Wie entkommst Du dem Geld?

9. November 2022

‚Waaas!? Dem Geld entkommen!? Ich will es doch!‘, wirst Du mir vermutlich entgegnen.
Ok, vielleicht sollte ich sagen: ‚Wie entkommst Du den Nachteilen des Geldes?‘
‚Waaas!? Geld ein Nachteil? Geld ist doch unverzichtbares Tauschmittel, wenn nicht sogar das Leben!‘, höre ich viele aufjaulen.

Ok! Gut! Alle sind lieb, meinen es nur gut, brauchen Geld, verdienen es sich redlich und alles ist in Ordnung.

Bloß, wie kann es dann sein, dass ich meinem Zahnarzt von den schädlichen Nebenwirkungen des Amalgam und von den vielen Kapazitäten, die das beweisen können und das Quecksilber auch erfolgreich ausleiten können, erzählte und er, wie aus der Pistole geschossen, antwortet: ‚Ich möcht nicht wissen was die damit abcashen!‘
Wie kann es dann sein, dass selbstlose ‚Ärzte gegen Impfpflicht‘ bei jeder Gelegenheit den link zu ihrer alternativen web- Seite aufdrängen!?
Wie kann es dann sein, dass Verkäufer Produkte empfehlen, die ihnen beste Provisionen bescheren?
Wie kann es dann sein, dass jedem Mechaniker, der von Reparaturen und Ersatzteilen lebt, bei jeder TÜV- Überprüfung ein Mangel auffällt?
Wie kann es dann sein, dass jeder Bauer, jeder Gärtner, umgehend die Preise erhöht, wenn’s irgendwo kriselt, obwohl die Bäume weitertragen wie bisher, das Gemüse weiter wächst wie schon immer …!?

Ich sag Dir, was ‚böse‘ ist am Geld! – Nichts!
Aber es macht die Menschen ‚böse‘!

Kehren wir doch zurück zum Beginn dieses Textes:

Alle wollen/ brauchen es!

DAS ist das Problem!
Denn etwas, das man will oder braucht, wird um so attraktiver, je mehr man davon hat.
Dieser Versuchung ist kaum jemand gefeit.

Doch warum braucht jedeR Geld?
Weil wir uns abhängig gemacht haben von anderen, abhangig machen ließen von anderen!
Und weil wir Anerkennungs- abhängig sind wie sonst kein Lebewesen in der gesamten Natur!

Warum diese zwei Punkte, die für uns zweifellos zwei Nachteile bedeuten?
Ganz einfach: Weil wir unsere naturgemäße Bestimmung verlassen haben!
Damit schmelzen auch diese zwei Punkte zu einem zusammen:

Nichtartgerechtes Leben macht uns krank und bedürftig und damit von anderen abhängig.
Krank, weil wir wieder gesund sein wollen und, mangels Einsicht, das von anderen erwarten.
Bedürftig, weil wir nichtartgerecht und damit lieblos aufwachsen und unser Leben lang dieser Liebe nachlaufen bzw. sie von anderen erwarten/ erhoffen.

Stell Dir bloß einmal vor, Du wärst ein Primaten- Baby gewesen, von Deiner Mutter 24 Stunden am Tag mit Körperkontakt und ständiger Aufmerksamkeit und Zuwendung beschenkt worden und in einer harmonisch zusammenlebenden Gruppe aufgewachsen, die nie Mangel litt, sondern alles Benötigte immer ‚griffbereit‘ hatte.
Wer könnte Dich dann noch mit Geld locken!?     

Dieses in sich Ruhen, dieses sich immer geborgen ‚Fühlen-Dürfen‘, diese Rundum- Zufriedenheit kann ich nur jedermensch von Herzen wünschen. Sie wird jedoch erst möglich sein, wenn wir authark leben und dieses Gefühl dieses unverbrüchlich immer Geborgenseins auch verinnerlicht haben.
Ich nenn das alles nicht zufällig auch


 
 
 


Politik!?

24. Mai 2022

Dich interessiert Politik?

Du hältst Politik für wichtig oder gar für unsere ‚Lenker‘!?

Ich sag Dir: Politik ist die schlimmste Sackgasse in die wir je getappt sind!

Naja, genaugenommen nach der Zivilisation und der Nahrungs- Denaturierung. Doch das ist sozusagen ein Fortgeschrittenen- Thema     

Ich könnte Dir, wenn das für Dich auch im Moment unglaublich bis absurd erscheinen mag, das auch genauer erläutern. Doch das soll heute nicht unser Thema sein.

Politik bedeutet Entmündigung!

Politik ist der Irrtum, sich darauf verlassen zu können, das ‚wildfremde‘ Menschen unsere Interssen vertreten, wenn wir sie bloß wählen und bezahlen!

Beides funktioniert nicht!

Primär verfolgen solche Leute ihre eigenen Interessen!

Die Ergebnisse davon nehmen bloß ‚blinde Schafe‘ noch immer nicht wahr!

Um unseren Weg zurück ins Paradies (= vorwärts zu neuen Wirklichkeiten) fortzusetzen, bedarf es völlig neuer Wege

Es ist nicht Sinn des Lebens, einzelne Lebensbereiche zu delegieren!

Leben ist ALLES zu leben

ALLES selber zu entscheiden

SELBER zu schaffen!

Mit einem Wort: Wirklich LEBENDIG zu sein!

Leben bedeutet LEBEN-dig zu sein!

Ja! All unsere Bequemlichkeiten haben uns bloß in Schwächen und Abhängigkeiten geführt!

