Ein bisserl steif und schleppend noch …

27. April 2021

… erscheint mir die erste deutsche Version, gegenüber den unzähligen wunderbaren französischen Dance Encore- Originalen    

Aber es wird!

Und ich freu mich unendlich darüber!

Ein paar Monate oder Jahre noch …
– Neiiiin!
Hoffentlich nur mehr ein paar Stunden und das österreichisch verschlafene ‚I muaß im frühern Lebn eine Reblaus gwesen sein‘ geht in allen Gassen, Straßen, auf allen Plätzen über ins Corona- widerständige ‚Wieder tanzen gehn’/ ‚Danser encore‘!

Egal wie, wann und wo …

Lasst uns der Freiheit und Liebe entgegentanzen!

– Und all diesen Corona- Blödsinn hinter uns lassen!

Ich freu mich sehr, wenn wir, in ehemaliger ‚Ja, mir san mit’m Radl da‘- Intensität, bald alle eine österreichisch/ deutsche Version des Danser encore tanzen und singen und uns gar nimmer erinnern, dass es einmal so einen Unsinn wie diesen lockdown gab …


Und bis morgen wird dieser Text auswendig gelernt!    

    Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein

Wir woll‘n nicht jeden Tag nur hör‘n
Wie sie uns immerzu verstör‘n
Wir ham schon lang genug gewartet
Wir ham schon viel zu viel verloren
Dazu sind wir nicht geboren

Wir woll‘n nicht noch mehr Einsamkeit
Woll‘n keine falsche Sicherheit
Nicht Instrumente ihres Wahnsinns sein
Zu Widerstand sind wir deshalb bereit
Wir steh‘n für Frieden und für Menschlichkeit
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein

Wir woll‘n kein‘n, der so viel bestimmt
Uns einsperrt, uns die Freiheit nimmt
Sich noch bereichert und Millionen macht
Und sich dabei heimlich ins Fäustchen lacht
Wenn es so weitergeht, dann Gute Nacht

Die falschen Retter achten wir nicht
Weil uns ja sonst das Herz zerbricht
Drum müssen wir vor ihnen warnen
Wir sagen: Schluss mit den Schikanen
Wir sind nicht ihre Untertanen
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein
Sie kontrollieren und sie schau‘n
Ob wir der Königin vertrau‘n
Die uns jeden Tag auf Neue zeigt
Wie sie das Recht und auch die Wahrheit beugt
Uns unmündig macht und uns ständig beäugt

Wir sind gebor‘n, um frei zu sein
Müssen uns von uns‘rer Angst befrei‘n
Wir müssen wagen, die Wahrheit zu sagen
Uns‘re Herzen sind doch nicht aus Stein
Wir sind so viele, wir sind nicht allein
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein

Oder das hier ist auch sehr schön:

    Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn
Oh nein, oh nein, oh nein, oh
Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn


Wir sind nicht so leicht zu spalten
sind nicht für was sie uns halten
Wir werden nichts versprechen
Wir wollen uns nicht rächen
Wir wollen nur das Schweigen brechen

Und jeden Abend im TV
erklärt die Königin genau das sollt ihr denken
Doch wir lassen uns nicht lenken
Das kann sie sich ruhig schenken

Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn
Oh nein, oh nein, oh nein, oh
Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn

Regeln machen uns zum Depp
Totaler Blödsinn auf Rezept
wehe wenn du noch denken kannst
wehe wenn du noch draußen tanzt
wenn du dich nicht brav verschanzt

Verordnung hin Verordnung her
gar keine Sicherheiten mehr
Selbstvertrauen erschüttern
doch wir werden nicht zittern
und unsre Herzen nicht verbittern

Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn
Oh nein, oh nein, oh nein, oh
Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn

Wir lassen uns nicht überzeugen,
uns nicht von der Lüge beugen
die uns doch nur in Angst versetzt
die uns in den Wahnsinn hetzt
Unsere Seele die bleibt unverletzt

Unser Geist bleibt heil und frei
und wir singen noch dabei
zeigen Lächeln, zeigen Fantasie
und eines das sind wir nie
einfach nur euer Arbeitsvieh

Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn
Oh nein, oh nein, oh nein, oh
Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn


 
 
 


Das Totalversagen

6. April 2021

Ich weiß es von

Alkoholikern
von Rauchern
Drogenabhängigen
von workohilics
von Sexsüchtigen
von Medikamentenabhängigen

Ihnen allen kann, trotz all dem Mediengetrommel nicht wirklich geholfen werden.

