Unabhängige Medien

14. Oktober 2021

Wer meint seine Meinung wäre seine Meinung ist ein Träumer!

Wie denken und handeln Menschen?
Sie sind, denken und reagieren so, wie sie von ihrer Mitwelt ‚geformt‘ wurden und werden!
Die heutigen ‚Hauptformer‘, um nicht zu sagen ‚Manipulatoren‘ sind, neben der Gesellschaft und den Schulen, die Medien. – Genauer gesagt, die mainstream- Medien.
Deren gerne und immer wieder behauptete Unabhängigkeit ist mehr als fragwürdig!
Denn, welches Medium, bitte, hat keinen Eigentümer!?
Und Eigentümer sind zwar primär am Einkommen interessiert, lassen jedoch sicher keine Meinung zu, die ihnen oder ihren ‚Auftraggebern‘ allzu sehr gegen den Strich geht !
Das leuchtet doch ein, oder!?

So gesehen sind wir alle die Spielbälle der Medien und Meinungsmacher! – Die sicher nicht zu unseren Gunsten, sondern ausschließlich zu ihrem Wohl berichten und lenken!
DAS bitte überdenk, bevor Du zur nächsten Zeitung, oder gar Gratiszeitung greifst oder dieses unsägliche TV einschaltest.
Oder anders gesagt: Solange wir nichts Verwerfliches am derzeitigen Geld- und Profitsystem finden, haben wir uns nichts besseres verdient, als besch… zu werden …      


 
 
 


Seid’s Ihr jetzt alle deppert!?

13. Oktober 2021

Ich plaudere mit einer Bekannten vor einem Laden. Eine Freundin von ihr kommt hinzu, dann deren Freund. Später auch noch dessen Mutter und noch so einige Leute … Und irgendwann einer meiner Schulkollegen, der gern mit Unkonventionalität glänzte.
Also waren wir ein ansehnliches Grüppchen, das irgendwann auch auf das Thema C kam. Einige schimpften auf die Maßnahmen, einige erzählten ihre persönlichen Erlebnisse.
Nach ein paar persönlichen C- Schilderung, so mit ‚Fieber‘, ‚Schüttelfrost‘, ‚Kopfweh‘, etc. rief plötzlich mein Schulkollege sichtlich verärgert die obige Überschrift mit der Ergänzung:

‚Haben’s Euch völlig das Hirn g’waschen? Das alles kennen wir doch alle von den Verkühlungen und Grippen von früher. Und von denen sind wir doch auch wieder ganz von alleine gesund geworden ohne daraus ein Drama zu machen, oder?‘
Er wartete erst gar keine Reaktion ab, wandte sich verärgert um und stapfte davon.

Natürlich hat er vollkommen recht.
Natürlich war das in seiner Gesamtheit das typische Bild der heutigen Spaltungen der Gesellschaft.

Tja, das Leben ist bunt und die Menschen unterschiedlich.
– Und zweifellos ist auch die Wahrnehmung bzw. Offenheit gegenüber verschiedener Inputs unterschiedlich …      


 
 
 


‚Wem heut net schlecht is …

10. Oktober 2021


… des kann ka Guata sein‘, sang einst Wolfgang Ambros. Dieses Lied fiel mir ein, als ich – nur wenige – der 100 + 500 Seiten der Kurz’schen Chat- Protokolle querlas.

Ich halte mich schon seit Jahren von der Politik fern und setze, wie meine Leser wissen, auf absolut selbstbestimmtes, eigenverantwortlich freies Leben.

Doch, dass die Politik bereits so derartig verkommen ist, dass nicht nur hunderte Millionen an Steuergeldern, sondern sogar Kindeswohl der eigenen Karriere geopfert werden, hätte ich tatsächlich nicht für möglich gehalten.

Mir ist es herzlich wurscht, ob strafrechtlich etwas davon übrigbleiben wird. Die Chats liegen vor und mir reicht, dass mir, ganz laienhaft gesagt, eigentlich wirklich, wirklich speihübel hätte werden müssen bei diesen nachlesbaren, absolut letztklassig rücksichtslos egomanischen Machenschaften dieses einstigen – das hatte bereits aufgezeigt, wes Geistes Kind dieser Mensch ist! – ‚Geilomobil- Fahrers‘. Doch ich fühle mich wie erste Reihe fußfrei sitzend und bin neugierig, wie lange bzw. wieviel sich die Menschen/ Wähler noch bieten lassen      

Andererseits muss man diesen Chats fast dankbar sein. Zeigen sie doch, was alles möglich ist in dieser Politik. Dazu passt auch Heiko Schönings ‚Game over‘- Buch, dass quellangabenreich nachweist, dass auch dieser C- Wahnsinn auf absolut korrupten, globalmafiösen Machenschaften fußt. Jetzt kann ich mir gut vorstellen, dass da auch Kurz ‚mitspielte‘!

