Klimawandel menschengemacht?

15. Januar 2020

Sieht man sich im Internet um, findet man zum Klimawandel ebenso überzeugende Dokus, dass er menschengemacht sei, wie welche, die sagen er wäre naturbedingt.
Ebenso findet man zahllose Filmchen, die zeigen, dass hinter beiden Versionen mächtige Interesse stehen, die ihre jeweilige Version pushen.

Zudem verhilft jede politische Entscheidung einer der beiden Seiten zu Forschungs- Milliarden, die natürlich nur zu gerne angenommen werden.
Es gilt: Was bestellt und bezahlt wird, wird auch geliefert.
Das ist ein Grundgesetz in Politik, Wissenschaft und den Medien.

Was also, kann man noch glauben?
Was soll man davon halten?

Eine Gegenfrage: Wie kann man bei anderen, bei, für uns selber überschau- oder beobachtbaren, Themen ‚das Richtige‘ finden?
Richtig! Indem man auf die Natur sieht, die es ja bekanntlich schon ‚etwas länger‘ und vor allem, ganz ohne Wissenschaft, Politik, Medien, Medizin … höchst erfolgreich, gibt.

So halte ich es auch mit der Frage ‚Klimawandel menschengemacht oder naturgegeben‘:
Mir sind beide Seiten viel zu kompliziert.
Ich kann selber die Wahrheit nicht ergründen.
Ich will mich aber auch nicht zum Spielball noch so überzeugender Player machen lassen.

Also, was tun?
Ich setze auf die Natur, auf mein Gefühl und auf ‚einfaches Kinderdenken‘

Und so ein Zufall aber auch! Meine Lebensweise macht mich nicht nur glücklich und gesund. Nein, sie liegt auch voll im Trend, den Klimawandel abzuwenden, ist diesem sogar weit voraus.

Wenn Kritiker mir vorhalten ‚in die Höhle‘ zurück zu wollen, kann ich natürlich zeigen, dass ich sehr angenehm lebe.
Ich hab‘ auch nichts gegen Fortschritt, wenn er

den Menschen, genauer gesagt den Urbedürfnissen der Menschen, dient und
keine gefährlichen undoder uns nicht zustehende Energien verwendet.

Will sagen: Könnten wir all die, jetzt von der Sonne eingestrahlte Energie bereits nutzen, wäre auch gegen unnötigen Luxus daraus nichts zu sagen. – Außer, dass uns unsere Körper auch dafür irgendwann die Rechnung präsentieren würden

Unseren heutigen Luxus aber auf die Armut anderer oder auf ‚Bodenschatzvorgriffe über Generationen‘ zu begründen ist eine beispiellose Sauerei und Egomanie.
Und diesen Raubbau bzw. dieses Freisetzen von, in Jahrmillionen eingelagerte CO2 in ein paar Jahrzehnten könnte ich mir sehr wohl als ‚klimaverschiebend‘ vorstellen …

Also, bleibt es auch diesmal wieder dabei:

 

 

 


Hochseriöse Verarschungen

14. Januar 2020

Das waren noch Zeiten, als ein Churchill ‚Ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe‘ sagte!
Heute braucht niemand mehr etwas zu fälschen. Durch Darstellungs- Methoden werden die Aussagen so perfide ins jeweils Gewünschte ‚verbogen‘, dass praktisch jeder auf deren Aussage reinfällt.

Zum Beispiel stellten Risikoforscher um Prof. Gigerenzer durch Befragungen von deutschen und US- Ärzten fest, dass diese Gesundheitsstatistiken zu 70- 80% gar nicht verstehen.

Die Palette der angewandten Tricks ist nahezu unüberschaubar:

Kritische Wissenschafter überprüften tausend Veröffentlichungen zu Diabetes 2.
Nur 6 % davon entstanden völlig unabhängig.
94% waren kommerziell gesponsert. Viele der Autoren waren Angestellte der Pharamaindustrie oder eng mit ihr verflochten.
Die Hälfte aller Arbeiten wurde überhaupt von Ghostwritern in medizinischen Schreibbüros geschrieben, jedoch sehr wohl unter den Namen renomierter Wissenschafter veröffentlicht.

Nicht ins Konzept passende Studien verschwinden einfach, werden nicht veröffentlicht.

Man vergleicht mit einem schwach wirksamen Medikament, um das neue besser aussehen zu lassen.

