Spucke gegen COVID

15. Januar 2022

In Israel in dessen Hitze sich Viren besonders wohl fühlen, wurde ein Nasen- Mund- Spray gegen COVID- Infektionen auf den Markt gebracht, dessen Wirksamkeit in vielen wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurde.

Das Desinfizieren also, das wir mit unseren Händen machen, könnte man auch für die Haupteintrittsöffnungen von Krankheitserregern tun.

Sieht man sich die Inhaltsstoffe dieses ‚Wundersprays‘ an, ist man auch schon wieder beim ureigensten – Thema. Denn der Hauptinhaltsstoff ist NO. Nein, nicht ’nein‘ englisch, sondern Stickstoffmonoxid, ein farb- und geruchloses Gas das auch unser Körper immer wieder herstellt. Und zwar genau dort – na so ein Zufall aber auch! – wo es zur Abwehr von Erregern gebraucht wird: Mittels Speicheldrüsen im Mund und Nasenraum .

Allerdings nur, wenn wir Gemüse essen oder Gemüsesaft trinken!

Ja! Auch darüber gibt es zahllose wissenschaftliche Arbeiten. – Die es aber nicht braucht, wenn man naturrichtig lebt und auf die Klugheit unserer Körper und der Evolution/ Schöpfung vertraut     

Doch besteht nicht nur aus Ernährung, sondern auch aus, siehe oben im ‚Über mich‘. Und in diesem Fall auch noch der richtigen Atmung. NO wird primär bei Nasenatmung, d.h. mit geschlossenem Mund gebildet.

Also alles nahezu kostenlos!
– Doch hast Du auch nur irgendetwas davon schon von der Regierung, dem Gesundheitsminister oder auch nur Deinem Arzt gehört!?

Die haben dazu leider, leider keine Zeit. Die mussten nämlich wegen dieser läppischen Viren leider, leider 60 Milliarden €, unsere 60 Milliarden Euro, in den Sand setzen!


 
 
 


So ’schön‘ dieses Bild …

12. Januar 2022

… des angeblichen Corona- Virus!

Doch bedenke, dass trotz aller Fortschritte – es können mittlerweile sogar Atome ‚fotografiert‘ werden – es noch immer kein wirkliches Corona- Foto gibt!
Alle noch so eindrucksvollen Bilder davon, wurden auf Computern, wurden mit Grafikprogrammen, erstellt, um nicht zu sagen ‚zusammenfantasiert‘!

Ja, nichteinmal irgend ein Virus- Foto gibt es
Obwohl die Raster- Elektronen- Mikroskopie längst dazu in der Lage wäre.

Auch der rührige Dr. Stefan Lanka, der vor Jahren schon 100.000€ für ein erstes ‚Virusfoto‘ ausgesetzt hat, wartet immer noch auf derartige Virusbeweise. Auch das von Samuel Eckert auf 1,5 Mio Euro getoppte Preisgeld für solch einen Virusnachweis wurde noch nicht abgeholt!

Ts, ts, ts! Warum wohl!?      

Naja, historisch einigermaßen Gebildete, wissen, dass dieses Thema seit ca. 150 Jahren wissenschaftlich geklärt ist. Die Erregertheorie Pasteurs ist aus dieser hochmilitarisierten, überall Feinde sehenden Zeit, verständlich, jedoch wissenschaftlich widerlegt.
Längst hat sich die Gegenmeinung ‚Der Erreger ist nichts, das Immunsystem ist alles‘ bewahrheitet.

Viren sind nicht zu beweisen und selbst Bakterien sind meist schwächer als die jeweiligen Immunsysteme!

Dementsprechend ist auch diese Corana- Lüge längst als solche entlarvt. Sie wirkt nur mehr bei Menschen, die nicht auf Letztstand des Wissens sind, die sich Angst machen lassen und profitgesteuerten Wissenschaftern und Medien glauben, um nicht zu sagen ‚auf den Leim gehen‘.

In diesem Sinne: Du kannst getrost auf die Weisheit der Schöpfung/ Evolution vertrauen, ganz im Sinne von


 
 
 


Ge … was für ein Ministerium!?

