Was weißt Du?

15. Februar 2022

Was weißt Du über die Menschen, die Dein Schnitzel, das Du heute vom Supermarkt mitgenommen hast, verpackt haben?
Was vom Fleischhauer, der dieses Tier geschlachtet hat?
Wenn es überhaupt noch ein Fleischhauer, wenn es nicht bereits ein automatisiertes Tötungsfließband war …
Was weißt Du über dieses Tier, wie es gelebt hat? Wie es gefüttert wurde, was es erleben durfte? Wie roh oder liebevoll es behandelt wurde …

Was weißt Du über Dein Brot!?
Wer hat den Teig gerührt? Geknetet? Ein Mensch, eine Maschine?
Woher kam das Getreide? Aus der Region? Aus einem Land in dem Menschen verhungern?
Wie wurde der Teig zubereitet? Wieviele Backhilfsmittel/ Chemikalien beinhaltet er?
Ist Dein Brot ein hier bloß aufgebackenes, in China produziertes? Weißt Du wie dort in China die Arbeitsbedingungen sind?

Kaufst Du auch ständig Dinge, von denen Du nicht den geringsten Schimmer hast, woher sie kommen, wer sie hergestellt hat, woraus sie bestehen?

Und arbeitest auch Du in so einem anonymisierten Betrieb, stellst Dinge her, bestellst deren Materialien, wartest die Produktionsmaschinen, von Dingen die irgendwohin gehen?

All das kenne ich auch. Das ist eben der heutige Zeitgeist …

Doch ich kenne auch noch andere Zeiten. Ich weiß noch welcher Tischler, mit welchen Gesellen meine Fenster machte, meinen Fußboden verlegte. Ich sehe jetzt noch oft den Maurer, der mein über 100 Jahre altes Haus sanierte und freu mich jedesmal und plaudere gerne mit ihm. Ich weiß genau von wem ich welche Pflanze habe, auch wenn diese schon in x- ter Generation bei mir lebt.

Ich freu mich jedes Jahr wieder auf die für mich ganz besonderen Äpfel eines Bekannten. Ich kenne nicht nur ihn, sondern jeden Baum seines Gartens und er meine Aktivitäten mit seinen Äpfeln, vom Dörren bis zum Most- und Essigmachen.

Kürzlich fragte ich sogar meine steinalte Mutter, die nicht weit von mir lebt, wer wohl meine wunderbaren Türstöcke und Türen – obwohl längst neu lackiert – getischlert haben könnte. Doch, nein, leider! nicht mehr eruierbar. Aber es war zweifellos ein Handwerker aus dem Ort, da die Dörfer damals absolut autark bis autonom wirtschafteten. Nur die vor weit mehr als 100 Jahren Fleißigen kennt leider heute niemand mehr. Aber ich lasse dennoch noch immer oft und gerne meine Hände oder Blicke über diese ‚Holzkunstwerke‘ gleiten und versuche mich mit diesen wunderbaren Menschen, von denen soviel ihres ‚Herzblutes‘ und Schweißes in diesen Arbeiten steckt zu verbinden.

Auch meine, noch viel älteren Möbel … Ich könnte knien vor ihnen! Diese Präzision, dieser Charme! Und all das ganz ohne CAD, Designer und Maschinen! Einfach unglaublich! – Aber wunderbar menschlich.
Es mag Unsinn sein, doch ich vermeine dennoch oft noch deren Energie und Liebe, in jedem Fall aber, die für heutige Begriffe, absolut unvorstellbaren handwerklichen Fähigkeiten, zu spüren

Entschuldige bitte! War bloß so eine unwichtige Rumspinnerei von mir. Lass Dir Deine Lust an anonymen Plastik- und Wegwerfdingen nicht vermiesen.
Das sind bloß ein paar so alte Kracher, denen noch so völlig unmodern die Tränen runterrinnen, wenn sie ein Holzstück finden, das ihr Großvater auf der Hoanzlbank zugerichtet haben könnte …

Ich geh jetzt raus um herrlich frisches Grün zu sammeln, über das und seine generationenlange Geschichte ich mich ebenso freue wie über all meine anderen Schätze zu denen ich eine tiefe und liebevolle Beziehung habe …

In diesem Sinne

, das ja auch nicht eben das Allerjüngste und Neueste, schon gar nicht Anonymste ist     


 
 
 


Na endlich!

