Vorsätze

1. Januar 2017

Ich sollte …
Ich werde …
Ich nehme mir vor …
Meine Vorsätze …

Kennst Du das?    😉
Und wie lange hat das jeweils gehalten?
Eeeeecht? Nicht lange?    😉

Weißt Du auch wieso?
Wir sind nicht gemacht für Vorsätze!
Wir waren Jahrmillionen genau richtig, so wie wir waren. Das haben wir noch immer tief in uns stecken und das ist auch richtig so.
In der ganzen Natur gibt es keine Vorsätze! Da wird immer nur gemacht, was Freude macht, was Bedürfnis ist.

Mach Dich frei von den tausenden ‚Ich sollte‘, ‚Ich müsste‘ …!
Sie bewirken das genaue Gegenteil! Sie bewirken, dass Du Dich für nicht in Ordnung hältst. Das kränkt, macht krank!
Du bist in Ordnung! Du bist in Ordnung, genauso wie Du bist!
Bloß … nein, hier gehört ein riesengroßes ‚bloß‘ hin!

Bloß, unsere heutige Zeit, Welt und Gesellschaft lässt das nicht mehr uneingeschränkt zu!
Zu viele gefährliche Gifte, Maschinen, Meldungen wurden und werden von uns in die Welt gesetzt um noch offen für alles sein zu können, um alles was uns in den Sinn kommt, tun zu können.

Du siehst, wie sehr wir uns unser Paradies, wie sehr wir uns unser unbeschwertes Leben selber verunmöglichen.
Doch da stecken wir nun einmal drinnen und können nur (Generationen-)langsam zurückrudern aus diesem Machbarkeits- Wahn. Jetzt und heute können wir nur versuchen mit und in dieser Welt und Gesellschaft möglichst unbeeinträchtigt zu leben, uns von allzu blöden Dingen, Meldungen und Verunsicherungen fernzuhalten.

‚Und was hat Dauer, wenn schon nicht gute Vorsätze‘ könntest Du fragen.
Die Lust, der Genuss, das Sinnliche, die Neugierde!
DAS
sind unsere Stärken, die unsere Leben lenken!
Du kannst also, wenn Du etwas in Deinem Leben verändern möchtest, Dir nur den sinnlichen Aspekt Deines Tuns heraussuchen und auf ihn fokussieren.
Zum Beispiel wenn Du abnehmen möchtest, erleben wie lecker Rohköstliches (von dem man essen kann soviel man will ohne zuzunehmen) schmeckt. Oder Nichtraucher- Anwärter sollten nicht ans ‚Ich darf nicht‘ oder an die Entbehrungen, sondern sich auf die künftige Geschmacks- und Geruchsfülle, auf den klaren Atem, auf die Hustenfreiheit freuen.

Das zweite, für Vorsätze unabdingbare Goldkörnchen ist das richtige Vorhaben. Sobald wir etwas tun WERDEN, tun WOLLEN, ANSTREBEN, ‚denkt‘ sich unser Unterbewusstsein: ‚Oh, der/ die will! Also sind wir noch nicht so weit‘ und setzt das in die Realität um und belässt alles beim Alten!
Du müsstest denken ‚Ich BIN Freiatmer‘, ‚Ab heute BIN ich Rohköstler‘, ‚Ab heute BIN ich Läufer‘, etc.

Also, machen wir’s diesmal richtig, am Beginn dieses neuen wunderbaren

 

 
2017

 

 

 


Und wieder ist einer von uns gegangen …

31. Dezember 2016

gmGeorge Michael ist tot. Viel zu jung gestorben!
Neben aller Betroffenheit ist auch sein Tod

ball_red ein weiteres, unzähliger ähnlicher Indizien dafür, dass Medizin selbst mit viel Geld nicht wirklich helfen kann.
Sein letztes Foto erregt die Gemüter, ist gleichzeitig aber

ball_red ein weiteres Indiz dafür, dass niemand zufällig stirbt.

Ich versteh seine aufgebrachten Fans sehr gut wenn sie kommentieren:

Bitte, aus Respekt vor dem Verstorbenem…nehmen Sie das Foto raus!

 

Ich finde es furchtbar, dass nach dem Tod eines Menschen, die unmöglichsten Bilder von ihm, in den Medien gezeigt werden. So war es mit Elvis auch. Schlimm genug, dass diese Menschen nicht mehr leben aber, kann man sie denn in nach dem Tod in Frieden lassen?? Es ist unwürdig. Ausserdem besteht ja auch die Möglichkeit, dass eine Krankheit ihn hat so aufgedunsen werden lassen. Man denke mal an Cortison!!!!

 

In einem Artikel war zu lesen, dass er seinen Anblick im Spiegel nicht mehr ertragen konnte, da er immer sehr auf sein Äußeres bedacht war. Nun ein solches Foto von ihm zu veröffentlichen, wäre mit Sicherheit nicht in seinem Sinne gewesen.

 

Oh, mein Gott !!
Ich finde es einfach nur noch beschämend, pietätlos und gar anstandslos, wenn ein solches Bild eines nun t o t e n Stars überhaupt in den Zeitungen abgedruckt wird.
Was soll das ???
Ein Toter kann sich ja bekanntlich nicht mehr wehren bzw. erklären, was es mit dem Bild auf sich hat und wie es entstanden ist.
Der Fotograf sollte sich was schämen !!!

Doch ich denk mir auch: Wie lange soll denn der Irrtums- Wahnsinn, dass unsere Erkrankungen und frühen Tode schicksalhaft seien, noch grassieren!?
Darf man echt nichts lernen aus der Geschichte, von Menschen, die uns vorangehen?
Alles hat eine Ursache! Und in nahezu allen Fällen sind die Ursache von Schicksalsschlägen WIR selber bzw. unser ‚Fehl‘- Verhalten!

Auch wenn’s vielleicht brutal klingt, doch es passt zum Jahreswechsel: Das alte Jahr ist vorbei und tot ist tot. Das ist nicht zu ändern.
Doch was sehr wohl änderbar ist, noch vor uns liegt, sind unsere Leben und ein neues Jahr mit allen Möglichkeiten und Chancen. Auch der Chance aus Fehlern, unter Umständen auch anderer, zu lernen.
In diesem Sinne:
Euch allen ein wunderbares, vielleicht sogar paradiesisches 2017

 

 

 


Ziele und Wünsche für 2017

4. Dezember 2016

Langsam nähern wir uns dem Jahreswechsel der vermutlich wieder unter diversen Änderungs-, Besserungs-, Vorsatz- Orgien ächzen wird. Eine Bloggerin hat sogar einen Aufruf zu einer Blogparade zu diesem Thema gestartet, dem ich mich gerne anschließe.

img_0272

Bloß, ich weiß nicht, ist es die Alters- Abgeklärtheit, ist es meine Selbstzufriedenheit, ist es die Perfektion meines, auch hier seit Jahren gebloggten, paradiesischen Lebensstils oder ist es, weil mein Leben schon so vollgestopft ist mit alten Vorsätzen, die irgendwann zur unbemerkten Gewohnheit wurden … Aber mir fällt kein Vorsatz mehr ein!    🙂
Ich bin ein selten lieber Mensch, liebe meine Mitwesen, die Welt ist herrlich und ich bin rundum zufrieden mit meinem Leben, und ehrlich gesagt auch froh, dass ich keine Vorsätze mehr haben ‚muss‘    😉
Ihr müsst jetzt aber nicht als 2017- Ziel wählen, so zu werden wie ich    😉
Es gibt auch ganz entzückende andere Lebensvarianten!    🙂