8. Januar 2022

‚Gesundheitsministerium‘ nennt sich das derzeitige Impf- bzw. Pharma- Ministerium. Allein das müsste einen Proteststurm auslösen, denn weder Impf- Empfehlungen, noch Impfpflicht hat auch nur irgendetwas mit Gesundheit zu tun!

Denn lebenslange Gesundheit ist unser Geburtsrecht, ein Geschenk der Natur und selbstverständlichster Zustand. Dass das nur mehr von den Wenigsten so gesehen wird, ist einzig der desaströsen Verkommenheit unserer Gesellschaft geschuldet.

Wenn es nun schon einmal ein, von der Bevölkerung finanziertes Gesundheitsministerium gibt, dann müsste doch bitte dessen selbstverständlichstes Ziel sein, einem Maximum der Bevölkerung eben diese Gesundheit näher zu bringen.

Was passiert statt dessen? Es wird ausschließlich auf Medizinebene gearbeitet, obwohl die Medizin sich nie mit Gesundheit, sondern immer nur mit Erkrankungen befasst hat. Selbst wenn man dem entgegnete: ‚Aber die Kranken werden doch gesund gemacht!‘, stimmt das bei der derzeitigen Art von Medizin nicht, da diese praktisch ausschließlich nur symptomunterdrückend, nie ursächlich arbeitet.

Die teilweise massiven Übergewichte, burn outs, ja sogar Krebsfälle der letzten GesundheitsministerInnen zeigen, wie weit wir von dieser einfachen Selbstverständlichkeit entfernt sind.

Der eigentliche Skandal: Mit den bisherigen Milliarden an Corona- Unkosten und einem ohnehin hofberichterstattenden Staatsfunk wäre die handvoll, höchst einfacher Maßnahmen, gesund zu bleiben, mittels weniger, spritzig witzig gestalteter Spots, längst flächendeckend verbreitet und Österreich das gesündeste Land der Welt!

So aber zeichnet sich ein nie endendes Dauerimpfen ab, das die Menschen immer kränker und das Land immer ärmer macht! – Verursacht von Politikern, die von uns gewählt wurden und als reine Büttel der Pharma- und Digital- Finanz gegen die Menschen dieses Landes arbeiten!

Ich fürchte fast, dass ohne ‚Gesundheitstrainer- Wissen‘ gar nicht wirklich erfassbar ist,

unglaublich dieser Betrug an den Menschen ist,

perfide diese gezielte Menschenverdummung abläuft und

einfach lebenslange Gesundheit zu erreichen wäre.

Allein schon, dass in Jahrhunderten Medizingeschichte die Menschen nie gesünder, sondern immer nur kränker wurden (dass das perfekt verschleiert wird, und warum es dennoch auch Fortschritte gab, wäre ein eigenes Kapitel) und dass auch heute noch kein Gedanke an die Krankheits-, geschweige denn Gesundheits- Ursachen verschwendet wird, ist einfach unglaublich! Dass damit nicht nur niemand geheilt wird, sondern die Probleme sogar verschärft werden, da die Menschen in ihren Krankheitsursachen gehalten werden, ist noch viel unglaublicher. Also zusammengefasst:

Einer der angesehendsten und bestbezahlten Berufe
verursacht und verstärkt genau das Schlamassel,
das er vorgibt zu heilen!

Da wird lieber von ‚Vorerkrankungen‘ und ‚Risikogruppen‘ schwadroniert, anstatt die Menschen zu informieren, füllen diese doch bestens die Taschen der Ärzte und Wissenschafter.

Das findet sogar der Bundesadler zum Kotzen     

Nachdem weder dieses Medizin- noch das Politsystem auch nur Spuren von Einsicht zeigt, liegt es an jedem Einzelnen, sich sein Leben zu gesundbessern und zu verlängern. Glücklicherweise macht die Natur uns das einfacher als alle Medizindiskussionen und Ministeriums- Eingaben und Briefe …
 
 
 


Ich Alkoholiker …

30. Dezember 2021

… Drogen-, Medikamenten-, Ess-, Rauch- oder sonstwie Süchtiger …

So könnte ein überaus heilsames Bekenntnis beginnen!

Denn, bitte sieh Dich um! Wir leben in einer Welt, wir wurden in eine Natur, in eine Schöpfung gestellt, die wunderbarer nicht sein könnte. Auch all das ‚Menschenwerk‘, sieht man sich manche Burgen, Schlösser, Städte, Erfindungen an, könnten interessanter nicht sein!

Oder unsere Mitwesen! Sowohl höchstspannende Tiere, als auch faszinierende Pflanzen oder wunderbarer Mitmenschen …

Warum bitte, ‚müssen‘ oder wollen wir all das aus unseren Leben ausblenden?
Denn was sonst ist Drogengebrauch!?

Ich sag jetzt etwas ‚völlig Verrücktes‘!:

Deine Droge ist Dein Geschenk, in dem Sinne,
dass sie Dich auf Schlimmes, das Dir angetan wurde,
aufmerksam machen will.

Ja! Insoferne passt dieser Beitrag auch gut in die Vor- Silvester- Zeit!

Alkohol- Konsum macht, auch wenn dies der allgemeine Tenor ist, nicht lustig!
Man wird damit bloß unbeschwert – allein schon, dieses Wort! – weil er Schlimmes unterdrückt!

Und damit sind wir auch schon im ‚gaaaanz normalen Leben‘!

Werde Dir bewusst, dass wir alle in einem völlig kranken Denk-, Werte- und Lebens- System groß wurden und leben, das uns all unsere – oft gar nicht bewussten – Probleme beschert!

Unbeschwert Lachen und hemmungsloses (auch wieder so ein völlig normales, in dieser kranken Gesellschaft aber ‚verruchtes‘ Wort!) Fröhlichsein, Kreativität, begeisterte Selbstvergessenheit … sollten unser völlig normaler Alltag sein!

Das wissen und spüren wir alle unbewusst und tief in uns verschüttet. Erst dieses Wissen, dieses Spüren unseres ‚verlorenen Paradieses‘ lässt uns nicht nur in unseren Arbeits- und Konsum- Hamsterrädern verbleiben, sondern auch in unsere Süchte kippen!

Es ist ja so unglaublich ver-rückt, dass man es kaum glauben kann. Aber von acht möglichen Befindlichkeitszustände in denen wir uns befinden können, ist nur einer, der uns entsprechende, der uns glücklich machende. Das ist der Zustand den viele auch ‚Flow‘ nennen und der in ’normalen‘ Leben kaum vorkommt!

Nochmal langsam: Von 8 Möglichkeiten ist nur eine gut bis paradiesisch für uns. Dennoch halten wir uns primär in den 7 anderen (von ‚geht so‘ bis ‚total besch…‘) auf!

Am – nur scheinbar! – nächsten kommen wir diesem 8. Zustand heute nur noch durch Drogen und Sex, manche auch durch Workoholismus.

Oder einfach gesagt: Wir gehen in diese Ersatzbefriedigungen nur rein, um uns schlicht und einfach endlich einmal wieder wirklich gut zu fühlen. – Der Haken an diesem Satz ist bloß das ‚wirklich‘!

DAS wollte ich Euch bloß wieder einmal vor diesem so überaus luschigen Silvester gesagt haben      

Ich wünsche uns allen, dass wir uns ein selten wunderbares

    erschaffen


 
 
 


Ganz ehrlich …

18. Dezember 2021

… Ich bin ein absolut unsportlicher Typ, weiß aber wie wichtig Bewegung ist.

Deshalb suche ich mir immer wieder Bewegungen, zu denen ich mich nicht zwingen muss. Ganz im Gegenteil, die mir Spaß machen.

Ich bin gern und viel radelnd, wandernd, gärtnernd, holzhackend, sonnend, schwimmend, sammelnd, plaudernd, kletternd, mähend … im Freien unterwegs.

Jetzt, unter diesen eher unwirtlichen Außenbedingungen genieß ich nicht nur ‚Winterschlaf- Phasen‘, sondern hüpf auch gern zu lauter Musik ‚wie ein Verrücker‘ rum. Ich weiß, Ihr kennt den link schon. Dennoch in diesen C- Zeiten noch immer gern diesen wunderbaren Danser encore:

– Auch in allen Varianten, die youtube zu bieten hat. – Und das sind mittlerweile seeeehr viele!

Ich wünsch auch Dir ganz im Sinne vom topgesunden


 

Happy, happy dancing!


 
 
 


‚Länderspiel‘ Indien – Deutschland

4. Dezember 2021

Das MINISTRY OF AYUSH in Indien hat am Beginn der Corona- Pandemie ein Dutzend Tipps aus dem Yoga und Ayurveda veröffentlicht, um den Menschen zu helfen, ihr Immunsystem zu stärken.

Dort wird sozusagen noch der Begriff ‚Gesundheitsministerium‘ ernst und wörlich genommen.

Mein damaliges Schreiben an den unseligen Minister Anschober mit sehr ähnlichem Vorschlag, wurde mit einem so skandalös nichtssagenden ‚Kaszettel‘ beantwortet, dass mir dieser Ex- Volksschullehrer, der ja auch prompt nicht nur als solcher, sondern auch als Minister kläglich scheiterte, fortan nur mehr leid tat.

Aber zurück von unseren Impf- Ministerien, Politikern und Ministern zum indischen Weg:


Die Covid- Mortalität in Indien
ist mit diesen besagten Tipps
16mal geringer als die im impfenden Deutschland!


Aber es ist ja ohnehin illusorisch, zu glauben, dass es unseren Politikern um unser Wohl oder unsere Gesundheit geht. Glyphosat, Zucker, Transfette und dutzende weitere profitable aber völlig offensichtliche Krankmacher werden seit Jahrzehnten nicht reguliert, geschweige denn, auch nur angetastet. Aber eine Zwangsimpfung, das beste Pharmageschäft aller Zeiten, wird in nur wenigen Wochen durchgetreten!
– Obwohl die, in unserem Essen vorkommenden ‚legalen‘ Stoffe weitaus mehr Erkrankungen und Frühtode verursachen als dieses Virus und die wahre und wirkliche Pandemie darstellen!
 


 
 
 


Einstein getoppt!

19. September 2021

Doch niemand nimmt Kenntnis davon, könnte man diese Überschrift ergänzen.

Albert Einstein’s E= M x  C² ist jedermensch ein Begriff, hat ihn berühmt und angesehen gemacht. Doch genau besehen, dem Durchschnittsmenschen nicht wirklich etwas gebracht. Man könnte seine genialen Erkenntnisse genausogut unter ‚Hirnwixereien‘ ablegen       

Ganz anders die Formel, die die russische Ärztin Galina Schatalova, die auch die Gesundheit der Sowjet- Kosmonauten überwachte, entwickelte. Diese hätte sehr wohl für jeden Menschen einen enormen Wert.

Durch ihre praktischen und theoretischen Arbeiten als Ärztin kam sie zu dem Schluss, dass ein gesunder Erwachsener im Ruhezustand täglich nicht mehr als 250 bis 400 Kilokalorien brauche. Damit ging sie, ähnlich wie die hinduistische/ vedische Lehre, dass jeder/ jedem eine fixe Anzahl von Herzschlägen mitgegeben wurde, vor (Entspannte leben demnach länger).

Schatalova allerdings, geht von einer konstanten Energiemenge pro Leben aus und schrieb die Lebensformel:

Die zu erwartenden Lebensjahre ergeben sich aus
50.000.000 Kcal / Kcal pro Tag / 365 Tage

Das Ignorieren dieser Formel bedeutet nichts anderes als unbewusst sein Leben durch gedankenlose Völlerei zu verkürzen! – Viele, viele, völlig unnütz vergeudete Jahre!

Als Beispiel: Mit einem Tageskonsum – von natürlichen Lebensmitteln – von 1500 Kcal kann man sich 91 Lebensjahre erwarten.

Also ‚meine‘ 120 werden sich locker ausgehen!       

Allerdings will Schatalova damit nicht die längst überholte Mähr vom Kalorienzählen weiter am Leben erhalten, sondern weist immer wieder darauf hin, wie wichtig frische, naturnahe Lebensmittel sind. Die in unserer Kultur verbreitete Form der hochkalorischen Ernährung sei nicht nur Verschwendung, sondern erzeuge zahlreiche Krankheiten und sorge für eine vorschnelle Alterung. Schatalova untermauerte ihre Behauptungen durch zahlreiche Leistungsexperimente, in denen sie Athleten mit kalorienreduzierter Ernährung gegen Kontrollgruppen antreten ließ, die nach den klassischen Ernährungstabellen verpflegt wurden.

Also werden sich hier bald nur mehr die Über-Hundert-Jährigen tummeln mit


 
 
 


Nutri- Score

9. September 2021

Waaas!? Du hast noch nie etwas von ‚Nutri- Score‘ gehört!?

Aber die ‚Corona- Ampel‘ ist Dir doch wohl ein Begriff, oder?

Die ist/ war doch ein voller Erfolg!     

Für Unmündige, die grade noch den Sinn einer Ampel erkennen können, werden gewisse ‚Gefahren‘ in deren Farben dargestellt. Ist doch genial, oder?

Tja, wenn sich schon um die Corona- Ampel kaum jemand gekümmert hat:

Vielleicht blüht dieses Schicksal ja auch der Nutri- Score- Ampel …

Es ist der EU- Versuch den mittlerweile perfekt verdummten Menschen den Gesundheitswert von – unnatürlichen aber bunt verpackten – Nahrungsmitteln mittels aufgedruckter Farbskala zu verklickern.

Ja klar, weltweit greift jedes ‚ungebildete‘ Kind lachend, begeistert und selbstverständlich nach einer reifen Frucht. Doch in der EU müssen Erwachsene mittels Farb- Ampeln gelenkt und angewiesen werden! …     

Absurdheit komm raus! Du bist umzingelt!     

Dabei, gibt es jetzt schon mehr als genug Kritiker dieses Systems, die darin eine völlige Irreführung der Konsumenten sehen.

Na so ein Zufall aber auch bei dieser ‚Minderzahl‘ der Nahrungsmittelindustrie- Lobbyisten in Brüssel     


 
 
 


Aus ganzem Herzen

2. September 2021

Ich könnte auch sagen: ‚Mit Leib und Seele‘ und meinte nichts anderes als ‚Im Hier und Jetzt‘ oder ‚Gannz bei der Sache sein‘.
Klar ist das ein Idealzustand, der am Besten immer gelebt würde. Doch zu sehr stecken wir meistens in unserem dualen und schnelllebigen Zivilisationsleben fest.
Doch wenn wir uns hier schon einmal auf ‚paradise your life‘ mit starkem Rohkost- Einschlag treffen, sehen wir uns dieses ‚Aus ganzem Herzen‘ doch einmal in puncto Essen an:

Ja klar, sollen wir Gesundes essen, möglichst wenig verarbeitet und vermischt, möglichst biologisch und regional gewachsen und rohköstlich, gut gekaut, langsam und genussvoll.
Doch seien wir doch ehrlich: Das Ganze ist doch sehr verkopft, sehr aus dem Intellekt, oder?
Ok, vermutlich geht es in dieser Zivilisationswelt nicht anders. Denn zu raffiniert sind die Tricks der geschäftstüchtigen Essensanbieter, die sogar Schädliches überaus schmackhaft zubereiten und anbieten.
Und uns damit auf dem ‚uralten‘ Fuß erwischen. Nämlich dem Erbe unserer Ururur… vorfahren aus dem damaligen Paradies, die noch bedenkenlos und damit ‚aus ganzem Herzen‘ essen konnten, was ihnen schmeckte. Ja, es war damals von der Natur sogar so eingerichtet, dass nur das gut Schmeckende auch bekömmlich und gesund war.
Dieses Ur- und Paradies- Bedürfnis schlummert immer noch in uns allen und lässt uns – siehe oben – gewissen Schlitzohren auf den Leim gehen.
Also, was tun?

Mir sagte einst ein sehr kluger Mann, zu einem anderen Thema:

Erst alles lesen und lernen, was Dich interessiert und dann das alles vergessen und intuitiv handeln.