Ja, sie werden sogar in immer neue – für die Profiteure einträgliche! – Abhängigkeiten, seien es Medikamente oder auch jahrelange Therapien, gedrängt!

Und warum dieses Desaster?

Es wird ausschließlich GEGEN ein Problem gearbeitet!
Nie wird nach der Ursache gesucht!
Geschweige denn die Ursache beseitigt!

‚Und was ist die Ursache?‘, könntet Ihr fragen.

Ich sag’s Euch!

Das Fehlen unseres Paradieslebens!

Ja! Auch wenn wir es vordergründig nicht wissen: Wir alle haben tief in uns noch immer Ur- Bedürfnisse und Sehnsüchte nach unseren alten Paradieszeiten.

In ihnen gab es kein ‚Nein‘, kein ‚Gegen‘, keine Beschränkungen.

Alles was war, war einfach. Und so war es gut!
Und es war die Fülle!

Und heute? Tja, das überleg Dir lieber selber, was Dich von dieser uralten Pardieswelt trennt …

Ganz im Sinne von      



PS: Bis vor kurzem zeigte Google unter ‚Paradies‘ noch viele Paradies- Gemälde. Jetzt eben war es schon sehr schwierig unter all den Kommerz- und Business- Anzeigen zumindest EIN Pardiesbild zu finden. Und DIESE Leute werden größer und größer durch UNS! Und hauen genau durch unsere Daten, genau UNS, sowas von in die Pfanne!


 
 
 


J E D E R Einzelne!

22. März 2021

Jeder/ jede Einzelne ist gerufen, ist verpflichtet, ist verantwortlich, diesem derzeitigen – vorgeblich Virus – Wahnsinn entschieden entgegen zu treten!

Es geht dabei um ALLES!

Es geht um Dich, um mich, um alle und es geht um die Zukunft, die Vergangenheit und um die Gegenwart!

Es geht nicht nur um UNSERE Leben! Es geht um unserer Kinder und Kindeskinder Zukunft!

Mir wurde hautnah erzählt, was unsere Väter und Großväter für uns erkämpft haben. Das nun zu verspielen wäre unverantwortlich!

Dabei … Es wäre sooo einfach!

Wir bräuchten bloß, an dem einen Ende, die Natur beobachten und uns, am anderen Ende, des Fortschritt- und Zivilisations- Wahnsinns zu vergegenwärtigen.

Jeder, der beide ‚Extreme‘ kennt, kann sofort seinen Wunsch- Stand- und Mittelpunkt benennen und beschreiben.

Wir alle sind bloß deswegen so ‚zivilisationslastig‘, weil wir die Natur- Benefits nimmer kennen!

Ich kann nur von mir und einigen meiner Klienten und Bekannten sagen: Je mehr man von der Natur weiß/ kennt, desto näher fühlt man sich ihr und desto lieber lebt man naturnäher.

Das heißt, Zivilisations-, Hamsterrad- und Konsum- Menschen leben nicht aus Überzeugung, sondern aus Mangel an naturrichtigen Erfahrungen und Alternativen, so     

Gerade in dieser ver-rückten Zeit wäre es besonders wichtig, zu sich zu kommen, um klarer zu sehen WAS diese ‚Mächte‘ mit uns vorhaben.

UND es wäre wichtig, auch andere zu informieren! Denn die – absurder Weise, von UNS bezahlten, gleichgeschalteten – Medien bieten keinerlei Ausweg.

Diese Zeit braucht viele, viele kleinräumige persönliche Vernetzungen!

Denn auch die social medias zeigen bereits, wohin deren ‚Fahrt‘ geht! Alle Kritischen werden mittels Künstlicher Intelligenz umgehend erkannt und abgeschaltet/ gesperrt. Die heute schon bekannten Beispiele solcher Zensuren sind atemraubend und machen fassungslos!

Jetzt frag ich Dich: Ist DAS die Freiheit, ist DAS die Demokratie, die DU DIR vorstellst?

Nein, Leute! Wir werden von unseren Regierungen betrogen und belogen.

Wir werden von der – einzig am Profit interessierten – Wirtschaft ‚ausgesackelt‘ und betrogen.

Wir werden von den Religionen nach Strich und Faden belogen.

Wir werden von den Wissenschaften belogen und betrogen.

Unsere Kinder werden in den Kindergärten und Schulen auf eine unnatürliche, lebensfremde, unglückliche Linie gebracht.

Die Medizin zockt uns ab (sieh Dir bloß einmal an, wieviel Dir von den Krankenkassen abgezogen wird!) ohne uns wirklich zu helfen.

Deshalb:

Jede/ jeder Einzelne hat in diesen ver-rückten Zeiten Rückgrat zu entwickeln und zu zeigen!

Jede/ jeder sollte das in die Welt bringen, das er/ sie sich wünscht.

Lassen wir andere walten, geschieht, was sie wollen!

Oder wie Gandhi sagte: Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt

Dasselbe funktioniert genauso auch wortlos in der Natur und in


 
 
 


Meine Wahl ist klar

20. März 2021



Und Deine?

Und statt Impfpass – auch wenn er grün oder digital wird – wähle ich ‚Freiheit‚!      

Ganz im Sinne von


 PS: Vor mehr als 20 Jahren habe ich hier schon einige andere Auswahl- Möglichkeiten gegenüber gestellt
 
 
 
 
 


Neue Verlässlichkeiten

18. März 2021

Ein längst schon überfälliges, jedoch durch COVID verzögertes, aber auch verschärftes Thema:

Liebe Leute! Seit Anbruch der digitalen Welt ist das Leben, ist der Informationsfluss zwar schneller geworden.
Jedoch auch unbeständiger!
Praktisch jede Firma schon, jede Regierung, jeder Verein beschäftigt Personal um ständig up zu daten. Das heißt, was Du gestern noch ’schwarz-auf-weiß‘ gesehen hast, kann heute schon wieder – wir haben ja nun ‚pixel-auf-pixel‘ – weg oder geändert sein.

Sah ich kürzlich doch tatsächlich einen Typ im Netz, der sich die websites der ganzen Mund- Nasen- Masken- Hersteller abgespeichert hatte und nun mit dem Letztstand verglich: Die haben alle ihr Warnungen a la ‚Nicht gegen Bakterien und Viren!‘, ‚Nicht für den ganztägigen Gebrauch‘, ‚Nur nach ärztlicher Voruntersuchung‘, etc. von den Seiten genommen! – Na klar! Man will doch seinem Geschäftserfolg nicht im Wege stehen     

Was bisher abfällig mit ‚Gummi- Paragraphen‘ bezeichnet wurde ist nun in ALLEN Bereichen zur ‚Normalität‘ geworden. Alle ändern nach Belieben und Herzenslust und nichts ist, wie es war.

Der i- Tupfen auf diesem ganzen Wahnsinn ist, dass gerade wir heute in einer wissenschaftsgläubigen Zeit leben, wie nie zuvor. Niemand mehr ohne Quellenangabe wird ernst genommen. Und auch diese Quellen wabbern, winden und verändern sich nun nach Belieben.

Das Gute daran: Deine alten Lexika und Bücher könnten bald goldes Wert haben!     
Sonst kann ich diesem Trend wenig Gutes abgewinnen. Denn selbst die, die jetzt noch lokal abspeichern, können das nicht ‚ohne Ende‘ tun. Diese vielen und ständigen Änderungen überfordern jegliche Speicherkapazitäten.
Klar gibt es auch web- Seiten, die alte Seiten und historische Verläufe abspeichern. Doch auch sie sind ’soft‘ und müssen irgendwann ‚der Änderungs- Brandung nachgeben‘.

