Schmetterlingssammler …

7. Juli 2022

… und Kunststickerinnen, Hobby- Tischler und Malerinnen. So manch eine ist begeisterte Wanderin, Ziegenhalterin oder Wildkräutersammlerin. Andere wieder lieben ihre Motorräder, das Klettern oder ihre Antiquitäten. Der eine designt Interieur, die andere restauriert alte Bauernkästen. Es gibt Faule und Fleißige, Umtriebige und Behäbige, leidenschaftlich Kochende, gerne Ausgehende. Viele fahren Autos, manche Fahrräder und Öffis, können nicht ohne Friseurbesuche oder lieben ihre Omas. Ganz Verwegene betrotten den Globus, die Sicherheitsbedachten buchen im Reisebüro was auch der Nachbar buchte.

Unglaublich bunt ist diese Welt, sind all diese Menschen.

Wie bloß, könnten kranke Profiteure oder noch kränkere Machtbesessene (1) sie alle, trotz ihrer Bunt- und Verschiedenheit, dennoch ‚erwischen‘ und für ihre Dienste einspannen?

Unmöglich! Wäre meine erste Reaktion.

Nach genauerem Nachdenken müsste ich jedoch zugeben, dass gewisse Gesellschaftskonventionen und das Schulsystem bereits vorgearbeitet haben, all diese Menschen in hirarchische Strukturen zu bringen. Und damit haben solch Kranke bereits einige, gleichgeschaltete Ansprech-, um nicht zu sagen Bestechungspersonen.
Soweit der personelle Teil!

Wichtig ist auch noch anzumerken, dass ohne der Bereitschaft all dieser ursprünglich verschiedenartigen Menschen gar nichts geht. Doch die bekommt man über die (gekauften) Medien, die dank der schulischen Verdummung und Entmündigung, leicht Angst oder Hass schüren können.

Ein weiterer Faktor, wie ’sie‘ sie alle bekommen ist die Bequemlichkeit. Ja, erst wurden die Menschen durch Schulen und Ernährung geschwächt und schon streben alle nach ‚Erleichterungs- Maschinen‘, mittels derer sie dann lebenslang abhängig sind von Energielieferanten, Netzbetreibern, Herstellern, Servicepersonal … Müssen also ins Hamsterrad um all diese Ausgaben leisten zu können.

ABER all die vielen wunderbar unabhängig, die kraft- und ideenvoll, die bunt, unkonventionell und zusammenhaltend gebliebenen Naturnahen, die kriegen sie nicht!    



(1) Ich gebärde mich hier nicht als unqualifizierter Schimpfer oder Beleidiger. Der wunderbare Prof. Dr. Franz Ruppert hat wissenschaftlich wasserdicht nachgewiesen, dass all diese Macht- und Profitbesessenen erbärmliche Opfer ihrer lieblosen Kindheit bis hochgradig krank sind.


 
 
 


Sollen Deppen unsere Kinder unterrichten?

2. Juli 2022

Abgesehen davon, dass noch immer ungeniert dieses peinliche, aber auf wahren Intentionen beruhende Wort ‚unter-richten‘ verwendet wird, fordert nun die Lehrergewerkschaft regelmäßige, auf Viren überprüfte Klassenzimmer- Luft!

Ok, jetzt könnte man sagen: ‚Wunderbar! Wir sind einen Schritt weiter und verdonnern die Kleinsten nimmer zum Tragen dieser unsäglichen Mund- Nasen- Windeln‘.
Doch, dass wir unsere Zukunft Menschen anvertrauen, die in normaler bzw. ‚Kinderluft‘ ein Gefahrenpotenzial sehen, halte ich für mehr als bedenklich.

