Medizin, alt oder neu? – Oder gar nicht?

16. Oktober 2022

Mein Interesse für Gesundheit und in der Folge meinen zweiten Beruf als Gesundheitstrainer ‚verdanke‘ ich dem fast 25jährigen, völlig erfolglosen Herumgemurkse verschiedenster Schul- und Alternativmediziner an meinen einstmaligen gesundheitlichen Problemen.
Dass ich fernab dieser akademischen Disziplinen effiziente Lösungen fand, verdanke ich meinem technisch- logischem Denken und der Liebe zur Natur.
Mein Studium zum Akademischen Gesundheitstrainer sollte bloß meine Erkenntnisse wissenschaftlich verifizieren, was es auch tat. Alles, was gesund hält und macht, ist bekannt und wissenschaftlich bestens belegt. Bloß in ‚meiner‘ einfachen Zusammenfassung sagt es den Menschen niemand! Das wäre nämlich für die allermeisten Wirtschaftsbereiche geschäftsvernichtend!

Seit diesem Corona- Kasperltheater dämmerte es immer mehr Menschen, dass es in der Medizin nur um eines geht: Maximale Gewinne!
Immer mehr Menschen, aber auch Ärzte sprechen jetzt plötzlich von neuer, ganzheitlicher Medizin und von den früher gemachten Fehlern. Dabei tut sich unter anderem Österreichs ‚Vorzeige- Psychoneuroimmunologe‘ Dr. Christian Schubert hervor. Der Mann wirkt sehr sympathisch, sagt viel Kluges und ‚trommelt brav‘ gegen die alte Schulmedizin. Hier ist ein sehr gelungenes Interview mit ihm zu sehen.

Das ist einerseits ganz wunderbar, dass endlich Bewegung in dieses alte erstarrte Profitsystem kommt, dass erste Insider bereits zugeben was für ein Bankrottsystem diese Schulmedizin immer schon war. Andererseits wechseln ein und dieselben Piloten bloß das Fahrzeug, ändert sich nichts prinzipell. Deswegen hab ich diesen Herrn auch bereits 2017 hier am blog ‚zerrissen‘ und hab ihm auch geschrieben, was ich von ihm halte. – Natürlich ohne Antwort    

Denn, was so einfach und kostenlos ist, dass es selbst ‚dumme‘ Tiere leben, wird von Schubert & Co erst wieder in eine profitable, hochkomplizierte ‚Verpackung‘ gesteckt, die Menschen erst wieder abhängig und die Dotores reich macht.

Seh ich mir meine relative Erfolglosigkeit bei der Verbreitung dieser einfachen aber effizienten Naturwahrheiten an, könnte es aber auch sein, dass der gute Dr. Schubert unsere ‚Pappenheimer‘ einfach nur besser kennt als ich. Denn akademisch anmutendes Kluggeschwurbel kommt, noch dazu, wenn es ordentlich kostet, bei den Menschen einfach besser an, als mein simples ‚Lernt von den Affen und ihr bleibt lebenslang dauergesund‘    

Deshalb: Geht zum Dr. Schubert oder tut was ich hier am blog verzapfe, – aber tut! Tut für Euch und gegen dieses Pharma- und Schulmedizinsystem.
– Ganz im Sinne von


 
 
 


Minus 20

17. Juli 2021

Nein, ich beginne hier jetzt keine Mathe- Stunde!

Es ist ‚bloß‘ wissenschaftlich erwiesen, dass die Zahl schwerer Erkrankungen in fortgeschrittenerem Alter mit den schweren Lebensereignissen (Alkohol, Jobverlust der Eltern, Missbrauch o.Ä.) bis zum 18 Lebensjahr korreliert.

Bei 6 oder mehr solcher ‚Adverse childhood experiences‘ bis zum 18. Lebensjahr kostet das die Betroffenen 20 Lebensjahre!

Es ist schwer zu vermuten, dass die Traumatisierungen heutiger Kinder bis Jugendlicher durch Corona sich in dieser Größenordnung zeigen werden.

Das sag nicht ich, sondern Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. M. Sc. Christian Schubert


20 so schöne Jahre! Einfach weg!

Wegen nichts und wieder nichts!


 
 
 


Mir ist etwas passiert!

3. Januar 2017

Etwas Schlimmes!
Ok, es hätte noch schlimmer kommen können. Es kann fast immer schlimmer kommen.
Doch für mein paradiesisches Leben reichte mir diese Pleite völlig! Ja, sie verunsicherte mich sogar so sehr, dass ich Euch mit dieser Umfrage um Hilfe bat.

Was war passiert?
schubertbuchIch hörte eine Radiosendung über ein neuerschienenes Buch über Psychoneuroimmunologie. Die Inhalte machten mich neugierig.
Obwohl ich immer weniger Bücher kaufe und lese und wenn dann wirklich nur sehr ‚High Endiges‘, hüpfte mir besagtes Buch, auch noch hochpreisig, irgendwann in die Tasche.

Dann begann mein Problem!
Keine Seite, bei der ich nicht dachte: ‚Werde ich verarscht?‘, ‚Wo ist die versteckte Kamera!?‘ oder sogar ‚Bin ich jetzt völlig übergeschnappt?‘.
Ich konnte es nicht fassen!

