Bist Du ein AWANT?

1. Juli 2022

Vielfach herrscht die Meinung, dass wir in einer Informationsgesellschaft leben, das Internet alles wisse und das Bildungsniveau hoch sei, wie nie zuvor.


Bei ‚Informationsgesellschaft‘ krieg ich leicht Lachanfälle!    
Diese Gesellschaft kann sich nichteinmal die Lügen der Politiker oder Pandemietreiber über wenige Wochen merken, um sie dann als solche zu erkennen.


Das Internet weiß tatsächlich unglaublich viel. Bloß wird das wertvolle und nützliche Wissen überdeckt und versteckt hinter kommerziellen Interessen und von Trollen, die genauso glaubwürdig baren Unsinn verzapfen.


Und die Köpfe der Schulabgänger sind tatsächlich vollgestopft wie nie zuvor. Allerdings mit Psydowissen, mit dem man maximal bei der Millionenshow Geld machen kann. Alles (Über-)Lebenswichtige, Nützliche oder auch Selbstermächtigende wird in den Schulen ausgespart.

Doch nun zu AWANTs.
Selbst wenn die o.a. Probleme nicht wären oder umschifft würden, leiden nur allzuviele am AWANTismus.
Ja, dieser wird sogar massiv vom heutigen Schul- und Studiensystem unterstützt und gefördert! Ein Übriges dazu tut noch der PC- und Smartphon- Boom. Sie alle lassen all das schöne Wissen einfach ungenutzt verpuffen. Denn AWANT ist die Abkürzung für

Alles Wissen, Aber Nichts Tun    

Sieht man sich wieder einmal die Natur oder auch bloß unsere erfolgreichen Vorfahren an, sieht man, dass die es nahezu genau umgekehrt mach(t)en. Alles, dieser ganze ‚Sockel‘, auf den unsere Generation gestellt wurde, ist von Machern errichtet worden. – Nicht von denkenden Nichtstuern!

Ja, ich geh sogar noch weiter! Dieses, unser so hochgeschätzte Denken könnte auch Teil der Sackgasse, der Zivilisations- Sackgasse, in die wir uns hoffnungslos verrannt haben, sein. Denn sieh Dir all unsere heutigen Probleme an, egal ob Kriege, Klimawandel, Plademielügen, Krebsraten wie nie zuvor, Umweltverschmutzung, soziale Ungerechtigkeiten, Pestizid- Verseuchungen, Verkehrs- oder Drogentote, etc. Alles ‚Kinder‘ des Denkens, Forschens, der Wissenschaft. Kein Primate oder Almöhi hat nur eines dieser Probleme! – Geschweige denn, sie erschaffen!

Ganz blöd bzw. nichtdenkend sind die letzten beiden auch wieder nicht! Sie machen einfach Erfahrungen aus ihrem Tun und lassen diese beim nächsten Tun einfließen. Das nennt man ‚lernfähig‘.

DAS ist noch wichtiges und nützliches Denken!

Alles darüber Hinausgehende ist Hirnwixen und führte uns bisher ausschließlich in die Bredouille.

WIE effizient, qualitätsvoll, beglückend und gesund dieses ‚alte‘, naturrichtige Denken – und Handeln! – ist, zeigt schon ein, auch nur kurzzeitiger Selbstversuch mit


 
 
 


Was ist der Vorwurf, was ist zu lernen?

12. Februar 2022

Diese unsägliche C- Plandemie dünnt sich jetzt offensichtlich doch noch etwas aus …

Was können wir rückblickend daraus lernen?
Was waren die Fehler der Politik?


Also, wir alle sollten schleunigst daraus lernen, uns nicht auf andere zu verlassen! Nicht zu glauben, andere würden alles in unserem Sinne erledigen!

Denn sieh einmal genau hin. Wir alle wurden zu Spezialisten gemacht, wollten Spezialisten werden und sein und versprachen uns davon Vorteile.
Ein Freund nannte das gerne: ‚Alles Spezialisten, alles Deppen!‘ und hat damit nicht unrecht. Denn was ist jemand, der von einigen Dutzend Themen nur eines wirklich beherrscht? Doch ein ziemlicher Dummkopf, oder!?
Und dazu wurden wir auch gemacht, denn für Unternehmer ist es natürlich überaus vorteilhaft Spezialisten für alle Gebiete zu haben. Die Spezialisten jedoch sind arm dran. Denn so, wie sie mit Hilfe ihres Fachwissens andere über den Tisch ziehen können, werden sie selber bei all den anderen Themen ebenso gelinkt!