Forscher suchen für ihre Studien besonders anfällige oder besonders gesunde Testpersonen aus, um die gewünschte Wirkung zu erreichen

Werden bei Langzeitversuchen die positiven von immer mehr Nebenwirkungen überschattet, wird die Studie einfach abgebrochen bzw. nur die Ergebnisse der ersten Jahre publiziert

Detto umgekehrt: Will sich ein positiver Effekt nicht einstellen, wird verlängert …

Die unabhängige Cochrane Collaboration hat die Prostata- Früherkennungswerte von 100 Männern über 50 überprüft. Von 100 ungetesteten sind innerhalb von 10 Jahren 20 verstorben. Nur einer an Prostatakrebs!
Das Bild bei 100 getesteten Männern: Genau dasselbe, 20 verstorben, einer an Prostatakrebs. – Bloß, dass in dieser getesteten Gruppe 16 Männer die falsche Diagnose erhielten!

Oder es werden ‚bloß‘ die gewünschten Teile aus Diagrammen und Tabellen herausgenommen …

Oder ‚bloß‘ die Skalierungen ‚angepasst‘ um das gewünschte Resultat zu transportieren …

Ich lass es jetzt gut sein mit diesen Beispielen, bevor mir noch schlecht wird …

Nur die Frage sei noch erlaubt: Warum wird soviel manipuliert?
Ganz einfach, traurig, aber wahr: Es gibt in diesem kranken Geld- und Profitdenken- verseuchten System praktisch niemanden mehr, der kein Interesse an seinen Vorteilen hätte!

Du kannst davon ausgehen, dass alle Dir in diversen Medien berichteten Daten manipuliert sind! Dass nichts davon wahr ist!
Egal ob von Fachkräfte-, Ärzte-, Pflege-, und, und, und Mangel die Rede ist.
Egal ob von Luft-, Wasser-, Lebensmittel-, und, und, und Verschmutzung die Rede ist.
Egal ob von Kriegs-, Atom-, Unfall- und, und, und Gefahren die Rede ist.
… Es stehen hinter allen diesen Meldungen bis Panikmachen, schlicht und einfach Interessen!
Egal ob da behauptet wird, es ginge um das Wohl Deines Kindes,
um das Wohl Deiner lieben Oldies,
um Deine Gesundheit,
um Deinen Vermögenszuwachs,
um Dein Glück

Es geht immer nur um deren Profit!

Jetzt könnte man nochmals fragen: Und warum das? Wir alle könnten es doch so schön haben ohne alles Raffen, Verkommerzialisieren und Betrügen …
Die Antwort wurde hier schon x-mal gegeben:

Der, uns durch ‚falschprogrammierte‘ Eltern, ElemantarpädagogInnen und LehrerInnen entgangenen Liebe jagen wir ein Leben lang nach.

Der, uns durch ‚falschprogrammierte‘ Eltern, ElemantarpädagogInnen und LehrerInnen ‚eingepflanzten‘ Angst und Unsicherheit, versuchen wir ein Leben lang zu entkommen.

Dabei haben wir eine jahrmillionenlange ‚Liebes- Karriere‘ hinter uns!
Und das Wunderbare: Wer will, kann an diese lückenlos anknüpfen mittels

 

 

 


Ärzte über Medizin

6. Januar 2020

Als payoli, also als paradiesisch lebender Mensch, kann einem die ganze Medizin, können einem all diese medizinischen und wissenschaftlichen Für und Widers völlig egal sein. Man weiß, spürt, hat x- fach erlebt, WIE effizient die Natur/ der Körper sich an erforderliche Reparaturen macht.

Dennoch finde ich es immer wieder witzig und auch bezeichnend für diese Zunft, wie sie gerne übereinander herfallen

Und das offensichtlich schon zu allen Zeiten.
Doch es zeigt auch, dass viele Ärzte im Laufe ihrer Tätigkeit ‚aufwachen‘.
Aus einer ganz köstlichen Zitate- Sammlung, die ich erst kürzlich im Netz entdeckte, möchte ich Euch heute ein paar Kostproben hier reinstellen.
Sie stammen aus dem, 1890 in Dresden erschienenen, ‚Impfspiegel‘:

„Der Wert der Medizin besteht, in ein paar Worten ausgedrückt, vorzüglich darin, daß die zivilisierten Nationen weit mehr von den Ärzten, als von den Krankheiten zu leiden haben.“ (Dr. med. von Wedekind, ‚Über den Wert der Heilkunde‘)

„Keine Wissenschaft ist so voller Trugschlüsse, Irrtümer, Träume und Lügen als gerade die Medizin.“ (Prof. Dr. med. Herm. Eberhard Richter)