2. August 2021


 
 
 


Corona- Ausschuss

17. März 2021

Wer die ‚Stiftung Corona Ausschuss‘ bzw. die Videos davon noch nicht kennt, dem möchte ich sie sehr empfehlen. Es blieb mir regelmäßig der Mund dabei offen stehen, so Unglaubliches über diese CORONA- Lüge wird dort sehr seriös immer wieder, von 4 Rechtsanwälten und immer wieder anderen Gästen aus unterschiedlichsten Fachgebieten, ans Licht gebracht.
So sagte beispielsweise bei der 29. Sitzung der thailändische, auf Infektionskrankheiten spezialisierte Dr. Thomas Ly aus, dass er und seine Kollegen aus Bankok bereits im Februar 2020 umfassende Corona- Entwarnung gegeben hatten. Nur wollte niemand, auch die deutschen Behörden, etwas davon wissen.
Selbstredend, dass für Dr. Ly die Wissenschaftlichkeit an absolut erster Stelle steht und dass Thailand 0,9 Covid- Tote auf 1 Million Einwohner hat, während Deutschland bei 188 und China bei 3 Toten liegt. Genauso selbstredend, dass die Ausschuss- Videos auf youtube regelmäßig gelöscht werden.


 
 
 


Duft- Masken

26. Februar 2021

Als schon etwas angegrauter Spätjugendlicher wurde auch mir von dieser unsäglichen Regierung unaufgefordert und unbestellt ein Maskenpaket zugesandt. Umgehend nach dem Aufreißen des Sackerls war mir Laien und kleinem Wissenslicht klar, dass so ein Gestank nicht gesund sein kann.
Und siehe da, finde ich kürzlich dieses Zitat:

Wir denken, da das OP- Ausrüstung ist, müsste das gesund sein. Aber da die meisten Menschen in China, wo die meisten Masken produziert werden, noch nie über Umwelt nachgedacht haben, verwenden sie halt alles was funktioniert. Da ist jeder Dreck der Welt drin.

Naja, wird wohl von so einem Verschwörungstheoretiker und Nichtwisser stammen …
Nein, es stammt von Michael Braungart, der ‚bloß‘ wissenschaftlicher Leiter des Hamburger Umweltinstituts und Professor der Erasmusuniversität Rotterdam und Universität Lüneburg ist.

Ein weiteres tragisches Beispiel dieser verantwortungslosen Nichtwisser- Regierung.

Dabei sind wir ja mit meiner Paketzusendung noch billig weggekommen! Im Netz schwirrt ein Auspackvideo eines Masseurs rum, dessen ebenfalls unbestellt zugesandtes Anschober- Paket einen geschätzten halben bis viertel Kubikmeter groß ist und ausschließlich Dinge enthält, zu denen der Empfänger stammelt: ‚Was bitte, soll ich mit dem Unsinn?‘.

Doch was kümmert das einen echten payoli, der jetzt rausgeht und ungefiltert frische Luft, Sonnenschein und die ersten, zarten Wildkräuter genießt!?     


 
 
 


Fasching- Dienstag

16. Februar 2021

Mangels öffentlicher Faschings- Aktivitäten hab ich hin und her überlegt was ich Euch für diese Zeit beitragen könnte. Bastelanleitung für FFP2- Masken mit Clownnase und Fotos von Corona- förmigen Konfettis hab ich verworfen. Meine Nacktfotos beim Gras- Sensen gibt es schon am blog. Und bei meinen Witzen lacht kaum jemand …
Da kam mir die gaaaanz normale Wirklichkeit zu Hilfe!
In der neuesten FLUGREVUE ist doch glatt zu lesen:

Corona-Schutz
Kabinenpersonal in China soll Windeln tragen
Flight Attendants chinesischer Fluglinien sollen auf bestimmten Flügen ab sofort Einwegwindeln tragen, damit sie an Bord nicht so oft aufs Klo gehen müssen. Das empfiehlt Chinas Luftfahrtbehörde CAAC in ihren neuen Richtlinien zum Kampf gegen das Coronavirus.