Soll die nächste Generation denn geschlossen maskentragend oder abstandhaltend, in jedem Fall aber angstvoll vor jeglichem Mitwesen leben!?
Sollen künftig die Menschen sich weiterhin fürchten vor Viren, deren Nachweis noch NIE gelungen ist!? (Dr. Lankas 100.000 € warten seit Jahren(!) auf einen Nachweiser!)
Soll auch die nächste Generation noch immer diesen Unsinn aus ehemaligen Kriegszeiten, dass allerorten pöse, pöse Feinde lauern, weitertragen!?
Soll die Gesundheit, durch diese Einstellung und dem längst lückenlos bewiesenen Selbsterfüllungsprinzip, dass werden wird, was geglaubt wird, das wird, unterminiert werden!?
Sollten Lehrer nicht gerade die sein, die positiv in die Zukunft blicken, Zuversicht und real Positives vermitteln!?

In dieser gruseligen Coronazeit wusste ich oft nicht, wie ich reagieren würde, hätte ich noch schulpflichtige Kinder. Doch heute seh ich sonnenklar, dass ich sie zu solchen hilflosen Negativisten nicht schicken würde …

Wo sind die Zeiten hin, in denen Ältesten- und Weisenräte nicht nur zu allen Lebensthemen befragt, sondern zu denen auch alle Kinder geschickt, wurden!?
Lernen wir wirklich nichts aus der Geschichte? Weiß wirklich keineR mehr wie z.B. all diese linientreuen pädagogischen Mitläufer ‚dem Führer‘ die Kinder zu- und ins Verderben führten, wie sie damals schon nicht zwischen Propaganda und Wissen, ja, nichteinmal ‚Hausverstand‘, unterscheiden konnten.

Danach dann ist diese Hausverstands- und Naturspaltung mit dieser völlig überzogenen Technikgläubigkeit der Nachkriegszeit weitergeführt worden, die uns all unsere heutigen Probleme, von grausamsten Waffen, über allerorten nachweisbaren Pestiziden, bis zur allgegenwärtigen elektromagnetischen Bestrahlung, bescherte.

Zuletzt dieser Masken- und Impfwahnsinn, bei dem wiederum die Lehrer praktisch geschossen einer Propaganda auf den Leim gingen, anstatt in der erforderlichen Lage zu sein, sich umfassend zu informieren und das auch vorzuleben.

Bitte, wo sind die paar Menschen, die noch selber denken können, die sich Kadavergehorsam verweigern, die noch mit Herz und Hausverstand ausgestattet sind, um diesen ständig heranbrandenden Profit- und Politikdrücken zu widerstehen und das die Kinder lehren und sie davor beschützen können?
DIE brauchen wir als Lehrer unser aller Zukunft!
– Nicht lächerlich ‚ferngesteuerte‘ Virenluft- Paniker!


 
 
 


Ich kann es gar nicht glauben …

28. Juni 2022

… wie lange ich mich von den Medien vera… ließ!
Ich kaufte um teures Geld vorgeblich kritische Journale wie PROFIL, las ‚objektive‘ Tageszeitungen wie den KURIER, hörte meinen Lieblingssender Ö1.

Dank COVID bin ich nun völlig ernüchtert, sehe nun viel klarer, wie sehr wir an der Nase herumgeführt werden.

Nur EIN Beispiel: Auf Ö1 gab es kürzlich Kopfweh- Beiträge.
Eine Freundin hatte 30 Jahre schlimmste Migränenanfälle. Erst dachte ich, ‚Ok, ist halt so‘. Dann aber erlebte ich solch einen Anfall mit und stellte Ihr ob dieser absolut unerträglichen Situation das Ultimatum: ‚Entweder Du lebst ab heute paradiesisch und bist ratzfatz gesund oder ich bin weg‘.
Sie tat das, war bald begeistert davon und hatte nie wieder Kopfschmerzen, geschweige denn Migräne!
Dagegen hört sich das in einer Serie des Staatsfunks Ö1 so an:

‚Kopfweh, eine unterschätzte Beeinträchtigung‘
‚Eigentlich niemand bleibt davon verschont‘
‚Kopfschmerzen treten in den verschiedensten Formen auf. Die bekannteste dürfte die Migräne sein – und die tritt ohne oder mit „Aura“ auf. Die Migräne-Aura ist eine anfallsartige neurologische Störung‘
‚heftige neurologische Störungen‘

Das heißt im Klartext in langen 75 Minuten wird nicht EIN Wort über Abhilfe verloren, die nur 20 Sekunden bedürfte! Sondern es wird 75 Minuten lang von Betroffenen, Ärzten und Wissenschaftern darüber geschwallt, wie schlimm Migräne ist.