„Wir haben die Krankheiten nicht nur vermehrt, sondern sie sogar tödlicher gemacht. (Dr. med. Rusch)

„Die Medizinheilkunde ist mit all ihren von Alters her überkommenen Arzeneien nur eine großartige Pfuscherei.“ (Dr. med. Oesterlen)

„In vielen Fällen der ärztlichen Behandlung kann man behaupten, daß nachfolgende chronische Krankheiten nur durch die Schuld der Ärzte hervorgebracht werden.“ (Dr. med. Kieser, ‚System der Medizin‘)

Und über das Impfen:

„Die gesamte bayrische Bevölkerung ist nahezu geimpft, und trotz 55-jähriger strenger Impfung erkrankten an Pocken:

a) Geimpfte 29.429 = 65,7 %
b) Ungeimpfte (Säuglinge) 1.313 = 4,3%.

Die bayrische Armee ist seit 1843 wiedergeimpft, und doch starben in selbiger 1870/71 559 Soldaten an den Pocken.“ (Med. Rat Dr. von Kerschensteiner)

„Die Tatsachen lehren, daß erfolgreiche Vaccinationen, an Säuglingen vorgenommen, häufig die Erkrankungen der Säuglinge an den Pocken nicht verhindern, daß sich neben den schönsten Vaccinepusteln eine lebensgefährliche, ja eine tödliche Variola entwickeln kann.“ (Prof. Dr. med. Eisenschitz)

„Die Geimpften erkrankten in großer Mehrzahl an schweren und tödlichen Pocken, und wenn sie genasen, erlangten sie ihre volle Gesundheit nicht wieder.“ (Dr. med. Roux, Marseille)

„Die Vaccination ist ein Verbrechen gegen die Natur. Die allgemeine Einführung der Vaccination hat die Sterblichkeit der Jugend verdoppelt.“ (Dr. med. Bayard, an das Französische Parlament)

„Es wäre Pflicht der Regierungen, den Impfzwang aufzuheben und dem einzelnen Staatsbürger zu überlassen, ob er seinem Glauben an die Schutzkraft der Vaccine folgen und impfen lassen will, da von der Gewähr des Schutzes, welchen die Regierungen verhießen, als sie die Impfung unter Gesetz und Zwang stellten, jetzt nicht mehr die Rede sein kann und somit der Boden des Gesetzes vollständig aufgehoben ist.“ (Dr. med. Schmid)

„Ich habe mich endlich von der Nutzlosigkeit und von der Schädlichkeit des Impfens überzeugt, nachdem ich leider mehr als 500 Kinder selbst geimpft habe.“ (Dr. Jul. Putzar)

„Die Impfung ist ein gefährlicher Hokuspokus.“ (Dr. med. C. Waidele)

„Die Impfung ist die großartigste Mystifikation, seit die Welt besteht, etwa den Hexenglauben ausgenommen.“ (Prof. Dr. med. Ennemoser)

„Die Impfung ist eine die Mortalität (Sterblichkeit) vermehrende, die Generation verwelken lassende, ekelhafte Tändelei, ein den menschlichen Verstand erniedrigendes, beschämendes, häßlich abscheuliches Vergehen.“ (Dr. med. Schaller, im Wiener ‚Ärztlichen Zentralanzeiger‘)

Ja, so geht das weiter und weiter! 300 Ärzte- Aussagen!
Wer sich das antun will, hier der link zu einer leicht lesbaren Version.

 

 

 


Die Krone der Dummheit

19. Dezember 2019

Gerne sehen wir Menschen uns ja als die Krone der Schöpfung. Auch haben wir ja mittlerweile praktisch alle anderen Wesen ‚in die Pfanne gehauen‘. Unsere Lebensart, unsere Gesetze gelten weltweit. Wir sind aus praktisch allen Situationen als Sieger hervorgegangen, sind allen Tieren, allen anderen Ethnien überlegen.
– Glauben wir!!!

Dabei sind wir die Lachnummer, die Loser, schlechthin!
Das glaubst Du nicht?

Das lässt sich sogar messtechnisch belegen!
Auf praktisch allen Gebieten des Lebens lässt sich das belegen!

Wieso wir das dann nicht sehen?
Weil wir in Umkehrung eines Albert Einstein- Satzes, die ganze Welt, unserem System angepasst haben.
In anderen Worten:






Wir haben ein hochkompliziertes, genauer müsste man sagen, ein völlig unnötig hochkompliziertes Gesetzes-, Regel- und Denkgebäude errichtet, das uns praktisch nur schadet. Doch wir sind es schon so gewohnt, es erscheint uns so selbstverständlich, dass wir es nicht nur für richtig, sondern für das einzig mögliche halten.

