Wo bleibt Dein Sprung vorwärts?

1. August 2022

Gibt es in einer Gesellschaft Probleme, müssen sich erst die ersten paar Unzufriedenen zusammenfinden, etwas organisieren. Dann freuen sie sich, andere ‚angesteckt‘ zu haben, zum ‚Aufstehen‘ bewogen zu haben, auf die Straße gebracht zu haben, es in einen politischen Diskurs geschafft zu haben …

Klingt nicht nur mühsam, sondern ist es auch!

Und vor allem, damit ist man immer einen Schritt hinten nach! Hinter den Entwicklungsschritten die einem missfallen, hinter den Vorgaben ‚der anderen Seite‘.

Es gibt nur EINE Chance aus diesem ‚Ewig-Hinten-nach-Modus‘ rauszukommen! So, wie die ‚andere Seite‘ ein konkretes Ziel anstrebt, brauchen wir eine Vision! Ein klares Bild von unserer Zukunft. So klar, dass wir bei jedem (kleinen Zwischen-)Schritt sofort wissen ob er in unsere Richtung führt oder nicht.

Damit gehen WIR in unserem Tempo in UNSERE Richtung, ansatt mitzulaufen wohin wir nicht wollen oder ständig erst Gegenmaßnahmen organisieren zu müssen, während der ‚Zug‘ unaufhaltsam schon wieder ein Stück weiter ist.

Doch noch ein Haken ist bei all dieser Zukunftsplanung. Wir wären gut beraten, eine Vision zu haben, die auch langfristig zukunftstauglich ist, damit der Weg dahin nicht ständig seine Richtung ändern muss, wie es der sogenannte Fortschritt tut. Da wurde einst z.B. von unendlich vorhandenem Billigststrom aus AKWs schwadroniert, um dann zu sehen, dass es nicht nur nicht so billig, sondern auch noch megagefährlich und aufwändig war. Oder die Ideen mit Pestziden oder Medikamenten im Handumdrehen Schädlinge und Krankheiten wegzufegen, um dann die enormen Schad- und Nebenwirkungen erkennen zu müssen. Und wieder die Richtung ändern, wieder nachbessern, oder wieder sogar die Schäden reparieren zu müssen.

Das alles ist dem kurzsichtigen Profitstreben der ‚Macher‘ und ihren Lobbyisten geschuldet. Doch immerhin haben sie, wenn auch nur kurzsichtige, aber immerhin Visionen. – Hinter denen wir herhecheln.
Es bedürfte jedoch stabiler, langfristig haltbarer Visionen!

Doch wie ist so eine klare und unverbrüchlich richtige Vision zu entwickeln?

Ich bin für alle Vorschläge offen und bewundere unsere Vorfahren und wenige heute noch so ursprünglich lebende Ethnien, dass sie ihre Entscheidungen auf den Erfahrungen der letzten 7 Generationen basierend und für die nächsten 7 Generationen vorauszudenken, versuchen.

Meine Version allerdings ist noch langfristiger, ist, mich an die Natur zu halten, da diese sich noch nie irrte, bzw. sich bis jetzt nie irrte. – Für uns heute Lebende nie irrte. Die Irrenden sind ausgestorben und nicht unser Thema.

Diese meine Vision, möglichst naturnah und ’naturrichtig‘ zu leben, verfolge ich zufriedenstellend erfolgreich seit Jahren und wundere mich immer mehr, wie ‚Zivilisationsmenschen‘ sich soviele Probleme selber schaffen können     

Vielleicht ist Dir ja dieses ‚hinterher Hecheln‘ auch schon zu lästig und Du bist bereit für einen richtigen Sprung in Deine Vision a la


 
 
 


Na bitte!

24. Juli 2022

Jetzt haben wir’s auch noch wissenschaftlich und schriftlich, dass die Corona- Berichterstattung in Österreich einseitig, verfälschend und propagandistisch war.