Doch so wie ich erleben musste, dass das Gro der HandynutzerInnen nicht in der Lage war, die Corona- Nichtübersterblichkeit zu ergoogeln, so halte ich es auch für möglich, dass Kurz mit Leugnen durchkommt, obwohl die Chats deutlich lesbar vorliegen.

Da bleibt wirklich nur die x- te Wiederholung meines: Nichts ‚von oben‘ erwarten, sondern sich möglichst unabhängig machen und eigenverantwortlich und selbstbestimmt, inklusive Vernetzung mit Ähnlichgesinnten, zu leben. Ganz im Sinne von


 
 
 


Klimawandel plus plus

13. September 2021

Ich kann gar nicht sagen wie sehr mich all diese ‚Klimaleugner‘ nerven!

Ok, ich kann es nicht, Greta kann es nicht, niemand kann garantieren/ beweisen, dass der derzeitige, wohl kaum zu leugnende Klimawandel NICHT menschengemacht ist.

ABER:

Ich stolzer Besitzer eines Hausverstandes denk mir:

Mir ist es völlig schnurz, ob dieser Klimawandel von uns gemacht ist oder nicht

Es muss einfach etwas geschehen!

Denn – Milchmädchen, komm raus! – es kann unmöglich die ganze Welt so leben wie derzeit ‚der Westen‘!

Und wer bitte, der mittels ‚unserer‘ Medien so gut informiert ist, lässt sich das gefallen, dass seine Kinder verhungern, während die ‚Westler‘ ihre ‚Kutschen‘ von 150 Pferden ziehen lassen!?

Seit Jahrhunderten ist uns völlig egal, wie andere Menschen leben.

Da ist mir jedes Mittel recht, das uns aufwachen/ umdenken lässt

Auch wenn es das Klima- Thema ist, an dem wir vielleicht ohnehin nichts ändern können.

Das ist in aller meiner Schlichtheit meine Sicht dieses Themas.

Oder anders, etwas einfacher gesagt:


 
 
 


Pharma sticht Recht

7. September 2021

Oder, genau besehen: Der Pharma- Klüngel ‚Regierung‘ setzt sich über jegliche Rechtssprechung hinweg.

Nicht nur, dass Kurz’s unverschämte Einstellung ‚Unsere Verordnugen sind schneller als die Rechtsprechung‘ ständig umgesetzt wird, ist auch trotz des bahnbrechenden Verfassungsgerichts- Rechtsspruchs vom März 2021 absolut nichts davon in der Realität angekommen.

Dem Urteilsspruch gemäß haben wir weder eine Pandemie noch einen Grund für Lockdowns, Geschäfts- und Schulschließungen, Abstand von 2 Metern oder gar Masken.

Doch – was soll man sagen – wenn das tumbe Volk, sich lieber von regierungshörigen Medien lenken und unterdrücken, als von, von ihm bezahten, Höchstgerichtshöfen rechtlich aufklären lässt … dann ist wohl jede Mühe vergebens …      


 
 
 


Falsch und wahr

25. August 2021

Falsch ist die Politiker- Aussage:

Die Pandemie ist zu Ende,
wenn alle geimpft sind.

Denn wer jetzt noch immer glaubt, dass ‚die‘ damit aufhören, kann nur als hoffnungsloser Träumer gesehen werden. Deshalb ist einzig wahr:

Die Pandemie ist zu Ende,
wenn WIR es wollen!

 

 

 


Unser Sündenfall

23. August 2021

Das perfide unseres Sündenfalles ist, dass er als solcher gar nicht erkannt wird! Ja, wir sind sogar stolz auf unsere ‚Gedankenkräfte‘!
Ihnen ‚verdanken‘ wir auch diese heute gelebte, umweltverschmutzende, menschenverachtende, destruktive, unnötig verkomplizierte Welt.
So wunderbar oder auch katastrophal die Ergebnisse unserer Gedanken gesehen werden können …
Wir haben einen entscheidenden Punkt, im Sinne von Jahrmillionen lang erfolgreich gegangenes Wegrs, völlig vernachlässigt, total vergessen:
Wir haben zu 100% auf Verstand gesetzt.
– Und auf den geistigen Teil mit Moral, Ethik, Intuition, Gewissen, Liebe, Verbundenheit … vergessen.

Doch eben dieser Teil erst, macht uns Menschen zu Menschen!

