Die Pille!

12. April 2021

Alle, alle sind überzeugt davon, dass diese Art der Verhütung ein Segen sei.
Setze ich mir Scheuklappen auf, die den Blick auf ‚das Ganze‘ einschränken, muss ich mich dieser Sicht anschließen.

ABER:


Diese Pille verursacht jede Menge an Schäden. Ich mag sie hier nicht alle aufführen, hab sie großteils auch schon wieder vergessen. Doch ich hab schon vor 35 Jahren meiner Tochter ein Buch mit all den Pillen- Risken geschenkt.
Heute ist es bereits so schlimm, dass mit diesen Pillen sogar in die Hormonhaushalte Minderjähriger eingegriffen wird um z. B. Hautprobleme zu lindern.
    a) Das ist keine Hilfe, sondern ein massiver und unverantwortlicher Eingriff, der sogar Gebärmutter- Veränderungen bewirken und zur Unfruchtbarkeit führen kann.
    b) Zudem ist das keine Hilfe, sondern Symptom- Verschiebung. Wirkliche Hilfe wäre eine Ernährungsumstellung!


Und dieser Pille bedürfte es nicht, wenn unsere Gesellschaft liebevoller wäre!
Sieh Dir bitte diesen Reichtum an, den wir leben! Für absolut JEDES Kind wäre genug da! Jedes Kind ist ein Geschenk, ein Segen, könnte eine Chance für uns alle sein. Wer kann garantieren, dass das nächste verhinderte oder gar abgetriebene Kind nicht ein Retter der ganzen Menschheit gewesen wäre?


Doch selbst wenn nicht: Jeder (neue) Mensch ist ein Segen, ist ein Zugewinn!
Ist das wirklich unser Ernst, Pillen gegen unsere Rettung, gegen Mitmenschen, gegen Geschenke zu nehmen!?

Ja klar kann eine junge Frau durch eine ‚ungewollte‘ Schwangerschaft in Not geraten. Doch was bitte ist ‚ungewollt‘, was bitte soll denn ‚Not‘ sein?
Bei unser aller Wohlstand dürften wir weder das Wort ‚ungewollt‘ noch ‚Not‘ in den Mund nehmen!
Solche Fälle widersprechen bloß unseren Vorstellungen. Doch was für Unverschämtheiten bitte sind Vorstellungen gegen Menschenleben!?
Wir haben keine ‚Vorstellugen‘ zu haben, die Mord bedeuten, die gegen das Leben sind!
Wir haben die verdammte Pflicht, das Leben zu lieben zu schützen, zu bewahren und zu fördern. Denn unsere Leben lieben wir doch auch, oder?

Ich erinnere mich noch gut an Zeiten als die Alten bei Sorgen um solch ein ‚ungewolltes‘ Kind beruhigten mit:

‚Jedes Haserl findet sein Graserl‘!     

Sollte es in dieser so reichen Zeit heute tatsächlich weder diese ‚Graserl‘, noch Menschen geben, die sich über solch ein Geschenk freuen würden?


 
 
 


Recht auf Abtreibung

5. Oktober 2016

Abt-reibungWirklich interessant zu beobachten, wie einfach reflexhaft dieses angeblich mit freiem Willen ausgestattete Wesen Mensch immer wieder reagiert! 😉

Eben jetzt wieder sichtbar durch Demos gegen die Verschärfung der Abtreibungsgesetze in Polen.

Ich wurde zwar auch in dieser Zeit der wachsenden Frauenrechte sozialisiert, war sogar einer der ersten Feministen Österreichs, erinnere mich noch gut an die ‚Recht auf unseren Bauch‘- Demos, an den §218. Aber denken tu ich schon noch immer, oder vielleicht jetzt wieder, selber und lass mich nicht gern auf diesen Neben- und Pseudo- Kampfplatz ‚Konservativ gegen fortschrittlich/ rechts gegen links‘ ziehen:

Wir alle verdanken unsere Leben der Tatsache, dass Weibchen Jahrmillionen lang, ohne Wenn und Aber, Junge bekamen und ausreichend tüchtig waren, das unter allen Bedingungen zu schaffen.

Heute, wo wir angeblich soviel geschafft, es uns so sehr verbessert haben, geht das nimmer!?

Heute wird Unschuldiges ermordet, weil vielleicht eben der Idealprinz um die Ecke gebogen ist, eine Jobchance winkt oder andere läppische Befindlichkeiten und Egomanien aufkeimen?

Da werden Tiere geschützt, wird vegan gegessen, gegen Bombardements protestiert, aber das eigene Kind in einen Abfallkübel gesaugt!?

Nocheinmal: Das alles ist keine ‚konservative Position‘! Dagegen verwehre ich mich vehement! Es ist eine klar logische, naturgesetzliche Sicht.

Es ist doch echt ver-rückt eine so wunderbare Gabe, wie Leben schenken zu können, NICHT zu schätzen und zu leben!