Solange wir dieses, uns übergestülpte, als erstrebenswert geltende Bild nicht grundlegend ablegen, werden wir schlaffe, abhängige Zombies bleiben

Eigenständigkeit, Selbstbewusstsein und Eigenverantwortung fühlen sich kraftvoll und gut an

und sind jedermensch möglich!

In diesem Sinne:


 
 
 


Heißgeliebte Fremdenergie

6. Oktober 2021

Ach, wie ist es doch schön zu hören oder zu erleben, wie sehr man geliebt wird!

Ach, wie angenehm ist es doch, zum Fußballspiel gehen zu können, ohne es selber erfinden zu müssen!

Ach, wie ist es doch angenehm und bequem, dass der Raumthermostat für unser Klima sorgt!

Ach, wie ist es doch herrlich, das ganze Jahr, ganz bequem alles kaufen zu können, was wir wollen!

Ach wie ist es herrlich, mit einer Winzdrehung unsere ‚100 Pferde‘ starten und lenken zu können, wohin immer wir wollen!

Ach, ist es doch herrlich Kinder in Kitas und Schulen und Alte in Heime abgeben zu können!

Ach, wie ist es doch wunderbar und einfach, sich nicht um unsere Krankheiten und Unpässlichkeiten kümmern zu müssen; das machen der Doc und die Pillen!

All diese vermeintlichen Zuwendungen, könnte man unter dem Begriff ‚Fremdenergien‘ zusammenfassen.

ABER zu bedenken ist, dass

Fremdenergien
gleichbedeutend sind mit
Fremdbewusstsein!

Alles an Fremdenergien, die wir konsumieren, haben ihren Preis! Alle diese Anbieter bis sogar Aufdränger verlangen und bekommen viel, sehr viel, mehr als wir glauben, dafür von uns. Jedermensch kann sich gerne einzelne Beispiele durchdenken. In Summe kann man nur sagen:


All diese vermeintlichen Zuwendungen,
Bequemlichkeiten und Annehmlichkeiten,
stehlen uns unsere Lebendigkeit,
unser Selbstbewusstsein, unsere Energien.

 Bequemlichkeit macht schlaff und kostet Lebensjahre.

 Fremdinformationen entmündigen.

 Einfache Versorgung hält uns in Hamsterrädern.

 Aus-bildungen lenken uns von uns weg!

 Der Bedarf an Außenliebe macht abhängig.

 usw.

Oder anders gesagt: Solange Dir nicht klar ist, dass aus Deinen

        Gedanken und Gefühlen,

        Deine Entscheidungen, Verhalten und Gewohnheiten werden und aus diesen wiederum

        Dein Leben und Dein Körper geschaffen wird,

bleibst Du in einem verhängnisvollen Kreislauf gefangen, der Dich abhängig von Fremdenergien, und Dir Dein Leben vorent-, hält.


 
 
 


Bist Du abhängig?

20. April 2017

Neiheihein! Wirst Du vermutlich im Brustton der Überzeugung sagen.
Wir sind doch alle selbständig, verdienen unser eigenes Geld, machen was wir wollen. Wir sind doch absolut frei, waren noch nie so frei wie heute!

abhängigWenn Du das glaubst, war Deine Programmierung erfolgreich!    😉
Wir waren nämlich noch nie so abhängig von zahllosen Menschen, Fachleuten, Firmen und Institutionen wie heute.
Selbst für simples Essen brauchen wir Ernährungsberater. Sag nicht, Du liest nie ’neueste wissenschaftliche‘ Ernährungs- Empfehlungen oder Artikel!
Manche brauchen sogar fürs Fasten sündteure Seminare! Für Lachen Lach- Yoga und für guten Sex Tantra- Seminare oder Bücher.
Richtiges Schlafen, Atmen, Bewegen … Für alles gibt es Ratgeber! Und sie werden angenommen bis dringendst gebraucht!
‚Was braucht meine Haut‘ fragen wir die Kosmetikerin. ‚Womit wasche ich am besten mein Auto?‘, ‚Welche Windel empfehlen sie mir für mein Baby?‘ …
Welche Anlageform, Versicherung, Urlaubs- Destination, Regenjacke, welchen Schi, welches Fahrrad, Duschgel … Alles, alles erfragen wir von Fachleuten und machen uns abhängig!

Doch auch die Freiheit des eigenen Geldverdienens ist eine trügerische. Kaum jemand ist heute noch wirklich unabhängig im Sinne von autark überlebensfähig.
Auch unsere Partnerbeziehungen sind häufig eher klammernde und bedürftige als freie und wirklich freiwillige.
Das alles sind die ‚Erfolgs- Ergebnisse‘ unserer Erziehung, Eltern, unserer Bildung, LehrerInnen, unserer ChefInnen, der ProfiteurInnen und der Medien. Sie alle wollen uns klein, abhängig und lenkbar!

Ich sage Dir: Du brauchst nichts und niemenden!
Halte Dich sowohl als Vorbild, als auch mit ihren Geschenken, an die Natur und schon kannst Du Dich auf Deine Sinne, auf Dein Gefühl verlassen.
Erst und nur die Menschen- Tricks beim Würzen, Aromatisieren, Lackieren, Lehren, Vortragen, Schreiben, Werben, Anpreisen … verunmöglichen uns, uns auf unsere Sinne, auf unsere Intuition zu verlassen!
Doch für alles Natürliche haben wir ein sicheres Gespür. Das wirkt sicherer als alle Wissenschaften und Experten- Meinungen zusammen!
Das macht Dich wirklich unabhängig!
Fast hätte ich gesagt paradiesisch unabhängig     😉
Erst dieses Gefühl des nichts und niemanden zu brauchen macht Dich frei und bringt Dich Deiner Göttlichkeit näher.