Ablebens- Lügen

30. Oktober 2015

Allerheiligen und Allerseelen steht vor der Tür!

Praktisch alle Menschen leben in einem selbstgebauten System, das sie für das einzig richtige halten und das auch – von innen besehen – in sich schlüssig erscheint, obwohl es für andere oft falscher und unsinniger nicht sein könnte.
Dazu bedarf es zahlreicher ‚Verbiegungen‘, Lügen und ‚Zurechtrückungen‘. Sie alle basieren auf und passieren mittels Sprache.
‚Alte payolis‘ aber wissen, dass unser wirkliches Kommunikationsmittel die Körpersprache, Gestik, Mimik, die Tonhöhen, Betonungen, etc. sind, aber es sicher nicht die Sprache ist. Diese ist das Lieblingsmedium der Politiker, Medien, Lügner, Kriegstreiber und anderer ‚Systemerhalter‘.

Ein nur kleines Segment dieser infamen Lügen sind die Floskeln die beim Ableben von Menschen gedroschen werden. Wobei ‚Ableben‘ schon ein leicht beschönigender Ausdruck für ‚Tod‘ ist.
Aber die pathetischen Lügenbolde treiben es noch weitaus schlimmer! Da wird ‚der liebe Bruder abberufen‘, da hat es ‚Gott, dem Herrn gefallen, sie zu sich zu nehmen‘, da sind Menschen ‚von uns gegangen‘!
Ach ja! Die haben mal so locker gesagt: ‚Du, ich fahr heut mal nicht zur Arbeit, ich schau mal kurz da rüber. Wenns passt für mich bleib ich vielleicht, gell!‘ und dann sind sie ‚gegangen‘.
Oder sie wollten, wie alle Menschen noch gerne weiterleben. Doch plötzlich läutet’s im Hirn. Irgendein Gott meldet sich und sagt: ‚Hör mal Alter, ich seh grad‘, dass Deine Zeit abgelaufen ist. Du wirst jetzt abberufen, gell!‘
Oder der Gott betrachtet sich ganz verzückt das Treiben auf Erden auf seinem Monitor und ruft plötzlich aus: ‚Mensch, DER ist süß! Den will ich jetzt sofort bei mir haben!‘

Schau mal hin, was da zusammengelogen wird! Und schau mal hin, was da wirklich abläuft!
Da sind immer Menschen die gerne leben, noch gerne weitergelebt hätten. Denen aber nie jemand gesagt hat wie sie zu leben haben, denen das Hirn vollgestopft wurde mit sinnlosesten Regeln, Gesetzen und Fehlinformationen. Menschen die nie erlebt haben wie paradiesisches Leben sein kann. Menschen die dafür die Rechnung zu bezahlen hatten. Menschen die unwissend Raubbau an ihren Körpern betrieben haben. Menschen, die deshalb häufig elendiglich leiden mussten, die deshalb sogar den Tod herbeigesehnt haben! Oder Menschen die die unnatürliche Gefährlichkeit unserer Fortbewegungsmittel und Maschinen nicht gesehen oder unterschätzt hatten.

Der Tod ‚ereilt‘ uns also nicht, wir können nicht ‚ringen‘ mit ihm, genausowenig wir den ‚Kampf‘ gegen ihn ‚verlieren‘ können.
Sondern wir sterben viel zu früh und viel zu schmerzlich und leidvoll durch unsere Lebensführungsfehler!
Wir können also den ‚Klauen des Todes‘ nur entkommen und zu einem harmonischen Hinübergehen kommen, wenn wir zu einer artgerechten, zu einer paradiesischen Lebensweise zurückkehren.
Niemand mehr weiß es oder kann es sich mehr vorstellen. Aber es gab Zeiten, die paradiesischen Zeit die Jahrmillionen andauernden, in denen wir lebenslang gesund und glücklich lebten und die mit einem sanften und friedvollen Ausklingen endeten.

TodSelbst unsere Verpaarungen fußen auf dem Schwachsinn: ‚Bis der Tod uns scheidet‘. Für so Dummes mussten wir ja sogar diese lächerliche Figur des Sensenmannes erfinden.
Und wenn es diesen dann schon mal gibt, dann ist ihm natürlich auch fad. Und was macht er dann!?
Na klar, er geht rum und ’scheidet‘ die, die sich noch immer lieben oder auch nicht mehr!

Es ist echt zum Haareraufen, was diesbezüglich an hanebüchenstem Blödsinn, in dieser angeblich so aufgeklärten Informationsgesellschaft zirkuliert.
Da hilft es auch nichts, dass ‚der Tod‘ auch oft als ‚Erlösung‘ kommt oder ein Unfall x ‚Todesopfer forderte‘!
Wie dämlich mit dem ‚Tod‘ herumjongliert wird zeigt auch der ‚plötzliche Kindstod‘ wie er lange Zeit genannt wurde und vielfach heute noch geglaubt wird. Dabei ‚krepieren‘ diese armen Kleinen an dem Qucksilber das ihre Eltern und Ärzte ihnen eingefüllt haben!

