Was haben …

21. Juli 2021

„Studien bestätigen Infektion und Erkrankungen nach der Impfung“

„Daten bestätigen neuerlich: Immunität nach Infektion weit besser als nach Impfung“

und

„3G und „Grüner Pass“ sind grundrechtswidrig“

gemeinsam?

Es sind Überschriften und Beiträge des wunderbaren tkp- blogs von Dr. Peter F. Mayer (Publizist, Physiker) und bestätigen und belegen sehr ausführlich und mit Quellenangaben, was ich so laienhaft schon lange vor mich hinschwadroniere      

Wer lieber guckt und horcht, anstatt zu lesen, kann zu diesem Thema hier ein Musterbeispiel dafür vorfinden, dass Pressekonferenzen spannender, als jeder Krimi sein können      
Von den, da ‚im Zeitraffer‘ aufgezählten, Unglaublichkeiten dieser Regierung, die allesamt rechtswidrig sind, erst gar nicht zu sprechen …


 
 
 


Was für eine Welt!

10. Juli 2021

„Wir sind stolz, diese dringend benötigte Studie für Kinder und Familien, die sehnlich auf eine mögliche Impfoption warten, zu machen“.
(Presseaussendung von Pfizer)

Mit diesen klinischen Tests solle die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit des Covid-19-Vakzins bei Kindern zwischen sechs Monaten(!) und elf Jahren untersucht werden, hieß es von Pfizer.

Wer bitte kann solche Versuche an derartig kleinen Kindern, die noch dazu praktisch nie an Covid-19 erkranken, verantworten!? Was, wenn sich in 20 Jahren herausstellt, dass diese Kinder unfruchtbar sind? Was, wenn diese Kinder in einigen Jahren an jetzt noch unbekannten Problemen erkranken?!

Ok, wenn irgendwelche Erwachsene meinen, sich ihr Taschengeld aufbessern zu müssen, indem sie sich für derartige Tests zur Verfügung stellen: Jeder ist seiner Gesundheit Schmied!

Aber Kinder!?

Und diese Firma ist auch noch ’stolz‘ auf solch einen Mengele- artigen Massenversuch!

Selbst, die jeglicher ‚Verschwörungstheorie‘ abholde STIKO schreibt:

Aufgrund des meist milden Verlaufs von COVID-19 bei Kindern und Jugendlichen ohne Vorerkrankung empfiehlt die STIKO vorerst nicht diese generell zu impfen, solange bis weitere Daten zur Sicherheit vorliegen.“

Wer verantwortet an Kindes statt diese ja völlig unbekannten Folgewirkungen? – Wären diese völlig ausgeschlossen, bedürfte es nicht solcher Tests!

Zu den Nebenwirkungen liest man auf der Seite des RKI u.a.:

„Die Daten zur Sicherheit der COVID-19-Impfung für Kinder und Jugendliche sind bisher noch begrenzt. Wie bei jeder Impfung, können auch nach der COVID-19-Impfung mit Comirnaty (BioN-Tech/Pfizer) bei Kindern und Jugendlichen Impfreaktionen und unerwünschte Wirkungen auftreten….
In der Zulassungsstudie wurde die Sicherheit des Impfstoffs bei 2.260 Probanden im Alter von 12-15 Jahren untersucht… Der Impfstoff ist reaktogen, löst also bei vielen geimpften Personen lokale und systemische Impfreaktionen hervor. Die beobachteten lokalen Reaktionen, wie Schmerzen (91%), Schwellung (9%) und Rötung (9%) an der Einstichstelle hielten zumeist 1-3 Tage an. Systemische Impfreaktionen traten zwischen dem 1. und 4. Tag nach Impfung auf und hielten zumeist 1-2 Tage an. Zu den systemischen Reaktionen zählen Abgeschlagenheit (78%), Kopfschmerz (76%), Schüttelfrost (49%), Myalgien (42%), Fieber (24%) und Gelenkschmerzen (20%). Die Reaktionen waren größtenteils mild bis moderat ausgeprägt. Schwere Lokalreaktionen und systemische Reaktionen traten mit einer Häufigkeit bis 2,4% auf. Es gaben 37% der Probanden an, nach der ersten Impfstoffdosis und 51% nach der zweiten Impfstoffdosis fiebersenkende Mittel eingenommen zu haben….
Nach Ansicht der STIKO weisen die in der Zulassungsstudie durchgeführten Sicherheitsanalysen eine zu kurze Nachbeobachtungszeit (bis 3 Monate) nach Impfung sowie eine zu geringe Zahl an eingeschlossenen Proband:innen (ca. 1000) auf. So können unerwünschte Ereignisse mit einer Auftretenshäufigkeit von weniger als 1 pro 100 verabreichten Impfstoffdosen und verzögert nachgewiesene unerwünschte Ereignisse in der Zulassungsstudie kaum erfasst werden. Derzeit wird die Sicherheit der COVID-19-Impfung bei Kindern und Jugendlichen weiter untersucht.“

