Tag der ehrlichen Medien

9. Januar 2017

Diesen Tag gibt es noch nicht und wird es auch nie geben. Denn Medien wurden dafür geschaffen, die Menschen dumm zu halten und von den wirklich wichtigen Dingen abzulenken.
Man kann diese Tatsache nur vergleichen mit dem Spruch:

Würden Wahlen etwas verändern wären sie längst abgeschafft.

Auch Medien, die den Menschen die Augen öffneten, wären längst vom Markt genommen.

Gäbe es für einen Tag die Verpflichtung zur Medien- Ehrlichkeit würde das ungefähr so aussehen:

ehrliche_medien1
ehrliche_medien2
ehrliche_medien3

 

 

 


Hingucker

25. Mai 2015

hinsehen‚Hingucker‘ ist ein sehr gängiger Begriff heute.
Doch die ganz ‚unverbesserlichen‘ Leser dieses blogs wissen, dass mir das ‚wirkliche Hinsehen‘ oft schon ein wichtiges Thema war.
Diese beiden ‚Blickarten‘ haben absolut nichts miteinander zu tun. Vielmehr zeigt erstere bloß die Oberflächlichkeit, die gerade die Zweitere gerne durchdringen würde.

Also nocheinmal: Warum ist das ‚wirkliche Hinsehen‘ so wichtig?
Was genau ist das ‚wirkliche Hinsehen‘?
Wirkliches Hinsehen ist bedingungslose Ehrlichkeit! Vor allem zu und mit sich selber.
Nur zu gerne behübschen wir unsere Leben und Charaktere, reden oder denken sogar, uns so manches schön …

Das tun alle!
Und jetzt kommt das völlig Ver-rückte! Halt Dich fest!

Nur weil alle das tun, haben wir erst unsere Probleme die wir verleugnen und nicht sehen wollen!
Wenn EineR lügt, ist das bloß eine Lüge. Wenn alle das tun, erzeugen sie gesellschaftlichen Druck! – DER wiederum alle nochmehr lügen und verbergen lässt!
Ja! So läuft das!
Lass dieses Bild etwas ‚einsickern‘! …

Oder umgekehrt gesagt: Sei einmal ehrlich zu Dir! Sieh mal genau und wirklich hin!
‚Gesteh‘ Dir ein, dass Du vielleicht urfaul, eine Langeweilerin oder ein Dummkopf bist! Sei Dir gewahr, dass Du stinkst und streitsüchtig, ‚leicht angerührt‘ und egoistisch bist!
Sieh Dir das alles völlig offen an!
Akzeptiere wie es ist. So ist es einfach! Aus! Pasta!

Erst nach dieser schonungslosen Ehrlichkeit werden Dir auch die Lügen und ‚Geheimnisse‘ der Anderen dämmern, werden sich diese unzähligen Schleier, an denen alle mitweben, mit denen alle verhüllen was normal sein sollte, sich langsam lüften.
Dann wirst Du Schritt um Schritt erkennen, dass wir alle einer fatalen Systematik und Lüge aufgesessen sind, dass wir alle dieselben Bedürfnisse haben, dass unsere Schwächen gar keine solchen sind.

Ich garantiere Dir, Du wirst den folgenden Erdrutsch Deines Weltbildes erst gar nicht fassen können!
Du wirst aus dieser so einfachen Übung wie ein Paradiesvogel aus grauer Asche aufsteigen. Du wirst fremde Idioten und zickige Emanzen geschwisterlich und liebevoll umarmen. Du wirst klar sehen in welchen Wahnsinn und verlogenen Druck wir uns gegenseitig getrieben haben. Es werden Lasten, Ängste und Trugbilder von Dir abfallen …
Du wirst ein wunderbar entspannter Mensch sein!
– Der nichtmal mehr Aufforderungen wie
paradise your life !
braucht       😉