Der schweizer Historiker Prof. Dr. Stephan Sander-Faes dröselt in seinem Artikel genau auf, wie erst die Demo- Teilnehmerzahlen runter- und kleingelogen wurden und als das auf Grund der Massen nimmer ging, verlegte man sich auf den Mythos, es wären primär Rechtsradikale und Neonazis gewesen, wofür es keinerlei Belege gibt.

Der ganze Artikel als Sonntagslektüre und vielleicht als Ersatz für die Lügenpresse, hier nachzulesen.


 
 
 


Wir müssen zum Kern des Problems!

23. April 2022

Es ist ja wunderbar! Die Menschen gehen zu Demos, tauschen per Handy und PC, Videos und Botschaften aus! Verweigern sogar so manches …
– Aber leben ’normal‘ weiter!     
Ja manche tragen sich sogar mit dem Gedanken aus diesem System auszusteigen! – Auch wunderbar!

Bloß! Alle haben dieses System in sich, im Kopf!

Ja! Du hast ganz richtig gelesen!
Wir alle wurden Jahrhunderte, ja sogar Jahrtausende lang ‚erzogen‘, ‚dressiert‘, in das System eingebunden. So sehr eingebunden, dass wir es völlig verinnerlicht haben, glauben und leben, was uns eingelernt wurde. Dieses Bündel an Regeln, Gesetzen, Überzeugungen, Glaubenssätzen … haben wir so sehr verinnerlicht, das es sogar in manchen Kriegen schon mit Blut und Leben verteidigt und bezahlt wurde!

Siehst Du, was der Haken ist?

       WIR sind das Problem!
Denn WIR bilden dieses System, das uns ausbeutet.
WIR geben dem vermeintlich äußeren System die Macht, die UNS dann fehlt, die UNS unterdrückt und ausbeutet.

Verstehst Du!? So genial ist das angelegt! ‚Die‘ bräuchten all diese Medien und Politiker, die uns ständig manipulieren gar nicht mehr. Einen Großteil dieses ganzen Manipulations-, Ausbeutungs- und Unterdrückungs- Systems besorgen wir selber!

Und der i- Tupfen auf diesem Wahnsinn ist, dass diese menschlichen Götter die sich unsere Sklavenschaft ausgedacht haben, sich das Prinzip von der Natur abgeschaut haben. Sozusagen Teuflisches vom Paradiesischen abgeguckt!
Sie haben die Naturgesetze erkannt und sie missbraucht. Oder positiv gesagt: Uns die Möglichkeit geschenkt, uns weiter zu entwickeln     

Denn ein ausgewachsener Baum wäre von einem Handwerker nicht nachzubauen; zu viele Äste, Ästchen, viel zu viele Blätter! Gibt man aber einem Samenkorn nur einmal die Information, sich immer weiter und weiter in Baumstrukturen hinein zu verdoppeln, zu vervielfachen, sich auszuweiten, wächst dieser Baum ‚ganz von alleine‘.

Ebenso wurde uns von unseren Sklavenhaltern bloß das ‚Samenkorn‘ eingesetzt und wir vermehren es weiter und weiter. Seit Generationen sorgen Menschen dafür, dass ihre geliebten Kinder wieder in diese Tretmühle geraten, in der sie selber stecken. Halten unsinnige Gesetze ein, auch wenn keine Exekutive in der Nähe ist, glauben, was ein Doktor oder Wissenschafter sagt, auch wenn es noch so sehr vor Unsinn trieft, halten sich an unsinnigste Gesellschaftskonventionen …

Der ‚Feind‘ ist also IN uns! Wir sehen bloß immer wieder die ‚Feinde‘ lieber im Außen. Gehen demonstrieren, glauben durch Wahlen etwas zu verändern, unterschreiben Petitionen, und, und, und.
Dabei bräuchten wir bloß diese Installationen, die uns verpasst wurden, endlich loszuwerden.