Zu einem erfüllten, bunten und lebendigen Leben gehört die Vielfalt.
– Zudem macht sie unabhängig.
Wenn ich z.B. mein Obst und Gemüse selber ziehen kann, mich mit Wildkräutern gut auskenne, mein Brennholz selber hacken, kleine Reparaturen selber ausführen kann, kann mich keine Krise, kein Jobverlust wirklich schrecken!

Zum zweiten Punkt, was die Politik dazulernen sollte:
Als kleine Randbemerkung: Warum konnte ich ‚kleiner Gesundheitstrainer‘ bereits im Jänner 2020, als Corona noch gar nicht allgemein bekannt war, wissen (siehe hier), was sich tatsächlich als richtig herausstellen sollte und das Politiker bis heute nicht verstehen!?
Was nicht heißen soll, dass ich alle Themen durchschaue. Doch die politische Vorgehensweise bei Virenalarm ausschließlich Virologen und Epidemiologen zu befragen, ist zu kurzsichtig bis bescheuklappt! – Siehe Spezialistentum!

Zur to do- Liste der Politiker:
Politiker sind die Diener, nicht die Dompteure der Bevölkerung!
Deren Freiheit hat immer oberstes Gebot zu sein.
Experten aus allen Bereichen haben zugezogen zu werden!
Aus deren Ratschluss sind Empfehlungen, ev. sogar dringende, zu geben.
Nie jedoch Zwangsmaßnahmen.
Die Bildung der Menschen muss von wirtschaftsgünstigem Unsinn weg zu Lebenswichtigem!
Sowohl in Schulen, als auch als Information für Erwachsene.
Wir müssen weg von der Reparaturmedizin, hin zu vorbeugender Lebenshilfe.
Alle krankmachenden Lebensfaktoren müssen eliminiert/ verboten werden.

Und nocheinmal zurück zu unser aller Lernaufgabe aus diesen 2 Jahren Wahnsinn:

Auch wir müssen diese Liste im Kopf behalten! Keine Wahl mehr (wenn überhaupt noch diesem korruptionsanfälligen Parteiensystem eine Chance gegeben werden soll!) ohne der Zusicherung, all diese Punkte umzusetzen!

Danach kritischte Beobachtung der politischen Arbeit und regelmäßige Evaluierung der Fortschritte!

Wir müssen wieder die Lenker unserer Leben werden und sein! Daran führt kein Weg vorbei!

In diesem Sinne:



Nachsatz: So manche lassen sich vom derzeitigen C- Widerstand einlullen, freuen sich, dass kritische Ärzte, Rechtsanwälte, die FPÖ … ihre Agenda übernehmen. Das könnte trügerisch sein und leicht zerbröseln. Einzelne Gruppen, denen oft nur Details missfallen, könnten leicht zufriedengestellt werden und wegbrechen.
Ziel muss es sein, dass jedermensch sich unabhängig ein Bild von der Lage machen kann und dafür einsteht.

Das ist möglich!

Intuition, Hausverstand und ein gutes ‚Naturgefühl‘ liegen meist sehr richtig! – Wissenschaft und Medien verwirren eher.

Und wer immer noch kritiklos dem Bild des lieben ‚Onkel Doktor‘, dem des ‚Gottes in weiß‘ oder auch nur dem des rechtschaffenden Arztes anhängt, dem empfehle ich die kürzlich an die Öffentlichkeit gelangten Ärzte- internen Chats zu lesen. Soviel Menschenverachtung, Kaltschnäuzigkeit, Rücksichtslosigkeit und Geldgier kennt man sonst nur aus, für übertrieben gehaltenen, TV- Thrillern.


 
 
 


Einbildung ist auch eine Bildung

5. Juli 2021

Jeder sich selbst oder andere Beobachtende, jeder, der auch nur wenig in die Psychoanalyse reingeschnuppert hat, weiß, wie ‚bummvoll‘ wir alle mit sinnlosseten Unsinnssprüchen, grottenfalschen ‚Weisheiten‘ und falschen Glaubenssätzen sind. Zudem kursiert auch noch eine Unmenge an völlig destruktiven und falschen Sprüchen, die nicht nur unsere Uralt- Programmierungen festigen, sondern durch deren gedankenloses Weitergeplappere immer weitere Kreise in ihren Negativstrudel ziehen.