Das heißt also auch, dass noch mehr Tests an Kindern durchgeführt werden sollen. Wer sind diese Kinder? Welche Eltern geben sich bzw. ihre Kleinkinder für eine solche Studie her? Oder sind es Kinder in Entwicklungsländern, welche den Eltern unter einem Vorwand für die medizinischen Tests entzogen werden? Sicherlich handelt es sich bei den „Versuchskindern“ nicht um die Kinder oder sonstige Verwandte der Firmeninhaber von Pfizer oder Biontech.

Selbst bei der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) und der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) heißt es:

„Die nun seit Beginn der Pandemie gemachte Beobachtung, dass von den schätzungsweise 14 Millionen Kindern und Jugendlichen in Deutschland nur etwa 1.200 mit einer SARS-CoV-2-Infektion im Krankenhaus (< 0,01%) behandelt werden mussten und 4 an ihrer Infektion verstarben (<0.00002%), sollte Anlass sein, Eltern übergroße Sorgen vor einem schweren Krankheitsverlauf bei ihren Kindern zu nehmen.“

Seit etwa zweieinhalbtausend Jahren befolgten Mediziner weltweit den Hippokratischen Eid, wonach man dem Patienten als erstes nicht schaden soll. Es versteht sich von selbst, dass alle ärztlichen Handlungen nicht mehr Schaden als Nutzen stiften sollten. Diese bereits vom Begründer der modernen Medizin, Hippokrates (460 v. Chr. –370 v. Chr.) geäußerte Selbstverständlichkeit ist mit dem lateinischen Wort „Nil nocere“ = „nicht schaden“ bekannt geworden. In Anbetracht der Statistiken des RKI, also des Robert-Koch-Instituts, muss man sich fragen, ob der Schaden durch sogenannte Anti-Corona-Schutzmaßnahmen nicht größer als der behauptete Nutzen ist.

Große Teile diese heute einmal gemäßigteren Worte      

waren ausnahmsweise nicht von mir, sondern ’spendete‘ der wunderbare Dr. med. habil. Dr. Karl J. Probst.

Ich schlichtes Gemüt sag zu diesem Thema einfach und lieber:


 
 
 


Langzeit- Vergesslichkeiten

10. Juni 2021

Je mehr Zeit zwischen einer Verursachung und der Auswirkung vergeht, desto schwieriger ist es einen Zusammenhang herzustellen.

Bis das Einatmen von Asbest- Teilchen zu Krebs führt vergehen ca. 40 Jahre.
Raucher haben häufig 20, scheinbar gesunde, Jahre bevor es sie erwischt.
Handystrahlung scheint diesbezüglich ‚effizienter‘ zu sein. Wie das Beispiel dieser britischen Sport- BHs mit eingenähter Handytasche zeigte, brauchte es nur 6 Jahre bis junge Frauen, in deren Alter Brustkrebs zuvor völlig unbekannt war, genau daran erkrankten.

ABER

Nur Laien erscheint es so schwierig über lange Zeiträume hinweg Zusammenhänge wahrzunehmen.
Die Wissenschaft ‚rafft‘ diese Zeit sehr wohl und konnte immer schon relativ früh die herandräuenden Gefahren erkennen.

WENN

Ja, wenn nicht immer die industriellen Hersteller der diversen Schadstoffe das verhindern würden!
Die jahrzehntelangen Verschleppungen der US- Prozesse durch und gegen die Tabakindustrie sind bekannt.

Doch es ist egal ob Glyphosat, fast food, Pestizide, Asbest, Amalgam, Elektrosmog, Dioxin, DDT, Quecksilber in Impfungen, PVC, Mikroplastik, Nanoteilchen, Cadmium, Schwermetalle, div. Lösungsmittel, Elektrosmog, und, und, und …

Profit macht skrupellos!