Ein Punkt dieser Installation ist der von mir wieder und wieder wiederholte Satz, dass wir alle Götter sind, die alles vermögen. Das wurde uns z.B. massiv ausgetrieben. Und deshalb verhalten wir uns auch wie oben beschrieben. Wir schaffen nicht ein eigenes, ein, zum ‚System‘ alternatives Lebenssystem, das für die Menschen so gut ist, dass andere ganz von alleine ‚zu uns‘ überlaufen würden. Nein, wir verhalten uns wie unmündige Kinder die den ‚Vater Staat‘ anbetteln, etwas fordern, um etwas bitten!

Durch dieses simple Teile und Herrsche, durch diese Trennungen in Hierarchien, in ‚die da oben‘ und ‚wir da herunten‘ wurden wir perfekt versklavt. Sieh genau hin! Alles ist hierarchisch, also trennend, aufgebaut!

Also mach Dir all diese Programmierungen und nutzlosen Regeln klar. Werde Dir noch klarer, was Deine wirklichen Bedürfnisse sind. Und setze sie authentisch um!

Ganz im Sinne von


 
 
 


Covidioten versus Klimadioten

30. März 2022

Die letzten 2 Jahre mussten sich die Mitdenkenden als Covidioten, Schwurbler u.ä. ‚Wertschätzungen‘ gefallen lassen. – Obwohl sich alle ihre ‚Verschwörungstheorien‘ mittlerweile als wahr erwiesen haben! Doch das stört die Kurzgedächnisler nicht weiter …     

Nun erleben wir eben das Zwischenspiel der Ukrainekrise, bevor vermutlich das Narrativ der Klimabedrohung wieder weiter schlagend werden wird …

Wieder einmal muss ich diesen Beitrag beginnen mit ‚Ich bin ein alter Kracher‘ …

Denn ich glaub oft, mich tritt ein Pferd! Was ich lebe, was unsere Eltern noch lebte, ist sozusagen erprobt, durch zahllose erfolgreiche UND absolut NACHHALTIGE Leben und Generationen!

Was heute jedoch Greta anprangert, ist genau genommen von IHRER Generation verursacht!

Ich hab mir einmal eine fff- Demo ‚geleistet‘ und war fassungslos was diese Leute alle an sich so ‚trugen‘.

Das Handy ist, mit all seine energieintensiven Servern sowieso obligat.

Doch auch angereist waren diese Leute von weither und das nicht ökologisch zu Fuß!

Auch konnte ich niemanden sehen, der so ’second hand‘ gekleidet war wie ich ‚alter Kracher‘! Alle in absolut hippen, mikroplastikverdächtigen In- Jacken.

Obwohl ich mich seit 40 Jahren vegan ernähre, gelang es mir völlig problemlos ohne all diese heutigen plastikverschweißten und -verpackten In- Vegan- Produkte, deren reißenden Absatz ich absolut nicht verstehe, durchzukommen.

Auch das ‚großartige Öko- Geschwalle‘ eines tiny- Haus- Herstellers ließ mich kürzlich vor Lachen fast vom Sessel kippen. Er pries nämlich einen sogenannten Badeofen der bis vor 20, 30 Jahren noch in vielen Seniorenhaushalten selbstverständliche Normalität war, als das neueste Non-Plus-Ultra an.

Oder die Schulen! Meine Eltern kamen noch mit einer Schiefertafel aus, ich beschmierte schon zahllose Papierseiten und meine Kinder kamen schon in den Zwangs’genuss‘ der Gratisschulbücher, die hemmungslos beschmiert, bevor sie entsorgt, wurden. Meine Schulbücher kauften meine Eltern noch von den vorigen Jahrgängen. Wobei man um so mehr Geld bekam, je besser erhalten die Bücher waren.

Oder dieser ganze Masken-, Test- oder Impf- Wahnsinn! Was das an Plastikmüll verursacht! Und parallel dazu reden diese Regieungsclowns von Maßnahmen gegen den Klimawandel!

Oder all diese Ideen- Wettbewerbe zum Klimaschutz! Seht einmal genau hin! Mit jeder dieser Ideen wird das Problem noch größer! Damit kommen immer nur noch mehr Energieverbräuche und Abfälle hinzu, als weg! Da werden neue, zusätzliche Apps angeboten, absolut aber nie etwas eingespart.

