Geldlos leben

15. September 2012

‚Eine geldlose Existenz … ist keine Frage des Aufgebens von Besitz, weil es eigentlich nichts aufzugeben gibt. Niemand besitzt etwas, also geht es einfach darum, sich klarzumachen, dass man ohnehin nichts besitzt. Wenn man dann etwas verliert und sich klarmacht, dass man sowieso nie etwas besaß, gibt es auch kein Gefühl von Verlust. Und wenn jemand dich um etwas bittet, gibst Du es ihm gern, weil es sowieso nicht dir gehört. Und dann musst Du den Glauben haben, dass alles in dem Moment kommt, wenn Du es brauchst….

Zu sagen, dass ich ohne Geld lebe, ist eigentlich bedeutungslos. Es ist, als würde man sagen, ich lebe, ohne an den Weihnachtsmann zu glauben. Wenn wir in einer Welt leben würden, in der jeder an den Weihnachtsmann glaubt, könnte man vielleicht denken, dass ich mich dadurch hervortue, dass ich ohne den Weihnachtsmann lebe.‘

(Daniel Suelo, der seit 2000 ohne Geld lebt)

 


Du!

22. Oktober 2011

Nur Du bestimmst Dein Leben!
Du! Nur Du gestaltest die Welt!

Ja, es gibt böse, rachsüchtige, profitgierige, rücksichtslose Menschen. Es gibt Verschwörungstheorien. Es gibt Komplotte. Es gibt ‚das Böse‘. Es gibt Verbrechen, die Mafia, Mörder, Killer, Börsenspekulanten, und, und, und.
Doch sie alle ‚brauchen‘ Dich als Gegenpol!

Ignoriere sie, häng nicht an Deinen Idealen und Vorstellungen die sie bekämpfen und ausnützen und sie sind augenblicklich ihres Schreckens beraubt!

Häng nicht am Geld, und kein Spekulant kann Dir etwas anhaben.
Häng nicht am Besitz, und niemand kann Dich bestehlen.
Häng nicht am Gewinnen, und kaum jemand kann Dich besiegen/ verletzen/ enttäuschen.
Häng nicht am Leben, und niemand kann Dich töten!
Häng nich an Idealen, und niemand wird sie mit Füßen treten.

Sei durchlässig!
Sei weich und flexibel!
Nur Härten schmerzen, wenn sie von anderen durchdrungen werden …

Damit will ich nicht sagen, dass Du nicht Deinen Weg gehen sollst. Doch Du sollst nicht an ihm zugrunde gehen! 😉
Damit will ich nicht sagen, dass Du keine Prinzipien mehr haben, keine Ziele mehr verfolgen sollst. Doch konsequente Geradlinigkeit ist nicht besser als konsequente Flexibilität … 😉

Ich liebe Euch!