Mjammmmmm!

8. März 2011

Kaum guckten heuer die ersten Bärlauch- Spitzen aus dem Boden, ‚musste’ ich sie auch schon ausrupfen und mir ein Bärlauch- Pesto machen.
Als Nicht- Rezept- Fan kann ich bloß sagen:

  • Bärlauch,
  • irgendwelche Nüsse oder Samen (ich hab diesmal rohe Erdnüsse und Sonnenblumenkerne genommen),
  • Salz und
  • Öl
  • in den kleinen Mixer,
  • einschalten,
  • fertig!
  • Schmeckt herrlich als Aufstrich auf rohe Cracker und verfeinert in Verdünnung Salatdressings, kann zu Toppings, Saucen oder Dips weiterverarbeitet werden und hält sich im Kühlschrank Monate.
    Weitere Bärlauch- Verwendungen gabs hier schon im Vorjahr.
    Um sich vor Verwechslung und Vergiftung zu schützen: Er muss unbedingt nach Knoblauch duften bzw. diese Hinweise sind ebenfalls dienlich.

     


    Ich fühlte mich …

    9. April 2010

    … heute beschenkt durch:

    mein Aufwachen am Morgen
    herrliches Amsel- Gezwitscher
    ein Glas frisches Wasser
    eine selten reife und süße Ananas
    wunderbar wärmende Frühlingssonne
    weiches Gras unter meinen nackten Füßen
    Gänseblümchen und erste Löwenzahnblüten
    meine Kraft die ich beim Radfahren spürte
    ein witziges Gespräch im Supermarkt
    ein, in allen Farben schillernder Käfer, der meinen Weg kreuzte
    die Kirschblüte im Garten
    ein herrliches Bärlauchdressing über dem Salat
    die Ruhe der Fische im Biotop
    ein genialer Artikel von Dr.Probst
    Jussi Björling im Radio
    eine Reparatur klappte auf Anhieb
    ein Lächeln im Vorbeigehen
    ein wunderbar perfekter Paar- und Synchronflug zweier Vögel
    eine Erzählung meines Sohnes
    meine tot vermeinte Jiaogulan treibt aus
    ein ganz netter, überraschender Anruf
    ….

    plus ‚1000‘ Selbstverständlichkeiten wie fließendes Wasser, flauschiges Bett, Dach über’m Kopf, belebte Mitwelt, blauer Himmel, sprechen, sehen, hören, fühlen, denken, bewegen können …