Die ‚Kleinen‘ werden Öko- und Klima- ‚erzogen‘, doch Multis wie Amazon ist es nicht möglich auch nur 2 bestellte Produkte in einem Paket zu schicken! – Na so ein Zufall aber auch, dass die Straßen immer voller mit Paketzusteller- Autos werden! Doch bald schon schwirrt ja ohnehin pro Paket eine Drohne fürs Klima!

Oder die E- Mobilität! Kein Mensch hat sich je ausgerechnet, was flächendeckende E- Mobilität für das Klima bedeutet!
– Ich schon! Der absolute Schwachsinn!
– Doch das Thema hatten wir hier schon.

Oder die mittlerweile selbstverständlichen, energieintensiven Aufspaltungen der Familien! Die Oma im Heim, die Kinder im Kindergarten, die Frau in A, der Mann in B. Und das Ganze einmal täglich hin und wieder zurück! Für jeden wird einzeln gekocht. – Als hätten die historischen 3- 4 Generationen- Haushalte nicht bestens bewiesen, dass dort jahrhundertelang Hochkultur und Humanismus entstanden war.

Oder diese geplante Obsoleszenz, diese derzeitige Minder- Qualität, diese Wegwerfmentalität!
Was das an Energie kostet!
Was das an Klimawandel verursacht! – Unglaublich!

Na, über das Übergewicht will ich erst gar nicht reden! Nicht nur, was all dieses Gefresse ökologisch und klimatechnisch anrichtet. Auch die ‚Gesundheitskosten‘ explodieren damit permanent.

Ich könnte diese Aufzählung schier endlos fortsetzen! Doch, das ist ja der ‚Witz‘ meiner Bemühungen:
Es könnte sooo einfach sein!
So stoppe ich auch die Aufzählung all unserer Probleme und biete auch nicht ‚tausende‘ Tipps und Verbesserungen an, sondern erinnere daran, dass es nur EINER einzigen Idee bedarf:

Das heißt: Es gibt ein absolut perfektes, erprobtes, nachhaltiges und nachahmungswertes Lebens- System, mitten unter uns. Doch kaum keiner sieht es, durch seine Zivilisations- Bescheuklappung …


 
 
 


Wirkliche Wahrheit

18. Februar 2022

Dr. med. Andreas Johannes Grüner konnte seine Erfahrungen als Arzt nicht länger verschweigen und entschloss sich bei Demos und u.a. auch beim Corona- Ausschuss, von seiner Wahrheit zu sprechen:

‚In den letzten 13 Jahren habe ich wöchentlich regelmäßig über 48 Stunden als Notarzt gearbeitet. Damit war ich in einer Routine, in der ich, wenn etwas mit pandemischem Charakter passiert wäre, es als erster erkannt hätte.
2020 kam es dann plötzlich zu dieser Ausrufung der Pandemie. Ab da war alles schlagartig anders. Das Einsatzaufkommen ließ plötzlich nach, die Notaufnahmen waren wie ausgestorben, es war gespenstisch still, in den Intensivstationen gab es keine Überbelastung, – eher weniger als sonst.
Was spürbar war, war eher etwas wie ein psychologischer Schock, der alle paralysierte …‘

Dass er erst nach Beginn der Impfungen vermehrt Totenscheine ausstellen und Impfwirkungen behandeln musste und sogar selber Erkrankungsschübe erleben musste, erzählt er bei diesem einmaligen Corona- Ausschuss


 
 
 


Es gibt sie doch noch!

4. Februar 2022

Die Menschen mit Herz UND Rückgrat!

Ich glaubte, in diesen wirklich peinlich ver-rückten Zeiten, mit ausgiebigst unangenehmen Corona- Auswirkungen, meinen Ohren nicht zu trauen.

Doch es gibt sie tatsächlich noch!

