WHO verschläft weitere Pandemien

5. Juni 2021

Immer mehr Menschen fragen sich, was mit dieser Weltgesundheitsorganisation los ist. Seit sie im Zuge dieser COVID 19- Pandemie so erfolgreich den Menschen die Eigenverantwortung abnahm und vertrauensvoll in die Hände der Pharma- Konzerne legte, erwartet sich die Welt weitere, ähnlich effiziente Maßnahmen, um Gefahren von uns allen abzuwenden.

Diese Erde ist voller gefährlicher Gewässer in denen jährlich Abertausende ertrinken, noch mehr Tote fordert weltweit der Straßenverkehr. Auch Abgründe, egal ob an Klippen, auf Bergen oder vor Hochhäusern gehören entschärft, die Annäherung an sie beschränkt und unter Strafe gestellt!

Das alles passiert weltweit! Also handelt es sich um Pandemien!
Und die WHO reagiert nicht!
Wo bleiben die von Regierungen in Auftrag gegebenen Strategiepapiere, die Todesängste vor Gewässern hervorrufen? Wo, die Schulen, die Kindern das elterliche Einlassen von Badewannen als potenziellen Mord erklären? Wo bleiben die Weisungen an die Medien, Leichenberge vor Hochhäusern und unter jagdlichen Hochständen zu publizieren? Was sind das für Ärzte, die nicht vehement Impfungen gegen Tempoüberschreitungen fordern? Die Impfkonzerne haben doch gezeigt, dass sie wahre Wunder innerhalb kürzester Zeit vollbringen können.
Wo bleiben die Kanzler und Präsidenten, die orakeln, dass bald jeder einen Ertrunkenen, Überfahrenen oder Abgestürzten kennen wird, wenn nicht umgehend Maßnahmen in Form von Mask…, pardon, von Auffangnetzen, Zwangs- Schwimmflügeln und Motordrosselungen, gegen diese neuen Pandemien ergriffen werden?
Oder die wirklich ’schweren Gewichte‘ in puncto vorzeitiger Tode: Krebs, Herz-Kreislauf- Erkranungen, Diabetes, Asthma …
Wieso müssen diese Betroffenen noch eigenverantwortlich zum Arzt gehen? Auch diese Fälle gibt es fast weltweit und gehören in Regierungs- und Pharma- Hände!

Auch der Grüne Pass muss umgehend erweitert werden! Wie komme ich dazu mit Zucker- oder gar Krebskranken Tisch an Tisch oder gar Schulter an Schulter zu sitzen!? Es muss vor jedem Friseur-, Masseur-, Restaurant-, etc. Besuch eine volle Durchuntersuchung beim Arzt erfolgen, die allerdings nicht älter als 48 Stunden sein darf!

Ja! Das brauchen wir!
Leute steht auf! Geht auf die Straßen!
Wir brauchen mehr Entmündig…, ups, mehr Hilfe von Staat und Pharmazie.
Es geht um uns, um unsere Kinder und unsere Zukunft.

Eigenverantwortung und Selbstbewusstsein war gestern!

Dieses fast eklig primitive Selberwursteln, wie die schmutzigen Tiere es tun, ist ja fast schon peinlich! Jedenfalls aber maga-out! Die paar Millionen Jahre, die wir damit schafften sind genug! 
Seit Orwell’s ‚1984‘ und Huxley’s ‚Schöne neuer Welt‘ ist zentrale Lenkung und Kontrolle angesagt. – Noch dazu wo uns durch die Fortschritte der Technik, heute alle Umsetzungsmittel dafür zur Verfügung stehen.
Datenschützer und vorgestrig…, äh, paradiesische Eigenbrötler, die meinen, ihre Partner und Kinder noch selber lieben zu müssen oder gar noch aus der Natur essen, sollen sich doch nicht ins Hemd machen. Das alles schaffen Künstliche Intelligenzen doch weitaus effizienter!
Also auf in die verstrahlte Daten- und Pharma- Zukunft!

