Der Rettungs- Satz

15. März 2021

Ich hab zwar Anthony William, dieses amerikanische ‚medical medium‘, hier schon einmal etwas ‚verrissen‘, doch es finden sich bei ihm doch immer wieder erstaunlich stimmige Aussagen.

Geht man noch dazu davon aus, dass er angeblich in Kontakt mit ‚höheren Mächten‘ steht, gibt das seinen Aussagen nocheinmal mehr Gewicht.

Ein kleines Beispiel seiner, im positiven Sinne, ‚Abgehobenheit‘, ist für mich sein Satz:

.. Und da gibt es Süße und Licht,
die wir buchstäblich zu uns nehmen können
und durch die wir der göttlichen Schönheit ringsum
ähnlicher werden.

So weit, so gut, so wahr, so richtig!

Doch das ist nicht alles! Ich möchte Euch einen Satz von ihm weiterschenken. Einen Satz von ungeheurer Power! Ein Satz der Leben retten kann. Ein Satz, der auch Dich zu einem Lebensretter machen kann.

Ein Satz von unglaublicher Macht und Wahrheit!

Dabei … es ist ja fast zum Lachen. Es ist ein ganz gewöhnlicher, ein ganz einfacher, wahrer, unbedeutender Satz. Ja, dieser Satz wäre völlig unnötig! In einer normalen, im Sinne von paradiesischen Welt, wäre dieser Satz zum Lachen überflüssig. Niemand würde ihn je sagen, so klar wäre sein Inhalt.

Doch in dieser unserer Welt, in dieser von uns geschaffenen Welt, ist dieser Satz ein seltener Rettungsring. Dieser Satz wäre es wert, über ihn zu meditieren, länger über ihn nachzudenken. Er deckt mit diesen wenigen Worten unser ganzes krankes Denk- und Gesundheitssystem auf.

Merke ihn Dir gut!

Merke ihn Dir gut, für Dich und Deine Mitmenschen!

Ich spanne Dich nicht länger auf die Folter. Doch, um seine Wichtigkeit doch etwas hervorzuheben, musst Du etwas tun!
Rubbel mit gedrückter Maustaste über das untenstehende weiße Feld und Du kennst den Satz, der irgendwann ein Leben retten kann!



Es gibt keine unheilbaren Krankheiten!

PS: Du brauchst aber nicht zu glauben, dass Anthony William der Einzige ist, der das behauptet! Unter Wissenden und bei, von der ‚Medizinmaschine‘ noch unbeleckten, ist dieser Satz selbstverständlich. Zum Beispiel bei:

Reinhard Hofer (Medizinjournalist, hat ein ganzes Buch darüber geschrieben)

Dr. med. C. Dölzmüller (prakt. Arzt)

Bruno Gröning (Wunderheiler)

Dr. Helmut Retzl (Soziologe und Historiker)

Paracelsus (Arzt und Naturphilosoph)

Andreas Kalcker (Biophysiker)

In diesem Sinne: Ein locker heilbares, noch besser, gar nicht erst erkrankendes


 
 
 


Anthony William …

11. Juli 2019

… brauche ich. kurz gesagt, sicher nicht!

Dieser ’neue‘ amerikanische Edgar Cayce hypt seit einigen Jahren am Bücher- und potcast- Markt mit seinen Gesundheits- Informationen.

Immer wieder kreuzte er auch meinen Weg. Durch viele Empfehlungen und Fragen war ich schon kurz davor mir zumindest sein ‚Medical food‘ zu kaufen.
Dem bin ich durch das Abhören einiger seiner potcasts und letztlich dem Durchblättern seines Leber- Buches glücklicher Weise nochmal knapp entronnen

Ich will jetzt nix Böses über diesen Mann, dem angeblich ständig ein Geist, namens ‚Spirit‘, ins Ohr flüstert, sagen. Vielleicht will er ja die breite Masse ansprechen und verzapft deswegen – neben einigen auch guten Anregungen – so sagenhaften – für mich – Unsinn, der ‚Giftköstlern‘ jedoch sehr wohl den Weg in eine gesündere Lebensweise ebnen könnte. Denn, dass diese allzu heftige Veränderungen scheuen, wie der Teufel das Weihwasser, habe ich nur allzuoft erlebt

Was ich allerdings für schlimm erachte, ist, dass Menschen, die bereits schon ‚weiter‘ waren, häufig aus ‚William- Gläubigkeit‘ wieder ‚umdrehen‘.
Generell aber finde ich soviel unkritische Gläubigkeit, wie sie in seiner Fan- Gemeinde grassiert, schlimm.
Und Anthony William kleckert mit a la ‚Man nehme …‘ und ‚Allein ich besitze die Wahrheit‘ mehr als großzügig rum.

Leute! JEDE, JEDER von Euch hat so einen Geist! Sogar noch einen besseren, nämlich EUREN Geist, der EUCH kennt, der auf EUCH eingeht!
Wir hatten mit Kirchen und Schulmedizin ‚unheilvolle Prediger‘ lang genug. Da bedarf’s wirklich keiner Verlängerung durch Mr. William

Die Erklärung, dass William viele noch ’normal‘ lebende Menschen ansprechen will und deshalb kein wirkliches ‚high end‘- bzw. Paradies- Wissen bietet, ist noch die harmlosere Erklärung.
Ohne ihm das zu unterstellen, könnte er ja auch ordentlich einen an der Waffel haben und deshalb Stimmen hören
Und falls doch ein wirklicher Geist am Werk ist: Es gibt, wie auch hier in der Stofflichkeit, auch im Jenseits nicht nur gute, sondern viele unterschiedliche Ebenen von Geistern. Mit welcher ist William’s Spirit verbunden!?

Also meines Erachtens sollten wir derartige Fremd- Infos maximal als Inspiration nutzen. Aber gedacht und in uns reingefühlt, sollte von jedermensch selber werden.

Auch die Sprache dieses Bestsellers gefällt mir nicht bzw. erscheint mir sehr Durchschnitts- und Medizin- angepasst.

Doch wer sich von Anthony William angesprochen fühlt, wer sich erst von der Normalkost aus, in gesündere Richtungen aufmacht, wem dieser payoli- Paradiesling zu strange ist, kann sich ja gern an William und seinem Spirit erfreuen und ein Stück weit mit ihm gehen.
Ich würde bloß aufpassen nicht in allzu heftige ‚Gläubigkeit‘ zu verfallen und immer im Hinterkopf behalten, dass es nach William noch ein ordentliches und vor allem paradiesischeres Stück weiter geht …

Wir könn(t)en viel, viel weiter sein, wenn wir nicht falschen Propheten nachlaufen, sondern uns auf uns besinnen, die Natur (beob)achten und von ihr lernen.
In diesem Sinne: