Schönheit (6)

27. Dezember 2011

Sehen wir uns heute vielleicht einmal das Altern an, das ja auch deswegen wenig geliebt wird von den Menschen, weil mit ihm auch die Schönheit schwindet.

Leser dieses blogs kennen bereits einige Dinge, die ‚alle Welt‘ für normal hält, die es aber absolut nicht sind. Ja, im Gegenteil, die jede Menge Schaden anrichten!
Es ist also nicht normal Tiere zu essen
Es ist nicht normal den ganzen Tag rumzusitzen
Es ist nicht normal Exklusivpartnerschaften zu haben.
Es ist nicht normal sich zu sorgen.
Es ist nicht normal Tiere zu inhaftieren und deren Babynahrung zu trinken.
Es ist nicht normal unsere Babies in Gitterbetten zu legen.
Es ist nicht normal krank zu werden.
Und, und, und …

UND, es ist auch nicht normal, zu altern!
Ja! Altern ist für uns, in dem uns bekannten Maß, nicht vorgesehen!

Was ist Altern? Woran erkennen wir alte Menschen? Was unterscheidet Alte von Jungen?
Sie haben mehr Falten, meist dickere Bäuche, hängendere Schultern, Doppelkinn, weiße Haare oder Glatze, schlaffere Haut, Altersflecken, etc.
Ich sag Dir jetzt wie man all das, wie man Altern zusammenfassen kann:

Altern ist Erkranken! Alter ist Vergiftetheit und Verschlackung.

Jugend, dagegen ist Gesundheit. Jugendlichkeit ist Vergiftungs- und Schlacken- frei sein.
Ja! So einfach ist das!

Was meinst Du warum Babys so schnell wachsen?
Weil sie null Blockaden haben! Weder physische Schlacken- und Vergiftungs- Blockaden, noch psychische – Wilhelm Reich nannte sie Panzerungen – Blockaden.
Sieh Dir das Altern genau an!
Warum wachsen, entwickeln, erneuern sich alte Menschen nicht mehr in dem ihnen möglichen Maße? Warum sind sie sowohl geistig unbeweglich, als auch körperlich steif?

Weil sie voller Blockaden in Form von Verschlackungen und vorgefassten Meinungen sind!

Es sind Defekte, Erkrankungen, (durch) Mangel- und Überflusserscheinungen die die Menschen alt werden und alt aussehen lassen. Sowohl Erkrankungen als auch diese Defekte – Mangel- als auch Überfluss- Erscheinungen sowieso! – kann man vermeiden und damit auch den Alterungsprozess hintanhalten. – Oder sogar umkehren!

Was müssen wir dafür tun?
Wir müssen dem Körper bloß das geben, was er braucht, was in sein Anforderungsprofil passt, wofür er ‚gebaut‘ ist, was ‚artgerecht‘ ist.

Und das umfasst im Prinzip all das wovon dieser blog handelt. Also naturnahe, naturrichtige, ‚artgerechte‘ Ernährung, Bewegung, natürlich intuitives Denken und liebevolles, harmonisches Sozialverhalten.

Oder noch einfacher gesagt: Sobald wir uns alle Belastungen, Blockaden und Schlacken wieder aus dem Weg räumen, stellt er von sich aus wieder Jugendlichkeit her.

Soweit das Körperliche.
Dass zur Erhaltung oder Wiedergewinnung von Schönheit und Jugendlichkeit noch mehr erforderlich ist und was, demnächst …

 


Häufig gestellte Fragen (4)

28. Oktober 2011

Häufig gestellte Fragen zu 'paradise your life'Aber ich will doch gar nicht um soviel älter werden. Wozu mich kasteien?

a) ‚Kasteien‘ soll sich niemand! Ausschließlich Gewohntes durch Besseres ersetzen …

b) Nur für ganz wenige kommt der Tod schonend plötzlich! Geh in ein Seniorenheim, besuche eine Klinik, sieh Dir an, was in Hospizen abgeht! Die wenigsten fallen um und sind tot. In der Regel bezahlen die Menschen für ihren Lebenswandel durch jahrelanges Siechtum und Leid.

c) Wir haben auch anderen gegenüber eine Verantwortung; wir alle wollen uns weiterentwickeln …
Konstantin Wecker und Bernard Glassman haben erst kürzlich das wunderbare Buch ‚Es geht ums Tun und nicht ums Siegen‘ herausgebracht. Wir sollten TUN und im Kohärenzgefühl, in der Zuversicht bleiben! Ob wir damit erfolgreich sind, wird andernorts entschieden!
Außer man lebt gegen die Naturgesetze, dann entscheiden WIR! Aber GEGEN uns!

d) Wir halten das Älter- Werden heute für wenig attraktiv, da wir unsere kranken, schwachen und müden Alten vor Augen haben, die aber bereits Zivilisations- geschädigt sind. Naturrichtig lebende Menschen sind fit, gesund und lebensfroh bis zuletzt.