Ist doch in seiner Ernsthaftigkeit ein echter Faschingsbeitrag!

Es hat ja schon etwas ziemlich Lächerliches, wenn jetzt 20jährige Supermarkt- Kräfte Senioren nachrufen doch Wagerl zu nehmen. In ein paar Wochen aber, wenn sie auch noch unsere Corona- Windeln kontrollieren … Das wird a Gaudi!


 
 
 


Rückenstärkende Zukunftsvision

14. Januar 2021

Wir alle sind wundervoll!
Besonders wir AbendländerInnen!
Ja! Bitte sieh Dir an was wir schon alles geleistet haben an Entwicklung, Technik, Bildung, Kultur …
Wie sehr wir dies alles in die ganze Welt ausstrahlten. Wie sehr wir die Welt mitgestalteten.
Wie sehr wir weltweit geschätzt wurden.

Wohin ist diese Größe gekommen?
Wieso lassen wir uns von Finanzblasen- Profiteuren abzocken, lassen uns wirtschaftlich übervorteilen, lassen uns von absolut lächerlicher, vorgeblicher Kunst überschwemmen, lassen uns von Hollywood- und Netflix- Manipulationsmüll überziehen? Wir, die Herhorbringer von Weltliteratur!

Leute, besinnt Euch wieder auf Eure Fähigkeiten, Eure Genauigkeiten und Verlässlichkeit, auf Eure ehemalige Großzügigkeit, Entspanntheit und Lebensqualität!
Lasst Euch nicht länger von einem US- und Fortschritts- Wahn die Daumenschraube immer enger drehen! Wir sind die Kreativität, die Kraft und das Abendland und damit das Kulturzentrum der Welt!

Die Wege, die die USA oder China gehen, sind deren Wege. Sie führen weg von Lebensqualität und Lebenslust. Ausgerechnet ihnen mit unserer Größe hinterher zu hecheln ist einfach nur lächerlich.
DAS wollte ich Euch nur einmal ins Stammbuch geschrieben haben

Klar, ich kritisiere hier gerne den Fortschritt, meine damit jedoch primär genau dieses Überborden, das nicht unserer Kultur entspricht. Abendländischer Fortschritt war sehr lange sehr qualitätsvoll. Die Grenze zum heutigen Hamsterrad ist natürlich eine fließende. Doch über ein längst überfälliges ‚Stopp‘ sind wir mit Sicherheit schon hinaus.
Der Weg ab jetzt heißt immer noch:

 

 

 


Wach auf!

12. Juli 2019

Wenn auch nur einmal kurz!
Was meinst Du würde mit Menschen unserer Meinung passieren, wenn wir hier chinesische Verhältnisse hätten, wo bereits lückenlos alle Daten der Menschen durch automatische Beurteilungs- und Bewertungs- Programme gejagt werden?

Wir wären als Querulanten und Systemfeinde bekannt, würden durch die lückenlose Überwachung des öffentlichen Raumes überall erkannt werden, wären überallhin verfolgbar. Wir würden keine Flugtickets, ja vielleicht nichtmal mehr Bahntickets geschweige denn einen Job bekommen und/ oder könnten/ würden irgendwann verschwinden.

Und weißt Du, dass der 5G- Ausbau bereits voll angelaufen ist?
Dass nicht nur die dafür erforderlichen Frequenzen von ‚unseren‘ Politikern versteigert wurden, dass die ersten Sendemasten bereits stehen, dass das ganze Land lückenlos mit Sendeanlagen vollgepflastert werden wird, dass wir auch bald dauerhaft von oben bestrahlt werden werden, da die ersten 5G- Satelliten bereits im Orbit stehen und auf ein Netz mit zigtausenden Strahlungs- Satelliten ausgebaut wird.

Ja! ‚Unseren‘ Politikern ist, trotz allem Menschenrechts- Geschwafel zu verdanken, dass wir weder ein Naturrecht auf saubere, lärmfreie Luft haben, dass uns ab der Geburt nichteinmal eine Handgroße Grundfläche gehört, sondern wir mit einer Schuldenlast geboren werden. Nichtmal auf die paar Meter Himmel über uns haben wir ein Recht. Diese dürfen Fluggesellschaften verschmutzen, Radar- und Sendeanlagen verstrahlen und nun auch noch bald die weitaus energiereichere 5G- Strahlung, die langfristig die Flora und Kleinfauna plattmachen und uns alle lückenlos krankmachen wird.

Und weißt Du warum diese 5G- Technologie derartig vehement durchgezogen wird?

Einerseits aus Geschäftsinteresse, da fix mit der Konsumenten- Dummheit gerechnet wird, sich in jeden Haushalt, in jedes Gerät und Auto 5G- Technik einbauen zu lassen.
Und andererseits um dann mit einem einfachen ‚Hebelumlegen‘ sofort die Totalüberwachung zu haben.

Doch alle sehen bloß wie gelähmt zu!
Außer Dir!
DU unterschreibst vielleicht gegen diesen Wahnsinn:

„Internationaler Appell – Stopp von 5G auf der Erde und im Weltall“

Hier zum Unterschreiben

und verweigerst hoffentlich derartige Geräte und vermiest diesen Brüdern das Geschäft und drehst damit diesen Wahnsinn ab.

Es reicht nicht, das hier zu lesen und eventuell zustimmend oder betroffen zu nicken! Bitte, verbreite und teile diesen Beitrag mit möglichst vielen Menschen!
Und wähle keine Partei, die 5G fördert!

 

 

 


Hahahahaha …

30. August 2015

Markus ImhoofEine – wenn’s nicht gleichzeitig so traurig wär‘ – selten lustige Geschichte vom Filmemacher Markus Imhoof von dem der wunderbare und auch schon ausgezeichneten Film ‚More than Honey‘ stammt:

Beim Durchreisen von China sieht man kaum ein Feld, einen Garten auf/ in dem nicht eben jemand mit der Giftspritze hantiert.
Diese Gift- Verliebtheit trägt auch schon ‚Früchte‘! Im Norden Chinas gibt es keine Bienen mehr.
Dort müssen zahllose Arbeiter die Blüten der Bäume von Hand bestäuben.
Dazu verwenden sie Pollen aus dem Süden Chinas, der dort, ebenfalls wieder von ArbeierInnen, gesammelt wird.
Beim Drehen dieser Arbeit sagte eine Arbeiterin zu ihrer Kollegin: ‚Die Fliegen sind heute wieder so lästig! Gibt doch mal den Insektenspray rüber‘.

Na!? Soll man da weinen oder lachen?     😉

 

 

 


Das Fahrrad in China …

24. August 2015

Fahrrad in China… das umgefallen ist, zeigt in dem bekannten witzigen Sager, wie uninteressant Fernes sein kann.
Solch Fernes hat nichts mit unserem Leben zu tun!
Es hat maximal Unterhaltungswert.
Doch sieh Dir einmal unsere Medien an! Findest Du da auch nur irgendetwas, das unserem, das Deinem Leben nützt!?
Alles nur völlig uninteressante, unnütze Meldungen!
Noch dazu primär negative! – Die uns auch noch runterziehen!
Was nichts anderes bedeutet, als, dass wir schon mal weiter/höher waren!     😉

Selbst die scheinbaren Lebenshilfe- Artikel kratzen nur an der Oberfläche und sind, kaum erschienen oder gelesen auch schon wieder überholter Schnee von gestern.

Aber die gute Nachricht: Für ein gutes, für ein lebendiges, für ein wirklich lebendiges Leben brauchen wir nicht nur all diese Medien nicht. Sie sind dafür sogar kontraproduktiv. Sie halten uns vom wirklichen
E R L E B E N   ab.
Sie liefern ermärmliche Ersatzleben. Sie machen schlechte Stimmung. Sie geben vor zu helfen, aber binden nur unsere Energie und Aufmerksamkeit!
Viel fremde Information behindert das eigene Denken und viel Information anzuhäufen heißt noch lange nicht (lebens)klüger zu sein!

Du musst es mir nicht glauben!
Probiere es einfach aus!
Du hast ein weitaus besseres Leben, wenn Du Medien meidest!
Natur genügt!     😉

Oder wie payoli es nennt:

paradise your life !