NS: Wer sich freut, mich übergeschnappt zu erleben: Sorry, es sollte eine Satire sein     


 
 
 


24. März 2020

Bloß eine ‚kleine‘ Randnotiz:

Kürzlich erhielt die Jö-Karte des REWE- Konzerns, die Auszeichnung „Big Brother Award“.
Dieser Negativpreis wird jährlich an Unternehmen, Organisationen oder Personen vergeben, die die Privatsphäre von Personen erheblich einschränken oder Daten an Dritte weitergeben.
Der Verein für Kosumenteninformation (VKI) empfiehlt deshalb seit Monaten, bereits ausgestellte Karten zu kündigen. Laut „Big Brother Award“ bestehe demnach die Gefahr des absolut „Gläsernen Kunden“.
Denn, was mühsam gesetzlich erreicht wurde, dass Daten nicht an andere weitergegeben werden dürfen, wird versucht mit dieser Karte zu umgehen, indem sie mehrere Firmen und Konzerne vernetzt.
Zudem wird der Wert der Bonuspunkte auch noch verschleiert, indem er bei verschiedenen Unternehmen kompliziert unterschiedlich gewertet wird.

 

 

 


Ein Denk- Vorschlag

27. März 2011

Lange schon wundere ich mich, dass gebildete Menschen oft einfachste Zusammenhänge nicht erkennen.
In der Psychologie spricht man in diesem Zusammenhang von fluider und kristalliner Intelligenz, was ich auch nie für wirklich befriedigend hielt.
Nun fiel mir ein Stufenmodell ein, das zwar noch etwas ‚holpert’ bzw. nicht wirklich ausformuliert ist, aber m.E. doch zeigt, wie man unterschiedlich denken kann bzw. sein Denken ‚weiterentwickeln’ kann. Wenn’s ein sehr großer Blödsinn ist, bitte ich um Rückmeldung 🙂

Also, da wäre einmal ein relativ einfaches

Akkumulatives Denken
Das meint das Anhäufen von Einzel- Wissen, Fakten, Daten. Damit kann man ev. bei Jauch oder Assinger brillieren, Zusammenhänge werden aber damit nicht erkannt und von eigenständigem Denken ist dabei auch nicht die Rede.
Fügt man zu seinem akkumulativen Denken und Wissenssammeln noch Bewusstsein bzw.

Bewusstes Denken
und Beobachten, werden daraufhin bereits Wirk- und Ursachen- Zusammenhänge klar. Die Welt stellt sich nicht mehr als zwar buntes, aber statisches Gemälde, sondern als ‚Riesen- Mobile’, dar, an dem kein Anhänger bezupft oder verändert werden kann, ohne auch alle anderen zu bewegen.
Noch einen Schritt weiter führt uns

Additives Denken
Damit ist ein aufbauendes, sozusagen stapelndes ‚Ketten- Denken’ gemeint. Man sieht sich die Ursache hinter der Ursache hinter der Ursache … an bzw. erahnt schon recht früh, was sich auf einfache Zusammenhänge ‚draufsetzen’ wird, wie solch ein Beginn sich weiterentwickeln wird.
Wenn dieses Wort nicht schon so erbärmlich missbraucht und nur sehr eingeschränkt angewandt worden wäre, könnte man auch sagen ‚vorausschauend nachhaltiges Denken’. Oder einfacher gesagt Eins und Eins zusammenzählen können.
Es gibt z.B. für praktisch alle Einzelfaktoren einer rohköstlichen oder auch ‚paradise your life‘- Lebensweise, wissenschaftliche Arbeiten, die dafür sprechen, doch kaum jemand zählt 1 + 1 bzw. all diese Forschungsergebnisse zusammen!

Wenn Du es nicht ohnehin bereits tust, versuche in dieser letzteren Art zu denken und zu beobachten. Besonders eine – wie die ‚paradise your life’ – andere, als die gängige, Lebensweise lässt einen oft staunen, was in dieser Gesellschaft hinter vielen vermeintlichen Selbstverständlichkeiten an Ungereimt- bis Ver-rücktheiten auftaucht, wenn man an einem Zipfel der Decke zu ziehen beginnt.
Viel Spaß und Staunen dabei! 🙂