(!) Leuten!

Und das Geld, das diese Maschinen einsparen wurde auf alle Entlassenen aufgeteilt?
Nein, das streifte EIN Unternehmer ein!

Und das konnte und kann er nur durch uns, die wir da mitspielen, indem wir in seinen Firmen mitarbeiten und diese asozialen Machenschaften durch Kauf finanzieren.

Dabei wäre es ein Einfaches, dauerhafte, faire Produkte gemeinsam zu produzieren.
Bleibt bloß noch die Frage, wann wir RICHTIG abstimmen!      

Gell, das sind ‚bloß Hirngespinste‘!?      


 
 
 


Kauf- Nix- Tag

27. November 2021

Ja, heut ist Kauf- Nix- Tag!
Zugegeben, das wird so manchen nicht ganz so leicht fallen.
Dennoch wollte ich eben heute wieder einmal daran erinnern, wie groß unsere Macht durch die tagtäglichen Abstimmungen an den diversen Geschäftskassen ist.

Allein schon durch die Entscheidung Kaufen oder Nichtkaufen!
Aber auch was wir kaufen bestimmt unsere Zukunft mit.

In jedem Fall sollten wir uns immer diese Fragen, die ich mir von SOL ‚geborgt‘ hab, stellen:
   Brauche ich das?
   Wie viel davon habe ich bereits?
   Wie oft werde ich es benutzen?
   Wie lange wird es halten?
   Könnte ich es auch irgendwo ausborgen?
   Kann es repariert werden?
   Was mache ich damit, wenn ich es nicht mehr brauche?
   Wer bekommt mein Geld dafür?
   Ist es ökologisch, fair und nahe produziert?
   Will ich das wirklich?

Ja, so wenige, so einfache Fragen und deren konsequente Anwendung und die Welt sähe völlig anders aus. Oder anders gesagt: Damit ginge es Schritt um Schritt in unser aller Paradies