Josef Bodner, ein, mit dem Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichneter Ex- Bezirkspolizeikommandant, schickte diese Auszeichnung an Bundespräsident Alexander van der Bellen zurück, nachdem er in einem Restaurant mit ansehen musste, wie ein alter Mann sein Essen stehen lassen und das Lokal verlassen musste, weil er keinen Impfnachweis vorweisen konnte.

Auch wenn Herr Bodner anschaulich und berührend schilderte, wie sehr sein Herz an Österreich hing und wie tief ihn die Verleihung des Dienstkreuzes anrührte, kann ich nur darauf hinweisen, WIE wenig wert diesem Staat verdienstvolle Menschen wirklich sind. Diese läppische ‚Blechplatte mit Stoff‘ hat einen Materialwert von wenigen Euro und ist gebraucht bereits ab 40 € zu haben.

Die beobachtete Szene ist jedoch nur teilmitverursacht vom Staat. Auch, wenn alle Gutmenschen aufheulen, wenn Coronamaßnahmen- Demonstranten Judensterne tragen oder auf das Ähnlichverhalten der Menschen mit dem in der Nazizeit hinweisen:

Es ist und bleibt Fakt, dass ’schlechte‘ Zeiten und Vorbilder aus den Menschen Hässliches ‚herausholen‘, das als längst ‚abgearbeitet‘, ‚erlöst‘ oder vergessen galt: Primitivstes Rache-, Macht- und Blockwart- Verhalten!

Warum diese Verhalten, in uns allen schlummern, war hier schon mehrfach Thema.

Dass sie jetzt durch diese Regierung wieder reaktiviert werden, ist eine seltene Rücksichtslosigkeit, – oder Dummheit!


 
 
 


Ein Arzt spricht wahr

9. Dezember 2021

binder‚Mein Name ist Thomas Binder. Ich habe Medizin studiert, In Imunologie und Virologie doktoriert, mich in Kardiologie und Innerer Medizin spezialisiert, habe 30 Jahre Erfahrung in der Diagnostik und Therapie akuter Atemwegsinfekte und staunte im Februar 2020, als ich in meiner Praxis saß und herumschaute und sah was alles abging.
Alles was ich in meinem Medizinstudium, was ich in meiner wissenschaftlichen Ausbildung und meiner praktischen ärztlichen Tätigkeit gelernt hatte, wurde über Nacht auf den Kopf gestellt.
Wenn jemand nur schon ein Kratzen im Hals verspürte, behandelte er sich zunächst selbst und bei Verschlechterung der Symptome ging er nicht zum Hausarzt, sondern rannte ins Spital und wollte dort getestet werden.‘, erzählte dieser Arzt bei einer Anti- Covid- Demo in Bern.

Was diese Krankenhäuser mit solchen Patienten machen, weiß ich nicht nur aus persönlichen Berichten, sondern auch von einem Arzt, der mir einmal verriet: ‚Schau, wir sind schließlich Dienstleister. Was die Patienten erwarten, das bekommen sie‘.

Wieder also ein Beispiel dafür, dass wir die Götter sind, dass wir unsere Schicksale gestalten.

Wer sich ängstlich unnötig testen lässt, schwächt nicht nur sein Immunsystem, sondern wird auch bekommen, was er befürchtet. Diese absolut untauglichen und fehlerbehafteten PCR- Tests tun ein Übriges dazu …

Ein Grund mehr sich up zu powern mit

.
.
.


Veränderungen/ Umbau

6. November 2021

Immer wieder gibt es Änderungen in Entwicklungen, Gesellschaften, Märkten, Beziehungen, etc. Gut dran ist man, wenn diese kontinuierlich, harmonisch verlaufen. Harte Brüche schmerzen praktisch immer.

Auch das Wie der Veränderung, eines Umbaues, ist zu beachten.

Wie praktisch immer ist die menschliche Version die meist schlechtere bis rücksichtslosere, die der Natur die angenehmere.