Stell Dir vor, Du kämst zu einem fanatischen Schachspieler ins Haus, der überzeugt davon ist, dass wirkliches Leben nur nach den Regeln des Schach glücklich stattfinden kann.
Es wird nicht gegangen, sondern in Bauern-, Rössel- oder anderen Figuren gesprungen. Gedacht wird ausschließlich taktisch und zum Zwecke, den anderen matt zu setzen. Die Essen werden nach Schachregeln zubereitet, eingenommen und bewertet. Glück ist keine emotionaler Zustand, sondern das Aufgehen einer ausgeklügelten Strategie. Lachen detto. Die Kinder wachsen in diesem Haus vom ersten Tag an mit diesen Regeln auf, halten sie für selbstverständlich und für die einzig richtigen und möglichen.
Du aber, als Besucher, wirst diese viele, völlig unnötige Kompliziertheit, um nicht zu sagen ‚Dummheit‘ nicht fassen können. Wirst aber auch bei allem hier ‚den Kürzeren‘ ziehen, da Du in diesem Gefüge ja nicht so bewandert bist.
Ganz anders, wenn Du nicht einen solch Ver-rückten besuchst. Sondern alle so sind.
Dann wirst Du Dich als schmerzlich minderwertig fühlen und umgehend versuchen, Dich anzupassen.

Genau das ist die Situation unserer Kultur!
Wir wurden in etwas völlig Ver-rücktes, völlig Krankes hineinsozialisiert, sind zutiefst davon überzeugt und leben und verteidigen das.

Was an unserem System falsch sein soll?

Wir arbeiten, hetzen und raffen, obwohl Myriaden von Tieren uns vorzeigen, dass alles ohnehin da ist.
Wir akzeptieren Krankheiten als zum Leben gehörend, obwohl ‚dumme‘ Tiere weder Karies, noch Krebs, Asthma, Allergien oder eine unserer zigtausend diagnostizierbaren Erkrankungen kennen.
Glück und Zufriedenheit sind für uns ’seltene Momente‘, obwohl es unser Normalzustand sein sollte und könnte.
Aufwändigst erziehen oder lassen wir unsere Kinder er-ziehen, obwohl jede kleine Maus, jeder Baby- Hamster sich innerhalb kürzester Zeit zu einem lebenstüchtigen Tier ent-wickelt.
Wir stecken unglaubliche Energie und Arbeitsstunden in Straßen, Fahr- und Flugzeuge, obwohl jedes Tier weltweit überall problemlos hinkommt.
und, und, und

Für den ‚Nachweis‘ unserer Nachteile bzw. wie tief wir in unseren kulturellen Verstrickungen stecken, nur zwei kleine Beispiele:

Jeder Hundebesitzer weiß, dass Hund ‚weiß‘, was wir nur mittels Laboruntersuchungen rauskriegen: Dass Pfützenwasser besser ist und schmeckt als Leitungswasser.
Jeder Affe sieht im Experiment auf einem Bildschirm Ziffern, die nur für eine 60-tausendstel Sekunde sichtbar, für jeden Menschen jedoch unsichtbar, sind.

Unsere ‚Verarbeitung‘ von einfachsten Signalen ist zu kompliziert, durchläuft zu viele Verarbeitungsschritte, um sie noch unmittelbar wahrnehmen zu können …
Das mag vielleicht läppisch erscheinen, durchzieht aber alle unsere Lebensbereiche und verkompliziert selbst Einfachstes, – ohne wirklichen Gewinn zu liefern!

Da ist schon was dran, an diesem 2000 Jahre alten Wort: ‚Wenn Ihr nicht werdet wie die Kinder …‘

 

 

 


Selbstregulierung

12. Dezember 2019

Ich kann dieses, primär von konzernfreundlichen Politikern überstrapazierte Wort schon nicht mehr hören!
Worauf bitte, sollte eine einzig auf Profitmaximierung fokussierte Wirtschaft schon anderes ’selbstregulieren‘, als auf Gewinn!?

Ein nun, wieder viel zu spät aufgedecktes, Beispiel, wie diese skrupellosen Konzerne agieren, kam im Zuge eines US- Prozesses gegen den ExxonMobil- Riesen ans Licht.
Deren wissenschaftlicher Berater und Ingenieur, Martin Hoffer, sagte aus, dass dem Konzern seit 40(!) Jahren bekannt ist, dass es zu einer Erderwärmungen kommen wird, umso mehr fossile Kraftstoffe verbrannt werden!