Ich hab seither diesbezüglich viel beobachtet und ausprobiert: Es dürfte da tatsächlich was dran sein.
Also Interessier Dich für alles Wissenswerte bezüglich Ernährung. Das ist natürlich alles sehr dualistisch. Manches dürfen wir nicht , manches sollen wir wieder. Doch für beide Seiten gibt es gute Gründe, die wir alle kennen(lernen) sollten.
Danach: Weg mit all diesem Kopf- Krempel und bewusst und intuitiv essen.

‚Bewusst‘, da wir dabei wieder oder nocheinmal lernen, u.z. auf einer etwas tieferen, auf einer Körperebene. Wenn wir nämlich nicht gedankenlos und Sinn- los, sondern bewusst und achtsam essen, nehmen wir mehr vom Geschmack, vom Duft, von der ‚Ausstrahlung‘ des Essens wahr und der Körper registriert auch die Wirkung dieses Essens und verbindet es mit dem Eindruck. So wirst Du im Laufe der Zeit immer konkretere Wünsche und Bedürfnisse Deines Körpers wahrnehmen und diese werden immer präziser die richtigen sein.

Deshalb auch das ‚intuitiv‘. Dein Essen wird immer intuitiver und damit immer (Körper-/ Bedürfnis-)richtiger werden. Du wirst mit immer minimalerem Aufwand immer mehr (an Gesundheit und Wohlbefinden) erreichen.
Doch zuvor noch ein paar Anregungen für den Kopf und zum Beginnen:

Nicht allzusehr im Kopf sein, sich (später dann) nichts versagen
Eine günstige, ungestörte Essenszeit wählen.
Dein Körper irrt nicht, im Gegensatz zum Geist     
Vergiss fixe Essenszeiten und Gewohnheiten, horch auf die Bedürfnisse Deines Körpers!
Frag Dich vor jedem Essen: ‚Habe ich tatsächlich Hunger? Warum will ich jetzt essen?‘
Schalte anfangs jede Ablenkung (Musik, Gespräche …) aus, schließe ev. die Augen und spüre den ersten Bissen noch vor dem ‚Zubeißen‘
Mit immer mehr ‚Kopf- Ausschalten‘ werden auch Fehler gemacht, doch auch daraus lernt der Körper
Auch die Körperhaltung beim Essen ist sehr wichtig (aufrecht, Kiefer waagrecht). – Allein dazu könnte ich mehr als einen eigenen Beitrag schreiben!
Erlebe, zelebriere jeden Bissen! Nicht Im Kopf! Ohne Erwartungen. Einfach mit allen Sinnen rein- und nachspüren.
Natürlich gut kauen und auch da beobachten wie sich die Konsistenz, der Geschmack, das Gefühl mit jedem Kauvorgang verändern. Allein schon der evolutionsgeschichtlich wichtige Aggressionsabbau durch kräftige Bisse ist nicht unerheblich!
Das Tempo des Kauens ist auch ein nicht zu unterschätzender ‚Taktgeben‘ für die Verdauung und den ganzen Körper!
Jede Unachtsamkeit verlangt automatisch nach Mehr!!
Beobachte auch Deine auftauchenden Gedanken. Lass sie aber unbedacht vorüberziehen und wende Dich wieder der Wahrnehmung in Mund und Körper zu.
Spüre vor jedem nächsten Bissen in Dich rein, ob Du ihn noch brauchst/ willst. Achte auch auf geschmackliche Veränderungen, die Dich von einer ‚himmlischen Phase‘ wegführen und ev. eine ‚Sperre‘ ankündigen.
Du wirst verblüfft sein wie wenig Du bisher von Deinem Essen wahrgenommen hast     
Stell Dir Deinen Aufmerksamkeits- Fokus wie einen Suchscheinwerfer vor, den Du abwechseln auf Zunge, Zähne, Schlund, Schluckreiz, Nahrungskonsistenz, Sättigungsgrad, Wohlbefinden … richtest.
Spüre auch nach dem Essen noch in aller Stille Deinen Körpersignalen nach
und löse Dich dann zufrieden von dieser Essens- und Wahrnehmungssituation.
Auch danach wäre eine gewisse Achtsamkeit günstig, um die Auswirkungen dieses Essens zu registrieren (Wohlbefinden, Leichtigkeit, Schwere, Stuhlkonsistenz, Harngeruch, ev. Schmerzen, Hautausschläge, Geschmack im Mund, etc.)