Wir bilden uns z.B. ein, dass

wir essen müssen, um Kraft zu haben.
Bloß seltsam, dass uns nach eben diesem Essen eher nach einem Schläfchen, als nach ‚Bäume- Ausreißen‘ zumute ist und dass
Löwen z.B. nur hungrig, nie mit vollem Bauch jagen und erfolgreich sind
der – vom Müsli her bekannte – Bircher-Benner ein ganzes Buch zusammenstellen konnte, in dem Belege zu finden sind, WIEVIEL Energie gerade Nichtessende/ Fastende aufbringen oder
Galina Schatalova mit Krebskranken, mit nur wenigen Händen voll Nahrung, Wüsten durchquerte, danach alle gesund waren, die mitgegangenen Top- Sportler mit ihren Riesenrucksäcken voller ‚Supernahrung‘ aber abbrechen mussten.


wir meinen, ein gewisses Recht darauf haben, uns über ärgerliche Situationen zu ärgern.
Dabei ist es genau umgekehrt! Solche Situationen entstehen nur, weil wir unsere Göttlichkeit, unseren freien Willen NICHT wahrnehmen, der Mitwelt unsere (ansteckend) gute Laune/ unser Wissen vorenthalten!


wir schicksalsbedingt erkranken und Hilfe von außen brauchen.
Dabei schwächt Hilfe und
haben wir selber uns unsere Probleme – unbewusst natürlich – geschaffen.


wir im Mangel leben.
Obwohl nichts mehr Fülle haben könnte als diese Erde und
diese vielen, vielen Mitwesen.


wir bzw. unsere Kinder noch soviel zu lernen und leisten hätten.
Dabei haben wir alle, alles für ein erfolgreiches Leben bereits in uns.
Die etwaigen Einwände können sich nur auf Zivilisationsleben beziehen. Dazu der nächste Punkt:


wir nichts sind, nichts können und alles erst mühsam lernen müssten.
Dabei waren und sind WIR es, die sinnlose Bedingungen und Hürden schaffen, die es uns erst schwer machen. So wie viele Kindheitsregeln und -ängste längst für uns heute nicht mehr gelten und entrümpelt gehören, schlagen wir uns auch immer noch mit Regeln herum, die vor Urzeiten vielleicht Sinn hatten, meistens aber bloß von Herrschenden und Religionen für unsere Unterdrückung und leichtere Lenkbarkeit geschaffen wurden.


wir gut damit fahren, alles penibelst zu planen.
Dabei sind absolut ALLE diese genialen Naturmechanismen und Weltwunder völlig ohne jede Planung, ohne jedes Wollen, Planen und ‚Um-zu- Tun‘ entstanden!

Diese Reihe würde sich schier endlos fortsetzen lassen.
Jetzt einmal ‚angefüttert‘ fallen Dir sicher auch jede Menge unserer Unsinne ein und auf. Diese gilt es schleunigst loszuwerden für ein entspannt glückliches


 
 
 


Alle sind wichtig!

1. März 2021

Selbst wenn ein ziemlicher Dummkopf etwas nicht versteht, musst Du nachdenken, wie Du es ihm verklickerst.
Und das bringt Dich weiter!
Buddhisten zum Beispiel bedanken sich bei jedem Eingeschränkten oder Hilfebedürftigen, da er ihnen eine ‚Karma- Mehrung‘ ermöglicht.

Doch gerade an diesem ‚Ende‘ unserer ‚Zivilisations- Präpotenz‘ sind die Erweiterungs- und Zugewinn- Möglichkeiten schier unendlich …

Erst nach und nach kommen wir mittlerweile drauf, dass es neben aller Bildung und Intelligenz auch um Empathie, Kreativität, Mut, Unbeschwertheit, Liebenswürdigkeit, Geschicklichkeit, und, und , und geht. Kommen wir drauf WAS jeder ‚unbedeutende‘ Käfer, jede ‚dumme‘ Biene, jedes ‚Unkraut‘ in Wirklichkeit für uns und die für uns absolut lebenswichtige Umwelt bedeuten.

Immer wieder und immer wieder:

Wir sind nur wirklich gut ‚bedient‘, wenn wir von der Natur lernen (z.B. alles zu nehmen wie es ist), sie nutzen und beschützen.

Oder gaaaaanz einfach gesagt und jedermensch ans Herz gelegt:


 
 
 


 
 
 


Ganz einfach gefragt …

22. Dezember 2020

… jedoch, mit dieser so gängigen Schul- und Medien (Ver-)Bildung nicht ganz so einfach zu beantworten:

Was ist der Urgrund, die Ur- Ursache, die alles antreibt, die die Bäume wachsen, fruchten und sich selbstlos verschenken lässt?

Was ist die Grund- Ursache, dass alle Wesen sich weiterentwickeln, gegenseitig helfen, sich verpaaren, ihre Nachkommen liebevoll und zu lebenstüchtigen Wesen heranziehen?

Ups! Jetzt hab ich mich schon verraten! Mir ist jetzt vor der Beantwortung dieser Frage schon die ‚Liebe‘ rausgerutscht!

Ja! Die Liebe ist es, die alles antreibt!

Dieser angebliche/ vorgebliche Urknall war in Wirklichkeit eine Liebes- Explosion!

Jaja, ich weiß, darüber kann man leicht und locker lächeln …

Doch was sonst sollte derartige Urgewalten hervorrufen können!?

Viele sagen: ‚All das Leben vermehrt sich doch bloß um die Art zu erhalten‘.

Na hallo! Wer bitte glaubt denn, dass Bäume z. B. denken? ‚Ich werd jetzt hubschrauberähnliche Samen machen und fliegen lassen, um mich zu vermehren‘ haben sich die Ahornbäume gedacht!?

‚Muss ich doch glatt Kerne in meine leckeren Kirschen einbauen, damit, die Vögel Baumsamen scheißen‘, müssten sich die Kirschenbäume gedacht haben!?

Das alles sind doch völlig verwirrte Menschengedanken! Nichts in der Natur macht sich doch Gedanken oder plant UM etwas zu erreichen! Alles geschieht selbstlos.

Ausschließlich Zuvilisationsverwirrte tun, UM etwas zu erreichen! (siehe das UMZU)

‚Warum denn sonst?‘, könntest Du fragen.

‚Selbst- und Ziel- los!‘, sag ich Dir!

Diese Selbst- und Ziellosigkeit bietet sozusagen allen Wesen der Evolution, die Unabwägbarkeit des Lebens, das wirkliche, lebendige Leben, die absolute Freiheit, der jeweiligen Naturströmung an, um ‚das Größere‘ daraus wählen zu lassen.

Und was bedeutet das, etwas anzubieten, ohne etwas davon zu erwarten? Hm?

Ja, richtig! LIEBE!

Die Liebe, dieses Schenken und Geben ohne zu erwarten, ist die Ur- Energie, das Ur- Gesetz allen Lebens!

Wir leben aus der Liebe, wir entstanden aus der Liebe, wir genießen die Produkte der Liebe und wir geben aus Liebe. Denn all das Wichtige, nämlich Leben, geben wir einzig aus Liebe.

Alles aus der Liebe, aus der Natur Erwachsene nährt uns wirklich! Alles was durch unsere Zivilisation ‚danach‘ kommt ist vielfach schon, zivilisationsverzerrt, berechnend und ungesund.

Ich weiß, das ist für viele …, ach, was heißt ‚für viele‘!? … Für nahezu alle – jedoch auch lückenlos Zivilisationsverbildeten – un- bis schwer verständlich.

Denn auch dieser Begriff der Liebe wurde von uns im Laufe der Zeit völlig verbogen, abgewertet und verfälscht.

Was heute unter ‚Liebe‘ verstanden wird, hat viel mit ‚Verlieben‘, Verliebtheit‘, Liebesfilmen, Romantik, Märchen, Romanzen u. Ä. zu tun. – Aber NICHTS mit der wirklichen Liebe!

Wirkliche Liebe ist selbstlos!

Wirkliche Liebe ist unerklärlich!

Wirkliche Liebe ist weder plan- noch steuerbar!

Alles nach ‚Was er mir bietet‘, ‚Wie sie aussieht‘, ‚Wenn er mir treu ist‘, ‚Wenn sie mich liebt‘, etc. hat absolut nichts mit Liebe zu tun!

Denk an die Bäume, an die Blumen! Sie geben ohne auch nur ‚hinzugucken‘ wer und ob jemand ihre Früchte oder Blüten nutzt! Sieh Dir die Tiere an! Die schnuffeln und schon wissen sie ob das Leben einen Rausch mit bald nachfolgendem neuen Leben für sie bereithält oder nicht. Klar entstand daraus zielstrebiger sinnvoller Sinn. Jedoch erst in der Folge! Nicht umgekehrt!

Unsere heutigen Lieben sind viel zu berechnend!

Und der ‚Witz‘ dieser Verirrung: Dieses ‚zu berechnend‘, das wir für unseren Vorteil erachten schadet ausschließlich UNS selber!

Und die ‚dummen‘ Tiere und Pflanzen leben besser, ‚glücklicher‘ und weitaus effizienter als wir!

Ja! Denk Dir das einmal durch! Mit unserer vorgeblichen Schlauheit produzieren wir praktisch alle unsere Probleme!

Ja! Es ist – für Wissende – wirklich zum Lachen! Wenn es nicht so traurig wäre, was wir alles anrichten auf dieser, einzig auf Schönheit und Lebendigkeit ausgerichteten Welt, müsste man fast lachen.

Liebe Leute, Ihr als Stammleser dieses blogs wisst es ja bereits:

Das Paradies ist da! – Sozusagen als, neben dieser Zivilisationswelt unbemerkte und immer weiter zerstörte ‚Parallelwelt‘.

Wir bräuchten bloß dahin zurückzukehren!

Das ist wie mit einem – vielleicht von der oder dem Geliebten erwärmten – Bett. Wir könne da reinschlüpfen oder weiter in der kalten (Realitäts-) Nacht herumirren

Ganz in diesem Sinne kann ich Dir nur aus ganzem Herzen empfehlen:


 
 
 


Wirkliches Lernen

1. Juli 2019

Ich weiß nicht, ob Ihr das auch kennt. Man meint oft etwas zu wissen oder zu kennen und – Peng! – plötzlich ist alles anders.

Ich bin, als Ex- Techniker, ein sehr kognitiver, logischer Mensch und bin all meinen Lehrern sehr dankbar, für das, was sie mir weitergeben haben, was sie in mir angestoßen haben.

Doch dann las ich in einem Interview mit der wunderbaren Susanne Wenger den Satz ‚Die kleinere Wand bestand fast nur aus einem schmalen Fenster und davor standen drei große Fichten, die, wie ich behaupte, meine einzigen Lehrer waren – zumindest die einzigen, denen ich geglaubt habe.‘
Und plötzlich, genau dieses ‚Peng‘!
Mir war plötzlich sonnenklar, dass alles, was je wichtig war für mich, ich nicht von Professoren, nicht aus Büchern, sondern von Ameisen, von Wolkenbildern, aus Naturerfahrungen, von Menschenkörpern, von Gerüchen und Geräuschen gelernt hatte.

Es bedarf einiger ‚Übung‘, das zu erkennen.
Denn, ist man gewohnt, seine Sprache zu sprechen, alles auf und aus dieseR zu beziehen, entgehen einem sowohl Baby- Weinen, Schmerzensschreie, Blättergerausche, als auch Tiergewimmer, obwohl diese weitaus mehr aussagen.
So ist es auch mit unseren Lehrern!
Sieh mal genau hin!
Vielleicht kannst auch Du erkennen, was wirklich unser Herz berührt, uns wirklich b i l d – e t .

Ein Bild, ein Wort, ein Gefühl, das die Tränen fließen lässt, das uns herzlich lachen lässt … DAS sind die wirklichen Lehrmeister des Lebens!
In diesem Sinn:
paradise your emotional life!

Hier ein paar Impressionen einer von der Natur lernenden Frau, der wunderbaren Susanne Wenger:







Oder hier

 

 

 


Der Skandal der Bildungsministerin

28. Juli 2017

Sonja Hammerschmid, der derzeitigen österreichischen Bildungsministerin fällt nichts Hohleres ein, als alle Schüler mit laptops oder tablets ausstatten zu wollen!

Da ist es egal, dass die Vielzahl der seriösen wissenschaftlichen Arbeiten, die die Schädlichkeit von wlan- Strahlung nachweisen, bereits unübersehbar ist.
Da ist es egal dass die Ministerin Molekularbiologin ist und das verstehen müsste
Da ist es egal wenn renomierte Neurologen und Hirnforscher wie Markus Spitzer oder Gerald Hüther vor der ‚digitalen Demenz‘ und der nachteiligen Entwicklung bei Jugendlichen warnen.
Da ist es egal wenn sogar die ohnehin nicht sehr bewegliche Österreichische Ärztekammer eine Reduzierung und Minimierung der Handy- und Tablet- Nutzung empfielt.
Da ist es egal, dass, wie man den ersten Lehrergewerkschaftsvertreter- Stellungnahmen entnehmen kann, ein unbremsbar wachsender Strom an zusätzlichen Kosten aufgedreht wird.