 


100 Gründe, 100 zu werden

14. September 2011

Obiges Zitat wirbt auf einem AMA- Plakat derzeit in Österreich für den Genuss von Obst und Gemüse.
Nichtmal der Hinweis auf das sattsam bekannte ‚5x täglich‘ fehlt.
So weit, so gut!
Dumm nur, dass dieselbe AMA (Agrarmarkt Austria Marketing GmbH) mit einem vielfachen Etat immer wieder massiv für Fleisch – natürlich aus Österreich – wirbt.
Noch dümmer, dass mit dieser Gemüse- Obst- Empfehlung praktisch ausschließlich das Verkochen derselben gemeint ist …

 


Der 120 Jahre- Dauergesund- Archetyp

18. Juli 2010

Ich habe hier immer wieder begründet und erklärt warum man was tun, essen, denken, wie man sich verhalten sollte um lebenslang dauergesund zu sein und steinalt zu werden.
Um nicht unzählige Verhaltensregeln und Details aufzählen zu müssen, die sich ohnehin niemand alle merkt, habe ich wiederholt empfohlen, sich im Hinterkopf das Bild einer friedlichen Primaten- Gruppe beim Essen, Spielen, Lagern, ‚Lausen’, etc. zu etablieren.
Tatsächlich wäre genau so ein Leben, nach dem wir tief drinnen auch alle noch ein Urbedürfnis haben, für uns optimal. Bloß können wir das Rad der Zeit nicht zurückdrehen.
Wir tun gut daran uns attraktive Teile aus solch einem Ur- Leben in unsere heutigen Leben zu integrieren.
Da nicht jedermensch so eine Affinität zu den Menschenaffen hat, manche sich sogar davon abgestoßen fühlen, möchte ich Dir ans Herz legen, Dir einen persönlichen Archetypen zusammenzu- designen der sich unabhängig von Deinem Umfeld und den vielen Einflüsterern nur um DEINE Dauergesundheit, um DEIN Lebensglück kümmert. Solch ein Typ will, bevor er Realität werden kann zuerst immer genauer und plastischer in der Fantasie ausgearbeitet werden.
Dazu kannst Du einen ganzen Tag im Geist durchgehen oder im realen Leben beobachten und Dich bei jeder Handlung, bei jedem Gegenstand fragen:

    a) Ist das naturrichtig? Und
    b) Kann ich das ändern/ naturrichtiger machen?

Also wenn Du z.B. aufwachst und merkst, dass Kunstlicht beim Fenster hereinguckt, weißt Du, dass es das in unserer ganzen Jahrmillionen langen Entwicklungs- Geschichte nie gab. Und tatsächlich wurde nachgewiesen, dass die absolut wichtige Melanin- Produktion im Körper nur bei absoluter Dunkelheit abläuft und sogar durch einen auch nur kurzen Lichteinfall sofort gestoppt wird.
Du kannst Dir also überlegen, ob Du das Schlafzimmer entsprechend abdunkeln könntest.
Oder: Wenn Dich der Wecker aus dem Schlaf reißt, weißt Du, dass das unnatürlich ist und Du kannst Dir vorstellen wie das in freier Natur ausgesehen haben mag und ev. eine Lösung für richtiges Aufwachen finden …
Auch das Verhalten Deines Archetyps guck Dir genau an. Wie wirkt er/ sie? Wie transportiert er/ sie sein/ ihr Anders-Sein? Wie reagiert sie/ er auf blöde Fragen? Wo und wie kauft er/ sie ein? Usw.
Ich habe viele Rohköstler, Naturburschen, archaisch lebende Menschen kennengelernt. Sie alle waren überaus charismatisch aber auch ungewöhnlich.
Man sollte sich nicht scheuen, ungewöhnlich zu sein. Diese Deine persönliche Vision von Dir sollte immer plastischer in Dir Gestalt annehmen.
Das ist wichtig, weil Dir durch Deine Umwelt, durch Filme, durch Werbung ja auch ständig Verhalten vorgespielt werden, die Du unbewusst übernimmst. Diesem Konsum- und mainstream- Typ musst Du eine Alternative die DEINEN Bedürfnissen entspricht, der DEIN Leben, DEINE Gesundheit wichtig ist, entgegensetzen.
Stell sie/ ihn mir vor, wenn Du sie/ ihn fertig hast … 😉