Lang, lang ist’s her

15. Dezember 2021

Naja, eigentlich gar nicht so lange. – 10 Jahre!

Doch es zeigt wie erschreckend vergesslich wir sind. Und wie gerne und ausgiebig diese Vergesslichkeit der Menschen von den Angsttreibern, Geschäftemachern und Politikern ausgenutzt wird.

All diese Lügen, die wir schon bei AIDS, der Schweine- und der Vogelgrippe willig schluckten, glaubt die breite Masse auch jetzt unter dem Namen ‚Corona‘ genauso wieder.

Mit dem rückblickenden Abstand von 10 Jahren werden diese Machenschaften aber deutlicher und könnten auch für das heutige Lügengeschehen noch einigen die Augen öffnen.

Deshalb: Seht Euch auf diesem Beitrag aus dem 2012er- Jahr zumindest den einen, noch nicht gelöschten, überaus berührenden und erhellenden Film der wunderbaren Anne Sono an:

Nochmal AIDS …


 

PS: Was dieser Film noch nicht sagt, ist, dass auch eine weitere Protagonistin dieses Films, die wunderbare Barbara Seebald, die 5 Kindern das Leben schenkte, nun nicht mehr am Leben ist. Nicht an dem ihr angedichteten AIDS, sondern an gebrochenem Herzen, wegen der Grausamkeiten dieses ‚Gesundheitssystems‘ verstorben!

Ja! Seht Euch diesen Film an! Es werden Euch die Tränen runterrinnen!
So schöne Menschen!
– Fast alle tot!
Wegen eines ‚Gesundheitssystems‘, das auch heute noch unerbittlich aktiv ist!


 
 
 


Nochmal AIDS …

13. Januar 2012

… bzw. Schulmedizin- Wahnsinn.
Wer noch mehr, zum kürzlich hier veröffentlichten ‚Das AIDS- Problem …‘ wissen möchte, viel Zeit und starke Nerven und gern Atemlosigkeit hat, der kann sich über diese beiden Videos informieren.
Mir ist dabei fast die Luft weggeblieben …
Deshalb möchte ich auch gleich dazu sagen: Ich bemühe mich sehr, hier im blog eine gewisse Gedanken- Hygiene durchzuhalten. Das heißt, ich bemühe mich, primär auf Positives und Hilfreiches zu fokussieren, da ich weiß wie schwächend Sorgen, Ängste, Ärger, Wut, Mitleid, etc. sein können, und auch unnötig sind.
Fallweise ist es aber unumgänglich, auch die negativen Aspekte dieser Zivilisation aufzuzeigen, da zuviele noch, sich in völlig normalen Umständen wähnen.
Wer sich seiner Robustheit nicht ganz sicher ist, der erspare sich bitte diese Videos.
Wer sie sich ansieht, schütze sich durch positive Gedanken und schicke diese auch Barbara Seebald, ihren Kindern und allen ähnlich Betroffenen.
Danach aber kehrt bitte umgehend wieder zu Eurem – hoffentlich schon – unerschütterlichen Kohärenzgefühl zurück. Denn

wir brauchen uns nicht zu sorgen.
Alles ist zu unserem Besten!
Wir sind hier um Erfahrungen zu machen.
Und WIR entscheiden WELCHE!

 

 

 


Das AIDS- Problem …

2. Januar 2012

… ist eigentlich die Schulmedizin!
Zu diesem Schluss kann man nur kommen, wenn man sich den Film ‚I won’t go quietly‘, der demnächst in die Kinos kommt, ansieht. Darin kommen 3 Frauen zu Wort, deren Leben einschneidende, um nicht zu sagen schmerzliche Wendungen ab einem positiven HIV- Test nahm.
Eine davon ist Barbara Seebald, die Ihr ja vor Wochen hier schon mal kennenlernen durftet.
Hier eine Kurzversion des Films: