Dinner Cancelling

14. Juni 2010

Das Abendessen zu streichen ist eine Möglichkeit ab- oder zumindest nicht zuzunehmen. Es wird allerdings von vielen als Quälerei und Verzicht empfunden.
Sehr nachteilig auch der Wegfall des in manchen Familien einzig geselligen Beisammenseins des Tages.
Auch die fdH- Methode, nur halb soviel zu essen, ist eine verbreitete, wenn auch nicht sehr erfolgreiche Art etwas für die Linie zu tun.
Beiden Methoden ist gemeinsam, dass damit die Menschen noch mangelernährter werden, als würden sie normal weiteressen. Dass gerade die wohlhabendsten Gesellschaften die mangelernährtesten sind, gehört zu den vielen Zivilisations- Paradoxa, ist aber nachgewiesen.
Deshalb möchte ich Gewichts- und Figur- Bewussten, die sich für rein rohköstliche Ernährung nicht erwärmen können, vorschlagen eine Mahlzeit, z.B. das Abendessen durch ein rohköstliche Völlerei- Orgie zu ersetzen oder anstatt der fdH-, die eSd- Methode zu probieren.

Ein rohköstliches Dinner kommt den sozialen Bindungen entgegen, da man daran stundenlang herumnaschen kann ohne zu ‚platzen’, es sieht sehr attraktiv aus, macht wenig Arbeit und ist eine Vitalstoff-, Vitamin-, Spurenelemente-, Mineralstoffe- und Enzym- ‚Bombe’ die für Gesundheit sorgt.
Für solch ein Abendessen reicht es, einige Schüsseln mit Obst, Gemüse, ev. etwas vorgeschnitten, und Nüssen und Samen aufzudecken. Vielleicht noch einige Schälchen mit Dips, die im Mixer aber im Handumdrehen zubereitet sind, dazu.
Wenn man will als Dessert noch einige Trockenfrüchte oder ein Fruchtmus.
Ich bin überzeugt, dieses plaudernde Herumprobieren wird auch Dir bald Spaß machen ….

Die eSd- Methode meint, vor jeder Mahlzeit einen Salat zu servieren. Einerseits versorgt er mit den wichtigen Vitalstoffe, die dem Hauptgericht meistens fehlen. Man gewöhnt sich an das Essen von Salaten und lernt bald wirkliche Genuss- Salate zuzubereiten.
Andererseits stillen diese Vorspeisen den ersten Hunger und reduzieren somit die verzehrte Menge des Hauptgerichts.

Demnächst kannst Du hier unter ‚Da haben wir den Salat’ nachlesen, wie sehr sich Salat von den schlappen Gastronomie- Salaten unterscheiden, und eine durchaus auch vollwertige Hauptmahlzeit sein, kann.