Langsam zum Mitdenken: Nicht alle Wissenschafter der Welt können auch nur eine Körperzelle herstellen! Aber wir meinen ‚fertige, ganze Menschen‘ wegschmeißen zu müssen!?

Wenn wir Sachzwänge als so übermächtig sehen, dass sie ein Kind verunmöglichen, können wir uns nur hoffnungslos in unserer Ego- Welt verrannt haben … Ähnlich verrannt wie Selbstmörder denen die ganze Welt offen gestanden wäre …

Aber wir haben ja auch verlernt Hilfsbedürftigen zu helfen die sich zu uns flüchten!

Wir sind eines der reichsten Länder der Welt, können aber leider, leider keinen Flüchtlingen helfen, können leider, leider unsere Kinder nicht bekommen, können leider, leider nicht all die bestialischen Schlachthöfe abschaffen oder gar weniger Verkehrstote verursachen. Tja, Autofahrer müssen eben rasen, denn diiiiese Termine! Autofahrer müssen saufen, denn diiiiese Geschäftsessen! Tja, Konsumenten müssen eben kaufen laufen anstatt zu helfen, denn diiiiese verlockenden Angebote! Tja, und Frauen müssen eben abtreiben, denn diiiese Sachzwänge, – die ‚dumme‘ Hasen, Rehe, Wachteln, Krähen und Zebras verwunderlicher Weise alle nicht haben! 😉

Das RECHT auf Abtreibung ist nicht weniger grausam und absurd als der ZWANG Kinder auszutragen. Der eigentliche Skandal ist über ein solches Geschenk und Wunder überhaupt zu diskutieren. – Und für ein vernunftbegabtes Wesen traurig, sich an simplen Politik- Positionen festmachen zu lassen.

In diesem Sinne:
paradise your life !    😉

 

 

 


Rasterfahndung gegen unsere Zukunft

11. November 2011

Endlich!
Sozusagen als Fortsetzung von ‚Wir schaffen alles‘ gibt es nun bald einen ‚revolutionären Bluttest‘ für Schwangere, mit dem man aus dem Blut der Mutter ohne gefährliche Punktion auf Gendefekte des Kindes schließen wird können. Also eine Frühest- Diagnose für jedes Kind!
Dass dabei so schwachsinnige selffullfillings wie das Brustkrebs- Gen mitgescreent werden versteht sich von selbst.

Es wird also das, was uns seit Urzeiten erfreut, nämlich die Ankunft eines neuen Menschleins, vorab schon, mit diffusen Ängsten überfrachtet. Es werden diesem neuen Erdenbürgen keine Hoffnungen und Freuden mehr, sondern Misstrauen, entgegengebracht. Es wird schon vorab über ihn entschieden und über ihn hinweg, seine Chancen abgewogen. Bevor wir uns über ihn freuen wird schon gecheckt werden, ob man ihn überhaupt will, ob er sich überhaupt ‚rechnet‘.

Es wird unserer, für Gesundheit und Glück so wichtigen, Zuversicht von Medizinseite wieder einmal ein ordentliches Stück abgerissen. Die Menschen werden unter Vorspiegelung einer fragwürdigen Sicherheit, weiter in die Angst hineingetrieben!

Mit einem Wort: Die nächste Sauerei, die unser aller Dasein verdunkeln wird, ist aus reiner Profitsucht, im Anrollen …

Und wie sieht die Wahrheit aus?
Niemand anderer als WIR selber verursachen uns unsere Probleme und die Probleme unserer Nachfahren!
Was im Zuge des Gen- Wahnsinns als so unabwendbar und schicksalhaft dargestellt wird, ist das Ergebnis UNSERER nicht-artgerechten Lebensweise. SIE verändert unsere Genetik! SIE gefährdet die Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder!

Doch davon kein Wort! Der Option diesen Irrweg durch Aufklärung noch abzuwenden wird nicht die geringste Chance eingeräumt.
Wir setzen auf Chemie, wir setzen auf Profit, wir setzen auf Medizin, wir setzen auf pränatale Todesurteile!
Wir amüsieren uns nicht nur, a la Neil Postman, weiterhin zu Tode, sondern werden bald sogar unsere Kinder für unsere Bequemlichkeit zu Tode bringen, damit wir nur ja nichts an unserem Schlaraffenland- Wahnsinn zu ändern brauchen …
Das bisherige Nichtwollen und Töten von ‚unerwünschten‘ Kindern reicht uns noch nicht. Bald werden nun auch noch Kinder ermordet werden, die eventuell irgendwann im Laufe ihres Lebens erkranken könnten!

Liebe Leute! Lasst Euch nicht verrückt machen! Das Leben ist wunderbar! Wenn wir ihm die Bedingungen und Chance geben, die es braucht. Und das tun wir durch eine artgerechte und zutiefst zuversichtliche Lebensweise …

Oder kürzer gesagt:
paradise your life ! 😉