Für die Schädlichkeit all diesen Zeugs gibt es ausreichend Untersuchungen. Doch sie werden einfach – durch bezahlte Medien – verschwiegen oder sogar durch gekaufte und eifrigst publizierte Gegen- Gutachten ‚überstimmt‘.

vergessJa, es ist in dieser ‚freien Marktwirtschaft‘ sogar so, dass selbst damit höchst einträgliche Geschäfte gemacht werden, gezielt die öffentliche Meinung zu ‚drehen‘, zu manipulieren. Dazu gibt es völlig legal Firmen, Konzerne und sogenannte wargaming- Protokolle mit denen die Menschenschädiger ihren Dreck nicht nur verkaufen, sondern sogar den Menschen so schmackhaft machen, dass die sich um möglichst schädliches Zeugs reißen!

Doch alles hat zwei Seiten!
Diesen ‚Bösen‘ müssen natürlich schon Menschen gegenüberstehen, die das alles mit sich machen lassen!      

Und das ist der Fall!
Das war die letzten Jahrzehnte im Übermaß der Fall!

Wir alle haben uns durch Konsum- goodies völlig einlullen lassen …
Das global- finale Ende dieses Wahnsinns ist nun hoffentlich endlich mit diesem Corona- Beschiss erreicht.

Leute, WIR haben es in der Hand!
WIR haben alle Macht! – Wenn wir sie uns nehmen!
Egal ob mit Hausverstand oder indem WIR die Wissenschaft und Politik ‚bezahlen’/ wählen.
Wer diese vermutlich allerletzte Chance nun wieder ungenutzt verstreichen lässt/ verschläft oder meint das ‚alte Leben‘ könnte wieder zurückkommen, dem ist echt nicht mehr zu helfen.
Unser aller Zukunft wird absolut gerecht und streng demokratisch (nicht im politischen Sinne, sondern durch ‚Abstimmen‘ an den diversen Kassen und im Verhalten) entschieden werden.
In diesem Sinne


 
 
 


Kurzgeschichte der Werbung

8. Juni 2021

Ja klar ist Werbung so alt wie die Menschheit.
Klar stellten sich Weibchen wie Männchen immer schon besser dar als sie waren, um (Fortpflanzungs-)Erfolge zu erzielen.
Doch ich bin schon so alt, um mich noch gut an die Diskussionen pro oder kontra Produktwerbung in den Medien zu erinnern.
Damals wurde argumentiert, dass Werbung völlig kostenlose Information liefere.
Tatsächlich aber wurde damals schon mit dem Geld der Konsumenten gegen sie gearbeitet. Anstatt Information wurde plumpste Gehirnwäsche betrieben!
Dieses Modell wurde bis heute perfektioniert. Denn wo bitte ist der Informationsgehalt von Autos, die auf leeren Küstenstraßen, die es nirgendwo mehr gibt, fahren?
werbungWas soll der Informationsgehalt von Deos- oder Seifen- Werbung sein, wenn das Problem eher in der ‚Übersterilität‘ der Menschen liegt!?
Oder all die Fertigprodukte! Mit ihrem Verpackungsmüll! Mit ihrer Gesundheits- Beeinträchtigung!
Wie sonst, außer mit Werbung, hätten Menschen auf diese absolut irrwitzige Idee kommen können, solch einen Mist zu essen, ihren Rasen zu mähen, die gesunden ‚Abfallprodukte‘ teuer entsorgen zu lassen, um dann dieselben gesundheitlich wertvollen Inhnaltsstoffe teuer in der Apotheke einzukaufen!? Den Rest des Beitrags lesen »


Wie sich die Muster gleichen

7. Juni 2021

Und wir scheinen nichts dazu zu lernen, müsste man dazu sagen.

Wir alle kennen die Probleme der Überanwendung von Antibiotika. Alle Kliniken kämpfen gegen immer stärker gewordene, kaum mehr beherrschbare multiresistente Erreger. Ein Großteil der Patienten spricht durch die oftmalige Anwendung von Breitband- Antibiotika, auf kaum ein Antibiotikum mehr an.
MRK

Jetzt sind wir eben dabei genau denselben Blödsinn bei Impfungen zu beginnen. Anstatt den Körpern die Möglichkeit zu lassen sich selbst zu immunisieren, aus neuen Erreger- Stämmen zu lernen, wird versucht, blindlings und völlig überflüssig, alle durchzuimpfen.
Anstatt den Körper an seinen gut abgesicherten Eintrittspforten mit neuen Viren konfrontieren und damit lernen zu lassen, werden Schadstoffe tief in unser Inneres gespritzt, wo sie nichts verloren haben und wo nie Abwehr erlernt worden ist.
Der natürliche Weg eines Erregers ins Innere ist ein weiter. Durch Impfungen wird das eventuelle Problem augenblicklich im ganzen Körper verteilt.