Nachdem Du diese ‚Kopf- Merksätze‘ verinnerlicht hast, kannst Du die oben beschriebe nächste, die Körper- Lernebene aufsuchen indem Du nach ‚Lust und Laune‘ isst.
So kommst Du in immer mehr Sicherheit, Zuverlässigkeit und entspannt himmlisches ‚Paradiesessen‘ …


 
 
 


Wir machen alles blöd

17. August 2021

Ich wurde einmal gefragt – offensichtlich von jemandem, der ebenso oder noch ‚grüner/ paradiesischer‘ war als ich – warum ich mich bei ‚paradise your life‘ auf nur 4 Themen beschränke, wo es doch weitaus mehr zu bedenken, beachten und zu ändern gäbe. Meine Antwort war und ist noch immer: Der Zivilisation ist es ‚gelungen‘ mittlerweile ALLES blöd, im Sinne von naturfalsch, zu machen. Das kann man den Menschen aber nicht (sofort) sagen     
weshalb ich mich auf nur 4 Bereiche beschränke.

Diese Liste an menschlichen bzw. Zivilisations- Dummheiten ist wirklich atemberaubend. Ich mag aber längst schon keine Beispiele dafür mehr anführen, da jeder, der sich dieser absolut heilsamen Übung befleißigt, alles was wir tun mit ‚Vorbildern‘ in der Natur, seien es Tiere oder Pflanzen, zu vergleichen, ebenso und selber zum fassungslosen Dauer- Kopfschütteln kommen wird.

Ok, dass Fleischesser ‚Ihr‘ Fleisch durch Grillen oder Braten völlig entwerten ist bekannt. Dass sie aber auch noch gezielt ausschließlich die minderwertigsten Teile der Tiere, die jeder animalische Fleischfresser zu aller Letzt – wenn überhaupt! – erst frisst, vervorzugen, ist schon einen Lacher wert     

Doch selbst die Fruchtgenießer sind um keinen Deut klüger! Trieben diese doch die Züchter und Anbieter dazu, so ziemlich alles Obst mittlerweile kernlos (und immer süßer) anzubieten!

Schon vor fast 30 Jahren beginnend, hab ich immer wieder begründet, warum das Wertvollste an jeder Frucht die Kerne sind und warum nur Früchte MIT Kernen lebensfähig und vital sind (siehe: Grünes Kernkraftwerk, Natur- Pillen, Kerne säen, Kotdüngen).

Nun rühmt sich BASF, endlich eine kernlose Busch- Wassermelone zum Patent angemeldet zu haben!

Nicht nur, dass – vielleicht nach kurzer Eingewöhnung – das Zerbeißen von Wassermelonenkernen ein wahrer Genuss ist, wird auch jeder Mann umgehend beobachten können, dass diese ‚Kernkraftwerke‘ sofort seine Lenden aufsuchen
Doch mittlerweile könnte es schwierig sein, überhaupt noch Melonen mit Kernen aufzutreiben …

Oder die Kerne von Zucker- und Honigmelonen! Da deren Schale beim Zerbeißen etwas ‚holzig fasert‘, mein Kulinar- Verfahren: Ich geb sie zusammen mit etwas Wasser in einen Hochleistungsmixer, drücke das erhaltene, feine Gemix durch einen Nussmilchbeutel und erhalte eine der besten Samenmilche, die ich je getrunken habe.

Aber Zuvielisation freut sich über den ‚Erfolg‘ Kerne genetisch patentiert weggezüchtet zu haben!
Sozusagen ein Bärendienst an den Konsumenten! Sie bezahlen dasselbe, bekommen weniger. Die Produzenten haben einen Mehraufwand um weniger anbieten zu können.
– Armes Abendland!

So desaströs und traurig kann Fortschritt sein!