Die Wirtschaft ist stärker!
Das Kanonenfutter das früher die Kasernen für die Heere heranzogen, ist heute das Wirtschaftsfutter, das Schulen der Wirtschaft zu Füßen legen. Da interessiert das Glück und die Bedürfnisse der Kinder nicht!
Ich hab selber jahrelang in high tech- Sektoren gearbeitet, wüßte aber wirklich nicht, was PCs mit Humanbildung zu tun haben sollten. Sie sind einfach Werkzeuge deren ohnehin mehr als simple Nutzung jeder einigermaßen Gebildete jederzeit lernen kann.

Wie mensch lebenslang gesund und glücklich sein kann, wie das andere Geschlecht tickt, wie man sich von Spekulanten nicht über den Tisch ziehen lässt und wie man einen Beipackzetteltext liest wird nicht gelehrt. Aber tablet- Wischen soll wichtig sein!?

Und so eine Ministerin ist gewählt und lebt von Steuergeldern!
Gute Nacht Abendland!

Doch das Schöne ist: Die Menschen, die aufwachen, die Alternativen leben, denen das Glück ihrer Kinder noch wichtig ist, die sie home- oder nonschoolen, die sich für ‚paradise your life‘ interessieren bzw. es in immer größeren Teilen leben, werden immer mehr!
Seid willkommen Ihr Lieben und ‚vermehret Euch‘!

 

 

 


Kinder kaputt!

25. Mai 2017

 

 

 


Bist Du abhängig?

20. April 2017

Neiheihein! Wirst Du vermutlich im Brustton der Überzeugung sagen.
Wir sind doch alle selbständig, verdienen unser eigenes Geld, machen was wir wollen. Wir sind doch absolut frei, waren noch nie so frei wie heute!

abhängigWenn Du das glaubst, war Deine Programmierung erfolgreich!    😉
Wir waren nämlich noch nie so abhängig von zahllosen Menschen, Fachleuten, Firmen und Institutionen wie heute.
Selbst für simples Essen brauchen wir Ernährungsberater. Sag nicht, Du liest nie ’neueste wissenschaftliche‘ Ernährungs- Empfehlungen oder Artikel!
Manche brauchen sogar fürs Fasten sündteure Seminare! Für Lachen Lach- Yoga und für guten Sex Tantra- Seminare oder Bücher.
Richtiges Schlafen, Atmen, Bewegen … Für alles gibt es Ratgeber! Und sie werden angenommen bis dringendst gebraucht!
‚Was braucht meine Haut‘ fragen wir die Kosmetikerin. ‚Womit wasche ich am besten mein Auto?‘, ‚Welche Windel empfehlen sie mir für mein Baby?‘ …
Welche Anlageform, Versicherung, Urlaubs- Destination, Regenjacke, welchen Schi, welches Fahrrad, Duschgel … Alles, alles erfragen wir von Fachleuten und machen uns abhängig!

Doch auch die Freiheit des eigenen Geldverdienens ist eine trügerische. Kaum jemand ist heute noch wirklich unabhängig im Sinne von autark überlebensfähig.
Auch unsere Partnerbeziehungen sind häufig eher klammernde und bedürftige als freie und wirklich freiwillige.
Das alles sind die ‚Erfolgs- Ergebnisse‘ unserer Erziehung, Eltern, unserer Bildung, LehrerInnen, unserer ChefInnen, der ProfiteurInnen und der Medien. Sie alle wollen uns klein, abhängig und lenkbar!

Ich sage Dir: Du brauchst nichts und niemenden!
Halte Dich sowohl als Vorbild, als auch mit ihren Geschenken, an die Natur und schon kannst Du Dich auf Deine Sinne, auf Dein Gefühl verlassen.
Erst und nur die Menschen- Tricks beim Würzen, Aromatisieren, Lackieren, Lehren, Vortragen, Schreiben, Werben, Anpreisen … verunmöglichen uns, uns auf unsere Sinne, auf unsere Intuition zu verlassen!
Doch für alles Natürliche haben wir ein sicheres Gespür. Das wirkt sicherer als alle Wissenschaften und Experten- Meinungen zusammen!
Das macht Dich wirklich unabhängig!
Fast hätte ich gesagt paradiesisch unabhängig     😉
Erst dieses Gefühl des nichts und niemanden zu brauchen macht Dich frei und bringt Dich Deiner Göttlichkeit näher.

 

 

 


Die Lüge die wir leben

28. November 2016

Ein selten gut gelungenes Video:

Was ihm fehlt: Die Werkzeuge und konkreten Tipps und Strategien. Doch die gibt es hier auf
paradise your life !