Es wird in der Natur zum Beispiel nicht gegen den Winter demonstriert oder es werden Temperatur- Grenzwerte festgelegt. Nein, es wird das Neue, das Wärmere, der Frühling forciert. Auch Bäume sprengen ihre Nachbarn und ‚Lichträuber‘ nicht einfach weg, sondern man einigt sich, langsam wachsend. Auch Alte stellen in der Natur kein Problem dar. Sie bedürfen weder Seniorenheime noch Palliativbemühungen, sie vergehen langsam wie sie am Beginn ihres Lebens langsam heranwuchsen. Alles langsam und smooth.

Was hingegen tun wir gegen dieses Virus!? Gegen diesen Klimawandel? Was machen wir mit alten Gebäuden, mit auslaufenden Beziehungen, mit heranwachsenden Kindern, gegen ‚Unkräuter‘, gegen Pestizidverseuchung? Hysterisch bekämpfen, dagegen demonstrieren, sprengen, ‚Laufpass geben‘ bzw. Scheidung, ab fixem Termin auf Schulbänke zwingen, manisch Gift verspritzen, und – schon wieder – dagegen demonstrieren!

Wir sind unterschiedlich angelegt. Die eine wird es besser am Beispiel einer Beziehung, ein anderer vielleicht mittels Neubau verstehen. Doch alle werden wir uns doch vermutlich einig darüber sein, dass

       langsame Änderungen schonender sind und
       das Ablösen des Alten durch besseres Neue angenehmer ist als harte Zwangs- oder Entbehrungs- Einschnitte.

Diese ganzen Demonstrationen und gesetzlichen Maßregelungen bezüglich des Klimawandels wären obsolet, wenn wir bereits neue, ökologischere Alternativen zu fossilen Energieträgern hätten. Und diese hätten wir bereits, wenn deren Entwicklung – ganz ohne Hektik und Panikmache – gefördert worden wäre. Mit dem derzeitigen Maßregelungsweg, werden wir diese ebenfalls bald haben. Nur es ist wie bei Kontoüberziehungen. Man hat das Gewünschte in jedem Fall, erspart oder geborgt, später oder früher. Nur ist die Kreditvariante teurer. Äquivalent dazu werden all diese Klimazwangsmaßnahmen zweifellos schmerzlicher und teurer sein, als gewollte Umstiege auf Besseres.
– Natürlich gibt es sehr wohl eine ‚Entschuldigung‘ für das derzeitige Vorgehen: Die Masse der Menschen ist unglaublich unflexibel und einsichtsresistent und erzwingt damit praktisch Zwangsmaßnahmen.

Oder die Kindererziehung/ Ausbildung! Myriaden von Tieren ziehen völlig aufwandslos lebensfähige Junge heran. Warum muss es ‚bei uns‘ mit Zwang, Gleichschaltung und Tränen geschehen, wenn unsere Kinder ja auch das Aufstehen, Gehen und Sprechen völlig zwanglos erlernten!?

Die zahllosen Untersuchungen, dass unsere Immunsysteme auch mit ‚diesem‘ Virus zurechtkommen und danach sogar besser immunisiert sind als mit Spritze, werden zwar nicht publiziert, sind aber vorhanden. Wozu also all diese Panikmache und de facto Zwangsimpfungen, wenn es auch ‚ganz von alleine‘ und nebenher geht!?

Dass die Landwirtschaft relativ wertlose Monokulturen produziert und höchst aufwändig die weitaus wertvolleren Beikräuter zu Tode spritzt ist einfach nur absurd! Dass erst Monokulturen massenweise ‚Schädlinge‘ anlocken und damit das Problem verursachen, nur so nebenbei …