Wenn ich mir dagegen die Stabilität und beruhigende Verlässlichkeit der Natur ansehe, in der es vom Primaten bis zum homo sapiens 6 Millionen Jahre dauerte oder so ein Schildkröten- oder Krokodil- ‚Plan‘, der über 200 Millionen Jahre stabil blieb, könnte ich umgehend rausrennen und die, ebenfalls ’steinalten‘ Löwenzähne und Gänseblümchen noch lieber auffressen     

Ganz im Sinne von


 
 
 


Versteckte Künstler

16. März 2021

Was hab ich Musiker und Künstler vergöttert!
Was hab ich denen Geld gegeben, gern gegeben! Was sah ich in denen für hohe Ideale, was hab ich die bewundert!
Und heute?

Bitte, wo seid Ihr alle?
Werdet Ihr so gut entschädigt? Oder habt Ihr Eure Gewissen, all Eure einstige Kritikfähigkeit irgendwo abgegeben?
Was hab ich von Euch von den Bühnen runter nicht alles an revolutionären Aufrufen gehört!

Was hatten die Schmetterlinge z.B. in der AKW- Bewegung der 1970er- Jahre für eine enorme Kraft!
Und heute?
Ich hör nichts von Euch!
Ich seh nichts von Euch!
Ok, Ihr müsst ja nicht alle gegen diese COVID- Maßnahmen sein. Ihr müsst ja nicht alle verstehen WAS für ein Beschiss das ist. Ihr könnt ja auch gerne fanatische Impfbefürworter sein!
Aber tretet doch bitte endlich an die Öffentlichkeit! Zeigt Eure Meinung, Eier und Rückgrat.
Es geht mir nicht darum, Euch auf ‚meiner‘ Seite zu haben! Es geht darum, dass dieser Wahnsinn endlich öffentlich diskutiert wird!

Als einziger ‚Trost‘, neben dem, hier schon geposteten Van Morrison, ist mir nur das Bayrische Urgestein Hans Söllner als echter Rückgratler erinnerlich. Auch wenn einem beim u.a. Gstanzl fast das Lachen im Hals steckenbleibt: Herrlich und mit wirklichen Inhalten! Danke, lieber Hans!


PS: Unglaublich!

DAS sind doch wirkliche – entschuldigt bitte – Arschlöcher!

Kaum hab ich dieses Video verlinkt, war es auch schon gelöscht!

Echt unglaublich was diese vorgeblich freie Wirtschaft ‚leistet‘, klar gesagt: rausnimmt, anmaßt!

Mir ist speihübel und werde meine ganze Energie dazu verwenden, diesen Wahnsinn wegzukriegen.

Bitte helft mit!

Es kann nicht angehen, dass Liedtexte, Gstanzl, Äußerungen freier Menschen .. zensuriert werden! Bitte, wo sind wir denn!?

In Metternichs Zeiten? …
 
 
 


Buchbinder Wanninger …, oder wie hieß der?

3. März 2021

Ich war mit so seltener Begeisterung dabei, als ich vor einigen Wintern auf die Idee gekommen war selber Bücher zu binden.
Meine Vortragsgäste hatten immer wieder nach Nachlesbarem/ Mitnehmbarem gefragt. Bevor ich bei Behinderten- u.ä. Werkstätten anfragte, ob sie auch Bücher binden würden, wollte ich das selber ausprobieren. Geschrieben oder aus meinen Vortrags Skripten zusammengestellt waren sie schnell.

Und es war herrlich!
Ich machte das so gerne und hatte mit den fertigen Produkten so eine Freude …
Ja, es erfreuten mich sogar die vielen kleinen Tricks auf die ich nach und nach kam und die Fortschritte die ich machte.
Als Meister-, na sagen wir lieber Gesellenstück druckte ich meine bis dahin ca. 1000 Blogbeiträge (mittlerweile sind es fast 3000) aus und band sie zu einem dicken A4- großen ‚Wälzer‘.
Damit hatte ich so eine Freude, dass es im damaligen Winter 17 weitere solcher Bände wurden; desselben Inhalts, jedoch in verschiedenen Designs.
Heute noch nehm ich mir die mir noch verblieben gerne zur Hand, dreh sie nach allen Seiten, blättere sie durch, wiege sie in der Hand … Ja, ich hab, jetzt nach Jahren noch immer eine Riesenfreude damit!