Du BIST im Paradies und kennst Dich und Deine Bedürfnisse genau. Du respektierst sie und erfüllst sie Dir gern. Dir schwatzt man keine der gängigen, einkommensträchtigen Produkte und Verführungen mehr auf oder kann Dir sonstwas Ungewolltes reinwürgen. Niemand mehr kann Dich zu Hass und Bösartigkeiten verführen. Keiner kann Dir mehr etwas vormachen! Weder die Wissenschaften, noch die Medien oder Religionen! Du spürst genau was gut für alle ist!
Du siehst, dass es kein ICH, kein DU, dass es nur ein gemeinsames WIR ALLE gibt.
Du siehst Dich und die Welt klar wie einen Bergsee vor Dir und handelst vortan immer zum Wohle ALLER.
– Und wenn nicht? Dann gilt das sorglose ‚Was kümmert mich mein Anderssein von gestern!?‘

Und das alles, durch ein bisserl ‚WIRKLICH HINSEHEN‚ 😉

 

 

 


Verbogene Geradlinigkeit

8. September 2012

Kürzlich gaben Kommentatoren dieses blogs ihrem Entsetzen Ausdruck, dass der Rohkostpionier Konz beim Essen von Gekochtem ‚erwischt‘ wurde.
Auch sonst habe ich hier im blog sehr oft mit Dogmatik zu tun.
Deshalb hier meine Sicht zu menschlicher Geradlinigkeit und vielleicht für manche eine erhellende Korrektur des gängigen Geradlinigkeitsdenkens.

1) Ehrlichkeit, Geradlinigkeit, Treue, etc. sind keine natürlichen Eigenschaften. Sie wurden von den Herrschenden ‚erfunden‘ bzw. dem ‚einfachen Volk‘ mit Hilfe des Klerus übergestülpt, um es leichter lenkbar zu machen.
‚Die Kirche hat die Sünden, die es nirgends in der Natur gibt, erfunden, um dann die Menschen davon freizusprechen‘
‚Herrschende nehmen sich was sie wollen, lügen, dass sich die Balken biegen, aber verlangen – mit Justiz- Unterstützung – von anderen Ehrlichkeit‘

2) Dieser historischen Vorgabe entsprechend reagieren Menschen gerne mit einem ausgeprägten ‚Schubladendenken‘. Nur zu gerne vereinfachen wir, beurteilen wir.
Beur-teilen aber bedeutet teilen. Und teilen heißt, wir bekommen nie mehr das Ganze; beschränken uns also selber …

3) Sehen wir uns eine Schublade, etwas Künstliches an! Welche Kontur hat sie?
Geradlinig! Toleranz- und Bewegungs- los. Einengend und geradlinig.
– Schon Friedensreich Hundertwasser hielt die gerade Linie für gottlos!

Dagegen: Sehen wir uns die Kontur eines Baumes, einer Wolke, eines Menschen, etwas Natürlichen an!

DAS soll unser Rahmen sein!
Nicht pingelig und ‚gottlos geradlinig‘, sondern Konsistenz mit weichen, beweglichen Konturen!

Denn

4) Akribische Grenzen haben etwas von Enge, von Beurteilen, einen Hauch von Negativ- Energie.
Weiche, diffuse Formen aber ziehen ebenfalls Grenzen. Aber weiche Grenzen, die die Energie von Freiheit, von Großzügigkeit, von Größe haben …
Eben natürliche und menschliche Eigenschaften!

Solch ein Bild und Verhalten ist Natur! Und damit gesund!

 


Warum Kinder lügen …

19. April 2012

… titelte kürzlich eine Illustrierte.
Eine Frage, die mich sehr reizte, sie nicht mit all dem mainstream- und Psychologen- Blabla zu beantworten, wie das in dieser Zeitschrift geschah, sondern – wieder mal – ins Tierreich zu gucken.
Wie man heute weiß, wie zahlreiche Verhaltensforscher durch Versuche und noch mehr Naturliebhaber durch Beobachtung schon festgestellt haben, ‚lügen‘ alle Tiere.