Dieser Wahn, nie erkranken zu dürfen kann ja nur aus der Hamsterrad- Arbeitswelt kommen. Denn sonst wüsste ich keinen Grund sich impfen zu lassen. Man kann doch sehen wie der Körper allein mit dem jeweiligen Erreger zurechtkommt. Im Krisenfall können die Docs dann ja immer noch zeigen, was sie können.
Ich hab das, damals noch völlig hypnotisiert von der Zeckenhysterie- Werbung, mit Zecken so gemacht, dass ich nicht impfen war, mir aber jeden Zeckenbiss mit Datum aufgeschrieben hab. Bei Fieber, mit dem sich FMSE einige Tage nach dem Biss ankündigt, wär ich eben zum Doc gegangen, was aber nie notwendig war trotz ca. 50 Zeckenbissen jährlich.

Das Absurde an der gegenwärtigen Impf- Propaganda ist, dass die COVID- Übergefährlichkeit ja noch immer nicht nachgewiesen ist.

Als ‚kleine Pikanterie‘ kommt dazu, dass mit Einführung dieses digitalen Impfpasses die Pharmas an Informationen kommen, um ‚auf ewig‘ mit uns Katz und Maus zu spielen. Sie sehen umgehend welche Chargen welche Wirkungen zeigen und können reagieren. Es wird ihnen ermöglicht, irrwitzigste Großversuche durchzuführen, ohne dass es jemand merkt. Ja, sie können sogar, falls der Unmut der Menschen oder Behörden über Nebenwirkungen oder Todesfälle zu groß werden sollte, für einige Zeit ‚inhaltslose‘ Vakzine ausliefern, um die Stitistik wieder hinzubiegen!

 

 

 


Faktenchecker

3. Juni 2021

Erst haben sich, geschichtlich gesehen, die Menschen von Medizinmännern, später dann von Jahrmarktsbadern, danach von Ärzten, Politikern und Medien belügen lassen. Nun kommen auch noch die sogenannten ‚Faktenchecker‘ dazu, auf die die Medien und alle anderen sich, auf sie Berufenden, stützen und ausreden können. Das ist sozusagen bloß alter Wein in neuen Schläuchen. Erst glaubten wir den Medien. Jetzt, seit deren Verlogenheit immer offensichtlicher wird, stürzen sich die Menschen auf die ebenso krummen, aber neuen Faktenchecker. Beiden gemeinsam ist die Raffinesse, auch immer wieder teil- bis pseudokritische Beiträge einzuflechten.

Und wieso das Ganze?

Weil einerseits – im Mangeldenken lebende – Menschen gerne andere übervorteilen und, die andere Seite:
Menschen sich in Bereiche, zu Entscheidungen, ziehen lassen, von denen sie nichts oder zuwenig wissen.

faktencheckGenau dieses Gewähren- und ‚Auf-andere-verlassen‘- Lassen ermöglichte auch der absolut nicht fehlerfreien Technik und Wissenschaft diesen gigantischen Aufschwung.
Deshalb ist jeder gut beraten, sich ausschließlich auf Dinge zu verlassen, von denen er eine Ahnung hat.
Doch sieht man sich die heutige Gesellschaft an, ist praktisch ausschließlich das genaue Gegenteil der Fall und die vermeintliche Normalität. Was bis vor kurzem ‚bloß‘ in TV und Zeitungen Meinung machte, ist heute der praktisch 100%ig vollelektronische Zugang zu ALLEM!
Und als Ex- Techniker könnte ich Dir endlos Geschichten erzählen WIE anfällig und leicht manipulierbar und damit missbrauchbar Elektronik ist. Vom ‚Stille- Post‘- Effekt der vielen – uns fremden – Beteiligten oder gar von gezielter Wahrheitsverbiegungen solcher News erst gar nicht zu sprechen!