Warum ich das schreibe? Warum mir das eingefallen ist?
Weil ich diese Buchbinderei als Kind schon gelernt habe. Naja, es waren damals ‚bloß‘ Mappen, die wir in der Schule aus Kartonstücken und selbstgefertigtem buntem Kleisterpapier und Buchbinderleinen anfertigten.
Und vielleicht kennt Ihr das von der Musik oder anderem: Wirkliche Freude hat man sehr oft mit Dingen, die man in der Kindheit oder Jugend gelernt, erlebt, gemocht hat.

Und woran sich heutige Kinder einmal erfreuen werden, weiß ich absolut nicht! Keines meiner Enkel kann ‚handwerklich‘ auch nur irgendetwas! Sowohl in Kindergärten als auch in Schulen werden nur mehr – wenn es Werken überhaupt noch gibt! – fertige Bausätze zusammengesteckt. Ich finde es ist ein Trauerspiel wie Feinmotorik und Kreativität ruiniert bzw. nicht mehr gefördert werden! Wenn nur mehr konsumierende ‚Hamsterradler‘ herangezogen werden …

Ok, das werden sich vermutlich unsere Eltern auch schon gedacht haben. Denn ich hab von meinem Vater noch Laubsägearbeiten, die heute in ihrer feinen und kunstvollen Ziseliertheit fast unwirklich wirken.

Oder das Gedicht, das ich in dem alten Haus, in dem ich nun lebe, gefunden habe. Es ist mit der Hand geschrieben in einer ‚Kunstschrift‘ bei der ich mir absolut nicht erklären kann, wie mensch so schön schreiben kann. Man findet selbst mit einer starken Lupe keinen Fehler, keine Unsicherheit, keinen ‚Zitterer‘ … einfach nur unendlich perfekt und für heutiges Können einfach nur unverstellbar.

Ok, nun kennt man ja die Entwicklungen von z. B. Rubens oder Dürer bis Arnulf Rainer oder Roy Lichtenstein.
Und vermutlich all diese Generationen werden Freude daraus geschöpft haben, sich an dem früher Erlernten auch später noch zu erfreuen.
So sind meine Bedenken bezüglich der heute Kleinen sehr wahrscheinlich ohnehin unbegründet. Freuen sie sich eben vielleicht einmal über eine Revival- Ausgabe eines Uralt- Computerspiels. Hauptsache, sie freuen sich!      


 
 
 


Nicht vergessen!

2. März 2021

Vor allem auch ältere Beiträge!
– Mittlerweile gibt es 2800!
Zu denen man z.B. gelangt, wenn man ein Wort in die Suchfunktion in der rechten Spalte
eingibt.

Ich hab kürzlich selber eine Überraschung erlebt, als ich wissen wollte ob ich zu einem bestimmten Thema schon etwas geschrieben hab und nach ‚Bücher‘ suchte …
– Es gab ihn noch nicht. Aber es gibt ihn morgen!

 

 

 


Der gaaaanz andere Reset

17. Februar 2021

Wer sich auch abseits der mainstream- Medien informiert, wird wohl auch schon mit dem ‚Great Reset‘ in Berührung gekommen sein.
Dieser Begriff stammt vom Multimilliardär Klaus Schwab, der seit Jahren in Davos das Weltwirtschaftsforum (WEF) veranstaltet, bei dem sich das Gro der Regierungsspitzen versammelt, um sich völlig undemokratisch über unser aller Schicksal und Zukunft abzustimmen.