Doch auch die weniger salbungsvollen, teilweise sogar lustig gemeinten Redewendungen wie ‚Löffel abgeben‘ und ‚Radischen von unten begucken‘ implizieren das willentliche Tun und verschleiern damit was zum Systemerhalt verschleiert werden muss:
Wir, auf unserem Zivilisations- Narrenschiff, treiben mit unserem derzeitigen, wahnwitzigen Lebenswandel dem Abgrund entgegen …

Doch da sind noch genug Rettungsboote! Sie tragen Namen wie
‚paradise your life‘ !     😉

 

 

 


Ferngesteuert durch Hormone?

24. Februar 2014

Zur Zeit läuft eine, in ihrem Determinismus, katastrophale Sendereihe auf Ö1. Der Titel: ‚Ferngesteuert durch Hormone?‘
Hier wird den Menschen durch ‚wissenschaftliche Koryphäen‘ wie Dr. Johannes Huber weißgemacht, dass sie sozusagen hormonell ferngesteuert sind.
Da wird geschwafelt von ‚hormonellem Ungleichgewicht‘. Als ob der Körper nicht jederzeit genau wüsste, welches Hormon er ausschütten muss, und wir nicht, wie hier bereits besprochen (‚Ein Erklärungsversuch‘), aus wunderbar perfekten Regelkreisen zusammengesetzt wären.

Da gab es völlig unsinnige Aussagen wie ‚Prägefenster, die das Individuum für die nächsten Jahrzehnte präjudizieren‘. Oder ‚das Lebensglück und die Beziehungsfähigkeit hängt in hohem Maße von den Hormonen ab, denen wir in der Pupertät ausgesetzt sind‘.
– ‚AUSGESETZT SIND‘! – Bitte gehts noch absurder!?

Oder nochmal die Wissenschafts- Kapazität Huber: ‚da wir hormonell exekutiert werden‘! Oder: ‚Hormone beginnen uns zu programmieren und steuern uns gewissermaßen fern‘.

Die Sendungsgestalterin setzt dann gleich noch einen drauf, indem sie sich von Huber so richtig schön angestachelt gleich auch für sich die Absolution holt und nachsetzt: ‚Durch Serotoninmangel treibt uns der Heißhunger, so lange die Küchenschränke zu durchsuchen, bis er durch Schokolade gestillt ist‘. Und weiter: ‚genauso ergeht es uns mit sexuellen Begierden, die einmal geprägt, in unser hormonelles System übergehen‘.

[Sarkasmus ein]Tja, da kann man also leider, leider gar nichts machen, als ein Leben lang die Küchenkästchen entlangzurennen und ein Opfer nach dem anderen zu missbrauchen … [Sarkasmus aus]

Ich halte es für unverantwortlich, derartigen Mist in öffentlichen – ja, der ORF ist sogar ein, von den Hörern finanziertes Medium! In öffentlichen Medien zu verbreiten.
Als wär durch all das dumme Genetik- Gebrabbel der letzten Jahre die Massenverbildung nicht ohnehin schon peinlichst in Richtung Determinismus und ‚Tja, da kann man gar nix machen; das ist genetisch‘ getrieben worden …

Dass in der o.g. Sendung dann natürlich auch noch Pawlows Hunde herhalten mussten um den Hören nur ja ihre hundeähnliche Kleinheit in die Hirne zu hämmern war fast schon unerträglich.

Ok, soweit der schlimme Teil!
Doch ab jetzt geht die Sonne auf! 🙂
Liebe Leute, ‚paradise your life‘- Leser wissen: Wir sind Götter! Der Mensch ist ein Schöpfer!
Wir haben Dinge geschaffen, die vor Kurzem noch undenkbar gewesen wären. Wir können an uns arbeiten, wir können und dürfen uns formen und gestalten wie wir wollen. Wir sind zu Leistungen fähig, die heute vielfach noch undenkbar sind.
Wir können uns in der Zuversicht und Sicherheit der Natur und Evolution wiegen und geborgen fühlen und dennoch uns ’strebend bemühen‘.
– Wir haben es einfach wunderbar!
– Und sind keine Hormon- Zombies und Getriebene, wie Konservative uns einreden wollen.

In diesem Sinne:
paradise your life ! 😉

 

 

 


Lynn

1. Dezember 2012

 

Psalme hin, Bibel her, Gottes Abberufung, Menschen Trauer …:

Lynn hatte Akute Lymphale Leukämie.
Akute Lymphale Leukämie ist eine Zivilisationserkrankung und wäre leicht vermeidbar (gewesen) …

Wieviele solcher Lynn’s, Renate’s, Hans‘ und Bill’s mag es wohl geben!? Und sie alle deckt die Erde zu. Und sie alle könnten heute noch ihre wunderbaren Leben leben …
Wenn …, ja wenn … sie naturkonform gelebt hätten, wenn wir ihre Umwelt nicht verschmutzt hätten, wenn wir sie mehr geliebt hätten, wenn …, ja wenn …

 
PS: Verwirrt? – Das war die Antwort auf den gestern empfohlenen link (klick hier)!

 


Lies doch bitte mal …

30. November 2012

.. diese Geschichte, die das Leben schrieb:

http://www.gvk-counterstrike.de/html/lynn.html

Morgen sag ich Dir etwas dazu …