Gab es da nicht irgend so einen self-fullfilling‘- Beleg, der zeigte, dass werden wird, was wir glauben, das wird?!     

Auch wurde umfassend von einer ‚Künstlerin‘ berichtet, die davon lebt, ihre Migräne Kopfbilder graphisch umzusetzen!
Auch historische Migränebelege von Van Gogh über Wonderland-Alice’s Erfinder Lewis Carroll bis zu Richard Wagner waren den Machern dieser Sendereihe wichtiger als Abhilfe- Informationen!

Es ist einfach unglaublich wie sehr selbst zahlende Kunden vera… werden …

Oder auf demselben Sender:
‚Immer mehr Kinder und Jugendliche bekommen Diabetes Typ 1 vor allem in Nordeuropa. Warum das so ist weiß man nicht genau. Die Gründe sind kaum erforscht.‘
‚Man kann einen Typ 1 Diabetes nicht verhindern … Diabetes Typ 1 ist eine Autoimmunerkrankung. Sie entsteht nicht durch einen falschen Lebenswandel, sondern hier spielen genetische Faktoren oder auch vorangegangene Virusinfektionen eine Rolle. Seit 30 Jahren beobachten Mediziner einen Anstieg der Fälle von Diabetes Typ 1 bei Kindern und Jugendlichen vor allem in Nordeuropa. Vermutet wird unter anderem auch Vitamin D- Mangel als Auslöser.‘
‚In den letzten 2 Pandemiejahren ist der Anstieg von Diabetes vom Typ 1 noch stärker geworden. Doch um wirklich aussagekräftige Zahlen über einen Zusammenhang zwischen COVID 19 und Diabetes Typ1 zu bekommen bedarf es einer Langzeitbeobachtung.‘

Ist doch unglaublich, was da abgeht! Als Diabetes noch ‚Zuckerkrankheit‘ hieß war allen klar, was die Ursache ist. Durch die bloße Umbenennung und damit Verdummung der Menschen braucht es jetzt plötzlich ‚Langzeitbeobachtungen‘ und werden ‚genetische Faktoren‘ verdächtigt!
Es ist nicht zu glauben wie Einfachstes verschleiert wird!

Vielleicht war es ja doch kein Zufall, dass mir meine Natur pur- Seite, auf der Erfahrungsberichte von erfolgreich gesundeten Diabetikern nachzulesen waren, von A1, trotz lebenslanger Zusicherung, gelöscht wurde …

Selbst die für jeden Hausverstand deutlichst sichtbare Desozialisierung und der Anstieg von Gewalttaten durch Gewalt in TV und Filmen ist wissenschaftlich leider, leider noch immer nicht belegt …

Also wer dieses Maß an Lügen und Käuflichkeit der Wissenschaft und Medien noch immer nicht durchschaut … dem ist echt nicht zu helfen …

Um zum Titel dieses Beitrags zurückzukommen: Ich bin längst durch zahlreiche erlebte Beispiele geheilt von diesen unglaublichen Lügen- Unverschämtheiten.

Ich wünsche Euch allen dasselbe, wenn auch leidfreier.
Ganz in diesem Sinne:


 
 
 


Schillers Glocke

23. Juni 2022

Vielleicht gehörst Du auch zu diesen Bedauernswerten, die noch Schillers Ballade von der Glocke auswendig lernen mussten. Vielleicht aber gehörst Du schon der Generation an, die nur mehr die gerne und oft pariodierte Kurzform

      Loch in Erde
Bronze rin
bim, bim, bim.

kennen.

Genau dieser Unterschied besteht auch in den unterschiedlichen Gesundheits- oder Lebensauffassungen     

Mensch kann sich medizinisch, wissenschaftlich, ängstlich in abertausenden Regeln, Empfehlungen und Gesetzen verlieren.