Auch veröffentlichte dieser Herr Schwab das x- te Buch wie er sich unser aller Zukunft vorstellt. Diese Texte gehen Unkritischen zwar wie Honig runter, doch im Prinzip will er und seine Mitmilliardäre nichts anderes als uns alle auszusackeln, wie man in Wien sagt. Um, wenn alle arm sind wieder von vorne zu beginnen. Also, dass die Armen sich wieder emporschuften und die finanziellen ‚Fettaugen der Suppe‘ daran mitverdienen! Das nennt er ‚Great Reset‘ und meint damit die Fortsetzung der Ausbeutung der Welt und der Menschen.

Auf der web- Seite dieses Weltwirtschaftsforums kann man sogar – ich hatte vor Monaten schon darüber berichtet – nachlesen, wie ungeniert die sogar veröffentlichen, dass dieser Corona- Wahnsinn geplant war, um diese Visionen der Versklavung voranzutreiben.
Wenn man sich das alles durchliest, kann man es, als ‚Normalmensch‘, gar nicht glauben, dass derartige Sauereien gewollt und geplant sein können. Es ist einfach  U N G L A U B L I C H !!!

Doch, und jetzt kommt die Wende!      
Diese Milliardäre sind andererseit echt ‚arme Hunde‘. Die hängen so sehr am ‚Immer- Mehr‘, dass sie diese Abzocke nur bei uns, nur in den reichsten Ländern, durchziehen können.
Anderswo haben sie gar keine Chance, da sie die Menschen dort gar nicht verstehen würden! Denn

Wer sein Gemüse vorm Haus hat ist nicht abhängig von deren Strukturen.
Wer sein Brennmaterial aus dem nahegelegenen Wald holen kann, ist kein Opfer von Öl- oder Gaspreis- Schwankungen, die diese Leute durch ihre Börsenaktivitäten verursachen.
Wer glücklich ist, lässt sich nicht verängstigen! Weder durch Medienhysterie wegen eines Virus, das noch nie jemand gesehen hat, noch wegen eventueller Finanzkrisen!
Wer unabhängig, wer autark, wer geschickt und selbständig ist, dem kann niemand etwas anhaben!

Und damit können wir diese derzeitige Bedrohung durch lächerliche Viren- Verängstigungen und Zukunftsängsten auch schon wieder beruhigend relativieren.
Doch dazu demnächt mehr.

 

PS: Eine wunderschöne Möglichkeit, sich sein Weltbild zu erweitern, zu sehen wie unterschiedlich und vielfältig Menschen leben, ist in diesem wunderbaren Film ‚HUMAN‘ des genialen Yann Arthus-Bertrand zu sehen:


 
 
 


Künstliche Immunität

13. Februar 2021

Infektionen durch Viren sind etwas alltägliches und etwas womit die Medizin und das Gesundheitswesen sich schon seit Jahrzehnten, eigentlich seit Jahrhunderten befasst …

Ein wichtiger Aspekt dieser viralen Atemwegserkrankungen ist, dass der Großteil der Menschen, der mit den Viren in Kontakt kommt gar nichts davon merkt, das Immunsystem aber dennoch Antikörper und sogenannte Immunzellen entwickelt, die dieses Virus bekämpfen wenn man wieder mit ihm in Kontakt kommt. Das nennt man ’natürliche Immunität’…

Eine Impfung macht nichts anderes, als eine Immunität hervorzurufen. Allerdings ist diese künstlich ausgelöste Immunität nie so gut wie die natürliche Immunität.
(DDr. Christian Fiala)

https://www.youtube.com/watch?v=PLr0tcsy2Ss

Auf dieser offensichtlich gewünschten Schwachheit soll unser ganzes zukünftiges Leben beruhen. Denn die ‚Durchimpfung‘ wird ja immer noch massiv betrieben und die Fluglinien sehen es jetzt schon als Konsens, Impfnachweise zur Bedingung zu machen. Sie wollen bloß noch eine einfach zu überprüfende Nachweismöglichkeit. So nach dem Motto ‚Hier kommst Du nur geschwächt rein‘     

Von anderen Viruserkrankungen weiß man, dass natürliche Immunität an die Kinder weitergegeben wird. Nicht aber die erimpfte!

Na, dann viel Spaß noch
in der ’schönen neuen Schwachmaten- Welt‘!