Dieser machte sich daraufhin umgehend und verantwortungsvoll an die Umstrukturierung des Konzerns …
Ernsthaft: Hast Du das jetzt wirklich geglaubt!?
Sollte ein Scherzchen sein. Die Wahrheit sieht völlig anders aus:

Wer täglich fast 600 Millionen Liter(!) Öl in die Welt bringt, reguliert sich daraufhin natürlich umgehend selbst, indem er gezielt Falschinformationen in Umlauf bringt und Klimawandel- leugnende Wissenschaftler einkauft, um nicht zu sagen ’schmiert‘.

Und so unglaublich wie wahr: Diese Strategie wirkte!
Zahllose Firmen, Politiker, Menschen bezweifeln noch immer den Klimawandel und machen weiter, als wär dieser unglaubliche Wahnsinn das Normalste der Welt.
Zudem soll der jährliche ExxonMobil- Ertrag bis 2025 um 140% gesteigert werden! Dafür muss die Produktion auf 800 Millionen Liter pro Tag erhöht werden …

Das ist nur ein weiteres ‚Schwarz-auf-weiß‘- Beispiel für die Machenschaften dieser ‚unserer‘ Wirtschaft!

Also, genieß wieder vermehrt Fußwege, Holzhacken und

 

 

 


Die schlechte, alte Strahlung (2)

4. Dezember 2019

Weils gestern so luschtig war:

Kennst Du den Sutro- Tower?
Das ist einer der höchsten Rundfunk- und Fernseh- Sendemasten und steht auf einer Anhöhe in San Francisco.
Und da es auch dort so luschtige Menschen wie mich gibt, fanden sich welche die rund um diesen Mast die Strahlungsstärke maßen, die natürlich mit zunehmender Entfernung abnimmt. Doch interessanter Weise nicht stetig, sondern in ‚Schüben‘.

Anderen Luschtigen fielen die erhöhten Krebsraten rund um diesen Tower auf und erfassten ebenfalls genauere Daten.
Und so ein Zufall aber auch! Die Häufigkeit der Krebsfälle korreliert haargenau mit der Strahlungsintensität:

Dennoch freut sich Kanzler Kurz schon, dass Österreich das erste 5G- Land Europas und damit ‚5G- Pionier‘ wird!
Obwohl in obigem Diagramm nichteinmal noch die 100-fach geringere 2G-, 3G-, 4G- Mobilnetz- Belastung erfasst ist.

Hauptsache die Geräte können mittels 5G untereinander kommunizieren und die selbstfahrenden Autos fahren, wenn wir alle nimmer sind …

 

 

 


Die schlechte, alte Strahlung

3. Dezember 2019

Schon 1971, also in ‚Vor- Handy- Zeiten‘ war in einem US- Regierungsreport zum Thema ‚Programm zur Kontrolle der elektromagnetischen Umweltverseuchung‘, also aller Strahlenschäden ’nur‘ durch Radar, Funk, Rund- und TV-Funk, zu lesen:

    „Wenn nicht in naher Zukunft angemessene Vorkehrungen und Kontrollen eingeführt werden, die auf einem grundsätzlichen Verständnis der biologischen Wirkungen elektromagnetischer Strahung basieren, wird die Menschheit in den kommenden Jahrzehnten in ein Zeitalter der Umweltverschmutzung durch Energie eintreten …
    Die Folgen einer Unterschätzung oder Missachtung der biologischen Schädigungen, die infolge lang dauernder Strahlungsexposition auch bei geringer ständiger Strahleneinwirkung auftreten könnten, können für die Volksgesundheit einmal verheerend sein.“

Und dennoch lassen wir uns seit Jahrzehnten, unauffällig langsam und step by step einen Krankmacher nach dem anderen verpassen und halten auch noch still, da ja Tote nicht mehr lärmen und bald vergessen sind. Das nächste Salamischeibchen, das die Menschen vermutlich auch wieder ebenso unkritisch hinnehmen werden, ist die 5G- Technologie.

Ich werd‘ die Welt nicht ändern, aber nur so als ‚Spaß‘ für Euch, hier eine Grafik über den ADHS- und damit Ritalinverbrauchs- Anstieg seit der – na so ein Zufall aber auch! – Mobilfunkeinführung:

Wer denkt, Ritalin wäre vielleicht ebenfalls zu dieser Zeit auf den Markt gekommen: Falsch! Ritalin gibt es schon seit 1954!

Und 5G kommt erst noch!