Reine Verstandesleistungen erbringen mittlerweile auch Künstliche Intelligenzen!

sündenfallWir bräuchten sozusagen einen Reset zugunsten unseres Paradieslebens und Menschseins!
Nicht diesen ganz anderen Reset des ‚gutesten‘ Herrn Schwab!
Denn der möchte der ganzen Welt den ‚Great Rest‘ in einem ganz anderen Sinne verordnen.
Ok, er hat ja insoferne nicht ganz unrecht, dass es so nicht weitergehen kann.
Es ist – ‚Milchmädchen- einfach‘ – unmöglich, der ganzen Welt den Standard des heutigen Westens zu ermöglichen.
Also, reduzieren wir ‚Reichen‘ uns auf ein Normalmaß oder es wird gekämpft um jedes Kilogramm Rohstoff, um jede Kilowattstunde Energie!

Ich packs ja nicht! Jahrmillionen lang ging es gut mit ‚einfachem‘ Leben! Und heute mit all unserem Wissen, mit all unserer Wissenschaft, mit all ihren Bibliotheken, mit all diesem Wissen, soll es nicht möglich sein gut, gesund, glücklich und nachhaltig zu leben!?
All das Schlechte, all die Nachteile des Fortschritts nehmen wir lieber an als das Gute, das Paradiesische!? – Klingt ja fast wie ein Witz. Doch es scheint dennoch eine ernsthafte Lernaufgabe für die Menschheit zu sein, diesen Wahnsinn noch länger durchzuleben    

Oder frei nach Neil Postman, uns zu Tode zu amüsieren …   

 

 

 


Nicht nur …

22. August 2021

crazy2… dass in dieser ver-rückten Welt absolut Gesunde die einzigen sind, die nicht in Kinos, Konzerte etc. gehen dürfen.
Es musste, nach Dr. Eifler aus Österreich, nun auch Dr. Hockertz aus Deutschland fliehen, da beider Existenzen von den Behörden völlig ruiniert wurden (Patientenakten weg, PCs weg, Handy weg, Konten gesperrt ..); Ihr ‚Vergehen‘: Das Ausstellen von Maskenbefreiungen!
Als trauriger ‚Höhepunkt‘: Es gibt nun sogar bereits die erste Ärztepraxis (in Norddeutschland), die nur mehr Geimpfte behandelt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Nein, mir ist nicht die ‚!‘- Taste steckengeblieben!     
Ansonsten einen besinnlichen Sonntag noch!

 

 
PS: Interessiert noch jemanden, dass impfende Ärzte in den sogenannten Impfstraßen 1700 € pro Tag(!) bekommen?

 

 

 


Ein kleiner Nachtrag …

21. August 2021

.. zum kürzlich hier besprochenen ‚Wir machen alles blöd‘:
Nicht nur unsere

Medizin
Ernährung
Bildung
Weltsicht
Toleranz
und, und, und,

auch unser heutiges


gesellschaftliche Verhalten und
Demokratieverständnis

sind eindeutige Verschlechterungen gegenüber denen unserer Vorfahren.
– Man müsste noch die zeitliche Grenze finden, ab wann und eventuell warum es ‚bergab ging‘     

Doch für das hochentwickelte und erfolgreiche Zusammenleben früher Indigener möchte ich hier mit nur ein paar Zitaten Raum schaffen:

Unser Bild vom kärglich-harten Steinzeitleben muss vollständig revidiert werden. Ja, es ist vielmehr die heutige Gesellschaft, in der die Knappheit ein institutionalisiertes Wirtschaftsprinzip darstellt! Im Gegensatz zur zivilisierten Welt, wo ein riesiger Teil der Bevölkerung jeden Abend hungrig ins Bett geht, kennen traditionell lebende Jäger und Sammlerinnen wie die Kalahari-Buschleute oder die australischen Aborigines Hunger höchstens als eine außergewöhnliche, bald vorübergehende Erscheinung, die so gut wie niemals lebensgefährliche Ausmaße annimmt.
https://oya-online.de/article/read/195.html

Ich habe mich in den letzten 18 Jahren fast ausschließlich mit dem praktischen und theoretischem Studium „primitiver“ Kulturen beschäftigt. Primitiv heißt in dem Kontext: Menschen, die erdverbunden und gemeinschaftlich zusammen leben und ihr Leben meist größtenteils als Jäger und Sammlerinnen gestalten. Diese „Primitiven“ brauchten ca. 3,5h Arbeitszeit pro Tag, um ihre Grundbedürfnisse zu erfüllen und widmeten sich dann der Entspannung, dem Spiel, dem Gesang, den Kindern und der Gemeinschaft.
Bastian Barucker, ‚Das große Gesetz des Friedens‘

Das Wissen steckt im Tun
Kalani Souza (Hawaianischer Ältester)