Der Autor ein PROF. DR. MED. DR. RER. NAT. M. SC.! Seine Co- Autorin eine Dr. Wissenschaftsjournalistin.
Im Anhang ca. 150 wissenschaftliche Arbeiten als Quellen.
Und der Inhalt des Buches!?: So banal und nichtssagend, dass ich es nicht glauben konnte!
Nicht EINE wirkliche Lösung des Problems erkrankter Menschen. Nicht EIN präventiver Vorschlag zur Vermeidung künftigen Leids! Alles nur Erbsengezähle und oberflächliche Reparaturen.

Allein schon der Untertitel, dieses Buches das vorgibt sich revolutionär über Konservativmedizin zu erheben ist an Absurdität kaum zu überbieten: ‚Aufbruch in eine neue Medizin‘!
Entweder ich unterstelle den Autoren das bewusste, eigeninteressierte bis bösartige Prolongieren der Patientenunmündigkeit und Leidverlängerung oder ich sehe es als Indiz für unfassbares Festsitzen der von tausenden Ärzten jahrhundertelang gestrickten Augenbinde. Denn ‚Medizin‘ bedeutet weiterhin mit Kranken und Erkrankungen zu leben. ‚Neue Medizin‘ beendet das nicht! Sondern prolongiert den skandalösen Zustand, dass die, die es wissen müssten es nicht durch Aufklärung beenden.
Medizin beendet nicht Krankheiten sondern unterdrückt und erzeugt sie! Medizin, ob alt oder neu, kann nicht wirklich, im Sinne von Problem- beendigend, neu sein! Medizin lebt definitionsgemäß mit und von Erkrankungen!
Was die Menschen bräuchten wäre keine ’neue Medizin‘. Sie sollten gar keine Medizin brauchen. Sie sollten endlich mit DEM Wissen ausgestattet werden, das auch ‚dümmsten‘ Regenwürmern, Hamstern, Drosseln und Elefanten ihr Krebs-, Karies-, Arthrosen-, MS-, MC-, AIDS- und tausender (!) anderer Erkrankungungs- freies Leben ermöglicht!
Menschen sollten nicht ’neu‘ und schon gar nicht medizinisch behandelt und geheilt, was ja ohnehin praktisch nie passiert, werden, sondern gar nicht erst bzw. nie erkranken.

Obwohl sich der Autor sehr gern über seine konservativen Profitmedizin- Kollegen erhebt, steckt er so sehr in eben diesem System fest, dass es fast schmerzt.
Nicht weniger schmerzlich diese abertausende von sündteuren Forschungsstunden um etwas wissenschaftlich zu belegen, was entweder völlig unnütz oder so banal ist, dass ich nicht glauben konnte, dass dafür geforscht werden muss.
Für das Verbieten von Gewaltfilmen gibt es noch zuwenige Studien, für das Reduzieren der Handystrrahlungsbelastung gibt es noch zu wenige Studien, für das Verbieten des krebserregenden Glyphosat gibt es noch zuwenig Studien … Aber um physioloische Auswirkungen von Stress zu beweisen werden aufwändigst Hekoliter an Blut und Urin untersucht!
Das ganze teure und in seinen Wurzeln hochkomplizierte Buch lässt sich in einem EINZIGEN Satz zusammenfassen. In dem Satz, über dessen Richtigkeit ich Euch kürzlich bat abzustimmen:

‚Wem es gut geht, der ist oder wird gesund;
wem es schlecht geht, der ist oder wird krank‘.

Für mich bzw. für ein gutes Natur- Gespür ist dieser Satz sonnenklar und natürlich richtig.
Doch auch Euer Abstimmungsverhalten zeigte nicht die Klarheit, die ich mir von meinen Lesern erwartet hätte.
Aber kein Problem. Ich weiß jetzt, was viele noch verwirrt:
Das ‚gut‘!
Von vielen wird unter ‚gut‘ vermutlich noch immer viel Geld, viel Essen, viel Wohlstand, etc. verstanden.
Mein ‚gut‘ jedoch ist ein ‚Natur- gut‘! Ein ‚gut‘ das nur deshalb gut ist, weil es auch langfristig für uns gut ist.
Und mit solch einem ‚gut‘ ist es völlig klar, dass Menschen die sich damit beschenken, natürlich nicht erkranken. Natürlich sensibel genug sind, kleinste Unstimmigkeiten sofort wahrzunehmen um gegenzusteuern.

Was ist die Konsequenz?
a) Von der Medizin ohnehin, aber selbst von medizinnahen Arbeiten ist außer Geldverschwendung absolut nichts Nützliches zu erwarten.
b) Jeder, der sich auf diesen ‚paradise your life‘- blog hier verirrt ist ein Glückskind!     😉
Hier sind zahllose Details schon beschrieben worden, die in solch ein ‚gut gehen‘- Leben helfen.
Doch [Asche streu] nicht nur der 270 Banalseiten des obigen Buches, auch meiner mittlerweile fast 1500 Artikel bedürfte es nicht. EIN Bild reicht völlig für ein dauergesundes und dauerglückliches Leben: Das Vorbild der ‚dummen‘ aber gesunden und glücklichen Primaten!

Wie sehr mich dieses Thema, diese Diskrepanz zwischen affeneinfachen Wahrheiten und Richtigkeiten und sauteuren akademischen Verirrungen aufgewühlt und beschäftigt hat, zeigt die demnächst erscheinende Parabel, die ich in der Hoffnung, zumindest einen kleinen Lichtschimmer in diesen Wahnsinn zu bringen, verfasst habe    😉