Dabei – da kommt der Ex- Techniker leidenschaftlich in mir durch – Giftspritzen ist technisch gesehen die primitivste, aber umweltschädlichste Methode. In Gärten können Roboter längst selbständig mähen, in Häusern staubsaugen. Drohnen können im militärischen Bereich praktisch alles. Nur in der Landwirtschaft ‚muss‘ weiterhin breitflächig vergiftet werden, anstatt kleine Roboter fahrend oder fliegend rund um die Uhr die Felder pflegen zu lassen. Solch eine Bearbeitung wäre sowohl mit, bei der Aussaat angelegten Positionsdaten problemlos möglich, als auch durch Beikraut- Erkennungs- Programme. Vor 15 Jahren schon arbeitete ich in der Industrie erfolgreich mit optischen Erkennungsprogrammen, Pflanzenerkennungs- Apps kann heute jedermensch und jeder Roboter runterladen. Einzig die Bauern können nur mit ihren Hunderte- PS- Traktoren über die Felder brettern um alles platt zu machen …

Also nocheinmal: Wer wechselt nicht gern und freiwillig zu Besserem, wenn es vorhanden ist?
Und warum ist es nicht vorhanden!?

Derzeit wirbt zum Beispiel die Österreichische Bundesregierung, sündteuer und ganzseitig – mit Steuergeld natürlich! – nicht für bessere Heizungen oder Isolierungen, sondern gegen Kohle, Öl und Gas!


 
 
 


Rendi-Wagner zerstört SPÖ

21. Oktober 2021

Jaja, Du bist hier schon richtig!

Das ist ein Gesundheits-, Lebens- und Natur- Hilfe- blog.

Doch auch dazu bedarf es – zumindest vordergründig – der Politik.

Klar kann jedermensch, oder sollte ich sagen, kann jeder Paradiesling eigenverantwortlich, selbstbewusst und zivilisationsunabhängig leben. Klar, jede Wühlmaus, Libelle oder Singdrossel kann das. Warum dann nicht auch die ‚Krone der Schöpfung‘!?

Doch Menschen wurden und werden seit Beginn der sogenannten Zivilisation durch eine Mangel gedreht, die mehr Unsinn als Nützliches hervorbrachte.

Einer dieser Unsinns- Punkte ist das Wählen von ‚Vertretern‘!

Allein schon die Wortwahl, die Termiologie, zeigt, dass es sich dabei um die Entmündigung der Menschen handelt.

Denn ein selbstbewusst eigenständig und eigenverantworlicher Mensch braucht keine ‚Ver-treter‘!

Doch, ok, wir haben uns offensichtlich zur Unmündigkeit entschieden. Also wählen wir. Die ‚Kleinen‘ wählten einst die SPÖ, die für deren Rechte eintrat, die ‚Großen‘, die Profitmaximierer und Selbständigen wählten die ÖVP, die deren Interessen vertrat.

Na so ein Zufall aber auch, dass gerade unter einer rechts- grünen Regierung eine erfunden, künstliche Pandemie ausbrach, die die Großen bevorzugte und die ‚Kleinen‘ verarmte!

Und wen bitte sollen die ‚Kleinen‘ nun wählen, wenn ‚Ihrer‘ Partei eine Epidemiologin und Infektiologin vorsteht, deren Gehirnwaschung …, oh pardon! – deren Ausbildung nicht erkennen kann, dass diese Pandemie absolut nichts mit der Gesundheit der Bevölkerung, sondern ausschließlich mit profitablem Geschäftsinteresse und Kontrollübernahme zu tun hat?

Die traurige Tatsache, dass nun dieses schwachsinnige 3G sogar schon am Arbeitsplatz gilt, toppt dieses SPÖ-Debakel gleich nocheinmal. – Das muss man sich doch einmal vorstellen! Halb Italien ist wegen dieser unfassbaren Entmündigung und Benachteiligung der Arbeitenden auf der Straße. Und in Österreich u n t e r s t ü t z t die Arbeiterpartei sogar noch diesen unerträglich Wahnsinn !!!

Ich war bei einigen Demonstrationen gegen diese weit überzogenen Corona- Maßnahmen. Und beobachtete immer dasselbe Bild: Völlig normale, sich um ihre Kinder/ Enkel sorgende Menschen aus allen politischen Lagern müssen sich ins ‚rechte Eck‘ drängen lassen, da einzig die FPÖ gegen diese wahnwitzig überzogenen Anti- Corona- Maßnahmen opponiert.