Nicht nur, dass wir uns durch unsere Hamsterräder und Bequemlichkeiten um praktisch schon alle eigene Erfahrungen bringen ließen, wird auch das aus ‚x-ter Hand‘ gefrorene Eis, auf dem wir gehen, dünner und dünner.
Dabei sollte DAS UNSER LEBEN tragen!
WIR brechen demnächst ein! – Nicht die ‚Eisstricker‘!
WIR dürfen nicht nur, wir MÜSSEN unsere Leben SELBER leben, unsere Entscheidungen selber treffen.
Bis vor kurzem galt noch der als verlässlich und authentisch, der nur sagte was er wirklich wusste. Heute ist man seriös, wenn man Quellen – natürlich anderer! – zitieren kann! Obwohl selbst in der hoch angesehenen Wissenschaft bekannt ist, wie sehr jeder von jedem abschreibt …, äh …, zitiert! – Und wie käuflich heutige Wissenschaft ist!
Ebenso sinnlos zu wissen, ob in China ein Reissack umgefallen ist, sind die allermeisten News und medialen Aufgeregtheiten, für unsere Leben.

DAS wollt ich heute einmal ins Stammbuch des

schreiben    

 

 

 


Psycho- Pandemie

24. Mai 2021

Nach Angaben zahlreicher Versicherungen haben die psychischen Probleme der Menschen während der aktuellen Plandemie stark zugenommen.

Landesweit schlagen Kinder- und Jugendpsychiater sowie Psychotherapeuten Alarm wegen vermehrter Aggressionen, Schlafstörungen, Schulängsten, Essstörungen, Depressionen und Drogenmissbrauch junger Menschen, bis hin zu Selbstmorden.

Rechtfertigen diese, ich möchte fast sagen, Lockdown- Kasperliaden wirklich diese dramatischen Folgen für die mentale Gesundheit der Bevölkerung? (1)

Genau besehen ähnelt all diese Angstmache höchst verdächtig den Erkenntnissen, die Militärs schon vor Jahrzehnten aus Bewusstseins- Forschungen und Experimenten zogen.
Die aktuellen Corona-Maßnahmen, wie Isolation, Masken-Tragen, Schüren von massiven Ängsten oder der Entzug von Freiheiten, weisen frappierende Parallelen zu CIA-Methoden auf, um das Bewusstsein von Menschen gezielt zu manipulieren.
Im Rahmen des sogenannten MK-Ultra-Projektes forschten in den 50er-Jahren namhafte Psychologen an Techniken der Bewusstseinsmanipulation. So skizzierte der Psychologe Alfred Biderman 1956 seine Forschungsergebnisse im nach ihm benannten „Biderman´s Diagramm des Zwanges“.
Dies gilt als Rahmenwerk von Methoden, um den menschlichen Geist, die Selbstachtung und den Widerstand von Menschen zu brechen.
Biderman stellt fest, psychische Folter sei „der ideale Weg, einen Gefangenen zu brechen“, da sich „Isolation auf die Hirnfunktion des Gefangenen ebenso auswirkt, als wenn man ihn schlägt, hungern lässt oder ihm den Schlaf entzieht.“ Um den Willen eines Menschen zu brechen, genüge es, ihn aller sozialen Kontakte zu berauben, ihn zu desorientieren, seine biologischen Rhythmen zu stören und ihn unter massiven Stress zu setzen.
Die von Biderman benannten psychologischen Methoden dienen einer gezielten Zerstörung der menschlichen Psyche.
Na so ein Zufall aber auch, dass praktisch all die Corona-Maßnahmen der Regierungen diesen Punkten, wie abgeschrieben ähneln …