Oder sich schlicht und einfach auf das eine Bild unserer Vor-, Vor-, Vor-, Vor- … fahren einstimmen, das uns heute noch die Primaten zeigen, die uns unser arteigenes Verhalten bis heute ‚konserviert‘ haben.

Bei ihnen wirst Du viel finden, das Dir Deine Urbedürfnisse er- und auffüllt und Du wirst vieles finden, was Dir unsere Unrast deutlich macht, vieles, das unsere Sinnlosigkeiten, unser Herumgehetze entlarvt.

Ich habe oft und oft die Menschen beim Vergleich mit Affen ‚zusammenzucken‘ gesehen bzw. eher gespürt. Die Menschen wollen das nicht. Sie sehen sich als etwas Besseres als Tiere, lieben eher Geschichten von menschlichen Großtaten, Heiligen, Erfindern, Künstlern oder auch einfachen Menschen, die etwas im Leben geschafft haben.

Doch man darf auch Realist sein, der einfach annimmt, dass wir genetisch zu 98,6% Primaten sind, dass wir von ihnen praktisch alle unsere Organe ‚beziehen‘ könnten, dass jedes Kind sofort fasziniert ist von der ‚Menschlichkeit‘ von Affen … – Und ich hab dieser Meldung, über diese genetische Nähe zu den Affen, ein völlig neues Leben zu verdanken. Ich war damals bereits über 20 Jahre in völlig erfolglosen Behandlungen, war über 20 mal operiert, bis der Vergleich mit Affen mich probieren ließ, ob ich als Affe auch so krank wäre.Wäre ich nicht und war es fortan auch nie mehr.

Um den Bogen zum Textbeginn zu schlagen: Man kann sich in unüberschaubarem ‚Zivilisationswissen‘ verlieren oder einfach in die Natur gucken und sich ein, dort erfolgreich gelebtes ‚Bild‘ einfach aneignen

Alles ganz im Sinne von


 
 
 


Ganz, ganz, ganz einfache Fragen

15. Juni 2022

Zu dieser unsäglichen Ukraine- Situation hab ich nur 3 einfache Fragen:

Wie müsste ein Krieg aussehen, von dem die Bevölkerung profitieren könnte?

Wer dagegen profitiert von einem Krieg? Die Bevölkerung oder die Machthaber?

Und wer wählt diese Machthaber?


Alles klar?!


 
 
 


Klaus Schwab for president

5. Juni 2022

Kein Scherz! Auch sprech ich nicht für mich oder die vielen payolis. Doch für ‚die breite Masse‘ gibt es gar kein Vorbei an Klaus Schwab’s ‚Great Reset‘, bzw. einer Gesellschaft nach chinesischem Vorbild, in der alle entmündigt, überwacht, aber glücklich sein werden.
Denn, sieh Dich um!

Noch vor zwei Generationen war praktisch jeder ein Selbständiger, überblickte und managte alle Bereiche seines Lebens. Heute, praktisch nur noch Unselbständige, die keinen Handgriff mehr selber schaffen, für alles und jedes jemanden brauchen.

Ich erinnere mich noch, dass einst die Menschen mit ganz konkreten Vorstellungen zum Schneider gingen. Heute streifen sie visionslos suchend durch die zahllosen ‚Fetzen- Shops‘.

Wie lange schon das Problem der Umweltverschmutzung und -vergiftung bekannt ist! Was ist passiert? Nichts! Durchnittsmensch dümpelte müllverursachend weiter und die Wirtschaft sah in ihren Selbstregulationsversprechungen bloß einen Zusatzposten für green washing- Werbestrategien.

Oder: Wer baut heute noch sein Haus selber!? Die Leute wollen eine Wohnung in der sie sich ‚um nichts kümmern müssen‘.

Für praktisch alle Arbeiten, werden diese überhaupt noch selber ausgeführt, bedarf es zahlloser Geräte, vom Mäh-, über den Saugroboter bis zum Brotback-, Kaffee- und Wasch- Trocken- Automaten.

Mit anderen Worten, das Gro der Menschen hat sich längst selbst entmündigt und ist bereits auf dem Weg in das Schwab’sche/ chinesische System bzw. steht kurz davor, weil es gar nicht mehr anders kann und will.