Zu den Grünen, denen ich mich vor Jahrzehnten sehr nah und verbunden fühlte, will ich lieber gar nichts sagen. Sie ‚erreichten‘ mit Anschober, Mückstein und diesem erbärmlichen Präsidenten eine Menschen- Ferne, um nicht zu sagen Menschenverachtung, die mich einfach nur entsetzt …

Tja, aber nun zum positiven Teil dieser Entwicklung:

Es war ohnehin schon längst klar, dass diese Parteien- Demokratie überaus Lobbyisten- anfällig und das Gegenteil eines Garanten für das Bevölkerungswohl ist.

Also, liebe Leute, verlasst Euch nicht auf sogenannte ‚Vertreter‘, sonder lebt eigenverantwortlich und selbstbestimmt EUER Leben, schließt Euch zu Gemeinschaften zusammen und verlasst Euch nicht auf diese Politik- Clowns, die immer nur, wie die Fettaugen auf jeder Suppe, oben schwimmen     

Ich kann nur immer wieder wiederholen: Seht Euch die Natur an! Kein Fischotter, keine Kröte oder Blindschleiche brauchte je Politiker und überlebte nicht nur die Jahrtausende ihrer Entwicklung bestens, sondern ließ auch all die Blödheiten der ‚Krone der Schöpfung‘ aus

In diesem Sinne:


 
 
 


Die Grünen am Futtertrog

25. September 2020

Ich hab hier bereits geschrieben, dass meine letzte Wahl, meine letzte Grün- Wahl, die für den derzeitigen Präsidenten van der Bellen war, der dann als Präsident für meine – natürlich völlig selbstlosen – Anliegen unerreichbar war, obwohl er noch Wochen zuvor sich als ‚Präsident für alle‘ bewerben ließ.

Ich war schon ‚grün‘ als es noch nicht einmal die Grünen als Partei gab …

Auch der Gesundheitsminister Anschober – man glaubt es mittlerweile kaum: Auch ein Grüner – ist ein Skandal für jegliches grüne Gedankengut. Ich denke sogar, es gab nie einen gesundheitsferneren Pharma- und Panik- Minister.

Sag mir’s, falls ich falsch liege! Aber ich werde mir immer sicherer, dass JEDE noch so sympatische, selbstlose, menschennahe … Partei, sich noch korrumpierte, sobald sie am Futtertrog war.

Das letzte Beispiel:

    … Ich habe lange Zeit gedacht, meine Partei würde sich kritisch auseinandersetzen, wenn ich alle Fakten vorlege. Ich wollte, dass meine Partei die Partei ist, die den Menschen die Angst nimmt. Es ging mir darum. den Schaden von SARS COV2 und insbesondere die Folgeschäden zu minimieren. Daher habe ich von Anfang an versucht, in meiner Partei, einen kritischen Blick auf das Geschehen zu liefern. Jeder Diskussionsversuch wurde auf kommunaler Ebene abgewürgt. Ich wurde ausgegrenzt und stigmatisiert. Deshalb habe ich ein parteiinternes Diskussionspapier erstellt, in dem ich alle wissenschaftlichen Fakten aufgearbeitet habe, Ende März, Anfang April. Ich habe das mit allen Mitgliedern des Bundestages, mit allen Mitgliedern des Landtages und mit meiner Kreisebene geteilt. Aufgrund dessen wurde ich verleumdet, betituliert, als Verschwörungstheoretiker bezeichnet, öffentlich in meiner Partei. Ich blieb aber weiter kritisch und unbequem, habe mich davon nicht unterkriegen lassen …

Klingt doch sinnvoll und unverdächtig, oder?
David Claudio Sieber, ein deutscher Grüner, besser gesagt Ex- Grüner, der das bei der Anti- CORONA- Demo in Berlin gesagt hat, wurde wenige Tage nach dieser Rede von seiner Partei, den Grünen, gefeuert.

Was sagt uns payoli’s das?
Auch Parteien sind menschengemacht!

Einzig naturgemacht ist die Natur und