Alphabet – der Film

5. November 2013

alphabet_plakatDer Wiener Filmemacher Erwin Wagenhofer hat nach seinen wunderbaren und höchst erfolgreichen Dokus ‚We feed the world‘ und ‚Let’s make money‘ mit ‚Alphabet‘ treffsicher seine Finger auf die dritte große Schwachstelle dieser Gesellschaft gelegt.
Denn neben dem Ernährungs- und Finanzwelt- Thema liegt unsere Kinder- (V)Erziehung extrem im Argen. Oder wie es im Film heißt: 98% aller Kinder kommen hochbegabt zur Welt. Nach der Schule sind es nur noch 2%.

Ich würde dieser Trilogie noch einen Film über den Wahnsinn unseres Gesundheitssystems bzw. unseres katastrophalen Gesundheitszustandes und unseres nichtartgerechten Fehlverhaltens hintanstellen.

Oder noch besser, nach all dem Aufzeigen von Missständen einen Positiv- Film darüberstellen, wie all diese Themen ‚in einem Aufwasch‘ gelöst werden könnten.
Sozusagen einen paradiseyourlife_kl– Film über paradiesisches Leben.
Denn ich mache immer wieder die Erfahrung, dass immer mehr unserer Zivilisations- Fehler und Sackgassen zwar gesehen werden und der Bedarf an Alternativen, Lösungs- Anregungen, Ideen, Beispielen und Vorleben vorhanden ist aber weitgehend unbefriedigt bleibt.

Dabei geht es bei all diesen Problem- Themen weder darum vom Bestehenden MEHR zu brauchen, noch es künftig BESSER zu machen. Nein! Wir müssen es grundsätzlich ANDERS machen!

Und was könnte da besser sein, als sich des Beispiels und Vorbilds der NATUR zu bedienen, die mit ihrer Milliarden- langen Erfahrung und Verlässlichkeit uns eine wunderbar paradiesische Kür hingelegt hat, die wir bloß weiterzutanzen bräuchten …

Doch die Leser dieses blogs wissen und leben das ja längst …
Bleibt bloß noch die spannende Frage wie lange der Rest der Welt noch brauchen wird um uns nachzufolgen. 😉

 

 


Weitere Äthiopische ‚Absonderheiten’

14. Februar 2011

(Reisebericht Äthiopien)

Die Hauptsprache in Äthiopien ist Amharisch. Das amharische Alphabeth hat 380 Zeichen, die sich daraus ergeben, dass sie keine bzw. Vokale nur in Verbindung mit den Konsonanten kennen, z.B. je ein Zeichen für ha, ho, hi, he, etc. Dadurch werden allerdings auch die Worte und Texte kürzer.


Auch der Wortschatz ist sehr reduziert, wie bei den meisten afrikanischen Sprachen. So gibt es in Amhamrisch für Knopf, Schlüssel, Riegel und zugesperrt nur ein Wort. Oder was noch lustiger ist, ein und dasselbe Wort für Lastauto, Nähmaschine und Pkw oder nur ein Wort für Handy und Bienenstock, was ungefähr ‚leere Schachtel‘ bedeutet.
Die Leute sind sehr gläubig und sind ungefähr zu gleichen Teilen Moslems und Christen.
Wer sich von unseren Kirchen vielleicht soweit einlullen ließ, dass er meint die Kirche hätte sich geändert, wäre liberaler geworden, dem kann ich nur eine Äthiopische Predigt ans Herz legen.
Da wird gewettert, gedonnert und mit dem strafenden Gott gedroht wie zu unseren besten Mittelalterzeiten.
Für mich gehen die Kirchen eben immer genau so weit, wie es sich die jeweilige Gesellschaft gerade noch bieten lässt …
Hand in Hand mit dieser Religiosität geht natürlich eine seltene Prüderie. Ich hab hier noch kein Busserl, geschweige denn eine Umarmung oder einen Kuss gesehen. Dafür gehen Frauen und Männer unter sich zwangloser miteinander um, als bei uns.
Wunderschön, um nicht zu sagen paradiesisch finde ich, dass überall auf den Straßen Tiere herumlaufen, liegen oder grasen. Ein Esel mit einem Hund bot so ein Bild der Verbundenheit, dass ich mir gar nicht erklären konnte, was die beiden so zusammenhielt.
Selbst die Vögel sind hier zutraulicher als bei mir zu Hause. Ich hab noch nie soviele Vögel, selbst Greifvögel so nahe gesehen, außer vielleicht im Winter, wenn wir ein Futterhäuschen vors Fenster stellen.

 


Ein nettes Spielchen

13. September 2010

Dieses wunderbare Alphabet wurde von K. B. Sandved in jahrelanger Arbeit aus Schmetterlingsflügeln 'destilliert'
(Dieses wunderbare Alphabet wurde von K. B. Sandved in jahrelanger Arbeit aus Schmetterlingsflügeln ‚destilliert‘)

Das folgende Alphabeth hab ich kürzlich beim blog- surfen entdeckt (und weiß leider nimmer wo – entschuldige bitte lieber Urheber).
Mit diesem Buchstabier- Alphabeth kannst Du Dir Deinen Namen, Dein Lieblingswort, Deine Lieblingsfarbe, den Namen Deiner Liebsten, oder was immer buchstabieren und mehr über Dich, Deine Zukunft, Deinen Partner, etc. erfahren.
Ich wünsch Dir viel Freude damit!

A – Reinheit (rein bleiben)
B – Sachlichkeit (solide und geerdet sein)
C – Vitalität (auf die Gesundheit achten)
D – Großzügigkeit (geben)
E – Ehrlichkeit in Beziehungen (durch Beziehungen lernen)
F – Macht verbunden mit Weisheit (Macht richtig ausüben)
G – Hilfsbereitschaft (dich selbst und andere physisch, mental, emotional und spirituell unterstützen.)
H – Nähren (dich selbst und andere nähren und schützen)
I – Selbstwahrnehmung (dich selbst verstehen)
J – Führerschaft (deine Worte ausdrücken)
K – Lehren (Wissen mit Weisheit vermitteln)
L – Mentale Stärke (mental stark sein)
M – Weisheit (Situationen von einer höheren Perspektive sehen)
N – Zentriertheit (mit dem Leben fließen und im Gleichgewicht bleiben)
O – Integrität (mit Integrität handeln)
P – Festigkeit (Leistungsfähig bleiben)
Q – Offenheit (offen und ehrlich sein)
R – Ehrliche Kommunikation (deine Wahrheit kommunizieren)
S – Vertrauenswürdigkeit (vertrauenswürdig sein)
T – Zufriedenheit (zufrieden sein)
U – Verständnis (dein göttliches Selbst kennen)
V – Wahre Macht (deine Stärke mit Bedacht anwenden)
W – Mitgefühl- Offenherzigkeit (deinem offenen Herzen erlauben zu scheinen)
X – Weiser Lehrer (heiliges Wissen lehren)
Y – Leichtigkeit/ Reinheit (Engelsqualitäten ausdrücken)
Z – Weisheit (dein inneres Wissen bewahren)
CH – Schutz (dich selbst und andere schützen und achten)
SCH – Innere Schönheit (deine innere Schönheit entfalten und zum Ausdruck bringen)

PS: Für ‚payoli‘ ergibt diese Buchstabierweise ein ganz wunderbares, passendes Bild …