Unsere Führungspersönlichkeiten wurden darin geschult Menschen mit Visionen zu sein und jede Entscheidung im Interesse der kommenden 7 Generaitonen zu fällen. Sie sollten Mitgefühl und Liebe für die ungeborenen Generationen haben…
… Wir lebten zufrieden unter dem großen Gesetz des Friedens. Uns wurde gelehrt Gesellschaften zu gründen, die auf den Prinzipien Freiheit, Fairness, Gerechtigkeit und auf der Kraft des guten Verstandes fußten. Unsere Gesellschaft basieren auf großartigen demokratischen Prinzipien, der Autorität der Menschen und gleichwertige Verantwortlichkeit von Männern und Frauen. Es war ein großartiges Leben auf dieser Schildkröteninsel und Frieden mit Respekt war überall.

Oren Lyons (Indianischer Glaubenshüter)

Auch Marx und Engels wussten noch um diese idealen Lebensformen:

Alles läuft reibungslos ab und das sogar ohne Soldaten oder Polizei. Ohne Adelige, Könige, Gouverneure, Präfekte, Richter, Gefängnisse und Gerichtsverfahren. Jeglicher Streit wird von allen Beteiligten geklärt – kein bisschen unserer ausgedehnten und komplizierten Administrationmaschinerie ist notwendig. Es gibt keine Armen und Bedürftigen. Alle sind frei und gleichberechtigt – auch die Frauen.


Wenn ich über mein Leben nachdenke, denke ich daran, wie das Land mir mein Leben geschenkt hat. Ohne das Land der Okanagan, ohne das Volk der Sylix und all die Verwandten, die auf diesem Land leben, ohne jedes einzelne Ding, das mein Volk aufrechterhält, wie Nahrung, Medizin, Kleidung und Obdach, ohne all die Dinge, die uns umgeben, die mich umgeben, wäre ich nicht.
Jeannette Armstrong (Literatin, Lyrikerin und Gründerin des indigenen Informations- und Bildungszentrums)

Nicht zuletzt waren auch Matriarchate bei frühen Ethnien üblich:

Nie war Gerechtigkeit perfekter und nie war die Zivilisation höher entwickelt als unter dem Matriarchat. Unter diesem System erreichte die Gesellschaftswissenschaft ihre weltweit höchste Form.
New York Evening Post (September 1875)


 
 
 


Endlich! Da ist er!

13. August 2021

Nie wurde es so deutlich, wie in diesen unsäglichen Corona- Zeiten, wie sehr uns die Medien belügen bzw. ausschließlich zugunsten ihrer Herausgeber und Besitzer berichten.

Auch jetzt im Wechsel an der ORF- Spitze dringt durch, dass der scheidende Direktor ‚immer ein offenes Ohr‘ für Politiker hatte, während bereits bekannt ist, dass der Neue ein Wunschkandidat des Kanzlers Kurz war. Naja, kann man sich ja vorstellen die vermutlich noch schlimmer heraufdräuende Einseitigkeit, bei einem Liebkind eines Kanzlers, der fast 100 Mitarbeiter ausschließlich zur Medien’lenkung‘ beschäftigt und hunderte Millionen(!) unseres schönen Geldes für Eigen- Propaganda rausschmeißt …

Doch nun ist er da! Für alle, denen es ebenfalls schon unmöglich war noch Mainstream- Medien zu konsumieren und vom ständigen Gelösche und Zensurieren durch youtube genervt waren, gibts neben dem täglichen einen, aber meist sehr interessanten Beitrag auf KLA.TV, nun endlich einen hochprofessionell gemachten, kritischen, bestens informierenden und ‚aufklärenden‘ Kanal:


 


 

Egal, ob die Neurologin Dr. Margareta Griesz-Brisson uns da ihr Herz öffnet, der wunderbare Gesundheitsökonom Prof. Mag. Dr. Gerhard Pöttler ein wahres Feuerwerk an Informationen, Fakten und Begeisterung abschießt oder der sagenhafte Stefan Magnet hier einen echten Augenöffner bietet, Ihr werdet begeistert sein von diesem neuen Kanal!
Oder diese warmherzige Cordula Heller, dieser visionäre Heiko Schöning, und, und, und …
So viele Menschen mit kritikfähigem Grips und wunderbar aufrechtem Rückgrat …
Da findet sich eine heute leider schon sehr selten gewordene Mischung aus mutigen Zivilcouragierten und investigativen Journalisten.

Wir alle sind doch auch ehrliche, redliche und liebe Leute und haben uns doch ehrliche Medien und immer wieder Anschübe und Anregungen von Menschen, die schon einen Schritt weiter sind, verdient, oder?