Sind nun alle diese Tiere ‚böse‘? Oder gar sündig? Müssen sie in den Beichtstuhl? 😉

Jedes Lebewesen ist sich selbst am nächsten. Das ist absolut ok und muss sogar so sein, da es, da auch wir, sonst schon längst ausgestorben wären.
Da ist Lügen eines der vielen legitimen Hilfsmittel unter vielen, den eigenen Vorteil wahrzunehmen.

Woher kommt dann die Verurteilung des Lügens? Woher der hehre Anspruch der bedingungslosen Ehrlichkeit?
Ich verrat‘ es Euch!

Ganz Ausgeschlafene, wie Könige, Kaiser und andere Herrscher ‚erfanden‘ mit Hilfe der Kirchenleute diese Sünde um die ’normalen Leute‘ besser kontrollieren zu können!

Ja, sie schufen die Lüge! – Und waren selbst die allergrößten Lügner!
Sie behaupteten, dass Lügen etwas ganz Schlimmes wäre, logen und betrogen selber aber, dass sich die Balken bogen bzw. dass sie leichter über andere herrschen konnten.
Das hat offensichtlich bis heute niemand durchschaut.
Immer noch werden Kinder zur Aufrichtigkeit erzogen, um sie besser lenken zu können, um sich das Leben einfacher zu machen.

Und das Schlimmste daran: Lügen, Schwindeln, Täuschen und Verstellen ist in der freien Natur absolut ok. Denn da gibt es keine Gier. Es wird nur solange gelogen, bis die eigenen Bedürfnisse befriedigt sind. Danach kommen auch die weniger Schlauen zum Zug.
In der Zivilisation jedoch gibt es keine Grenzen. Da ist die Gier schier unbegrenzt. Da wird verdient und ausgebeutet, auch wenn schon die 20. Villa ergaunert wurde, wenn schon Millionen am Konto liegen.
DIESE Lügner sind eine echte Gefahr für alle!

Doch – guck mal genau hin! – gerade DIE werden nicht als Lügner erkannt oder gebrandmarkt, sondern noch hoffiert und bewundert! Das sind unsere Stars, Millionäre, Chefs, Tycoons, Bosse, etc.
Und warum wird dieses Unrecht, diese Schlitzohrigkeit nicht gesehen? Warum meint ‚der kleine Mann’/ ‚die kleine Frau‘ jemand könnte tatsächlich 1000 oder 10.000 mal tüchtiger sein, als jemand anderer?
Weil wir alle uns immer noch in dieser ‚Lügen- Hypnose‘ befinden, die uns überzeugt sein lässt, dass ‚Große‘ edel und gut sind und nicht lügen, während ‚die Kleinen‘ sich weiterhin bemühen müssen noch ehrlicher zu werden.

Liebe Leute, macht Euch frei von diesem Zaumzeug!
Wenn Ihr etwas unbedingt wollt, lügt so gut ihr könnt 😉
Aber bleibt auf dem Boden und werdet keine Unverschämten!
In EUREM Interesse!

 

 
PS: Siehe dazu auch ‚Der Super- Egoismus‘

PPS: Neben der gezielten Lüge ist – was heute praktisch nur mehr an Kindern zu beobachten ist – das Lügen aus überbordender Fantasie eine weitere zu akzeptierende Art der ‚Unwahrheit‘. Ich finde die Fülle und Vielzahl an Realitäten die von Fanatsievollen und Kindern noch bewohnt und benutzt werden, berauschend. Die Festlegung auf eine Realität erscheint mir oft als schmerzliche Einschränkung …
Also auch in diesem Fall ist Lügen eher eine Bereicherung!

Auch die sogenannten Not- und Höflichkeits- Lügen verbreiten mehr Freude als Leid und sind damit also ebenfalls eine Bereicherung.

Gibt’s eigentlich noch irgendeinen Grund NICHT zu lügen? 😉