Das einzig Ärgerliche daran ist, dass
diese Idee ausgerechnet von den (WEF- und Unternehmer-)Typen kommt, die uns diese ganze unheilvolle Entmündigungs- Entwicklung eingebrockt haben,
sie weiterhin, obwohl Verursacher aller Probleme, die Nutznießer dieser Totalentmündigung sein werden und
dass es aus dieser Digitalerfassungswelt kein Entrinnen,
und Demokratie sowie so nicht mehr, geben wird.

Ich seh nur zwei Hoffnungsschimmer:
Die Menschen können sich zuvor noch schnell auf ein eigenes, vielleicht digitaldemokratisches, Gesellschaftssystem einigen, um einem übergestülpten zu entgehen und
die Schwab’schen Macher ‚begnügen‘ sich mit der ‚breiten Masse‘ und lassen alternative Nischen zu.

Ansonsten: Gute Nacht Abendland, gute Nacht Paradiesleben!


 

PS: Ich glaub zwar nicht, dass es unter meinen sehr kritischen und gut informierten Lesern viele geben wird, die Klaus Schwab und seine Vorhaben noch nicht kennen. Wenn doch: Bitte danach im Netz suchen. Ich hab in letzter Zeit ohnehin schon viel zu viel Zeit für Polit- Quatsch vertrödelt     


 
 
 


Auf welcher Stufe stehst Du?

4. Juni 2022

‚Ich bin ganz fertig! Meinem Freund geht es so schlecht. Ich kann das nicht mit ansehen. Das zieht mich völlig runter‘. So oder ähnlich reagieren viele Menschen auf Schlimmes. Das halten wir für ’normal‘. Ja teilweise sogar für positiv, da ‚mitfühlend‘!
Doch das ist bloß eine von vier Möglichkeiten zu reagieren. Man könnte auch sagen, die erste einer vierteiligen Stufenreihe.

Die zweite Stufe wäre, den Betroffenen zu helfen. – Hat auch einen guten Ruf! Selbst wenn es in Helfersyndrom ausartet. Der Erfolg allerdings darf zurecht bezweifelt werden. Denn wir alle ‚müssen‘ selber unsere Erfahrungen machen und lassen uns nur in sehr geringem Ausmaß von außen wirklich helfen. Ja, es ist sogar so, dass viele ‚Problembeladene‘ glauben, ihr Problem zu ‚brauchen‘, sich daran förmlich festklammern! Ein Relikt der Kindheit, in der das noch funktionierte und, als Zuwendung missverstandenes, Bedauern auslöste.

Die nächste Stufe ist das ‚Wenden‘! Das Verwandeln von ‚Mist in Gold‘! Das Lernen aus dieser gestellten Lernaufgabe. Praktisch jedes Problem ist eine Lernaufgabe für uns, deren Lösung uns einen Schritt weiter bringt und damit auch begrüßt und dankbar angenommen werden kann.

Die letzte Stufe wird von manchen noch als ‚herzlos‘ angesehen, basiert jedoch auf reiner Liebe. Auf dieser Stufe wird man sich in der unverbrüchlichen Zuversicht, dass alles seinen Sinn hat und alles seinen Weg geht, nicht mehr von seinem lichtvollen Sein ablenken lassen. Denn Gutes kann niemals aus Sorgen, Ärger, Hilflosigkeit, Zwang, Gewalt …, sondern ausschließlich aus Gutem kommen! Das ist ein Grundgesetz, das über Generationen hinweg wirkt.

Genau genommen war meine heutige Eingangsfrage eine falsche. Denn Du kannst Dir (nun) völlig frei Deine Stufe wählen     

Als Hilfe zum Verstehen der letzten Stufe stehen mittlerweile sogar schon wissenschaftliche Arbeiten zur Verfügung: Abertausende Studien belegen die Wirkung von Placebos, Nocebos und selbsterfüllenden Prophezeihungen.
– Damit wären wir wieder einmal bei meinem ‚Lieblingsthema‘, dass wir alle Götter sind, die mit jedem Gedanken ihre und unser aller Realität und Zukunft schaffen     
und bei



 
 
 


Ein ganz ein blöder Vergleich

1. Juni 2022

Russland bzw. Putin haben die letzten Jahre immer wieder gewarnt, dass die Osterweiterung der Nato eine Bedrohung und einen Vertragsbruch darstellen.
Der Westen und die Ukraine vertraten den Standpunkt: Jeder hat das Recht, bis zur juristischen oder geographischen Grenze, frei tun oder lassen zu können, was man will.