    Isolation:
    Widerstandsfähigkeit der Opfer brechen, indem man ihnen die soziale Unterstützung aus Familie oder Freundeskreis entzieht. Dies geschieht durch Lockdowns, Homeoffice, Homeschooling usw.
    Monopolisierung der Wahrnehmung:
    Ständiges Fixieren der Aufmerksamkeit auf die unmittelbare Zwangslage. Durch eine permanent dominierende Corona-Berichterstattung, welche alle anderen Wahrnehmungen ausblendet, wird genau solch eine Fixierung auf Corona erreicht.
    Erschöpfung erzielen, Widerstandsfähigkeit schwächen:
    Durch ein Verbot von allem, was Spaß macht, durch Aufbürden großer Lasten, wie Homeschooling, werden die Menschen immer mehr erschöpft.
    Kultivieren von Ängsten:
    Durch ständig wiederholte Schreckensszenarien entstehen massive Ängste.
    Gelegentliche Nachgiebigkeit:
    … bewirkt Motivation für Gefügigkeit, schafft Hoffnung auf Veränderung, die immer wieder enttäuscht wird. Dies schafft eine Abhängigkeit der Opfer und reduziert deren Widerstand. Hoffnungen nach baldigem Ende eines Lockdowns werden immer wieder enttäuscht. Weihnachten gab es Zugeständnisse, sich zu treffen, die dann wieder aufgehoben wurden. Immer neue Lockerungsaussichten: Wenn wir unter einen Inzidenzwert von unter XY kommen, dann …
    Selbstwertgefühl herabsetzen durch Degradierung und Erfüllen unsinniger Forderungen:
    Viele Maßnahmen werden von den Menschen als widersprüchlich, sinnfrei und willkürlich empfunden, wie Maske tragen beim Spazierengehen, zweifelhafte Inzidenzwerte, Öffnung großer Märkte / Schließung kleiner Geschäfte usw. …
    Gewöhnung an die Ausnahmesituation entwickeln:
    Je häufiger die Hoffnung auf ein baldiges Ende des Lockdowns enttäuscht wird, desto mehr soll sich der Mensch an die unvermeidliche Zwangslage gewöhnen.
    Auch Drohungen bei Zuwiderhandlung und gelegentliche Zugeständnisse bei Gehorsam, sowie Demonstration von Allmacht sind weitere Mittel der Manipulation. Je trivialer, dümmer und lächerlicher die Forderungen, desto mehr zerstört sie die Menschenwürde.

Auch wenn es für manche absurd klingt: Das Tragen von Masken ist zentraler Teil der psychologischen Kriegsführung. Dies entmenschlicht und macht gesichtslos.
Auch hinter den ständig wechselnden, widersprüchlichen Anordnungen der Regierung steckt nicht etwa Inkompetenz, sondern Methode!
All das dient dazu, die Menschen so gefügig zu machen, dass sie keinen eigenen Verstand, keine eigene Wahrnehmung und keine eigene Meinung mehr haben sollen.

Doch wir payoli’s wissen: Mit der Sicherheit Jahrmillionen- langer Entwicklung und dem allgegenwärtigen Paradies kann uns absolut nichts passieren!

In diesem Sinne


 
  (1) Obwohl ich kaum noch Nachrichten der mainstream- Medien horche/ sehe/ lese erwischen sie mich doch immer wieder einmal  
So musste ich kürzlich und nebenher hören, dass britische Wissenschaftler nun die ‚wirklichen‘ Coronaopfer- Zahlen erheben, diese für weit höher als bisher angenommen einschätzen und weil u.a. – Achtung! Festhalten! – nun auch die Kollateral- Opfer dieser hysterisch sinnlosen Politikmaßnahmen hinzugezählt werden! Also Selbstmorde, Bewegungsmangel, Vereinsamungen, Psychosen, Atemwegserkrankungen durchs Maskentragen …
All das sind nun Corona- Opfer!!!
Und die Politik hat mit ihrer sinnlosen – in Auftrag gegebenen – Angstmache, nun plötzlich ob der großen Opferzahl ja doch goldrichtig gehandelt!!!
Wieso bloß, ist mir plötzlich so speihübel?!     
 
 


 
 
 


Achtung!

20. Mai 2021

Schlag Dir die Stirn nicht blutig, nachdem Du diesen Beitrag gelesen hast!      

Die Unverfrorenheit der Geschäftsmedizin ist echt unglaublich und alle Medizin- und Wissenschaftsgläubigen werden nach diesem Artikel mehr als ernüchtert, um nicht zu sagen angewidert sein.

Ja, nicht nur der von mir hier schon oft zitierte Herr Pettenkofer zeigte scjon vor 130 Jahren der versammelten Presse den Unsinn der Infektionstheorie Pasteurs und Kochs vor, indem er eine Cholera- Bakterien- Kultur trank und NICHT erkrankte.

