ORF- Entzug

20. Oktober 2020

Ich hätte nicht gedacht, dass es SO schlimm sein könnte …

Ich hab schon seit Jahren keinen Fernseher mehr und bin seit diesem Corona- Betrug auch mit meinem ehemaligen Lieblingssender Ö1 auf mehr als Distanz gegangen.

Nun wurde ich, absurder Weise durch die social medias, wieder auf den ORF, und zwar auf eine Schauplatz- Sendung, aufmerksam gemacht.

Ganz ehrlich: Ich konnte es fast nich glauben, was ich sah!

Erst wollte ich Euch die ganze Sendung, um meine Kommentare ergänzt, streamen. Doch das würd‘

a) Stunden dauern, da alle paar Sekunden nicht unwidersprochen bleiben könnende Unsinne zu kommentieren/ widerlegen wären und

b) ich Euch nicht für so dumm halte, Euch alles ‚vorkauen‘ zu müssen.

Ein paar Tage ist diese Sendung – mit obigem link – noch im Internet nachzusehen.

Keine Ahnung, ob Ihr Euch das antun wollt. Für mich war es nach so langer Staatsfunk- loser und damit selberdenkender Zeit fast unerträglich soetwas en block anzusehen. – Echt schlimm, im Sinne von primitivst manipulativ!

Doch alles hat zwei Seiten

Mir wurde dadurch auch wieder bewusster, wie sehr wir bzw. diese Abermillionen von ‚Normalos‘ in einer unerträglichen Manipulationsfalle stecken. All dieses Gerede von Pressefreiheit, Meinungsvielfalt, Unabhängigkeit, freien Medien und investigativem Journalismus sind einfach nur Blabla bzw. die Psychopharmaka, die den Menschen tagtäglich untergemischt werden.

Liebe Leute! Zum, ich weiß nicht wievielten Mal ich das sage: Sch… auf diese ‚Kultur‘, dieses System, auf diese Zuvielisation und schmurgelt Euch in die warme Achselhöhle der Natur, im Sinne von