Ist das tatsächlich so, dass jedermensch tun kann was gerade noch nicht rechtlich verboten ist?
Formell ja, moralisch nein.

Österreichs Kanzler Kurz hat es mit seinen Spießgesellen vorgemacht und haben sich auch immer wieder verteidigt im Sinne von ’nichts Ungesetzliches getan‘ zu haben. Das ist vermutlich richtig. Aber es gab auch Kanzler wie Figl oder Kreisky die sich leidenschaftlich für das Wohl des ‚Volkes‘ und nicht für eigene Macht oder Vorteile einsetzten.
Das war rechtlich UND moralisch einwandfrei!

Und nun zum blöden Vergleich: Es gab Zeiten, in denen das Höchste der Gefühle für Männer war, den Knöchel der Liebsten unter dem Rock zu erspähen und dennoch ‚funktionierten‘ Fortplanzung und Liebe weiterhin.
Kann sich jetzt wirklich keine Frau vorstellen was heutige, großteils nuttige, Moden für noch genau dieselben Männer für ‚Bomben‘ sein müssen? Ok, es ist vielleicht nett anzusehen, rechtlich absolut in Ordnung. Aber moralisch!? …
Und dann auch noch auf Me Too- empfindlich machen …

Um zumindest im Schlusssatz noch einen – Bezug hinzukriegen: Da lob ich mir die Einfach- und Klarheit im Tier- und Pflanzenreich: Wer gut duftet, will und macht Liebe      
– und sorgt für seine Gruppe oder Familie, – auch ohne KanzlerIn zu sein!


 
 
 


Unselbständig arbeiten

31. Mai 2022

Du willst Geld für Deine Leistung.
Auf der anderen Seite will ein Unternehmer reich werden, gut leben, weniger arbeiten, aber mehr verdienen als Du. – Sonst würd er ja selber unselbständig arbeiten.

Wer also, frage ich Dich, hat mehr Trümpfe in der Hand? Der Unternehmer, auf dessen Matte ständig weitere Arbeitswillige kratzen. Oder Du, der/ die vielleicht familien- und ortsgebunden eher nehmen muss, was angeboten wird? Obwohl Deine Arbeit ein wertvoller bis unverzichtbarer Teil dieser Gesellschaft ist!
Diese profitorientierte, wenn nicht sogar -abhängige Konstellation ist schon seeeehr hinterfragenswürdig!
Doch solange wir nichts Verwerfliches am derzeitigen Geld- und Profitsystem finden, haben wir uns nichts besseres verdient, als besch… zu werden …     


 
 
 


Biozertifikate

26. Mai 2022


Wie kannst Du erkennen, ob ein Produkt voller Pestizide und Billigstdünger steckt?
Richtig! Du achtest auf die entsprechenden BIO- oder andere Siegel!

Doch wer sind die Leute, die zertifizieren?
Selbstlose?
Unabhängige Beamte? – Obwohl ja das in sich schon ein Widerspruch wäre     
Oder Firmen/ Unternehmen?

Richtig!
Es sind – natürlich gewinnorientierte – Privatunternehmen!
Und wer hat ein Interesse, das Siegel zu bekommen?
—> Der Produzent!
Also zahlt der auch dafür und wer zahlt, bekommt auch.

Ich will jetzt natürlich niemandem Böses unterstellen.
Doch diese profitorientierte, wenn nicht sogar -abhängige Konstellation ist schon seeeehr hinterfragenswürdig!

Doch solange wir selbst am derzeitigen Geld-, Zins- und Profitsystem nichts Verwerfliches finden, haben wir uns nichts besseres verdient, als besch… zu werden …