Auch 1918, in der angeblich schlimmsten Infektionszeit, in der Zeit der Spanischen Grippe, bemühten sich Wissenschafter in den USA (John Hopkins Universität, Rockefeller Institute, University of Michigan, University of Missouri) die Ansteckungstheorie zu verifizieren.
Dabei wurden gefilterte (Mandler- Filter) und ungefilterte Sekrete aus dem Nasen- und Rachenraum Erkrankter oder Verstorbener in mind. 5ccm- Mengen entnommen und Gesunden inokuliert. Das heißt wieder in den Nasen- und Rachenraum gesprüht oder getropft.
Auch in die Augen wurde dieses Zeugs getropft!

Und das – bitte nicht vergessen! – während der bisher ‚kränksten‘ und ‚gefährlichsten‘ Zeit, der Zeit der Spanischen Grippe!

Gewonnen wurden diese Sekrete durch Nasen- und Rachenausspülungen und Hustenauswürfe von Infizierten/ Erkrankten. Also eine höchst appetitliche Anglegenheit!     

Es wurde sogar bedacht, diese Sekrete nicht unter Körpertemperatur absinken zu lassen.
Selbst die Unsicherheiten durch die Verdünnung in Kochsalzlösung und die zu langen Zeiten zwischen Entnahme und Inokulation bedachte man und schaltetet sie aus, indem man Übertragungsversuche, zwischen Kranken und Gesunden direkt, und innerhalb von 30 Sekunden, mit Tupfern durchführte.

Das bitte, musst Du Dir einmal vorstellen! In der, nach der Pest, über die es ebensoviel zu sagen gäbe, ‚kränksten‘ Zeit, der Zeit der Spanischen Grippe, wurden Versuche gemacht, um die Ansteckungstheorie zu bestätigen.
Und … jetzt halt‘ Dich fest!

Nicht EINER all dieser oben genannten ‚Versuchskanninichen‘ erkrankte!

Leute!
Die haben Gesunden schleimige und eitrige (muko- purulente) Sekrete von Erkrankenten, Sterbenden und Toten verabreicht. Und KEINER erkrankte!
Und DAS wissen wir seit 100 Jahren!!!

Und dennoch werden Masken verordnet/ tragen alle völlig wirkungslose Masken!

Spangri

Ist Dir damit klar, was da abgeht!?
Wie sehr das Geschäft mit der Angst und der Desinformation uns alle verdummt!?
Auch in dieser damaligen Zeit affischierte die US- Armee Warungen nicht auf den Boden zu spucken, obwohl diese beschriebenen Erkenntnisse bereits bekannt waren!

Nicht anders heute! Genauso werden uns heute Masken aufgezwungen, obwohl seit 100 Jahren!  … Bitte, stell Dir diesen Zeitraum vor!
Seit 100 Jahren bekannt ist, dass Gesunde praktisch nicht infizierbar sind!

Ja, diese Versuche damals gingen sogar noch weiter!
Man versuchte die damlige Meinung von Bicolle und Lebailly zu verifizieren indem man diese obig beschriebenen ungustiösen Substanzen sogar subkutan (unter die Haut) verabreichte.
Doch selbst damit erkrankte NICHT EINER der Probanden!

Auch 2010 noch, wurde dasselbe in der Süddeutschen Zeitung publiziert. Doch gegen die massive Mehrheit der Profiteure hat die Wahrheit keine Chance!

Milliarden von Menschen werden zur Zeit verdummt und in Angst und Schrecken versetzt, für absolut nichts und wieder nichts!
Wie die Schafe drücken sich alle zusammen und starren auf propagierte Impfungen, die absolut niemand bräuchte. Ja, ganz im Gegenteil, die die Menschen erst recht krank machen … Doch das wäre ein eigenes Kapitel …

In diesem Sinne: Ganz liebe, aber fassungslose Grüße mit meinem Wunsch für die paar ‚Erwachten’/ Aufmerksamen:


 
 
 


Ein weiterer Lichtstrahl ins Mediendunkel

11. Mai 2021

CDC (Centers for Disease Control) und WHO (World Health Organization) haben im Februar 2020 die Kriterien, wie die Todesursache bestimmt wird, geändert. Jeder Arzt der einen Totenschein ausstellt hat sich daran zu halten.
Einzig durch diese Änderung wurden aus 9684 Toten, 161392 Coronatote!

Zusätzlich wurde die Definition der Herdenimmunität derart abgeändert, dass nun nicht mehr alle ’normal‘, sondern nur mehr die durch Impfung, Immunisierten gezählt werden!

(Dr. med. Dietrich Klinghardt)

Das ganze Interview mit vielen weiteren Unglaublichkeiten findest Du hier

 
PS: Hier noch ein Video, in dem ein HNO- Arzt klar verständlich erklärt, was Nasentestungen unverantwortlicher Weise anrichten können.

 

 

 


Alle vorerkrankt

3. Mai 2021

Ist ja witzig! Diese sogenannte Pandemie hat uns zwar den Begriff ‚Vorerkrankungen‘ beschert bzw. publik gemacht. Doch, dass praktisch 99% der Menschen vorerkrankt, im Sinne von Infektionsanfällig, sind, wird uns vom Schleier der Medizin und Medizingläubigkeit verdeckt.

Klar, sie bemüht sich ja auch eifrigst zu diagnostizieren, obwohl es praktisch nur EINE Erkrankung gibt: Die naturfalsche Lebensweise!

Auch entblödet sich die Medizin nicht, so manche Erkrankung als ‚unheilbar‘ zu bezeichnen und sie damit nocheinmal  ’selbst-zu-erfüllen‘ und determinieren. Dabei ist es ja ‚bloß‘ schon bald hundert Jahre her, dass Einstein völlig treffend erkannte, dass die reinste Form des Wahnsinns ist, alles beim Alten zu belassen und zu erwarten, dass sich etwas ändert
Dabei ist die Zuordnung/ Gesetzmäßigkeit sooo einfach, dass man sich über die derzeitige Zufalls-, Schicksals-, Viren- oder Bakterien- Sicht nur fassungslos an die Stirn fassen kann:

Je naturrichtiger, je artgerechter die Menschen leben, desto gesünder, desto infektionsresistenter sind sie.
Je naturfalscher, je ‚zivilisierter‘ die Menschen leben, desto kränker, desto infektionsanfälliger sind bzw. werden sie.

So einfach kann Leben sein!
Doch anstatt diese zwei einfachen Sätze zu leben ‚füttern‘ wir abertausende Wissenschafter und Mediziner auf höchstem Niveau durch und lassen uns von ihnen verdummen und verängstigen!

Der wunderbare Dr. Gabriel Cousens z.B. zeigt in seinem Zentrum in Arizona (USA) seit Jahrzehnten vor wie einfach selbst Diabetiker, die bei uns lebenslang und profitabel als Dauerpatienten ‚eingestellt‘ bleiben und als unheilbar gelten, wieder gesunden können und dokumentiert das für alle einsehbar. Doch das interessiert weder unsere Medien, noch natürlich die Ärzte, die nicht von ihrem Futtertrog weg wollen, noch die Menschen, die etwas an ihren Leben ändern müssten.

Kürzlich schaltete ich wieder einmal meinen einstigen Lieblingssender Ö1 ein, dessen Pandemie- Propaganda mir aber irgendwann zu dreist wurde. Ich hab aber ohnehin gleich wieder abgeschalten, aber immerhin folgende Erkenntnis mitgenommen:
Es ist unglaublich! Eine Stimme warnt vor ‚Coronaleugnern‘, empfielt eher auf Weise zu horchen und empfielt dazu Mark Aurel! Einen römischen Herrscher der alles krumm und kleinschlagen ließ, bei dem die Tieropferaltäre nicht auskühlten und selber nichteinmal 60 wurde ist ein Weiser!?! Und das sagte eine von den Leidenden bezahlte Ärztin in einem von den Hörern bezahlten Rundfunk!?
Und solch ein Wahnsinn wird auch noch für ‚Normalität‘ gehalten!
Klar war das nur eine unbedeutende Radiominute gewesen. Doch sie zeigt wie sehr all diese wunderbaren Menschenwesen schon verbogen, dressiert, hypnotisiert sein müssen, dass so eine verlogene Unverschämtheit niemandem mehr auffällt und dass sich derartige Unsinnsauswüchse im Wald der Zivilisationsirrtümer völlig unauffällig einfügen. Doch das ist mittlerweile unser ’normales‘ Leben: Vollgestopft mit hypnotisierenden Fehlinformationen und der Verteufelung der letzten paar Wissenden!

Mir erscheint diese wunderbare Klar- und Einfachheit der Natur, die uns allen schöpfungsgemäß geschenkt wurde oft wie mit einem Zivilisations- Grauschleier überzogen und bedeckt. – Wenn nicht sogar mit einem Leichentuch! …