Beweg Dich kreativ

23. Oktober 2015

Ich meine damit nicht, Dich einfallsreich zu bewegen, … ja das auch vielleicht! 🙂
BewegungskreativitätDoch das Sensationelle ist eine Untersuchung die zeigt, dass wir MIT und DURCH Bewegung zu einer besseren Problemlösungskapazität kommen, kreativer werden.
Die Untersuchung lief so:

Wussten Sie, dass Bewegung einen
bedeutenden Einfluss auf Ihre Problem-
Lösungs-Fähigkeiten hat?

In zwei Gruppen sollten Menschen Probleme kreativ lösen. Eine der Gruppen wurde gebeten vor dem Prozess ihre Arme in
kurzen, präzisen Mustern zu bewegen.
Die zweite Gruppe sollte ebenfalls ihre Arme bewegen, allerdings in großen, fließenden und schwingenden Bewegungen.

Was war der Unterschied?
Die Gruppe mit den großen Bewegungen hatte um 24% bessere Resultate im darauf folgenden Test als die Gruppe mit den kurzen Bewegungen.

Jaja, ich weiß! Irgendwie eh klar. Denn wir liefen und kraxelten ja schließlich durch unsere ganze Evolutionsgeschichte, während der wir uns ja auch so rasant weiterentwickelten …

Dennoch denke ich, könnte diese Erinnerung so manchem ‚Schreibtischtäter‘ wieder auf natürlichere Sprünge helfen 😉

Auch von Babys ist bekannt, dass die – und man sieht ihnen das ja auch an – primär mit Bewegen lernen.
Deshalb gibts ja auch Schulversager und Lernschwächen nur in den Stillsitz- Schulen … 😉

 

 

 


Kinder, Kinder, Kinder …

15. März 2014

Babys, Babys, Babys …

sweeetyJetzt sag mal ehrlich: Gibt es größere Wunder als das Entstehen, Wachsen, Sich- Entwickeln von Kindern!?

    – Übrigends, Du weißt ja warum Babys nachdem sie in die Welt kommen, weinen.
    Weil sie sich bewusst werden, dass sie nun keine Flügerl mehr haben 😉

Doch zurück zur leider oft grausamen Wirklichkeit:
Und wie gehen wir um mit diesen Wundern?

Gibt es unschuldigere Wesen, als kleine Kinder?
Nein!
Dennoch wurden und werden sie tagtäglich in wahre Höllen hineingeboren. In menschengemachte Höllen! In Gefängnisse, in Slums, in Pest- Epidemien, in Kriege, in Hungerskatastrophen, in Drogen- Milieus, in Armut, Gewalt, Unterdrückung oder schlicht und einfach ’nur‘ in eine zivilisierte Gesellschaft.

Nein, ich bin nicht verrückt geworden! 😉
Das ist eines der Themen die mich zu Tränen rühren können: Diesen unschuldigsten und süßesten nur vorstellbaren Wesen, die sogar noch von Natur aus bzw. durch die Hormonlage der Eltern geliebt werden, die beste Voraussetzungen hätten, wird Schlimmes angetan. Und das von den liebenden Eltern, von den vorgeblich so bemühten Pädagogen und von der angeblich so sozialen Gesellschaft!
Denn – trotz unserer angeblich so aufgeklärten Informationsgesellschaft – weiß heute kaum noch jemand, was Babys, Kleinkinder, Kinder wirklich brauchen.
Sie werden sozusagen tagtäglich aus fehlgeleiteter Liebe und falschen ‚Erziehungsbemühungen‘ missbraucht. Ja! Missbraucht!

Sexuelle Missbräuche sind mittlerweile gesellschaftlich einigermaßen geächtet. Ja, darauf wird teilweise schon wieder ‚zu‘ akkribisch fokussiert. Doch die tagtäglichen Missbräuche sind allgegenwärtig und werden nicht gesehen bzw. für völlig normal gehalten.

Sie werden nicht gesehen, da kaum jemand weiß, was Kinder brauchen. Oder mit anderen Worten: Kaum jemand weiß, wie kindergerechtes, artgerechtes, naturrichtiges Kinder- Leben und Bedürfnis aussieht.

Warum weiß unser Körper, wann er geschlechtsreif werden soll, wann seine Körperhaare zu sprießen beginnen sollen, was unsere Haare weiß werden sollen, dass er bei Schmerz schreien, bei Hunger essen soll …?
Das alles und noch viel mehr brauchen wir nicht zu lernen. Das ist in unseren Genen festgelegt und stammt aus Ur- Zeiten, in denen wir noch ‚unzivilisiert‘ in freier Natur herumturnten.
Ebenso bringen wir gewisse Ur- Bedürfnisse mit, die erfüllt werden wollen, um zufrieden zu sein, um ein ausgeglichener, glücklicher Mensch zu werden.

Weder die Baby- Cremen, Windeln, Mobiles, Fläschchen, Sitze, Kleidchen befriedigen diese Ur- Bedürfnisse, noch das Verhalten der allermeisten Eltern und Menschen. Schon gar nicht entspricht unser heutiges Lebens- und Wohnumfeld den Bedürfnissen unserer wunderbaren Kinder!

Davon, was Kinder brauchen, was wir alle brauchen und von noch viel, viel mehr handelt mein paradise your life– Programm und dieser blog.

Nimm es nicht hin, verantworte es nicht mit, dass Babys in Deinem Umfeld ’nicht artgerecht‘ aufwachsen müssen. Setz Dich dafür ein, dass wir unser ‚Uralt- Paradies‘ zurückbekommen! Fangen wir bei unseren unschuldigen kleinen süßen Himmels- Geschenken an! Indem WIR uns ändern! Indem wir uns wieder annähern dem wunderbaren Geschenk der Natur, dem Paradies!

In diesem Sinne:
paradise your life 😉


Mütter vernichten Kinder- Leben …

31. März 2012

… oder retten sie!

Es ist mittlerweile wissenschaftlich ‚wasserdicht’ und erwiesen, dass das Geschmacksempfinden von Kindern und den späteren Erwachsenen im Mutterleib, beim Stillen und durch die frühe Babynahrung geprägt wird.
Was die Mutter verzehrt findet sich sowohl im Fruchtwasser als auch in der Muttermilch.
Selbst wenn Kleinkinder anderes Essen bekommen, als ihre Eltern reichen die Gerüche um spätere Dispositionen für das Elternessen zu manifestieren.
Später dann werden die Ernährungsgewohnheiten der Eltern ‚ abgeschaut’, – Buben die der Väter, Mädchen die der Mütter.

Wenn man sich die enormen Gesundheits- und Lebenserwartungs- Unterschiede zwischen Normalessern und Artgerecht- Essern ansieht, ist es eigentlich unverantwortlich, Müttern so gedankenlos ihren meist grottenfalschen Ernährungs- Wahnsinn an die nächste Generation weitergeben zu lassen…

– Aber Hauptsache wir haben für den Geografie- und Geschichts- Unterricht eine Schulpflicht und brauchen für dämliches Lenkraddrehen einen Führerschein! 😉
Oder anders gefragt: Warum ist es Körperverletzung jemandem eine Ohrfeige zu geben? Nicht aber, wenn eine Mutter ihrem Kind Karies, Adipositas oder Allergien anfüttert?
Angestellte haben längst ein Recht auf einen rauchfreien Arbeitsplatz! Kleinkinder nicht!

Wie wenig wert dem Staat, den Politikern, den Menschen die Gesundheit der nächsten Generation ist, zeigt allein schon, dass schlimmste fast food- und Naschzeugs- Ketten ungeniert Werbung machen, schon Kleinste an sich ziehen und in Schulen rumquirln dürfen.

Ärzte die als fast Einzige Zugang zu all diesen Studien haben, halten natürlich still, da diese bald kranke Generation ihnen ihr fettes Einkommen sichern wird!
Die nächsten Mitwisser, die Medien, die Journalisten wiederum, stehen im Sold dieser mächtigen Firmen und werden sich hüten aufklärerisch zu wirken.
Also wieder mal das Geld, das die Welt regiert und unsere Kinder ruiniert!